Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Porto - Olympiakos Piräus. UEFA Champions League Gruppe C.

FC Porto 2

  • F Vieira ()
  • S Oliveira ()

Olympiakos Piräus 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es mit diesem Liveticker, danke fürs Mitlesen! Die Champions League geht morgen ab 18:55 Uhr in diesem Liveticker weiter.

    comment icon

    Für Porto geht es am 3. November in der Champions League gegen Marseille weiter, während Piräus an diesem Abend bei Manchester City zu Gast ist.

    comment icon

    Am Ende gewinnt Porto verdient mit 2:0 gegen Piräus. Die Portugiesen wechselten in der Druckphase der Gäste clever aus und bekamen dadurch frischen Wind in die Partie. Oliveiras Treffer in der Schlussphase sicherte die wichtigen drei Punkte in Gruppe C.

    full_time icon

    Abpfiff! Porto gewinnt 2:0 gegen Piräus.

    comment icon

    Viel geht nicht mehr. Porto schlägt den Ball nur noch nach vorne und hält Piräus damit vom Tor weg.

    comment icon

    Nachspielzeit: Vier Minuten gibt es obendrauf.

    yellow_card icon

    Wilson Manafa schießt den Ball mit Absicht weg und sieht dafür die Gelbe Karte.

    substitution icon

    Romario Baro kommt für den Torschützen Sergio Oliveira ins Spiel.

    highlight icon

    Fast das Tor für Piräus! Hassan wird vor dem Tor angespielt und hat aus kurzer Distanz freie Schussbahn. Der Stürmer scheitert aber an Marchesin.

    goal icon

    Toooor! PORTO - Piräus 2:0. Das dürfte die Entscheidung sein! Marega wird rechts in den Sechzehner geschickt und hebt die Kugel perfekt in den Fünfer auf Oliveira, der per Flugkopfball zum 2:0 trifft!

    comment icon

    Vorlage Moussa Marega

    substitution icon

    Ahmed Hassan ersetzt Mathieu Valbuena.

    substitution icon

    Andreas Bouchalakis geht vom Feld und macht Platz für Pepe.

    yellow_card icon

    Mateus Uribe stoppt Bruma im Mittelfeld und sieht dafür die Gelbe Karte.

    yellow_card icon

    Gelbe Karte für Konstantinos Fortounis, der Mbemba am Knöchel trifft und verwarnt wird.

    highlight icon

    El-Arabi! Der Marokkaner setzt sich links im Strafraum gegen Mbemba durch und zieht flach ab. Marchesin taucht ab und verhindert den Schuss mit den Fäusten.

    comment icon

    Marega prüft Sa aus der Distanz. Der Schuss stellt den Piräus-Keeper vor keine größere Aufgaben.

    substitution icon

    Bruma ersetzt Lazar Randelovic.

    substitution icon

    Jose Holebas macht für Ruben Vinagre Platz.

    substitution icon

    Debüt für Neuzugang Marko Grujic, der für Otavio ins Spiel kommt.

    substitution icon

    Jesus Corona geht runter, Evanilson kommt ins Spiel.

    comment icon

    Piräus tritt in dieser Halbzeit ganz anders auf. Die Griechen bestimmen das Spiel und haben gute Chancen vor dem Tor. Gelingt ihnen noch der Ausgleich? Porto kommt hinten jedenfalls nicht mehr zur Entlastung.

    comment icon

    El-Arabi versucht es aus der Distanz. Der Schuss fliegt weit rechts am Tor vorbei.

    comment icon

    Wieder Semedo und wieder ist es ein Kopfball nach einer Ecke, den der Piräus-Verteidiger vorbeisetzt.

    yellow_card icon

    Gelbe Karte für Jesus Corona nach einem Foul im Mittelfeld.

    substitution icon

    Der Torschütze verlässt den Platz: Fabio Vieira geht runter und macht Platz für Shoya Nakajima.

    highlight icon

    Piräus will es jetzt wissen: Diesmal kommt Semedo nach einer Ecke zur Kopfballchance und setzt die Kugel rechts am Tor vorbei.

