Zum Inhalte wechseln

Werder Bremen - FC Augsburg

Bundesliga

Werder Bremen 3

  • Y Osako 6', 67'
  • J Sargent 21'

FC Augsburg 2

  • R Vargas 12', 46'
  • S Lichtsteiner  34'

Live-Kommentar

comment icon

Das war es aus der Stadt an der Weser. Gleich folgt um 18:00 Uhr noch das letzte Spiel dieses 3. Bundesliga-Spieltags: Eintracht Frankfurt gegen Fortuna Düsseldorf. Im vergangenen Jahr endete dieses Spiel 7:1, mal schauen, ob es heute ähnlich torreich wird. Es lohnt sich auf jeden Fall reinzuklicken. Ich bedanke mich für das Mitlesen und wünsche Ihnen, egal ob mit oder ohne Fußball, noch einen schönen Sonntag!

comment icon

In der Liga steht für beide Mannschaften jetzt erstmal die Länderspielpause an. Die Bremer haben nun genau zwei Wochen Ligapause, denn am 4. Spieltag geht es sonntags um 15:30 Uhr im Stadion an der alten Försterei gegen Union Berlin. Der FCA hat einen Tag früher ein Heimspiel gegen Europa-League-Teilnehmer Eintracht Frankfurt.

comment icon

Durch den ersten Sieg in dieser Saison verbessert sich Werder auf Rang 13. Viel wichtiger dürfte der Erfolg für die Moral und das Umfeld sein. So bleiben den Werder-Verantwortlichen Diskussionen in der Länderspielpause erspart. Der FCA bleibt mit einem Punkt auf Platz 16.

comment icon

Vorne hui, hinten pfui - so lässt sich der heutige Sonntag aus Bremer Sicht zusammenfassen. Und so war dieser 3:2-Erfolg gegen Augsburg trotz teils deutlicher Überlegenheit am Ende hart erkämpft. Yuya Osako brachte die Gastgeber in der 6. Minute nach einem Konter in Führung. Sechs Minuten später erzielte Vargas per Kopf den Ausgleich. In der 21. Minute stellte Sargent mit einem technisch sehenswerten Treffer auf 2:1. Danach entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, aber die Bremer nutzten ihre Chancen nicht. Zehn Minuten vor der Pause flog Stephan Lichtsteiner mit Gelb-Rot vom Platz, was die Augsburger natürlich zusätzlich schwächte. Doch der erste Treffer in Durchgang zwei gelang den Gästen. Vargas vollendete einen Konter in der 46. Minute zum 2:2 und schockte Grün-Weiß. Osako brachte seine Mannschaft in der 67. Minute erneut in Führung. Bremen blieb dominant, ließ aber immer wieder Augsburger Chancen zu und hatte Glück, dass Niederlechner in der 82. Minute nur den Pfosten traf. Insgesamt ist der knappe Bremer Sieg aber verdient.

full_time icon

Das war es. Bremen gewinnt mit 3:2.

comment icon

So kann es Augsburg nochmal mit einem langen Ball versuchen. Die Abwehr klärt.

comment icon

Die letzten Sekunden laufen. Die Bremer gewinnen am eigenen Strafraum, schlagen ihn dann aber blind nach vorne.

yellow_card icon

Pavlenka sieht Gelb wegen Zeitspiels.

substitution icon

Yuya Osako wird durch Christian Groß ersetzt. Osako erhält großen Applaus.

comment icon

Richter zieht aus der Distanz ab. Der Schuss geht zwar drüber, aber das könnte hier nochmal eine ganz knifflige Schlussphase für die Gastgeber werden.

comment icon

Drei Minuten Nachspielzeit. Gelingt dem FCA tatsächlich noch der Ausgleich?

yellow_card icon

Florian Niederlechner holt sich noch Gelb wegen Meckerns ab.

substitution icon

Auch Bremen wechselt noch einmal. Martin Harnik darf für die letzten Minuten ran. Füllkrug geht runter.

comment icon

Pedersen flankt in die Mitte. Niederlechner köpft über den Kasten.

