Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Dynamo Dresden - FC Ingolstadt 04. 2. Bundesliga.

Dynamo Dresden 3

  • C Daferner (, )
  • H Morschel ()

FC Ingolstadt 04 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es für heute aus Dresden. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag. Bis bald!

    comment icon

    Dresden übernimmt zumindest für den Moment auch die Tabellenspitze der Liga vor dem KSC und dem HSV. Bei den Hamburgern geht es für Dynamo dann auch am kommenden Sonntag weiter. Ingolstadt muss schon am Samstag gegen Heidenheim die Zweitligatauglichkeit unter Beweis stellen. 

    comment icon

    Der SGE gelingt der höchste eigene Auftaktsieg in der eingleisigen 2. Bundesliga. Der Aufsteiger hat über 90 Minuten das Spiel diktiert und sich auch von der kurzen Drangphase der Gäste nach der Pause nicht aus dem Konzept bringen lassen. Der Erfolg geht auch in dieser Höhe voll in Ordnung. Daferner und Dörschel sorgten früh für klare Verhältnisse. 

    full_time icon

    Aus. Dynamo Dresden gewinnt mit 3:0.

    comment icon

    Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

    comment icon

    Stark setzt sich rechts im Strafraum durch und will den Ball von der Auslinie vor das Tor bringen. Keller kann die Situation mit dem Kopf klären. 

    substitution icon

    Auch für Stefan Kutschke ist in seinem Jubiläumsspiel nun an alter Wirkungsstätte Schluss. Krupa kommt für die Schlussminuten. 

    substitution icon

    Antonitsch kommt bei den Gästen für Röhl.

    comment icon

    Schröter hat auf der rechten Seite einmal mehr zu viel Platz. Wieder bringt er den Ball scharf an den Fünfmeterraum. Keller klärt vor den einschussbereiten Dresdnern zur Ecke. Die gute Löwe-Ecke fliegt knapp über Freund und Feind hinweg. 

    substitution icon

    Der beste Dresdner hat nun Feierabend, Doppeltorschütze Daferner lässt sich zu Recht abklatschen und übergibt an Sohm.

    comment icon

    Die Machtverhältnisse sind geklärt, die Schanzer bemühen sich nun um Schadensbegrenzung. Dynamo lässt die Kugel lange durch die eigenen Reihen laufen.  

    substitution icon

    Kade ist drei Tage nach der Bekanntgabe des Wechsels nun mit den Kräften am Ende, Will löst ihn ab. 

    comment icon

    Auch im zweiten Durchgang steht nun eine Trinkpause an. 

    comment icon

    Mit den drei erzielten Toren singt das Dresdner Publikum nun auch die Tabellenführung herbei. 

    substitution icon

    Und Preißinger ersetzt Stendera.

    substitution icon

    Doppelwechsel nun auch bei den Gästen, Kaya kommt für Eckert Ayensa.

    goal icon

    Tooor! DYNAMO DRESDEN - FC Ingolstadt 3:0. Das ist die Entscheidung. Heinz Mörschel ist in der gegnerischen Hälfte auf dem Weg in Richtung Strafraum nicht zu stoppen. An der Strafraumgrenze lässt er dann Keller und Neuberger stehen und schließt cool rechts unten ins Eck ab. 

    comment icon

    Vorlage Christoph Daferner

    comment icon

    Stendera verlagert auf Röhl, der aus der Distanz den Abschluss sucht, aber mit seinem Schuss nicht durchkommt. 

    highlight icon

    Wieder kommt Vlachodimos - dieses Mal zentraler - im Strafraum zum Abschluss. Doch der Schuss ist nicht wirklich platziert, Buntic ist zur Stelle. 

    yellow_card icon

    Beisters Ziehen am Trikot bleibt nicht unentdeckt und bringt ihm die Gelbe Karte ein.  

    highlight icon

    Der eingewechselte Hosiner zeigt sich gleich in Spiellaune und findet aus 20 Metern mit einem platzierten Schuss den Weg an den linken Pfosten des Gästetores. 

    comment icon

    Jetzt dürfte es sehr schwer für die Gäste werden. Vieles erinnert an die Partie im Februar, die mit 4:0 an die SGD ging. 

    substitution icon

    Und Mörschel kommt für Herrmann. 

    substitution icon

    Dynamo wechselt nach dem zweiten Treffer gleich doppelt. Hosiner übernimmt für Borrello. 

    goal icon

    Tooor! DYNAMO DRESDEN - FC Ingolstadt 2:0. Vlachodimos tänzelt sich mit zwei Übersteigern durch den gegnerischen Strafraum und sucht von rechts aus spitzen Winkel den Abschluss. Buntic kann den Schuss nur abprallen lassen, Christoph Daferner zimmert den Nachschuss aus acht Metern unhaltbar links oben ins Eck. 

