Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Porto - Olympique Marseille. UEFA Champions League Gruppe C.

FC Porto 3

  • M Marega ()
  • S Oliveira ( 11m)
  • L Díaz ()

Olympique Marseille 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es von dieser Stelle. Vielen Dank für das Interesse und noch einen schönen Abend!

    comment icon

    Porto empfängt am Sonntag Portimonense, für Marseille geht es am Freitag auswärts gegen Straßburg.

    comment icon

    OM bleibt mit 0:7 Toren und null Punkten auf Rang 4. Porto festigt Rang 2 und hat nun sechs Zähler auf dem Konto. Drei weniger als ManCity, drei mehr als Piräus.

    comment icon

    Marseille enttäuschte auf ganzer Linie. Trotz 59 Prozent Ballbesitz kam OM zu keinem einzigen Schuss aufs Tor. Hinten löchrig, vorne ideenlos. So stehen die Franzosen nun vor dem Aus in der Gruppe C. Und sie stellen einen traurigen Negativrekord auf. Sie sind erst das dritte Team, das zwölf Spiele hintereinander in der Königsklasse verliert. Das Heimteam aus Porto hingegen kann sich über einen souveränen Sieg freuen und hat nun beste Karten im Kampf um Platz 2 in der Gruppe hinter Spitzenreiter und Top-Favorit ManCity.

    comment icon

    Der FC Porto fährt am 3. Spieltag der Champions League einen ebenso hochverdienten wie ungefährdeten 3:0-Heimsieg gegen Olympique Marseille ein. Beim 1:0 durch Marega war die Abwehr der Gäste gefühlt noch in der Kabine, auch danach bekam OM keinen Zugriff aufs Spiel. Payet nutzte die große Chance zum Ausgleich aus elf Metern nicht, sein Gegenüber Oliveira hingegen verwandelte einen Foulelfmeter souverän und stellte in der 28. Minute auf 2:0. Spätestens nach dem 3:0 durch Luis Diaz, der einen mustergültig gefahrenen Konter mit einem präzisen Flachschuss krönte, war die Partie entschieden. Villas-Boas wechselte danach offensiv, doch gefährliche Angriffe seiner Truppe blieben aus. Porto spielte die Führung ungefährdet runter und hätte das Ergebnis sogar noch höher gestalten können - was nicht unverdient gewesen wäre.

    full_time icon

    Abpfiff im Estadio do Dragao!

    comment icon

    Die Nachspielzeit plätschert vor sich hin, Marseille fällt außer langen Bällen wenig ein.

    comment icon

    Vier Minuten gibt es obendrauf.

    comment icon

    Nach dem Wechsel-Marathon stellt sich im Estadio do Dragao nur noch eine Frage: Gelingt OM noch das erste Saisontor? Die Franzosen spielen sich in Portos Hälfte fest.

    substitution icon

    Marega geht raus, für ihn kommt Romario Baro.

    substitution icon

    Oliveira macht Platz für Grujic.

    substitution icon

    Moussa Marega wird durch Taremi ersetzt.

    yellow_card icon

    Strootman grätscht Otavio in die Parade und sieht dafür die Gelbe Karte.

    substitution icon

    Danach geht Corona vom Feld, für ihn kommt Fabio Vieira.

    comment icon

    Und schon wieder vergeben die Hausherren eine dicke Chance. Abspielfehler von OM nahe des eigenen Tores, Corona geht dazwischen, hat links und rechts je eine Anspielstation, doch der Angreifer macht es selbst und zieht etwas lustlos aus 18 Metern deutlich über das Gehäuse.

    substitution icon

    Strootman ersetzt Kamara.

    substitution icon

    Marley Ake kommt für den glücklosen Thauvin in die Partie.

    highlight icon

    Wenn Porto müsste, hätte es dieses Ding gemacht! Corona ist rechts im Strafraum völlig frei, legt auf Oliveira zurück, der auf Marega nach links weiterleitet. Der Pass ist aber zu ungenau. OM klärt die Aktion.

    yellow_card icon

    Gonzalez meckert und sieht dafür die Gelbe Karte.

