Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Hannover 96 - Werder Bremen. 2. Bundesliga.

Hannover 96 1

  • S Kerk ()

Werder Bremen 4

  • R Schmid ()
  • M Ducksch ()
  • A Jung ()
  • M Friedl ()

Live-Kommentar

comment icon

Und damit verabschiede ich mich aus der 2. Bundesliga. Allen Lesern wünsche ich ein schönes Weihnachtsfest und viel Gesundheit für das neue Jahr. Bis dann!

comment icon

Für Bremen ist es also ein versöhnlicher Jahresabschluss, für Hannover eher ein beängstigender. Im neuen Jahr gibt es dann direkt wichtige und möglicherweise entscheidende Spiele. Hannover reist nach Rostock zum Tabellennachbarn, der ebenfalls 20 Punkte auf dem Konto hat. Bremen empfängt mit Düsseldorf das dritte Team der 2. Liga, das 20 Punkte aufweist. Die Spiele finden am dritten Wochenende des neuen Jahres statt. 

comment icon

Der Sieg ist für Bremen tabellarisch enorm wichtig: Mit 29 Punkten platziert Werder sich hinter der Viergruppe um Heidenheim, Nürnberg, Schalke und Hamburg, die allesamt 30 Punkte haben. Die Spitze dieser Gruppe ist Hamburg und belegt den 3. Platz. Darmstadt mit 35 und St. Pauli mit 36 Punkten führen die Tabelle an. Um Hannover zu finden, muss man umblättern. DIe 96er stehen einen Platz vor den Abstiegsrängen. Drei Punkte trennen Hannover jetzt von Sandhausen auf dem Relegationsplatz. 

full_time icon

Wenn man die gesamte Spieldauer betrachtet, hat Bremen hier durchweg dominiert. Auch die Statistik belegt diese Überlegenheit: 20:8 Torschüsse sprechen eine deutliche Sprache. Auch hat Bremen defensiv kaum etwas anbrennen lassen, der Gegentreffer aus der ersten Halbzeit entstand aus einer sensationellen Einzelaktion von Kerk. Im zweiten Durchgang hatte Hannover dann noch weniger entgegenzusetzen. Die erhofften Nadelstiche, die vereinzelt gefahren wurden, blieben ohne Ertrag. So war es für Bremen, das eine konstant stabile Defensivleistung abrief, nur eine Frage der Zeit, bis die entscheidenden Treffer fielen. Ein 4:1-Erfolg fällt letztlich vielleicht sogar etwas zu hoch aus, ist aber nicht unverdient. 

full_time icon

Pünktlicher Abpfiff, Bremen gewinnt in Hannover mit 4:1.

substitution icon

Auch Weiser kommt, er geht für Agu auf die rechte Außenbahn. 

substitution icon

Doppelwechsel: Dinkci ersetzt Füllkrug.

comment icon

Schon wieder liegt ein Spieler am Boden, diesmal ist es Toprak. Unter Pfiffen der Hemfans steht der Innenverteidiger von alleine wieder auf. 

goal icon

Tooooooor! Hannover - BREMEN 1:4! Friedl erobert in der eigenen Hälfte die Kugel und startet durch. Ein schneller Doppelpass mit Ducksch bringt ihm eine komplett freie Laufbahn bis zum gegnerischen Tor! Halblinks versetzt im Strafraum sucht der Abwehrspieler dann mit dem linken Fuß den Abschluss und zieht das Ding flach an Hansen vorbei ins Glück! Das ist die Entscheidung!

comment icon

Joa, das Spiel plätschert so vor sich hin. Dass Hannover nochmal rankommt und Spannung erzeugt scheint nicht denkbar momentan. 

yellow_card icon

Gruev ist gerade erst im Spiel und passt sich direkt an. Er grätscht in Muroya rein und sieht dafür die Verwarnung.

substitution icon

Auch für Franke ist Schluss. Ochs ist jetzt drin.

