Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Werder Bremen - 1. FC Köln. Bundesliga.

Werder Bremen 1

  • L Bittencourt ( 11m)

1. FC Köln 1

  • N Moisander ( ET)

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich aus Bremen. In Sachen Bundesliga sind wir morgen ab 15:30 Uhr mit der Samstags-Konferenz sowie den Einzelspielen wieder für Sie da. Bleiben Sie weiterhin gesund!

comment icon

Werder dagegen war über 90 Minuten die bessere Mannschaft, aus dem Spiel heraus gelang der Mannschaft von Florian Kohfeldt aber zu wenig, selbst nach dem 0:1 ging nicht wirklich etwas nach vorne. Folgerichtig fiel der Ausgleich durch einen Elfmeter. Die Schlussoffensive des SVW kam zu spät für einen Sieg. Werder reist kommende Woche zu den Bayern.

comment icon

Der FC bekam durch das Eigentor von Moisander ein unerwartetes Geschenk, am Ende sorgte der fünfte Elfer gegen das Team von Markus Gisdol aber erneut dafür, dass die Gäste keine drei Punkte mitnehmen konnten. Offensiv war Köln aber deutlich zu harmlos, um einen Sieg wirklich verdient zu haben. Die Kölner treffen kommende Woche auf Union Berlin.

full_time icon

Schluss in Bremen! Werder und der 1. FC Köln trennen sich 1:1!

comment icon

Bremen bringt nur noch hohe Bälle in den Kölner Strafraum, das wirkt allerdings alles etwas kopflos. Die Kölner kämpfen um jeden Zentimeter.

comment icon

Die Nachspielzeit wird angezeigt, drei Minuten gibt es oben drauf.

comment icon

Köln macht keine Anstalten, nochmal offensiv tätig zu werden. Es spielt nur noch Werder, dem aber ebenfalls die Zeit davon läuft.

comment icon

Bittencourt probiert es selbst, setzt den Versuch diesmal aber deutlich über den Kasten von Zieler.

comment icon

Gute Freistoßgelegenheit für Werder! Bittencourt will leicht links vor dem Sechzehner in den Strafraum durchstecken, Özcan fährt den Arm aus und provoziert einen Freistoß. Die Kugel liegt 17 Meter vor dem Tor bereit ...

penalty_goal icon

Tooooor! SV WERDER BREMEN - 1. FC Köln 1:1! Bittencourt verlädt Zieler und schiebt unten links ein, zweiter Saisontreffer für ihn.

comment icon

Zehn Minuten noch bis zum Abpfiff. Halten die Kölner den Vorsprung oder gelingt Werder noch der Lucky Punch?

comment icon

Chong probiert es mal mit einem Abschluss aus 17 Metern leicht linker Position, sein Flachschuss ist im kurzen Eck aber kein Problem für Zieler.

comment icon

Noch bläst Florian Kohfeldt nicht zur vollen Schlussoffensive, viel Zeit bleibt den Bremern aber nicht mehr. Der SVW ist offensiv weiterhin nicht gefährlich genug, die Kölner können das recht einfach verteidigen.

substitution icon

... und Mbom wird durch Chong ersetzt.

substitution icon

Und auch Bremen tauscht zweimal: Möhwald kommt für Toprak ...

substitution icon

... und Drexler wird durch Katterbach ersetzt.

substitution icon

Doppelwechsel beim FC: Für links hinten kommt zunächst Jannes Horn für Katterbach ...

comment icon

Florian Kohfeldt wirkt an der Seitenlinie genervt, Markus Gisdol holt alle Defensivspieler, die er noch zur Verfügung hat, zur Bank. Der FC-Coach will den Sieg nun verteidigen.

comment icon

Der Gegentreffer stellt die Partie für Werder nun natürlich komplett auf den Kopf. Die Gastgeber müssen nun nicht nur weiter vesuchen, die Kölner Defensive zu überwinden, sie brauchen den Treffer nun auch mindestns für einen Punkt.

