Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Fortuna Düsseldorf - 1. FC Nürnberg. 2. Bundesliga.

Live-Kommentar

comment icon

Das wars aus Düsseldorf. Wir bedanken uns fürs Interesse und wünschen noch einen schönen Restabend.

comment icon

Für den 1. FC Nürnberg geht nach der Pause am kommenden Wochenende am Freitag, 4. Februar (18:30 Uhr), gegen den FC Ingolstadt weiter. Zwei Tage später reist die Fortuna zu Holstein Kiel (13:30 Uhr).

comment icon

Der Club springt durch den Sieg über Nacht auf Platz 4 - für den Relegationsplatz reichts nicht, weil der HSV parallel das Hamburger Stadtderby gegen St. Pauli mit 2:1 für sich entschieden hat. Fortuna Düsseldorf stagniert auf Platz 14 und muss hoffen, am Wochenende den Abstiegsplätzen nicht gefährlich nah zu kommen. 

comment icon

Der 1. FC Nürnberg bringt eine ganz frühe Führung über die Zeit. Das liegt zum einen an einer kompakten Defensivleistung, zum anderen an bemühten, aber offensiv zahnlosen Düsseldorfern. Die kämpften sich zwar zurück ins Spiel, kamen aber kaum zu gefährlichen Abschlüssen. 

full_time icon

Das wars! Der Club entführt drei Punkte aus Düsseldorf.

comment icon

Lobinger findet noch einmal den Weg auf linke Seite, bringt eine scharfe Hereingabe. Doch die wird geklärt. Das dürfte es gewesen sein.

yellow_card icon

Kownacki sieht Gelb - der Grund war nicht ersichtlich.

substitution icon

Klauß nimmt Zeit von der Uhr: Möller Daehli geht runter, Schäffler kommt für ihn.

comment icon

Drei Minuten gibts obendrauf.

substitution icon

Zudem ersetzt Lobinger nun Narey. 

substitution icon

Der auffälligste Düsseldorfer verlässt den Platz: Klarer kommt für Appelkamp.

comment icon

Piotrowski setzt Narey mit einem starken Pass von rechts im Rückraum in Szene. Der Schuss des eingewechselten Düsseldorfers von der Strafraumkante geht aber klar drüber.

comment icon

Wieder Appelkamp: Er zieht eine Flanke von rechts scharf und flach an den Fünfer, aber Mathenia klärt. 

comment icon

Den Fortunen läuft die Zeit davon. Nach voller Schlussoffensive sieht das noch nicht aus. 

comment icon

Geis entscheidet sich für die Flanke, die aber nichts einbringt.

yellow_card icon

Oberdorf grätscht Borkowski auf dem Weg Richtung Tor um und sieht Gelb. Dazu gibts einen aussichtsreichen Freistoß für Nürnberg knapp 25 Meter vor dem Tor.

substitution icon

Auch für Dovedan ist nun Schluss, Suver soll die Defensive unterstützen.

substitution icon

Jetzt geht Krauß raus, allerdings nicht verletzungsbedingt. Geis kommt für ihn.

yellow_card icon

Hennings regt sich über einen Pfiff von Hartmann auf, drischt den Ball voller Wut auf die Tribüne und sieht dafür Gelb. Der Grund für den Pfiff: Krauß liegt am Boden, allerdings schon länger, Nürnberg hatte zunächst einfach weitergespielt.

comment icon

Die letzten zehn Minuten laufen. Düsseldorf ist bemüht, aber nicht zwingend genug.

highlight icon

Starke Kombination der Düsseldorfer über rechts, die Appelkamp einleitet und auch abschließt: Ein Steckpass ins Zentrum von Zimmermann setzt seinen Kollegen in Szene. Der zieht sofort in Richtung linkes Eck ab, scheitert aus zwölf Metern aber an der Schulter von Sörensen. Mathenia wäre wohl geschlagen gewesen.

substitution icon

Auch der präsente Bozenik muss raus, Kownacki solls für ihn im Sturm richten.

substitution icon

Was geht noch für Düsseldorf? Preußer reagiert mit einem Doppelwechsel: Piotrowski kommt für Prib.

