Zum Inhalte wechseln

MSV Duisburg - 1. FC Köln

2. Bundesliga

MSV Duisburg 4

  • M Stoppelkamp 2', 71'
  • L Fröde 29'
  • K Wolze 81'

1. FC Köln 4

  • J Córdoba 24', 53'
  • L Schaub 47'
  • S Terodde 54'

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich von dieser Partie und wünsche Ihnen noch einen schönen Abend!

comment icon

Der MSV Duisburg hat nun ein schweres Auswärtsspiel in Paderborn vor der Brust. Köln empfängt am Montagabend den Hamburger SV zum absoluten Topspiel der 2. Liga.

comment icon

Köln bekommt bei der schlechtesten Offensive der Liga vier Gegentreffer und kann sich deshalb nicht weiter absetzen. Dennoch sind es weiterhin zehn Punkte Vorsprung vor dem Relegationsplatz. Da muss also einiges passieren, dass der Effzeh den Aufstieg noch verspielt. Im Tabellenkeller gibt Duisburg die rote Laterne wieder an den FC Ingolstadt ab. Zwar sind es noch vier Zähler Rückstand auf Rang 16, aber vielleicht gibt dieses Remis nochmal einen Schub im Abstiegskampf.

comment icon

Was war das für ein Spektakel im Nachholspiel des 26. Spieltags. Duisburg ging bereits früh durch Stoppelkamp in Führung und war in der Folge durchaus die gefährlichere Mannschaft. So brachte Fröde die Hausherren nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Cordoba erneut in Führung. Die Halbzeitführung war verdient, doch nach der Pause machten die Kölner ordentlich Betrieb. Drei Treffer binnen sieben Minuten sorgten dafür, dass alles nach einem doch noch ungefährdeten Auswärtssieg des Tabellenführers aussah. Duisburg gab allerdings nicht auf und kam durch Stoppelkamp nochmal ran. Schließlich war es Wolze, der mit einem direkten Freistoß den Deckel auf dieses Fußballspiel legte.

full_time icon

Feierabend in Duisburg! Der MSV und Köln trennen sich in einem verrückten Spiel mit 4:4.

comment icon

Die darauffolgende Ecke wird ebenfalls gefährlich! Czichos schraubt sich hoch, köpft aber knapp am linken Pfosten vorbei.

highlight icon

Das gibt es nicht!  Hector wird rechts in den Strafraum geschickt und dann ist er zu uneigennützig. Sein Pass zu Terodde wird von Hajri geklärt. Da wäre der Abschluss die bessere Variante gewesen.

comment icon

Schnellhardt! Der Mittelfeldmann kommt aus 18 Metern nochmal zum Schuss, aber der Ball fliegt knapp über den Querbalken.

comment icon

Die Nachspielzeit beträgt drei Minuten!

substitution icon

Der Mann des Tages beim MSV muss nun runter: Doppelpacker Moritz Stoppelkamp bekommt seinen verdienten Applaus und macht Platz für Ahmet Engin.

comment icon

Lieberknecht muss nun erstmal vom Schiedsrichter beruhigt werden. Duisburgs Coach kann es nicht fassen, dass Gyau wegen Abseits zurückgepfiffen wird. Im Gegensatz zum vergangenen Wochenende muss er aber nicht auf die Tribüne.

comment icon

Geis probiert es aus 25 Metern, aber sein Flachschuss geht weit links am Tor vorbei. Hat dieses verrückte Spiel noch ein weiteres Kapitel zu bieten?

goal icon

Toooooor! MSV DUISBURG - 1. FC Köln 4:4. Das glaubt dir doch kein Mensch! Dass Wolze Freistoße kann, sollten die Kölner eigentlich wissen. Aus 18 Metern erwischt der Linksverteidiger Kölns Schlussmann Horn auf dem falschen Fuß und trifft ins rechte Torwarteck. Wahnsinn!

