Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

SV 07 Elversberg - 1. FSV Mainz 05. DFB-Pokal 1. Runde.

SV 07 Elversberg 2

  • L Schnellbacher (, )

1. FSV Mainz 05 2

  • J Burkardt (, )

1. FSV Mainz 05 gewinnt 8-7 im Elfmeterschießen

Live-Kommentar

comment icon

Das war es von dieser Stelle. Nach diesem nervenaufreibenden Pokalspiel wünsche ich noch einen schönen Sonntagabend!

comment icon

Auf Mainz 05 wartet zum Auftakt der neuen Bundesligasaison ein harter Brocken. Am Sonntag empfängt die Mannschaft von Bo Svensson Vizemeister RB Leipzig am Bruchweg.

comment icon

Für den SV Elversberg geht es nach diesem dramatischen Pokal-Aus in der nächsten Woche in der Liga los. Im Top-Spiel der Regionalliga Südwest empfangen die Saarländer die Kickers Offenbach.

comment icon

Was für ein Spiel in Elversberg. Der Regionalligist bietet dem Bundesligisten einen unvergesslichen Pokalfight und muss sich trotzdem am Ende geschlagen geben. Zweimal gingen die Elversberger in Führung, aber die 05er ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und kamen immer wieder zurück. Im Elfmeterschießen entschieden letztendlich wenige Zentimeter über Sieg und Niederlage. Nachdem 15 Elfmeter in Folge den Weg ins Tor fanden, scheiterte Laurin von Piechowski an der Latte. Ein atemberaubendes Spiel.

penalty_miss icon

Kein Tor!!! Elversberg 7:8 Mainz. Laurin von Piechowski verschießt seinen Elfmeter. Der 16. Schuss fliegt mit voller Wucht gegen die Latte. Das wars. Mainz steht in der zweiten Runde des DFB-Pokals.

penalty_goal icon

Toooooooooooor! Elversberg 7:8 Mainz. Auch Stefan Bell verwnandelt sicher ins linke untere Eck.

penalty_goal icon

Tooooooooor! Elversberg 7:7 Mainz. Müller macht den nächsten Treffer für Elversberg.

penalty_goal icon

Tooooooooor! Elversberg 6:7 Mainz. St. Juste schiebt den Ball souverän ins linke untere Eck.

penalty_goal icon

Tooooooooooor! Elversberg 6:6 Mainz. Laprévotte verwnadelt sicher. Diesmal genau in den Winkel.

penalty_goal icon

Toooooooooor! Elversberg 5:6 Mainz. Martín setzt den Ball sicher neben den rechten Pfosten.

penalty_goal icon

Toooooooooor! Elversberg 5:5 Mainz. Auch Conrad schickt Zentner ins Leere und verwandelt in die Mitte.

penalty_goal icon

Toooooooooor! Elversberg 4:5 Mainz. Der sichere Schütze Brosinski schießt den Ball souverän links neben den Pfosten.

penalty_goal icon

Tooooooor! Elversberg 4:4 Mainz. Dragon verlädt Zentner und schiebt den Ball sicher in die Mitte. 

penalty_goal icon

Toooooooor! Elversberg 3:4 Mainz. Burkardt verwandelt auch sienen Elfmeter sicher in die linke untere Ecke.

penalty_goal icon

Tooooooor! Elversberg 3:3 Mainz. Der erste Schuss, der nur knapp ins Tor geht, aber Zentner kann den Ball von Baumgärtel nicht entscheident abwehren.

penalty_goal icon

Tooooooor!!! Elversberg 2:3 Mainz. Boetius schlenzt den Ball ins rechte obere Eck und lässt Lehmann keine Chance.

penalty_goal icon

Toooooooor! Elversberg 2:2 Mainz. Fellhauer schießt den Ball souverän an Zentner vorbei ins Tor.

penalty_goal icon

Toooooooooor! Elversberg 1:2 Mainz. Kevin Stöger verwandelt auch den zweiten Elfmeter ohne Probleme.