highlight icon

Klaassen verursacht mit einem Handspiel einen Freistoß in guter Position. Max hält von halbrechts aus mehr als 20 Metern drauf. Der Versuch wird abgefälscht und so muss Pavlenka sein ganzes Reaktionsvermögen auspacken, um den erneuten Ausgleich zu verhindern.

substitution icon

Letzter Wechsel bei den Gästen. Mads Pedersen kommt für Philipp Max.

comment icon

Bremen im Angriff. Drei gegen Fünf. Eggestein spielt aus dem Zentrum auf halbrechst zu Pizzaro. Der Peruaner spielt den Pass wieder in die Mitte, der Ball wird abgefälscht und Koubek fängt.

highlight icon

Glück für Bremen! Niederlechner schießt mit links aus der Strafraummitte. Sein Schuss geht an den rechten Pfosten! Hier ist noch gar nichts entschieden.

substitution icon

Florian Kohfeldt vollzieht in der 82. Minute einen Generationenwechsel, im wahrsten Sinne des Wortes: Der 19-jährige Sarget macht Platz für den 40-jährigen Pizzaro.

comment icon

Wieder eine Flanke in den Augsburger Strafraum. Sargent erhält am langen Pfosten das Spielgerät und schießt aus spitzem Winkel. Sein Rechsschuss geht aber vorbei.

comment icon

Die letzte Viertelstunde der regulären Spielzeit ist angebrochen. Werder ist hier nach wie vor überlegen. Allerdings müssen sie hinten weiter aufpassen. Denn wenn die Gäste mal vors gegnerische Tor kommen, wird es auch direkt gefährlich.

comment icon

Kopfballchance für Füllkrug. Lang mit der Flanke,, der Kopfball von Füllkrug wird aber von Koubek gehalten.

highlight icon

Finnbogason hat direkt die Chance zum Ausgleich. Nach einer Flanke von Max von der linken Seite kommt der Isländer in der Mitte zum Kopfball. Drüber. Das wäre ein Einstand gewesen ...

substitution icon

Zweiter Wechsel beim FCA. Alfred Finnbogason soll für neue Torgefahr sorgen. Dafür muss allerdings der Doppel-Torschütze, Ruben Vargas, runter.

highlight icon

Und plötzlich sind die Gäste im Bremer Strafraum. Richter hält von rechts drauf. Pavlenka hält.

comment icon

Osako spielt Friedl den Ball perfekt auf die linke Seite. Der Österreicher flankt direkt flach in die Mitte. Koubek blockt zur Ecke.

comment icon

Die Führung ist verdient. Zwar hatte Bremen in dieser zweiten Hälfte noch nicht die Offensivstärke aus Halbzeit eins, aber sie sind deutlich überlegen.

goal icon

TOOOR! BREMEN - Augsburg 3:2. Osako zum Zweiten! Friedl flankt von der linken Seite in den Strafraum. Der Japaner nimmt die Hereingabe direkt und drischt die Kugel mit rechts aus gut sieben Metern unter die Latte. Koubek ist chancenlos.

comment icon

Vorlage Marco Friedl

highlight icon

Wieder ein Standard für die Gastgeber. Das ist eine Sache für Sahin. Dessen Flanke klärt die Abwehr genau vor die Füße von Moisander. Der Verteidiger zieht aus gut 12 Metern ab. Sein Linksschuss geht ans rechte Außennetz.

comment icon

Bremen gewinnt wieder an Selbstvertrauen und so langsam sehen die Zuschauer wieder ein grün-weißes Powerplay. Es gibt die nächste Ecke. Sahin flankt Richtung Elfmeterpunkt, dort wirkt Lang ein bisschen überrascht, weil Füllkrug die Flanke verpasst. Lang kriegt die Kugel auf den Kopf, hat aber keine Chance mehr den Ball aufs Tor zu bringen.

comment icon

Jedvaj mit einem Handspiel links vorm Strafraum. Der anschließende Freistoß führt aber nicht zu einer Torchance.