substitution icon

Comeback beendet: Der genesene Kreuzbandpatient Köpke darf Feierabend machen. Für ihn kommt Dennis Borkowski.

comment icon

Tanaka nimmt einen Abpraller direkt, aber sein Dropkick aus 22 Metern fliegt deutlich übers Tor. 

highlight icon

Endlich mal vertikal statt quer: Narey spielt den Ball tief auf Hennings, der schickt durchs Zentrum direkt Appelkamp in den Strafraum. Dessen Schuss aus 14 Metern kann Mathenia aber entschärfen. 

comment icon

Der Club zieht sich jetzt weit zurück und der Fortuna fehlen die Ideen. Bozenik kann eine Alibi-Flanke aus dem Halbfeld nur mit dem Hinterkopf verwerten. Der Ball geht klar am linken Pfosten vorbei.

substitution icon

Erster Wechsel bei der Fortuna: Sobottka macht Platz für Tanaka.

comment icon

Tempelmann geht mit Tempo auf die Düsseldorfer Abwehr zu, schickt Möller Daehli auf links in den Strafraum. Doch der scheitert aus sieben Metern am mit dem Fuß parierenden Kastenmeier. Der Winkel war relativ spitz.

comment icon

Der Faden ist komplett gerissen bei der Fortuna. Viele Ungenauigkeiten im Spielaufbau prägen das Bild.

comment icon

Sörensen versucht sich mit einem Distanzschuss per Freistoß aus zentraler Position. Doch der Versuch des Innenverteidigers gerät zur Rückgabe für Kastenmeier. 

comment icon

Der Club hat jetzt seinerseits die Anfangsschwierigkeiten abgeschüttelt, macht wieder mehr nach vorne.

highlight icon

Beinahe das 0:2, aber Kastenmeier rettet Düsseldorf: Ecke von der rechten Seite durch Möller Daehli, im Zentrum kommt Schindler völlig frei zum Kopfball. Doch der Fortuna-Keeper reißt seinen rechten Arm hoch und lenkt den Ball aus kurzer Distanz an die Latte. Am Ende klärt Oberdorf die Situation.

comment icon

Inzwischen ist die Ballbesitzstatistik völlig ausgeglichen. Liegt auch daran, dass Düsseldorf immer mehr die Kontrolle übernimmt. 

comment icon

Jetzt meldet sich Nürnberg auch erstmals in der zweiten Hälfte: Erst scheitert Handwerker aus spitzem Winkel an Kastenmeier, dann setzt Krauß seinen Schuss aus 22 Metern zentraler Position etwas zu hoch an. 

comment icon

Ganz anderes Bild als zu Beginn des Spiels: Düsseldorf ist hellwach und drückt auf den Ausgleich. Eine Ecke von der rechten Seite bleibt aber noch ergebnislos.

comment icon

Bozenik tänzelt sich über rechts durch den Sechzehner, doch der Winkel wird immer spitzer. Am Ende kann er Mathenia mit einem laschen Schuss nicht vor Probleme stellen.

match_start icon

Der Ball rollt wieder in Düsseldorf! Unverändert sind beide Teams aus den Kabinen gekommen.

half_time icon

Jetzt ist Pause.

comment icon

Nach einem Foul von Bozenik gibts noch einmal Freistoß für die Fortuna aus dem linken Halbfeld. Appelkamp schießt nach der geklärten Freistoßflanke Sörensen ab, von dessen Brust der Ball ins Toraus geht. Die Ecke bringt noch einmal Chaos im Nürnberger Fünfer, aber der Club kann letzlich klären.

comment icon

Eine Minute gibts extra.

highlight icon

Wenns anders nicht geht, dann eben aus 25 Metern: Bozenik zieht aus halbrechter Position ab und zwingt Mathenia per Flachschuss zu einer starken Parade. 

comment icon

Der Club steht defensiv äußerst kompakt, die Düsseldorfer Offensivbemühungen verpuffen meist noch vor dem Sechzehner.

comment icon

Drei Minuten noch in der ersten Halbzeit: Kommt die Fortuna noch zum Ausgleich? 