highlight icon

Wie, der war nicht drin?! Risse schlägt einen Freistoß von der rechten Seite an den kurzen Pfosten, Sobiech kommt zum Kopfball, aber Wiedwald klärt den Ball mit Glück auf der Linie. Im Anschluss stochert auch noch Höger nach, aber der MSV bekommt die Situation bereinigt.

comment icon

Drexler kann weitermachen und betritt nun wieder den Platz.

highlight icon

Die Partie ist unterbrochen, weil Drexler behandelt werden muss. Der Mittelfeldmann hat wohl Probleme an den Adduktoren.

substitution icon

Auch Köln wechselt: Louis Schaub verlässt den Platz und Johannes Geis ist neu dabei. Das ist eine defensivere Variante.

yellow_card icon

Die nächste Gelbe Karte gibt es für Sobiech, der Stoppelkamp im Mittelfeld foult.

substitution icon

... und Joseph-Claude Gyau ersetzt Cauly Oliveira Souza in der Offensive.

substitution icon

Nun gibt es drei Wechsel zu vermelden, angefangen beim MSV: Havard Nielsen kommt für Stanislav Iljutcenko, der eben die dicke Chance hatte ...

yellow_card icon

Im Anschluss an die Chance unterbindet Wiegel einen Kölner Konter. Das gibt Gelb.

highlight icon

Iljutcenko mit der Riesenchance zum Ausgleich! Wieder ist es ein Pass rechts in den Strafraum, aber diesmal ist Horn zur Stelle und pariert den Schuss des Duisburger Stürmers.

goal icon

Toooor! MSV DUISBURG - 1. FC Köln 3:4. Was ist denn hier los?! Duisburg ist wieder im Spiel, weil Wiegel Stoppelkamp mit einem Pass rechts in die Box schickt. Sobiech und Risse schlafen komplett und so kann der Offensivmann aus 14 Metern ins linke untere Eck schießen.

comment icon

Vorlage Andreas Wiegel

substitution icon

Die Gäste mit dem ersten Wechsel in diesem Spiel: Marcel Risse kommt für Christian Clemens.

comment icon

Duisburg bäumt sich immerhin wieder auf. Wiegel bringt von der rechten Seite eine scharfe Hereingabe in den Fünfmeterraum. Oliveira Souza verpasst nur knapp.

yellow_card icon

Wolze geht im Mittelfeld viel zu hart in den Zweikampf gegen Höger und sieht dafür zu Recht die Gelbe Karte.

comment icon

Auf der anderen Seite kann sich Wiedwald erneut auszeichnen. Schaub wird mit einem langen Ball links in die Box geschickt. Den Abschluss des kölners kann Wiedwald parieren.

comment icon

Endlich mal wieder eine Chance für die Hausherren: Oliveira Souza setzt sich links im Strafraum gut durch und zieht aus spitzem Winkel ab. Horn lenkt den Ball am kurzen Eck über die Latte.

comment icon

Den Beginn der zweiten Hälfte hat sich der MSV ganz anders vorgestellt, denn durch die drei schnellen Gegentreffern ist der gute erste Durchgang mit der 2:1-Führung zunichte gemacht worden. Duisburg bemüht sich aktuell um Ordnung im Spiel.

highlight icon

Da wurde es auf der anderen Seite kurz gefährlich. Kainz spielt den Ball rechts im Strafraum direkt zu Iljutcenko. Horn ist bei ihm, aber der Pass zu Fröde kommt an. Der Mittelfeldmann wird aus spitzem Winkel noch bedrängt und so kommt sein Abschluss nicht aufs Tor.

goal icon

Toooor! MSV Duisburg - 1. FC KÖLN 2:4. Duisburg bricht auseinander. Czichos spielt an der Mittellinie einen genialen Pass zu Terodde, der plötzlich völlig frei auf Wiedwald zuläuft. Der Stürmer bleibt cool und lupft die Kugel über den Keeper ins Tor. Sein 28. Saisontreffer.