penalty_goal icon

Toooooooooooo! Elversberg 1:1 Mainz. Luca Schnellbacher ist beim Elfmeter genauso treffsicher wie im Spiel und gleicht aus.

penalty_goal icon

Tooooooor! Elversberg 0:1 Mainz. Kapitän Niakhaté verwandelt für die Mainzer. Er schießt den Ball in die Mitte und lässt Keeper Lehmann ins leere springen.

full_time icon

Das Spiel geht ins Elfmeterschießen! In einer packenden Verlängerung konnte noch immer kein Sieger gefunden werden. Dramatik pur zwischen dem SV Elversberg und Mainz 05.

comment icon

Mainz nochmal mit einer Kopfballchance nach einer Ecke. Aber der Ball geht drüber.

yellow_card icon

Dominik Kohr erhält die gelbe Karte.

comment icon

Vorlage Anton Stach

goal icon

TOOOOR! SV Elversberg - MAINZ 05 2:2! Der erneute Ausgleich für die Mainzer und wieder ist es Burkardt. Stach bringt eine flache Flanke von der rechten Seite mit extrem viel Zug in den Strafraum. Der Ball rutscht durch bis an den zweiten Pfosten, wo Burkhardt mit einem sauberen Schuss ins lange Eck abschließt. Alles wieder offen.

comment icon

Lee taucht plötzlich vor Lehmann auf, bekommt im Fallen aber keine gefährlichen Abschluss mehr hin, sodass der Keeper parieren kann.

substitution icon

Auswechslung Manuel Feil Maurice Neubauer

comment icon

Und es war wieder Luca Schnellbacher. Dieser Mann ist ein Pänomen. Nach seinem Doppelpack in der ersten Runde des DFB-Pokals der vergangenen Saison macht der Stürmer genau dort weiter. Wieder zwei Tore gegen eine höherklassige Mannschaft.

goal icon

TOOOOOR! SV ELVERSBERG - Mainz 05 2:1! Das gibt es nicht! Ein Tor aus dem Nichts! St. Juste verschätzt sich bei einem langen Ball und merkt nicht, dass ihm Schnellbacher im Rücken entwischt. Dieser taucht plötzlich am Ball auf und lupft ihn direkt über Zentner. Mainz bleibt nicht mehr viel Zeit!

comment icon

Vorlage Frank Lehmann

comment icon

Burkardt geht über die linke Seite und bringt den Ball scharf auf Lee. Der Südkoreaner schließt direkt ab, trifft aber nur das Außennetz.

match_start icon

Der Ball rollt wieder. Die letzten 15 Minuten sind angepfiffen.

half_time icon

Die erste Halbzeit der Verlängerung ist beendet. Es steht weiterhin 1:1.

highlight icon

Ecke für Mainz. Lee verlängert den Ball in der Mitte auf den zweiten Pfosten und Burkardt scheitert an Lehmann. Der junge Mainzer Angreifer köpft den Keeper aus drei Metern Entfernung an. Eine Riesenchance auf die Führung.

comment icon

Brosinksi steckt durch auf Burkardt. Der scheitert mit seinem Schuss an einem Elversberger Verteidiger. Es gibt eine Ecke, die aber zu nichts führt.

comment icon

Elversberg ruht sich gerade ein bisschen aus. Es könnte am Ende auch eine Frage der Kraft werden.

comment icon

Boetius auch mit dem ersten Abschluss der Verlängerung. Sein Schuss aus 17 Metern geht aber einen guten Meter über das Tor.

comment icon

Eine Einwurfflanke der Mainzer wird beinahe zur ersten Torchance der Verlängerung, aber der Ball wird kurz vor Boetius Kopf geklärt. Der folgende Konter verläuft erneut im Sande.

comment icon

Mainz macht mit voller Offensive weiter. Das birgt aber die Gefahr von Kontern. Die Absicherung besteht zumeist nur aus zwei Spielern. 

match_start icon

Die erste Hälfte der Verlängerung geht los.

