Zum Inhalte wechseln

Schachtar Donezk - Atalanta Bergamo

UEFA Champions League Gruppe C

Schachtar Donezk 0

  • D Cordeiro Dos Santos  77'

Atalanta Bergamo 3

  • T Castagne 66'
  • M Pasalic 80'
  • A Meijers 90+4'

Live-Kommentar

comment icon

Das war's von der Partie, jetzt folgt unsere Berichterstattung zu den späten Spielen in der Champions-League-Konferenz! Vielen Dank für das Interesse!

comment icon

Und dieser Sieg ist verdient! Atalanta wollte es mehr und spielte auch so. Mehr Konsequenz und Zug nach vorne nach dem Seitenwechsel, während sich Donezk lange Zeit auf dem Remis auszuruhen schien. Letztendlich hatten die Ukrainer auf keinen der Gegentreffer mehr eine Antwort parat, Glückwunsch nach Italien!

full_time icon

Und dann ist Schluss! Champions-League-Debütant Atalanta zieht ins Achtelfinale ein!

goal icon

Toooor! Shakhtar Donezk - ATALANTA BERGAMO 0:3. Gosens macht's! Stepanenko mit einem unfassbaren Blackout am eigenen Sechzehner, Gosens läuft allein auf Pyatov zu und schiebt das Leder mühelos in die Maschen!

comment icon

Zwei der fünf Minuten Nachspielzeit sind schon rum, Atalanta ist zu routiniert, zu abgezockt.

yellow_card icon

Und keine 20 Sekunden nach seiner Einwechslung verhindert Hateboer die Ausführung eines Freistoßes und sieht Gelb.

substitution icon

Der Kapitän tritt ab, Gomez geht für Hateboer.

comment icon

Auf Teufel komm raus rennt Donezk hier an, doch Atalanta steht wie der Fels in der Brandung. Der Strafraum wird zugemauert.

comment icon

Manchester City führt im Parallelspiel in Zagreb mit 3:1 und es deutet alles darauf hin, dass Atalanta als Gruppenzweiter ins Achtelfinale einziehen wird.

goal icon

Toooor! Shakhtar Donezk - ATALANTA BERGAMO 0:2! Deckel drauf! Malinoskiy bringt einen Freistoß von der rechten Seite mit links scharf an den Fünfer, Pasalic läuft ein und bekommt die Fußspitze entscheidend an den Ball, der im kurzen Eck einschlägt!

comment icon

Vorlage Ruslan Malinovskiy

red_card icon

Und jetzt gibt es den Platzverweis für Dodo! Der Rechtsverteidiger verliert den Ball im Dribbling, schlägt in der Folge einmal unkontrolliert um sich und trifft Freuler leicht im Gesicht. Eine harte Entscheidung des deutschen Unparteiischen, der auf Hinweis seines Assistenten zu der Entscheidung gekommen ist.

yellow_card icon

Taison prescht mit dem Ball durchs Mittelfeld, doch Freuler grätscht den Brasilianer bärenstark ab. Da hat Freuler aber extrem Pech, denn Zwayer bewertet die Szene wohl falsch und entscheidet auf Freistoß und Gelb.

substitution icon

Und bei Atalanta trifft es erwartungsgemäß Muriel. Ibanez betritt den Platz.

substitution icon

Wechsel auf beiden Seiten, Kovalenko wird durch Solomon, der für das goldene Tor im Hinspiel sorgte, ersetzt.

comment icon

Jetzt werden die Italiener aber gut daran tun, sich nicht ausschließlich auf die Defensive zu beschränken.

goal icon

Toooor! Shakhtar Donezk - ATALANTA BERGAMO 0:1. Und der Treffer zählt! Matviyenko hebt also das Abseits auf und so kommt Gomez nach feinem Steckpass an den Ball und kann diesen flach an den Fünfer bringen, wo Castagne vor Pyatov an den Ball kommt und ihn über die Linie spitzelt!

yellow_card icon

Nach einem unnötigen Rempler von Gosens regt sich Dodo fürchterlich auf stürmt auf Zwayer zu, der ihm sofort die Verwarnung ins Gesicht hält.

substitution icon

Hui, es wird deutlich offensiver bei den Gästen. Mit Masiello geht ein Innenverteidiger, mit Malinovskiy kommt nicht nur ein Offensivmann, sondern auch ein ehemaliger Akteur von Donezk.