own_goal icon

Tooooor! SV Werder Bremen - 1. FC KÖLN 0:1! Und plötzlich ist der FC vorne! Nach dem Foul an Katterbach bringt Wolf einen Freistoß von links an den langen Pfosten, wo Moisander mit langem Bein klären möchte, die Kugel aber in die eigenen Maschen setzt.

yellow_card icon

Es wird hitziger! Osako grätscht Katterbach von der Seite um, auch für den Japaner ist es die zweite Gelbe Karte der Saison.

substitution icon

Und auch Werder wechselt: Osako soll für Rashica frischen Wind in die Offensive bringen.

yellow_card icon

Cichos greift Rashica im Luftzweikampf ins Gesicht, der Innenverteidiger kassiert die zweite Gelbe Karte der Saison.

substitution icon

Zweiter Wechsel beim FC: Der heute blasse Limnios wird in der Offensive positionsgetreu durch Rexhbecaj ersetzt.

comment icon

Die Bremer haben noch höhere Spielanteile als im ersten Durchgang, weiterhin kommen sie aber zu zu wenigen Chancen. Die Kölner haben immer wieder Luft zum Atmen, bisher hält der Defensivriegel stand.

comment icon

Andersson mit der ersten Kölner Torchance! Wolf bedient den Schweden mit einer Flanke von rechts, dessen Kopfball aus fünf Metern ist im Torzentrum aber kein Problem für Pavlenka.

comment icon

Özcan bleibt nach einem Luftzweikampf mit Sargent am Boden liegen, nach kurzer Unterbrechung scheint es für ihn aber weiterzugehen.

comment icon

Die Kölner kommen kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus und müssen defensiv immer mehr aufpassen, dass sie den eigenen Strafraum sauber halten. Dem FC fehlen die Entlastungsangriffe.

highlight icon

Rashica probiert es erneut, diesmal aus 22 Metern leicht rechter Position mit dem Weitschuss. Sein Versuch geht denkbar knapp über den Kasten von Zieler.

comment icon

Sargent läuft sich auf rechts erneut frei und legt quer vor den Sechzehner auf Eggestein, der per Hacke Rashica am linken Pfosten bedienen will. Der Montenegriner erkennt die Situation aber zu spät, der Ball trudelt ins Toraus.

comment icon

Die Bremer kommen erneut besser aus der Kabine, haben mehr vom Spiel und drängen die Kölner in den eigenen Strafraum. Nach einer mehr oder weniger ungewollten Flanke von Groß von halbrechts rutscht die Kugel auf Sargent durch, der nach einem Absprachefehler von Özcan und Czichos plötzlich frei vor Zieler steht. Der US-Amerikaner bekommt aber keinen vernünftigen Abschluss mehr zustande, erneut haben die Kölner Glück.

comment icon

Zur Pause veränderten beide Mannschaften nichts an ihrer Aufstellung, unterdessen scheint sich Timo Horn bei einem Zusammenprall mit Josh Sargent im ersten Durchgang verletzt zu haben.

match_start icon

Weiter geht's! Der Ball in Bremen rollt wieder!

half_time icon

Die Bremer machen bisher die bessere Partie, schaffen es aber nicht, den sehr defensiv agierenden FC konstant unter Druck zu setzen. Das wechselnde Pressing der Kölner verwirrt die Mannschaft von Florian Kohfeldt, die im Spielaufbau immer wieder unter Druck gerät und so nach guten Phasen häufig den Anschluss verliert.

half_time icon

Pause in Bremen! Mit einem 0:0 geht's in die Kabine!

comment icon

Eggestein chippt die Kugel aus dem Zentrum vor dem Strafraum in den Sechzehner, allerdings scheint keiner seiner Teamkollegen den passenden Laufweg zu diesem Ball im Repertoire zu haben. Die Folge. Ballbesitz FC.

comment icon

Die Kölner laufen die Lücken auf den ballführenden Spieler gut zu, Werder bekommt auch kurz vor der Pause kaum Gelegenheiten zum Kombinieren. Für den SVW wird es immer zäher.

substitution icon

Der ehemalige Kölner Jugendspieler ist bereits auf dem Rasen, wir wünschen Timo Horn an dieser Stelle gute Besserung!