full_time icon

Das Spiel ist beendet. Es gibt aber noch keinen Sieger. Es geht in die Verlängerung.

highlight icon

Elversberg spielt plötzlich tollen Kombinationsfußball. In der letzten Minute kommt der SVE noch einmal zu einer dicken Chance. Doch der Elversberger Angreifer scheitert freistehend vor dem Tor an Zentner.

comment icon

Beinahe wieder die Führung für den SV Elversberg. Eine Freistoßflanke findet den Kopf eines Elversberger Angreifers. Der Kopfball geht aber kanpp rechts vorbei.

goal icon

TOOOOR! SV Elversberg - MAINZ 05 1:1! Der verdiente Ausgleich für den Bundesligisten! Stöger bedient den eingewechselten Stach stark auf der rechten Seite. Dieser bringt den Ball schnell vor das Tor. Am zweiten Pfosten lauert Burkardt und diesmal wird er nicht beim Abschluss gestört. Aus vier Metern hat er keine Probleme einzuschieben.

comment icon

Vorlage Anton Stach

comment icon

Nach einer Ecke von Mainz kommt Kohr im Fünfmeterraum zum Abschluss. Doch der schwierige Volley fliegt deutlich übers Tor.

comment icon

Martín schießt den Freistoß in die Mauer. 

yellow_card icon

Fellhauer bekommt für das Foul an Boetius gelb.

comment icon

Freistoß für den FSV Mainz 05. Boetius kommt direkt vor dem Strafraum zu Fall. Natürlich fordern die Mainzer Elfmeter, aber es war deutlich vor der Linie.

substitution icon

Mainz bringt Brosinski für Widmer.

substitution icon

Menke kommt bei Elversberg für Karger.

comment icon

Niakhaté legt eine flanke nochmal quer. St. Juste kommt mit dem Kopf an den Ball, kann ihn aber nicht aufs Tor bringen und letztlich scheitert Kohr per Kopf aus spitzem Winkel an Keeper Lehmann.

comment icon

Jetzt ist es extrem schwierig für die Mainzer. Elversberg steht mit elf Mann um und im Strafraum. Das Mittel der Wahl sind Flanken, die der Regionaligst aber bisher gut verteidigt.

substitution icon

Offensiver Wechsel bei den Mainzern. Aaron Martín kommt für Stefan Bell.

substitution icon

Anton Stach kommt bei Mainz für Anderson Lucoqui.

comment icon

Direkt nach dem Treffer kommt der SV Elversberg zur nächsten Chance, die Zentner aber parieren kann. Die Schlussviertelstunde ist angebrochen und der Bundesligist ist momentan ein gutes Stück von der zweiten Runde entfernt.

goal icon

TOOOOR! SV ELVERSBERG - Mainz 05 1:0! Mr. DFB-Pokal hat wieder zugeschlagen, Luca Schnellbacher erzielt das 1:0 für den Außenseiter. St. Juste verliert im Aufbauspiel den Ball an Karger, der ihn direkt durchsteckt auf den startenden Schnellbacher. Der Angreifer umkurvt den herausgekommenen Zentner cool und schließt souverän ab. 

comment icon

Vorlage Nico Karger

substitution icon

Wohl dem, der so Wechseln kann. Mainz bringt Neuzugang Lee für Szalai und Stöger für Barreiro.

comment icon

Barreiro kommt aus 18 Metern zum Abschluss und beschwert sich danach lautstark, dass sein Ball, der rübergegangen ist, abgefälscht wurde. Der Schiedsrichter sieht es anders.

substitution icon

Felix Müller kommt bei Elversberg für Eros Dacaj.

yellow_card icon

Niakhaté zieht im Mittelfeld am Trikot und bekommt dafür die gelbe Karte.

comment icon

Mainz ist momentan im letzten Drittel zu ungenau. Mal fliegt die Flanke genau in die Arme des Torhüters, mal landet der Steckpass in den Füßen der Verteidiger. Ernsthafte Torgefahr entsteht so nicht.

