Zum Inhalte wechseln

Brighton & Hove Albion - FC Chelsea

England, Premier League

Brighton & Hove Albion 1

  • A Jahanbakhsh 84'

FC Chelsea 1

  • C Azpilicueta 10'

Live-Kommentar

comment icon

Von dieser Stelle war es das für heute. Einen schönen Neujahrstag noch und bis zum nächsten Mal!

comment icon

Wie gehts weiter? Brighton muss am 11.1. in Everton antreten. Auf die Blues wartet dann ein Heimspiel gegen Burnley.

comment icon

Brighton and Hove Albion und Chelsea trennen sich 1:1. Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel. Und das gilt für beide Seiten. Die Blues hatten die Partie über weite Strecken der ersten Hälfte im Griff. Aber nach dem Seitenwechsel verloren sie zunehmend die Kontrolle. Zwar brauchte Brighton einen Standard, um auszugleichen. Doch danach lief es auch spielerisch besser. Und im Endeffekt waren die Blues sogar glücklich, überhaupt etwas Zählbares aus Brighton mitzunehmen.

full_time icon

Dunk führt den fällig Freistoß aus, gut über die Mauer, aber am langen Pfosten kann Arrizabalaga den Ball aufnehmen. Und dann ist die Partie beendet.

yellow_card icon

James kassiert Gelb nach einem Foul auf Strafraumhöhe.

comment icon

Gute Freistoßmöglichkeit für die Gastgeber. Es könnte die letzte Aktion der Partie werden.

yellow_card icon

Maupay geht bei einem Schiedsrichterball dazwischen. Dafür sieht er Gelb.

comment icon

RIESENCHANCE für Brighton durch Maupay! Eine flache Hereingabe von der linken Seite nimmt der am Elfmeterpunkt direkt. Mit einer Glanzparade kann Arrizabalaga jetzt sogar den Rückstand der Gäste verhindern!

comment icon

Und ob die Gäste jetzt einfach wieder den Schalter umlegen können?

comment icon

Jetzt rächt sich doch noch, dass die Gäste in den letzten Minuten der Partie doch sehr passiv wurden.

goal icon

Toor! BRIGHTON - Chelsea 1:1. Und ein Standard bringt Brighton zurück ins Spiel. Und was für ein schönes Tor. Einen weiten Eckstoß von rechts erreicht Dunk mit dem Kopf, drücken kann er den Ball nicht, es wird eher eine unkontrollierte Kerze. Aber die wird zur pefekten Vorlage für den Fallrückzieher von Jahanbakhsh!

yellow_card icon

Kovacic kassiert Gelb und beschert Brighton eine weitere Freistoßmöglichkeit.

highlight icon

Eine Riesenmöglichkeit für die Gastgeber. Bezeichnenderweise entsteht diese Möglichkeit aus einem Standard. Der Ball kommt halbhoch ins Zentrum nach einem Freistoß aus dem Halbfeld. Im Zentrum kommt Connolly an die Kugel, kann sie annehmen und dann schießen. Aber ohne Wucht, so dass Arrizabalaga den Ball aus kurzer Distanz etwas glücklich parieren kann.

comment icon

Noch etwas über zehn Minunten sind zu spielen. Und Brighton hat es erst einmal geschafft, Arrizabalaga zum Eingreifen zu zwingen.

comment icon

Aber das immerhin mit viel Tempo.

comment icon

Das Niveau lässt gerade stark nach.

substitution icon

Außerdem gibt es einen weiteren Wechsel: Mount geht, Kovacic kommt.

yellow_card icon

Nächste Gelbe der Partie. Dunk sieht den Karton nach einem späten Tackling.

comment icon

So überschaubar die Offensivbemühungen von Chelsea ausschauen, defensiv ist die Mannschaft nicht wirklich gefordert. Sie macht das Zentrum gut zu. Und die Anlaufversuche von Brighton wirken weiterhin eher harmlos.

yellow_card icon

Zouma kassiert nach einem späten Tackling im Mittelfeld die Gelbe Karte.

substitution icon

Feierabend für Mooy, Jahanbakhsh ersetzt ihn.

comment icon

Kante wird steilgeschickt und kann im Strafraum geschickt den Ball behaupten. Er legt ihn zurück auf Hudson-Odoi, der von links ins Zentrum geht, aber als er sich endlich den Ball zurechtgelegt hat, gibts auch schon kein Durchkommen mehr. Er wird in ehemals aussichtsreicher Position geblockt.

substitution icon

Chelsea mit dem ersten Wechsel. Hudson-Odoi ersetzt Pulisic.

comment icon

Starke Balleroberung von Maupay im zentralen Mittelfeld, aber sein Steilpass auf Trossard macht alles wieder kaputt. Der war viel zu ungenau.

