Zum Inhalte wechseln

FC Ingolstadt 04 - 1. FC Köln

2. Bundesliga

FC Ingolstadt 04 1

  • B Paulsen 90+1'

1. FC Köln 2

  • A Modeste 40' (11m)
  • D Drexler 59'

Live-Kommentar

comment icon

Ich darf mich für die Aufmerksamkeit bedanken und wünsche weiter viel Spaß beim Fußball im Liveticker und Feiern am Fasching. Auf Wiederlesen! 

comment icon

Ingolstadt bleibt weiter im Abstiegsstrudel der 2. Bundesliga. Der Rückstand auf Rang 16 beträgt einen Punkt auf Duisburg. Drei Zähler sind es zu Magdeburg. Viel Aufbauarbeit also für Jens Keller bis Freitag. Dann geht es gegen das nächste Schwergewicht: Union Berlin. Köln spielt am kommenden Samstag zu Hause gegen Bielefeld. 

comment icon

Doch die Zeit rann davon und Köln darf sich über den ersten Karnevalssieg nach 10 Jahren freuen. Zudem holten die Jungs von Trainer Markus Anfang neun von neun Zähler in der englischen Woche. Chapeau Cologne, viel Spaß beim Feiern am Rosenmontag!

comment icon

Fast hätten die Ingolstädter noch was mitgenommen. Nach Drexlers Treffer schien alle Hoffnung verloren, da den Hausherren zudem kaum was gelang. Nach Paulsen Tor nach Auflage von Czichos wurde es kurz kribellig im rheinischen Sechzehner. 

full_time icon

Schluss in Ingolstadt! Der Schlussspurt der Schanzer kam zu spät. Köln siegt und behält die Tabellenführung am 24. Spieltag. 

yellow_card icon

Gelbe Karte für Köln! Kainz sieht auch nochmal eine Verwarnung wegen eines Fouls an Sahin. Keiner beschwert sich. 

yellow_card icon

Gelbe Karte für Köln! Schaub foult Kotzke im Mittelfeld und wird verwarnt. 

goal icon

Toooooooor! FC INGOLSTADT - 1. FC Köln 1:2. Der Effzeh machen es in der Nachspielzeit unnötig spannend. Eine Freistoßflanke aus der eigenen Hälfte bringt Lezcano Richtung Tor. Czichos wehrt den Ball schlampig nach vorne ab. Paulsen steht richtig und trifft aus zehn Metern in die rechte untere Ecke. Premierentreffer für den Dänen, Hoffnung für den FCI. 

comment icon

Die Nachspielzeit beträgt vier Minuten.

substitution icon

Letzter Tausch bei Köln! Torschütze Modeste bekommt Szenenapplaus von den Rängen und schenkt sein Trikot her. Terodde erhält noch seinen Cameo-Auftritt. 

comment icon

Höger lässt sich am Bein behandeln, während Terodde auf seinen Einsatz wartet. Zwei Namen, die Bundesliganiveau verkörpern. Das haben die Geißböcke an diesem Nachmittag auf die Straße gebracht.

comment icon

Schuss von Ingolstadt! Lezcano nimmt den Ball mit der Brust an, dreht sich und hält aus 21 Metern zentraler Position drauf. Die Kugel fliegt ins zweite Stockwerk. Dieser Versuch steht heute sinnbildlich für die Vorstellung der Schanzer. Viel wurde probiert, fast nichts ist gelungen. 

substitution icon

Zweiter Tausch bei Köln! Torschütze Drexler hat sein Werk getan, es kommt Schaub auf den Rasen. 

substitution icon

Letzter Wechsel bei Ingolstadt! Enver Sahin bekommt Spielpraxis, Pledl geht runter. 

highlight icon

Fast das 0:3! Drexler setzt sich links im Strafraum durch und passt in die Mitte zu Modeste. Der Franzose hat das leere Tor vor sich, wird aber von Otavio am Abschluss aus kurzer Entfernung gehindert. Der Ball geht knapp rechts vorbei. 

