Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Juventus Turin - Ferencvaros Budapest. UEFA Champions League Gruppe G.

Juventus Turin 2

  • C Ronaldo ()
  • Á Morata ()

Ferencvaros Budapest 1

  • M Uzuni ()

Live-Kommentar

comment icon

Für heute soll es das aber gewesen sein. Vielen Dank für´s eifrige Mitverfolgen unserer Live-Berichterstattung! Gute Nacht!

comment icon

In der kommenden Woche geht es gleich weiter mit Fußball in der Königsklasse. Dann gastiert unter anderem Juventus bei Dynamo Kiew. Ferencvaros empfängt dann parallel den FC Barcelona.

comment icon

Ferencvaros bleibt nach der knappen Niederlage weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz der Gruppe, kämpft mit dem punktgleichen Dynamo Kiew aber noch um den Einzug in die Europa League.

comment icon

Mit dem Sieg gegen Ferencvaros steht Juventus vorzeitig im Achtelfinale. In der Gruppe G geht es für die Turiner jetzt nur noch im Zweikampf mit dem FC Barcelona um den Gruppensieg.

comment icon

Juventus atmet auf und zieht mit dem 2:1-Sieg über aufopferungsvoll kämpfende Ungarn vorzeitig ins Achtelfinale der Champions League ein. Nach dem Seitenwechsel war der italienische Rekordmeister in allen Belangen überlegen und drückte die ganze Zeit auf den Sieg. Dank eines überragenden Dibusz und etwas Glück mit dem Pfosten wankte sich Ferencvaros mit dem 1:1-Unentschieden bis in die Nachspielzeit. Moratas Kopfball ließ den Traum vom Punktgewinn in Turin jedoch jäh zerplatzen.

full_time icon

Das war´s! Juventus gewinnt in den letzten Minuten noch knapp mit 2:1 gegen Ferencvaros!

yellow_card icon

Chiesa sieht für ein unfaires Tackling im Mittelfeld noch Gelb.

goal icon

Tooooor! JUVENTUS - Ferencvaros 2:1. Morata erlöst die Alte Dame! Cuadrado bricht über die rechte Seite durch und schlägt auf Höhe der Grundlinie eine scharfe Flanke in den Strafraum. In der Mitte erwischt Morata die Hereingabe optimal und setzt einen harten Kopfball auf Dibusz, der noch dran ist, aber mit dem Ball ins eigene Tor fällt.

comment icon

Vier Minuten Nachspielzeit sind es! 

comment icon

Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist angebrochen. Wie viel gibt Schiedsrichter Daniel Siebert noch obendrauf?

comment icon

Durch die weit aufgerückte Juve-Mannschaft böte sich den Ungarn gar immer wieder die Chance zum Kontern. Doch der Fokus der Gäste scheint hier einzig und allein dem Verwalten des aktuellen Spielstands zu gelten.

comment icon

Juventus kombiniert weiter, allerdings fast ausschließlich in den Zonen, wo Ferencvaros wenig Gefahr droht.

substitution icon

Dazu: Rabiot für Bentancur.

substitution icon

Nochmal zwei Wechsel bei Juventus: Ramsey kommt für Arthur.

highlight icon

Dibusz bringt die Bianchoneri zur Verzweiflung! Bentancur haut aus 25 Metern nach einem Abpraller drauf, aber der Ungare lenkt den Hammer über die eigene Latte.

yellow_card icon

Danilo trifft Uzuni bei einem Luftzweikampf hart am Kopf. Gelb für den Brasilianer.

comment icon

Keine Frage: Juventus ist dem 2:1 näher als die Gäste. Die Schlinge der Alten Dame wird für Ferencvaros immer enger.

highlight icon

Wieder Pfosten! Ronaldo schickt Morata mit einem Pass in die Tiefe. Der Spanier sprintet von der linken Seite kommend auf Dibusz zu, schießt dann aber aus vollem Lauf nur gegen den linken Außenpfosten.

substitution icon

Desweiteren rückt Laidouni für Siger ins defensive Mittelfeld.

substitution icon

Nächste Wechsel bei Ferencvaros: Botka kommt für Lovrencsics.

