Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1899 Hoffenheim - FC Bayern München. Bundesliga.

1899 Hoffenheim 1

  • C Baumgartner ()

FC Bayern München 1

  • R Lewandowski ()

Live-Kommentar

comment icon

Für den Moment soll es das aus der Fußball-Bundesliga gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse! Doch bleiben Sie in der Nähe, denn wir haben um 18:30 Uhr eine weitere Partie im Programm. Dann treten Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC gegeneinander an. Viel Spaß schon mal dabei und noch einen schönen Samstag!

comment icon

Natürlich bleibt der FC Bayern in der Tabelle vorn, bietet Verfolger Dortmund morgen sowie im Nachholspiel nächste Woche allerdings die Gelegenheit, den Abstand von derzeit zehn auf vier Punkte zu verkürzen. Selbst zur Tat schreiten dürfen die Münchener erst wieder am Samstag zu Hause gegen Union Berlin. Hoffenheim rutscht in der Tabelle auf Rang 5 ab und reist am kommenden Spieltag zur Hertha nach Berlin.

comment icon

Letztlich werden die Punkte geteilt. Vor 25.600 Zuschauern in der PreZero Arena trennen sich die TSG 1899 Hoffenheim und der FC Bayern München 1:1. Angesichts des Chancenreichtums ist das Ergebnis ein Witz. Auch die Hausherren verzeichneten noch einige große Gelegenheiten und hätten bei effizienterem Umgang damit durchaus als Sieger vom Platz gehen können. Doch der Rekordmeister ließ noch erheblich mehr liegen. Derartige Einladungen des Gegners pflegen die Münchener in der Regel eigentlich anzunehmen - nicht so heute in der zweiten Halbzeit. Und so half die überlegene Spielgestaltung nicht weiter. In allen Belangen hatte der Meister die Nase vorn, erzielte drei Abseitstore - aber eben nur einen Treffer, der Anerkennung fand.

full_time icon

Dann beendet Schiedsrichter Robert Schröder das Treiben auf dem Platz.

substitution icon

Sebastian Hoeneß dreht noch ein wenig an der Uhr. Andrej Kramaric schreitet behutsam vom Feld. Dafür kommt Munas Dabbur.

comment icon

Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen, drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

highlight icon

In der Tat greifen die Hausherren jetzt noch einmal an - über rechts mit Ihlas Bebou. Halblinks in der Box kommt Jacob Bruun Larsen zum Kopfball, setzt den aus gut sieben Metern aber zu mittig. Manuel Neuer fängt die Kugel ohne Mühe.

comment icon

So plätschert die Partie ereignislos dahin. Es tut sich kaum noch etwas. Beiderseits prägen Ballverluste das Geschehen. Offenbar würden auch die Münchener das 1:1 jetzt unterschreiben.

comment icon

Für den Moment lassen die Gäste ebenfalls nicht den unbedingten Willen erkennen, hier noch auf drei Punkte gehen zu wollen, auch wenn die Männer von Julian Nagelsmann tonangebend bleiben und Spielkontrolle ausüben.

comment icon

Hoffenheim scheint in der Tat mit dem 1:1 leben zu können. Man lässt sich jetzt auffallend viel Zeit. Doch der FC Bayern schlägt gern mal auf den allerletzten Drücker zu, das ist bekannt. So geschehen auch Ende der ersten Hälfte.

comment icon

Eben jener Marcel Sabitzer flankt von der linken Seite. Am Torraum schraubt sich Eric Maxim Choupo-Moting in die Höhe, lässt aber das perfekt Timing vermissen und setzt seinen Kopfball rechts am Tor vorbei.

substitution icon

Und anstelle von Jamal Musiala darf Marcel Sabitzer die Schlussphase bestreiten.

substitution icon

Erstmals schreitet Julian Nagelsmann zur Tat. Für Thomas Müller spielt ab sofort Eric Maxim Choupo-Moting.

highlight icon

Plötzlich bietet sich den Hausherren so ein wenig aus dem Nichts die große Gelegenheit. Jacob Bruun Larsen kommt rechts in der Box frei zum Zug, passt mit Auge in die Mitte. Unbedrängt kann Andrej Kramaric mit dem rechten Fuß aus etwa acht Metern abziehen. Manuel Neuer verhindert den Einschlag mit einem Blitzreflex.

