Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Karlsruher SC - VfL Bochum. 2. Bundesliga.

Karlsruher SC 0

    VfL Bochum 1

    • S Zoller ()
    • G Holtmann (s/o )

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen dem Karlsruher SC und dem VfL Bochum. Vielen Dank fürs Mitlesen.

    comment icon

    Schon am Freitag geht es für die Bochumer in der 2. Bundesliga mit dem Heimspiel gegen Osnabrück weiter (2. Oktober, ab 18:30 Uhr). Der KSC muss am Samstag auswärts bei Jahn Regensburg ran (ab 13 Uhr).

    comment icon

    Die Bochumer liegen nun nach zwei Spielen mit vier Punkten auf Platz 3 der Zweitliga-Tabelle. Karlsruhe steht hingegen nach der zweiten Niederlage in Folge weiterhin mit null Punkten da und ist auf dem vorletzten Tabellenplatz der 2. Bundesliga.

    comment icon

    Der VfL Bochum hat am 2. Spieltag der Zweitliga-Saison auswärts beim Karlsruher SC durch einen 1:0-Erfolg den ersten Sieg eingefahren. Den entscheidenden Treffer erzielte Zoller per Lupfer bereits in der 14. Minute. Anschließend hatten die Badener zwar leichte Vorteile, konnten sich aber nur wenige Chancen erabeiten. Das wurde auch in der Schlussphase nicht besser, als der KSC nach Gelb-Rot für Holtmann sogar ab der 68. Minute in Überzahl agierte. Die Bochumer verteidigten engagiert und leidenschaftlich und das genügte heute, um den ersten VfL-Sieg seit einem Jahrzehnt in Karlsruhe zu feiern. 

    full_time icon

    Schlusspfiff in Karlsruhe. 

    yellow_card icon

    Bochums Gamboa sieht für ein Foulspiel im Mittelfeld die Gelbe Karte.

    comment icon

    Auch, wenn noch ungefähr zwei Minuten zu spielen sind: Der KSC hat aus der numerischen Überzahl über gut 20 Minuten viel zu wenig gemacht, die Badener hatten zwar in weiterer Folge viel Ballbesitz, aber kaum Chancen.

    comment icon

    Schiedsrichter Fritz ordnet in der zweiten Halbzeit fünf Minuten Nachspielzeit an.

    comment icon

    Die Karlsruher haben nun natürlich ganz klar ein spielerisches Übergewicht, aber nach vorne geht bei den Gastgeber zu wenig, vor allem in Sachen Chancenerarbeitung gelingt den Badenern in Überzahl viel zu wenig. 

    substitution icon

    Dritter Wechsel bei Karlsruhe: Für Gondorf kommt Groiß ins Spiel.

    yellow_card icon

    Karlsruhes Heise sieht für Kritik am Schiedsrichter-Assistenten die Gelbe Karte.

    substitution icon

    Vierter Wechsel bei Bochum: Für Ganvoula kommt Bonga ins Spiel.

    substitution icon

    Zweiter Wechsel bei Karlsruhe: Für Bormuth kommt Batmaz ins Spiel.

    comment icon

    Kother zieht von halblinks am Strafraum aus etwa 17 Metern ab. Der Schuss des KSC-Talents geht knapp links unten am Tor vorbei.

    comment icon

    Mittlerweile sind in Karlsruhe nur noch zehn Minuten zu spielen und die Gastgeber erhöhen nun natürlich noch einmal den Druck, um die zweite Saisonniederlage möglicherweise doch noch zu verhindern.

    comment icon

    Die Bochumer sind übrigens in Karlsruhe schon seit Ewigkeiten ohne Sieg. Diese Negativ-Serie, die nun seit 2010 anhält, könnte heute möglicherweise enden, sollte der VfL die knappe 1:0-Führung über die Zeit bringen. 

    comment icon

    Logischerweise ziehen sich die Bochumer nun in Unterzahl etwas weiter zurück und überlassen dem KSC das Mittelfeld. 