comment icon

Die Partie plätschert vor sich hin. Ingolstadt spielt sich weiter keine Möglichkeiten heraus. Der Kölner bleiben ruhig und machen nur das Nötigste.

substitution icon

Erster Tausch bei Köln! Angreifer Cordoba hat Feierabend, Innenverteidiger Sobiech kommt rein. Toptorschütze Terodde bleibt auf der Bank. Die Geißböcke setzen in der Schlussviertelstunde auf Defensive. 

substitution icon

Zweiter Wechsel bei Ingolstadt! Stürmer Kutschke ersetzt Mittelfeldmann Cohen. 

comment icon

Was kann Ingolstadt noch machen? Auf der Bank sitzen noch Offensivleute wie Stefan Kutschke oder Konstantin Kerschbaumer. Diese Spieler können den Schanzern Leben einhauchen.

comment icon

Die Gäste überlassen wieder den Schanzern das Feld, behalten jedoch die Kontrolle über das Geschehen. Man hat nicht das Gefühl, dass die Ingolstäter noch zurückkommen. Noch sind 20 Minuten zu spielen. 

substitution icon

Erster Wechsel bei Ingolstadt! Kittel muss nach seiner Verwarnung runter, für ihn kommt Gaus in die Partie. 

yellow_card icon

Gelbe Karte für Ingolstadt! Kittel sieht den Karton nach einer Beschwerde beim Schiedsrichter. 

comment icon

Die Gäste machen das ganz abgezockt und ressourcensparend. Der FCI behält den Ball und wird kaum gefährlich. Im Gegenzug treffen die Rheinländer per Standard. So spielt eine Spitzenmannschaft, die im Sommer wieder Bundesliga-Fußball anbieten will. 

goal icon

Tooooooor! FC Ingolstadt - 1. FC KÖLN 0:2. Wieder kassieren die Schanzer einen Treffer nach einem Standard. Der Eckball von Geis von rechts findet Drexler, der aus neun Meter per Volley links oben trifft. Kotzke und Cohen stehen falsch und ermöglichen den sechsten Saisontreffer des Ex-Kielers. Tschauner ist absolut chancenlos. 

comment icon

Vorlage Johannes Geis

comment icon

Träsch mal wieder mit einem Versuch! Der gebürtige Ingolstädter schießt aus 25 Metern mehrere Meter übers Tor. Die Partie verläuft bisher sehr ereignisarm. 

comment icon

Für den 1. FC Köln wäre es übrigens bei diesem Endstand der erste Sieg am Faschingswochenende seit 10 Jahren. Den letzten Erfolg gab es bei Bayern München im Jahr 2009. Wer hätte das gedacht. 

comment icon

Ingolstadt übernimmt das Kommando auf dem Feld und kontrolliert den Ball. Köln verteidigt ab dem Mittelfeld und schaut sich das Angebot der Hausherren an. Bisher gab es auf beiden Seiten keine wirkliche Möglichkeit.

comment icon

Pledl setzt sich über links durch und flankt in den Fünfer. Doch Czichos steht auf den Posten und klärt vor dem Angreifer. Keine wirkliche Chance für die Gastgeber. 

comment icon

Lezcano und Czichos gehen ins Duell. Der Ingolstädter springt hoch, der Kölner fällt ohne wirklich berührt zu werden. Coach Keller beschwert sich bei Schiedsrichter Heft, der die Sache ruhig und kommunikativ löst. Keine Karten, Freistoß für den Effzeh. 

match_start icon

Das Spiel in Ingolstadt wird fortgesetzt! 

half_time icon

Halbzeit in Ingolstadt!

comment icon

Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit!

yellow_card icon

Kleine Kartenflut in Ingolstadt! Diesmal erwischt es Höger, der Träsch von den Beinen holt. 

