Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Fortuna Düsseldorf - Werder Bremen. 2. Bundesliga.

Fortuna Düsseldorf 2

  • R Hennings ()
  • K Narey ()

Werder Bremen 3

  • J Sargent (, )
  • M Eggestein ( 11m)

Live-Kommentar

comment icon

Am kommenden Wochenende ruht der Ball in der 2. Liga, denn es steht die 1. Runde im DFB-Pokal an. Wir verabschieden uns am Samstagabend und bedanken uns für das Interesse. Bleiben Sie gesund und am Ball!

comment icon

Bremen steht mit vier Punkten aus zwei Spielen zunächst auf dem dritten Tabellenplatz. Mit sechs Punkten stehen aktuell nur Karlsruhe und Regensburg vor dem SVW. Düsseldorf wird mit drei Punkten nach diesem Spieltag im Tabellenmittelfeld stehen.

comment icon

So hat Düsseldorf phasenweise immer wieder große Lücken angeboten bekommen, die die Fortuna aber nicht mit letzter Konsequenz bespielen und bestrafen konnte. Der Abend nimmt ein bitteres Ende für Düsseldorf, das auf der Leistung heute Abend aber aufbauen kann und wird.

comment icon

Düsseldorf und Bremen haben uns hinten raus beste Fußballunterhaltung geboten, am Ende einer packenden Partie steht der erste Bremer Sieg in der Ära Anfang. Werder Bremen wendet durch einen Foulelfmeter in der Nachspielzeit einen verpatzten Saisonstart ab und holt damit vier Punkte aus den ersten beiden Spielen. Über 90 Minuten gesehen war es ein routinierter Auftritt des SVW, wenngleich man anmerken muss: Das System von Markus Anfang sieht noch nicht optimiert aus, die Feinabstimmungen fehlen noch im Bremer Spiel.

full_time icon

Nach 99 Minuten ist Schluss am Samtagabend! Bremen schlägt Düsseldorf glücklich mit 3:2.

penalty_goal icon

Toooor! Fortuna Düsseldorf - WERDER BREMEN 2:3. Eggestein legt sich den Ball auf den Punkt. Durchatmen. Der Mittelfeldmotor der Bremer läuft an und schickt den Ball flach unten rechts in die Maschen! Kastenmeier hat die Ecke, aber nicht den Schuss!

highlight icon

Elfmeter für Bremen! Nach einem langen Ball kann Düsseldorf den Ball nicht klären, in einer chaotischen Situation springt Narey der Ball an die Hand, zusätzlich trifft er Agu unten am Fuß. Klare Sache. Wird der Düsseldorfer zum tragischen Helden?

goal icon

Toooor! FORTUNA DÜSSELDORF - Werder Bremen 2:2. Narey trifft zum späten Ausgleich! Kastenmeier schickt einen langen Ball auf die Reise. An der Strafraumkante steigt Nedelcu auf und verlängert die Kugel mit dem Kopf. Narey schaltet schnell, legt sich den Ball vor und setzt den Schuss aus 14 Metern sehenswert links in die Maschen!

comment icon

Das Spiel ist unterbrochen. Bei einem Luftduell zwischen Mai und Lobinger hat es beim Düsseldorfer mächtig gekracht, mit Nasenbluten muss er behandelt werden.

substitution icon

Und für Möhwald war es eine bittere Kurzvorstellung, nach dem Foul von Nedelcu geht es für ihn nicht weiter. Dinkci kommt.

substitution icon

Schmid hat Feierabend, Groß kommt auf den Platz.

comment icon

Es werden fünf Minuten nachgespielt.

comment icon

Jetzt gibt es nur noch lang und weit, und zwar auf beiden Seiten. Die Düsseldorfer Kulisse sorgt nochmal für etwas Stimmung in der Schlussphase.

yellow_card icon

Nedelcu sieht nach einer guten Minute auf dem Platz die Gelbe Karte. Mit der offenen Sohle ist er Möhwald voll auf den Schlappen getreten.

substitution icon

Und Lobinger kommt für Shipnoski.

substitution icon

Koutris ersetzt Hartherz positionsgetreu hinten links.

substitution icon

Drei Joker für einen Punkt: Nedelcu ersetzt Prib.

highlight icon

Was für ein Freistoß von Prib! Aus dem rechten Halbfeld zieht er den Ball mit seinem starken Linken zum Tor hin und die Flanke wird nicht nur immer länger, sondern auch brandgefährlich! Zetterer erkennt das sehr spät und faustet den Ball in letzter Instanz aus dem linken Winkel!

highlight icon

Osakos Abseitsposition verhindet Sargents Hattrick! Bremen löst mit drei Mann das Pressing aus und gewinnt den Ball im Zentrum. Schmid hat das Auge und steckt in die Sturmspitze durch, Osako ist aber zu früh gestartet und wird entsprechend nach seinem Querpass auf Sargent, der schon ins Tor eingeschoben hat, zurückgepfiffen.