substitution icon

Für Bittencourt ist die Partie beendet. Ilia Gruev kommt rein.

comment icon

Schon wieder eine Verletzungspause: Franke läuft Bittencourt im Bremen-Angriff einfach um. Der Flügelflitzer muss behandelt werden. Es sieht nicht so gut aus für ihn. 

substitution icon

Hannover wechselt aus: Für Linton Maina ist Schluss, Lawrence Ennali jetzt drin.

goal icon

Tooooooor! Hannover - BREMEN 1:3! Ein Eckball bringt Bremen dann die Vorentscheidung! Ein erster Kopfball bleibt noch in der Abwehr hängen, dann kommt Friedl rechts an der Grundlinie im Strafraum völlig frei an den Ball. Er spielt mit der Innenseite hoch über Hansen in die Mitte, wo Jung freistehend im Fünfmeterraum nur noch einnicken muss! 

comment icon

Noch zwanzig Minuten stehen auf der Uhr. Bremen führt verdient, eine Prognose für die Restzeit ist ob der vielen Unterbrechungen momentan schwierig zu treffen. Hannover ist weiterhin mutig und aktiv, es fehlen aber einfach die spielerischen Aktionen im relevanten Drittel. Bremen wirkt auch sehr gefährlich durch schnelle Konter, die Hannover bisher immer gut verhindern konnte.

comment icon

Hult ist nach seinem üblen Zusammenprall mit Agu aber wieder auf dem Rasen. Auch für Agu geht es weiter.

substitution icon

Wie eben schon vermutet, kann es für Schmid nicht weitergehen. Er wird durch Rapp ersetzt.

comment icon

Inhaltlich ist momentan in diesem Spiel nicht viel zu holen. Viele Kleinigkeiten behinderen den Spielfluss. Jetzt ist es Hult, der unten im Rasen hängen bleibt und dann in voller Geschwindigkeit in Agu rein fällt. Dafür kann Hult nichts, aber er hat bereits die Gelbe Karte gesehen. Eine sehr unglückliche Aktion, wieder müssen beide Spieler behandelt werden. 

yellow_card icon

Bremen kontert über Ducksch. Der Stürmer kommt mit viel Geschwindigkeit über die Mittellinie. Hult steigt ihm dann in die Ferse, das gibt zu Recht die Gelbe Karte. Ein Paradebeispiel für ein taktisches Foul.

comment icon

Das tut weh. Schmid und Franke knallen mit den Köpfen aneinander. Beide bleiben auf dem Rasen liegen und müssen behandelt werden. Es würde mich wundern, wenn beide weiterspielen könnten beziehungsweise dürften, nach den neusten Bestimmungen bezüglich Gehirnerschütterungen ...

substitution icon

Ebenso hat Torschütze Kerk Feierabend. Weydandt kommt für ihn und läuft direkt in die Spitze nach vorne.

substitution icon

Da ist auch direkt die Auswechslung: Luka Krajnc ersetzt Mike Frantz. 

comment icon

Bremen hat die Begegnung jetzt im Griff. Hannover hat wenig entgegen zu setzen. Noch schlimmer: Mike Frantz schießt eigeninitiativ die Kugel ins Aus und dehnt sich auf dem Platz, er hat sich wohl etwas muskuläres zugezogen. Es kann nicht weitergehen für den Routinier.

comment icon

Auch von diesem Treffer zeigen sich die Gastgeber nicht sonderlich beeindruckt. Hannover gibt weiter Gas und spielt nach vorne. 

goal icon

Toooooor! Hannover - BREMEN 1:2! Wir sehen das nächste Traumtor, ungaublich! Jung mit der Flanke von der linken Seite, das Ding springt am Elfmeterpunkt einmal auf und geht über einen Abwehrspieler drüber. Ducksch hält dann aus 13 Metern die Rübe hin und schickt die Kugel in den linken Winkel! Eine ganz krumme Gurke, aber eine sehr schöne!

