Zum Inhalte wechseln

Hertha BSC - Fortuna Düsseldorf

Bundesliga

Hertha BSC 1

  • M Grujic 41'

Fortuna Düsseldorf 2

  • B Raman 35', 61'

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich für heute, danke Ihnen fürs Mitlesen und wünsche noch ein angenehmes Wochenende!

comment icon

Für den Aufsteiger geht es am Sonntag mit einem Heimspiel gegen den FC Bayern München weiter - ein Spiel, zum Genießen, in dem die Fortuna nichts mehr zu verlieren hat. Hertha hat in Hoffenheim das nächste schwierige Spiel vor der Brust - und will raus aus der Rückrunden-Krise.

comment icon

Schlechte Stimmung dagegen bei der Hertha. Nach der 0:5-Klatsche gegen Leipzig verpasst die Elf von Pal Dardai eine Reaktion vor heimischem Publikum. Die vierte Niederlage in Folge sorgt dafür, dass die Mannschaft auf Rang elf abrutscht. Düsseldorf ist jetzt Zehnter.

comment icon

"Nie mehr 2. Liga", schallt es durch das Berliner Olympiastadion. Die Düsseldorfer lassen sich auf der blauen Laufbahn feiern - der Klassenerhalt ist mit 37 Punkten nahezu in trockenen Tüchern.

comment icon

Fortuna Düsseldorf schlägt Hertha BSC verdient mit 2:1. Schon in Hälfte eins war das Team von Friedhelm Funkel das gefährlichere und ging verdient durch Benito Raman in Führung. Auch der Ausgleich durch Grujic brachte den Aufsteiger nicht aus der Bahn. Im zweiten Durchgang setzten die Rheinländer ihre gute Leistung fort - und wurden erneut durch Raman belohnt. Ein starker Michael Rensing (gegen Duda) und eine zu wenig druckvolle Hertha sorgten am Ende für einen verdienten Auswärtssieg der Fortuna.

full_time icon

Das Spiel ist beendet!

comment icon

Düsseldorf hat alles im Griff, die Hertha schafft es nicht entscheidend Druck aufzubauen. Von einer Schlussoffensive ist wenig bis gar nichts zu sehen.

comment icon

Drei Minuten Nachspielzeit sind angezeigt.

comment icon

Die Fortuna kontert: Stöger chipt den Ball in den Lauf von Usami, der aus halblinker Position abzieht. Jarstein hat das Ding im Nachfassen.

comment icon

Was geht noch bei der Hertha? Aktuell hält Düsseldorf den Gegner geschickt weg vom eigenen Tor.

comment icon

Die Fortuna verschleppt nach Ballgewinn mittlerweile logischerweise das Tempo. Mit einem Sieg würden die Rheinländer den Abstand auf den Relegationsplatz auf 17 (!) Zähler ausbauen.

comment icon

Nach einem Einwurf setzt sich Stöger einfach gegen Berlins Mittelstädt durch. Das Resultat: Eine Ecke und wichtige Sekunden für Düsseldorf.

comment icon

Kalou! Lazaro hat auf rechts viel Platz zum Flanken, im Zentrum läuft Herthas Kapitän Salomon Kalou ein und köpft aus acht Metern nur knapp links am Tor vorbei.

comment icon

Keine zehn Minuten mehr - die Hertha erhöht nochmal die Schlagzahl. Düsseldorf lauert auf den einen, entscheidenden Konter.

comment icon

Der eingewechselte Dilrosun holt am linken Strafraumrand einen Freistoß heraus. Lazaro bringt den Ball scharf aufs kurze Eck. Rensing ist mit den Fäusten zur Stelle!

substitution icon

Sein Gegenüber Friedhelm Funkel muss verletzungsbedingt wechseln: Niko Gießelmann kann nicht weitermachen, Robin Bormuth ersetzt ihn. Der Innenverteidiger muss jetzt die linke Seite dicht halten.

substitution icon

Zweiter Wechsel bei der Hertha: Leckie macht Platz für Palko Dardai, den Sohn des Trainers Pal.