yellow_card icon

Schmid lässt sich sehr viel Zeit bei seiner Auswechslung und bekommt die Gelbe Karte nachgereicht.

substitution icon

Schmidt hat eine starke Partie im Bremer Mittelfeld absolviert, insbesondere offensiv konnte er überzeugen und Akzente setzen. Möhwald feiert sein Debüt in dieser Saison.

comment icon

Die Pfiffe von den Tribünen werden lauter, weil Bremens Schlussmann Zetterer sehr viel Zeit von der Uhr nimmt. Dafür kann man seine Hand ins Feuer legen, dass der Mann heute noch Gelb sehen wird.

comment icon

Inklusive Nachspielzeit bleiben den Hausherren 20 Minuten für den Ausgleich. Bremen gibt den Ball jetzt vermehrt willentlich ab und steht defensiv sehr tief. Ob man damit in einer intensiven Schlussphase Erfolg hat?

substitution icon

Und Appelkamp kommt für Piotrowski, der im ersten Durchgang noch die beste Torchance der Fortuna hatte.

substitution icon

Doppelwechsel bei der Fortuna. Kownacki ersetzt Peterson auf der linken Außenbahn.

substitution icon

Anfang reagiert auf die neuerliche Führung und nimmt Stoßstürmer Füllkrug runter. Linksaußen Agu kommt ins Spiel. Damit rückt Osako in die Spitze, Schmid geht auf die Acht.

yellow_card icon

Und Schlager fällt auch über Toprak das gleiche Urteil.

yellow_card icon

Folgerichtig gibt es für Hennings Gelb.

comment icon

Uiuiui, in Düsseldorf kochen die Gemüter hoch. Hennings und Toprak geraten aneinander und keilen richtig aus, es ist für gute Unterhaltung gesorgt.

goal icon

Toooor! Fortuna Düsseldorf - WERDER BREMEN 1:2. Sargent mit dem Doppelpack, unfassbar! Schmidt bringt einen Eckball von der linken Seite, der Ball ist lang gezogen auf den zweiten Pfosten. Sargent positioniert sich gut und hält den Schädel rein, im kurzen Eck schlägt es unter der Latte ein! Da sieht die Düsseldorfer Hintermannschaft nicht gut aus.

comment icon

Vorlage Niklas Schmidt

comment icon

Düsseldorf gelingt es nicht mehr, offensiv bis in den Strafraum vorzudringen. Es gibt immer mehr Parallelen zum ersten Durchgang, sehen wir zeitnah auch wieder ein Bremer Tor?

comment icon

Bremen zeigt hier die richtige Reaktion, nachdem das Anstürmen der Düsseldorfer überstanden wurde. Wie schon vor dem Seitenwechsel will der SVW das Spiel langsamer und kontrollierter gestalten, das gelingt jetzt wieder besser.

yellow_card icon

Düsseldorf löst ein hohes und vor allem wildes Pressing mit fünf Mann aus, an dessen Ende aber Bodzek nur Mbom abräumt. Der Altmeister der Fortuna sieht den gelben Karton.

comment icon

Sargent meldet sich zu Wort! Bremen zieht den ersten konstruktiv gespielten Angriff seit dem Ausgleich auf. Der SVW hat viel Platz und vier Verteidiger vor sich. Auf der rechten Seite geht Sargent ins Eins gegen Eins mit Hartherz, im Sechzehner täuscht er den Schuss an und zieht den Ball mit der Hacke stark zurück. Der Schuss im zweiten Anlauf wird dann aber direkt abgeblockt.

comment icon

Was legt die Fortuna hier für ein Tempo vor, das psychologische Momentum ist jetzt klar bei den Hausherren! Düsseldorf schiebt sehr hoch, teilweise schalten sich sogar die Innenverteidiger tief in Bremens Hälfte ein. 

comment icon

Mittlerweile haben wir richtig schönen Sommerregen in Düsseldorf, mit dem schnellen Ausgleich ist alles angerichtet für eine wunderbare zweite Hälfte! Bremen muss sich richtig schütteln, Grün-Weiß ist genauso passiv wie im ersten Durchgang aus der Kabine gekommen.

goal icon

Toooor! FORTUNA DÜSSELDORF - Werder Bremen 1:1. Hennings mit seinem dritten Saisontor! Shipnoski wird auf der rechten Seite nicht angegangen, dennoch gibt er die Kugel an Narey ab. Der zögert nicht lange und bringt eine Sahneflanke an den Fünfer. Toprak taucht unter dem Ball durch, Hennings macht den Schritt und wirft sich in den Ball, artistisch drückt er die Kugel gegen Mai über die Linie, unten links klingelt es! 