yellow_card icon

Gelbe Karte für Ingolstadt! Mavraj legt Cordoba in der gegnerischen Hälfte. Der Kollege mit der Nummer 15 schreit auf. Es gibt eine schriftliche Verwarnung. Cordoba hat auch hier etwas mehr gemacht. 

penalty_goal icon

Toooooor! FC Ingolstadt - 1. FC KÖLN 0:1. Modeste tritt zum etwas schmeichelhaften Elfmeter an und schiebt diesen lässig in die rechte untere Ecke ein. Den Brillenjubel kennt man ja in ganz Fußballdeutschland. Der verlorene Sohn bringt seine Mannschaft mit seinem vierten Saisontreffer in Front.

yellow_card icon

Gelbe Karte für Ingolstadt und Elfmeter für Köln! Kotzke geht mit Cordoba in den Zweikampf. Der Schanzer schiebt ein wenig und hält seinen Gegenspieler kurz fest, Kölns Angreifer fällt clever. Da muss man nicht unbedingt auf Strafstoß pfeifen. Schiedsrichter Heft tut es trotzdem. Es gibt den neunten Elfer für die Domstädter in dieser Saison.

highlight icon

Chance für Ingolstadt! Lezcano bekommt den Ball rechtsaußen in den Lauf gespielt. Der FCI-Stürmer schließt sofort aus 14 Metern rechter Position ab. Der Ball geht aus spitzem Winkel links unten am Kasten vorbei. Da war alles im Griff für Kölns Torwart Horn. 

comment icon

Vorne fehlt es an Genauigkeit und Kreativität. Das Ansätze sind bis ins letzte Spieldrittel durchdacht, am Ende kommt es zum Fehlpass und die Stürmer bringen sich umsonst in Position. 

comment icon

Schuss aus der zweiten Reihe. Kainzer schüttelt Pledl ab und zieht von links in die Mitte. Der Schuss des Österreichers aus 22 Metern geht gut einen Meter über den Kasten. Tschauner muss nicht eingreifen. 

comment icon

Nach Großchancen steht es nun 1:1. Cordoba (5.) hatte die beste für die Gäste, Cohen eben für die Schanzer. Die Partie verläuft ebenbürtig. Beide Teams setzen auf Spielkontrolle und defensive Stabilität. Kölns Sturmduo hängt noch etwas in der Luft. 

highlight icon

Großchance für Ingolstadt! Pledl setzt sich rechts in der Box durch und spielt in den Rückraum auf den freistehenden Cohen. Der Israeli zieht aus zwölf Metern zentraler Position direkt ab, erwischt die Kugel jedoch nicht richtig. Der Ball wird geklärt, dennoch ist Keeper Horn sauer, da haben die Vorderleute böse geschlafen. Glück für den Tabellenführer. 

comment icon

Blicken wir kurz auf die anderen Stadien. Bochum führt bereits in Dresden. Bei Arminia Bielefeld gegen Darmstadt 98 steht es wie hier torlos remis. In der 3. Liga liegt Hansa Rostock zur Halbzeit bei 1860 München vorne. 

comment icon

Horn muss wieder eingreifen. Der Effzeh-Schlussmann fautet eine Ecke von Pledl aus dem Fünfer. Da war kein Ingolstädter weit und breit. Also keine wirkliche Gefahr für das Tor der Gäste. 

comment icon

Die Rheinländer bemühen sich um spielerische Hochwertigkeit. Das wissen die Hausherren aber mit strengem Zweikampfverhalten zu unterbinden. Feinkost sieht anders aus, aber der Einsatz stimmt auf beiden Seiten. 

yellow_card icon

Gelbe Karte für Köln! Mere stoppt Otavio mit einem Foul an der rechten Grundlinie. Sein Gegenspieler hätte hier einen Konter kreieren können. Richtiges Maß von Schiedsrichter Heft. 

