Zum Inhalte wechseln

Fortuna Düsseldorf - Eintracht Frankfurt

Bundesliga

Fortuna Düsseldorf 1

  • K Ayhan 78'

Eintracht Frankfurt 1

  • T Chandler 90+3'

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich aus Düsseldorf, verweise aber auf das Topspiel zwischen RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach, dass Sie ab 18:30 Uhr live bei uns verolgen können. Bleiben Sie dran.

comment icon

Die Frankfurter dagegen bleiben in der Rückrunde ungeschlagen, nach einem unglücklichen Standard-Gegentreffer hatte die SGE noch einen Trick auf Lager, der am Ende für den Punktgewinn sorgte. Dennoch: Spielerisch war das erneut sehr dünn von der Mannschaft von Adi Hütter.

comment icon

Die Düsseldorfer geben wegen unfassbarer Schläfrigkeit einen scheinbar sicheren Sieg aus der Hand, das Standard-Gegentor am Ende wurde korrekterweise doch gegeben, die Düsseldorfer hatten schlichtweg nicht mit dieser Variante gerechnet. Uwe Rösler kann ansonsten aber mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein.

full_time icon

Und dann ist Feierabend! Nach einer verrückten Schlussphase gehen beide Teams mit einem 1:1 in die Kabinen.

goal icon

Tooooor! Fortuna Düsseldorf - EINTRACHT FRANKFURT 1:1! Frankfurt jubelt nach einem Freistoß-Trick - und dann geht die Fahne von Arne Aarnink hoch! Nach einem Chip-Ball von Kostic aus dem Zentrum legt Silva die Kugel am rechten Pfosten quer auf Chandler, der im Zentrum aus kurzer Distanz einschiebt. Der Treffer zählt dann aber doch, der Video-Assistent nimmt die Abseits-Entscheidung zurück!

comment icon

Vorlage André Miguel Valente Silva

highlight icon

Andre Silva in der Nachspielzeit! Kostic bedient den Portugiesen mit einer Flanke aus dem linken Halbraum am langen Pfosten, wo Silva aus fünf Metern ins linke Eck einnicken will. Kastenmeier klärt aber überragend auf der Linie.

comment icon

Die Nachspielzeit läuft, drei Minuten gibt es oben drauf.

comment icon

Ayhan liegt mit einem Krampf am Boden und nimmt weitere Sekunden von der Uhr, viel Zeit bleibt den Frankfurtern nicht mehr.

substitution icon

Letzter Wechsel bei der Fortuna. Sobottka kommt positionsgetreu für Stöger in die Partie.

comment icon

Kownacki verpasst die Entscheidung! Fink spielt den schönen Steilpass aus dem rechten Halbraum in Richtung Kownacki, der Pole ist für den Ball aber ein wenig zu langsam und verliert das Laufduell mit Abraham.

substitution icon

Nächster Wechsel bei der SGE. Ndicka geht, Durm kommt positionsgetreu.

comment icon

Die Zuschauer sind da, die Düsseldorfer spielen mit viel Selbstvertrauen ihre Führung souverän herunter. Ein sehr guter Auftritt der Gastgeber bisher.

comment icon

Die Frankfurtert sind jetzt natürlich gefordert, schaffen es offensiv aber seit Beginn der zweiten Halbzeit nicht mehr vor das Düsseldorfer Tor. Das wird eine harte Aufgabe für die Mannschaft von Adi Hütter.

goal icon

Toooooor! FORTUNA DÜSSELDORF - Eintracht Frankfurt 1:0! Ayhan tritt den Freistoß aus 25 Metern in die Maschen! Da Costa fälscht den Ball in der Mauer unhaltbar unten rechts ins eigene Tor ab. Keine Chance für Trapp, zweiter Saisontreffer für Ayhan.

comment icon

Gute Freistoßposition für die Düsseldorfer, nachdem Hinteregger Kownacki 25 Meter vor dem Tor in zentraler Position umgerissen hatte. Ayhan tritt an...

substitution icon

Berisha muss tatsächöich runter, Fink ersetzt ihn in der Schlussphase.

comment icon

Berisha liegt verletzt am Boden, die Partie ist unterbrochen. Scheint so, als könnte der Düsseldorfer nicht mehr weitermachen.

