Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1899 Hoffenheim - VfL Bochum. Bundesliga.

1899 Hoffenheim 1

  • D Raum ()

VfL Bochum 2

  • T Asano (, )

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus dem Kraichgau. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald!

comment icon

Bochum geht mit Riesenschritten dem Klassenerhalt entgegen, hat sechs Spieltage vor dem Ende nun neun Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge. Für beide Teams geht es am kommenden Wochenende sonntags weiter. Der VfL empfängt um 15:30 Uhr Bayer Leverkusen. Hoffenheim reist dann um 19:30 Uhr zum Spitzenspiel nach Leipzig.

comment icon

Der VfL feiert am Ende einen verdienten Auswärtssieg. Zwar startete die TSG stark in den zweiten Durchgang und kam durch Raum zum Ausgleich. Doch Bochum fand die schnelle Antwort, ließ nach Asanos zweiten Treffer nicht mehr viel anbrennen.   

full_time icon

Aus! Bochum bringt den Sieg über die Runden.

comment icon

Die Gäste lassen den Gegner nun nicht mehr tief in die eigene Hälfte kommen. Bochum verwaltet es clever. 

yellow_card icon

Kevin Vogt wird von Polter gefoult. Er schlägt aber in Reaktion auf diese Aktion mit dem Ellenbogen aus. Dafür sieht der Hoffenheimer Gelb. 

comment icon

Die Nachspielzeit wird angezeigt: fünf Minuten!

substitution icon

Tarsis Bonga übernimmt für den Doppeltorschützen Takuma Asano.

substitution icon

 Herbert Bockhorn kommt für den verletzten Cristian Gamboa.

highlight icon

Gamboa und Riemann werfen sich mit hohem Risiko in den Schuss des freistehenden Rutter. Der Bochumer Verteidiger muss im Anschluss behandelt werden. 

comment icon

Wieder trifft Asano! Doch dieses Mal wird dem Treffer des Japaners die Anerkennung verweigert, weil sich Vorlagengeber Polter gegen Rudy mit einem Foul durchgesetzt haben soll. Dieses Offensivfoul muss man so nicht unbnedingt pfeifen.  

substitution icon

Und Jacob Bruun Larsen ersetzt Ihlas Bebou.

substitution icon

Sebastian Hoeneß zieht seine letzten beiden Trümpfe und bringt Sebastian Rudy für Diadie Samassekou.

comment icon

Polter spielt die geklärte Ecke schnell hinten heraus. Asano ist zwar schnell, hat im Duell mit dem herauseilenden Baumann aber keine Chance auf den Ball. 

comment icon

Raum will den daraus resultierenden Freistoß von der rechten Strafraumkante direkt an der Ein-Mann-Mauer vorbei aufs Tor schlenzen. Aber Holtmann blockt humorlos zur Ecke. 

yellow_card icon

Maxim Leitsch zerrt Baumgartner am Oberarm und sieht für das Foul Gelb. 

highlight icon

Kramaric wird an der Strafraumgrenze nicht energisch genug gestört und kommt so zum Abschluss. Riemann muss sich strecken, hat aber die Fingerspitzen dran und schimpft dann sehr lautstark mit seinen Vorderleuten. 

highlight icon

Raum bleibt zunächst von links kommend an der Bochumer Defensive hängen. Doch im zweiten Versuch bringt er die Flanke nach rechts heraus. Bebou rutscht der Ball ein wenig über den Fuß und geht so ans Außennetz. 

comment icon

Georginio Rutter kommt an der linken Strafraumkante nicht an Gamboa vorbei und nimmt den Abflug. Daniel Siebert winkt aber sofort ab und verweigert den Freistoß. 

substitution icon

Der mit Gelb belastete Konstantinos Stafylidis macht Platz für Patrick Osterhage.

comment icon

Rexhbecaj behält im Strafraum die Übersicht und passt nach rechts heraus zu Holtmann, der eine gute Schussposition hat, aus 13 Metern aber an Baumann scheitert. 

