Zum Inhalte wechseln

PSV Eindhoven - FC Barcelona

UEFA Champions League Gruppe B

PSV Eindhoven 1

  • L de Jong 82'

FC Barcelona 2

  • L Messi 61'
  • G Piqué 70'

Live-Kommentar

comment icon

Für heute war es das aber mit der Champions League. Ich darf mich für Ihr Interesse bedanken und wünsche Ihnen allen noch eine gute Nacht. Bis bald. 

comment icon

Auf dem anderen Platz gewinnen die Spurs knapp mit 1:0 gegen Inter. Damit übernehmen die Spurs den 2. Platz der Tabelle hinter Barca und verdrängen Inter für den Moment in die Europa League. Ob das auch so bleibt, werden wir erst am nächsten Spieltag erfahren. Dann trifft Tottenham auf den FC Barcelona und Inter Mailand auf PSV Eindhoven.

comment icon

Ist der Sieg der Gäste verdient? In der Summe auf jeden Fall. Barca war die klar bessere Mannschaft, hat aber selbst zu wenig draus gemacht. Der Sieg ist verdient, doch wenn PSV den Ausgleich erzielt hätte, dürften sie sich im Nachhinein nicht darüber beschweren. Dafür waren die Chancen der Hausherren zu gut. Trotzdem fahren die Katalanen verdient mit drei Punkten im Gepäck in die Heimat und machen den Gruppensieg perfekt. 

full_time icon

Das war's. Der FC Barcelona gewinnt mit 2:1 gegen PSV. 

yellow_card icon

Gerard Pique hält den Ellenbogen im Luftduell mit de Jong raus und holt sich dafür die Gelbe Karte ab. 

comment icon

PSV drängt im Moment nochmal auf den Ausgleich, schafft es aber nicht, einen Schuss auf das Tor der Katalanen zu bringen. Ändert sich das noch in den letzten Augenblicken?

comment icon

Vier Minuten gibt es oben drauf. 

comment icon

Wir haben einen neuen Zwischenstand aus der anderen Partie: Die Spurs führen mit 1:0 gegen Inter. Damit ist der Gruppensieg von Barca sicher, auch wenn sie noch den Ausgleich kassieren sollten. 

yellow_card icon

Jordi Alba sieht die erste Gelbe Karte auf Seiten der Katalanen. 

yellow_card icon

Gelbe Karte Luuk de Jong

yellow_card icon

Erick Gutierrez sieht die nächste Gelbe Karte der Partie. 

goal icon

Toooor! PSV EINDHOVEN - FC Barcelona 1:2. Na also, es geht doch. Luuk de Jong veredelt eine Flanke von der linken Seite mit einem perfekten Kopfball ins rechte Eck. Ter Stegen hat keine Chance, an den Ball zu kommen und darf die Kugel nur noch mit böser Miene aus dem Netz holen. 

comment icon

Vorlage José Ángel Esmoris Tasende

substitution icon

Auch die Katalanen wechseln nochmal. Ousmane Dembele macht Platz für Denis Suarez. 

substitution icon

Die Hausherren wechseln ein letztes Mal. Maximiliano Romero kommt für Steven Bergwijn in die Partie. 

comment icon

Eine Viertelstunde ist noch auf der Uhr und die Abschlüsse von PSV werden verzweifelter. Die Defensive der Katalanen macht kaum noch Fehler und den Hausherren bleibt nur noch der Distanzschuss, um Gefahr auf ter Stegen auszuüben. Bislang ist das Ganze noch ohne Erfolg, aber vielleicht erwischen sie ja einen besonderen Schuss, der zum Anschluss führt. 

comment icon

Es ist wirklich verwunderlich, dass Busquets noch keine Gelbe Karte gesehen hat. Der Defensivmann der Katalanen nimmt jeden Zweikampf mit voller Aggression. 

substitution icon

... Und Donyell Malen kommt für Gaston Rodrigo in die Partie. 

substitution icon

PSV nutzt die Unterbrechung für einen Doppelwechsel. Jorrit Hendrix macht Platz für Erick Gutierrez ...

goal icon

Tooooor! PSV Eindhoven - FC BARCELONA 0:2. Ein kurioses Tor. Lionel Messi spielt einen Freistoß aus knapp 22 Metern halbhoch in die Mitte des Strafraums. Alle Verteidiger erwarten entweder eine hohe Hereingabe oder einen Direktabschluss. Stattdessen hält Pique ungedeckt den Fuß hin und schiebt entgegen der Laufrichtung des Keepers zur 2:0-Führung ein. Ob das wirklich so geplant war? Lediglich Messi und Pique werden uns das verraten können. 

comment icon

Vorlage Lionel Andrés Messi Cuccittini

substitution icon

Nun der angekündigte Wechsel. Philippe Coutinho macht Platz für Malcom.

