Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Eintracht Frankfurt - VfB Stuttgart. Bundesliga.

Eintracht Frankfurt 1

  • F Kostic ()

VfB Stuttgart 1

  • W Anton (s/o )
  • O Marmoush ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus Frankfurt, wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag. Bis bald!

comment icon

Für Frankfurt geht es am Donnerstag gegen Fenerbahce weiter, in der Bundesliga folgt dann die Reise nach Wolfsburg. Auf Stuttgart wartet in einer Woche ein Heimspiel gegen Leverkusen. 

comment icon

Eine dramatische Schlussviertelstunde entschädigt ein wenig für ein weitgehend eher schwaches BL-Spiel. Den Auftakt macht ausgerechnet Kostic, der nach den Querelen der letzten Woche für die Frankfurter Führung sorgte. Als dann noch Anton mit Rot vorzeitig vom Platz muss, sprach alles für die SGE. Doch Marmoush sorgte bei seinem Debüt für den späten Ausgleich. 

full_time icon

Aus! Es bleibt beim 1:1. 

highlight icon

Was für eine Szene Paciencia setzt sich auf der linken Seite durch und passt mit Übersicht in den Rückraum in den Lauf von Borre, der die Unterkante der Latte trifft. Von dort springt der Ball vor der Linie auf und Müller an den Rücken. Die Kugel droht ins Tor zu kullern, bleibt aber vor der Linie liegen. Glück für den VfB.

comment icon

Es gibt vier Minuten Nachspielzeit.

goal icon

Toooor! Eintracht Frankfurt - VFB STUTTGART 1:1. Es bleibt der Tag der besonderen Geschichten. Omar Marmoush trifft in seinem ersten Spiel für den VfB. Hinteregger klärt nicht weit genug, Coulibaly köpft in den Strafraum zurück. Die Wolfsburger Leihgabe holt den Ball stark runter, düpiert zwei Frankfurter wird beim ersten Schussversuch noch von Ndicka geblockt, drückt dann aber die Kugel im zweiten Anlauf über die Bühne.

comment icon

Endo versucht es mit einer Einzelaktion. Er kommt an zwei Spielern vorbei, bleibt dann aber mit seinem Schuss aus 16 Meter an Hinteregger hängen.

comment icon

Kostic scheitert beim anschließenden Freistoß an der Stuttgarter Mauer. 

red_card icon

Und es kommt knüppeldick für den VfB! Nach einem schlampigen Einwurf in der eigenen Hälfte bricht Borre plötzlich durch. Anton stoppt den Angreifer Zentimeter vor dem Strafraum mit unfairen Mitteln und sieht für seine Notbremse folgerichtig die Rote Karte. 

substitution icon

Und Goncalo Paciencia ersetzt Jens Petter Hauge.

substitution icon

Nächster Doppelwechsel bei den Hausherren, Danny da Costa kommt für Erik Durm.

substitution icon

Wechsel auf beiden Seiten, beim VfB kommt Al Ghaddioui kommt für Kempf.

goal icon

Tor! EINTRACHT FRANKFURT - VfB Stuttgart 1:0. Mangala klärt nicht weit genug. Frankfurt bleibt im Ballbesitz, Sow verlängert zu Filip Kostic, der noch zwei Schritte macht und dann von links flach mit Hilfe des rechten Innenpfostens trifft. 

comment icon

Vorlage Djibril Sow

yellow_card icon

Mangala läuft Hauge etwas unglücklich über den Haufen und sieht Gelb.

highlight icon

Karazor sucht in der Mitte die Lücke, findet sie nicht und passt dann auf der rechten Seite zu Marmoush, der den schnellen Abschluss sucht. Der Schuss wird zur Ecke abgewehrt. 

comment icon

Kamada trifft, aber das Tor zählt nicht, weil Matthias Jöllenbeck zuvor den Ball an den Fuß bekommt und so entscheidend in den Angriff der Frankfurter eingreift.

comment icon

Der eingewechselte Borre will auf der rechten Seite einen ersten Akzent setzen, kommt aber mit seiner Flanke nicht durch. 

substitution icon

Und Orel Mangala kommt für Philipp Klement.

substitution icon

Bei den Gästenn ersetzt Hiroki Ito Borna Sosa.

substitution icon

Bei der Eintracht endet das Debüt Sam Lammers, Rafael Borre übernimmt.

yellow_card icon

Tanguy Coulibaly unterbindet einen Frankfurter Einwurfversuch und sieht dafür die Gelbe Karte. 

highlight icon

Kamada und Lammers sind von fünf Stuttgartern am Fünfmeterraum nicht vom Ball zu trennen. Der VfB hat aber Glück, dass sich der Japaner letztlich im Abseits wiederfindet. 

comment icon

Kostic ist bei der Eintracht sofort ein belebendes Element, die Hausherren drängen auf den ersten Treffer. 

substitution icon

Und Tanguy Coulibaly ersetzt Mateo Klimowicz.

