Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Borussia Dortmund - Holstein Kiel. DFB-Pokal Halbfinale.

Borussia Dortmund 5

  • G Reyna (, )
  • M Reus ()
  • T Hazard ()
  • J Bellingham ()

Holstein Kiel 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das soll es vom DFB-Pokal gewesen sein. Wir danken für die Aufmerksamkeit und wünschen noch einen schönen Rest-Abend und weiterhin ein erholsames Wochenende.

    comment icon

    Überschattet wurde Dortmunds Erfolg durch die Knieverletzung von Mateu Morey. Der zu befürchtende Kreuzbandriss trübte die Stimmung bei den Westfalen, die im Finale am 13. Mai im Berliner Olympiastadion auf RB Leipzig treffen werden. Gegen eben diesen Kontrahenten muss der BVB aber bereits in einer Woche in der Bundesliga ran. Kiels nächster Gegner in der 2. Liga heißt SV Sandhausen.

    comment icon

    Borussia Dortmund steht im Endspiel des DFB-Pokals. Im Halbfinale gab sich der Bundesligist im heimischen Signal Iduna Park keine Blöße und räumte Holstein Kiel mit 5:0 aus dem Weg. Nach gut einer halben Stunde war der Drops bereits gelutscht und nach 45 Minuten alle Messen gelesen. Der BVB ging die Aufgabe konzentriert und mit der gebotenen Ernsthaftigkeit an. Nach einer Viertelstunde geduldiger Anlaufzeit saß bei den Borussen bis zur Pause jeder zweite Schuss. Dem waren die Störche nicht gewachsen. Nach Wiederbeginn konnte es für den Zweitligisten nur noch um Schadensbegrenzung gehen. Und da sich die Hausherren nachsichtig zeigten, blieb es bei den fünf Toren.

    full_time icon

    Auch den zweiten Spielabschnitt beendet Schiedsrichter Christian Dingert sehr pünktlich.

    comment icon

    Viel mehr haben die Spieler auf dem Platz wohl nicht vor. Die Borussen schieben sich den Ball zu, tasten sich dann ganz langsam noch einmal nach vorn. Aber es passiert nichts mehr.

    highlight icon

    Nach einer Zuarbeit von Jadon Sancho zieht Reinier in zentraler Position und aus etwa 15 Metern ab. Thomas Dähne reißt eine Faust nach oben und pariert den Linksschuss. Im Nachfassen macht der Keeper die Kugel dann fest.

    yellow_card icon

    Wegen eines Fouls an Julian Brandt fängt sich Simon Lorenz seine erste Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ein.

    highlight icon

    Dann nutzen die Borussen einen Eckstoß, um ein wenig nachdrücklicher zu werden. Mats Hummels mischt bei dieser Standardsituation vorn mit, ist da im Torraum zugange. Gezielt gelingt sein Abschluss unter Bedrängnis und nach dem Zuspiel von Reinier nicht. Thomas Dähne schnappt sich das Kunstleder.

    comment icon

    Jetzt zeigen sich die Störche in der Tat noch einmal. Finn Porath flankt in den Sechzehner, wo Phil Neumann verpasst und Ahmet Arslan von Mats Hummels abgeblockt wird.

    comment icon

    Kiel ist tatsächlich nur noch darauf bedacht, nicht noch einen weiteren Gegentreffer zu kassieren. Dortmund kontrolliert die Angelegenheit im Verwaltungsmodus. Vielleicht haben einige der Dortmunder Einwechsler noch etwas vor. Alle anderen - natürlich vor allem die auf Seiten der Gäste - würden sicherlich gern Feierabend machen.

    substitution icon

    Nun tauscht auch Ole Werner nochmals. Für Jae-Sung Lee kommt Benjamin Girth. Damit sind wir mit den Spielerwechseln für heute durch.

    highlight icon

    Bedient von Thomas Meunier, taucht Jude Bellingham rechts am Torraum auf. Der Winkel ist spitz. Der gefühlvolle Heber mit dem rechten Fuß springt durch den Torraum und an der Kiste vorbei.

    substitution icon

    Nun wird Mateu Morey vom Feld getragen. Als Ersatz steht Thomas Meunier bereit. Damit schöpft Edin Terzic sein Wechselkontingent restlos aus.