comment icon

Handwerker holt die nächste Club-Ecke heraus: Möller Daehli tritt sie von der linken Seite, die Hereingabe wird geblockt. Der Schuss aus dem Rückraum von Nürnberger geht weit rechts vorbei.

comment icon

Ein Schuss von Prib aus 25 Metern landet im Fangnetz hinter dem Tor. Düsseldorf hätte den Ausgleich langsam verdient.

highlight icon

Das gibts nicht! Düsseldorf spielt einen fast perfekten Konter. Kastenmeier fängt eine Ecke herunter, sieht den durchstartenden Appelkamp und schickt ihn über die rechte Seite in die Tiefe. In der Mitte läuft Bozenik mit, wird bedient und erwischt den Ball im Rutschen. Doch er kann ihn nicht kontrollieren, die Kugel trudelt am linken Pfosten vorbei. Mathenia war schon geschlagen.

comment icon

Bozenik hat Glück, keine Gelbe Karte zu sehen. Er stoppt einen Club-Konter durch ein taktisches Foul an Nürnberger. Doch Hartmann lässt die Karte stecken.

comment icon

Düsseldorf setzt sich in der Nürnberger Hälfte fest, am Ende zieht Appelkampf vom linken Strafraumeck ab. Doch sein Flachschuss in Richtung langes Eck ist kein Problem für Mathenia.

comment icon

Und plötzlich ist Dovedan nach einem langen Ball von Sorensen komplett frei durch. Sein Schuss wird im letzten Moment geblockt. Erst dann pfeift Hartmann die Szene ab, der Nürnberger Stürmer war meilenweit im Abseits. Die Düsseldorfer beschweren sich, wieso der Schiedsrichter nicht schon früher unterbrochen hat.

comment icon

Beide Teams haben sich defensiv jetzt stabilisiert, stehen im Zentrum kompakter. Entsprechend verflacht das Spiel gerade etwas.

yellow_card icon

Sobottka verliert in einer gefährlichen Position den Ball und kann den konterwilligen Nürnberger nur durch ein beherztes Klammern aufhalten.

yellow_card icon

Tempelmann steigt im Mittelfeld hart ein gegen Prib und sieht dafür Gelb.

comment icon

Ecke für die Fortuna von der rechten Seite, die Narey vom Tor weg zieht: Er findet mit der Hereingabe Oberdorf, dessen Kopfball aber klar am langen Pfosten vorbeigeht.

comment icon

Düsseldorf nun zum ersten Mal in dieser Partie mit einer längeren Ballbesitzphase.

comment icon

Ganz schön was los in der ersten Viertelstunde, bereits 2:6 Torschüsse. Die Fortuna scheint sich langsam zu fangen, doch der Club ist oft einen Schritt schneller.

highlight icon

Narey vergibt die riesige Ausgleichschance: Langer Ball von Hoffmann auf Narey, der ihn in vollem Lauf aus der Luft holt, Sörensen aussteigen lässt und von rechts in Richtung Mathenia zieht. Der Keeper stürmt heraus, macht den Winkel spitz und klärt. 

comment icon

Jetzt wäre die Möglichkeit mal da gewesen: Nürnberg ist bei einer  Ecke weit aufgerückt, doch Düsseldorf kann klären. Der Ball landet bei Appelkamp, der plötzlich ganz viel Wiese vor sich hat. Doch 25 Meter vor Mathenia verlassen ihn Mut und Kräfte. Schindler läuft ihm den Ball ab. 

comment icon

Düsseldorf bekommt hier überhaupt keinen Fuß in die Tür, nicht einmal einen kleinen Zeh. 

comment icon

Wieder können die Nürnberger viel zu leicht das Mittelfeld überbrücken, dieses Mal in Person von Dovedan, der knapp 30 Meter vor dem Tor gelegt wird. Die Freistoßflanke wird brandgefährlich, weil Düsseldorf im Raum verteidigt, aber schläft. Handwerker hat allerdings ein schlechtes Timing beim Kopfball - und hatte dies auch schon zuvor beim Einlaufen. Er kam aus dem Abseits.