comment icon

Willian kommt auf links in den Strafraum und geht zur Grundlinie, er will den Ball Richtung Abraham stecken, doch der ist von zwei Verteidigern eingerahmt und hat nicht den Ansatz einer Chance, da noch ranzukommen.

comment icon

Auch kein schlechter Versuch von Kante, der einen zu kurz abgewehrten Abwehrversuch aus der zweiten Reihe direkt nimmt, jedoch genau in die Arme von Ryan schickt. Die Partie gewinnt jetzt deutlich an Fahrt. Und das hat sie auch gebraucht. Dabei wirken die Blues etwas gefährlicher. Aber noch nicht zwingend.

comment icon

Nächster Versuch von Pulisic, der von links ins Zentrum zieht und nach einem kurzen Haken aus der zweiten Reihe abschließt. Er kann Ryan nicht am kurzen Pfosten überraschen. Außerdem ging der Schuss sowieso am Tor vorbei.

comment icon

Die ersten Minuten sind geprägt von vielen Zweikämpfen sowie Ballverlusten im Mittelfeld. Und das auf beiden Seiten. Eher zufällig ergibt sich nun eine Möglichkeit für Pulisic, der von links in den Strafraum eindringen kann, aber aus spitzem Winkel scheitert.

comment icon

Das registrieren offensichtlich auch die Anhänger der Seagulls, die etwas lauter werden.

comment icon

Mit viel Schwung kommen die Gastgeber aus der Kabine zurück, zunächst versuchen sie, den Strafraum der Blues anzulaufen. Chelsea steht zu Beginn der zweiten Hälfte etwas tiefer.

match_start icon

Die zweite Hälfte hat begonnen!

substitution icon

Bissouma hat das Spielfeld verlassen und für Connolly Platz gemacht.

half_time icon

Halbzeitpause in Brighton!

comment icon

Auf der Gegenseite setzt Pulisic einen Akzent mit einem Dribbling in den Strafraum, selten genug, dass er heute einmal durchkommt.  Aber von halblinks verzieht er dann doch ziemlich deutlich.

comment icon

Bisher war das die beste Chance für Brighton. Spielerisch kamen die Seagulls bisher noch nicht in den Strafraum.

comment icon

Und so ergeben sich Konterchancen. Da kommen die Gastgeber mal hinter die letzte Abwehrkette, Maupay legt an die Strafraumgrenze, Trossard setzt zum Schlenzer an. Arrizabalaga streckt sich, wehrt den Ball ins Strafraumzentrum ab, Montoya versucht es mit einer Direktabnahme aus der zweiten Reihe und jagt den Ball deutlich über das Tor.

comment icon

Bei Ballgewinnen im Mittelfeld schaltet Chelsea sehr behäbig um. Eventuell vorhandene Räume gehen so sehr schnell verloren.

comment icon

In den letzten Minuten haben die Blues die Zügel etwas schleifen lassen. Die Partie hat dadurch deutlich an Qualität eingebüßt. Und richtig viel kann Brighton mit dem gewonnenen Platz nicht anfangen.

comment icon

Eher zufällig kommen die Gastgeber zu einer Reihe von Eckstößen.

comment icon

Man hat schon besseres Pressing als das von Chelsea gesehen, aber bereits zaghaftes Anlaufen in der gegnerischen Hälfte reicht schon, Brighton aus dem Tritt zu bringen.

comment icon

Ganz schwach von Abraham. Er geht zentral auf das Tor zu, drei Gegenspieler konzentrieren sich auf ihn, ohne dass ihn einer auch nur ansatzweise stört. Willian stürmt auf rechts ins den Strafraum, wartet nur auf das Zuspiel. Doch lieber nimmt Abraham den Abschluss selber und schießt einen Verteidiger an.

comment icon

Selten genug gesehen, kommen die Blues jetzt mal über die linke Seite, doch die flache Hereingabe von Mount kommt zu nah ans Tor. Ryan kann locker aufnehmen.

comment icon

Einen Abschluss konnten wir bisher bei Brighton registrieren, ansonsten spielt hier nur Chelsea. Die Gastgeber kommen kaum einmal geordnet aus der eigenen Spielhälfte.

substitution icon

Für Burn ist die Partie vorüber.  Bernardo muss übernehmen.

comment icon

Für Burn geht es nicht weiter. Mit bandagiertem Arm verlässt er den Platz. Schulter ausgekugelt?

comment icon

Heftiger Zusammenprall zwischen James und Burn, beide haben nur Augen für den langen Ball, als sie mit dem Kopf hingehen. Und nicht für den Gegenspieler. James Ellbogen bohrt sich ins Ohr von Burn, der angeknockt auf dem Rasen liegenbleibt. Die Partie ist unterbrochen.

comment icon

James again. 30, 40 Meter marschiert er auf der rechten Außenbahn, ohne dass er auch nur ansatzweise gestört wird. Dafür dann wiederum war die Halbfeldflanke eher bescheidenerer Qualität.