highlight icon

Flanke von Klaassen von halblinks mit dem rechten Fuß. Die halbhohe Hereingabe ist für Sargent gedacht, dieser lässt aber durch und so wird die Flanke zum Schuss. Der Ball geht ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. Da wäre Koubek eiskalt erwischt worden.

comment icon

Eckball von der rechten Seite für die Gastgeber. Sahin flankt die Ecke scharf herein, findet aber keinen Abnehmer.

highlight icon

Osako probiert ebenfalls einen Distanzschuss. Sein Rechtsschuss aus 25 Metern geht aber rechts vorbei. Das war der erste Bremer Torschuss in der zweiten Halbzeit.

highlight icon

Jetzt wird es langsam wild. Nächster Ballverlust der Bremer im Aufbauspiel auf Höhe der Mittellinie. Richter verzichtet auf einen Pass in die Spitze, sondern schießt von der Mittellinie direkt aufs Tor. Seine Bogenlampe ist aber keine große Schwierigkeit für Pavlenka, der rechtzeitig reagiert und den Ball vor der Linie aufnimmt.

comment icon

Friedl verliert den Ball in der gegnerischen Hälfte. Die Gäste probieren es erneut mit einem hohen Steilpass auf Niederlechner. Aber das Zuspiel ist viel zu ungenau.

comment icon

Erster Hauch von Gefahr durch ein Kopfballpass von Klaassen von halblinks im Strafraum in die Mitte. Aber die Abwehr passt auf.

comment icon

Es scheint, als müssten sich die Bremer von diesem Gegentreffer erstmal erholen. Noch haben sie keinen Angriff ordentlich zu Ende gespielt.

comment icon

Da dachten viele im Stadion, sie sehen eine Fortsetzung des Bremer Sturmlaufs aus Durchgang eins und dann schocken die Augsburger erstmal alle Grün-Weißen mit einem simplen Konter, den Vargas vollendet.

goal icon

TOOOR! Bremen - AUGSBURG 2:2. Ein toller Konter der Gäste führt zum Ausgleich. Niederlechner wird mit einem langen Ball auf links auf die Reise geschickt. In der Mitte läuft Vargas mit. Niederlechner sieht den Schweizer und passt ins Zentrum. Vargas muss nur noch einschieben und erzielt seinen zweiten Treffer am heutigen Tag.

comment icon

Vorlage Florian Niederlechner

match_start icon

Weiter geht es in Bremen.

substitution icon

Martin Schmidt wechselt in der Pause und bringt Marek Suchy für Michael Gregoritsch.

half_time icon

Pause im Weserstadion. Bremen führt mit 2:1.

comment icon

Friedl traut sich, aus der Distanz zu schießen. Jedoch ohne Erfolg. Dieser Versuch verfehlt das Tor deutlich.

comment icon

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

highlight icon

Sahin erhält einen Abpraller im Rückraum und zieht mit links aus gut 20 Metern ab. Knapp vorbei.

highlight icon

Nächste große Chance. Klaassen bedient Osako von links mustergültig im Rückraum. Osako ist 15 Meter vor dem Kasten komplett frei, schafft es aber nicht, den Ball aufs Tor zu bringen. Sein Schuss geht rechts daneben.

comment icon

Etwas mehr als fünf Minuten sind noch zu spielen. Die Bremer drücken hier auf das 3:1.

highlight icon

Eckball für Werder. Sahin tritt ihn in den Strafraum. Füllkrug köpft am kurzen Pfosten aufs Tor. Knapp links vorbei.

comment icon

Der anschließende Freistoß von der linken Seite kommt gefährlich in den Sechzehner, aber kein Spieler kommt an die Kugel.

comment icon

So aber spielt der FCA jetzt nur noch mit zehn Mann.

red_card icon

Gelb-Rot für Lichtsteiner! Der Schweizer läuft Füllkrug in die Hacken und bringt den Bremer zu Fall. Das ist definitiv ein Foul. Aber da Gelb-Rot zu geben, ist eine harte Entscheidung.

