Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Karlsruher SC - 1. FC Heidenheim. 2. Bundesliga.

Karlsruher SC 3

  • M Batmaz (, )
  • M Wanitzek ( 11m)

1. FC Heidenheim 2

  • T Kleindienst (, )

Live-Kommentar

comment icon

Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Karlsruhe und Heidenheim. Vielen Dank fürs Mitlesen. 

comment icon

Am nächsten Zweitliga-Spieltag bekommt es der KSC am 19. Dezember ab 13:30 Uhr zuhause mit Aufsteiger Hansa Rostock zu tun. Auf Heidenheim wartet bereits am Tag davor ab 13:30 Uhr das Auswärtsspiel beim SC Paderborn. 

comment icon

Durch den heutigen Sieg haben die Karlsruher nun 24 Punkte auf dem Konto und liegen auf Rang 10 der Tabelle. Die Heidenheimer liegen weiterhin bei 27 Punkten und sind damit auf Rang 8. 

comment icon

Der Karlsruher SC hat zum Abschluss der Zweitliga-Hinrunde einen 3:2-Heimsieg gegen Heidenheim eingefahren. Bereits zur Pause führten die Gastgeber durch einen Doppelpack von Batmaz mit 2:1, gut zehn Minuten nach dem Wiederbeginn traf dann Wanitzek per Handelfmeter zum 3:1. Doch Heidenheim gab nicht auf und kam durch ein Tor von Kleindienst, seinem zweiten in dem Spiel, noch mal auf 2:3 heran. In der Schlussphase warf Heidenheim alles nach vorne, hatte auch noch ein paar Halbchancen, die Schmidt-Elf musste sich letztlich aber doch knapp geschlagen geben.

full_time icon

Schlusspfiff in Karlsruhe.

yellow_card icon

Heidenheims Mainka rutscht leicht weg und grätscht so Gegenspieler Wanitzek recht übel um. Dafür sieht er folgerichtig die Gelbe Karte.

substitution icon

Um noch ein paar Sekunden von der Uhr zu bekommen, nehmen die Gastgeber noch einen weiteren Wechsel vor. Für Schleusener kommt Eigengewächs Kother ins Spiel.

highlight icon

Kleindienst erzielt den vermeintlichen Ausgleich für die Heidenheimer, doch der Treffer des bislang zweimaligen Torschützen in der Begegnung wird wegen einer Abseitsstellung aberkannt.

comment icon

Schiedsrichter Stieler ordnet in der zweiten Halbzeit vier Minuten Nachspielzeit an.

highlight icon

Da ist schon mal Kleindienst, der nach einer Flanke von links am Strafraum genau auf Gersbeck köpft, in weiterer Folge komme die Gäste durch Leipertz aus ähnlicher Position zu einem weiteren Kopfball in Richtung Tor. Erneut kann Gersbeck abwehren. 

comment icon

Die Ausrichtung für die Schlussphase ergibt sich aufgrund des Spielstandes nun natürlich von selbst. Karlsruhe verteidigt tief und lauert nur noch auf Konter und die Heidenheim packen so langsam die Brechstange aus, was aber auch Sinn macht, wenn man vorne einen großgewachsenen Stürmer wie Kleindienst zur Verfügung hat.

comment icon

Nach einem Foulspiel von Leipertz gegen Schleusener kommt es zu einem kleineren Handgemenge, aber Schiedsrichter Stieler geht sofort dazwischen und beruhigt die Szenerie. 

highlight icon

Der KSC spielt sich über die linke Seite in den Strafraum, dann kommt der Pass in den Rückraum zu Wanitzek. Dessen Schuss blockt Hüsing gerade noch ab. 

highlight icon

Der eingewechselte Malone zieht von links im Strafraum aus etwa zehn Metern in Richtung kurzes Eck ab. Keeper Gersbeck bekommt gerade noch die Hände nach oben und kann den Kracher des Heidenheimer Jokers abwehren.

goal icon

Toooooooooooor! Karlsruher SC - HEIDENHEIM 3:2! Kleindienst verkürzt! Nach einer Mohr-Ecke von links an den kurzen Pfosten geht der Stürmer dem Ball entgegen und kommt so vor seinem Bewacher per Kopf zum Abschluss. Kleindienst trifft genau ins linke Eck zum 2:3 aus Sicht der Gäste, die damit nun wieder für Spannung sorgen.