comment icon

Morata stochert im Strafraum herum, letztlich fällt der Ball vor die Füße von Dibusz, der ihn humorlos aus dem eigenen Strafraum prügelt.

comment icon

Ferencvaros mit einer in der zweiten Halbzeit seltenen Phase der Entlastung. Die Offensive um Uzuni kommt zwar nicht zum Abschluss, kann den Ball aber wieder vermehrt in der gegnerischen Hälfte rotieren lassen.

substitution icon

Dazu kommt Boli für Nguen.

substitution icon

Erste Wechsel bei den Gästen: Zubkov geht für Isael.

comment icon

Perfektes Zuspiel von Morata auf Ronaldo im Strafraum, der Dibusz kreuzen und damit einen Elfmeter herausholen will. Doch der Ferencvaros-Keeper taucht im richtigen Moment ab und fischt dem Portugiesen den Ball noch weg.

yellow_card icon

Siger sieht nach einem offensichtlichen Ziehen gegen Kulusevski die erste Gelbe Karte des Abends.

comment icon

Chiesa erreicht eine Flanke von Kulusevski nicht mehr. Juventus fehlt es weiterhin an der nötigen Präzision im letzten Drittel.

comment icon

Insgesamt dürfte es bei der Alten Dame somit etwas offensiver werden, das ist aber auch von Nöten.

substitution icon

Und Kulusevski ersetzt den insgesamt blassen McKennie.

substitution icon

Dann rückt Chiesa für Bernardeschi auf den linken Flügel.

substitution icon

Schichtwechsel bei Juventus: Als erstes kommt Morata für Dybala.

comment icon

Auf der Gegenseite taucht Nguen plötzlich frei vor Szczensny auf, doch der Angreifer der Ungarn zögert zu lange, bis der Winkel gegen Juves polnischen Keeper im Tor zu spitz wird.

highlight icon

Pfosten! Bernardeschi knallt nach einer Brust-Ablage von Ronaldo von der Strafraumkante drauf, trifft aber nur den rechten Innenpfosten. 

highlight icon

Blazic mit einem riskanten Rückpass auf Dibusz. Ronaldo antizipiert die Situation gut und spurtet dazwischen, doch der ungarische Schlussmann kann den Ball in höchster Not noch weggrätschen.

comment icon

Lovrencsics hört die Zurufe seiner Mitspieler nicht und klärt einen eigentlich harmlosen Querschläger zur Ecke. Juventus kann den Fehler jedoch nicht für sich nutzen.

comment icon

Dvali foult Dybala 30 Meter vor dem Tor. Freistoß Juventus - Ronaldo schreitet zur Tat, doch der Portugiese bolzt mit Vollspann in die Mauer.

comment icon

Juve drückt, doch die Flanken von den Außen kommen noch zu unpräzise. McKennie und Ronaldo hängen in der Luft.

comment icon

Bernardeschi mit dem ersten Abschluss nach dem Seitenwechsel. Frimpong blockt den Direktversuch des Italieners.

comment icon

Die taktischen Grundordnungen bleiben zunächst ebenfalls die gleichen: Juventus läuft im 4-4-2 an, Ferencvaros hält im 5-2-3 dagegen.

comment icon

Juventus wird jetzt einen Gang höher schalten müssen, wenn es nach der 0:2-Niederlage gegen Barcelona nicht den nächsten sieglosen Heimauftritt in dieser CL-Saison geben soll.

comment icon

Keine personellen Wechsel zu Beginn der zweiten Halbzeit. Beide Trainer vertrauen vorerst auf das bestehende Personal.

match_start icon

Weiter geht´s im Allianz Stadium. Die Gastgeber stoßen an zu Durchgang zwei.

half_time icon

Direkt im Anschluss ertönt der Halbzeitpfiff. 1:1 zwischen Juventus und Ferencvaros nach 45 Minuten.

comment icon

Ferencvaros nochmal mit einem Ausflug nach vorne, der mit einem Eckball belohnt wird. Zubkov findet mit dem Standard aber keinen Mitspieler.

comment icon

Zwei Minuten Nachspielzeit gibt Schiedsrichter Daniel Siebert für den ersten Durchgang.