comment icon

Vorlage Rafael Czichos

goal icon

Toooor! MSV Duisburg - 1. FC KÖLN 2:3. Der Tabellenführer dreht die Partie! Das geht viel zu einfach aus Duisburger Sicht. Drexler wird auf der rechten Seite nicht angegriffen und flankt ungehindert in den Strafraum, Cordoba steigt am höchsten und köpft die Kugel aus sieben Metern in den rechten Winkel.

comment icon

Vorlage Dominick Drexler

comment icon

Da muss Wiedwald hin! Eine Flanke von der linken Seite befördert Fröde unglücklich aufs eigene Tor, aber sein Schlussmann wehrt den Ball zur Seite ab.

highlight icon

Riesenchance für Clemens! Schaub zieht von der linken Seite in den Strafraum, drei Duisburger können ihn nicht vom Ball trennen und dann spielt er den Ball an den Strafraumrand. Clemens kommt angerauscht, aber sein Schuss wird zur Ecke abgefälscht.

goal icon

Tooooor! MSV Duisburg - 1. FC KÖLN 2:2. Wieder gibt es einen Blitzstart, Köln gleicht aus und das war stark gespielt! Kainz flankt von der linken Seite in den Strafraum zu Terodde, der sofort zu Schaub weiterleitet. Der Mittelfeldmann lässt zwei Duisburger stehen und schiebt dann aus vier Metern ins rechte Eck ein. Der MSV ist wohl noch in der Kabine geblieben!

comment icon

Vorlage Simon Terodde

match_start icon

Die zweite Hälfte läuft!

half_time icon

Dann ertönt der Halbzeitpfiff. Duisburg führt gegen Köln mit 2:1.

yellow_card icon

Kurz vor der Pause gibt es die erste Gelbe Karte in der Partie: An der Mittellinie hält Albutat Drexler fest und wird dafür verwarnt.

comment icon

Da war für beide Mannschaften mehr drin: Erst findet Drexler mit seiner Flanke von der Grundlinie keinen Abnehmer, dann startet Oliveira Souza einen Konter. Gegen drei Kölner behauptet er den Ball, aber sein Pass auf Iljutcenko ist zu ungenau.

comment icon

Da bringt Höger seine Hintermannschaft in Bedrängnis. Einen eigentlich harmlosen Freistoß von Wolze köpft der Kölner vor Horn unbedrängt zur Ecke. Duisburg kann daraus aber nichts machen.

highlight icon

Der MSV bleibt gefährlich! Wieder ist es Stoppelkamp, der links im Strafraum Sobiech stehen lässt und dann das rechte Eck anvisiert. Noch leicht abgefälscht fliegt die Kugel einen Meter rechts vorbei.

comment icon

Köln zeigt sich durchaus beeindruckt von der Leistung der Hausherren. Aktuell kommen die Geißböcke nicht entscheidend ins letzte Drittel.

comment icon

Da ist die nächste Lücke: Duisburg kontert über Schnellhardt und Stoppelkamp, der auf der linken Seite viel Platz hat. Seine Flanke an den Fünfmeterraum verpasst Iljutcenko und Schaub klärt die Kugel vor dem einschussbereiten Oliveira Souza.

comment icon

Köln macht offensiv zwar nicht sein bestes Spiel, aber dennoch kommen die Gäste zu guten Möglichkeiten. Hinten offenbart der Effzeh aber ungewohnte Lücken und lässt zu viel zu. Das wird Trainer Markus Anfang nicht gefallen.

highlight icon

Und beinahe der erneute Ausgleich! Über Czichos und Schaub kommt Clemens am Strafraumrand an den Ball, aber sein Schuss geht knapp links am Tor vorbei. Muntere Partie hier in Duisburg!

goal icon

Tooooor! MSV DUISBURG - 1. FC Köln 2:1. Die Hausherren gehen wieder in Führung! Wolze schlägt einen Freistoß von der linken Seite in den Sechzehner. Terodde und Fröde gehen zum Ball und verlieren kurz die Orientierung. Der Duisburger Mittelfeldmann findet die Kugel am schnellsten wieder und schießt aus sieben Metern ins rechte Eck.