highlight icon

Die Fortuna bettelt ums Zweite: Tempelmann spielt über rechts Doppelpass mit Dovedan, zieht aus spitzem Winkel Richtung Tor, legt zurück auf Köpke. Der braucht den Ball aus vier Metern eigentlich nur noch einschieben, aber schießt Kastenmeier an.

goal icon

Toooooor! Fortuna Düsseldorf - 1. FC NÜRNBERG 0:1. Hallo, aufwachen, Fortuna! Tempelmann darf fast von der Mittellinie weg unbedrängt durchs Mittelfeld marschieren, zieht von der Sechzehnerkante ab und hat das Glück, dass Dovedan mit seinem Laufweg den Schuss kreuzt. Der Ball springt vom Fuß des Stürmers so unglücklich ab, dass er sich hinter Kastenmeier hinweg ins Tor senkt. Blitzstart Nürnberg!

comment icon

Vorlage Fabian Nürnberger

comment icon

Mathenia mit einer ersten Unsicherheit: Ein missglückter Abschlag landet 25 Meter vor dem Tor im Fuß eines Düsseldorfers, der den Ball aber nicht verarbeiten kann.

comment icon

750 Zuschauer dürfen heute übrigens dabei sein - immerhin.

match_start icon

Los gehts!

comment icon

Die Ansagen der Trainer vor dem Spiel klangen durchaus ähnlich: Während Fortuna-Coach Preußer davon sprach, dass seine Mannschaft "mehr Intensität auf den Platz" bringen müsse, forderte Klauß: "Wir müssen den Weg des Spiels bestimmen." Mal schauen, welche Mannschaft den Worten mehr Taten folgen lässt. 

comment icon

Zehn Minuten sinds noch bis zum Anpfiff. Schiedsrichter der Partie wird Robert Hartmann sein, im Kölner Keller sitzt als VAR Günter Perl. 

comment icon

Im Hinspiel gabs ein 2:0 für die Nürnberger im Max-Morlock-Stadion. Allerdings: Die letzten beiden Aufeinandertreffen in Düsseldorf gingen an die Fortuna.

comment icon

Die Fortunen treten hier auch ein Stück weit gegen sich selbst an. Sie plagt eine eklatante Heimschwäche - nur ein Saisonsieg auf eigenem Rasen. In der Heimtabelle bedeutet das Platz 16.

comment icon

Der Club (Platz 9) und die Fortuna (Platz 14) liegen in der Tabelle gar nicht so weit auseinander und doch trennen sie Welten: Nürnberg darf bei nur drei Punkten Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsplatz weiter nach oben schielen, während die Rheinländer in arger Abstiegsnot stecken. Sie trennen ebenfalls nur drei Punkte - vom Abstiegsrelegationsplatz.

comment icon

Auch dem Club misslang der Jahresstart beim 1:2 gegen den SC Paderborn. Trainer Klauß nimmt im Vergleich dazu zwei Änderungen in seiner Startformation vor: Krauß und Kreuzbandriss-Comebacker Köpke starten für Geis und Schäffler, die zunächst auf der Bank Platz nehmen.

comment icon

Diese Elf geht für den 1. FC Nürnberg aufs Feld: Mathenia - Valentini, Schindler, Sörensen, Handwerker - Nürnberger, Krauß - Köpke, Möller Daehli, Tempelmann - Dovedan. 

comment icon

Vier Änderungen nimmt F95-Trainer Preußer in seiner Startelf vor, nachdem der Start ins neue Jahr mit 0:3 gegen Werder Bremen massiv in die Hose gegangen war: Sobottka, Prib, Bozenik sowie der von einer Wirbelsäulenverletzung genesene Hoffmann ersetzen Klarer, Tanaka Piotrowski (alle Bank) und Peterson (rotgesperrt). 

comment icon

So startet Fortuna Düsseldorf in dieses Spiel: Kastenmeier - Zimmermann, Hoffmann, Oberdorf, Gavory - Narey, Prib, Sobottka, Appelkamp - Hennings, Bozenik. 

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 20. Spieltages zwischen Fortuna Düsseldorf und dem 1. FC Nürnberg.