    highlight icon

    Längst sind die Betreuer auf dem Platz. Eine Trage steht schon bereit. Mateu Morey erleidet offenbar eine schwere Knieverletzung. Es geht nicht weiter für den Rechtsverteidiger.

    highlight icon

    Mateu Morey vertritt sich ohne gegnerische Einwirkung. Das Kniegelenk wird arg belastet. Mit einem Aufschrei geht der Spanier zu Boden. Das schaut gar nicht gut aus.

    substitution icon

    Anschließend verlässt der Routinier Fin Bartels das Spiel und lässt Joshua Mees zum Zug kommen.

    comment icon

    Nach einem erneut sehr guten Zuspiel von Fin Bartels, lasst Finn Porath halblinks in der Box den nötigen Zug zum Tor vermissen. So gelangt Mats Hummels noch in den Zweikampf und blockt den Rechtsschuss ab.

    comment icon

    Nach einem von Simon Lorenz abgeblockten Rechtsschuss von Jadon Sancho schreitet dieser bei der Ecke zur Tat. Dessen Hereingabe köpft Julian Brandt links am Kasten von Thomas Dähne vorbei.

    highlight icon

    Fin Bartels taucht rechts in der Box auf und bringt eine gefühlvolle Flanke an. Im Zentrum kommt Ahmet Arslan übedrängt zum Kopfball, setzt diesen aus gut zehn Metern zu mittig. Marwin Hitz fängt die Kugel sicher.

    substitution icon

    Zudem wird Lukasz Piszczek durch Mateu Morey ersetzt.

    substitution icon

    Marco Reus reicht die Kapitänsbinde an Mats Hummels weiter und geht dann ebenfalls runter. Dafür darf sich fortan Reinier beweisen.

    substitution icon

    Dann stehen frische Kräfte für den BVB bereit. Emre Can verlässt den Rasen, macht Platz zugunsten von Thomas Delaney.

    comment icon

    Nun dürfen die Kieler wieder etwas mitspielen, erarbeiten sich ihren zweiten Eckstoß des Abends. Aus dem können die Gäste allerdings nichts machen.

    comment icon

    In Folge des zweiten Eckstoßes der Schwarz-Gelben zieht Jadon Sanchon aus halblinker Position ab, zirkelt die Kugel mit dem rechten Fuß allerdings über den langen Torwinkel. Der mit vier Treffern beste Dortmunder Pokaltorschütze würde seine Bilanz bestimmt gern noch etwas aufpolieren. Toptorjäger im laufenden Wettbewerb ist Leipzigs Yussuf Poulsen und der hat nur ein Tor mehr zu Buche stehen.

    comment icon

    Darüber hinaus tut sich nicht sonderlich viel. Die Angelegenheit plätschert vor sich hin. Die Dortmunder üben etwas Nachsicht mit dem Gegner.

    highlight icon

    Dann zeigen die Gäste mal wieder etwas nach vorn. Jonas Meffert fackelt auch gar nicht lange und feuert aus großer Distanz. Marwin Hitz sieht das Ding kommen, steht bereits richtig und fängt den Ball sicher.

    highlight icon

    Das Bemühen der Gastgeber reicht zumindest für den ersten Dortmunder Eckstoß in dieser Begegnung. In dessen Folge kommt Mats Hummels zum Kopfball, den sich Thomas Dähne herunterfischt.

    comment icon

    Entsprechend gemächlich läuft die zweite Hälfte bislang ab. Die Borussen begnügen sich damit, das Geschehen zu kontrollieren.

    comment icon

    Es kann ja für die Störche nur noch um Schadensbegrenzung gehen. An etwas anderes glauben die Spieler ja selbst nicht mehr. Und so lange das der BVB hier seriös spielt, brennt für den Favoriten ohnehin nichts mehr an. Genau das tun die Hausherren zu Beginn des zweiten Durchgangs.

    match_start icon

    Das Runde rollt wieder über das Grüne.

    substitution icon

    Auch Edin Terzic bringt mit Julian Brandt eine frische Kraft. Dafür darf Doppeltorschütze Giovanni Reyna vorzeitig Feierabend machen.

    substitution icon

    Darüber hinaus kehrt Fabian Reese auf Seiten der Gäste nicht zurück. Ihn ersetzt Finn Porath.

    substitution icon

    Zur Pause wird munter gewechselt. Jannik Dehm bleibt in der Kabine. Dafür spielt ab sofort Phil Neumann.