comment icon

Elversberg mit einem gefährlichen Abschluss. Karger hat 18 Meter zentral vor dem Tor zu viel Platz und schlenzt den Ball auf den linken Winkel. Diesen verfehlt er aber um einen knappen halben Meter.

comment icon

Das Spiel plätschert jetzt vor sich hin. Keine Torchancen hüben wie drüben.

comment icon

Der SV Elversberg ist in der zweiten Hälfte offensiv deutlich aktver als noch in der ersten. Die langen Bälle finden immer häufiger einen Mitspieler. Wenn auch am Ende keine Torchance dabei herauskommt. 

comment icon

Burkardt erneut mit einer Kopfballchance. Diesmal flankt Boetius von der linken Seite, aber der Mainzer Stürmer setzt den Ball über das Tor.

substitution icon

Auswechslung beim SV Elversberg. Dragon kommt für Suero Fernandez.

highlight icon

Die nächste ganz dicke Chance für den Bundesligisten. Burkardt erläuft einen sehr langen Ball und kommt noch mit dem Kopf heran. Sein Kopfball geht über Lehmann hinweg und hüpft aufs Tor zu. Doch ein Elversberger Verteidiger kann noch kurz vor der Linie klären.

highlight icon

Elversberg mit der ersten längeren Ballbesitzphase überhaupt in diesem Spiel. Am Ende der Aktion liegt ein Elversberger Angreifer im Mainzer Strafraum. Die Fans fordern lautstark Elfmeter, aber Schiedsrichter Siewer sieht keinen Grund, einzugreifen. Das Spiel geht weiter. Nach Ansicht der Zeitlupe hätte es hier durchaus Elfmeter geben können. St. Juste trifft den Elversberger Angreifer deutlich.

comment icon

Elversberg taucht auch das erste Mal in der zweiten Hälfte vor dem Mainzer Tor auf. Aber die Aufregung der Fans ist größer als die Chance selbst. 

comment icon

Mainz ist hier mit einer klaren Mission aus der Kabine gekommen. Es soll möglichst schnell der Führungstreffer her, damit hier keine Zweifel aufkommen, wer in die zweite Runde einzieht. 

yellow_card icon

Kevin Conrad erhält die gelbe Karte für ein zu hartes Einsteigen gegen Barreiro.

highlight icon

Riesenchance für Mainz 05! Da wäre es beinahe nach wenigen Sekunden passiert. Lucoqui schickt Szalai auf der linken Seite. Der erfahrene Stürmer setzt sich durch und bringt den Ball scharf vor das Tor. Dort lauert sein Sturmkollege Burkardt, der aber aus knapp fünf Metern an der Latte scheitert. Das war haarscharf. Lediglich Baumgärtels beherzter Einsatz hinderte Burkardt hier daran, die Führung zu erzielen.

match_start icon

Der Ball rollt wieder. Los geht's mit der zweiten Halbzeit.

half_time icon

Schiedsrichter Siewer bittet zum Pausentee. Der Spielstand zwischen Elversberg und Mainz: 0:0.

comment icon

Das Spiel plätschert der Halbzeitpause entgegen. Mainz ist zwar weiterhin bemüht, aber die letzte Zielstrebigkeit in Strafraumnähe fehlt momentan. Elversberg steht nach wie vor gut.

highlight icon

Szalai mit dem nächsten Abschluss für die Mainzer. Ein Abpraller landet direkt vor seinen Füßen und der Ungar lässt sich nicht zweimal bitten. Aus 18 Metern zentraler Position zieht er volley ab, aber der Ball geht knapp am rechten Pfosten vorbei. Lehmann wäre chancenlos gewesen.

comment icon

Das Powerplay der Mainzer ist vorerst beendet. Elversberg konnte eben sogar kurz den Ball in den eigenen Reihen halten. Nun bietet sich wieder das gewohnte Bild. Mainz kombiniert in ungefährlichen Zonen und Elversberg lauert auf Konter.