comment icon

Plätzlich unterbricht Badstübner die Partie, Timo Horn packt sich an die Hüfte und scheint auf die Bank zu müssen. Das riecht nach dem Bundesliga-Comeback von Ron-Robert Zieler ...

comment icon

Mbom probiert es erneut mit einem Flachschuss aus 22 Metern, erneut ist dieser für Horn im Torzentrum aber kein Problem. Werder hat mehr vom Spiel, strahlt im Strafraum aber keinerlei Gefahr aus.

comment icon

Bittencourt macht es über links erneut mal schnell und probiert es mit dem frechen Chip-Ball vom linken Sechzechnereck. Czichos bleibt aber clever stehen und fängt den unorthodoxen Ball sicher ab.

comment icon

Nun hat Werder wieder mehr vom Spiel, Köln kommt nicht mehr ganz so gut aus der eigenen Hälfte. Torchancen fehlen weiterhin, durch die wechselhaften Spielanteile bleibt es aber unterhaltsam.

yellow_card icon

Mbom holt sich seine vierte Gelbe Karte in der Bundesliga ab, nachdem er Wolf auf rechts hatte entwischen lassen und diesen nur mit einem Schubser stoppen konnte. Korrekte Entscheidung von Badstübner, der bisher eine sehr gute Partie abliefert.

highlight icon

Mbom mal wieder mit einem Abschluss! Nach einem Ballverlust von Özcan 25 Meter vor dem eigenen Tor landet die Kugel aus dem Zentrum heraus von Bittencourt aus bei Mbom, der aus 22 Metern leicht linker Position zum Schlenzer ansetzt. Dieser geht deutlich über die das rechte Lattenkreuz, aber immerhin mal wieder ein Abschluss.

comment icon

Die Kölner pressen nun etwas höher, dadurch geraten die Bremer mehr und mehr unter Druck und kommen nicht mehr aus ihrer eigenen Hälfte heraus. Die Gäste werden stärker!

comment icon

Mitte des ersten Durchgangs sind die Bremer die bessere Mannschaft, der FC wird nun aber minütlich stärker und traut sich mehr und mehr nach vorne. Bisher ein klassisches 0:0, aber es bleibt noch genügend Zeit, das zu ändern.

comment icon

Florian Kohfeldt wirkt in seinem 100. Bundesliga-Spiel als Werder-Coach noch nicht ganz zufrieden. Seine Mannschaft macht an sich einen guten Job, allerdings fällt offensiv noch nicht der gewünschte Ertrag ab.

yellow_card icon

Wolf geht mit hohem Bein in den Zweikampf mit Eggestein, der Kölner holt sich folgerichtig seine zweite Gelbe Karte der Saison ab.

comment icon

Bittencourt bringt den nächsten Eckball von rechts in den Fünfer, Toprak kommt allerdings nicht entscheidend genug an den Ball. Das Spielgerät rutscht über seinen Kopf - Chance vertan!

comment icon

Bittencourt geht auf der linken Seite mal stark an Bornauw vorbei, rutscht dann allerdings in aussichtsreicher Flankenposition weg. So wird das nichts mit einem Treffer.

comment icon

Die Kölner laufen den Bremer Spielaufbau erst sehr spät an, sind sehr auf eine gute defensive Grundordnung bedacht. Für Werder ist wenn überhaupt auf den Außenbahnen ein Durchkommen.

comment icon

Wolf versucht mal, auf der linken Seite mit Druck an Gebre Selassie vorbeizugehen, wird vom Tschechen dann aber gefoult. Gute Freistoßposition auf der rechten Seite für die Gäste, die allerdings nichts einbringt.

comment icon

Der FC präsentiert sich im Vergleich zu den vergangenen Wochen deutlich offensiver und will zeigen, dass er besser ist als aktuell Platz 16. Allerdings sind die Offensivansätze noch zu unausgegoren, so wird das nichts mit einem Auswärtssieg.