comment icon

Jetzt mal Kalou mit einer Einzelleistung, beschäftigt gleich zwei bis drei Spieler. Der letzte Pass auf Davie Selke kommt allerdings nicht an.

comment icon

Die Schlussviertelstunde läuft bereits. Seit dem 1:2 durch Raman kommt von der Hertha gar nichts mehr. Düsseldorf ist dem 3:1 näher als die Berliner dem Ausgleich.

comment icon

Riesenchance für die Fortuna, doch Stöger verpasst das zeitige und saubere Zuspiel auf Raman - der wäre alleine auf Jarstein zugelaufen. Raman kommt immerhin noch aus der zweiten Reihe zum Abschluss, ohne aber gefährlich zu werden.

comment icon

Übrigens: Benito Raman hat in der Rückrunde doppelt so viele Treffer erzielt wie in der Hinrunde (6) und ist mit neun Treffern nun Top-Torschütze der Fortuna.

substitution icon

Friedhelm Funkel bringt nochmal einen frischen Mann: Oliver Fink wird durch Marcel Sobottka ersetzt.

substitution icon

Jetzt wechselt auch Pal Dardai zum ersten Mal: Ondrej Duda, der Vorlagengeber zum 1:1 geht, für ihn kommt Javairo Dilrosun.

comment icon

Düsseldorf bleibt dran. Nach einem einstudierten Freistoß kommt Gießelmann zum Abschluss, wird aber von Lazaro zur Ecke geblockt. Die bringt nichts ein.

substitution icon

Der aktive Dodi Lukebakio macht Platz für Takashi Usami.

comment icon

Etwas weniger als 25 Minuten sind noch zu gehen im Berliner Olympiastadion: Das Spiel wird etwas zerfahrener. Kommt die Hertha wieder zurück?

yellow_card icon

Mittelstädt rutscht bei einem Zweikampf aus und in Raman hinein. Auch er wird mit Gelb bestraft.

yellow_card icon

Ondrej Duda trifft Bodzek mit dem Arm im Gesicht und sieht seine fünfte Gelbe Karte. Er wird also gegen Hoffenheim fehlen.

goal icon

Tooor! Hertha BSC - FORTUNA DÜSSELDORF 1:2. In die Drangphase der Hertha trifft die Fortuna! Oliver Fink wird auf links toll in Szene gesetzt und spielt einen überlegten Pass in den Rückraum der Abwehr. Aus elf Metern kommt Raman zum Abschluss. Jarstein kann den zentralen, aber satten Schuss gerade noch so abwehren, beim Abpraller ist er machtlos. Doppelpack Raman!

comment icon

Leckie hat auf links ganz viel Platz, legt an den Strafraum zurück zu Duda - weit drüber.

highlight icon

Rensing bärenstark! Lazaro schafft auf rechts den Durchbruch, geht bis zur Grundlinie und flankt den Ball auf Höhe des Elfmeterpunkts. Dort kommt Duda an den Ball und bringt ihn aufs linke Eck. Rensing setzt zur Flugparade an und wischt den Ball noch gerade so von der Torlinie.

yellow_card icon

Kevin Stöger legt Duda im Mittelfeld und sieht die erste Gelbe Karte des Spiels.

comment icon

Endlich geht es mal wieder in Tornähe: Davie Selke sucht Kalou mit einem schönen Chip-Pass. Rensing eilt aus seinem Tor und hechtet dem Ball entgegen. Starke Rettungsaktion des Fortuna-Keepers.

comment icon

Das Spielgeschehen ist aktuell geprägt von Mittelfeldgeplänkel und vielen kleinen Fouls.

comment icon

Jetzt mal die Hertha: Selke setzt sich auf links durch und bringt den Ball von der Grundlinie gefährlich vor das Tor. Rensing verschätzt sich, aber Düsseldorf kann sich befreien.

comment icon

Verhaltener Beginn - beide Mannschaften starten sehr abwartend in diesen Spielabschnitt.

match_start icon

Weiter geht es! Beide Teams starten unverändert in den zweiten Durchgang.

half_time icon

Pause in Berlin!