comment icon

An der Seitenlinie deutet sich der erste Wechsel an. Der FC Barcelona wird einen frischen Mann in die Partie bringen. 

highlight icon

Doppelchance für Barca! Wieder legt Dembele auf Messi ab, der muss sich die Kugel aber im Strafraum erst auf den linken Fuß legen und entscheidet sich dann dafür, doch zurück auf Dembele zu spielen. Der zieht ab, doch sein Versuch wird abgeblockt. Die Kugel landet genau wieder vor seinen Füßen und der junge Franzose zieht erneut ab. Dieses Mal pariert jedoch Keeper Zoet und die Situation ist entschärft. 

comment icon

Findet PSV eine Antwort auf diesen Rückstand? Bislang resultierten ihre Torchancen meist nur aus Fehlern der Barca-Defensive. Aus dem Spiel heraus haben wir nur ganz wenige Aktionen gesehen. Wenn sie hier etwas Zählbares einsammeln wollen, müssen sie mehr machen. 

goal icon

Tooooor! PSV Eindhoven - FC BARCELONA 0:1. Das ist eben die individuelle Qualität eines Lionel Messi. Der Argentinier leitet die Situation selber kurz hinter der Mittellinie ein, spielt einen kurzen Doppelpass mit Dembele und tänzelt sich dann mit zahlreichen kleinen Richtungswechseln durch den Strafraum. Der Abschluss ist wie von ihm gewohnt sehr platziert und PSV-Keeper Jeroen Zoet hat keine Chance, den Schuss von der rechten Seite ins lange Eck zu parieren. 

comment icon

Vorlage Ousmane Dembélé

comment icon

Eine Stunde ist nun rum und es steht weiter 0:0. Nur noch einmal zur Erinnerung: Gewinnter Inter nicht gegen Tottenham, reicht Barca ein Unentschieden zum sicheren Gruppensieg. Im Moment steht es in der Parallelpartie 0:0, doch wie lange kann Barca das 0:0 halten? 

comment icon

Barca täte gut daran, langsam einen Treffer zu erzählen. Gelingt ihnen das nicht, besteht die große Gefahr, dass PSV einen der Fehler der Gäste mit einem Treffer bestraft. 

comment icon

Gute Möglichkeit für PSV. Hendrix sucht aus der Distanz den Abschluss und prüft ter Stegen, der die Kugel unter sich begräbt. Zuvor hatte Lusano das Leder über die rechte Seite in die gegnerische Hälfte gebracht und einen schönen Pass auf Hendrix gespielt. 

comment icon

Wie schon im ersten Durchgang bestimmt Barcelona das Geschehen. Die Hausherren stehen defensiv wieder sicher und probieren einfach nur, die Angriffe der Gäste frühzeitig zu unterbinden. 

comment icon

Beide Teams sind übrigens unverändert aus der Kabine gekommen. Wir müssen uns also noch etwas gedulden, bis wir frische Kräfte auf dem Rasen sehen. 

match_start icon

Die Kugel rollt wieder. Jetzt stoßen die Hausherren an. 

comment icon

Die Spieler sind zurück auf dem Rasen. In wenigen Augenblick geht es weiter. 

comment icon

Gut für die Katalanen allerdings: Zwischen den Spurs und Inter steht es zur Halbzeit ebenfalls noch 0:0. 

comment icon

Die Gäste aus Katalonien sind klar die bessere Mannschaft, doch die Führung hätte mittlerweile PSV verdient. Die Hausherren haben definitiv die besseren Möglichkeiten auf dem Konto und niemand dürfte sich beschweren, wenn das Team von Mark van Bommel hier führt. Die Stars vom FC Barcelona haben bislang definitiv zu wenig aus ihren spielerischen Möglichkeiten gemacht und müssen in den zweiten 45 Minuten gefährlicher vor dem Tor werden, wenn sie den Gruppensieg heute perfekt machen wollen. 

half_time icon

Das war's mit dem ersten Durchgang. PSV und Barcelona gehen torlos mit 0:0 in die Kabinen. 

highlight icon

Jetzt wird es ganz bitter! Luuk de Jong kommt nach einem Freistoß aus dem rechten Halbfeld gut zum Ball und köpft auf das Barca-Tor. Die Kugel fliegt an die Latte und schockt damit jeden spanischen Fußballfan. Die Niederländer haben die besseren Chancen - auch wenn sie klar unterlegen sind. 

comment icon

Aus Sicht der Hausherren müssen sie sich fast ärgern, dass sie noch keine der Einladungen genutzt haben. Die Offensive von Barcelona kommt immer besser in die Partie und wird früher oder später zu sehr konkreten Chancen kommen. 