substitution icon

Dennis Geiger übernimmt bei den Kraichgauern für Angelo Stiller. 

highlight icon

Stiller rennt sich am Strafraum fest, findet aber noch das Zuspiel auf Rutter, der dann aus 17 Metern flach abzieht. Riemann taucht ab und holt sich die Kugel aus dem Eck. 

comment icon

Bochum verteidigt die Führung nun wieder mit sehr großer Konsequenz und lässt nicht viel zu. 

comment icon

Rexhbecaj bekommt den Ball direkt an der Strafraumgrenze den Ball zugespielt. Er will sich die Kugel noch auf links legen und wird so ausrechenbar. Der direkte Versuch wirkte erfolgversprechender. 

yellow_card icon

Konstantinos Stafylidis geht sehr vehement mit offener Sohle in den Zweikampf mit Rutter. Er trifft zwar auch den Ball, gefährdet aber die Knochen des Gegenspielers. 

substitution icon

Auch Bochum wechselt nach einer guten Stunde. Gerrit Holtmann kommt für Milos Pantovic.

goal icon

Toooor! TSG Hoffenheim - VFL BOCHUM 1:2. Und Hansi Flick kann auch die Analyse der kommenden WM-Gegner vorantreiben. Grillitsch stellt sich an der Mittellinie sehr unglücklich gegen Takuma Asano an. Der japanische Nationalspieler kann frei durchbrechen, er könnte im Strafraum noch auf Polter querlegen, schließt aber unter Baumann hindurch mit etwas Glück zu seinem zweiten Treffer in diesem Spiel ab. 

comment icon

Unter den Augen des Bundestrainers Hansi Flick gelingt Nationalspieler Raum der verdiente Ausgleich. Da scheint Sebastian Hoeneß in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben. 

goal icon

Tooooor! TSG HOFFENHEIM - VfL Bochum 1:1. Bebou nimmt Kramaric über die rechte Seite mit. Die flache Hereingabe lässt Baumgartner mit Absicht durch die Beine rutschen. Dahinter hat dann David Raum sehr viel Platz, er schlenzt die Kugel aus 17 Metern über Riemann hinweg ins obere rechte Eck. 

comment icon

Vorlage Andrej Kramarić

yellow_card icon

David Raum diskutiert etwas zu heftig mit dem Linienrichter und sieht Gelb.

highlight icon

Hoffenheim kontert schnell über die rechte Seite. Baumgartner verlängert eine Hereingabe vor die Füße von Kramaric, der freie Schussbahn hat und zentral am heraus eilenden Riemann scheitert. Die Chancen werden besser. 

highlight icon

Stiller kommt aus dem linken Halbfeld ungehindert zum Flanken. Am Elfmeterpunkt kommt Kramaric ungehindert zum Kopfball und macht zu wenig daraus. Der Abschluss geht links am Kasten vorbei. 

match_start icon

Das Spiel läuft wieder.

substitution icon

Und Georginio Rutter ersetzt Pavel Kaderabek.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Hausherren, Chris Richards kommt für Kevin Akpoguma. 

half_time icon

Bochum führt zur Pause verdient mit 1:0. Die Gäste starteten wie die Feuerwehr, vergaben in der Anfangsphase einige gute Möglichkeiten. Erst als Hoffenheim etwas besser im Spiel war, gelang Asano nach feiner Einzelleistung aus der Distanz der Führungstreffer. Pantovic ließ vor der Pause die Riesenchance zum zweiten Tor liegen. 

half_time icon

Pause im Kraichgau. 

yellow_card icon

Kevin Akpoguma sieht für ein taktische Foul an Asano nachträglich Gelb.

highlight icon

Bochum vergibt die Riesenchance zum zweiten Treffer. Nach einem leichten Ballverlust der Hausherren an der Mittellinie bricht Pantovic nach Zuspiel von Polter durch und schießt völlig unbehindert vor Baumann rechts am Tor vorbei. 