comment icon

Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Abschlüsse im Minutentakt. Lehmann hält die Elversberger aber bisher mit guten Paraden im Spiel.

highlight icon

Nächste Großchance für den FSV. Erneut eine Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld. Doch diesmal findet Boetius den Kopf von Szalai. Lehmann kann den wuchtigen Abschluss aber zur Ecke abwehren.

comment icon

Mainz erhöht sichtlich die Schlagzahl. Der SVE kommt überhaupt nicht mehr aus der eigenen Gefahrenzone heraus. Es riecht nach der Führung.

highlight icon

Beinahe die Führung für den Bundesligisten. Boetius schickt Burkardt auf die Reise und der U21-Europameister lässt den Verteidigern keine Chance. Aus 14 Metern halblinker Position schließt Burkardt mit dem linken Fuß ab und der Ball kracht gegen den Pfosten. Glück für Elversberg.

comment icon

Erneut hohes Pressing der Manzer und erneut der Ballgewinn. Elversberg schafft es unter diesen Umständen nicht, flach hinten rauszuspielen.

comment icon

Die Dreierkette der Mainzer bringt den SV Elversberg zur Verzweiflung. Jegliche Angriffsbemühungen des Regionalligisten werden durch exzellentes Zweikampfverhalten im Keim erstickt.

comment icon

Nächste Kopfballchance für die 05er. St. Juste dribbelt gut aus der Abwehr an und bedient dann Widmer auf der rechten Seite. Burkardt kommt mit dem Kopf an Widmers Flanke. Der Ball geht aber am langen Pfosten vorbei.

comment icon

Mainz läuft vereinzelt sehr hoch an, womit der SVE nicht gerade gut klarkommt. Torwart Lehmann spielt den Ball unter Bedrängnis von Szalai ins Seitenaus.

comment icon

Boetius kommt nur knapp an einer gelben Karte vorbei. Nachdem er im Mittelfeld dem guten Gegenpressing der Elversberger zum Opfer fällt und den Ball verliert, versucht er, seinen Fehler direkt wieder gut zu machen. Doch sein Einsteigen ist zu hart und es gibt Freistoß. Gelb wäre vertretbar gewesen.

comment icon

Der SV Elversberg hat einen klaren, wenn auch wenig überraschenden Plan. Nach Ballgewinn soll es schnell nach vorne gehen. Das klappt auch bisher ganz gut, nur fehlt die Genauigkeit bei den Zuspielen. Zumeist landet schon der erste Steilpass wieder bei den Mainzern.

comment icon

Mainz kommt dem Tor auch das erste Mal aus dem Spiel näher. Kohr chippt den Ball über die Abwehr auf den Kopf von Widmer. Aber sein Kopfball aus gut 16 Metern halbrechter Position geht klar vorbei.

comment icon

Kleine Unsicherheit beim Elversberger Keeper Lehmann. Boetius bringt aus dem rechten Halbfeld eine zu lange Freistoßflanke, die eigentlich kein Problem für den Torwart darstellen sollte. Lehmann lässt den Ball aber ohne Druck fallen, sodass es erneut Ecke gibt. Die Ecke verpufft.

comment icon

Die vierte Ecke des Spiels bringt den ersten Torschuss für Mainz. Niakhaté hat zu viel Platz beim Kopfball, setzt den Ball aber knapp einen Meter neben das Tor.

comment icon

Die Ecke bringt nichts ein außer zwei weiteren Ecken, die ebenfalls nichts einbringen. Das Spiel ist momentan häufig unterbrochen. Aber Mainz drückt.

comment icon

Erste Ecke für die 05er. Niakhaté spielt einen tollen Steckpass auf den schnellen Burkardt der links im Strafraum im eins gegen eins eine Ecke herausholt.

comment icon

Der erste Torschuss der Partie kommt vom SV Elversberg. Luca Schnellbacher hat 18 Meter vor dem Tor zu viel Platz und fackelt nicht lange. Sein strammer Schuss geht aber direkt auf Zentner, der den Ball ohne Probleme pariert.