comment icon

Hult foult Agu am linken Strafraumrand. Der Freistoß bringt dann aber keine Gefahr ein. 

comment icon

Hannover kommt besser aus der Kabine. Maina zieht links im Strafraum in die lange rechte Ecke ab, Pavlenka kann nur klatschen lassen. Jung muss eingreifen und kann im zweiten Versuch vor dem Stürmer klären. 

match_start icon

Die zweite Halbzeit läuft. Hannover stößt an.

half_time icon

Abpfiff. Mit einem 1:1 geht es in die Pause.

yellow_card icon

Bittencourt vergreift sich im Ton, nach einem Foulspiel, das für Werder gepfiffen wird, geht er zum Schiedsrichter und bittet lautstark um die Verwarnung. Kann er haben!

comment icon

Eine Minute gibt es als Nachschlag obendrauf.

comment icon

Ole Werner sieht nicht wirklich zufrieden aus. Der Gäste-Trainer steht mit seinem Filzstift und dem Papierblatt an der Seitenlinie und tüftelt fleißig an seiner Halbzeitansprache. 

comment icon

Bremen muss wieder aktiver werden und das setzen die Gäste auch um. Wirklich zwingend ist es aber noch nicht.

goal icon

Toooooor! HANNOVER - Bremen 1:1! Kerk führt den fälligen Freistoß aus etwa 40 Metern aus. Pavlenka rechnet mit einer Flanke und steht relativ weit vorne, Kerk aber hat ganz andere Pläne: Er knallt das Ding stramm über Pavlenka hinweg ins Tor! Traumtor! Es ist sein fünfter Saisontreffer und direkt ein Kandidat für das Tor des Monats!

yellow_card icon

Bremen ist in dieser Situation hinten zu lässig, Friedl bringt Toprak mit einem schlechten Pass in Bedrängnis. Letztlich ist es Groß, der mit einem taktischen Foul Schlimmeres verhindert und die Gelbe Karte sieht. 

comment icon

Eine halbe Stunde ist gespielt, Bremen hat hier bisher alles im Griff. Die Gäste spielen ihr Spiel hier runter und lassen nichts anbrennen. Hannover setzt eher auf schnelle Umschaltmomente, die bislang ohne Erfolg blieben. 

comment icon

Hannover bleibt aber im Spiel, zeigt sich von dem Rückstand unbeeindruckt. Die Gäste stehen in der Abwehr rund um den Routinier Toprak sehr sicher. Da ist noch kein Durchkommen.

comment icon

Nach dem Führungstreffer beim 4:0-Erfolg über Aue ist es das zweite Saisontor von Schmid. 

goal icon

Tooooooor! Hannover - BREMEN 0:1! Bittencourt kommt mit viel Tempo rechts über die Mittellinie, bedient dann im Zentrum Schmid. 20 Meter vor dem Tor hat der Österreicher zu viel Platz, schaut sich Hansen aus und schlenzt das Ding wunderschön hoch in die rechte Ecke! 

comment icon

Veljkovic geht an der Mittellinie mit Beier in den Zweikampf. Der Verteidiger kommt auch als erster an die Kugel, der Schiri entscheidet trotzdem zum Unmut von Veljkovic auf Freistoß für Hannover. 

comment icon

Jetzt wieder die andere Seite: Füllkrug setzt sich physisch stark im Strafraum durch, setzt den Körper gut ein und dreht sich in Richtung Tor. Der Abschluss mit dem linken Fuß aus 15 Metern geht aber deutlich daneben, den hat der Stürmer nicht richtig erwischt.

comment icon

Riesenchance für Hannover! Maina tanzt links im Strafraum Veljkovic aus, der dann auch zu Boden geht. Von der Grundlinie geht der Pass zu Hult, der aus sechs Metern mit seinem flachen Schuss an Pavlenka scheitert! Der Keeper verhindert mit einem Fuß-Reflex im kurzen Eck die Führung für die Hausherren. 

