Zum Inhalte wechseln

FC Brügge - Atletico Madrid

UEFA Champions League Gruppe A

FC Brügge 0

    Atletico Madrid 0

      Live-Kommentar

      comment icon

      Das war's von meiner Seite. Ich bedanke mich für Ihr Interesse, kommen Sie doch morgen wieder, wenn der 6. Spieltag der Gruppenphase komplettiert wird. Bis dann!

      comment icon

      Wie es in Europa für die beiden Teams weitergeht, entscheidet sich am Montag in Nyon, wenn die K.O.-Phasen der Champions- und Europa League ausgelost werden. In der Liga muss Brügge am Samstag bei Kortrijk ran (15.12.), Atletico trifft ebenfalls am Samstag in LaLiga auswärts auf Valladolid.

      comment icon

      Nach diesem 6. Spieltag sieht die Gruppe wie folgt aus: Borussia Dortmund ist mit 13 Zählern punktgleich mit Atletico, gewinnt aber den direkten Vergleich (4:0 und 0:2) und damit auch den Kampf um den Grupennsieg. Brügge überwintert mit sechs Punkten und Platz 3 in der Europa League, Monaco ist sieglos (1 Unentschieden) ausgeschieden.

      comment icon

      Der FC Brügge und Atletico Madrid trennen sich mit einem torlosen Unentschieden, das so unterm Strich auch okay ist. Im ersten Durchgang hatte Madrid noch durch Partey und Griezmann zwei gute Chancen, um in Führung zu gehen, doch im zweiten Durchgang kam nichts mehr vom Favoriten aus Spanien. Letztlich hatten die Rojiblancos sogar Glück, dass Peres die einzige gute Möglichkeit der Hausherren rund eine Viertelstunde vor dem Ende nicht zum Führungstreffer nutzte. Ansonsten war es ein schwaches Champions League-Spiel, welches Atletico den ersten Platz kostete, da Dortmund in Monaco mit 2:0 gewann.

      full_time icon

      Schluss.

      comment icon

      Madrid hat sich nochmal am gegnerischen Strafraum festgesetzt, bekommt die Kugel aber nicht gefährlich vor das Tor. Ein Chip von Rodrigo in den Sechzehner rutscht durch bis zu Horvath.

      comment icon

      Dinge, die die Welt nicht braucht: Fünf Minuten Nachspielzeit in dieser Partie.

      substitution icon

      Letzter Wechsel bei Brügge: Mats Rits kommt für Hans Vanaken.

      comment icon

      Es sieht alles nach einem 0:0 aus.

      comment icon

      Godin muss behandelt werden, verlässt daraufhin auch kurz das Feld, ist nun aber wieder zurück.

      comment icon

      Brügge kontert im eigenen Stadion, doch Schrijvers Flanke auf Wesley wird von Oblak in der Luft abgefangen. Die Partie muss anschließend aber unterbrochen werden, weil Oblak seinen Mitspieler Diego Godin mit dem Ellenbogen am Kopf getroffen hatte.

      comment icon

      Was geht noch in der Schlussphase? Das Tempo scheint zumindest wieder etwas höher zu werden.

      highlight icon

      Bis zehn Minuten vor dem Ende hat es gedauert, bis Atletico mal wieder gefährlich wird. Griezmann legt zentral vor dem Tor auf Koke ab, der aus 20 Metern schießt. Der Schuss rauscht knapp am rechten Pfosten vorbei.

      comment icon

      Brügges bekommt den Ball nicht richtig aus dem Strafraum geklärt, zwei Kopfballablagen von Godin finden aber keinen Abnehmer im Zentrum.

      comment icon

      Die Belgier haben nach der Riesenchance von Peres Morgenluft gewittert und spielen jetzt mutiger. Der letzte Pass bleibt aber zu ungenau.

      yellow_card icon

      Amrabat kann Vitolo nur mit einem taktischen Foul auf dem rechten Flügel stoppen. Gelb.