comment icon

Inzwischen ist der Rekordmeister deutlich überlegen und strahlt vor allem auch gehörig Torgefahr aus. In Sachen Chancenverwertung jedoch hapert es. Die Gäste hätten längst führen müssen. Hoffenheim hat entsprechende Angebote gemacht. Ansonsten hängen sich die Kraichgauer rein, müssen derzeit aber mit dem Remis hochzufrieden sein.

substitution icon

Zugleich wird Pavel Kaderabek durch Kevin Akpoguma ersetzt.

substitution icon

Nochmals greift Sebastian Hoeneß ein, nimmt den zuletzt unauffälligen Torschützen Christoph Baumgartner vom Feld, um Jacob Bruun Larsen bringen zu können.

highlight icon

Robert Lewandowski lässt den Ball passieren. So hat Thomas Müller freie Bahn halbrechts in den Strafraum. Beim Rechtsschuss ist Oliver Baumann bereits geschlagen. Stefan Posch kommt zu Hilfe, stoppt das Ding unter anderem mit dem linken Ellbogen. Lewandowski braust heran und jetzt ist Baumann Zentimeter vor der Torlinie mit der Hand dazwischen. Es handelt sich nicht um ein strafbares Handspiel von Posch. Kein Tor und kein Elfmeter!

highlight icon

Hoffenheim spricht gleich noch eine Einladung aus. Im eigenen Sechzehner spielt Oliver Baumann den Ball in die Füße von Jamal Musiala. Der geht dann rechts am Keeper vorbei und trifft aus spitzem Winkel das Außennetz rechts neben dem kurzen Pfosten. Jetzt geht der Meister sehr fahrlässig mit seinen Großchancen um.

highlight icon

Nach einem bösen Fehler von David Raum hat Serge Gnabry freie Bahn, sucht rechts in der Box mit dem rechten Fuß das lange Eck - und trifft exakt den Pfosten. Kurz darauf feuert Lucas Hernandez aus dem Hintergrund - aber rechts an der Kiste vorbei.

yellow_card icon

Nach einer Vorteilsauslegung wird Stefan Posch nachträglich wegen eines Fouls an Robert Lewandowski nahe der Mittellinie belangt. Das beschert dem Verteidiger die vierte Gelbe Karte der laufenden Saison.

comment icon

Erst jetzt kommt es mal wieder zu einer Abschlusshandlung. Aus der zweiten Reihe und halblinker Position zieht Kingsley Coman mit dem rechten Fuß ab. Diesen Ball fängt Oliver Baumann locker.

comment icon

Nun nimmt sich die Partie eine weitere Ruhepause. Die Gastgeber scheinen recht zufrieden, wie das gerade läuft. Und der Rekordmeister möchte die Dinge jetzt auch nicht unbedingt überstürzen.

substitution icon

Zum zweiten Mal gibt es frisches Personal für die Hausherren. Diadie Samassekou verlässt den Rasen, den dafür Dennis Geiger betritt.

highlight icon

Erneut greifen die Kraichgauer über links mit David Raum an. Diesmal wird Andrej Kramaric in allerbester Schussposition gefunden. Halblinks in der Box schießt der Kroate freistehend direkt mit dem linken Fuß - doch zu unplatziert. Manuel Neuer greift zu.

highlight icon

Auf der Gegenseite werden die Hausherren nach langer Zeit mal wieder konstruktiv und gefährlich. David Raum bringt den Ball von der linken Seite in die Mitte. Ihlas Bebou verpasst die Hereingabe um Haaresbreite.

highlight icon

Urplötzlich kommt Tempo rein. Über die rechte Seite schickt Jamal Musiala Serge Gnabry auf die Reise. Mit Übersicht spielt dieser zurück in Richtung Strafraumgrenze. Leroy Sane schießt direkt mit dem rechten Fuß. Trotz gegenläufiger Bewegung kommt Oliver Baumann schnell genug runter ins rechte Eck und pariert stark.

comment icon

In dieser Phase beruhigt sich das Geschehen. Somit aber bleibt es auch dabei, dass Hoffenheim seit dem eigenen Treffer nicht mehr aufs gegnerische Tor geschossen hat.

comment icon

Jetzt setzt Thomas Müller den Kollegen Leroy Sane ein, der rechts im Sechzehner den Abschluss sucht. Der Rechtsschuss rollt deutlich am langen Eck vorbei.

comment icon

Serge Gnabry fängt einen Aufbaupass von Angelo Stiller ab und spielt nach vorn. Thomas Müller legt zu Robert Lewandowski ab, der am Ball vorbeihaut. Erneut ertönt der Abseitspfiff. Auffällig häufig werden die Gäste in der verbotenen Zone erwischt.

highlight icon

Schon wieder liegt der Ball in der Kiste. Kingsley Coman taucht links in der Box auf, zieht den Ball aufs Tor. Robert Lewandowski stellt den Fuß rein und lenkt entscheidend ab. Doch der Jubel währt nur kurz. Abseits!