    yellow_card icon

    KSC-Kapitän Gondorf geht im Mittelfeld viel zu ungestüm in einen Zweikampf und sieht dafür die Gelbe Karte.

    yellow_card icon

    Erster Arbeitsnachweis von Joker Blum: Er hat gleich mal Gegenspieler Wanitzek ordentlich umgehauen und sieht dafür folgerichtig Gelb.

    substitution icon

    Dritter Wechsel bei Bochum: Für Zulj kommt Blum ins Spiel.

    substitution icon

    Zweiter Wechsel bei Bochum: Für Zoller kommt Pantovic ins Spiel.

    comment icon

    Nun wird es natürlich spannend, wie die Bochumer diese letzten 20 Minuten in Unterzahl anlegen werden bzw. auch, wie viel und wie schnell der KSC Risiko gehen wird, um die zweite Saisonniederlage vielleicht doch noch zu verhindern.

    yellow_card icon

    Auch Bochums Fröde sieht Gelb, weil er Holtmann bei einem Gerangel geschubst hatte.

    second_yellow_card icon

    Gelb-Rot für Holtmann! Der Bochumer meckert nach seiner Gelbe Karte bzw. legt sich noch mit Fröde an und fliegt daher mit Gelb-Rot vom Platz.

    yellow_card icon

    Gelb für Holtmann! Der Bochumer wird verwarnt, weil er nicht auf der nahen Seite vom Spielfeld geht, nachdem seine Auswechlsung ansteht.

    comment icon

    Riemann rettet im Nachfassen! Im Anschluss an einen Wanitzek-Freistoß von rechts aus dem Halbfeld kommt Gueye aus etwa acht Metern per Kopf wuchtig zum Abschluss. Der Senegalese setzt den Ball aber zu zentral in Richtung Tor, sodass Riemann das Leder im Nachfassen sichern kann.

    substitution icon

    Erster Wechsel bei Karlsruhe: Für Djuricin kommt Lorenz ins Spiel.

    substitution icon

    Erster Wechsel bei Bochum: Für den angeschlagenen Soares kommt Bella-Kotchap ins Spiel.

    comment icon

    Djuricins Gegenspieler Soares hat es beim Foul des Österreichers wohl etwas heftiger erwischt. Der Brasilianer in Diensten der Bochumer muss derzeit außerhalb des Spielfeldes behandelt werden. 

    yellow_card icon

    Nach einem zu harten Einsteigen gegen Soares sieht KSC-Stürmer Djuricin die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.

    comment icon

    Die Karlsruher kombinieren sich zwar mittlerweile ganz gut bis an den Strafraum, doch dann misslingt meistens der entscheidende Pass oder der Abschluss. So bleiben die Badener bisweilen recht ungefährlich, abgesehen von Gueyes Kopfball ans Lattenkreuz nach einer halben Stunde.

    comment icon

    Nach einem weiten Pass in die Spitze verstolpert Djuricin unter Druck die große Ausgleichsmöglichkeit für den KSC, auch der mitgelaufene Gueye kommt im Anschluss nicht mehr an den Ball, um möglicherweise das 1:1 erzielen zu können.

    comment icon

    Holtmann zieht ab! Die Bochumer setzen einen offensiven Nadelstich, am Ende kommt Holtmann links am Strafraum aus 17 Metern zum Schuss. Der Abschluss geht gut einen Meter rechts unten am Tor vorbei.

    comment icon

    Ganvoula geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf mit Bormuth, der Stürmer der Bochumer hat Glück, dass er für diese Aktion keine Gelbe Karte bekommt.

    comment icon

    Beide Trainer verzichten zur Pause auf personelle Veränderungen und vertrauen zunächst weiterhin ihrer jeweiligen Startformation.

    match_start icon

    Weiter geht es in Karlsruhe. 

    half_time icon

    Halbzeit in Karlsruhe. 

