Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Eintracht Frankfurt - Werder Bremen. Bundesliga.

Eintracht Frankfurt 1

  • A Valente Silva ()

Werder Bremen 1

  • J Sargent ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war's aus Frankfurt. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Samstagabend und bis zum nächsten Mal!

comment icon

In der Tabelle ändert sich für die zwei Teams vorerst nichts, Frankfurt bleibt Achter und die Werderaner stehen weiterhin auf dem 7. Platz. Am kommenden Spieltag empfängt Bremen Köln, die Eintracht ist beim VfB Stuttgart zu Gast.

comment icon

Die Kontrahenten trennen sich mit einem 1:1, das im Großen und Ganzen in Ordnung geht. Nach einer schwachen ersten Hälfte ging Bremen kurz nach der Pause in Führung. Frankfurt reagierte gut auf den Rückstand, erspielte sich mehr Chancen und glich verdient aus. Daraufhin hatten vor allem die Hausherren noch gute Gelegenheiten, aber auch Werder setzte immer wieder Nagelstiche. Ein Tor sollte aber keinem mehr gelingen.

full_time icon

Das war's!

yellow_card icon

Osako schlägt nach einem Pfiff den Ball weg und wird dafür verwarnt.

highlight icon

Fast das 2:1! Younes flankt aus dem Halbfeld und Dost und Moisander versuchen beide, den Ball zu erreichen. Moisander ist dran, aber lenkt ihn aufs eigene Tor. Pavlenka reagiert bärenstark und wehrt den Ball zur Seite ab.

comment icon

Vier Minuten gibt es obendrauf.

comment icon

Abraham zieht aus 18 Metern mit links ab, bekommt nicht genug Druck hinter den Ball. Kein Problem für Pavlenka.

comment icon

Die Schlussphase ist angebrochen. Frankfurt hat leicht optische Vorteile, aber wir haben schon eine Weile keine Großchance mehr gesehen. Beiden Teams scheint es wichtiger zu sein, nicht zu verlieren, als zu gewinnen.

comment icon

Rashica fasst sich aus 20 Metern ein Herz, platziert seinen Schuss aber nicht gut genug. Trapp hält den Ball fest.

substitution icon

Groß geht runter, Möhwald kommt an seiner Stelle in die Partie.

comment icon

Bremen hat die schlimmste Druckphase der Hessen überstanden. Die Partie ist wieder ausgeglichener und ihr Ausgang ist zehn Minuten vor Schluss noch völlig offen.

comment icon

Abraham flankt von rechts auf Andre Silva, der bei seinem Kopfball zu viel Rücklage hat. Das Leder landet auf dem Tornetz.

comment icon

Eggestein versucht es aus der Distanz. Der Ball fliegt nicht mal in die Nähe des Tores.

highlight icon

Trapp ist zur Stelle! Rashica bricht auf der rechten Seite durch und seine Hereingabe an den Strafraumeingang findet Sargent, der es mit einer Direktabnahme versucht. Die ist aber zu zentral und Trapp hat die Kugel im Nachfassen sicher.

comment icon

Die Frankfurter erhöhen aktuell die Schlagzahl, die Gäste kommen kaum noch aus der eigenen Hälfte raus.

substitution icon

... und auch Bittencourt geht runter, Osako ist der neue Mann.

substitution icon

Kohfeldt wechselt zweimal: Toprak kommt für Mbom ...

highlight icon

Silva widersteht dem Druck von Moisander und kommt zum Abschluss. Der wird aber abgefälscht und der Ball hoppelt zu Dost, der aus spitzem Winkel direkt schießt - an den Außenpfosten.

comment icon

Silva hat nun in jedem seiner vier Spiele gegen Werder getroffen. Der SVW ist der Lieblingsgegner des Portugiesen.

goal icon

Toooor! FRANKFURT - Bremen 1:1. Mbom verliert die Kugel an der Außenbahn, sie geht zu Kamada, der flach ins Zentrum passt. Aus wenigen Metern kommt Silva zum Abschluss - Pavlenka kann den Treffer nicht verhindern, auch wenn er den Ball noch berührt.

comment icon

Vorlage Daichi Kamada

substitution icon

Rashica kommt neu ins Spiel, er ersetzt Chong.

highlight icon

Silva vergibt! Abraham startet in den Strafraum durch und passt scharf vors Tor. Silva grätscht nach dem Ball und erreicht ihn, setzt ihn aber neben das Gehäuse. Pavlenka hätte keine Chance gehabt.

substitution icon

... und Toure macht Platz für Younes.

substitution icon

Doppelwechsel bei der Eintracht: Barkok ersetzt Zuber ...