comment icon

Kownacki macht auf der linken Seite ordentlich Betrieb und spurtet Ndicka aus, anschließend legt sich der Pole den Ball aber deutlich zu weit vor. Trapp sammelt das Spielgerät sicher ein.

yellow_card icon

Auch Ayhan kassiert nach einem taktischen Foul im Mittelfeld Gelb. Es ist seine siebte Gelbe Karte in der laufenden Saison.

comment icon

20 Minuten noch in Düsseldorf, wir warten immer noch auf den ersten Treffer des Tages. Gelingt dieser den Düsseldorfern noch oder packen die Frankfurter eine Überraschung aus?

substitution icon

Der Wechsel folgt zugleich, Ampomah verlässt den Rasen, Kownacki kommt.

comment icon

Uwe Rösler beordert die ersten Spieler zum Warmmachen, die Düsseldorfer werden wohl gleich wechseln. Bis zur Schlussphase sind es noch ein paar Minuten.

comment icon

Mitte des zweiten Durchgangs sind die Düsseldorfer die spielbestimmende Mannschaft, die Überlegenheit der Gastgeber hat im Vergleich zu Beginn der zweiten Halbzeit aber nachgelassen. Dennoch: Die Fortuna spielt bislang eine gute Premieren-Begegnung unter Uwe Rösler.

yellow_card icon

Ilsanker holt sich keine 20 Minuten nach seinem Debüt für Frankfurt nach einem Foul an Zimmermann die Gelbe Karte. Da hilft es auch nicht, dass er den Ball nicht rausrücken will.

comment icon

Die Zuschauer fordern Elfmeter! Ndicka soll Zimmermann links im Sechzehner in einem Zweikampf zu Boden gerissen haben, beide Spieler waren allerdings am Trikot des Gegners am Ziehen.

comment icon

Morales sucht mit der nächsten etwas ungenauen Hereingabe von rechts Hennings am lnagen Pfosten. Da Costa ist aber vor dem Stürmer zur Stelle und klärt per Kopf zur Ecke.

comment icon

Auch das Publikum wird nun lauter, die Düsseldorfer sind nach der Pause die klar feldüberlegene Mannschaft. Frankfurt hat große Probleme in der Defensive.

comment icon

Stöger setzt sich auf der rechten Seite gegen Ndicka durch, seine Hereingabe wird abgefälscht und landet am langen Pfosten bei Hennings, dessen Versuch aus 15 Metern abgeblockt wird. Die Eintracht schwimmt.

comment icon

Dennoch sind die Frankfurter durch den kurzzeitigen Rückstand ein wenig geschockt und nicht vollständig sortiert. Düsseldorf ist am Drücker.

yellow_card icon

Stöger kassiert die erste Verwarnung in der laufenden Partie, nachdem er sich zu intensiv bei Schiedsrichter Willenborg beschwert hatte.

comment icon

Berisha bringt einen Eckball von links in den Strafraum, erneut finden die Düsseldorfer dort aber keinen Abnehmer.

match_start icon

Der Ball rollt wieder in Düsseldorf!

substitution icon

Und Neuzugang Ilsanker feiert ebenfalls positionsgetreu im Zentrum sein Debüt für Kamada.

substitution icon

Die Frankfurter wechseln zweimal zur Pause. Andre Silva kommt positionsgetreu für Paciencia in die Partie.

half_time icon

Pünktlich geht's in die Pause! Mit 0:0 gehen beide Mannschaften in die Kabine.

comment icon

Durch das aggressive Anlaufen gelingt es den Düsseldorfern immer wieder, die gegnerischen Pässe im Spielaufbau zu unterbrechen. Allerdings ist dieses Spiel sehr kraftintensiv. Mal schauen, wie lange die Düsseldorfer das durchhalten.

comment icon

Die letzten Minuten vor der Pause laufen, die Fortuna ist nochmal ein wenig besser geworden, die Eintracht dagegen muss sich defensiv so langsam ein wenig fangen.

comment icon

Die Düsseldorfer werden stärker! Berisha legt vor dem gegnerischen Sechzehner clever zurück auf Morales, der aus 18 Metern zentraler Position flach abzieht. Sein Schuss geht aber recht deutlich links am Tor vorbei.

