Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Dynamo Kiew - FC Barcelona. UEFA Champions League Gruppe G.

Dynamo Kiew 0

    FC Barcelona 4

    • S Dest ()
    • M Braithwaite (, 11m)
    • A Griezmann ()

    Live-Kommentar

    comment icon

    Damit verabschiede ich mich aus Kiew. In Sachen Champions League sind wir morgen ab 19:00 Uhr wieder für Sie da, wenn unter anderem der FC Bayern München und Borussia Mönchengladbach ins Geschehen eingreifen. Einen schönen Abend noch und bleiben Sie gesund!

    comment icon

    Dynamo fehlte nach einem kurzen Aufbäumen nach Wiederanpfiff die Energie, um Barca defensiv weiterhin Paroli bieten zu können. Die Mannschaft von Mircea Lucescu lieferte vor allem vor der Pause eine Partie auf Augenhöhe ab, war gegen die individuelle Klasse der Katalanen am Ende aber machtlos. Durch Juventus' Erfolg im Parallelspiel geht es für die Ukrainer kommende Woche gegen Turin und zum Abschluss gegen Ferencvaros nur noch um die Europa League.

    comment icon

    Barca reichen am Ende 25 gute Minuten nach Wiederanpfiff, um die Begegnung deutlich zu gestalten. Angeführt von einem enorm effizienten Martin Braithwaite nutzte die Koeman-Elf ihre Chancen diesmal gut und steht damit nach vier Spieltagen bereits im Achtelfinale. In der kommenden Woche geht es gegen Ferencvaros, ein weiterer Pflichtsieg, möchte man als Gruppensieger in die Runde der letzten 16 einziehen.

    full_time icon

    Dann ist Schluss! Barca schlägt Dynamo Kiew am Ende souverän mit 4:0!

    goal icon

    Tooooor! Dynamo Kiew - FC BARCELONA 0:4! Und Griezmann darf auch nochmal! Nach einem Doppelpass mit Alena ist Jordi Alba links im Sechzehner durch und legt zurück an den Elfmeterpunkt auf Griezmann, der den Ball mit rechts annimmt und dann mit links unten ins rechte Eck einschweißt.

    comment icon

    Vorlage Jordi Alba Ramos

    highlight icon

    Die Nachspielzeit läuft, drei Minuten gibt es obendrauf.

    comment icon

    Dest probiert es nochmal! Diesmal zieht der US-Boy aus 18 Metern leicht rechter Position ab, sein Schuss geht aber knapp über den Kasten von Bushchan!

    comment icon

    Dynamo dreht nochmal ein wenig auf, die Ukrainer wollen noch den Ehrentreffer. Griezmann zeigt aber gute Defensivarbeit und nimmt Supryaga an der linken Eckfahne mit einer Grätsche entschlossen den Ball ab.

    comment icon

    Fünf Minuten noch bis zum Schlusspfiff, Barcas Youngster scheinen nun noch ein wenig Eigenwerbung machen zu wollen. Zumindest drehen Dest, Matheus und Co. nochmal auf.

    substitution icon

    Und Baluta kommt für Shepelev bei Dynamo.

    substitution icon

    Es folgen die letzten Wechsel auf beiden Seiten: De La Fuente gibt sein Barca-Debüt und ersetzt Trincao.

    comment icon

    Matheus mit dem nächsten Abschluss! Griezmann legt rechts von der Grundlinie aus zurück auf den eben erst eingewechselten Brasilianer, der flach aus 15 Metern rechter Position abzieht. Sein Schuss geht knapp am langen Pfosten vorbei.

    comment icon

    Barca lässt das Spielgerät nun gut durch die eigenen Reihen laufen, die Katalanen nehmen mehr und mehr Zeit von der Uhr und lassen die Partie nun locker ausklingen. Mal schauen, ob noch ein weiterer Treffer fällt.

    highlight icon

    Dest kommt erneut auf der rechten Seite gut ins Dribbling und legt dann flach zurück an den Elfmeterpunkt auf Puig, dessen Direktabnahme aber völlig missrät und deutlich über den Kasten von Bushchan geht.