comment icon

In den ersten Minuten versucht Mainz direkt zu zeigen, wer hier Chef im Ring ist. Doch über Angriffsbemühungen kommen die 05er noch nicht hinaus. Elversberg beschränkt sich bisher auf ebenso wenig erfolgreiches Kontern.

comment icon

Quasi mit dem Anpfiff fängt es an, in Strömen zu regnen. Die Wettervorhersage hält schon mal, was sie versprochen hat.

match_start icon

Schiedsrichter Thorben Siewer pfeift die Partie an. Der Ball rollt zwischen dem SV Elversberg und Mainz 05.

comment icon

In der URSAPHARM-Arena an der Kaiserlinde in Speisen-Elversberg werden an diesem Samstagnachmittag rund 2.500 Fans erwartet. Das Wetter im Saarland könnte aber besser sein. Es wird mit Regen und teilweise starken Windböen gerechnet.

comment icon

Mainz 05 möchte heute zum Auftakt der neuen Saison an die herausragenden Leistungen der vergangenen Rückrunde anknüpfen. Nachdem die Mainzer zwischenzeitlich in der Hinrunde 20/21 wie ein klarer Absteiger aussahen, holte Bo Svensson alles aus der Mannschaft raus und landet mit ihr sogar auf Platz fünf der Rückrundentabelle.

comment icon

Neben dem guten Abschneiden im DFB-Pokal spielte der SV Elversberg auch eine starke Regionalligasaison 2020/21. Am Ende wurde der Relegationsplatz um die dritte Liga nur um fünf Punkte verpasst und die Schwarz-Weißen landeten auf Rang zwei.

comment icon

Damals stand aber auch noch nicht Erfolgscoach Bo Svensson an der Seitenlinie. Für den Dänen ist es das Debüt als Trainer im DFB-Pokal. Als Spieler stand er zwölfmal in diesem Wettbewerb auf dem Platz.

comment icon

Für Mainz 05 ging die letztjährige DFB-Pokal-Reise auch nicht weiter. Nach einem souveränen 5:1-Auftakterfolg gegen den TSV Havelse verloren die 05er in der zweiten Runde gegen den VfL Bochum im Elfmeterschießen.

comment icon

In der darauffolgenden Runde war dann zwar Endstation für den SVE, aber das Erreichen der zweiten Runde stellte bereits einen großen Erfolg dar. In Runde zwei verlor die Mannschaft von Trainer Horst Steffen mit 0:5 gegen Borussia Mönchengladbach.

comment icon

Ein besonderes Augenmerk beim SV Elversberg sollte auf Luca Schnellbacher liegen. Der Mittelstürmer der Saarländer war nämlich der Pokalheld der vergangenen Saison. Beim 4:2-Erstrundensieg über den FC St. Pauli schnürte Schnellbacher einen Doppelpack.

comment icon

Bei den Mainzern stehen mit Anderson Lucoqui und Silvan Widmer zwei Neuzugänge in der Startaufstellung. Die Beiden werden die Außenbahnen bei den 05ern beackern. Lucoqui kam ablösefrei aus Bielefeld. Für Widmer bezahlte der FSV 2,5 Millionen Euro an den FC Basel.

comment icon

Der Außenseiter aus der Regionalliga geht heute mit diesen elf Spielern an den Start (4-2-3-1): Lehmann - Fellhauer, von Piechowski, Conrad, Baumgärtel - Dacaj, Laprevotte - Feil, Suero Fernandez, Karger - Schnellbacher

comment icon

Schauen wir zunächst auf die Aufstellung des Bundesligisten (3-3-2-2): Zentner - St. Juste, Bell, Niakhaté - Widmer, Kohr, Lucoqui - Barreiro, Boetius - Burkardt, Szalai

comment icon

Herzlich willkommen zum Spiel der 1. Runde im DFB-Pokal zwischen dem SV Elversberg und dem FSV Mainz 05.