    comment icon

    Fortounis zieht ab: Der Schuss des Griechen wird vor dem Strafraum gefährlich abgefälscht und fliegt knapp rechts vorbei.

    comment icon

    Vieira spielt einen langen Ball aus dem Mittelfeld in den Sechzehner, Rafinha passt auf und wehrt den Ball ab.

    substitution icon

    Erster Wechsel bei Piräus: Giorgos Masouras macht für Konstantinos Fortounis Platz.

    highlight icon

    Gute Chance für Piräus: Valbuenas Flanke von der linken Seite wird auf Randjelovic abgefälscht, der im Strafraum direkt abzieht. Marchesin wehrt den Schuss stark ab!

    comment icon

    Vieira zieht vor dem Strafraum ab, Cisse blockt den Versuch.

    comment icon

    Freistoß Piräus: Valbuena bringt den Ball von der linken Strafraumseite in den Sechzehner, wo die Hereingabe geklärt wird.

    comment icon

    Keine Wechsel in der Pause, beide Teams machen unverändert weiter.

    match_start icon

    Weiter geht's! Der Ball rollt wieder.

    half_time icon

    Halbzeit! Porto führt 1:0 gegen Piräus.

    highlight icon

    Die Möglichkeit für Piräus! Marchesin faustet eine Hereingabe von der linken Seite an den Sechzehner, wo es Valbuena mit dem Heber über den Keeper versucht. Mbemba klärt den Ball im letzten Moment am linken Pfosten und verhindert den Gegentreffer!

    comment icon

    Porto hat viel Ballbesitz im Mittelfeld, Piräus macht gut die Räume dicht und lässt wenig zu.

    highlight icon

    Marega mit Chance! Wieder wird der Stürmer rechts in den Strafraum geschickt und hat viel Platz. Anstatt draufzuschießen legt Marega quer und spielt Semedo in den Fuß, der die Chance klärt.

    comment icon

    Porto ist bissiger: 68 % Zweikämpfe haben die Portugiesen bisher gewonnen, Piräus nur 32 %.

    highlight icon

    Die Chance für Porto! Oliveira geht bis an den Strafraum und schickt dann Marega flach vor das Tor. Der Stürmer scheitert mit einem Lupfer am herauseilenden Sa.

    comment icon

    Porto lauert auf Konter und steht durch den Vorsprung nicht unter Druck. Die Dragoes lassen Piräus in dieser Phase kommen und ziehen sich etwas zurück.

    comment icon

    Trotz des Rückstands hält Piräus gut dagegen, eine weitere Chance ließen die Gäste bisher nicht zu.

    comment icon

    El-Arabi macht den Ball an der rechten Grundlinie fest und flankt dann vor das Tor. Marchesin ist vor Masouras mit den Fäusten zur Stelle.

    comment icon

    Ecke Piräus: Valbuena bringt den Ball von links scharf an den kurzen Pfosten, wo er geklärt wird.

    goal icon

    Toooor! PORTO - Piräus 1:0. Frühe Führung für Porto! Bouchalakis unterläuft links am Strafraum ein Stoppfehler, den Otavio ausnutzt und mit Tempo vor das Tor zieht. Den Querpass nimmt Vieira frei am Elfmeterpunkt dankend an und versenkt die Kugel zum 1:0!

    comment icon

    Manafa wird rechts im Strafraum angespielt und umkurvt zwei Gegenspieler. Der Abschluss wird aber zur Ecke geblockt, die keine Chance mit sich bringt.

    comment icon

    Masouras versucht es mal: Der Schuss aus 18 Metern fliegt weit rechts am Tor vorbei.

    comment icon

    Beide Teams trauen sich noch nicht so richtig und neutralisieren sich hauptsächlich im Mittelfeld.

    comment icon

    Erster Vorstoß Porto: Otavio flankt links vor dem Strafraum an den zweiten Pfosten, wo Holebas gerade so vor Corona klären kann.

    comment icon

    Piräus hat Anstoß und spielt heute in dunkelblauen Trikots, Porto traditionell in Blau-Weiß.