      highlight icon

      Das ist fast das 1:0 für Brügge! Klasse Flanke von Vormer, der von rechts am zweiten Pfosten Peres findet. Der Champions League-Debütant trifft den Ball mit dem Kopf aber nicht richtig und köpft Oblak den Ball auf die Füße. Anschließend prallt der Ball wieder gegen Peres und von dort ins Toraus.

      substitution icon

      Siebe Schrijvers kommt für den müden Lois Openda.

      comment icon

      Auf der anderen Seite kann man natürlich auch die Abwehrreihen loben, die bislang im zweite Durchgang fehlerfrei agieren.

      comment icon

      Weiterhin ist es ein Spiel zwischen den Strafräumen. Das ist von beiden Seiten ziemlich schwach in der Offensive.

      substitution icon

      Auch bei den Belgiern wird gewechselt. Luan Peres kommt für Cyril Ngonge.

      comment icon

      Damit hat Diego Simeone zum dritten und somit letzten Mal gewechselt. Mit Kalinic erhofft er sich noch einmal frischen Wind in der Offensive.

      substitution icon

      Nikola Kalinic kommt für Thomas Partey.

      comment icon

      Ich würde ihnen gerne mehr berichten, aber auf dem Rasen passiert einfach kaum etwas nennenswertes. Torschüsse in der zweite Halbzeit bislang: Fehlanzeige.

      comment icon

      Puh, das ist schon schwere Kost bislang in der zweiten Halbzeit. Viel Mittelfeldgeplänkel, einige Fouls, die den Spielfluss stören und kaum Zug nach vorne von beiden Mannschaften.

      substitution icon

      Auswechslung Thomas Lemar Víctor Machín Pérez

      substitution icon

      Gelson Martins muss für Vitolo Platz machen.

      comment icon

      Das sieht nicht gut aus bei Lemar, der nach einem Zweikampf rechts an der Eckfahne liegen bleibt und behandelt werden muss.

      yellow_card icon

      Godin trifft Nakamba an der Mittellinie mit einer Grätsche am Knöchel. Dafür wird der Uruguayer verwarnt.

      yellow_card icon

      Denswil kann Griezmann nur mit einem Foul stoppen. Für dieses taktische Vergehen gibt es Gelb.

      comment icon

      Denswil kann Griezmann nur mit einem Foul stoppen. Für dieses taktische Vergehen gibt es Gelb.

      comment icon

      Vanakane spielt den Ball links in den Strafraum auf Openda, der wieder zurück legen will, aber so schnell kommt Vanaken nicht in den Strafraum. Montero klärt.

      comment icon

      Openda wird im Mittelfeld von einer Grätsche von Rodrigo getroffen und bleibt liegen. Nach einer kurzen Unterbrechung des Schiedsrichters steht er aber wieder.

      comment icon

      Kleine Kuriosität zwischendurch: Der Ball hat keine Luft mehr und muss ausgetauscht werden.

      yellow_card icon

      Saul Niguez wird links neben dem Strafraum von Amrabat gehalten, bekommt aber keinen Freistoß und richtet ein paar böse Worte an den Schiedsrichter. Dafür gibt es Gelb.

      match_start icon

      Brügge stößt an, die zweite Halbzeit läuft.

      comment icon

      Mit einem torlosen Remis geht es in die Pause. Atletico ist zwar die spielbestimmende Mannschaft aber Brügge hält gut dagegen. In der Anfangsphase ging viel über die linke Seite und Saul Niguez, doch dem anfänglichen Druck wusste Brügge zu trotzen, hatte aber auch ein bisschen Glück, als Partey an Horvath scheiterte. Später konnte auch Griezmann den Keeper mit einem tollen Schlenzer nicht überwinden, ansonsten hielt Brügges Defensive weitestgehend stand. Ein 1:0 für die Gäste wäre aufgrund der Chancen verdient, es steht aber noch 0:0 und damit ist momentan der BVB, der 1:0 in Monaco führt, vor Madrid in der Tabelle.

