Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Dynamo Kiew - Benfica Lissabon. UEFA Champions League Gruppe E.

Dynamo Kiew 0

    Benfica Lissabon 0

      Live-Kommentar

      comment icon

      Vielen Dank fürs Mitlesen und eine gute Nacht! Bereits morgen melden wir uns wieder aus der Königsklasse, ab 18.45 Uhr unter anderem mit dem BVB bei Besiktas und später am Abend mit Leipzig bei ManCity.

      comment icon

      Für Dynamo geht es im Ligaalltag am Samstag gegen den FK Oleksandriya weiter, Mitte der nächsten Woche folgt der Supercup gegen Dauerkonkurrent Shakhtar Donezk. Lissabon empfängt erst am Montag in der Liga Boavista Porto.

      comment icon

      In der Gruppe E teilen sich Kiew und Benfica hinter dem FC Bayern, der zeitgleich 3:0 in Barcelona gewann, jetzt den 2. Tabellenplatz. In zwei Wochen reisen die Ukrainer am Mittwoch zum deutschen FCB, die Portugiesen empfangen dann den spanischen.

      comment icon

      Ein Unentschieden, das in Ordnung geht. Benfica Lissabon war alles in allem stärker, hatte schließlich aber Glück - ohne VAR hätte das vermeintliche Führungstor durch Shaparenko in der Nachspielzeit mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gezählt. Für die Roten vergaben vor allem Everton und Yaremchuk gute Chancen, auf der anderen Seite scheiterte Shaparenko unter anderem nur am Aluminium.

      full_time icon

      Abpfiff! Nach hochspannendem Finish endet die Partie ohne Treffer.

      highlight icon

      Und der Treffer zählt nicht. Enges Ding.

      highlight icon

      Da ist es doch noch! Oder? Im Nachgang einer Ecke gibt Harmash den Ball von links ins Zentrum, wo Shaparenko von halbrechts aus fünf Metern per Volley mit rechts einnetzt. Taylor bekommt aber etwas aufs Ohr ...

      highlight icon

      Die Gelegenheit! Nach einem misslungenen Klärungsversuch landet das Leder 20 Meter vor dem Tor bei Shaparenko, der mit dem rechten Fuß draufhält - und am rechten Lattenkreuz scheitert.

      comment icon

      Nur drei Minuten drauf. Dabei war das Duell vor wenigen Momenten wegen der Verletzung von Rafa Silva bestimmt 120 Sekunden unterbrochen.

      substitution icon

      Rafa Silva humpelt mit seinen Betreuern vom Platz, Pizzi nimmt die Rolle des auffälligsten Offensivakteurs ein.

      comment icon

      Die Behandlungspause dauert noch an.

      highlight icon

      Rafa Silva bleibt nach einer Grätsche gegen ihn angeschlagen am Boden liegen. Das sieht nicht gut aus.

      substitution icon

      Taarabt ersetzt bei Lissabon im Zentrum noch Joao Mario.

      yellow_card icon

      Eine kuriose Szene: Referee Taylor zeigt dem eingewechselten Harmash nach einem Foul gegen Joao Mario die Gelb-Rote Karte. Der wundert sich, weil er zuvor keine Verwarnung sah. Vor wenigen Augenblicken leistete Harmash sich gegen Grimaldo tatsächlich eine harte Grätsche, Taylor verwarnte ihn da allerdings nur mündlich. Das fällt dem Schiedsrichter dann auch noch ein und Harmash darf auf dem Feld bleiben.

      comment icon

      Ein Unentschieden würde für beide in einer Gruppe mit Bayern und Barcelona durchaus einen ersten Rückschlag bedeuten. Geht hier noch etwas für einen Klub?

      comment icon

      Eine Koproduktion der gerade eingewechselten Karavaev und Verbic führt beinahe zu einer Riesenmöglichkeit, weil Otamendi nach Karavaevs flacher Flanke von rechts über den Ball tritt - Verbic bekommt ihn dahinter aber knapp nicht.