comment icon

Auch die Hertha hat noch einen im Köcher: Leckie kann einen feinen Pass aus dem Mittelfeld aber nicht kontrollieren - Rensing ist da.

comment icon

Düsseldorf kommt nochmal: Raman macht auf rechts ordentlich Tempo - wird im Strafraum dann aber gut gestört, sodass Jarstein die Kugel aufnehmen kann.

comment icon

Die reguläre Spielzeit ist beendet - drei Minuten gibt es obendrauf. Aufgrund der Headset-Probleme und der zwei Tore völlig legitim.

comment icon

Das ging schnell: Nur sechs Minuten nach dem Rückstand haben die Berliner die perfekte Antwort parat. So geht es kurz vor der Pause quasi wieder bei Null los.

goal icon

Tooor! HERTHA BSC - Fortuna Düsseldorf 1:1. Die Hertha schlägt postwendend zurück! Nach einem langen Pass ist Duda auf rechts durch, der Zehner der Hertha verzögert geschickt und findet Grujic, der den Ball aus fünf Metern über die Linie drückt. Das Tor wird im Kölner Keller überprüft - passt aber alles, weil Duda beim langen Pass nicht im Abseits stand.

comment icon

Vorlage Ondrej Duda

comment icon

Fünf Minuten noch bis zur Pause. Wie erholt sich die Hertha vom Schock?

comment icon

Die Führung der Fortuna geht vollkommen in Ordnung! Das Team von Friedhelm Funkel ist vor allem nach Ballgewinnen extrem zielstrebig und gedankenschnell.

goal icon

Tooor! Hertha BSC - FORTUNA DÜSSELDORF 0:1. Die Gäste führen! Natürlich war ein Konter der Ausgangspunkt. Skjelbred spielt einen schlampigen Pass auf Duda, Bodzek gewinnt den Ball und spielt weiter zu Hennings. Der Doppelpacker der Vorwoche schickt Raman auf die Reise. Der setzt sich im Eins-gegen-eins am Strafraumrand klasse durch und schlenzt dann sensationell ins linke obere Eck. Ein tolles Tor!

comment icon

Vorlage Rouwen Hennings

comment icon

Über eine halbe Stunde ist gespielt: Angetrieben von knapp 6.000 Gästefans zeigt Düsseldorf ein starkes Auswärtsspiel. Die Funkel-Elf zeigt ein überragendes Umschaltspiel und hat die besseren Tormöglichkeiten.

comment icon

Düsseldorf drängt auf die Führung: Raman setzt sich unter Bedrängnis klasse durch, legt rechts raus auf Hennings. Der bedient Lukebakio mit dem Außenrist - Jarstein ist da und pariert zur Ecke.

comment icon

Nächste gute Fortuna-Chance: Wieder ist Stöger der Initiator, der Raman mit flachem Zuspiel auf die Reise in den Strafraum schickt. Mittelstädt klärt zur Ecke - die bringt aber nichts ein.

comment icon

Lukebakio! Stöger spielt einen überragenden Flugball in die Schnittstelle der Abwehr. Lukebakio entwischt Lazaro, bringt den schwer zu verwertenden Ball per Volley aber nicht auf das Tor, sondern drüber.

comment icon

Pal Dardai schaut noch etwas skeptisch an der Seitenlinie. Aktuell ist auf dem Rasen etwas die Luft raus.

comment icon

Der Ball läuft gut durch die Reihen, der in blau und weiß spielenden Hertha. Allerdings fehlen die letzte Entschlossenheit, etwas Tempo und die nötigen Ideen.

comment icon

Die rund 60.000 Zuschauer im Olympiastadion sehen einen munteren Auftakt. Auch Düsseldorf versteckt sich nicht, sucht in der Offensive vor allem Lukebakio und schaltet nach Ballgewinnen blitzschnell um.

comment icon

Eine Viertelstunde ist gespielt: Die Hausherren sind das spielbestimmende Team und haben 63 Prozent Ballbesitz - die dickste Chance hatten aber die Gäste aus Düsseldorf nach gerade einmal drei Minuten.