comment icon

Der Ausgleich ist aufgrund der hohen Spielanteile der Kölner natürlich verdient. Dennoch zeigt der MSV ein gutes Spiel und kommt ebenfalls immer wieder in gefährliche Positionen.

goal icon

Tooooor! MSV Duisburg - 1. FC KÖLN 1:1. Der Tabellenführer hat aber etwas dagegen und gleicht aus! Kainz schickt Schaub links in den Strafraum. Der lässt Hajri viel zu leicht aussteigen und legt dann von der Grundlinie zurück in den Fünfmeterraum. Dort hat Cordoba leichtes Spiel und drückt die Kugel über die Linie.

comment icon

Vorlage Louis Schaub

comment icon

Duisburg würde damit natürlich ein großes Ausrufezeichen im Abstiegskampf setzen. Stand jetzt wäre der MSV auf Platz 17 und nur noch zwei Punkte hinter dem rettenden Ufer.

highlight icon

Iljutcenko hat das 2:0 auf dem Fuß! Wolze spielt sich nach einem Einwurf an der linken Seite durch und legt an den Strafraumrand zu Iljutcenko zurück. Der Stürmer lässt Höger stehen, verfehlt dann aber das Tor aus zwölf Metern. Horn muss nicht eingreifen.

comment icon

Nach der wilden Anfangsphase hat sich die Partie nun etwas beruhigt. Dennoch wird Stoppelkamp wieder auf die rechte Seite geschickt, aber seine Hereingabe fliegt an Freund und Feind vorbei.

comment icon

Nun übernimmt der Effzeh mehr und mehr die Spielkontrolle. Duisburg ist mit der Führung zufrieden und zieht sich etwas zurück. Noch hält der Defensivblock des MSV.

comment icon

Duisburg macht das in der Anfangsphase geschickt und attackiert die Kölner früh im Spielaufbau. So kommen die Hausherren immer wieder zu Ballgewinnen in der gegnerischen Hälfte.

highlight icon

Kurze Verletzungsunterbrechung: Cordoba trifft Hajri unglücklich mit der Fußspitze im Gesicht. Der Duisburger berappelt sich aber wieder und kann weitermachen.

comment icon

Weiter geht die wilde Fahrt: Oliveira Souza kommt links im Strafraum etwas glücklich an den Ball, aber bedrängt von Sobiech ist sein Abschluss aus spitzem Winkel harmlos. Horn packt sicher zu.

highlight icon

Was für ein Beginn in Duisburg, denn jetzt hat auch der Effzeh die große Chance! Drexler schickt Cordoba in die Box, aber der Stürmer scheitert an Wiedwald. Per Fußabwehr ist der MSV-Keeper zur Stelle.

goal icon

Tooooor! MSV DUISBURG - 1. FC Köln 1:0. Jetzt trifft er aber und der Außenseiter geht in Führung! Czichos sieht bei einem langen Ball nicht gut aus und köpft die Kugel direkt zu Wolze. Der Linksverteidiger schickt Stoppelkamp rechts in den Strafraum, der per Volleyabnahme aus zwölf Metern mithilfe des Innenpfostens ins linke Eck trifft.

comment icon

Vorlage Kevin Wolze

comment icon

Gute erste Chance für die Hausherren, weil Horn den Ball direkt in die Füße von Wolze spielt. Dessen Flanke landet sieben Meter vor dem Tor bei Stoppelkamp, aber der köpft weit drüber. Der Duisburger stand ohnehin im Abseits.

match_start icon

Der Ball rollt!

comment icon

Die Ränge füllen sich, gleich kann es endlich losgehen!

comment icon

Kurz vor dem Anpfiff blicken wir noch auf das heutige Schiedsrichtergespann. Daniel Schlager leitet die Partie, seine Assistenten sind Steffen Brütting und Stefan Zielsdorf. Der vierte Offizielle ist Fabian Maibaum.