    half_time icon

    Überaus pünktlich bittet Schiedsrichter Christian Dingert die Akteure zur Pause in die Kabinen.

    highlight icon

    Jetzt darf Marwin Hitz erstmals sein Können zeigten. Der Distanzschuss von Ahmet Arslan fliegt gefährlich unten aufs linke Eck zu. Der BVB-Torhüter streckt sich erfolgreich und lenkt das Geschoss um den Pfosten. Die folgende erste Ecke dieser Begegung bleibt ohne Auswirkungen.

    goal icon

    Toooooor! BORUSSIA DORTMUND - Holstein Kiel 5:0. Mühelos kombinieren sich die Schwarz-Gelben über links in die Box. Zwar bekommen die Kieler immer mal einen Fuß dazwischen, können aber nicht entscheidend klären. Letztlich legt Jadon Sancho mit Übersicht zurück. Aus etwa 18 Metern und leicht nach rechts versetzter Position zieht Jude Bellingham mit dem rechten Fuß ab. Simon Lorenz fälscht unerreichbar für Thomas Dähne ins rechte Eck ab, erwischt seinen Keeper damit auf dem falschen Fuß.

    comment icon

    Vorlage Jadon Sancho

    comment icon

    Inzwischen spielt nur noch der BVB. An der Strafraumkante sucht Thorgan Hazard den Abschluss. Der Rechtsschuss segelt links am Gehäuse von Thomas Dähne vorbei.

    yellow_card icon

    Erstmals kramt Schiedsrichter Christian Dingert den gelben Karton hervor. Den bekommt Niklas Hauptmann nach einem Foul an Jude Bellingham zu sehen. Es ist seine erste Karte in dieser Pokalsaison.

    comment icon

    Was soll den Kielern jetzt noch Hoffnung machen? Es bräuchte schon eine Menge Fantasie, um dem Außenseiter hier noch eine realistische Chance einzuräumen. Es müsste schon ein Wunder her. Vielmehr wird es aber wohl nun darum gehen, Schadensbegrenzung zu betreiben.

    goal icon

    Tooooor! BORUSSIA DORTMUND - Holstein Kiel 4:0. Jetzt schießen sich die Gäste die Dinger fast schon selbst rein. Zunächst behauptet Jae-sung Lee im Mittelfeld gut den Ball, passt dann aber ungenau zurück zu Jonas Meffert. Der bekommt nur die Fußspitze ran, fabriziert so eine perfekte Vorlage in den Lauf von Thorgan Hazard. Der ist für Hauke Wahl nicht mehr zu stellen und schießt aus etwa 14 Metern mit dem linken Fuß flach ins rechte Eck. Auch der Belgier ist nun zweifacher Saisontorschütze im laufenden Wettbewerb.

    substitution icon

    Für die KSV kommt es knüppeldick. Jetzt geht es für Janni Serra nicht weiter. Der ehemalige Dortmunder muss durch Ahmet Metin Arslan ersetzt werden.

    highlight icon

    Einmal mehr sorgt Fabian Reese für holsteinsichen Offensivschwung. Der gebürtige Kieler zieht halblinks von der Strafraumgrenze mit dem rechten Fuß ab und trifft den rechten Pfosten.

    goal icon

    Toooooor! BORUSSIA DORTMUND - Holstein Kiel 3:0. Gnadenlos legt der BVB nach. Znächst scheint der Angriff hängen zu bleiben, doch die Westfalen nehmen gleich einen neuen Anlauf. Auf halblinks hebt Emre Can die Pille gefühlvoll in den Sechzehner, wo sich Marco Reus gegen Jannik Dehm behauptet und die Kugel mit dem rechten Fuß ins kurze Eck spitzelt. Reus erzielt seinen zweiten Saisontreffer im DFB-Pokal.

    comment icon

    Vorlage Emre Can

    goal icon

    Toooooor! BORUSSIA DORTMUND - Holstein Kiel 2:0. Wiederholt werden die Borussen über links gefährlich, wo Marco Reus ganz entscheidend zur Entstehung beiträgt. Zunächst lässt dieser den Ball passieren, nimmt Sekunden später das Zuspiel von Thorgan Hazard elegant mit, passt dann von der Grundlinie in die Mitte. Marco Komenda und Jonas Meffert agieren für Kiel eher unglücklich, können die Angelegenheit nicht klären. Zwar verpasst Raphael Guerreiro den Ball - nicht aber Giovanni Reyna, der aus kurzer Distanz einschießt.