highlight icon

HENNINGS! Ampomah dribbelt sich auf der linken Seite mal durch und legt dann flach zurück auf Hennings, der aus 14 Metern am kurzen Pfosten per Direktabnahme abschließt. Der Ball geht knapp rechts am Tor vorbei.

highlight icon

Verwirrung im Fortuna-Strafraum! Stöger lässt sich von Chandler  links vom eigenen Elfmeterpunkt den Ball abgrätschen, sodass Paciencia frei vor Kastenmeier auftaucht. Das Problem: Der US-Amerikaner trifft nicht nur den Ball, sondern auch den Gegenspieler. Korrekte Entscheidung.

comment icon

Flanken kann Zimmermann auch, diesmal erneut von halbrechts. Ampomah läuft am langen Pfosten ein, Trapp kommt aber mutig aus seinem Kasten und pflückt die Hereingabe aus der Luft.

comment icon

Kostic bringt den nächsten Eckball von rechts hoch an den langen Pfosten, Ndickas Bogenlampe per Kopf findet zurück am linken Aluminium aber keinen Abnehmer.

comment icon

Nächste gute Idee von Morales im linken Halbraum, allerdings startet Hennings ein wenig zu spät in den Strafraum. Trapp kann den Steilpass des US-Amerikaners so sicher einsammeln.

comment icon

Chandler mit der nächsten Halbchance. Nach einer Rode-Flanke kommt der US-Amerikaner am Elfmeterpunkt nach der Hereingabe von links zum Kopfball, gerät dabei etwas in Rückenlage und setzt den Versuch so deutlich über das Tor von Kastenmeier.

comment icon

Paciencia geht an der linken Strafraumkante gegen Hoffmann ins Dribbling, der Düsseldorfer lässt sich aber nicht austricksen und kllärt souverän zum Eckball. Dieser bringt anschließend auch keine Gefahr für die SGE.

comment icon

Zimmermann sucht mit der nächsten Flanke von rechts Hennings am langen Pfosten, erneut ist die Hereingabe aber etwas zu lang und landet im Toraus.

comment icon

Die Partie plätschert nach einem guten Start ein wenig vor sich hin, beide Mannschaften neutralisieren sich größtenteils, auch wenn beide schon ordentliche Chancen hatten.

comment icon

Ampomah geht an der rechten Eckfahne ins Duell mit Ndicka, scheitert aber beim zug zum Tor am Franzosen. 

comment icon

Die Düsseldorfer laufen den ballführenden Frankfurter sehr aggressiv an, gehen damit defensiv aber auch ein hohes Risiko. Bisher können die Frankfurter das aber noch nicht bestrafen.

comment icon

Die erste Viertelstunde in Düsseldorf ist gespielt, die heimischen Zuschauer sind von der Leistung ihrer Mannschaft angetan. Die Eintracht hält aber auch gut dagegen.

comment icon

Kostic schickt Kamada über links in den Sechzehner, Hoffmann hält aber am kurzen Pfosten seinen Fuß erfolgreich in die Hereingabe des Japaners.

comment icon

Beide Mannschaften überspringen das Mittelfeld schnell, machen aber auch viele Fehler im Spielaufbau. Das macht es unterhaltsam, defensiv sind beide Teams aber noch nicht auf der Höhe.

comment icon

Munterer Beginn also in Düsseldorf, beide Mannschaften drehen offensiv ordentlich auf. Die Frankfurter haben etwas höhere Spielanteile, sind defensiv aber auch recht luftig aufgestellt.

highlight icon

Riesenchance auf der Gegenseite! Nach einem Ballverlust der Düsseldorfer im Mittelfeld probiert es Chandler aus der Nähe des rechten Strafraumecks aus 17 Metern mit einem satten Schuss, den Kastenmeier im Torzentrum halbhoch vor die Füße von Kamada im Fünfer abwehrt. Der Japaner ist aber nicht reaktionsschnell genug, sodass der Ball von seinem Oberschenkel am leeren Tor vorbeigeht. Der Treffer hätte allerdings eh nicht gezählt, denn Kamada stand knapp im Abseits.