comment icon

Hoffenheim konnte nach dem Rückstand keinen Abschlussversuch mehr kreieren. 

comment icon

Dann kann Hoffenheim das Spiel mal schnell machen und so hat Kaderabek auf der rechten Seite im Rücken der Abwehr etwas Platz. Doch die Flanke ist dann schwach. Leitsch kann die Hereingabe unterbinden. 

comment icon

Grillitsch soll von hinten heraus das Spiel der Hausherren ordnen. Doch die Bochumer lassen den Österreicher bislang überhaupt nicht zur Entfaltung kommen und haben so eine gute Antwort auf den Matchplan der Hoffenheimer. 

highlight icon

Polter gewinnt das Kopfballduell gegen Vogt und hat so nach der Ecke von Pantovic eine aussichtsreiche Abschlussmöglichkeit, die knapp rechts am Kasten vorbeigeht. 

comment icon

Der Treffer zeigt Wirkung auf die Hausherren. Die TSG wirkt nach dem 0:1 etwas verunsichert, kommt noch nicht wieder gefährlich ins letzte Drittel. 

comment icon

Hoffenheim liegt in dieser Saison im eigenen Stadion schon zum neunten Mal mit 0:1 in Rückstand. Vier Mal konnte die TSG bislang einen solchen Rückstand noch in einen Sieg wandeln, nur zwei Mal ging man auch als Verlierer vom Platz. 

comment icon

Grillitsch hat auf der rechten Seite mal etwas Platz und nutzt diesen für eine hohe Hereingabe in Richtung des zweiten Pfostens. Dort lauert Kramaric, aber Riemann pflückt die Hereingabe vorher aus der Luft.  

comment icon

Der VAR prüft den Treffer noch kurz, aber der Torschütze stand beim langen Ball seines Keepers nicht im Abseits. 

goal icon

Toooor! TSG Hoffenheim - VFL BOCHUM 0:1. Langer Abschlag von Riemann in die gegnerische Hälfte zu Takuma Asano, der von links in die Mitte zieht und dann aus 19 Metern cool links unten vollstreckt. 

comment icon

Vorlage Manuel Riemann

comment icon

Raum zündet von links kommend den Turbo und kommt so an den hohen Seitenwechsel von Baumgartner. Doch die Direktannahme ist dann nicht kontrolliert und schießt deutlich über das Ziel hinaus. 

highlight icon

Kramaric zieht vor dem Strafraum kurz nach rechts heraus und bekommt so die gewünschte Schussbahn. Doch der Abschluss ist wieder zu zentral, Riemann packt sicher zu. 

comment icon

Rieman holt eine hohe Hereingabe der Hausherren aus der Luft. Er sucht dann lautstark die Kommunikation mit seinen Vorderleuten. Hoffenheim bekommt das Spiel besser in den Griff. 

highlight icon

Bebou holt den Ball mit der Brust runter und spielt den No-Look-Pass direkt in die Füße von Kramaric, der halbrechts im Strafraum aber etwas zu zentral abzieht und so freistehend nicht an Riemann vorbeikommt. 

comment icon

Baumann spielt eine geklärte Ecke schnell und mit Übersicht hinten heraus. Bebou startet durch, verliert die Kugel dann aber in der Vorwärtsbewegung aus der Kontrolle. 

comment icon

Ein sehr munterer Auftakt - gerade von den Gästen. Der VfL kommt in 15 Minuten auf schon acht (!) Torschussversuche. 

highlight icon

Die TSG hat nun auch eine erste Chance. Baumgartner bekommt die Fußspitze an die scharfe Hereingabe von Kramaric. Der Direktversuch geht hauchzart links am Kasten der Gäste vorbei. 

highlight icon

Hoffenheim klärt eine hohe Hereingabe nicht weit genug. Soares stürmt aus dem Rückraum heran und sucht den direkten Abschluss. Er jagt die Kugel aus 20 Metern knapp über das Tor. 