comment icon

Immer wenn es so aussieht, als würde Barca PSV an die Wand spielen, macht irgendein Barca-Akteur einen kolossalen Fehler, der zu einer guten Möglichkeit der Hausherren führt. In dieser Situation ist es ein erneuter Fehlpass von Rakitic. Zum Glück der Gäste kann der ballführende PSV-Mann die Kugel nicht vernünftig auf das Tor von ter Stegen bringen. 

comment icon

Es sind nur noch wenige Minuten im ersten Durchgang und die Gäste sind gerade nur ganz knapp vom Führungstreffer entfernt. Gelingt ihnen dieser noch vor der Pause oder rettet die PSV das Unentschieden in die Kabine? 

highlight icon

Nun geht es Schlag auf Schlag. Nach dem Eckball kommt Vidal im Strafraum zum Kopfball und sorgt damit beinahe für die Führung. Angelino klärt den Abschluss allerdings auf der Linie. 

highlight icon

Nächste dicke Möglichkeit für Barca. Lionel Messi spielt aus dem Zentrum nach links zu Coutinho, der von seiner Seite ins Zentrum zieht und dabei mehrere Verteidiger aussteigen lässt. Der Abschluss ist ein wenig unplatziert und wird vom Keeper zum Eckball geklärt. Trotzdem ist es ein guter Versuch. 

comment icon

Guter Angriff der Gäste. Dembele treibt die Kugel über die rechte Seite bis an die Grundlinie und legt dann zurück in den Rückraum auf Vidal. Der frühere Bayern-Mann zieht ab, doch ein PSV-Verteidiger riecht den Braten und fängt den Schuss ab. 

comment icon

Messi ist nach etwas weniger als einer halben Stunde größtenteils anonym unterwegs gewesen. Das scheint er selber zu merken und lässt sich nun ein wenig nach hinten fallen, um die Kugel aus dem Mittelfeld heraus an seine Mitspieler zu verteilen. 

yellow_card icon

Jorrit Hendrix sieht für ein überhartes Einsteigen gegen Dembele im Mittelfeld die erste Gelbe Karte der Partie. 

highlight icon

Das gibt es doch nicht! Pereiro hat die Führung auf dem Fuß, kann die Kugel aus fünf Metern nicht im Tor unterbringen. Der Angreifer will es besonders schön machen und probiert, die Kugel über ter Stegen hinüber zu lupfen. Hätte er es mal lieber klassisch probiert, dann würde sein Team nun möglicherweise führen. 

comment icon

In der Parallelpartie zwischen Inter und Tottenham steht es nach etwas mehr als 20 Minuten übrigens immer noch 0:0. 

comment icon

Das Duell auf der rechten Seite zwischen Dembele und PSV-Außenverteidiger Angelino sollten wir im Auge behalten. Der Ex-BVB-Star ist dem PSV-Mann tempomäßig komplett überlegen. 

comment icon

Auf der Gegenseite probiert es Coutinho einfach mal. Der Schuss des Brasilianers aus knapp 20 Metern ist ein wenig zu weit nach rechts angesetzt. Damit steht es weiterhin 0:0. 

highlight icon

Aus dem Nichts heraus geht PSV beinahe in Führung! Rakitic spielt einen fatalen Fehlpass auf Pereiro, der aus knapp 20 Metern einfach abzieht und den rechten Pfosten trifft. Ter Stegen war bereits geschlagen, das hätte die Führung sein können. 

comment icon

Die erste Viertelstunde ist gespielt und die Gäste sind klar überlegen. Noch machen sie aber zu wenig aus ihrer spielerischen Übermacht. 

comment icon

Der FC Barcelona hat nach den ersten Minuten übrigens 78 Prozent Ballbesitz. Nach ein paar wenigen Aktionen ganz zu Beginn der Partie ist die PSV nur in der Defensive. 

comment icon

Die Anfangsminuten sind weitestgehend ausgeglichen. Barcelona hat etwas mehr von der Partie, kommt aber noch nicht wirklich gefährlich nach vorne. PSV auf der anderen Seite ist bemüht und steht defensiv sicher.

comment icon

Die Partie ist sehr intensiv. Wenige Augenblicke nach dem Zweikampf zwischen Dumfries und Alba räumt Vidal erstmal de Jong ab. Es ist alles fair, aber die Intensität ist enorm. 

comment icon

Alba ist wieder auf den Beinen und das Spiel läuft weiter. 

comment icon

Die Partie ist kurz unterbrochen. Jordi Alba hat im Zweikampf mit Denzel Dumfries das Schienenbein des PSV-Verteidigers zu Sprüen bekommen und braucht jetzt einen Moment. Es wird aber weitergehen.  