comment icon

Juve kesselt die Ungarn jetzt am Sechszehner ein. Bisweilen ist bei den Hereingaben von Cuadrado und Alex Sandro aber immer noch ein ungarisches Bein dazwischen.

comment icon

Arthur geht nahe des eigenen Strafraums ins Risiko, kann sich dem Pressing von Ferencvaros aber mit einer Körpertäuschung entziehen. Stark gemacht vom Mittelfeld-Regisseur!

comment icon

Bernardeschi zieht nach einer Ecke aus über 30 Metern direkt ab. Der Ball fliegt aber klar, mindestens zwei Meter, über das Gehäuse von Dibusz.

comment icon

Für Cristiano Ronaldo war es der 131. Treffer in der Champions League. Die Bestmarke wird also weiter ausgebaut. In der aktuellen CL-Saison ist es aber der erste Treffer für CR7.

goal icon

Toooor! JUVENTUS - Ferencvaros 1:1. Ausgleich! Juventus lässt die Kugel auf der rechten Seite schnell laufen. Cuadrado passt schlussendlich auf Ronaldo, der aus 20 Metern rechts versetzt eine Fackel zündet, die bei Gäste-Keeper Dibusz im rechten unteren Eck einschlägt.

comment icon

Uzuni tanzt an der linken Seite erst Arthur aus und läuft dann Cuadrado davon - frecher Auftritt des Albaners.

comment icon

Frimpong, Ferencvaros´ ghanaischer Abwehrboss, hält den ungarischen Laden hinten weiter dicht. Aber Juventus rennt jetzt immer aggressiver an.

comment icon

Die anschließende Ecke findet Danilo, der Dibusz aus elf Metern in die Arme köpft.

comment icon

Flanke von Bernardeschi auf Ronaldo, der den Ball perfekt verarbeitet und auf Dybala ablegt. Dessen Schuss innerhalb des Strafraums wird aber mit vereinten Kräften geblockt.

comment icon

Zubkov läuft aufs Turiner Tor zu, hat links und rechts jeweils eine Anspielstation, entscheidet sich aber für die egoistische Variante des Torschusses. De Ligt fälscht ab zur nächsten Ecke.

comment icon

Juventus ist um eine Antwort bemüht, scheint aber nach wie vor keine Lösung parat zu haben. Danilo und de Ligt beklagen mehrfach, keine Anspielstationen in der Offensive zu haben.

comment icon

Wie reagiert der italienische Rekordmeiter jetzt? Ronaldo steht nach einer Flanke von rechts erst einmal im Abseits.

goal icon

Tooooooor! Juventus - FERENCVAROS 0:1. Der Außenseiter führt - und das nicht unverdient. Nguen tankt sich auf der rechten Seite durch und erhält dabei keinerlei Gegenwehr von Alex Sandro. Die anschließende Flanke in die Mitte spitzelt Uzuni geschickt ins lange Eck, weil Cuadrado im Zweikampf zu spät kommt.

comment icon

Von der Seitenlinie aus macht Juventus-Trainer Andrea Pirlo deutlich, dass ihm das alles noch zu langsam geht. 

comment icon

Was in der ersten Viertelstunde auffällt: Dybala und Ronaldo überlaufen immer wieder die beiden Flügel und versuchen so, die kompakte Ungarn-Abwehr auseinander zu ziehen.

highlight icon

Erstes Ausrufezeichen der Alten Dame: Ronaldo geht über die linke Seite durch und flankt mit links auf den zweiten Pfosten, wo Dybala lauert. Der Argentinier zieht im Lauf ab und prüft Dibusz das erste Mal, der gut reagiert und zur Seite pariert.

comment icon

Lovrencsics erobert gegen Bernardeschi den Ball, marschiert ein paar Meter und zieht ab. De Ligt ist dazwischen und klärt zur ersten Ecke des Spiels, die aber ohne Folgen bleibt.

comment icon

Die Ungarn stehen in den ersten zehn Minuten stabil und verschieben mit ihrer Fünfer-Abwehrkette gut. Juventus findet noch kein Durchkommen, auch weil Ronaldo stets gedoppelt wird.