comment icon

Die Ecke wird vorerst geklärt, der Ball geht wieder raus zu Friedl. Der Verteidiger flankt an den zweiten Pfosten und Groß gewinnt sein Kopfballduell gegen Kohr, köpft ihn dabei aber an. Der Ball fliegt knapp am Tor vorbei.

comment icon

Hasebe verliert den Ball gegen Chong, der allein aufs Tor zuläuft. Hasebe kommt aber hinterher und macht seinen Fehler wieder gut, indem er zur Ecke klärt.

yellow_card icon

Sargent schubst Rode von hinten um und wird verwarnt.

comment icon

Die Eintracht wartet inzwischen seit 14 Pflichtspielen auf eine Weiße Weste. Zuletzt blieben die Frankfurter vor knapp fünf Monaten ohne Gegentor, und zwar beim 3:0-Sieg in Bremen.

goal icon

Toooor! Frankfurt - BREMEN 0:1. Das ging ganz einfach. Groß schickt Sargent in die Tiefe, kein Frankfurter kommt hinterher und der Amerikaner legt den Ball ins kurze Eck. Bremen führt!

comment icon

Vorlage Christian Groß

highlight icon

Pavlenka pariert! Toure flankt schön auf Silvas Schädel, der den Ball ins lange Eck köpfen will. Pavlenka hechtet nach rechts und boxt die Kugel zur Seite weg.

match_start icon

Weiter geht's!

substitution icon

Hütter wechselt zur Pause: Kohr ersetzt Ilsanker.

half_time icon

Der Halbzeitpfiff ertönt!

yellow_card icon

Die Chance von Kamada wird zurückgepfiffen, weil Silva gleich nach seinem Zuspiel von Mbom gefoult worden war. Der Bremer sieht dafür Gelb. Den fälligen Freistoß schießt Silva in die Mauer.

highlight icon

Silva schickt Kamada in den Strafraum, doch auch Zuber will den Ball haben. Sie behindern sich gegenseitig und den Chipversuch von Kamada kann Pavlenka abwehren.

comment icon

Nachspielzeit: zwei Minuten.

comment icon

Zuber hat im Strafraum viel Zeit und versucht, Dost anzuspielen, statt selbst abzuschließen. Sein Pass ist zu steil, der Niederländer kann ihn nicht erreichen.

comment icon

Kamada findet Hinteregger, der per Kopf weiterleitet. Ilsanker kommt am zweiten Pfsoten an den Ball, aber seine Volleyabnahme aus extrem spitzen Winkel endet im Außennetz.

comment icon

Groß foult Kamada im rechten Halbfeld. Der Japaner wird den Freistoß selbst ausführen ...

comment icon

Silva tänzelt an Gebre Selassie vorbei und drückt aus spitzem Winkel ab. Kein Problem für Pavlenka.

highlight icon

Plötzlich die Führung für die Eintracht? Zuber steckt stark für Silva durch, dessen Schuss Pavlenka im Gesicht trifft. Die Kugel springt zu Kamada und der Japaner schiebt sie ins rechte untere Eck. Aber der Video Referee überprüft, ob Silva bei Zubers Zuspiel im Abseits stand.

comment icon

Die Eintracht tut sich wahnsinnig schwer, einen Weg durch die kompakte Bremer Defensive zu finden. Pavlenka verbringt bislang einen relativ ruhigen Nachmittag.

comment icon

Sargent dringt von rechts in den Strafraum, möchte Bittencourt am zweiten Pfosten anspielen. Das hat Abraham gerochen, er fängt den Pass ab.

comment icon

Das könnte einen Beitrag in die Mannschaftskasse bedeuten: Mbom leistet sich einen falschen Einwurf.

comment icon

Rodes Flanke aus dem Halbfeld wird von Friedl abgefälscht und fliegt in die Arme von Pavlenka - der zum ersten Mal in dieser Partie eingreifen muss.

comment icon

Chong zieht an Hinteregger vorbei und will den Ball dann ins lange Eck zirkeln. Er setzt den Ball mehrere Meter neben das Tor.

comment icon

Bremen hält den Ball zum ersten Mal länger in der gegnerischen Hälfte, aber zwei Flanken in Folge finden keinen Abnehmer.

comment icon

Das Spiel hat nach einer guten Viertelstunde noch nicht so richtig Fahrt aufgenommen. Die beiden Teams vermeiden bislang jegliches Risiko und eine ernstzunehmende Torchance ist uns noch nicht geboten worden.

comment icon

Bittencourt chippt den Ball in den Strafraum, Toure steht richtig, aber schlägt die Kugel schlecht weg. Sie springt von Sargent zu Mbom, dessen Direktabnahme weit über den Kasten segelt.

comment icon

Kamada flankt an den zweiten Pfosten und Dost schraubt sich hoch. Er erreicht den Ball trotzdem nicht richtig und die Kugel fliegt am Tor vorbei.