      comment icon

      Ausgerechnet der technisch streckenweise so groß aufspielende Rafa Silva leistet sich in vielversprechender Lage nach einem langen Pass einen Fehler bei der Ballannahme. Das wäre gefährlich geworden.

      substitution icon

      Und Verbic geht für de Pena auf den Flügel.

      substitution icon

      Lucescu tauscht zum zweiten und dritten Mal: Karavaev nimmt den Platz von Tsygankov ein, damit kommt ein defensiver Außen für einen offensiven.

      yellow_card icon

      Zabarnyi sieht nach einer ungestümen Grätsche gegen Nunez ebenfalls die Gelbe Karte.

      yellow_card icon

      Auch Weigl bekommt nach einem Ziehen den gelben Karton, bewarb sich schon in den ersten 45 Minuten einige Male dafür.

      highlight icon

      Das Spiel nimmt einen ähnlichen Verlauf wie im ersten Durchgang. Benfica startete die Hälfte gut und plötzlich beginnt Dynamo mitzuspielen. Trotz mehr Ballbesitz und Chancen für die Adler gestaltet sich die Angelegenheit kurz vor der Schlussphase weiter offen.

      comment icon

      Nach einem Eckball landet das Rund außerhalb des Strafraums bei de Pena, der abzieht und einen Verteidiger trifft.

      comment icon

      Rafa Silva taucht halbrechts erneut in guter Position auf, schießt in der Gefahrenzone mit rechts - aber ein Gegner stellt sich ihm in den Weg.

      highlight icon

      Eine Stunde ist durch und weiter bahnt sich das 1:0 für die Gäste an - das tut es jedoch schon eine ganze Weile. Lissabon kam mit neuem Schwung aus der Kabine, münzte seine spielerische Dominanz auch in die große Möglichkeit durch Yaremchuk um.

      substitution icon

      Auf der anderen Seite ersetzt Angreifer Harmash vorne Shkurin.

      substitution icon

      Und der ehemalige Bundesliga-Mann Lazaro kommt für Gilberto auf die Außenbahn.

      substitution icon

      Nunez geht für Yaremchuk, der eben die Führung auf dem Fuß hatte, in den Sturm.

      substitution icon

      Benfica-Trainer Jesus wechselt gleich dreimal: Ex-Herthaner Radonjic ersetzt auf dem Flügel den eher unauffälligen Everton.

      comment icon

      Everton prüft Boyko mit einem flachen Abschluss aus der Ferne, den hat der aber problemlos.

      highlight icon

      Dicke Gelegenheit! Yaremchuk kommt nach Vorarbeit von Rafa Silva innerhalb des Sechzehners aus sieben Metern zum Torschuss mit links und schließt flach Richtung linkes Eck ab - seinen Versuch pariert Boyko, der schon in die andere Richtung unterwegs ist, im letzten Moment.

      comment icon

      Die fällige Standardsituation aus dem Halbfeld bereinigt Zabarnyi per Kopf.

      yellow_card icon

      Rafa Silva kontert und Sydorchuk hält ihn taktisch fest - Gelb.

      comment icon

      Die Akteure gehen direkt wieder sehr kämpferisch in die Duelle. Die etwas bessere Zweikampfquote (fast 54 Prozent) weisen bisher die Ukrainer auf.

      comment icon

      Grimaldo passt von seiner linken Außenbahn flach in die Mitte, wo Everton in Rückenlage mit dem linken Fuß aus sieben Metern abschließt - kein Problem für Boyko.

      match_start icon

      Der Ball rollt wieder, beide Vereine gehen die zweiten 45 Minuten personell unverändert an.

      half_time icon

      Torlos gehen die beiden Teams in den Kabinentrakt.

      comment icon

      Einen Standard von Joao Mario von halblinks faustet Boyko aus der Gefahrenzone.

      comment icon

      Es gibt im ersten Durchgang noch 60 Sekunden Nachspielzeit.