comment icon

Wieder die Berliner! Nach einem Ballgewinn schaltet die Hertha blitzschnell um. Kalou und Selke stürmen auf das Tor der Fortuna zu, Selke steht beim Zuspiel aber knapp im Abseits. Das wäre brandgefährlich geworden!

comment icon

Erster Abschluss der Hertha! Kalou zieht im Strafraum direkt aus der Drehung ab, trifft aber seinen eigenen Mitspielers namens Davie Selke.

comment icon

Die Berliner sind in der Anfangsphase um Spielkontrolle bemüht - die Fortuna lauert auf Konter. In Minute drei haben sie ja schon gezeigt, wie das gehen kann.

comment icon

Das Ganze scheint etwas komplizierter zu sein. Jetzt kann es aber weitergehen!

comment icon

Die Partie ist kurrzeitig unterbrochen, weil das Headset von Schiedsrichter Dingert Probleme macht.

highlight icon

Die erste dicke Chance des Spiels geht an die Fortuna: Nach einem langen Ball taucht Lukebakio alleine vor Jarstein auf - scheitert aber am herauseilenden Hertha-Keeper. Der Ball trudelt dennoch in Richtung leeres Tor der Berliner. Lazaro geht hinterher, schlägt aber ein Luftloch. So bekommt die Fortuna die zweite Chance - die Hertha kann dann aber doch noch klären. Kurioser Auftakt!

comment icon

Die äußeren Bedingungen sind perfekt: 22 Grad Celsius herrschen in der Hauptstadt - dazu wird auf neu verlegtem Rasen gespielt.

match_start icon

Los geht es, der Ball rollt!

comment icon

Angeführt von Schiedsrichter Christian Dingert betreten die Spieler den Rasen des Berliner Olympiastadions.

comment icon

Die Berliner dagegen wollen die Trendwende: Vier der vergangenen fünf Spiele wurden verloren. Hertha verlor in den zehn Rückrundenspielen nun schon so oft wie in der kompletten Hinrunde (je 5-mal). Das 0:5 in Leipzig war zusammen mit dem 0:5 in Mönchengladbach im April 2016 sogar die höchste Pleite unter Pal Dardai.

comment icon

Gelingt der Fortuna der nächste Schritt in Richtung Klassenverbleib? 14 Punkte beträgt der Vorsprung schon auf Relegationsplatz 16. Die Chancen stehen bestens, denn das Team von Friedhelm Funkel trifft auf einen echten Lieblingsgegner: Gegen kein Team ist die Fortuna im Oberhaus aktuell länger unbesiegt (6 Spiele) und feierte mehr Siege in Serie (3) als gegen Hertha BSC.

comment icon

Auch hier nimmt der Coach zwei personelle Veränderungen vor: Skjelbred und Leckie spielen anstelle von Lustenberger und Maier, der sich am Freitag im Training eine Verletzung des Innenbandes im linken Knie zuzog (Saisonaus).

comment icon

Pal Dardai schickt folgende Elf auf den Rasen (4-2-3-1): Jarstein - Lazaro, Stark, Rekik, Mittelstädt - Grujic, Skjelbred - Leckie, Duda, Kalou - Selke.

comment icon

Das sind zwei Wechsel im Vergleich zum 3:1 über Mönchengladbach: Hoffmann spielt für Ayhan und Lukebakio ist nach Gelb-Sperre zurück und ersetzt Suttner.

comment icon

Schauen wir direkt mal auf die Startformationen. Die Gäste aus Düsseldorf beginnen wie folgt (4-1-4-1): Rensing - Zimmermann, Hoffmann, Kaminski, Gießelmann - Bodzek - Lukebakio, Stöger, Fink, Raman - Hennings.

comment icon

Ein Duell zweier unmittelbarer Tabellennachbarn. Der Zehnte empfängt den Elften - nur ein Punkt trennt die beiden Teams voneinander. Die Fortuna hat mit dem 3:1 über Gladbach in der vergangenen Woche einen Riesenschritt in Richtung Klassenverbleib gemacht, die Hertha dagegen erlebte bei RB Leipzig einen rabenschwarzen Tag - 0:5 hieß es am Ende.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 28. Spieltages zwischen Hertha BSC und Fortuna Düsseldorf.