substitution icon

Erster Wechsel bei den Hausherren, Tete hat Feierabend. Marlos, inzwischen ukrainischer Nationalspieler, kommt ins Spiel.

comment icon

Muriel senst Tete um und Zwayer drückt beide Augen zu, dass der Kolumbianer, der schon Gelb hat, hier noch auf dem Feld bleiben darf. 

comment icon

Wieder ist es Ismaily, dessen Zuspiel in die Spitze vollkommen verunglückt. Bergamo baut allerdings ruhig auf.

yellow_card icon

Gomez setzt im Zentrum zum Sololauf an, Alan Patrick kann ihn nur mit dem Foul stoppen und sieht Gelb.

comment icon

Auch nach dem Seitenwechsel ist das Spiel erstmal von einigen unpräzisen Pässen auf beiden Seiten geprägt.

match_start icon

Der zweite Durchgang läuft.

half_time icon

Und das war's mit der ersten Hälfte, torlos geht es in die Kabinen.

comment icon

Zwei Minuten legt das deutsche Schiedsrichtergespann nach.

comment icon

Einmal mehr ist Tete das Ziel einer langen Seitenverlagerung von Ismaily, doch der Ball wird immer länger und segelt ins Seitenaus.

comment icon

Muriel mit dem schwächeren Linken aus der zweiten Reihe, doch der Ball hoppelt in Pyatovs Arme. 

highlight icon

Gollini mit der Riesentat! Tete serviert eine Flanke von der rechten Seite scharf an den Fünfer, Moraeas taucht zwischen zwei Verteidigern auf und kommt frei zum Kopfball, doch Gollini steht quer in der Luft und pariert mit einer Faust überragend!

comment icon

Wieder wird Muriel gelegt, dieses Mal ist es Stepanenko mit dem Foul an Muriel. 25 Meter vor dem Tor halbrechter Position liegt die Pille bereit, dieses Mal bringt Muriel die Flanke, doch das ist wieder Nichts.

comment icon

Starke Kombination der Gastgeber über vier Stationen, bis Kovalenko mit dem Rücken zum Tor an der Strafraumkante per Hacke in den Lauf von Taison spielen will und das Kunststück misslingt.

comment icon

Ismaily kommt gegen Muriel zu spät und so gibt es einen Freistoß in optimaler Position. 20 Meter vor dem Tor liegt der Ball bereit, doch der Gefoulte jagt das Spielgerät auf die Tribüne.

comment icon

Ismaily serviert die Ecke von der rechten Seite, doch Moraes wirkt etwas orientierungslos und kommt nur mit dem Hinterkopf an den Ball. Keine Gefahr.

comment icon

Wieder kommt Shaktar über die rechte Seite, Tete sucht das Eins gegen Eins mit Gosens, doch der deutschen Außenspieler grätscht zur Ecke dazwischen.

yellow_card icon

Unglückliche Szene, doch Muriel sieht Gelb, nachdem er erst auf dem Ball ausrutscht und dann Stepanenko mit offener Sohle am Knöchel trifft.

comment icon

Pyatov jagt den Ball nach vorne und Gosens verschätzt sich, so hat Tete auf dem rechten Flügel freie Fahrt bis in den Sechzehner. An der Strafraumkante findet er Taison, doch wie zuvor der Schuss von Gomez wird auch der Abschluss des Brasilianers entscheidend geblockt.

comment icon

Und jetzt Donezk mit dem Treffer durch Kovalenko, doch im Vorfeld war Tete eine Schulter breit im Abseits. Weiterhin steht es also 0:0, doch die Partie ist sehr unterhaltsam.

highlight icon

Krivtsov verhindert den Einschlag! Atalanta wieder mit dem Ballgewinn in Donezks Hälfte und Muriel treibt das Leder bis rechts in den Sechzehner, ehe er im Zentrum Gomez bedient. Der Argentinier drückt sofort ab und Pyatov scheint geschlagen, doch Krivtsov kriegt vor der Linie die Beine zusammen und blockt den Schuss ab!

comment icon

Donezk hat sich durch das hohe Tempo selbst einige Male wehgetan und den Ball verloren, jetzt probieren sie es mit ruhigem Aufbauspiel über die Viererkette.