comment icon

Vorlage Tobias Mohr

substitution icon

Bei den Heidenheimer geht Sechser Burnic vom Feld und für den früheren Dortmunder kommt nun Malone als Joker ins Spiel. 

comment icon

Gut 20 Minuten sind in der Partie zwischen dem Karlsruher SC und Heidenheim noch zu spielen, die Gastgeber führen mit 3:1 und gehen damit zum Abschluss der Zweitliga-Hinrunde einem Heimsieg entgegen. 

comment icon

KSC-Kapitän Gondorf hält von halblinks aus ungefähr 22 Metern einfach mal drauf. Der Schuss des Routiniers geht weit über das Tor. 

comment icon

Kobald verliert rechts am Strafraum den Ball, danach kann Schimmer vor Keeper Gersbeck abschließen, der Joker der Heidenheimer verfehlt aber das Tor.

comment icon

Der bereits mit Gelb vorbelastete Heidenheimer Mohr geht einmal mehr recht heftig gegen Wanitzek zu Werke. Er kommt aber ohne Gelb-Rote Karte davon.

comment icon

Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken spielen jetzt fast nur noch die Karlsruher und drängen auf das vierte Tor. 

substitution icon

Nach dem dritten Gegentor reagiert Heidenheims Coach Schmidt sofort und bringt Schimmer für Defensivmann Föhrenbach ins Spiel.

highlight icon

Schleusener und Hofmann rennen sich auf Höhe der Karlsruher Trainerbank gegenseitig über den Haufen, nach kurzer Verschnaufpause geht es für beide Beteiligten aber auch schon weiter.

penalty_goal icon

Toooooooooooor! KARLSRUHER SC - Heidenheim 3:1! Wanitzek verwandelt souverän! Der Mittelfeldspieler der Gastgeber tritt zum fälligen Handelfmeter an, verlädt Torhüter Müller und schießt zum 3:1 für den KSC ins linke Eck ein.

highlight icon

Elfmeter für Karlsruhe! Busch bekommt den Ball nach einer Flanke von links am Strafraum an die Hand und der Schiedsrichter entscheidet sofort auf Strafstoß.

comment icon

Die Heidenheimer haben zwar auch in den ersten zehn Minuten nach Wiederbeginn etwas mehr vom Spiel, zu wirklichen Chancen kamen die Gäste bislang aber nicht. 

yellow_card icon

Heidenheims Mohr sieht für ein hartes Einsteigen im Mittelfeld gegen Wanitzek die Gelbe Karte. 

comment icon

Nach einer Ecke von rechts an den kurzen Pfosten setzt Hofmann den Ball per Kopf an das Außennetz. 

highlight icon

Schleusener ist leicht angeschlagen, nachdem er eine Flanke von Busch direkt an den Kopf bekam. 

match_start icon

Weiter geht es in Karlsruhe.

substitution icon

Aufseiten des KSC ersetzt Cueto den Doppeltorschützen Batmaz, der wohl angeschlagen ist.

substitution icon

Bei den Gästen kommt nun mit Beginn der zweiten Halbzeit Leipertz für Kühlwetter.

half_time icon

Halbzeit in Karlsruhe.

yellow_card icon

KSC-Kapitän Gondorf sieht für ein taktisches Foulspiel im Mittelfeld gegen Mohr die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.

comment icon

Der Führungstreffer für Karlsruhe hat sich nicht unbedingt angedeutet, denn eigentlich waren die Heidenheimer nach den beiden frühen Toren die etwas gefährlichere Mannschaft. 

goal icon

Toooooooooooor! Karlsruher SC - Heidenheim 2:1! Batmaz schnürt den Doppelpack! Der KSC kontert im eigenen Stadion, hat am Strafraum Überzahl und so kommt das Leder nach rechts zu Batmaz, der am Fünfmeterraum den  Ball sehr überlegt über den herausrutschenden Keeper Müller hinweg lupft und zum 2:1 für die Gastgeber ins linke Eck trifft. 

comment icon

Vorlage Marvin Wanitzek

comment icon

Von rechts aus dem Halbfeld fliegt einfach mal eine Flanke in den Strafraum, wo Hofmann sich im Luftduell durchsetzt, den Ball aber nicht mehr in Richtung Tor platzieren kann. 