comment icon

Vorlage Khaled Narey

match_start icon

Wir starten in den zweiten Durchgang!

half_time icon

Wir gehen in die Pause! Bremen führt in Düsseldorf mit 1:0.

comment icon

Ist das schwach gespielt, da muss Schmid eine bessere Entscheidung treffen! Toprak beendet einen Düsseldorfer Angriff und leitet so den Konter über Sargent ein. Der sticht durchs Zentrum und schickt Schmid auf den linken Flügel. Statt das Eins gegen Eins mit Klarer zu forcieren, gibt er den Ball frühzeitig ins Zentrum. Der Querpass war allerdings viel zu ungenau für Füllkrug.

yellow_card icon

Unnötige Verwarnung für Friedl, der für ein simples Ballwegschießen die Gelbe Karte bekommt.

comment icon

Und der Treffer wurde natürlich vom VAR überprüft, musste er aber auch. Die Düsseldorfer wollten ein Handspiel bei Sargent gesehen haben, das sah das Schiedsrichterteam aber anders und entsprechend steht die Bremer Führung.

goal icon

Toooor! Fortuna Düsseldorf - WERDER BREMEN 0:1. Sargent trifft zur Führung! Mbom eröffnet den Angriff mit einem scharfen Flachpass auf die linke Seite. 20 Meter vor dem Tor zieht Schmid auf und drückt ab. Kastenmeier muss fliegen und tut das auch, der Keeper faustet den starken Schuss ins Zentrum. Sargent steht goldrichtig und drückt auf dem zweiten Kontakt ab, aus zwölf Metern schlägt der Schuss unten rechts ein!

comment icon

Düsseldorfs letzte nennenswerte Torchance ist auf die 17. Spielminute datiert und das gibt der Spielverlauf mittlerweile auch so wieder. Die Fortuna hat nachgelassen, während Bremen defensiv organisierter steht.

comment icon

Bremen erhöht die Schlagzahl und taucht erneut im Sechzehner der Fortuna auf. Nach einer schnellen Seitenverlagerung hat Mbom nur Wiese vor den Augen und macht viele Meter, bis er die Flanke mit Schnitt in die Box spielt. Osako pflückt den Ball herunter, wird aber von drei Verteidigern gestellt und findet nicht die Lücke zum Torschuss. Letztlich verpufft der Angriff.

comment icon

Wir schauen auf die Statistik und stellen fest, der Torschuss von Füllkrug war der erste seiner Art für Bremen in der ersten halben Stunde. Düsseldorf steht derweil bei sechs Abschlüssen.

highlight icon

Füllkrug verpasst den Führungstreffer! Schmidt wird mit einem Steilpass an der rechten Strafraumkante in Szene gesetzt, mit einer schnellen Körpertäuschung lässt er Bodzek stehen und zieht mit Tempo in den Sechzehner ein. Schmidts Querpass landet bei Füllkrug, der sieben Meter vor dem Kasten zu lange für den Abschluss braucht und dann auch noch Prib blind anschießt! Da muss der Stürmer mehr draus machen.

comment icon

Düsseldorf variiert das Spiel und probiert es mit einem frühen Ball aus dem Halbfeld. Mit vier Mann sind die Hausherren im Bremer Sechzehner, Bayern-Leihgabe Mai klärt die Situation aber für den SVW. Zu oft muss Bremen in dieser Partie auf letzter Linie verteidigen, das Mittelfeld ist gegen den Ball nahezu kein Faktor bei den Gästen.

comment icon

Hartherz mit einer starken Grätsche! Mbom hat auf der rechten Seite das Auge für Sargent und schickt seinen Vordermann bis in die Box. Mit dem ersten Kontakt will der US-Amerikaner den Ball an den Fünfer geben, doch Hartherz blockt die Flanke ab und erzwingt sogar noch den Abstoß!

comment icon

Was bietet uns Bremen bislang an? Nicht viel, so ehrlich muss man sein. Bremens beste Aktionen resultierten aus hohen Ballgewinnen, schließlich fehlte es dann aber immer an der entscheidenden Idee vor dem Düsseldorfer Strafraum.

highlight icon

Düsseldorf ist die bessere Mannschaft, jetzt gibt es die erste gute Torchance! Hartherz ist auf der linken Außenbahn weit aufgerückt und wird von Mbom überhaupt nicht angegangen. Der Linksverteidiger serviert eine starke Flanke zwischen Fünfer und Elfmeterpunkt, wo Piotrowski einläuft und sich in die Luft schraubt. Dem Kopfball fehlt ein halber Meter zum Einschlag im linken Eck!