comment icon

Cuadrado mit einer gut getimten Flanke aus dem rechten Halbfeld direkt an den ungarischen Fünfer. Ronaldo und der dahinter lauernde Dybala verpassen die Hereingabe aber beide.

comment icon

Guter Pass von Siger in die Spitze auf Uzuni, Juves de Ligt rauscht im letzten Moment dazwischen und klärt ins rechte Seitenaus.

comment icon

McKennie mit einer ersten Duftnote im Mittelfeld, der Somalia umcheckt. Freistoß Ferencvaros, allerdings aus ungefährlicher Position.

comment icon

Bis auf den ersten Ballbesitz von Ferencvaros nach dem Anstoß, schiebt hier in den ersten Minuten ausschließlich Juventus die Kugel von links nach rechts.

comment icon

Die Ungarn dürften sich vorerst um ihre Defensive kümmern. Die von Trainer Rebrov angeordnete 5-2-3-Formation lässt zumindest nichts Anderes erahnen.

match_start icon

Ferencvaros stößt an, los geht´s in Turin!

comment icon

Geleitet wird die heutige Champions-League-Partie vom aus der Bundesliga bekannten Schiedsrichter Daniel Siebert.

comment icon

Für Ferencvaros ist die Partie im Turiner Allianz Stadium das erste Gastspiel in Italien seit 1968. Damals erbeutete man im Messepokal ein 2:2-Unentschieden in Bologna.

comment icon

Ebenfalls 25 Jahre lang wartet Ferencvaros auf einen Sieg in der Champions League. Den bis dato letzten gab es 1995, ein 3:0-Sieg über die Grasshopper Zürich. Danach folgten in den CL-Qualifikationsrunden ausschließlich Niederlagen oder Unentschieden.

comment icon

Für die Ungarn, die erstmals seit 25 Jahren wieder in der Königsklasse vertreten sind, war es dabei die zweite Packung im dritten Spiel. Zuvor musste man sich schon dem FC Barcelona klar mit 1:5 geschlagen geben. Gegen Dynamo Kiew sprang aber ein Punkt heraus (2:2). 

comment icon

Erst einmal hat es die Begegnung Juventus gegen Ferencvaros in der Fußballhistorie gegeben und das im Hinspiel vor drei Wochen: Durch Tore von Morata, Dybala und eines Eigentors der Ungarn siegte der italienische Rekordmeister mit 4:1 in Budapest. 

comment icon

Mit sechs Punkten steht Juventus derzeit auf Platz zwei der Gruppe G. Ferencvaros liegt mit nur einem Zähler auf dem vierten und letzten Rang.

comment icon

Möglichkeit zur Vorentscheidung in Gruppe G: Juventus kann mit einem Sieg gegen Ferencvaros bereits heute den Einzug ins Achtelfinale der Champions League klar machen - vorausgesetzt, Barcelona gibt sich im Parallelspiel der Gruppe gegen Kiew keine Blöße. 

comment icon

Ferencvaros-Coach Rebrov verändert seine Startformation nach dem 1:0-Sieg gegen Honved in der heimischen Liga auf vier Positionen: Frimpong, Dvali, Siger, Zubkov kommen für Kovacevic, Kharatin, Isael und Boli in die Startelf.

comment icon

Juventus-Trainer Andrea Pirlo tauscht damit auf fünf Positionen im Vergleich zum vergangenen Ligaspiel gegen Cagliari: Buffon, Demiral, Rabiot, Kulusevski und Morata rücken raus für Szczensny, Danilo, McKennie, Bentancur und Dybala.

comment icon

Ferencvaros stellt sich folgendermaßen entgegen: Dibusz - Lovrencsics, Blazic, Frimpong, Dvali, Heister - Siger, Somalia - Zubkov, Uzuni, Nguen.

comment icon

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Aufstellungen beider Mannschaften. Mit diesem Team geht Juventus ins Spiel: Szczesny - Cuadrado, Danilo, de Ligt, Alex Sandro - McKennie, Bentancur, Arthur, Bernardeschi - Dybala, Ronaldo.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Juventus Turin und Ferencvaros Budapest.