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schickt Julian Nagelsmann seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Jetzt rollt der Ball wieder in der PreZero Arena.

substitution icon

Sebastian Hoeneß wechselt zur Pause. Georginio Rutter bleibt in der Kabine. Dafür spielt fortan Ihlas Bebou.

half_time icon

Direkt im Anschluss bittet Schiedsrichter Robert Schröder die Akteure zur Pause in die Kabinen.

goal icon

Tooooor! TSG 1899 Hoffenheim - FC BAYERN MÜNCHEN 1:1. Eine Ecke gibt es noch für den Rekordmeister. Joshua Kimmich schreitet auf der rechten Seite zur Tat. Im Zentrum verschafft sich Robert Lewandowski mit einem leichten Schieben gegen Stefan Posch den nötigen Raum, setzt sich einen Schritt nach hinten ab und köpft aus gut fünf Metern. Oliver Baumann reißt noch die Hände hoch und ist dran, den Einschlag aber kann der TSG-Kapitän nicht verhindern.

comment icon

Vorlage Joshua Walter Kimmich

yellow_card icon

Schon wieder leuchtet die gelbe Farbe in der PreZero Arena auf. Diesmal ist Georginio Rutter der Adressat - nach einem Foul an Lucas Hernandez. Für den Franzosen ist das die zweite.

yellow_card icon

Lucas Hernandez stoppt Christoph Baumgartner mit unlauteren Mitteln und organisiert sich so seine sechste Verwarnung in dieser Bundesligasaison. Der Franzose ist damit Gelbkönig des FC Bayern und hat erst kürzlich eine Sperre abgesessen.

highlight icon

Thomas Müller taucht vollkommen frei halblinks im Strafraum auf. Mit etwas Glück rutscht sein Linksschuss durch die Hosenträger von Oliver Baumann. Doch Müller wird zum zweiten Mal ein Tor wegen einer Abseitsstellung weggepfiffen - diesmal beim Zuspiel von Joshua Kimmich.

highlight icon

Beim folgenden Freistoß von Joshua Kimmich entwischt links in der Box Niklas Süle, kommt schon wieder völlig frei zum Kopfball und setzt den aufs lange Eck. Oliver Baumann erwischt den mit einem Blitzreflex. Die Szene bleibt aber heiß. Serge Gnabry hämmert das Spielgerät aus kurzer Distanz mit dem rechten Fuß gegen den rechten Pfosten. Dann ertönt der Abseitspfiff, der betrifft Süle.

yellow_card icon

Wegen eines Fouls an Robert Lewandowski holt sich Florian Grillitsch seine siebte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit ab.

highlight icon

Auf der Gegenseite tritt Leroy Sane die Kugel in den Sechzehner, wo Niklas Süle vollkommen unbedrängt zum Kopfball kommt. Dieser gerät nicht platziert genug und wird von Oliver Baumann pariert.

goal icon

Tooooor! TSG 1899 HOFFENHEIM - FC Bayern München 1:0. David Raum marschiert auf der linken Seite, kann unbedrängt flanken. Auf Höhe des zweiten Pfostens achtet keiner auf Christoph Baumgartner, der in die Hereingabe rutscht und den Ball mit dem rechten Fuß aufs lange Eck befördert. Manuel Neuer hat sich zu schnell anders orientiert und erwischt diesen Schuss nicht mehr. Für den österreichischen Mittelfeldspieler ist das der sechste Saisontreffer.

comment icon

Vorlage David Raum

yellow_card icon

Leroy Sane erwischt Diadie Samassekou mit einem Haken auf dem falschen Fuß. Der Hoffenheimer streckt das rechte Bein nach dem Gegenspieler und trifft diesen mit dem Fuß am Bauch. Das zieht die fünfte Gelbe Karte für den Mittelfeldspieler in dieser Saison nach sich und bedeutet eine Sperre fürs kommende Spiel.