    comment icon

    Nach einem Ballverlust vom Emre Can macht sich über links Fabian Reese auf den Weg in den Sechzehner. Der Linksschuss aus nicht optimalem Winkel gerät nicht platziert genug und wird von Marwin Hitz gehalten.

    comment icon

    Zumindest für einen ersten Kieler Torschuss sorgt jetzt Hauke Wahl. Aus der zweiten Reihe nimmt der Innenverteidiger mit dem rechten Fuß Maß, tut das aber bei Weitem nicht genau genug.

    comment icon

    Somit befindet sich der Favorit in der Spur. Wird die Sache jetzt ihren Lauf nehmen? Spielt das der BVB konzentriert runter? Oder werden die Störche trotzdem noch aufbegehren?

    goal icon

    Toooooor! BORUSSIA DORTMUND - Holstein Kiel 1:0. Einmal mehr greift der BVB über links an. Zunächst wirkt das erneut behäbig. Dann übernimmt Jadon Sancho, bringt etwas Fahrt rein. So gelangt man an den Sechzehner, wo der kurze Querpass auf Giovanni Reyna erfolgt. Dessen Rechtsschuss aus halblinker Position und etwa 15 Metern schlägt unhaltbar im langen Eck ein. Reyna trifft zum zweiten Mal im laufenden Wettbewerb.

    comment icon

    Vorlage Jadon Sancho

    comment icon

    Dann erzwingt Thorgan Hazard den ersten Torabschluss dieser Begegnung. Nach einem Ballverlust von Jonas Meffert und einem Zuspiel von Emre Can sucht der Belgier den Weg auf rechts in den Strafraum. Sein Rechtsschuss wirkt überhastet und rollt weit links am Kasten von Thomas Dähne vorbei.

    comment icon

    Grundsätzlich sind die Gäste mit diesem Spieltempo sehr zufrieden. Da kann der Außenseiter wunderbar mithalten und vor allem auch mitspielen.

    comment icon

    Dortmund geht es im Ballbesitz gerade sehr behutsam an. Man lauert auf eine Lücke. Dann wird plötzlich forciert. Über links gelangt erneut Raphael Guerreiro in die Box, bleibt aber an Jannik Dehm hängen.

    comment icon

    Auf dem linken Flügel startet Fabian Reese ein starkes Solo, gelangt so in den Sechzehner und bis zur Grundlinie. Seine Hereingabe vorn dort aber landet bei einem Dortmunder Verteidiger.

    comment icon

    Mitunter sind die Kieler jetzt richtig ausgiebig am Ball, verlagern das Spiel auch mal klug. So führt der Zweitligist das Spielgerät in den den eigenen Reihen. Der gegnerische Strafraum allerdings bleibt noch unerreicht.

    comment icon

    Über einen guten Pass von Jude Bellingham gelangt Raphael Guerreiro auf links in den Sechzehner. Dessen flache Hereingabe rauscht durch den Torraum - jedoch an Freund und Feind vorbei.

    comment icon

    Früh in dieser Partie erlangen die Gäste Ballbesitzphasen. Ganz offensichtlich wollen sich die Störche nicht verstecken und selbst aktiv zum Spielgeschehen beitragen.

    comment icon

    Sofort wollen die Gastgeber zeigen, wer hier der Favorit im Signal Iduna Park ist. Der BVB legt den Vorwärtsgang ein. Über Bemühungen kommt der Bundesligist noch nicht hinaus.

    match_start icon

    Soeben ertönt der Anpfiff, die Hausherren stoßen bei zwölf Grad und bewölktem Himmel an.

    comment icon

    Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Christian Dingert. Der 40-jährige FIFA-Referee bringt die Erfahrung aus mehr als 300 Partien in den drei höchsten deutschen Spielklassen mit. Im DFB-Pokal ist der Unparteiische zum 27. Mal im Einsatz. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Benedikt Kempkes und Timo Gerach. Als vierter Offizieller fungiert Frank Willenborg.