    comment icon

    Der eingewechselte Supryaga sucht von rechts mal mit einer halbhohen Hereingabe Verbic im Fünfer, dieser ist aber einen Schritt zu langsam und verpasst so den wichtigen Anschlusstreffer.

    substitution icon

    Auch Koeman stellt auf vier Wechsel: Pedri verlässt den Rasen, Matheus kommt für ihn in die Partie.

    substitution icon

    ... und Supryaga ersetzt de Pena.

    substitution icon

    Lucescu wirft das Handtuch und wechselt zweimal positionsgetreu: Lednev kommt für Shaparenko ...

    penalty_goal icon

    Tooooor! Dynamo Kiew - FC BARCELONA 0:3! Braithwaite schnürt den Doppelpack! Der Däne schießt platziert unten rechts ein. Bushchan hat die Ecke, ist aber chancenlos.

    yellow_card icon

    Elfmeter für Barcelona! Nach einer Hereingabe von links durch Jordi Alba schubst Popov Braithwaite von hinten am kurzen Pfosten. Klarer Strafstoß und Gelb für den eingewechselten Innenverteidiger.

    comment icon

    Mitte des zweiten Durchgangs scheint die Partie gelaufen, denn Barcas Doppelschlag scheint zu viel zu sein für die Ukrainer. Kiew kam gut aus der Kabine, seitdem ging offensiv aber wenig zusammen.

    substitution icon

    ... Griezmann kommt für Coutinho ...

    substitution icon

    ... und Jordi Alba ersetzt Lenglet.

    substitution icon

    Da folgen die drei Wechsel bei Barcelona: Pjanic wird durch Puig ersetzt ...

    comment icon

    Auch Ronald Koeman scheint gleich ein paar Wechsel zu vollziehen, zumindest sammeln sich einige weitere Youngster an der Seitenlinie. Und Antoine Griezmann.

    comment icon

    Durch die schnellen zwei Gegentreffer ist Dynamo natürlich komplett verunsichert, die Ukrainer sehen sich erneut einer Mammutaufgabe gegenüber. Barca dagegen kann 30 Minuten vor Schluss wohl schon mit dem Achtelfinale planen.

    substitution icon

    ... und Popov kommt für Karavaev in die Partie. Dadurch rutscht Zabarnyi auf die Linksverteidiger-Position, Popov geht in die Innenverteidigung.

    substitution icon

    Lucescu sieht sich zu den ersten Wechseln gezwungen. Andrievskyi ersetzt im Mittelfeldzentrum Garmash ...

    goal icon

    Toooooor! Dynamo Kiew - FC BARCELONA 0:2! Die Blaugrana legen nach! Alena bringt den Eckball von rechts an den kurzen Pfosten, wo Mingueza hochsteigt und per Kopf die Kugel an den langen Pfosten weiterleitet. Dort hält Braithwaite seinen Fuß rein und holt sich seinen zweiten Scorerpunkt des Abends.

    comment icon

    Vorlage Óscar Mingueza García

    comment icon

    Die Katalanen drehen nun ein wenig auf, Coutinho holt auf der rechten Außenbahn den nächsten Eckball gegen Karavaev heraus. 

    comment icon

    Der Matchplan der Ukrainer ist damit natürlich über den Haufen geworfen, Dynamo muss nun ein eigenes Offensivspiel entwickeln. Dass die Gastgeber das können, haben sie bereits im Hinspiel gezeigt. Die Gefahr eines Barca-Konters wird dadurch aber natürlich größer.

    goal icon

    Toooooor! Dynamo Kiew - FC BARCELONA 0:1! Dest erlöst die Blaugrana! Coutinho dreht zentral an der Strafraumkante auf und bedient den rechts einlaufenden Braithwaite, der halb gewollt das Spielgerät ans rechte Fünfereck zu Dest ablegt. Der US-Amerikaner schweißt den Ball halbhoch im langen Eck ein, erster Pflichtspieltreffer für Dest für die Katalanen.