comment icon

Das Spiel geht wieder weiter.

comment icon

Sahin bleibt verletzt liegen. Das wäre bitter für Bremen. Das Spiel ist unterbrochen

highlight icon

Wieder läuft ein Angriff über Füllkrug. Er passt die Kugel von links scharf in den Strafraum. Eggestein geht zum Ball und zieht direkt ab. Ein Augsburger Knie blockt den Abschluss.

comment icon

Füllkrug hält aus der Distanz drauf. Sein Schuss geht aber vorbei.

highlight icon

Das Spiel wird hitziger. Das liegt auch daran, dass die Augsburger beim Tor von Sargent reklamierten, dass der Ball vor dem Pass von Lang auf Sahin bereits hinter der Seitenauslinie war und das Tor somit gar nicht hätte zählen dürfen. Jedoch konnte dies vom Videoschiedsrichter nicht eindeutig festgestellt werden und so ist es keine eindeutige Fehlentscheidung. Daher zählt der Treffer.

yellow_card icon

Kampf um den Ball zwischen Lang und Vargas. Der Bremer geht mit leicht tiefem Kopf zum Ball und wird dabei von Vargas voll im Gesicht getroffen. Das ist natürlich Gelb.

yellow_card icon

Lichtsteiner liefert sich auf der linken Seite ein Scharmützel mit den Bremern und sieht dafür Gelb.

goal icon

TOOOR! BREMEN - Augsburg 2:1. Und schon ist wieder Stimmung im Weserstadion! Lang setzt sich an der Mittellinie an der linken Außenlinie durch. Er spielt auf Sahin. Der Mittelfeldspieler hebt das Leder in den Lauf von Sargent. Der US-Amerikaner macht das technisch dann herausragend, indem er das Leder steil über den herauslaufenden Koubek hebt und sich somit das Tor auflegt, weil er anschließend nur noch einschieben muss.

comment icon

Vorlage Nuri Şahin

comment icon

Friedl auf Füllkrug. Der flankt von links in den Strafraum. Max klärt per Kopf.

comment icon

Friedl wagt sich mit nach vorne und probiert eine Flanke von links. Aber die Abwehr kann klären.

comment icon

Das Spiel hat sich nach dem Ausgleich etwas beruhigt. Werder mit mehr Ballbesitz.

comment icon

Scharfe Flanke von Lang von der rechten Seite. Ein Augsburger köpft die Kugel aus dem Strafraum.

comment icon

Zwei Tore nach 15 Minuten - die neutralen Zuschauer können sich nicht beschweren. Ein flotter Beginn diese Partie.

goal icon

TOOOR! Bremen - AUGSBURG 1:1. Gregoritschs Flanke von links segelt über alle hinweg. Aber Lichtsteiner erläuft die Kugel auf der rechten Seite und bringt den Ball nun von der anderen Seite in den Strafraum. Vargas geht in der Mitte zum Ball und nickt aus gut sieben Metern ins linke Eck ein.

comment icon

Vorlage Stephan Lichtsteiner

highlight icon

Max bringt den Eckball herein. Gregoritsch steigt hoch, köpft aber über das Tor.

highlight icon

Vargas zieht auf links im Strafraum leicht in die Mitte und legt sich die Kugel auf den linken Fuß. Beim Abschluss rutscht er jedoch aus und schießt sich selbst an. Pavlenka hat daher keine Mühe und pariert zur Ecke.

highlight icon

Direkt die nächste Chance für die Bremer hinterher. Füllkrug schießt mit rechts im Strafraum. Koubek ist zur Stelle und verhindert das frühe 2:0 für Werder.

goal icon

TOOOR! BREMEN - Augsburg 1:0. Klaassen macht das Spiel schnell. Füllkrug köpft in den Lauf von Osako, der seinen Bewachern entwischt und dann an Koubek vorbei ins rechte Ecke einschiebt.

comment icon

Vorlage Niclas Füllkrug

comment icon

Augsburg im Angriff. Dann aber verlieren sie nahe des gegnerischen Strafraums den Ball.