highlight icon

Aus dem linken Halbfeld flankt Joshua Kimmich. Rechts am Torraum ist Serge Gnabry zur Stelle, legt den Ball direkt mit dem rechten Fuß zur Mitte ab. Am Torraum kommt Thomas Müller ganz frei zum Kopfball und netzt ein. Doch der Abseitspfiff ertönt umgehend. Gnabry befindet sich da einen Schritt zu weit vorn. Das Tor zählt nicht.

comment icon

Erneut greifen die Hoffenheimer über links an. Der Flankenversuch wird abgeblockt. Aus halblinker Position feuert Angelo Stiller. Der ehemalige Bayern-Spieler bringt seinen Schuss aufs Tor. Manuel Neuer angelt sich den Ball herunter.

comment icon

Nach längerer Zeit tun die Hausherren mal wieder etwas für die Offensive. Andrej Kramaric taucht links im Sechzehner auf. Die Flanke von der Grundlinie fliegt ins Leere.

comment icon

Nochmals versucht es Sane aus der Distanz. Jetzt sind das gut und gerne 25 Meter. Und auch dieser Linksschuss verfehlt das Ziel - und zwar noch etwas deutlicher.

comment icon

Aus der zweiten Reihe zieht Leroy Sane mit dem linken Fuß ab und visiert den linken Torwinkel an. Der Ball streicht dann doch gut zwei Metern an der Kiste vorbei.

comment icon

Inzwischen bewegt sich der Meister bei mehr als 60 Prozent Ballbesitz und torpediert den Plan der Hausherren, selbst das Spiel gestalten zu wollen. Zudem zeigen sich die Münchener wie zuletzt bissig in den Zweikämpfen, nehmen diese an und entscheiden die Mehrzahl für sich.

comment icon

Eine Flanke von Joshua Kimmich setzt erstmals Robert Lewandowski in Szene. Der Stürmerstar köpft rechts am Gehäuse von Oliver Baumann vorbei. Die Schulter ist da offenbar auch noch mit dran.

highlight icon

Kingsley Coman flankt von der linken Seite. Im Zentrum ist Thomas Müller den entscheidenden Schritt schneller, hält den rechten Fuß hin und lenkt die Kugel unten aufs lange Eck. Mit letztem Einsatz hechtet Oliver Baumann dorthin und kratzt das Ding noch um den Pfosten.

comment icon

Inzwischen also ist der FC Bayern im Spiel angekommen und gewinnt optisch zunehmend die Oberhand. Jetzt kann sich die TSG nicht mehr so wie noch zu Beginn entfalten.

highlight icon

Einem Antritt von Serge Gnabry auf dem rechten Flügel ist David Raum nicht gewachsen. Es folgt eine flache Hereingabe. Kevin Vogt hält den Fuß dazwischen und klärt mit etwas zittrigen Knien. Der Ball landet knapp neben dem kurzen Pfosten am Außennetz. Und offenbar hat Oliver Baumann auch noch seine Finger im Spiel.

highlight icon

Eine Flanke von der linken Seite, getreten von Kingsley Coman, nimmt Serge Gnabry mit festem Blick ins Visier und probiert halbrechts in der Box die Volleyabnahme. Mit dem rechten Fuß trifft der Nationalspieler die Kugel satt. Doch Oliver Baumann pariert das Geschoss aus etwa zehn Metern gut.

comment icon

Während die TSG also eine erste Chance zu Buche stehen hat, tut sich beim Rekordmeister offensiv noch gar nichts.

comment icon

Mit der anschließenden allerersten Ecke dieser Begegnung wissen die Hausherren nichts anzufangen.

highlight icon

Nach einer Balleroberung von Stefan Posch gegen Leroy Sane sind die Gäste hinten unsortiert. Georginio Rutter spielt halblinks in der Box Andrej Kramaric an, der noch einen Haken schlägt und mit seinem Rechtsschuss an der guten Parade von Manuel Neuer scheitert. Danach macht David Raum das Ding noch einmal scharf - wieder Kramaric. Diesmal blockt Benjamin Pavard den Schuss ab.

comment icon

Hoffenheim geht die Begegnung durchaus couragiert an und setzt die Vorgaben von Sebastian Hoeneß um, wonach man sehr wohl auch selbst an Ball- und Spielkontrolle interessiert ist.