      half_time icon

      Halbzeit in Brügge.

      comment icon

      Nach einem schlimmen Querschläger von Openda, der im eigenen Strafraum aushilft, landet der Ball 20 Meter vor dem Tor bei Koke. Der Spanier kann daraus aber kein Kapital schlagen, sein Schuss geht weit links vorbei.

      comment icon

      Eine Minute wird nachgespielt.

      comment icon

      Den anschließenden Freistoß hämmert Thomas Partey in die Mauer.

      comment icon

      Der Franzose kann ohne Behandlung weitermachen, humpelt aber recht stark.

      comment icon

      Nakamba trifft Griezmann bei einem Zweikampf 30 Meter vor dem Tor fies an der Achillessehne, der anschließend auch noch umknickt und liegen bleibt.

      comment icon

      Arias versucht es aus 25 Metern, doch der Schuss wird noch leicht geblockt und verliert dadurch an Tempo. Horvath nimmt die Kugel locker auf.

      comment icon

      Momentan spielt sich die Partie vor allem zwischen den Strafräumen statt.

      comment icon

      Auf dem rechten Flügel kommt Niguez kurz vor Amrabat an de Ball und köpft ihn ins aus. Der Brügge-Akteur bleibt beim Zweikampf im Boden hängen und vertritt sich. Er muss behandelt werden.

      comment icon

      Da wird es wieder gefährlich: Arias flankt scharf von der Grundlinie auf den kurzen Pfosten, wo Griezmann einläuft, die Kugel mit dem Fuß aber nicht mehr aufs Tor bringen kann.

      comment icon

      Die Hausherren verstecken sich nicht, lauern immer wieder auf ihre Chance. Madrid ist aber weiterhin die klar spielbestimmende Mannschaft.

      highlight icon

      Griezmann! Über Lemar und Arias landet der Ball rechts am Strafraum beim Franzosen, der es mit einem Schlenzer aus 18 Metern versucht. Horvath muss sich ganz lang machen und fischt die Kugel noch aus dem Winkel. Tolle Aktion von beiden!

      comment icon

      Denswil nimmt sich des Freistoßes aus 20 Metern an. Der Verteidiger zieht die Kugel über die Mauer, aber der Schuss ist zu unplatziert. Oblak hat keine Probleme, den Ball zu parieren.

      comment icon

      Wesley lässt am gegnerischen Sechzehner erst Montero  mit einem Richtungswechsel stehen und dann Rodrigo, der Wesley am Fuß trifft. Es gibt Freistoß für die Hausherren aus einer gefährlichen Position.

      yellow_card icon

      Dieses Mal aber ist es Foul und Montero sieht Gelb. Der Nachwuchsmann kann Openda nur mit einem Ziehen am Arm auf dem rechten Flügel stoppen und damit einen Konter verhindern.

      comment icon

      Montero geht im Strafraum mit den Händen gegen Opemba zu Werke, hält den Belgier leicht am Arm. Openda geht dann aber zu schnell zu Boden. Es gibt Abstoß.

      comment icon

      Wieder geht es über die linke Seite bei Madrid, wieder ist es Niguez, der dieses Mal von der Grundlinie im Strafraum querlegt, doch Martins verstolpert am Fünfmeterraum und nimmt damit sowohl Lemar, der am zweiten Pfosten mitgelaufen war, als auch Griezmann, der im Rückraum auf die Ablage wartete, die Torchance. Da war deutlich mehr drin.

      comment icon

      Wesley erobert den Ball im MIttelfeld, Vanaken spielt nach vorne auf Ngonge. Dessen Pass in die Mitte landet bei Denswil, der es aus halblinker Position aus 25 Metern einfach mal versucht. Der wuchtige Schuss streicht letztlich gut zwei Meter über das Tor.