    comment icon

    Zum zweiten Mal nach 1941 stehen die Störche im Halbfinale des DFB-Pokals. Damals hatte man gegen den FC Schalke 04 klar mit 0:6 das Nachsehen. Während ihrer inzwischen 26. Teilnahmen an diesem Wettbewerb bestritten die Norddeutschen auch ihr bislang einziges Pflichtspiel gegen Dortmund. Im Februar 2012 musste der BVB nach Kiel reisen und entschied das Viertelfinale klar mit 4:0 für sich. Der viermalige Pokalsieger strebt heute seine zehnte Finalteilnahme an.

    comment icon

    Kiel begann mit einem 7:1 gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen. Eigentlich ein Auswärtsspiel wurde diese Partie im Holstein-Stadion ausgetragen - wie auch das sensationelle 6:5 im Elfmeterschießen gegen den FC Bayern München. Die Klub-Weltmeister-Besieger zwangen zu Hause dann auch Darmstadt 98 vom ominösen Punkt in die Knie (7:6). Im Viertelfinale bei Rot-Weiss Essen ging das beim 3:0 vergleichsweise entspannt über die Bühne.

    comment icon

    Im DFB-Pokal gingen die Schwarz-Gelben ihren Weg über Duisburg (5:0) und Braunschweig (2:0), ließen einen knappen Heimsieg gegen Paderborn folgen (3:2 nach Verlängerung). Die bis heute letzte Hürde wurde in Mönchengladbach erstmals bei einem klassengleichen Gegner genommen. Das Los also meinte es richtig gut mit den Borussen.

    comment icon

    Dortmund gewann in der Bundesliga zuletzt vier Partien in Folge - zwei davon zu Hause gegen Bremen (4:1) und Union Berlin (2:0). Die letzte Niederlage jedoch fing man sich auch im heimischen Signal Iduna Park ein. Das 1:2 Anfang April gegen Eintracht Frankfurt wurde quasi eingerahmt durch das Aus in der Champions League mit den zwei 1:2-Pleiten gegen Manchester City.

    comment icon

    Aus der Corona-bedingten Zwangspause sind die Kieler ungeschlagen hervorgegangen, siegten in Osnabrück (3:1) und holten in Nürnberg am Dienstag einen Punkt (1:1). Aufgrund der Umstände bestreitet die KSV jetzt das siebte Auswärtsspiel in Folge. Zwei davon gingen Anfang April in Bochum (1:2) und Heidenheim (0:1) verloren. Alles in allem jedoch schrecken die drittbeste Auswärtsmannschaft der 2. Liga Auftritte in der Fremde nicht.

    comment icon

    Was den DFB-Pokal grundsätzlich unter anderem ausmacht, ist das Duell David gegen Goliath. Natürlich gibt es das zu einem solchen späten Zeitpunkt des Wettbewerbs selten zu erleben. Heute nun ist es mal wieder so weit. Der Fünfte der Bundesliga hat den Vierten der 2. Liga zu Gast. Während der BVB wieder in die Champions League möchte, schielen die Störche noch nach dem Aufstieg ins deutsche Fußball-Oberhaus.

    comment icon

    Bei den Gästen tauscht Ole Werner vier Spieler freiwillig aus, setzt Johannes van den Bergh, Phil Neumann, Finn Porath und Joshua Mees auf die Bank. Dafür rücken Marco Komenda, Jannik Dehm, Finn Bartels und Fabian Reese in die Kieler Anfangsformation.

    comment icon

    Im Vergleich zum letzten Punktspiel sieht sich Edin Terzic auf Seiten der Hausherren zu zwei Veränderungen gezwungen. Anstelle von Mahmoud Dahoud (Gelb-Rot-Sperre) und Erling Haaland (muskuläre Probleme) rutschen Mats Hummels (zurück nach Gelbsperre in der Bundesliga) und Thorgan Hazard in die Dortmunder Startelf. Zu dieser gehört auch Jude Bellingham, dessen Gelb-Rot-Sperre nur für die Liga gilt.

    comment icon

    Dem stellt sich Holstein Kiel in folgender Besetzung entgegen: Dähne - Dehm, Wahl, Lorenz, Komenda - Meffert - Bartels, Lee, Hauptmann, Reese -Serra.

    comment icon

    Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zunächst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Borussia Dortmund geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Hitz - Piszczek, Akanji, Hummels, Guerreiro - Bellingham, Can - Reyna, Hazard, Sancho - Reus.

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Spiel des Halbfinales im DFB-Pokal zwischen Borussia Dortmund und Holstein Kiel.