    comment icon

    Vorlage Martin Braithwaite Christensen

    comment icon

    Dynamo kommt offensiv deutlich aktiver aus der Kabine und schafft dadurch wichtige Entlastung, zeitgleich fehlt Barca offensiv weiterhin jegliche Idee. Bisher scheint Ronald Koeman seiner Mannschaft nicht viel Neues mit auf den Weg gegeben zu haben.

    comment icon

    Erneut Aufregung im Strafraum, diesmal auf Seiten von Barca: Verbic geht im Duell mit Lenglet zu Boden, der Franzose spielt aber klar den Ball. Der ruhige und besonnene Jug zeigt dementsprechend nicht auf den Punkt.

    match_start icon

    Weiter geht's! Beide Teams verzichten zunächst auf Wechsel!

    half_time icon

    Dann ist Pause in Kiew, mit einem 0:0 geht es in die Kabine!

    comment icon

    Pedri vertändelt den Ball! Barca geht mal im Vier-gegen-vier auf den gegnerischen Kasten zu, dann legt sich Pedri im Sprint aber den Ball zu weit vor und verliert die Kugel an Mykolenko.

    comment icon

    Dest versucht es auf rechts erneut mit dem Dribbling, erneut muss der US-Amerikaner das Tempo rausnehmen. Der Barca-Motor stottert weiter gewaltig, es fehlt Kreativität und Esprit, um Kiew mal zu überraschen.

    comment icon

    Pjanic löffelt die Kugel in den Sechzehner, findet dort aber keinen Abnehmer. Ohnehin: Größer als 1,90 Meter ist heute auf dem Platz lediglich Dynamo-Keeper Bushchan.

    comment icon

    Trincao erneut im Fokus! Der Portugiese holt sich nach einem Dribbling am rechten Strafraumeck gegen Karavaev den Freistoß. Gelingt den Katalanen ein Treffer über einen Standard?

    highlight icon

    Trincao prüft Bushchan zum ersten Mal am heutigen Abend! Der Portugiese probiert es aus 20 Metern zentraler Position mal mit einem halbhohen Abschluss, diesen sammelt Bushchan aber sicher am linken Pfosten ein. Dennoch: Immerhin der erste richtige Schuss aufs Tor im Olimpijskiy.

    comment icon

    Coutinho hat 30 Meter vor dem gegnerischen Tor viel Platz, allerdings könnte er mit einem Vorwärtspass nur Braithwaite anspielen, der von vier Gegenspielern umringt ist. Die Anspielstationen in der Offensive sind bei Barca weiterhin kaum existent, gegen die engmaschige Defensive der Gastgeber fehlt es an Ideen.

    comment icon

    Trincao fällt rechts im Strafraum in der Drehung gegen zwei Gegenspieler, ein Foul ist aber schwer zu erkennen. Das sieht auch Schiedsrichter Jug so, der sich gegen einen Elfmeter entscheidet.

    comment icon

    15 Minuten noch bis zur Pause. Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es beim bisher leistungsgerechten 0:0?

    comment icon

    Lenglet und Mingueza können sich die Kugel weiterhin an der Mittellinie hin- und herschieben, Kiew sichert vor allem die eigene Hälfte ab. Die Ukrainer sorgen so dafür, dass das 0:0 zwar nicht in Gefahr ist, für den neutralen Beobachter ist es aber ein sehr zähes Aufeinandertreffen.

    highlight icon

    Coutinho mal mit einem Abschluss! Kiew klärt das Spielgerät zentral vor den eigenen Sechzehner, wo der Brasilianer das Kunstleder souverän aus der Luft holt, dieses dann aber doch um gut einen halben Meter rechts am Kasten von Bushchan vorbeischlenzt.