    comment icon

    Die Dragoes sind fit! Ecke für OM, geklärt von Porto. Dann schalten die Gastgeber blitzschnell um und tauchen vor dem gegnerischen Tor in Überzahl auf. Ein ungenaues Zuspiel verhindert Schlimmeres aus Sicht der Gäste.

    comment icon

    Schon wieder ein offensiver Wechsel von Villas-Boas. Wann klappt es endlich mit dem ersten Saisontor?

    substitution icon

    Danach verlässt Benedetto das Feld, für ihn kommt Germain.

    comment icon

    Scharfe Hereingabe von Thauvin, der Ball segelt von halbrechts flach durch die Reihen von Porto. In der Mitte ist Benedetto überrascht - er kommt nicht ran. Heute läufts eben nicht.

    substitution icon

    Luis Díaz wird ersetzt durch Nakajima.

    comment icon

    Verzweiflung. Rongier zieht von halblinks aus 40 Metern ab, 20 Meter drüber. 

    goal icon

    Tooor! PORTO - Marseille 3:0. Das dürfte die Vorentscheidung gewesen sein. Porto spielt einen Konter über die linke Seite mustergültig aus. Marega bedient Corona, der Tempo aufnimmt und den mitgelaufenen Luis Diaz auf links bedient. Sein Schuss ins lange Eck ist für Mandanda unhaltbar.

    comment icon

    Vorlage Jesús Manuel Corona Ruíz

    comment icon

    Genügend Offensiv-Power stünde nun auf dem Platz bei OM, aber bislang fehlt den Franzosen noch ein Plan, wie sie zum Anschlusstreffer kommen könnten.

    substitution icon

    Der glücklose Payet macht Platz für Top-Talent Luis Henrique.

    substitution icon

    Jetzt kommt Cuisance, er ersetzt Sanson. Da ist er, der Triple-Sieger-Flair.

    yellow_card icon

    Amavi kommt gegen Otavio deutlich zu spät und sieht die Gelbe Karte.

    comment icon

    Eine Stunde ist rum im Estadio do Dragao. Porto spielt die Führung ruhig herunter, Marseille findet offensiv keine Mittel, spielt zu behäbig. Ein 3:0 ist hier wahrscheinlicher als der Anschlusstreffer.

    yellow_card icon

    Kamara sieht für ein taktisches Foul an der Mittellinie den gelben Karton.

    comment icon

    Immerhin mal eine Ecke für OM, Payet bringt die Kugel. Am ersten Pfosten ist aber kein Mitspieler zu finden, Porto köpft das Ding raus.

    comment icon

    Uribe kann seelenruhig durch Marseilles Hälfte spazieren, wird nicht attackiert. Dann sucht er Corona auf der linken Seite - per lockerem Lupfer. Nicht von Erfolg gekrönt, aber den Portugiesen kann das herzlich egal sein.

    comment icon

    Marseille will, kann aber bislang nicht. 55 Prozent Ballbesitz, aber noch null Schüsse aufs Tor. Wann kommt der erste offensive Wechsel?

    comment icon

    Was ein Kunststück von Porto. Ecke für die Portugiesen, kurz ausgeführt. Oliveira hebt den Ball locker leicht mit der Pike über Freund und Feind hinweg und findet in der Mitte Marega. Der Kopfball geht drüber.

    comment icon

    Marseille kommt mit viel Engagement aus der Kabine, bislang spielt nur der Gast.

    comment icon

    Keine Wechsel auf beiden Seiten.

    match_start icon

    Der Ball rollt wieder im Estadio do Dragao!

    half_time icon

    Pause in Porto.

    comment icon

    Passable Flanke auf Benedetto, Sarr klärt zur Ecke. Die köpft Gonzalez völlig freistehend drei Meter über das Gehäuse.

    comment icon

    Villas-Boas meckert an der Seitenlinie munter vor sich hin. In der Halbzeit darf er sich einiges einfallen lassen, sein Team steht mit dem Rücken zur Wand.