comment icon

Gerade James, der mit Willian die rechte Außenbahn bespielt, fühlt sich hier so wohl wie der Fuchs im Hühnerstall. Brighton hat mit dem quirligen Außenbahnspieler ganz schön Probleme. Zumal der in der Defensive völlig unterbeschäftigt ist.

comment icon

In Zeiten des VAR verzögert sich die Anerkennung eines so unumstrittenen Treffers wie diesen. Auch wenn sich herausgestellt hat, dass Azpilicueta auf der Fahrt ins Stadion im Parkverbot überholt hatte.

goal icon

Tooor! Brighton - CHELSEA 0:1. Eine Ecke von der rechten Seite landet auf dem Schädel von Zouma. Er legt quer in den Torraum, wo Abraham den Ball Richtung Kasten spitzelt. Den ersten Versuch kann Ryan im Kasten der Seagulls noch blocken. Aber dann ist das Tor für Azpilicueato völlig offen. Aus fünf Metern haut der den Ball in die Maschen.

comment icon

Pulisic geht ins Zentrum und spielt raus auf die Seite, James übernimmt auf Strafraumhöhe und spielt scharf ins Zentrum, aber ein Verteidiger ist dazwischen.

comment icon

Nun auch die erste erwähnenswerte Offensivaktion der Gastgeber. Aus der zweiten Reihen sucht Alzate den Abschluss, und wäre der nicht noch leicht abgefälscht gewesen, wer weiß, weiß weiß. Die anschließende Ecke verpufft.

comment icon

James erläuft von rechts kommend einen Ball an der Strafraumgrenze, mit dem Außenrist will er listig werden, kein schlechter Versuch, aber der landet am Außennetz.

comment icon

Brighton beginnt hier ziemlich nervös, leistet sich viele Ballverluste schon tief im Mittelfeld. Kaum gibts Kombinationen über mehr als eine Station. Und darf man dann schon Kombination sagen?

comment icon

Die ersten Aktionen gehören den Blues, die viel Ballbesitz genießen. Und die Gäste haben auch eine erste Halbchance, als Mount aus 20 Metern einen zu kurz abgewehrten Ball volley nimmt. Es stehen aber ein paar Menschen zwischen ihm und dem Tor, so dass Ryan gar nicht eingreifen muss.

match_start icon

Das Match hat begonnen!

comment icon

Nun allerdings zurück ins Hier und Jetzt: Referee Stuart Attwell geleitet die Protagonisten auf den Rasen. Lange müssen wir uns also nicht mehr gedulden.

comment icon

Die Statistiken sprechen indes vor dem Anpfiff klar für den CFC: Der gewann nicht nur alle seine bisherigen neun Ligaspiele gegen Brighton - sondern sieben Erfolge aus den zurückliegenden neun Auswärtsmatches in der Premier League unterstreichen zudem die aktuell Formstärke der Blues auf fremden Plätzen.

comment icon

Die Kontrahenten aus Brighton plagen gänzlich andere Sorgen, trennen sie als Vierzehnter (mit 23 Zählern) doch nur noch vier Punkte von West Ham auf dem ersten Abstiegsplatz 18. Nach zwei Pleiten und zwei Remis in Serie durften sie jüngst aber im Kellerduell gegen Bournemouth einen wichtigen 2:0-Heimsieg bejubeln.

comment icon

Der Chelsea Football Club reist mit viel Selbstbewusstsein an, vor kurzem wurden die Gunners in deren Arena spät mit 2:1 besiegt. Zuvor zeigte die Mannschaft von Frank Lampard jedoch sehr wechselhafte Leistungen, insgesamt verlor man fünf der letzten acht Liga-Auftritte und konnte lediglich drei Siege einfahren. Dennoch liegen die Londoner mit 38 Zählern weiter auf Rang 4 und damit auf Champions-League-Kurs!

comment icon

Auf Seiten der Gastgeber fehlen hingegen Linksaußen Jose Izquierdo und Mittelfeldmann Solly March wegen Blessuren.

comment icon

Die Blues müssen verletzungsbedingt auf den Langzeitverletzten Ruben Loftus Cheek sowie Außenverteidiger Marcos Alonso verzichten.

comment icon

Der Favorit aus London geht hingegen mit diesem Personal ins Rennen: Kepa - James, Rüdiger, Zouma, Azpilicueta - Kante, Jorginho - Willian, Mount, Pulisic - Abraham.

comment icon

Ein neues Jahrzehnt bricht an - wir brechen allerdings nicht mit unseren Traditionen: Wie gewohnt blicken wir zuerst auf die Aufstellungen beider Mannschaften. Die Seagulls beginnen wie folgt: Ryan - Montoya, Webster, Dunk, Burn - Pröpper, Bissouma - Alzate, Mooy, Trossard - Maupay.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 21. Spieltages zwischen Brighton and Hove Albion und dem FC Chelsea.