Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Chelsea - Norwich City. England, Premier League.

Chelsea 7

  • M Mount (, 11m, )
  • C Hudson-Odoi ()
  • R James ()
  • B Chilwell ()
  • M Aarons ( ET)

Norwich City 0

  • B Gibson (s/o )

Live-Kommentar

comment icon

Das war es von dieser Stelle. 18:30 Uhr dann Brighton gegen City und morgen Knaller hoch Zwei, erst West Ham gegen Tottenham, dann United gegen Liverpool. Viel Spaß damit. 

comment icon

Chelsea wird also auch weiter Tabellenführer bleiben, egal, was die Konkurrenz heute und morgen anstellt. Kann noch länger so bleiben, denn in einer Woche geht es nach Newcastle. Und das Newcastle von 2021 ist ein Abstiegskandidat, ganz im Gegensatz zum Newcaste von 2022. Auf Norwich warten nun drei ganz wichtige Spiele gegen Leeds, Brentford und Southampton, hier muss endlich angeschrieben werden. 

comment icon

Ein Klassenunterschied. Und wenn sich Norwich nicht alsbald zusammenreißt, dann gibt es den in der kommenden Saison auch wieder. Einen besonderen Rüffel hat sich Abwehrchef Ben Gibson verdient, der mit seinem idiotischen Platzverweis die Ampel endgültig auf Debakel gestellt hat. Ansonsten bleibt als Erkenntnis, dass Chelsea eine Ersatzbank mit dermaßen guten Nachwuchstalenten hat, da kann man sogar die Ausfälle von Lukaku und Werner sowie einen schlechten Tag von Havertz völlig ohne Probleme kompensieren. 

full_time icon

Schluss! Chelsea 7, Norwich 0. 

goal icon

Toooor! CHELSEA - Norwich 7:0. Davor aber noch der Hattrick für Mason Mount. Ruben Loftus-Cheek startet nicht aus Abseitsposition und rennt auf der rechten Außenbahn allen davon. Querpass zur Mitte ideal, Mount muss nur einschieben. 

comment icon

Vorlage Ruben Loftus-Cheek

comment icon

Drei Minuten Nachspielzeit, dann ist die Leidenszeit der Gäste endlich vorbei. 

penalty_goal icon

Toooor! CHELSEA - Norwich 6:0. Auch nicht gut geschossen von Mason Mount, der darf bestimmt nicht wieder ran, wenn es knapper steht. Aber diesmal ist der Ball im Netz. 

penalty_miss icon

Wow, war der schlecht geschossen von Mason Mount! Aber machen wir es anders herum, wir loben den wackeren Tim Krul für die gute Parade. 

yellow_card icon

Elfmeter für Chelsea und Gelbe Karte für Mathias Normann. Handspiel beim Schuss von Rüdiger. Knappe Distanz zwar, aber das geht in Ordnung. 

comment icon

Es spielt ausschließlich Chelsea, die Neuen sind motiviert, das ist Gift für die geschlagenen Gäste in Unterzahl. 

comment icon

Und bei Ben Chilwell wird es noch knapper, der wird ja noch zur Tormaschine. Heute das dritte Tor in der Liga in Folge, zu Saisonbeginn wurde er noch nicht einmal eingewechselt. Herr Lewandowski, warm anziehen! 

highlight icon

Gleich eine Folge der Personalmaßnahmen, Ziyech legt für Barkley auf, der schießt knapp rechts vorbei. 

substitution icon

Das war nicht der Tag von Kai Havertz, selten war das egaler als heute. Siegprämie gibt es trotzdem, ab jetzt auch für Ross Barkley.

substitution icon

Auch Tuchel rotiert weiter, Callum Hudson-Odoi raus, Hakim Ziyech rein. 

substitution icon

Bei den Wechseln ist wieder Norwich dran, Joshua Sargent macht Platz für Andrew Omobamidele.

second_yellow_card icon

Kapitän Ben Gibson geht voran. Leider für Norwich nur in Sachen Blödheit, komplett hirnbefreit grätscht er James an der Mittellinie um. Hätte auch glatt Rot geben können, die Ampelkarte von Madley ist schon gnädig. 

substitution icon

Tuchel beginnt seine Wechselspiele, sicherlich wird er das Kontingent ausschöpfen. Los geht es mit Jorginho, Ruben Loftus-Cheek darf ran. 

own_goal icon

Toooor! CHELSEA - Norwich 5:0. Erst hatten sie kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu. Flanke von Hudson-Odoi, aber auf Verdacht, da war eigentlich kein Mitspieler zur Stelle. Dann eben ein Eigentor von Maximillian Aarons, dabei sieht auch Krul nicht gut aus, aber Schuldzuweisungen kann man sich schenken. 