highlight icon

Chance für Ingolstadt! Cohen passt aus der Zentrale zu Lezcano, der Südamerikaner legt ab auf Pledl. Der zieht aus 18 Metern direkt ab - links unten vorbei. Der Niederbayer verzieht trotz toller Position.

comment icon

Köln macht das Spiel und kommt vor allem über die Außen. Doch Tschauner und seine Kollegen haben das Kölner Angriffsquintett bisher ganz gut im Griff. 

comment icon

Die Mannschaften wollen munteren Offensivfußball bieten. Die Schanzer verstecken sich nicht. Das tut diesem Spiel gut. Köln kann sowieso nicht anders, also sich vorne zu präsentieren. 

comment icon

Auch Kölns Keeper muss ran! Otavios Flanke von der linken Grundlinie wehrt Horn mit einer Hand nach vorne vor den lauernden Angreifer ab. Die Torhüter sind also warm. 

highlight icon

Erste gute Aktion der Kölner! Ex-Bremer Kainz setzt sich linksaußen durch und sieht Cordoba in der Mitte. Der Südamerikaner bekommt viel zu viel Platz und zieht aus 14 Metern auf die rechte Ecke ab. Tschauner rettet mit einer tollen Parade zum Eckball, der nichts einbringt. 

comment icon

Ingolstadt spielt in Grau von rechts nach links und schnappt sich den Ball. Die Kölner tragen die weißen Trikots mit roter Aufschrift. 

match_start icon

Der Ball rollt in Ingolstadt! 

comment icon

Das Hinspiel Ende September endete 2:1 für Köln. Kittel brachte die Schanzer in Front, Simon Terodde sorgte mit seinem Doppelpack für wichtige Heimzähler. 

comment icon

Morgen ist Rosenmontag in Köln und da will man mit einem Dreier durch die Karnevalsmetropole fahren. Der letzte Erfolg der Kölner liegt allerdings schon fünf Jahre zurück. Meist gab es eine Punkteteilung im Audi Sportpark. 

comment icon

Die Effzeh hat am Mittwoch nach dem Sieg bei Aue nach Monaten wieder die Tabellenführung vom HSV übernommen. Der Aufstieg wird für die beste Offensive dennoch kein Zuckerschlecken, denn besagte Hamburger und Union Berlin punkten zuverlässig. Gesehen gestern, als die Hauptstädter Verfolger Kiel locker besiegten. Der HSV spielt morgen gegen Fürth. 

comment icon

Bei den Kölnern fällt auf, dass Zweitliga-Bomber Simon Terodde heute erstmal nur auf der Bank Platz nimmt. Im Sturm stehen Rückkehrer Modeste und Cordoba. Unfassbar, wen die Rheinländer alles aufbieten können. 

comment icon

Bei den Schanzern kehrt Routinier und Kapitän Almog Cohen wieder in die Startelf zurück. Dafür fehlen Röcher (Gelb.Rot), Tobias Schröck, Frederic Ananou und Lucas Galvao.

comment icon

Starten wir bei den oberbayrischen Hausherren. Der Patient FCI atmet wieder in 2019. Zuletzt gab es zwar eine 0:1-Schlappe gegen Sankt Pauli. Die Spiele in Aue und gegen Bochum haben jedoch gezeigt, dass Ingolstadt nicht abgeschrieben ist. 

comment icon

Die Gäste aus der Domstadt vertrauen auf diese Startelf (3-1-4-2): Horn - Mere, Geis, Czichos - Höger - Clemens, Hector, Drexler, Kainz - Cordoba, Modeste. Trainer: Markus Anfang.

comment icon

Die Schanzer gehen mit dieser Formation auf den Rasen (4-3-3): Tschauner - Paulsen, Kotzke, Mavraj, Otavio - Cohen, Krauße, Träsch - Pledl, Lezcano, Kittel. Trainer: Jens Keller. 

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 24. Spieltages zwischen dem FC Ingolstadt und dem 1. FC Köln.