    comment icon

    Nächster katastrophaler Fehler, diesmal ist Mandanda der Verursacher. Sein Pass verfehlt den eigenen Mann und landet bei Marega, der die Kugel somit 30 Meter vor dem Tor annehmen kann. Dann sucht er Diaz am langen Pfosten, aber OM kann die Situation bereinigen und zur Ecke klären. Daraus ergibt sich nichts.

    comment icon

    Viele Zweikämpfe, wenig Offensivaktionen. Marseille probierts über die rechte Seite, aber das Zuspiel von Sakai ist zu lang für Rongier.

    yellow_card icon

    Thauvin sieht die Gelbe Karte für ein Foulspiel an Otavio.

    highlight icon

    Gibt es Elfmeter für Marseille? Sakai bringt den Ball nach einer Freistoßflanke von links in die Mitte, dann soll eine portugiesische Hand im Spiel gewesen sein. Lahoz zeigt auf den Punkt.

    yellow_card icon

    Marseille in der Vorwärtsbewegung, doch dann grätscht Oliveira OM-Spielmacher Payet von hinten um. Klare Gelbe Karte.

    comment icon

    OM braucht hier dringend Punkte, eigentlich drei. Dieses Vorhaben rückt nun in weite Ferne. Klappt es immerhin mit dem ersten Tor in der laufenden Spielzeit?

    comment icon

    Porto bleibt brandgefährlich! Diaz steckt auf Marega durch, der frei aufs Tor laufen kann. Glück für OM, dass der Stürmer von Porto dabei einen Meter im Abseits steht.

    penalty_goal icon

    Tooor! PORTO - Marseille 2:0. Sergio Oliveira versenkt die Kugel souverän links unten. Mandanda hat die Ecke, ihm fehlt aber eine halbe Armlänge.

    highlight icon

    Elfmeter für Porto! Manafa grätscht Corona rechts im Strafraum weg, als dieser gerade die Kugel in die Mitte bringt.

    comment icon

    Sanson foult Corona an der linken Strafraumkante. Gute Freistoßposition für die Portugiesen. Sergio Oliveira bringt die Kugel auf den zweiten Pfosten, Mandanda klärt mit den Fäusten zum Einwurf.

    comment icon

    Glück für Marseille! Kamara mit einem Fehlpass nahe des eigenen Sechzehners, Diaz grätscht dazwischen, danach bekommt OM das Ding aber geklärt.

    comment icon

    OM nun mit mehr Ballbesitz. Strukturierte Angriffe springen aber noch nicht heraus.

    comment icon

    Porto hat bislang noch nie gegen ein französisches Team in der Königsklasse verloren. Ob sich das heute ändert?

    comment icon

    Glück hat OM vorne bisher keines, jetzt kommt auch noch Pech hinzu. Querschläger von Mbemba, Benedetto kommt an die Kugel und legt direkt nach links ab. Auf`Niemanden. Einwurf Porto.

    comment icon

    Marseille attackiert Porto nun schon früh in der gegnerischen Hälfte, noch können die Gäste daraus aber noch kein Kapital schlagen. Erster Fernschuss von Amavi aus zig Metern, genauso viele geht die Kugel drüber.

    comment icon

    Porto bisher griffiger in den Zweikämpfen, OM läuft nur hinterher. Sanusi bricht auf der linken Seite durch, seine Hereingabe landet beim Gegner.

    comment icon

    Marseille macht es sich selbst schwer. Erst halten sie hinten Sicherheitsabstand, dann nutzen sie vorne die Chance aus elf Metern nicht. Villas-Boas dürfte bisher nicht begeistert sein vom Gastspiel bei seinem Ex-Klub.

    penalty_miss icon

    Der Franzose visiert das rechte obere Eck an, zieht aber gut zwei Meter über das Gehäuse! Geschenk nicht angenommen.

    highlight icon

    Payet tritt an...

    comment icon

    Elfmeter für Marseille! Thauvin macht im Sechzehner einen Haken und wird von Sarr gelegt. Klare Sache.

    comment icon

    Marchesin haut den Ball ins Seitenaus, Sakai kommt nicht ran. Eine Einladung für Marseille.