comment icon

Die Bremer stehen bei gegnerischem Ballbesitz tief und lauern auf Konterchancen. Frankfurt muss das Spiel machen, das gelingt den Hausherren bislang nur mittelmäßig.

comment icon

Den Frankfurtern fehlt im Spiel nach vorne bislang die Ruhe, sie leisten sich viele Fehlpässe.

yellow_card icon

Die erste Verwarnung der Partie: Ilsanker begeht nach eigenem Ballverlust ein taktisches Foul an Bittencourt und sieht Gelb.

comment icon

Die Ecke wird kurz ausgeführt, über Umwege geht der Ball zu Veljkovic, der aus der Drehung schießt. Deutlich am Tor vorbei.

comment icon

Bittencourt wird auf links geschickt und bringt den Ball flach vors Tor. Abraham klärt vor Sargent zur Ecke.

comment icon

Zuschauer sind heute nicht zugelassen, das Spiel findet vor leeren Rängen statt.

match_start icon

Los geht's!

comment icon

Die Teams laufen nacheinander ein, der Anfpfiff wird in ein paar Minuten ertönen.

comment icon

Der 45-jährige Dr. Felix Brych wird die Partie leiten.

comment icon

Es trifft eine starke Heimmannschaft auf ein gutes Auswärtsteam: Frankfurt ist seit vier BL-Heimspielen ungeschlagen (drei Siege, ein Remis) und Werder verlor nur eins der letzten neun Pflichtspiele in der Fremde (1:3 in Mainz, dazu fünf Siege und drei Remis)

comment icon

Kohfeldt, dessen Team immerhin seit vier Spielen ungeschlagen ist, hat Respekt vor dem Gegner, verspürt aber auch viel Vorfreude auf dieses Spiel: "Sie haben maximale Qualität im vorderen Bereich mit Silva, Kamada und Dost. Es wird keine Ruhe geben in dem Spiel. Man muss sich darauf einstellen, dass es sehr aggressiv und körperlich wird. Ich mag die Duelle gegen Eintracht, weil es immer zur Sache geht", erklärte er.

comment icon

Für Adi Hütter, der die nächsten zwei Frankfurter Spiele gegen Bremen und in Stuttgart als "richtungsweisend" bezeichnet hatte, ist ganz klar ein Dreier die Zielvorgabe: "Bremen zuhause kann man schlagen, das ist auch unser Ziel", kündigte er an.

comment icon

Ein besonderes Auge wird der SVW sicherlich auf Andre Silva haben: Der Portugiese traf in all seinen drei Spielen gegen Werder (zweimal Bundesliga, dazu das Pokal-Viertelfinale im März).

comment icon

Frankfurt und Bremen trafen in der Vorsaison in drei Pflichtspielen aufeinander und die Eintracht blieb unbesiegt. In der Bundesliga gab es einen 3:0-Auswärtssieg (24. Spieltag) und ein 2:2 in Frankfurt (7. Spieltag), im Pokal-Viertelfinale gewann Frankfurt zu Hause mit 2:0.

comment icon

Der Sieger dieser Partie wird auf jeden Fall vorerst auf den 4. Rang vorrücken. Der Verlierer könnte in die untere Tabellenhälfte durchgereicht werden. Es könnte also für diese zwei Teams ein wegweisendes Spiel für den weiteren Verlauf der Saison werden.

comment icon

Es ist ein Duell der Tabellenachbarn: Beide Kontrahenten haben nach fünf Spielen acht Zähler gesammelt (zwei Siege, zwei Remis, eine Niederlage). Aufgrund des besseren Torverhältnisses ist Bremen Siebter und Frankfurt steht auf dem 8. Platz.

comment icon

Beim SVW gibt es im Vergleich zum letzten Spiel (1:1 gegen Hoffenheim) auch nur einen Wechsel: Chong rückt anstelle von Füllkrug in die Startelf.

comment icon

Auch Florian Kohfeldt hat sich für eine Dreierkette entschieden, sein Team wird im 3-4-3 antreten: Pavlenka - Veljkovic, Moisander, Friedl - Gebre Selassie, Eggestein, Groß, Mbom - Chong, Sargent, Bittencourt.

comment icon

Ist eine 0:5-Niederlage beim FC Bayern München ein Grund, viel zu ändern? Nein, findet Adi Hütter und stellt nur einmal um: Abraham ersetzt Tuta.

comment icon

Die Aufstellungen - Frankfurt wird im 3-4-1-2 auflaufen: Trapp - Abraham, Hasebe, Hinteregger - Toure, Ilsanker, Rode, Zuber - Kamada - Dost, Andre Silva.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 6. Spieltages zwischen Eintracht Frankfurt und Werder Bremen.