comment icon

Bornauw treibt die Kugel mit einem langen Ball an die linke Sechzehnerkante nach vorne, erneut ist der lange Schlag des Belgiers auf Jakobs aber zu unpräzise. Dementsprechend warten wir auch noch auf die erste Großchance.

comment icon

Der Ball wechselt durchaus munter hin und her, jetzt sind die Bremer mal wieder am Ball. Bittencourt sucht mit einer Seitenverlagerung Mbom rechts im Sechzehner, der sich per Kopf gegen Wolf durchsetzt. Bornauw passt im Zentrum aber auf und pöhlt das Kunstleder aus der Gefahrenzone.

comment icon

Nun haben die Kölner mal über einen längeren Zeitraum den Ball, die Bremer kommen nicht mehr ganz so gut in längere Ballbesitzphasen. Wolf bringt mal einen Ball von der linken Seite in Richtung Strafraum, Toprak köpft das Spielgerät aber sicher aus der Gefahrenzone.

comment icon

Nächster Abschluss von Sargent! Rashica bedient den US-Amerikaner mit einem schönen Steilpass von links am kurzen Fünfereck, wo Sargent direkt aus der Drehung abschließt. Czichos hält aber den Fuß rein und blockt den Versuch des Bremers sicher ab.

comment icon

Die Bremer übernehmen die Spielkontrolle, die Kölner werden erstmal in die Defensive gedrängt. Rashica holt gegen Wolf auf halbrechts den ersten Freistoß heraus.

match_start icon

Los geht's! Der Ball rollt in Bremen!

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Florian Badstübner, seine Assistenten sind Markus Schüller und Thomas Stein. Vierter Offizieller ist Dr. Martin Thomsen. An den Video-Monitoren sitzt Günter Perl, sein Assistent ist Christian Leichert.

comment icon

Die Bremer haben gute Erinnerungen an das letzte Aufeinandertreffen mit den Kölnern, am 34. Spieltag der Vorsaison gewannen die heutigen Gastgeber mit 6:1 gegen die bereits geretteten Kölner und retteten sich so am Ende in die erfolgreiche Relegation.

comment icon

Die Bremer, im Vorjahr knapp dem Abstieg entronnen, sind mittlerweile seit fünf Spielen ungeschlagen und haben schon neun Punkte auf dem Konto. Allerdings gelang den Bremern in den letzten drei Spielen jeweils nur ein Unentschieden, dementsprechend soll heute gegen die Kölner wieder ein Sieg her.

comment icon

Das 1:2 gegen die Bayern kann unter Umständen als beste Saisonleistung des FC bezeichnet werden, auch wenn die Rheinländer am Ende nur kurz Hoffnung auf einen Punktgewinn hatten. Die Mannschaft von Markus Gisdol wirkt weiterhin nicht wirklich so, als würden sie einen klaren Plan verfolgen. Offensiv schmerzt der Abgang von Jhon Cordoba schwer, sechs Saisontore bedeuten die viertschlechteste Offensive der Liga.

comment icon

Beim FC gibt es nach der Niederlage gegen die Bayern ebenfalls zwei Umstellungen, Katterbach und Drexler starten für Jannes Horn und Skhiri (beide Bank).

comment icon

Auf Bremer Seite sind das zwei Veränderungen im Vergleich zum 1:1 gegen Frankfurt. Toprak und Rashica (Startelfdebüt in dieser Saison) starten für Veljkovic (nicht im Kader) und Chong (Bank).

comment icon

Der FC startet in dieser Formation: Horn - Wolf, Bornauw, Czichos, Katterbach - Özcan - Limnios, Duda, Drexler, Jakobs - Andersson.

comment icon

So läuft Werder auf: Pavlenka - Toprak, Moisander, Friedl - Gebre Selassie, Eggestein, Groß, Mbom - Rashica, Sargent, Bittencourt.

comment icon

Ein richtungsweisendes Duell am Freitagabend im Weserstadion. Während die Bremer den Anschluss an die obere Tabellenhälfte halten wollen, hoffen die Kölner von Markus Gisdol auf ihren ersten Saisonsieg. Let's go!

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen Werder Bremen und dem 1. FC Köln.