    comment icon

    Schiedsrichter Fritz ordnet in der ersten Halbzeit eine Minute Nachspielzeit an.

    comment icon

    Es bleibt auch einige Minuten vor der Pause dabei, dass der KSC sich durch viele, leichte Abspielfehler im Aufbau selbst etwas im Weg dabei steht, zu mehreren Chancen zu kommen. Bis auf den Kopfball von Gueye an das Lattenkreuz war noch nicht wirklich viel Gefährliches dabei.

    comment icon

    Nicht gut von Riemann! Nach einer Thiede-Flanke von rechts am Strafraum an den langen Pfosten kommt Riemann aus seinem Kasten, aber nicht wirklich an den Ball. Stürmer Gueye kann aus dieser Situation allerdings auch kein Kapital schlagen, weil er das Leder nicht wuchtig genug in Richtung Tor befördern kann.

    comment icon

    Bei den Bochumern ist auffällig, dass vor allem Keeper Riemann das Mittelfeld durch weite Schläge in Richtung Ganvoula zu überbrücken versucht. So hat der Schlussmann etwa auch den Führungstreffer durch Zoller eingeleitet, im Anschluss verlängerte Ganvoula per Kopf auf den späteren Torschützen. 

    comment icon

    Karlsruhes Thiede ist nach einem Kopfballduell mit Holtmann leicht angeschlagen, der Rechtsverteidiger muss daher erst einmal auf dem Spielfeld behandelt werden. 

    comment icon

    Nach einer halben Stunde hatte der KSC nun eben durch Gueyes Kopfball an das Lattenkreuz die erste Topchance im heutigen Spiel. Bis dahin waren die Badener zwar spielerisch leicht überlegen, sind aber durch Zollers tollem Lupfer zum 1:0 für die Bochumer immer noch in Rückstand. 

    highlight icon

    Ans Lattenkreuz! Im Anschluss an eine Hereingabe von der linken Außenbahn kommt Gueye aus etwa zehn Metern Torentfernung per Kopf zum Abschluss und der Senegalese setzt diesen rechts an das Lattenkreuz.

    comment icon

    Nach einer Ecke von rechts zeigt Bochums Keeper Riemann erstmals am heutigen Tag eine Unsicherheit, der Schlussmann faustet die Hereingabe unsauber aus dem Gefahrenbereich.

    comment icon

    Die Gastgeber kommen in dieser Phase etwas besser in die Begegnung und kombinieren sich auch bis an den gegnerischen Strafraum. Die wirklich gefährlichen Abschlüsse fehlen dem KSC aber dann doch weiterhin.

    comment icon

    Die Karlsruher spielen sich über die rechte Außenbahn bis an den Strafraum durch, Djuricin flankt dann halbhoch an den Fünfmeterraum, Riemann lenkt das Leder an den langen Pfosten, wo Kother einen Schritt zu spät kommt.

    comment icon

    Wanitzek wird genau an der Strafraumgrenze angespielt, dann aber wartet der Karlsruher zu lange mit dem Abschluss und vertändelt den Ball letztlich durch einen technischen Fehler.

    comment icon

    Für Zoller läuft es übrigens in der Saison 2020/21 bislang überragend. Im dritten Pflichtspiel hintereinander trifft der 29-Jährige, der in Friedrichshafen geboren wurde. 

    comment icon

    Kurios! Seit dem Tor von Zoller dürften sich die KSC-Fans wieder daran erinnern, dass der Stürmer einst ja selbst im Wildpark spielte. Nun wird der Torschütze bei jedem Ballkontakt von den Anhängern der Gastgeber ausgepfiffen.

    comment icon

    Das Führungstor für den VfL lag nicht unbedingt in der Luft, denn bislang konnte sich keines der Teams auch nur eine gute Abschlussmöglichkeit erarbeiten. 