      yellow_card icon

      Yaremchuk holt sich mit einem harten Einsteigen im Mittelfeld eine unnötige Verwarnung ab.

      comment icon

      Der aufgerückte Mykolenko hält von halblinks von außerhalb des Strafraums mit links flach drauf, visiert dabei das lange Eck an - Vlachodimos taucht unter und sichert den Ball.

      comment icon

      Yaremchuk probiert es aus 17 Metern halbrechter Position mit dem rechten Fuß und Wucht flach aus der Distanz, seinen Versuch kann Boyko schräg zur Seite abwehren. Durchaus gefährlich.

      comment icon

      Joao Mario lupft einen Freistoß aus dem linken Halbfeld links in den Sechzehner, wo sich Rafa Silva den Ball erläuft und auf das Tornetz hebt.

      comment icon

      Lissabon dominiert wieder, ist jetzt erneut die stärkere Mannschaft. Obwohl noch kein Tor gefallen ist, scheint Dynamo-Coach Lucescu am Spielfeldrand ganz und gar nicht zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannen.

      highlight icon

      Die Riesenchance! Sydorchuk leistet sich im eigenen Strafraum einen Ballverlust, über Weigl landet das Spielgerät wenige Meter vor dem Tor bei Everton - Sydorchuk macht seinen Fehler aber wett und klärt die Szene noch. Die Jesus-Elf fordert wegen eines vermeintlichen Handspiels einen Elfmeter, bekommt den jedoch richtigerweise nicht.

      highlight icon

      Eine halbe Stunde ist gespielt und das Duell findet erneut hauptsächlich in Dynamos Hälfte statt. Einen richtig gefährlichen Versuch gab es seit der Shaparenko-Standardsituation aus der Anfangsphase allerdings nicht mehr.

      comment icon

      Nach Torschüssen steht es 3:2 für Benfica.

      comment icon

      Im Nachgang einer geklärten Grimaldo-Freistoßhereingabe vom linken Flügel landet die Kugel halbrechts bei Rafa Silva, der mit dem rechten Fuß abzieht - ein Kontrahent wirft sich in den flachen Versuch aus 13 Metern und spitzem Winkel.

      yellow_card icon

      Die erste Gelbe Karte: Rafa Silva stoppt Shaparenko im Mittelkreis taktisch.

      comment icon

      Lissabon fehlt in der Offensive die Kreativität. Nur über die individuelle Klasse Rafa Silvas konnte es bislang im Angriff Akzente setzen.

      highlight icon

      Die Zuschauer sehen im olympischen Stadion jetzt eine ausgeglichene Angelegenheit. Der Beginn gehörte den Roten, nun sind aber die ukrainischen Hauptstädter etwas besser in der Partie.

      comment icon

      Mittlerweile spielt Kiew mit - auch, weil Benfica hinten nicht besonders sattelfest wirkt.

      comment icon

      Rafa Silva geht links in der Gefahrenzone technisch versiert ins Laufduell mit zwei Gegenspielern, kommt jedoch aus kurzer Distanz nicht zum Abschluss.

      comment icon

      Der anschließende Eckball, der erste des Abends für Dynamo, führt von links nicht zu Torgefahr.

      comment icon

      Aus 18 Metern schießt Shaparenko den ruhenden Ball von halblinks mit rechts Richtung kurzer Winkel, Vlachodimos pariert stark mit der rechten Hand.

      comment icon

      Otamendi erlaubt sich einen Fehler im Spielaufbau und Buyalskiy nimmt in vielversprechender Position Tempo auf. Kurz vor dem Sechzehner wird Offensivspieler gelegt, Freistoß aus Toplage.

      comment icon

      In einer Zahl ausgedrückt verbucht Lissabon in den ersten Minuten beinahe 93 (!) Prozent der Spielanteile.

      comment icon

      Bei Ecke Nummer 1 probiert es Everton von der linken Seite mit einer Kurzpassvariante, kommt dadurch aber nicht zu einer Flanke.