comment icon

Missverständnis zwischen Hartherz und Kastenmeier, doch Sargent kann die Szene nicht bestrafen. Hartherz vertraut bei einem langen Ball auf seinen Keeper, doch Kastenmeier kommt sehr spät aus dem Kasten. Schließlich hat der Schlussmann den Ball schon und wird von Sargent angerempelt, es gibt den Freistoß für Düsseldorf.

yellow_card icon

Keine Viertelstunde haben wir auf die erste Gelbe Karte gewartet. Düsseldorfs Linksaußen Peterson muss defensiv aushelfen, hat sich aber sehr unglücklich angestellt und mit seiner Grätsche im Mittelfeld Schmidt einfach nur abgeräumt. Mit dem Ball hatte das nichts zu tun.

comment icon

Düsseldorf kann bei eigenem Ballbesitz noch keine richtigen Akzente im Spiel setzen, obwohl die Möglichkeiten dafür da wären. Im Rückzugsverhalten tun sich in der Bremer Hintermannschaft schöne Abstände auf, die danach schreien, bespielt werden zu wollen.

comment icon

Heute Abend sind in Düsseldorf 13.000 Zuschauer im Stadion, dafür ist die Stimmung aber noch verhalten. Da haben 3.000 Fans in Ingolstadt heute Mittag für mehr Fußballatmosphäre gesorgt.

comment icon

Düsseldorf überspielt das Bremer Gegenpressing auf der rechten Außenbahn mit einem langen flachen Ball. Hennings startet ins Laufduell mit Toprak, zieht aber gegen den Innenverteidiger den Kürzeren. Toprak regelt die Situation gut und hält den Ball bei Grün-Weiß.

comment icon

Schlager muss früh in der Partie zur Pfeife greifen, im Duell zwischen Hennings und Mbom hat es beim Bremer gut eingeschlagen. Der Rechtsverteidiger schüttelt sich einmal, es kann weitergehen.

match_start icon

Die Fortuna stößt an, der erste Durchgang läuft!

comment icon

Geleitet wird die Partie vom 31-jährigen Unparteiischen Daniel Schlager, für den es der Saisonauftakt sein wird. In der abgelaufenen Saison ist Schlager in allen drei deutschen Profiligen und dem DFB-Pokal auf insgesamt 21 Einsätze gekommen.

comment icon

Anders ist die Situation heute Abend für Bundesliga-Absteiger Werder Bremen mit Neu-Coach Markus Anfang. Der muss schnell unter Beweis stellen, dass er mit dieser Mannschaft in Liga 2 Spiele gewinnen kann, nachdem sich Grün-Weiß am ersten Spieltag mit einem 1:1 gegen Hannover 96 begnügen musste.

comment icon

Düsseldorf ist eines von sechs Teams, das am ersten Spieltag einen Sieg einfahren konnte. In Sandhausen gewann die Fortuna mit 2:0, Routinier Rouwen Hennings besorgte den Auswärtsdreier mit einem Doppelpack.

comment icon

Cheftrainer Markus Anfang, der im Sommer aus Darmstadt an die Weser kam, muss weiterhin auf Stammkeeper Pavlenka verzichten und auf seinen Ersatzmann Zetterer bauen. Ansonsten gibt es für Werder frischen Wind auf der linken Außenbahn, Friedl und Schmid rücken für Jung und Agu in die Mannschaft.

comment icon

Und das ist die Mannschaftsaufstellung von Werder Bremen: Zetterer - Mbom, Mai, Toprak, Friedl - Eggestein - Sargent, Schmidt, Osako, Schmid - Füllkrug.

comment icon

F95-Cheftrainer Christian Preußer rotiert in seiner Startformation auf fünf Positionen, weil unter anderem Sobottka und Klaus angeschlagen nicht zur Verfügung stehen. Bodzek, Hartherz, Piotrowski, Narey und Shipnoski sind die neuen Namen bei Düsseldorf.

comment icon

Das ist die erste Elf von Fortuna Düsseldorf: Kastenmeier - Zimmermann, Klarer, Bodzek, Hartherz - Piotrowski, Prib - Narey, Shipnoski, Peterson - Hennings. 

comment icon

Das Topspiel der 2. Liga steigt heute Abend in der Merkur Spielarena in Düsseldorf. Bereits am Mittag waren sechs Klubs aus dem deutschen Unterhaus im Einsatz. Heidenheim konnte in Ingolstadt mit 2:1 gewinnen, ebenso durfte Hansa Rostok über einen 3:0-Auswärtssieg bei Hannover 96 jubeln. Regensburg feierte hingegen einen klaren 3:0-Heimsieg gegen den SV Sandhausen. Und damit richten wir den Blick nach vorne und auf die Mannschaftsaufstellungen der Teams.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 2. Spieltages zwischen Fortuna Düsseldorf und Werder Bremen.