    comment icon

    Mitte des ersten Durchgangs ist es ein zähes Spiel für Barca, die eigenen Offensivspieler müssen sich die Kugel teilweise 35 Meter vor dem gegnerischen Tor abholen, um überhaupt mal zu Aktionen zu kommen. Dynamo verteidigt gegen die jungen Katalanen gut, es ist vielleicht der beste Auftritt der Ukrainer in der aktuellen Champions-League-Saison.

    comment icon

    Lenglet geht nach einem Zweikampf mit Kedziora zu Boden, der Franzose lässt sich im Sechzehner aber arg leicht fallen. Schiedsrichter Jug verwehrt ihm korrekterweise einen Strafstoß.

    comment icon

    Die leichten Entlastungsangriffe der Gastgeber aus der Anfangsphase werden nun immer seltener, Barca erhöht merklich den Druck. Die großen Chancen aus dem Hinspiel, die es zu diesem Zeitpunkt bereits gab, fehlen bisher aber komplett.

    comment icon

    Firpo meldet die linke Offensivseite Barcas auch mal in diesem Spiel an und sucht mit einer flachen Hereingabe Braithwaite im Zentrum, Mykolenko hält aber den Fuß dazwischen und verhindert Schlimmeres.

    comment icon

    Kiew hält das Tempo im Spiel gegen den Ball sehr hoch, presst variabel und lässt kaum mal drei oder vier Pässe am Stück zu. Ein früher Treffer würde Barca helfen, bisher sieht aber wenig danach aus.

    yellow_card icon

    Die erste Gelbe Karte der Partie ist fällig, Pjanic muss sich nach einem taktischen Foul an Buyalskyi nun ein wenig vorsichtiger verhalten.

    comment icon

    Dest schafft es über die rechte Seite erneut bis zum Sechzehner, seine Hereingabe wird dann aber gut von Karavaev abgeblockt. Immerhin gibt es mal einen Eckball für die Gäste, der allerdings nichts einbringt.

    comment icon

    Selbst die nominellen Außenstürmer Shepelenko und de Pena arbeiten in der Defensive mit und stehen enorm tief, Barca soll gar nicht erst ins Kombinieren kommen. Bisher agiert Dynamo gegen den Ball sehr gut.

    comment icon

    Dest und Trincao dribbeln sich mal über rechts in die Hälfte der Ukrainer, agieren dann aber zu verspielt und vertändeln das Kunstleder. Noch läuft es nicht wirklich rund bei Barca, die Katalanen sind aber die aktivere Mannschaft.

    highlight icon

    De Pena mit der ersten Halbchance für Dynamo! Verbic bindet auf der linken Außenbahn zwei Gegenspieler und bedient de Pena dann links im Sechzehner, wo der Uruguayer Mingueza ausspurtet und flach von der linken Fünferkante aus spitzem Winkel abzieht. Sein Ball geht parallel zur Linie aber am Barca-Kasten vorbei.

    comment icon

    Dynamo macht das letzte Spielfelddrittel bisher sehr gut dicht, die flinken Barca-Spieler müssen immer wieder abdrehen, weil sie keine Lücken finden. Bissiger Auftakt der Gastgeber!

    comment icon

    Kapitän Buyalksyi bekommt direkt einen harten Schlag auf das Schienbein im Zweikampf mit Youngster Alena, für den Dynamo-Spieler geht es nach einer kurzen Pause wieder weiter.

    match_start icon

    Los geht's! Der Ball rollt in Kiew!

    comment icon

    Zum Abschluss noch schnell die Unparteiischen der heutigen Partie: Matej Jug aus Slowenien leitet die Begegnung, an den Seitenlinien wird er von Matej Zunic und Robert Vukan unterstützt. Vierter Offizieller ist Nejc Katjazovic, an den Video-Monitoren sitzt DFB-Referee Sascha Stegemann.