comment icon

Wichtige Information an dieser Stelle: Der Anstoß verzögert sich um 15 Minuten, da zu viele Fans noch nicht im Stadion angekommen sind. Um 18:45 Uhr geht es also erst los.

comment icon

Doch Vorsicht liebe Kölner: Vor dem MSV muss man gewarnt sein, schließlich gewann Duisbrg das Hinspiel im Rheinland mit 2:1. Oliveira Souza und ein Eigentor von Bader ebneten den Weg zum Auswärtssieg des Außenseiters. Da half auch der Treffer von Hector dem FC nicht mehr.

comment icon

Ebenfalls sicher hat Köln wohl auch die Torjägerkanone. Simon Terodde ist mit 27 Treffern der mit Abstand torgefährlichste Spieler der 2. Liga - vor Cordoba, Hinterseer und Klement mit je 14 Toren. Einen Rekord hat der Stürmer noch im Visier: Nur noch fünf Tore fehlen dem 31-Jährigen, dann ist er der beste Knipser im Unterhaus aller Zeiten. Aktuell ist dies noch Sven Demandt mit 121 Toren.

comment icon

Auf der anderen wäre der Effzeh mit einem Auswärtssieg 15 Punkte vor Platz 4 und zwölf Zähler vor dem Relegationsrang - bei noch sechs verbleibenden Partien. Zuletzt feierte Köln sechs Siege in Serie und wies dabei ein Torverhältnis von 17:3 auf. Zudem hat das Team von Coach Anfang die Chance, dem HSV zu enteilen. Die Rothosen patzten gegen Magdeburg und sind vor der heutigen Partie fünf Punkte hinter Köln.

comment icon

Letzter gegen Erster - Während die Kölner mit einem Sieg eigentlich schon die Sektkorken knallen lassen können, geht es für den MSV um das nackte Überleben. Duisburg ist aktuell am Tabellenende und hat fünf Punkte Rückstand auf das rettende Ufer. Ein dreifacher Punktgewinn ist also bitter nötig, besonders nach der Heimpleite gegen den Tabellennachbarn aus Ingolstadt am vergangenen Wochenende.

comment icon

Ungewöhnliche Zeit in Liga 2. In Duisburg steigt heute das Nachholspiel des 26. Spieltags zwischen dem MSV und dem Effzeh. Hintergrund war ein Spiel des KFC Uerdingen, der wegen Sanierung des eigenen Stadions seine Heimspiele in Duisburg austrägt. Die Partie gegen Fortuna Köln war eine reine Wasserschlacht und beschädigte den Rasen so sehr, dass das Duell zwischen Duisburg und Köln zwei Tage später abgesagt werden musste. Heute ist allerdings alles in Ordnung, also sind wir gespannt!

comment icon

Auf der anderen Seite verändert auch Markus Anfang seine Startelf auf zwei Positionen im Vergleich zum 2:0-Erfolg in Heidenheim. Sobiech, Schaub und Terodde kehren zurück ins Team, Mere, Geis und Modeste rutschen aus der Mannschaft.

comment icon

Der 1. FC Köln startet in die Partie mit folgender Aufstellung: Horn - Sobiech, Höger, Czichos - Clemens, Schaub, Hector, Kainz - Drexler - Cordoba, Terodde.

comment icon

Trainer Torsten Lieberknecht stellt im Vergleich zur bitteren 2:4-Niederlage im Abstiegsgipfel gegen Ingolstadt zweimal um: Nauber kehrt nach seiner Gelbsperre zurück und verdrängt Baffoe zurück auf die Bank. Zudem rückt Fröde für Nielsen in die erste Elf.

comment icon

Die Aufstellungen sind da! Das ist die Startformation des MSV Duisburg: Wiedwald - Wiegel, Nauber, Hajri, Wolze - Albutat, Fröde - Oliveira Souza, Schnellhardt, Stoppelkamp - Iljutcenko.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Nachhol-Begegnung des 26. Spieltages zwischen dem MSV Duisburg und dem 1. FC Köln.