comment icon

Nach einer Flanke von Raum kann sich Baumgartner im Luftduell nicht durchsetzen und bleibt kurz benommen liegen. 

comment icon

Die Hausherren sind im Spiel angekommen, stören nun früher und kommen selbst ins letzte Drittel. Raum passt in den Rücken der Abwehr, wo Baumgartner startet und zumindest die erste Ecke für die TSG herausholt.

comment icon

Leichter Schnellfall in der Anfangsphase. Der Platz in Hoffenheim wirkt aber gut bespielbar. 

highlight icon

Bochum legt los wie die Feuerwehr. Baumann kann den Schuss von Stafylidis aus 17 Metern nur nach vorne abwehren. Asano kommt halblinks im Strafraum zum Nachschuss. Kaderabek wirft sich in höchster Not dazwischen und blockt zur Ecke. 

highlight icon

Starke Verlängerung von Asano in den Rücken auf Polter, der dann etwas zu lange zögert und dem dann die Tür in Richtung Tor zuklappt. 

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Daniel Siebert.

comment icon

Hoffenheim und der Bochum trafen bislang fünf Mal aufeinander, immer in der Bundesliga. Zweimal gewann die TSG, dreimal der VfL - auch die letzten beiden Duelle, allerdings jeweils zu Hause (2009/10 mit 2:1 und in der Hinrunde mit 2:0). Hoffenheim hat im Oberhaus nur gegen Bayern München (64 Prozent) eine höhere Niederlagenquote als gegen Bochum (60 Prozent).

comment icon

Hoffenheim liefert sich mit Leipzig und Freiburg einen Dreikampf um die Plätze in CL, EL und ECL. Gestern hat Union dahinter lauernd durch den Sieg gegen Köln auch Ambitionen angemeldet. Auf die TSG wartet dann in der kommenden Woche das direkte Duell gegen RB.

comment icon

Der VfL steckt zudem in einer kleinen Ergebniskrise. Bochum verlor drei der letzten vier Bundesligaspiele, ebenso viele Niederlagen kassierte der Aufsteiger in den elf BL-Partien zuvor zusammen. In der Fremde ist Bochum seit fünf BL-Spielen sieglos.

comment icon

Und so sind beide Klubs mit Blick auf die Saisonziele heute gefordert. Bochum hat zwar sechs Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge, doch mit 32 Zählern ist der Klassenerhalt noch nicht in trockenen Tüchern.  

comment icon

Beide sind mit einem Negativerlebnis in die kurze Länderspielpause gegangen. In Bochum wurde das Spiel nach einem Becherwurf abgebrochen und im Anschluss mit 2:0 zugunsten von Borussia Mönchengladbach gewertet. Hoffenheim kam beim 'Magath-Comeback' mit 0:3 in Berlin unter die Räder.

comment icon

Thomas Reis bringt sogar noch einen neuen Spieler mehr als sein Gegenüber: Gamboa, Leitsch, Soares, Pantovic und Asano ersetzen Holtmann, Bockhorn, Löwen, Antwi-Adjei und den gesperrten Bella Kotchap.

comment icon

Bochum ist mit dieser Startelf angereist: Riemann - Gamboa, Masovic, Leitsch, Soares - Rexhbecaj, Losilla, Stafylidis - Pantovic, Polter, Asano.

comment icon

Bei den Hausherren verändert Sebastian Hoeneß seine Startelf nach der Berlin-Pleite gleich vierfach. Posch fehlt an Corona erkrankt, Rutter, Geiger und Bruun Larsen sitzen auf Bank. Dafür beginnen Grillitsch, Bebou, Samassekou und Kaderabek.

comment icon

Hoffenheim startet wie folgt: Baumann - Grillitsch, Akpoguma, Vogt - Samasekou - Kaderabek, Stiller, Baumgartner, Raum - Kramaric, Bebou.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 28. Spieltages zwischen 1899 Hoffenheim und dem VfL Bochum.