    comment icon

    Für Marega ist es das siebte Champions League-Tor im Porto-Dress, dazu gab er fünf Vorlagen. Und noch ist genügend Zeit diese Statistik auszubauen, die französische Defensive ist gefordert.

    goal icon

    Tooor! PORTO - Marseille 1:0. Die Gastgeber belohnen sich für ihre starke Anfangsphase. Corona ist links im Strafraum durch und legt quer für Marega, der aus zwei Metern nur noch in das leere Gehäuse von Steve Mandanda einschieben muss. OM bekommt keinen Zugriff.

    comment icon

    Vorlage Jesús Manuel Corona Ruíz

    comment icon

    Druck gibt es auch von der ehrgezeigen Ultra-Szene in Marseille. Die Fans bezeichneten die jüngsten Champions League-Auftritte als "peinlich" und hoffen auf eine Reaktion.

    comment icon

    Marseille droht ein Negativrekord: Bei einer Niederlage wären die Franzosen erst das dritte Team, das in zwölf aufeinanderfolgenden Spielen in der Königsklasse verliert.

    match_start icon

    Das Spiel läuft! Porto stößt an.

    comment icon

    Die bekannte Hmyne ertönt, die Spieler kommen aus den Katakomben. Gleich geht es los!

    comment icon

    Mateu Lahoz aus Spanien leitet die Begegnung.

    comment icon

    Während Marseille noch auf den ersten Treffer in dieser Champions League-Spielzeit wartet, stehen die Chancen auf ein Tor für Porto ausgesprochen gut: Die Portugiesen konnten in ihren letzten elf Europapokal-Heimspielen immer mindestens einmal treffen.

    comment icon

    Die Rollen in Gruppe C sind klar verteilt. Hinter Spitzenreiter ManCity ist der Kampf um Platz 2 eröffnet. Die Gäste aus Marseille verspüren heute großen Druck, schließlich liegt OM mit null Punkten auf dem letzten Platz. Porto belegt dank der besseren Tordifferenz den zweiten Rang vor Piräus, die mit ebenfalls drei Zählern auf Rang 3 liegen.

    comment icon

    Eigentlich hätte Marseille am Freitag seine Generalprobe in der Ligue 1 gegen Lens bestritten. Weil bei den Gästen aber über zehn Spieler positiv auf Covid-19 getestet wurden, hat der Ligaverband die Partie abgesagt. Der FC Porto hat sein Gastspiel bei Pacos de Ferreira derweil verpatzt, die Truppe von Sergio Conceicao verlor mit 2:3.

    comment icon

    Viermal trafen beide Teams in der Königsklasse aufeinander: Porto behielt dreimal die Oberhand, eine Partie endete Remis.

    comment icon

    Gegenüber der 0:3-Pleite gegen ManCity wechselt OM-Coach Villas-Boas auf zwei Positionen: Alvaro und Randonjic raus, Payet und Benedetto rein.

    comment icon

    Marseille will mit diesem Aufgebot die ersten Punkte dieser Champions League-Spielzeit einfahren: Mandanda - Sakai, Gonzalez, Caleta Car, Amavi - Sanson, Kamara, Rongier, Payet - Thauvin, Benedetto.

    comment icon

    Im Vergleich zur 2:3-Niederlage gegen Pacos de Ferreira tauscht Sergio Conceicao damit unter anderem fast die komplette Viererkette aus. Nur Mbemba bleibt übrig, neu sind Manafa, Sarr und Sanusi. Zudem machen Grujic Platz für Diaz. Corona rückt von hinten links auf die linke Flügelposition.

    comment icon

    Diese Elf schickt Porto-Coach Conceicao aufs Feld: Marchesin - Manafa, Mbemba, Sarr, Sanusi - Otavio, Uribe, Oliveira - Corona, Marega, Diaz.

    comment icon

    Porto gegen Marseille. Klingt wie ein Klassiker der Königsklasse, das letzte Aufeinandertreffen aber liegt satte 13 Jahre zurück, damals besiegte Porto die Franzosen in der Gruppenhase mit 2:1. Als einziger Spieler von damals übrig geblieben ist OM-Keeper Steve Mandanda.

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen dem FC Porto und Olympique Marseille.