substitution icon

Erste Wechsel nun auch bei den Gästen, Ömer Beyaz darf nach seinem 18. Geburtstag nun in der Bundesliga ran und kommt für Roberto Massimo.

highlight icon

Müller taucht unter einer hoch hereingeschlagenen Ecke hindurch, dahinter setzt dann der Kopfball von Hinteregger auf und geht an die Latte. Stuttgart schwimmt nun ein wenig. 

comment icon

Die Hereingabe von Karazor wird vor die Füße von Lammers geklärt, der aus spitzem Winkel aber an Müller scheitert. 

substitution icon

Und dann feiert Kristijan Jakic anstelle von Ajdin Hrustic sein BL-Debüt.

substitution icon

Mit leichten Pfiffen wird die Einwechslung von Filip Kostic begleitet. Er kommt für Jesper Lindström. 

yellow_card icon

Christopher Lenz holt im Mittelkreis Endo von den Beinen und sieht Gelb. 

comment icon

Es bleibt auch im zweiten Durchgang ein Spiel mit vielen Unzulänglichkeiten. Auch Frankfurt ist im zweiten Durchgang bei unter 70 Prozent angekommener Pässe, der VfB schafft nun nicht einmal 60 Prozent.  

comment icon

Sow will zurückpassen, bedient aber direkt Marmoush, der zwar allein gegen sechs Frankfurter die Lücke zum Abschluss nicht findet, zumindest aber eine Ecke herausholt. 

highlight icon

Nach einem langen Ball hinten heraus behauptet sich Massimo gegen Hinteregger und nimmt Marmoush mit, der von der rechten Strafraumkante den Abschluss sucht und die Kugel ans Außennetz zimmert. 

comment icon

Hektischer Auftakt in die zweite Hälfte - es gibt relativ viele kleine Fouls, die für Unterbrechungen sorgen. 

comment icon

Lenz schlenzt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld an Freund und Feind vorbei ins Toraus. 

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. Erst einmal gibt es keinerlei Wechsel. 

half_time icon

Pause in Frankfurt. 

comment icon

Es gibt eine Minute Nachspielzeit. 

comment icon

In der Schlussphase vor der Pause macht Frankfurt noch einmal etwas mehr Druck.

highlight icon

Kamada passt von links diagonal in den Lauf von Lammers, der sehr viel Platz hat, aber zu wenig daraus macht und relativ klar links am Tor vorbei schießt. Auf der rechten Seite lauerte auch Lindström aussichtsreich. 

highlight icon

Lindström kommt an der rechten Strafraumkante etwas zu einfach an Klimowicz vorbei und passt scharf in die Mitte. Kamada ist im Zentrum unter Bedrängnis, sein schwieriger Schuss geht über das Tor. 

comment icon

Der VfB hat bislang eine Passquote von unter 70 Prozent. Das ist ein schwacher Wert, kamen die Schwaben in der Vorsaison oft auf über 80 Prozent. 

yellow_card icon

Waldemar Anton sieht für ein taktisches Foul an Kamada die nächste Gelbe Karte. 

highlight icon

Da schaltet Stuttgart mal schnell um. Marmoush nimmt Massimo über die rechte Seite mit, der 20-Jährige zieht in den Strafraum und sucht den direkten Abschluss. Trapp macht den Winkel zu und wehrt den Schuss ab. Das war die zweite sehr gute Stuttgarter Möglichkeit. 

yellow_card icon

Omar Marmoush bringt auch eine gewisse Härte aus der 2. Bundesliga mit. Sein Armeinsatz gegen Hinteregger bringt ihm die Gelbe Karte. 

comment icon

Kempf verliert nach einem Luftduell mit Lammers die Kontrolle und fällt auf die Schulter. Das Gesicht ist zwar schmerzverzerrt, schnell steht er aber auch wieder. 

comment icon

Frankfurt übernimmt mehr und mehr nun die Spielkontrolle. Stuttgart findet nicht mehr in die Umschaltmomente. 

comment icon

Hauge passt in den Lauf von Kamada, der aber nicht genug Tempo mitbringt und die Kugel von der Strafraumkante nur halbherzig in Richtung Tor bringt. 

comment icon

Lammers sucht Kamada im Sturmzentrum. Aber Müller kommt raus und klärt vor dem Frankfurter mit einem Befreiungsschlag. 

highlight icon

Kamada kann das Zuspiel von Lindström toll mitnehmen. Er zieht bis zur Strafraumgrenze und sucht gegen drei Stuttgarter den Abschluss. Müller packt aber sicher zu. 

comment icon

Mavropanos unterläuft in der eigenen Hälfte ein katastrophaler Fehlpass. Lindström kann daraus aber kein Kapital schlagen. 

comment icon

Stuttgart ist etwas besser ins Spiel. Wolfsburg Leihgabe Marmoush erweist sich sofort als Verstärkung und zeigt sehr viel Präsenz. Er kann das in der Vorsaison bei St. Pauli angedeutete Potenzial auch eine Liga höher bestätigen.  