comment icon

Gaston Pereiro tritt den anschließenden Freistoß und der ist gar nicht schlecht. Ter Stegen muss sich ganz lang machen, um den Schuss ins linke Eck zu parieren. Nun gibt es Eckball.

comment icon

Pereiro tritt auch zum Eckball an und bringt die Kugel in den Strafraum. Dort findet sich allerdings kein freier Abnehmer und die Kugel landet in den Armen von ter Stegen. 

comment icon

Pavel Kralovec beweist, dass er heute offenbar ein großes Herz hat. Sergio Busquets tritt Hirving Lozano nach einem Fehlpass von Barca einfach ohne Rücksicht um, kommt aber mit einer mündlichen Ermahnung davon. Eigentlich ist das eine klare Gelbe Karte. 

match_start icon

Die Kugel rollt! Ab geht's! 

comment icon

Die Spieler stehen auf dem Rasen bereit, die Kapitäne treffen sich zur Platzwahl und die Fans sind bereit für die kommenden 90 Minuten spannenden Fußball. In wenigen Augenblicken ist es soweit. 

comment icon

Während der Partie werden wir Sie natürlich immer über den aktuellen Spielstand in der Partie zwischen Inter und Tottenham informieren. 

comment icon

Das Star-Ensemble vom FC Barcelona ist heute aber trotzdem der klare Favorit. Lionel Messi, Coutinho und Dembele werden die PSV-Defensive über die gesamte Spielzeit zu Höchstleistungen zwingen. Wir freuen uns aber auf eine spannende Partie und hoffen auf viele Tore. 

comment icon

Barca auf der anderen Seite musste nach dem Unentschieden am Wochenende gegen Atletico Madrid die Tabellenführung abgeben. 

comment icon

In der heimischen Liga sieht es für die Hausherren derweil sehr gut aus. Nach 13 Spieltagen sind die Eindhovener auf dem Kurs zur Titelverteidigung. So führt die Elf von Mark van Bommel das Tableau an. Verfolger Ajax hat derzeit fünf Punkte Rückstand. 

comment icon

Heute konzentrieren wir uns aber auf das Sportliche - und das hat es in sich. PSV hat theoretisch immer noch die Chance, die Europa League zu erreichen. Derzeit sieht die Situation in der Gruppe folgendermaßen aus: Barca führt die Gruppe mit zehn Punkte an. Inter steht mit sieben Punkten auf dem 2. Rang und die Spurs sind mit vier Zählern auf dem 3. Rang. PSV konnte hingegen in vier Spielen nur einen Punkt sammeln. Mit einem Heimsieg gegen Barca könnten sie allerdings mit Tottenham gleichziehen, wenn Inter gegen die Spurs gewinnt. 

comment icon

So sind in den letzten Tagen immer wieder Stimmen laut geworden, die eine Rückholaktion von Neymar ins Gespräch bringen. Hierbei soll auch ein spektakulärer Tausch zwischen Neymar und Dembele eine Option darstellen. Auch ein Wechsel von Rakitic zum FC Bayern soll offenbar Thema sein. 

comment icon

Die Gäste haben das Ticket für das Achtelfinale bereits gelöst, der Gruppensieg ist aber noch nicht sicher. Trotz der guten sportlichen Leistungen in der Champions League brodelt es allerdings im Hintergrund. Zahlreiche Wechselgerüchte sorgen für Unruhe bei den Katalanen.  

comment icon

Die Ausgangslage vor der Partie ist klar: Die Hausherren sind der klare Außenseiter. Im Hinspiel kassierte PSV eine deutliche 0:4-Klatsche gegen Barcelona. Vor den heimischen Fans wollen sie ein solches Ergebnis natürlich unbedingt verhindern. Um gegen die Katalanen zu gewinnen, brauchen die Niederländer aber ein Wunder. 

comment icon

Die Gäste vom FC Barcelona starten hingegen im offensiven 4-3-3-System: Ter Stegen - Semedo, Pique, Lenglet, Alba - Rakitic, Busquets, Vidal - Dembele, Messi, Coutinho. 

comment icon

Werfen wir aber zunächst einen Blick auf die Aufstellungen. Die Gastgeber aus Eindhoven starten mit einem 4-5-1-System: Zoet - Dumfries, Schwaab, Viergrever, Angelino - Lozano, Rosario, Pereiro, Hendrix, Bergwijn - De Long.

comment icon

Barca steht bereits seit dem letzten Spieltag sicher im Achtelfinale der Champions League. Die PSV muss allerdings gegen den Spitzenreiter der Gruppe B gewinnen, um noch eine Chance auf das Weiterkommen zu wahren. Wir sind gespannt, wer sich heute Abend in Eindhoven durchsetzen kann. 

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen PSV Eindhoven und dem FC Barcelona.