      highlight icon

      Das ist beinahe die Führung für die Gäste! Martins behauptet den Ball auf dem linken Flügel gegen Vormer und spielt die Kugel in den Lauf von Niguez. Der Linksaußen spielt das Leder scharf in den Rückraum auf Thomas Partey, der aus elf Metern abdrückt, aber direkt auf Horvath schießt. Der Ball prallt zur Seite weg.

      comment icon

      Es gibt die erste Ecke für die Spanier, doch die Hereingabe von der rechten Seite wird von Horvath weggefaustet.

      comment icon

      Atletico hat von Beginn an viel Ballbesitz, lässt es aber noch ruhig angehen.

      comment icon

      Erste Chance für Madrid: Saul Niguez wird links mit einem Pass durch die Schnittstelle geschickt und flankt scharf ins Zentrum, dort verpasst Gelson Martins das Leder im Fünfmeterraum nur knapp.

      match_start icon

      Die Gäste stoßen an.

      comment icon

      Im Jan-Breydel-Stadion tönt "You'll never walk alone" aus den Boxen, Gänsehaut wie an der Liverpooler Anfield Road oder im Celtic Park zu Glasgow lässt dies aber nicht aufkommen.

      comment icon

      Für Brügge ist das Ergebnis dagegen unerheblich. Die Belgier sind mit fünf Punkten sicher Dritter vor dem sieglosen Monaco, können aber auch den BVB (10 Punkte) nicht mehr einholen. Allerdings dürften sich die Belgier mit einem guten Ergebnis von den Fans aus der Champions League verabschieden wollen, bevor es im neuen Jahr in der Europa League weitergeht.

      comment icon

      Die Rojiblancos führen die Gruppe A der Champions League mit 12 Punkten an, verloren lediglich in Dortmund mit 0:4, ansonsten marschierte die Elf von Diego Simeone souverän durch die Gruppenphase.. Heute soll der Gruppensieg weiteren drei Punkten gesichert werden. Bei einem Unentschieden oder einer Niederlage müsste Madrid auf Schützenhilfe aus Monaco hoffen, denn sollte Atletico nicht gewinnen, Dortmund dies aber gleichzeitig in Monaco gelingen, wären die Borussen Gruppensieger.

      comment icon

      Während Brügge wie bereits erwähnt die Generalprobe für dieses Duell in den Sand gesetzt hat, gewann Atletico am Wochenende souverän mit 3:0 gegen Deportivo Alaves. Die Torschützen waen Rodrigo, Kalinic und Griezmann.

      comment icon

      Bei den Gästen gibt es ein paar mehr Wechsel. Lucas Hernandez und Stefan Savic werden in der innenverteidigung von Francisco Montero und Diego Godin ersetzt. Für den 19-jährigen Montero ist es sein Startelf-Debüt in der Königsklasse. Bereits beim 2:0 gegen Borussia Dortmund durfte er in der zweiten Hälfte mitwirken. Desweiteren ersetzt Koke im Mittelfeld Angel Correa und Gelson Martins stürmt statt Nikola Kalinic.

      comment icon

      Im Vergleich zur bitteren 1:2-Auswärtsniederlage bei Waasland-Beveren, dem Tabellensechzehnten der belgischen Liga, stellt Ivan Leko auf lediglich einer Position um. Anstelle von Saulo Decarli, der die Pleite mit einem Eigentor in der 85. Minute besiegelte, spielt Lois Openda. Einher geht ein Systemwechsel vom 4-5-1 auf 3-5-2.

      comment icon

      So läuft Atletico Madrid auf: Oblak - Niguez, Montero, Godin, Arias - Koke, Partey, Rodrigo, Lemar - Martins, Griezmann.

      comment icon

      Das ist die Aufstellung des FC Brügge: Horvath - Poulian, Mechele, Denswil - Vormer, Amrabat, Nakamba, Vanaken, Ngonge - Wesley, Openda.

      comment icon

      Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen dem FC Brügge und Atletico Madrid.