comment icon

Kurz vor Spielbeginn wurde über die Videowand überraschend die Vertragsverlängerung von Andrej Kramaric bis 2025 bekanntgegeben - sozusagen als zusätzlicher Einheitzer, obwohl das angesichts aller anderen Voraussetzungen zu dieser Partie vermutlich gar nicht nötig gewesen wäre.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff. Bei sonnigen und frühlingshaften 14 Grad stoßen die Hausherren an. Die PreZero Arena ist mit 25.600 Zuschauern so gut gefüllt, wie seit zwei Jahren und Beginn der Pandemie nicht mehr.

comment icon

Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Robert Schröder. Der 36-jährige Referee kommt zu seinem 43. Einsatz in der Bundesliga. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Dr. Jan Neitzel-Petersen und Arno Blos. Als vierter Offizieller fungiert Tobias Reichel.

comment icon

Im Übrigen hat es genau diese Paarung eben schon in der Frauen-Bundesliga gegeben. Ein paar Kilometer entfernt, im Dietmar-Hopp-Stadion unterlag die TSG den Damen aus München vor 2.317 Zuschauern mit 2:4.

comment icon

In der Hinrundenpartie vom 9. Spieltag behauptete sich der FC Bayern klar mit 4:0. Als die Münchener jedoch in der vergangenen Saison letztmals in der PreZero Arena aufliefen, gewann Hoffenheim mit 4:1. Der Rekordmeister sollte also gewarnt sein.

comment icon

München ist gerade erst in der Königsklasse über Salzburg hinweggerollt (7:1) und hat den Einzug ins Viertelfinale perfekt gemacht. Damit ist das Team von Julian Nagelsmann jetzt fünf Pflichtspiele ungeschlagen. Die letzte Niederlage fing man sich vor genau einem Monat beim Gastspiel in Bochum ein (2:4). Nach wie vor ist der Meister in der Bundesliga das Maß aller Dinge - meiste Siege (19), meiste Tore (76), wenigste Gegentore (27), beste Heim- und Auswärtsmannschaft.

comment icon

Solche Patzer hat sich Hoffenheim zuletzt gar nicht erlaubt. Für die Mannschaft von Sebastian Hoeneß stehen vier Siege in Folge zu Buche. Dabei wurde unter anderem zu Hause gegen Bielefeld (2:0) und Stuttgart (2:1) gewonnen. Die letzte Niederlage erlitten die Männer aus Sinsheim Anfang Februar in Mainz (0:2). Und am Spieltag davor hatte man daheim das Nachsehen gegen Borussia Dortmund (2:3).

comment icon

Aus tabellarischer Sicht lässt sich von einem Spitzenspiel sprechen. Der Vierte hat den Ersten zu Gast. Allerdings liegen stattliche 16 Punkte zwischen beiden Mannschaften. Während es für den FC Bayern nur um den Titel geht, der Rekordmeister derzeit auf neun Zähler Vorsprung gegenüber Dortmund baut, dürfen die Kraichgauer von der Champions League träumen. Die Konkurrenz aus Leipzig und Freiburg lauert allerdings mit lediglich zwei Punkten Abstand auf Ausrutscher der TSG.

comment icon

Julian Nagelsmann ändert nach dem Schützenfest am Dienstag in der Champions League überhaupt nichts, schickt heute also die identische Anfangsformation ins Rennen.

comment icon

Für den FC Bayern München stehen anfangs folgende elf Spieler auf dem Rasen: Neuer - Pavard, Süle, Hernandez - Gnabry, Musiala, Kimmich, Coman - Müller, Sane - Lewandowski.

comment icon

Im Vergleich zum letzten Spieltag nimmt Sebastian Hoeneß aufseiten der Hausherren zwei Veränderungen vor. Anstelle von Kevin Akpoguma und Ihlas Bebou (beide Bank) rutschen Kevin Vogt und Georginio Rutter in die Hoffenheimer Startelf.

comment icon

Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Nachmittags und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Die TSG 1899 Hoffenheim geht die heutige Aufgabe in dieser Besetzung an: Baumann - Posch, Grillitsch, Vogt - Kaderabek, Samassekou, Stiller, Raum - Baumgartner, Kramaric - Rutter.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 26. Spieltages zwischen 1899 Hoffenheim und Bayern München.