comment icon

Doch die Chancen haben die Gäste! De Roon bedient Gomez mit einem Chip im Sechzehner, mit der Brust verarbeitet der Capitano das Leder mustergültig und legt direkt für Muriel auf, der dieses Mal per Volley abzieht, doch der Schuss geht einen guten Meter am linken Pfosten vorbei.

highlight icon

Ismaily mit dem Riesenfehler, ein Rückpass zu Pyatov landet direkt im Fuß von Gomez, der den Keeper umkurvt und für Muriel auflegt. Der Kolumbianer ist gut zugestellt und spielt noch einen Pass weiter zu Pasalic, doch der muss aus spitzem Winkel abschließen. Pyatov ist zurück auf der Linie und wirft sich auf den Schuss.

comment icon

Wilder Beginn von den Mannen in Orange, die Gastgeber laufen hoch an und jagen jedem Ball hinterher, Atalanta wirkt etwas überrascht.

match_start icon

Der Ball rollt in Charkiw!

comment icon

Geleitet wird die Partie heute Abend vom deutschen Unparteiischen Felix Zwayer. An der Linie wird ihm von Thorsten Schiffner und Marco Achmüller assistiert, der Mann am Bildschirm ist Sascha Stegemann.

comment icon

Es wäre wohl der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte des Champions-League-Neulings. Noch dazu hat das Team aber auch eine persönliche Rechnung mit den Ukrainern offen. Nämlich die aus dem Hinspiel. Damals war Bergamo die klar bessere Mannschaft - kassierte aber in der fünften Minute der Nachspielzeit das bittere 1:2 und stand mit leeren Händen da. 

comment icon

Bergamo muss seine Hausaufgaben erledigen, sprich gewinnen, und gleichzeitig hoffen, dass City gegen Zagreb nicht zu sehr schleifen lässt und nicht verliert. Dann wären die Italiener der lachende Dritte, der sich das begehrte Achtelfinal-Ticket sichert. Keine gute, aber auch nicht die schlechteste Ausgangsposition. Vor allem wenn man bedenkt, dass die ersten drei Spiele allesamt verloren gingen. 

comment icon

Lediglich der englische Meister ManCity steht als Gruppensieger fest, dahinter liegen die Verfolger jeweils einen Punkt auseinander. In der besten Position befindet sich Donezk, das bei einem Heimsieg sicher für das Achtelfinale qualifiziert ist. Es wäre das fünfte Mal in der Vereinsgeschichte für die erfahrenen Ukrainer.

comment icon

Schachtjor Donezk gegen Atalanta Bergamo, das klingt jetzt nicht gerade nach dem größten Appetithäppchen, das die Königsklasse zu bieten hat. Doch die Gruppenkonstellation offenbart uns eine hochspannende Ausgangslage: Sowohl Donezk als auch Bergamo, dazu noch Zagreb, das parallel bei Manchester City spielt, können von Platz 2 bis 4 noch alles erreichen. 

comment icon

Underdog Atalanta tummelt sich auch in diesem Jahr wieder im ersten Drittel der Serie A herum, gewann zuletzt 3:2 gegen Hellas Verona und wechselt im Vergleich dazu auf drei Positionen: Für Josip Ilicic (nicht im Kader), Rafael Toloi (gesperrt) und Hans Hateboer (Bank) rücken Andrea Masiello, Robin Gosens und Marten de Roon in Bergamos erste Elf. 

comment icon

Donezk ist seit drei Jahren quasi konkurrenzlos in der ukrainischen Liga und führt sie auch aktuell mit beruhigendem Vorsprung an. Zuletzt gab es ein deutliches 3:0 gegen Olimpik Donezk, der 15. Sieg im 17. Spiel (zwei Unentschieden). Im Vergleich zu diesem Match verzichtet der portugiesische Trainer Luis Castro auf jegliche Wechsel. 

comment icon

Atalanta Bergamo will mit dieser Startelf dagegenhalten: Gollini - Djimsiti, Palomino, Masiello - Castagne, de Roon, Freuler, Gosens - Gomez, Pasalic - Muriel. 

comment icon

Schachtjor Donezk beginnt mit folgender Startelf: Pyatov - Dodo, Krivtsov, Matvyenko, Ismaily - Patrick, Stepanenko - Tete, Kovalenko, Taison - Moraes. 

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Shakhtar Donezk und Atalanta Bergamo.