    comment icon

    Anpfiff! Der Ball rollt.

    comment icon

    Die Mannschaften kommen auf den Platz, nach der Champions-League-Hymne geht es hier los.

    comment icon

    Ungemütliches Wetter in Porto. Es regnet sehr stark, was die Spielweise beider Teams sicherlich beeinflussen wird.

    comment icon

    DFB-Schiedsrichter Daniel Siebert leitet das heutige Spiel im Estadio do Dragao.

    comment icon

    Sergio Conceicao erwartet einen harten Gegner: "Mit Pedro Martins kommt ein für uns Bekannter Trainer nach Porto, der viel Erfahrung und eine gute Mannschaft hat. Um gegen sie zu bestehen, müssen wir das Spiel von Beginn an selbst in die Hand nehmen und alles andere ausschalten", so der Porto-Trainer.

    comment icon

    Piräus-Trainer Pedro Martins freut sich auf das Spiel: "Ich habe schon vor der Auslosung gesagt, dass ich gerne in Portugal spielen würde", so Martins, der mit seinen zahlreichen portugiesischen Spielern für einen Tag in sein Heimatland zurückkehrt.

    comment icon

    Porto hat die letzten drei Spiele in diesem Wettbewerb allesamt verloren. Bei einer weiteren Niederlage wären die Portugiesen im Meisterpokal bzw. Champions League so schlecht wie seit September 1978 nicht mehr, als sie im Meistercup fünf Spiele in Folge verloren.

    comment icon

    Der FC Porto (63) und Olympiakos (61) sind die beiden Teams mit den meisten Niederlagen in der Geschichte der UEFA Champions League. Zählt man aber den Pokal der Landesmeister und die Champions League zusammen, könnte Porto als erst neunter Club überhaupt mit einem Erfolg über Olympiakos den insgesamt 100. Sieg feiern (derzeit 99 in 226 Spielen).

    comment icon

    Olympiakos hat zwölf der letzten 14 Auswärtsspiele in der UEFA Champions League verloren (zwei Siege). Die letzten sieben Auswärtspartien wurden allesamt verloren. In jedem dieser sieben Spiele haben die Griechen mindestens zwei Tore kassiert (21 insgesamt).

    comment icon

    Der FC Porto hat seine vergangenen fünf Heimspiele in der UEFA-Champions-League-Gruppenphase allesamt gewonnen - bei einem entsprechenden Torverhältnis von 16:5. Sechs Heimsiege am Stück in der Gruppenphase feierte Porto zuletzt im Dezember 1999 unter Fernando Santos.

    comment icon

    Olympiakos hat wettbewerbsübergreifend die letzten zwei Spiele gegen portugiesische Clubs verloren. Drei Niederlagen in Folge musste Olympiakos gegen Portugiesen noch nie hinnehmen.

    comment icon

    Auch Olympiakos hat die Siege gegen Porto zu Hause eingefahren, das einzige Unentschieden zwischen beiden Teams gab es in Portugal.

    comment icon

    Der FC Porto und Olympiakos sind bislang sechsmal im Europapokal aufeinandergetroffen. Die Portugiesen haben zwei Spiele - beides Heimspiele - gewonnen (ein Remis, drei Niederlagen).

    comment icon

    Pedro Martins muss auf Ba in der Defensive verzichten, für ihn startet Cisse.

    comment icon

    So beginnt Piräus: Sa - Rafinha, Semedo, Cisse, Holebas - M'Vila, Bochalakis - Randeljovic, Valbuena, Masouras - El-Arabi.

    comment icon

    Nach dem 1:0-Sieg gegen Gil Vicente nimmt Sergio Conceicao drei Änderungen vor: Oliveira rückt neben Uribe auf die Sechs, Otavio und Marega kommen in der Offensive für Martinez und Evanilson zum Einsatz.

    comment icon

    Die Startelf von Porto: Marchesin - Manafa, Mbemba, Pepe, Sanusi - Oliveira, Uribe - Corona, Otavio, Vieira - Marega.

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen dem FC Porto und Olympiakos Piräus.