    comment icon

    Roberto Pätzold scheint in der Kabine sein Team ein wenig wachgeküsst zu haben. Die Schanzer starten sehr viel engagierter in die zweite Hälfte, die Partie wird umkämpfter. 

    comment icon

    Der Ball kommt aus der eigenen Hälfte lang in den Lauf von Beister, der sich aber im Strafraum nicht gegen Knipping durchsetzen kann und abgelaufen wird. 

    highlight icon

    Die Flanke von Beister kommt gut und findet zentral vor dem Tor den Kopf von Kutschke, der aus sieben Metern knapp über die Querlatte abschließt. 

    comment icon

    Dynamo hatte bisher 65 Prozent Ballbesitz - so hoch war dieser Wert seit Beginn der detaillierten Datenerfassung in der 2. Bundesliga vor der Pause noch nie.

    comment icon

    Eckert Ayensa schießt halblinks aus 18 Metern einen guten Meter über das Tor. Ein  erstes offensives Lebenszeichen nach der Pause. 

    match_start icon

    Das Spiel läuft wieder.

    substitution icon

    Auch die Gäste bringen frisches Personal, Beister übernimmt für den bereits verwarnten Hawkins.

    substitution icon

    Wechsel bei den Hausherren, Vlachodimos kommt für Königsdörffer.

    half_time icon

    Pause im Rudolf-Harbig-Stadion.

    comment icon

    Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit. 

    comment icon

    Nun lässt Dynamo den Ball erst einmal laufen und verwaltet die Führung in Richtung Pause. Für Christph Daferner war es das zweite Tor in der 2. Bundesliga, zuvor traf er im August 2019 für Aue gegen Bielefeld.

    goal icon

    Tooor! DYNAMO DRESDEN - FC Ingolstadt 1:0. Dresden belohnt sich für das engagierte Spiel mit der verdienten Führung. Schröter bringt von der rechten Seite den Ball scharf an den Fünfmeterraum. Christoph Daferner staubt die flache Hereingabe kontrolliert ins Tor ab. 

    comment icon

    Vorlage Morris Schröter

    comment icon

    Dynamo erhöht in der Schlussphase des ersten Durchgangs noch einmal den Druck und schraubt an der Führung.

    highlight icon

    Der anschließende Freistoß endet mit einem gefährlichen Abschluss von Knipping. Der Kopfball des Verteidigers senkt sich in hohem Bogen gefährlich aufs Tor, landet dann aber doch auf der Oberkante. 

    yellow_card icon

    Hawkins stoppt auf der linken Seite den Angriffslauf von Löwe und sieht die erste Verwarnung der Partie. 

    highlight icon

    Kade stoppt auf der linken Seite kurz vor der Seitenlinie den Ball und passt ihn zu Borrello. Der Australier hat viel Zeit und Platz und trifft von der linken Strafraumecke aus der Drehung den langen Pfosten. Da wäre der Keeper ohne jede Chance gewesen. 

    comment icon

    Eckert Ayensa hatte bislang nur fünf Ballaktionen - Tiefstwert aller Akteure. Er gab aber trotzdem als einziger Spieler bereits zwei Torschüsse ab.

    highlight icon

    Schröter klärt eine hohe Hereingabe am zweiten Pfosten unbedrängt ins Zentrum, wo dann Bilbija hineinstößt, sich in Schussposition bringt und dann über das Tor abschließt. Die Gäste werden nach harmloser Anfangsphase noch etwas mutiger. 

    highlight icon

    Mit etwas Glück behaupten die Schanzer in der gegnerischen Hälfte den Ball. Bilbija verlängert zu Eckert Ayensa, der nicht lange mit seinem Abschluss zögert. Der Schuss springt noch gefährlich auf und geht knapp links am Kasten vorbei. 

    comment icon

    Kade zieht immer wieder das Spiel an sich. Er sucht von der linken Seite Kerrmann im Strafraum. Der Neuzugang aus Freiburg legt sich den Ball aber zu weit vor und bekommt ihn vor dem Toraus nicht wieder unter Kontrolle. 

    comment icon

    Löwe wirft zu Borrello ein, der in Richtung Strafraum zieht, leicht wegrutscht und trotzdem den Abschluss sucht. Der Schuss geht knapp links am Kasten vorbei. 

    comment icon

    Das Spiel ist für eine kurze Trinkpause unterbrochen. 

    comment icon

    Mit 4:1 Torschüssen und einem Ballbesitzanteil von fast 70 Prozent geht die Anfangsphase dieser Partie klar an die Hausherren. 