highlight icon

Marmoush erarbeitet sich eine erste gute Möglichkeit. Er geht links im Strafraum außen am Gegenspieler Ndicka vorbei, zieht in die Mitte und sucht den Abschluss. Trapp macht aber mit gutem Stellungsspiel die Torfläche klein und wehrt ab. 

comment icon

Klement versucht es beim Freistoß aus 30 Metern einfach mal direkt, scheitert aber schon an der kleinen Mauer. 

comment icon

Ein erstes Mal wird Lammers mit einem hohen Ball im Strafraum gesucht. Doch sein Kopfball - mit dem Rücken zum Tor - aus elf Metern kommt nicht gefährlich aufs Tor. 

comment icon

Hrustic zieht Klimowicz an der Seitenlinie zu Boden. Dies dürften die letzten mahnenden Worte von Matthias Jöllenbeck gewesen sein. Das nächste Mal gibt es Gelb. 

comment icon

Marmoush übernimmt gleich Verantwortung und schnappt sich auf der rechten Seite den Freistoß. Er wählt eine flache Variante über die rechte Strafraumseite, doch Klimowicz kommt mit dem zweiten Ball nicht bis ins Zentrum durch. 

comment icon

Beide Seiten suchen das schnelle Direktspiel, es fehlt aber noch an der Genauigkeit. So gibt es viele Ballverluste. 

comment icon

Marmoush ist in der Anfangsphase die erste Stuttgarter Pressingposition, die immer wieder früh anläuft. Frankfurt versucht es mit langen Bällen über die Ketten hinweg. 

highlight icon

Lenz bringt den Ball von der linken Seite in den Strafraum, Kamada holt den Ball mit dem Kopf runter und legt für Hauge auf, der aus 17 Metern rechts am Kasten vorbei eine erste Torannäherung hat.

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck kommt heute zu seinem zweiten Saisoneinsatz in der Bundesliga. 

comment icon

Zuletzt endete das Duell dieser beiden Teams im März 1994 torlos. Die Hessen haben gegen keinen anderen Gegner so oft getroffen wie gegen den VfB (163 Tore). Das gilt allerdings auch für die Schwaben, die auf 176 Treffer gegen den heutigen Gegner kommen.

comment icon

Im Gegensatz zur Eintracht hat der VfB zwar schon einen Sieg auf dem Konto, doch nach dem Erfolg über Aufsteiger Fürth folgten zwei Niederlagen gegen Leipzig und Freiburg. Auch für die Stuttgarter ist diese Partie damit richtungsweisend.

comment icon

Nun geht es für den neuen Trainer darum, mit den vielen neuen Gesichtern ein Team zu formen und in die Erfolgsspur zu finden. Die kommende Woche ist dabei wegweisend, denn am Donnerstag geht es gegen Fenerbahce auch international los, die anschließende Reise zum Spitzenreiter nach Wolfsburg dürfte besonders für Oliver Glasner große Bedeutung haben.

comment icon

Für einen anderen Spieler hingegen bleibt die Tür zum Eintracht-Trainingszentrum für immer verschlossen. Unter der Woche wurde Amin Younes mitgeteilt, dass er trotz des gültigen Leihvertrags kein Spiel mehr für die SGE machen wird und auch vom Training ausgeschlossen bleibt. Im Gegensatz zu Kostic waren die seit Monaten anhaltenden Querelen nicht mehr überbrückbar.

comment icon

Nach seiner Rückkehr von der serbischen Nationalelf fand noch am Donnerstag ein klärendes Gespräch statt. "Wir haben alles ausgeräumt, da wird nichts hängenbleiben", äußerte sich Oliver Glasner zur Causa Kostic. Der nach Rom wechselwillige Spieler, der ein Training geschwänzt und die Partie in Bielefeld verpasst hatte, wird eine saftige Geldstrafe erhalten, steht aber heute zumindest im Kader.

comment icon

Bei den Schwaben gibt es zwei Veränderungen, für den kurzfristig ausgefallenen Förster beginnt Karazor. Außerdem bieten auch die Gäste mit Marmoush eine Leihgabe auf. Der Wolfsburger startet für Al Ghaddioui.

comment icon

Der VfB spielt mit dieser Elf: Müller - Kempf, Anton, Mavropanos - Sosa, Endo, Karazor, Massimo - Klimowicz, Marmoush, Klement. 

comment icon

Lediglich eine Umstellung gibt es bei den Hessen im Vergleich zum 1:1 auf der Alm vor der Länderspielpause. Leihgabe Lammers (Bergamo) beginnt in der Sturmspitze für Borre.

comment icon

So spielt die Eintracht: Trapp - Durm, Ndicka, Hinteregger, Lenz - Sow, Hrustic - Hauge, Kamada, Lindström - Lammers.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 4. Spieltages zwischen Eintracht Frankfurt und dem VfB Stuttgart.