highlight icon

Zimmermann! Der Außenverteidiger rennt mit dem Ball über den halben Platz und zieht dann vom rechten Strafraumeck aus 18 Metern einfach mal ab, sein Schuss geht Zentimeter über dem linken Lattenkreuz ins Toraus.

comment icon

Thommy bringt die nächste Flanke, diesmal vom linken Strafraumeck, scharf an den langen Pfosten. Er findet keinen Abnehmer, der Puls von Trapp geht dennoch ein wenig nach oben.

comment icon

Beide Mannschaften beginnen direkt mal schwungvoll, Ampomah und Kostic sorgen für ihre jeweiligen Teams für Betrieb auf der linken Außenbahn. Ihre Hereingaben sorgen aber für wenig Erfolg.

match_start icon

Und los! Der Ball in Düsseldorf rollt!

comment icon

Adi Hütter tauscht nach dem 2:0-Erfolg gegen RB Leipzig dagegen nur auf zwei Positionen. Da Costa beginnt hinten rechts für Toure, zudem startet Kamada auf der Zehn für Gacinovic.

comment icon

Die SGE kontert folgendermaßen: Trapp - da Costa, Abraham, Hinteregger, Ndicka - Sow, Rode - Chandler, Kamada, Kostic - Paciencia.

comment icon

Uwe Rösler nimmt damit in seinem ersten Spiel als Cheftrainer im Vergleich zum 0:3 bei Bayer Leverkusen drei Veränderungen vor. Im defensiven Zentrum beginnt Stöger für Sobottka, zudem startet Berisha im offensiveren Zentrum für Fink. Auf der rechten Außenbahn ersetzt Ampomah Skrzybski.

comment icon

Die Aufstellungen sind da. Die Fortuna beginnt folgendermaßen: Kastenmeier - Zimmermann, Ayhan, Hoffmann, Suttner - Morales, Stöger - Thommy, Berisha, Ampomah - Hennings.

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Frank Willenborg, an den Seitenlinien stehen Arne Aarnink und Holger Henschel. Vierter Offizieller ist Marco Achmüller. Video-Assistent ist Robert Schröder, sein Assistent hört auf den Namen Thomas Gorniak.

comment icon

Auch das Hinspiel spricht für die favorisierten Frankfurter, die nach einem 0:1-Rückstand zur Pause durch Rouwen Hennings noch durch Tore von Bas Dost und Goncalo Pacencia die Partie für sich entscheiden konnten.

comment icon

Mit der Eintracht hat er aber eine Mannschaft auf der Gegenseite, die zum Rückrundenstart nach unten und nun plötzlich nach oben schauen darf. Nach zwei Siegen in Serie sind die Europa-League-Ränge in greifbarer Nähe, auch wenn die Mannschaft von Adi Hütter noch beweisen muss, dass sie auch offensiv wieder kreativen Fußball spielen kann. Defensiv war das in den letzten Partien zwar sehr ordentlich, die SGE profitierte aber auch stark vom Spielglück. 

comment icon

Rösler, als Spieler in den 1990er-Jahren Publikumsliebling bei Manchester City, trainierte zuletzt eineinhalb Jahre lang den schwedischen Erstligisten Malmö FF, zuvor unter anderem Leeds United und Wigan Athletic. An seinen bisherigen Arbeitsstellen setzte er auf ein klassisches 4-4-2 und eine gute defensive Grundordnung, die ihm auch in Düsseldorf helfen soll.

comment icon

Nachdem sein Vertrag vor wenigen Wochen noch verlängert wurde, musste Friedhelm Funkel unter der Woche seinen Hut in Düsseldorf nehmen, nachdem der Verein bei nur einem Sieg aus sechs Spielen auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht war. Sein Nachfolger ist Uwe Rösler, der bisher in den unterklassigen englischen Ligen Erfahrung als Trainer sammeln konnte.

comment icon

Abstiegsangst trifft auf leichte Euphorie am Rhein: Während die Düsseldorfer beim Bundesliga-Debüt von Uwe Rösler vom letzten Tabellenplatz springen wollen, könnte die Eintracht nach zwei Siegen in Serie den Anschluss ans obere Tabellendrittel schaffen. Und los!

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 20. Spieltages zwischen Fortuna Düsseldorf und Eintracht Frankfurt.