comment icon

Und so hat Klassenprimus Chelsea mit beeindruckenden 19:3 jetzt auch das beste Torverhältnis der Liga. Kann Liverpool natürlich morgen wieder drehen, wird aber etliche Klassen schwerer gegen Manchester United. 

comment icon

Keine Einmischung vom VAR, alles bleibt so, wie eben beschrieben.

goal icon

Toooor! CHELSEA - Norwich 4:0. Ben Chilwell trifft freistehend im Strafraum flach ins rechte Eck, aber erst einmal muss geprüft werden, ob da im Vorfeld nicht ein Foul von Reese James im Spiel war. Falls nein, dann würde auch Kovacic einen weiteren Assist sammeln. 

comment icon

Vorlage Mateo Kovačić

yellow_card icon

Gelbe Karte für Ben Gibson, denn der Ball war nicht gerade in der Nähe bei seinem Foul an Havertz. 

highlight icon

Was für eine Szene von Mendy. Sein Ausflug aus dem Tor ist eher suboptimal, aber wie er dann in höchster Not den Schuss von Rashica weggrätscht, da feiert er sich völlig zu Recht. 

comment icon

Dann Havertz mit dem ersten Energieanfall, auch das wie zu Spielbeginn. Wieder ist der Winkel spitz, Hanley blockt erfolgreich. 

comment icon

Sehr ruhiger Beginn, aber das war vor einer Stunde ja nicht anders. 

match_start icon

Geht weiter! 

substitution icon

Und Milot Rashica kommt für Pierre Lees-Melou.

substitution icon

Zwei personelle Maßnahmen ergreift Daniel Farke in der Pause. Brandon Williams kommt für Dimitris Giannoulis.

half_time icon

Und schon ist Halbzeit. 

yellow_card icon

Pierre Lees Melou holt sich noch Gelb für ein Foul an Chilwell. 

highlight icon

Und direkt danach bedankt sich James für den Assist und legt für Mount auf. Haarscharf über die Querlatte, auch da null Chance für Krul. 

goal icon

Tooor! CHELSEA - Norwich 3:0. Individuell sind aber natürlich hohe Motivationslevel zu beobachten. So heute bei Mason Mount, feiner Schnittstellenpass für Reece James. Und der ist natürlich auch heiß auf Einsätze und Tore, toller Rechtsschuss unter die Latte. 

comment icon

Vorlage Mason Mount

comment icon

Nächste Woche ist kein Europacup, aber natürlich trotzdem etwas zu tun für die Chelsea-Cracks. Es geht im League Cup gegen Southampton, das ist das Achtelfinale. Und somit noch ein Grund mehr, sich heute keinen Haxen zu viel auszureißen. 

comment icon

Und nun auch die erste Chance für Kai Havertz aus spitzem Winkel. Ja, das ist gefährlicher, aber auch nicht wirklich eine Herausforderung für Krul. 

comment icon

Schussversuch von Kabak aus der zweiten Reihe. Nicht erwähnenswert, weil nicht auf das Tor und auch sonst harmlos. Aber jetzt steht bei Torschüssen nicht mehr die Null bei den Gästen. Kleinstmöglicher Teilerfolg. 

comment icon

Im Vergleich zu den beiden Kollegen in Blau. Im Vergleich zu Pukki und Sargent ist auch Havertz ein Dreh- und Angelpunkt in dieser Partie. 

comment icon

Das Spiel wirkt auf mich wie ein Kamillentee. Das könnte freilich auch von der Wäsche Norwichs inspiriert sein. Aber Hudson-Odoi und Mount machen den Wirbel, den sich Tuchel von ihnen erwartet hat. Havertz hingegen fehlt noch ein wenig die Bindung.

comment icon

Und Rüdiger stürmt schon wieder in den Strafraum, Hudson-Odoi spielt aber nicht mit und verweigert den Doppelpass. 

comment icon

Antonio Rüdiger ist heute dafür besonders offensiv orientiert. Gibt Extraapplaus vom Publikum. 

comment icon

Die Messe darf man als gelesen betrachten, Norwich jetzt endgültig nur mehr daran interessiert, die Niederlage nicht eskalieren zu lassen. 

goal icon

Toooor! CHELSEA - Norwich 2:0. Aber immer noch mit der Option, jeden Fehler sofort zu bestrafen. Abwehrkette auf einer Linie, nur Ozan Kabak ist ein paar Meter zu weit aufgerückt. Sofort passt Kovacic in diese Lücke, Callum Hudson-Odoi wetzt hinterher, Kabak kommt nicht mehr hinterher. Vor Krul macht Hudson-Odoi das eiskalt und schließt unten rechts ab. 

comment icon

Vorlage Mateo Kovačić

comment icon

Das Tor war der befürchtete Killer, Chelsea sofort im Verwaltungsmodus. Wie bei Teams mit zwei Pflichtspielen pro Woche ja nicht unüblich.