comment icon

In dieser Phase schaltet Bremen jetzt einen Gang zu. Hannover stellt sich etwas tiefer in die eigene Hälfte und greift erst ab der Mittellinie an. 

comment icon

Werder bleibt aber dran und setzt sich jetzt fest! Nach einer schönen Kombination legt Füllkrug aus dem Zentrum links raus zu Jung, der direkt abzieht. Hansen kann zur Ecke parieren, die bleibt ohne Gefahr. 

comment icon

Auf der Gegenseite ist es Kaiser, der sich im Mittelfeld durchsetzen kann und aus der Distanz den Abschluss sucht. Pavlenka hat mit dem zentralen Schuss keine Probleme und packt sicher zu.

comment icon

Es ist die erste größere Chance der Partie. Ducksch bedient Füllkrug zentral vor dem Strafraum, der Stürmer zieht sofort mit dem rechten Fuß ab. Der Versuch geht knapp links am Tor vorbei, Hansen wäre da wohl nicht mehr hingekommen!

comment icon

Hannover jetzt mit dem ersten Angriff über die rechte Seite, Friedl klärt zum ersten Eckball des Spiels. Ducksch klärt diese dann am kurzen Pfosten zur nächsten Ecke, die kann Bremen dann aber nachhaltig klären.

comment icon

In den ersten Sekunden des Spiels sehen wir das obligatorische Abtasten. Keiner geht hier direkt aufs Risiko. 

comment icon

Bremen spielt in weißen Trikots mit grünen Hosen, Hannover läuft in roten Trikots und schwarzen Hosen auf. 

match_start icon

Werder hat Anstoß, die Partie läuft!

comment icon

Green Day hallt durch die HDI-Arena. Die Mannschaften laufen ein. Ein bisschen Stimmung kommt dann doch auf, auch wenn hier nur sehr wenige Fans vor Ort sind.

comment icon

Der direkte Vergleich bringt für die 96er nicht so viel Hoffnung mit. Seit sechs Spielen wartet man auf einen Sieg gegen die Bremer. Der letzte Dreier reicht zurück ins Jahr 2018, als Harnik und Klaus die Tore für einen 2:1-Heimsieg erzielten. Das war aber auch der letzte Sieg aus den vergangenen neun Aufeinandertreffen. Vier der letzten fünf Spiele entschied Werder für sich. Im Juli trennten sich am ersten Spieltag der Saison die beiden Teams 1:1-Unentschieden.

comment icon

Und für die 96er geht es darum, die jüngst gestartete Erfolgsserie fortzusetzten. Die zwei Dreier gegen den HSV und Ingolstadt haben etwas Spielraum verschafft, legen die Niedersachsen heute nach, geht man auf einem gesicherten Mittelfeldplatz ins neue Jahr.

comment icon

Werfen wir noch einen schnellen Blick auf die Tabelle: Werder braucht den Dreier dringend, um die Aufstiegshoffnungen aufrechtzuerhalten, große Sprünge können die Bremer heute vielleicht nicht machen, aber mit drei zusätzlichen Punkten lägen sie nur noch einen Zähler hinter dem Relegationsplatz.

comment icon

Ole Werner lässt dieselbe Elf auflaufen, die zuletzt 3:2 gegen den Jahn siegreich war.

comment icon

Werder spielt mit dieser Formation: Pavlenka - Veljkovic, Toprak, Friedl - Agu, Bittencourt, Groß, Schmid, Jung - Füllkrug, Ducksch.

comment icon

Christoph Dabrowski hat die Startelf auf zwei Positionen verändert. Ondoua und Hinterseer (beide nicht im Kader) werden durch Frantz und Ernst ersetzt. So ergibt sich das Kuriosum, dass auf der Doppelsechs heute Kaiser/Frantz spielt!

comment icon

So laufen die 96er auf: Hansen - Muroya, Franke,Börner, Hult - Kaiser, Frantz - Kerk, Ernst, Maina - Beier.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 18. Spieltages zwischen Hannover 96 und Werder Bremen.