    comment icon

    Denn die Ukrainer führen trotz einer deutlichen 0:3-Pleite gegen Shakthar vor zwei Wochen weiterhin die Tabelle in der Premier Liga an, Barca dagegen hat nur eines der vergangenen sechs La-Liga-Spiele gewonnen und liegt derzeit auf dem 13. Rang der Tabelle. Das Theater um Lionel Messi, der Rücktritt von Vereinspräsident Bartomeu und der Verkauf von Spielern wie Luis Suarez haben nicht gerade Ruhe in den Verein gebracht, der durch die Corona-Krise finanziell zudem arg in Schieflage geraten ist. Der Stuhl von Trainer Koeman wackelt bereits, er kann sich in Kiew eigentlich keinen Ausrutscher leisten.

    comment icon

    Wichtig dafür wäre vor allem ein Erfolg im direkten Duell mit Ferencvaros, die ungewöhnliche Aufstellung von Barca könnte den Ukrainern am heutigen Abend aber eine ungeahnte Chance eröffnen. Lucescus Mannschaft ist eingespielt und auf vielen Positionen erfahren, Koeman schickt dagegen ein Team auf den Rasen, das in gewisser Hinsicht wohl noch als Jugendtruppe in La Masia antreten könnte. Zwar ist die individuelle Klasse der heutigen Gäste weitaus höher, unmöglich ist eine Überraschung aus Sicht Kiews aber nicht.

    comment icon

    Tabellarisch ist die Situation glasklar: Gewinnt Barcelona heute, dann ist den Blaugrana das Achtelfinale nicht mehr zu nehmen. Gleiches gilt auch bei einem Unentschieden, sofern Juventus gegen Ferencvaros im Parallelspiel der Gruppe G nicht verliert. Dynamo Kiew braucht dagegen zwingend einen Sieg, um noch eine kleine Hoffnung auf die Runde der letzten 16 zu haben. Die Ukrainer holten erst einen Punkt in der Gruppenphase, dieser reicht aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber Ferencvaros derzeit für Platz 3 hinter den Favoriten aus Turin und Barcelona. Das Ziel für die Truppe von Mircea Lucescu muss die Europa League sein.

    comment icon

    Mircea Lucescu setzt dagegen auf Kontinuität und tauscht bei den heutigen Gastgebern im Vergleich zum 2:0-Erfolg bei Ingulets nur auf einer Position: In der Sturmspitze beginnt Verbic für Supryaga.

    comment icon

    Dynamo Kiew hält mit folgender Formation dagegen: Bushchan - Kedziora, Zabarnyi, Mykolenko, Karavaev - Shepelev, Buyalskyi, Garmash - Shaparenko, Verbic, de Pena.

    comment icon

    Es ist fast schon eine C-Elf, die der Niederländer Koeman heute im Olimpijskyi auf den Rasen schickt. Kapitän ter Stegen ist einer von nur vier Akteuren, die im Vergleich zum sehr blassen Auftritt am Samstagabend bei Atletico Madrid erneut ran dürfen. In der Viererkette beginnen Firpo und Mingueza für die verletzten Pique und Jordi Alba, auf der Rechtsverteidiger-Position ersetzt Dest zudem Sergi Roberto. Im defensiven Mittelfeld agiert Alena anstelle von de Jong neben Pjanic. Offensiv behält nur Pedri seinen Startelf-Platz, zudem beginnen Coutinho, Trincao und Braithwaite für Griezmann, Messi und Dembele. Der Argentinier ist in Barcelona geblieben, verletzt ist er offiziell aber nicht.

    comment icon

    Diese elf Akteure sollen dafür sorgen, dass Barca bereits heute das Achtelfinal-Ticket in den eigenen Händen hält: ter Stegen - Dest, Mingueza, Lenglet, Firpo - Pjanic, Alena - Trincao, Coutinho, Pedri - Braithwaite.

    comment icon

    Verkehrte Welt für den FC Barcelona: Während die Katalanen unter Neu-Coach Ronald Koeman in der heimischen Liga nur Mittelmaß sind, führen sie ihre Champions-League-Gruppe nach drei Spieltagen souverän mit neun Zählern an. Heute soll in der Ukraine der nächste Erfolg her, das Rückspiel gegen Dynamo Kiew steht an. Vamos!

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Dynamo Kiew und dem FC Barcelona.