    highlight icon

    Kade legt für Königsdörffer auf, der in zentraler Position aus 20 Metern die Lücke findet und knapp abzieht. Buntic muss sich strecken, kann den platzierten Schuss aber zur Seite abwehren. Der Nachschuss von Kade wird dann geblockt. 

    comment icon

    Herrmann verlagert das Spiel aus dem Zentrum heraus nach rechts, dieses Mal kommt die Flanke scharf in Strafraum. Neuberger klärt vor Daferner. 

    comment icon

    Stendera schickt Eckert Ayensa die linke Seite entlang. Der Stürmer will in den Strafraum, kann sich gegen Schröter aber nur mit einem Foul durchsetzen. 

    comment icon

    Immer wieder fordert Schröter auf der rechten Seite den Ball. Er sucht dann die hohen Hereingaben in den Strafraum, doch noch sind die Flanken zu ungenau. 

    comment icon

    Kade bekommt den Ball aus der linken Halbposition im Strafraum in den Lauf gespielt. Er sucht den direkten Abschluss, doch der Flachschuss wird erfolgreich geblockt. 

    comment icon

    Königsdörffer legt mit dem Rücken zum Tor für Daferner auf, der aus 19 Metern den direkten Abschluss sucht und knapp über das Tor schießt. 

    comment icon

    Heinloth versucht es mit einem langen Ball in den Lauf von Eckert Ayensa. Doch Broll ist aufmerksam und kommt im richtigen Moment aus seinem Kasten und läuft den Angriff erfolgreich ab. 

    comment icon

    Dynamo bemüht sich in der Anfangsphase um Spielkontrolle. Noch kommt aber der finale Pass ins letzte Drittel nicht entscheidend beim Mitspieler an. 

    comment icon

    Der erste Abschluss gehört den Gästen. Ingolstadt treibt das Spiel nach vorn, der Schuss von Stendera aus gut 20 Metern wird dann aber von den Hausherren erfolgreich geblockt. 

    match_start icon

    Das Spiel vor rund 7.000 Zuschauern läuft. Schiedsrichter ist Lasse Koslowski.

    comment icon

    Vor dem Spiel gibt es wie in allen anderen Stadien auch noch eine Gedenkminute für die Opfer der jüngsten Überschwemmungen.  

    comment icon

    Jubiläum für Stefan Kutschke: Der Stürmer bestreitet heute sein 100. Spiel in der 2. Liga - erzielte dabei 26 Tore. Das Spiel heute passt, denn 32 dieser 100 Partien absolvierte er im Trikot der SGD (16 Tore).

    comment icon

    Bei Dynamo endete in den letzten Tagen die Wechselposse um Julius Kade. Union Berlin nutzte im Frühsommer eine Rückkaufklausel. Kade hatte aber im aktuellen Union-Kader erneut keine Perspektive und wollte eh bei den Sachsen bleiben. So kaufte Dresden den Spieler zurück, über die Summe gibt es keine Verlautbarung. Der Vertrag läuft bis 2024, der Spieler steht gleich in der Startelf.  

    comment icon

    In der Vorsaison gewann die SGD das Heimspiel deutlich mit 4:0. Von den Torschützen aus dem Spiel steht heute nur Königsdörffer in der Startelf. Mörschel, Sohm und Stor sitzen aber zumindest auf der Bank. Das Hinspiel in Ingolstadt gewannen die Schanzer mit 1:0.

    comment icon

    Der 1. Spieltag hält gleich ein Duell der Aufsteiger bereit. Während sich Dynamo in der Vorsaison die Meisterschaft sicherte, musste der FCI den Umweg über die Relegation gegen den VfL Osnabrück gehen, um nach drei Jahren in die 2. Bundesliga zurückzukehren.

    comment icon

    Der FCI startet ohne Neuzugänge in dieses Spiel, Jan Hendrik Marx sitzt zumindest auf der Bank, Ben Balla ist verletzungsbedingt noch nicht im Kader. Neu ist mit Roberto Pätzold aber auch der Trainer.

    comment icon

    Ingolstadt hat diese Startelf mitgebracht: Buntic - Heinloth, Neuberger, Keller, Franke - Rühl, Stendera, Hawkins, Nilbija - Eckert Ayensa, Kutschke.

    comment icon

    Mit Moris Schröter, Michael Sollbauer, Luca Herrmann, Julius Kade und Brandon Borrello haben es gleich fünf Sommereinkäufe in die erste Elf geschafft.

    comment icon

    Dresden  startet wie folgt in die neue Spielzeit: Broll - Löwe, Sollbauer, Knipping - Schröter, Herrmann, Kade, Stark, Borrello - Königsdörffer, Daferner.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 1. Spieltages zwischen Dynamo Dresden und dem FC Ingolstadt.