comment icon

Zumindest Chelseas erste Ecke bringt den Gästen jetzt aber nicht weiteres Unheil. 

comment icon

Die Freude ist groß im Stadion und Thomas Tuchel jubelt sogar recht überschwänglich. Aus Sicht von uns neutralen Zuschauern ist das frühe Tor für den Favoriten freilich jetzt eher unideal. Und in den Norwich-Köpfen werden die Gedanken wohl jetzt eher in Richtung bloß nicht wieder eine 0:5-Klatsche wie bei City gehen. 

goal icon

Toooor! CHELSEA - Norwich 1:0. Chelsea setzt nach. Hudson-Odois Flanke klärt Norwich unzureichend, Jorginho legt vor dem Strafraum quer zu Mason Mount, der knallt die Murmel aus 17 Metern durch die Beine von Gibson staubtrocken ins linke Eck.

comment icon

Vorlage Jorge Luiz Frello Filho

comment icon

Aber jetzt der erste Abschluss in Blau. Durch Rüdiger, der aus gut 20 Metern recht ungestört Maß nehmen kann. Er will das Leder ins rechte Eck zirkeln, aber der Schuss fällt doch zu mittig aus, Tim Krul ist zur Stelle. 

comment icon

Viel Gerangel im Mittelfeld in diesen Anfangsminuten, nach knapp fünf Minuten dann aber doch der erste Strafraumbesuch. Durch Havertz auf links, sein Pass zur Mitte ist dann aber ein Fehlpass. Da wäre sonst wohl Lukaku oder Werner gestanden, muss er sich noch umgewöhnen. 

comment icon

Also der Rasen am der Stamford Bridge sah schon mal besser aus. Nein, kein tiefes Geläuf, aber doch für England viele sehr ungewohnte Unebenheiten. 

match_start icon

Anpfiff!

comment icon

Zurück zum Tagesgeschehen, denn Schiedsrichter Andy Madley führt die beiden Teams auch schon auf das Feld. 13 Grad hat es und wolkig ist es, viel mehr kann man im Londoner Herbst nicht erwarten. 

comment icon

Chelsea will also vorlegen, das wird wohl auch notwendig sein, denn Manchester City ist ganz gut ins Rollen gekommen, dass Guardiolas Truppe am Abend bei Brighton Federn lässt, das ist eher unwahrscheinlich. Auch wenn sich die Seagulls aus unerfindlichen Gründen auf Platz 4 der Tabelle verirrt haben. Nur eine Momentaufnahme, wir sind ja noch früh in der Saison. Der Schlager der Runde dann aber erst am Sonntag mit Manchester United gegen Liverpool.

comment icon

Wir blättern und finden den letzten Dreier von Norwich gegen Chelsea in der Saison 1994/1995. Zuhause, auswärts ist das noch zwei Jahre länger her. Zuletzt nur Niederlagen, 2014 ernudelte Norwich an der Stamford Bridge ein 0:0, das wird realistischerweise auch heute das große Ziel sein. 

comment icon

Die Tabelle ist jedenfalls aussagekräftig, Chelsea ist Erster und Norwich Letzter. Damit wird in keinem Vorbericht das Wort vom Pflichtsieg fehlen, außer dieser ist in englischer Sprache abgehalten. Da brauchen wir gar nicht die Geschichtsbücher bemühen, was wir aber dennoch tun wollen. 

comment icon

Luxusprobleme hat Norwich-Coach Daniel Farke keine, schon gar nicht im Sturm. Zwei Tore aus acht Partien, zuletzt wenigstens die ersten Punkte durch torlese Remis gegen Burnley und Brighton. Daher auch keine Änderungen in der Startelf, aber ob Ex-Schalker Pukki und Ex-Bremer Sargent ausgerechnet heute der Knopf aufgeht? 

comment icon

Die Befürchtungen nach dem CL-Spiel in Malmö haben sich bewahrheitet, sowohl Lukaku als auch Werner fehlen verletzungsbedingt. Die Blues heute daher mit Havertz als Solospitze, rechts und links von ihm bzw. knapp dahinter sollen die Youngster Callum Hudson-Odoi und Mason Mount ordentlich Betrieb machen. Dass sie das tun können, das haben beide bereits oft genug bewiesen.

comment icon

Und so beginnen die Kanarienvögel, auch bekannt als die Bayern-Bezwinger vom Oktober 1993: Krul - Kabak, Gibson, Hanley - Aarons, Lees-Melou, Normann, McLean, Giannoulis - Sargent, Pukki.

comment icon

Hey ho, lets go! Mit der Aufstellung, die sich Thomas Tuchel überlegt hat: Mendy - Chalobah, Thiago Silva, Rüdiger - James, Jorginho, Kovacic, Chilwell, Hudson-Odoi, Mount - Havertz.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 9. Spieltages zwischen dem FC Chelsea und Norwich City.