    goal icon

    Tooooooooooooor! Karlsruher SC - VFL BOCHUM 0:1! Traumtor von Zoller! Nach einem langen Ball von Torhüter Riemann, den Ganvoula per Kopf in den Lauf von Zoller verlängert, setzt der Bochumer an der Strafraumgrenze zum gefühlvollen Lupfer an und hebt den Ball so genau über Keeper Gersbeck hinweg zum 1.0 für die Gäste ins rechte Eck. Bei diesem Tor sticht vor allem die technische Qualität des Ex-KSC-Profis Zoller heraus, der das Leder perfekt verarbeitete und dann auch vollendete.

    comment icon

    Vorlage Silvère Ganvoula M'boussy

    highlight icon

    Nach einer Freistoßflanke von rechts am Strafraum kommt der aufgerückte Bormuth per Kopf aus etwa sieben Metern zum Abschluss. Der Ball fliegt zu zentral in Richtung Tor, Keeper Riemann kann so ganz sicher zupacken. 

    comment icon

    Kobald tritt nach einer Hereingabe von rechts über den Ball, Zoller steht dahinter und zieht aus etwa sechs Metern von rechts im Strafraum sofort ab. Bormuth ist wachsam und blockt den Schuss von Zoller gerade noch zur Ecke. 

    comment icon

    Die Bochumer übernehmen nun mal etwas mehr die Initiative im Spiel und versuchen zumindest nach vorne zu spielen. Noch aber ist das Passspiel zu unpräzise, um bis an oder gar in den gegnerischen Strafraum zu kombinieren

    comment icon

    In den ersten Minuten gibt es in Karlsruhe ein klassisches Abtasten. Beide Teams sind noch in der Findungsphase, das Geschehen spielt sich zwischen den Strafräumen ab.

    match_start icon

    Los geht es in Karlsruhe.

    comment icon

    Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Marco Fritz.

    comment icon

    Bei den Karlsruhern gibt es im Vergleich zur Auftakt-Niederlage in Hannover nur eine Veränderung. Für Goller rückt Kother ins Team der Gastgeber. Bochums Trainer Reis gibt heute exakt derselben Startelf das Vertrauen, die zuletzt gegen St. Pauli lange eine 2:0-Führung in den Händen hatte und diese erst in der Schlussphase durch zwei Gegentreffer noch hergab.

    comment icon

    Das Zweitliga-Duell zwischen dem KSC und Bochum war in der Vorsaison ausgeglichen. Beide Begegnungen endeten mit einem Remis. Zunächst gab es in Bochum am 10. Spieltag ein 3:3-Unentschieden, in der Rückrunde dann in Karlsruhe ein torloses Remis.

    comment icon

    Der VfL Bochum hat hingegen am 1. Spieltag zwei Punkte liegen gelassen. Die Mannschaft von Coach Reis führte bis zur 84. Minute durch Treffer von Zulj und Zoller mit 2:0, dann aber sorgte Kyereh per Doppelpack doch noch für den 2:2-Ausgleich St. Paulis und damit eine Punkteilung.

    comment icon

    Der Karlsruher SC, der sich in der Vorsaison erst spät vor dem direkten Wiederabstieg retten konnte, hat zum Auftakt der Zweitliga-Saison auswärts bei Hannover 96 mit 0:2 verloren.

    comment icon

    In der Tabelle der 2. Bundesliga liegt nach dem Auftaktspiel derzeit ein Punkt zwischen den heutigen Kontrahenten Karlsruhe und Bochum.

    comment icon

    Der VfL Bochum läuft mit folgender Elf auf: Riemann - Gamboa, Lampropoulos, Leitsch, Danilo Soares - Losilla, Tesche, Zoller, Zulj, Holtmann - Ganvoula.

    comment icon

    Karlsruhe spielt in folgender Formation: Gersbeck - Thiede, Bormuth, Kobald, Heise - Fröde, Wanitzek, Gondorf, Djuricin, Kother - Gueye.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 2. Spieltages zwischen dem Karlsruher SC und dem VfL Bochum.