      comment icon

      Die erste Chance: Rafa Silva zieht dribbelstark in den Strafraum ein und schießt von einem Verteidiger bedrängt aus zentraler Position mit dem rechten Fuß, sein abgefälschter Versuch landet links neben dem Tor.

      comment icon

      In den ersten Augenblicken haben fast ausschließlich die Gäste den Ball, die Hausherren warten ab.

      match_start icon

      Auf gehts! Benfica Lissabon stößt auswärts ganz in seiner typischen roten Heimspielkleidung an, Dynamo Kiew entgegnet komplett in Weiß mit blauen Akzenten.

      comment icon

      In der Gruppe E mit dem FC Bayern und Barcelona sind die Rollen standesgemäß klar verteilt, heute kommt es zum Vergleich der Außenseiter.

      comment icon

      Als einziger Mann mit Bundesliga-Erfahrung steht der ehemalige Nationalakteur Weigl von Beginn an auf dem Feld. Der frühere Frankfurter Seferovic, der einstige Mönchengladbacher und Herthaner Lazaro sowie der ehemalige Charlottenburger Radonjic bleiben für den Anfang draußen.

      comment icon

      Es handelt sich um das fünfte Pflichtspiel zwischen beiden Klubs, bereits in den Spieljahren 1991/92 und 2016/17 trafen die in der Champions-League-Gruppenphase aufeinander. Dreimal ging Benfica als Sieger vom Platz, im ersten Duell 1991 nur einmal Kiew.

      comment icon

      Und auch Benfica tritt heute als Primus seines Landes an, siegte in jedem der ersten fünf Ligaspiele der Spielzeit. Für die Königsklasse qualifizierten sich die Aguias als letztjähriger Dritter der Abschlusstabelle über die Qualifikation, in der erst Spartak Moskau und dann die PSV Eindhoven den Kürzeren zog. In dieser Saison ist Lissabon ebenfalls noch ohne Pleite.

      comment icon

      Kiew, als ukrainischer Meister direkt für die Königsklasse qualifiziert, führt die Tabelle in seiner Heimat nach sechs Siegen und einem Remis aus den ersten sieben Partien erneut an. Saisonübergreifend sind die Weiß-Blauen seit 17 Pflichtspielen ungeschlagen, dabei gab es auch nur zwei Unentschieden. Seine letzten Niederlagen musste Dynamo im vergangenen Champions-League-Achtelfinale in Hin- und Rückspiel gegen den FC Villarreal hinnehmen, nach zwei 0:2 folgte das Aus.

      comment icon

      Lissabons Coach Jesus nimmt hinsichtlich des 5:0 bei CD Santa Clara in Portugal vor drei Tagen gleich vier Wechsel in seiner Anfangsformation vor. Otamendi, Gilberto, Rafa Silva und Yaremchuk ersetzen Goncalves und Nunez (beide auf der Bank) sowie Verissimo und Pinho (beide nicht im Kader).

      comment icon

      Dynamo-Trainer Lucescu setzt im Vergleich mit dem 2:0 im Ligaspiel bei Metalist 1925 Kharkiv am Samstag in seiner Startelf auf den zuletzt gelbgesperrten Shaparenko und den jüngst verletzten Buyalskiy statt auf Andrievsky und Lednev, die beide zumindest erstmal auf der Ersatzbank Platz nehmen.

      comment icon

      Und so spielt Benfica: Vlachodimos - Gilberto, Otamendi, Vertonghen, Morato - Joao Mario, Weigl, Grimaldo - Everton, Yaremchuk, Rafa Silva.

      comment icon

      So spielt Kiew: Boyko - Kedziora, Zabarnyi, Syrota, Mykolenko - Tsygankov, Sydorchuk, Shaparenko, de Pena - Buyalskiy, Shkurin.

      comment icon

      Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Dynamo Kiew und Benfica Lissabon.