comment icon

Gregoritsch spielt einen Pass nach vorne auf Niederlechner. Jedoch steht der Stürmer im Abseits.

match_start icon

Los geht es in Bremen.

comment icon

Der Trainer der Gäste, Martin Schmidt, geht auch mit einer veränderten Startaufstellung in diese Partie. Im Vergleich zum 1:1 vergangenes Wochenende gegen Union Berlin gibt es zwei Neuerungen: Marco Richter und Felix Uduokhai spielen für Andre Hahn und Carlos Gruezo.

comment icon

Und so spielt der FCA: Koubek - Lichtsteiner, Jedvaj, Uduokhai, Max - Richter, Khedira, Gregoritsch, Baier, Vargas - Niederlechner.

comment icon

Bremens Trainer Florian Kohfeldt tauscht gegenüber der 3:2-Niederlage bei der TSG Hoffenheim auf zwei Positionen. Neuzugang Michael Lang und Joshua Sargent spielen für den verletzten Ömer Toprak und den gelb-rotgesperrten Johannes Eggestein.

comment icon

Fehlen noch die Aufstellungen. Beginnen wir mit den Gastgebern. So startet Werder: Pavlenka - Lang, Gebre Selassie, Moisander, Friedl - M. Eggestein, Sahin, Osako, Klaasen - Sargent, Füllkrug.

comment icon

Heute wären die Gäste mit einem Punkt sicherlich zufrieden. Werder hingegen braucht eigentlich den Sieg, um Diskussionen in der Länderspielpause zu vermeiden.

comment icon

Neben einer Torgarantie gibt es auch eine hohe Siegergarantie. Keines der vergangenen 14 Duelle endete Unentschieden. Acht Mal gewann Augsburg und sechs Mal Bremen.

comment icon

Diese Begegnung besitzt eine Torgarantie. In allen 16 Bundesliga-Duellen fiel mindestens ein Treffer. Das torreichste Aufeinandertreffen gab es im September 2014, als der FCA Zuhause mit 4:2 siegte.

comment icon

Blickt man jedoch ein bisschen weiter zurück, dann gestaltet sich die Bilanz in Bremen deutlich freundlicher: In der Saison 2017/2018 siegte der FCA mit 3:0. In den zwei Spielzeiten davor gab es jeweils einen 2:1-Auswärtssieg.

comment icon

Geht es nach Trainer Schmidt, wird Augsburg sein Punktekonto heute aufstocken: "Wir reisen ganz klar nach Bremen, um dort zu punkten!" In der vergangenen Saison gelang dies jedoch nicht. Im Februar kassierten die Augsburger im Weserstadion ein 0:4.

comment icon

Der FCA hat immerhin schon einen Punkt auf dem Konto. Am vergangenen Spieltag gab es ein 1:1 gegen Aufsteiger Union Berlin. Dieses Ergebnis hat schon deutlich mehr Aussagekraft, als die 1:5-Niederlage zum Auftakt gegen Meisterschaftsanwärter Dortmund.

comment icon

Neu ist diese Situation für die Grün-Weißen allerdings nicht. Zum dritten Mal in den vergangenen vier Spielzeiten steht Bremen nach den ersten zwei Liga-Partien mit null Punkten da.

comment icon

Das weiß auch Trainer Florian Kohfeldt. Auf der Pressekonferenz vor dem Spiel sagte er: "Es geht darum, endlich Punkte zu sammeln. Diese Null da, die nervt mich. Wir wollen so nicht in die Pause gehen."

comment icon

Zwei Spiele, null Punkte - so hatten sich die Bremer den Auftakt in diese Bundesliga-Saison ganz sicher nicht vorgestellt. Dabei waren die Gegner mit Düsseldorf und Hoffenheim durchaus machbar. So aber müssen die Werderaner heute siegen, wenn sie nicht mit schlechter Stimmung und auf einem Abstiegsplatz in die Länderspielpause gehen wollen.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 3. Spieltages zwischen Werder Bremen und dem FC Augsburg.