comment icon

Mittlerweile ist eine halbe Stunde in der Partie zwischen dem KSC und Heidenheim rum, es steht nach zwei frühen Treffern immer noch 1:1, allerdings sind die Gäste spielerisch etwas im Vorteil, hatten auch mehr Abschlüsse auf das gegnerische Tor. 

highlight icon

Was für eine kuriose Szene! Im Anschluss an eine Flanke von links im Strafraum an den langen Pfosten faustet Müller den Ball nach vorne, trifft dabei genau Hofmann mit dem Leder im Gesicht und von dessen Kopf prallt der Ball dann nur ganz knapp links am Kasten vorbei. Das wäre wirlich eines der kuriosesten Tore der Saison geworden. 

comment icon

Nach einem Pass in die Tiefe auf Kühlwetter ist der Heidenheimer Offensivmann etwas zu langsam und so schnappt sich der aufmerksame KSC-Keeper Gersbeck im Herauslaufen den Ball. 

comment icon

Wanitzek unterläuft im Mittelfeld Gegenspieler Theuerkauf, danach gibt es ein kleines Wortgefecht, das man heute aufgrund der fast gänzlich fehlenden Zuschauer recht deutlich mit anhören konnte.

comment icon

KSC-Coach Eichner ist wohl bislang mit dem Auftritt seines Teams nicht vollauf zufrieden, denn er diskutiert an der Seitenlinie schon sehr heftig gestikulierend mit Co-Trainer Bajramovic. 

highlight icon

Kleindienst tankt sich rechts am Strafraum kraftvoll ins Zentrum durch und schließt aus ungefähr 18 Metern in Richtung langes Eck ab. Dieses Mal packt KSC-Keeper Gersbeck ganz sicher zu. 

highlight icon

KSC-Keeper Gersbeck hat Probleme bei einem Schuss in Richtung linkes Eck, er lässt ihn nach vorne abprallen, Kühlwetter versucht dann aus spitzem Winkel abzuschließen, findet aber keine Lücke. 

highlight icon

Kühlwetter wird rechts im Strafraum perfekt bedient, er lupft den Ball aus spitzem Winkel am herausstürmenden Keeper Gersbeck vorbei, aber eben auch am Tor. 

comment icon

Nach dem furiosen Start setzen nun beide Teams erst einmal wieder etwas mehr auf Sicherheit und lange andauernde Passkombinationen.

highlight icon

Nach einer Flanke von rechts an den kurzen Pfosten verlängert Kühlwetter den Ball in der Luft mit der Fußspitze in Richtung langes Eck. Der Ball geht nur hauchdünn links am Tor vorbei. 

comment icon

Karlsruhe und Heidenheim halten sich also an diesem Sonntag nicht allzu lange damit auf, groß zu taktieren und spielen munter drauflos. Nach nicht einmal zehn Minuten gab es bereits zwei Treffer in dieser Zweitliga-Partie. 

goal icon

Tooooooooooor! KARLSRUHER SC - Heidenheim 1:1! Batmaz mit der schnellen Antwort! Direkt nach dem Gegentreffer spielen die Gastgeber nach vorne, kommen zu einer Ecke von links und diese kommt über Umwege am Fünfmeterraum zu Batmaz, der schließt volley in Richtung linkes Eck ab. Keeper Müller kommt zwar noch mit der Hand an den Ball, kann das 1:1 aus kurzer Distanz aber nicht mehr verhindern.

comment icon

Vorlage Tim Breithaupt

goal icon

Toooooooooor! Karlsruher SC - HEIDENHEIM 0:1! Kleindienst trifft ganz genau! Der Heidenheimer Stürmer kommt links am Strafraum an den Ball, der große Stürmer tankt sich dann einige Meter weiter durch in Richtung Tor und schließt aus ungefähr 16 Metern ab. Der Schuss geht ganz genau rechts unten ins Eck zur 1:0-Führung für die Gäste.

comment icon

Vorlage Christian Kühlwetter

comment icon

Aufgrund der geltenden Corona-Beschränkungen sind heute 750 Zuschauer in Karlsruhe erlaubt. 

comment icon

In den ersten Minuten der Partie zwischen dem KSC und Heidenheim gibt es ein klassisches Abtasten. 

match_start icon

Los geht es in Karlsruhe.

comment icon

Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Tobias Stieler.

comment icon

In der Vorsaison konnte der KSC im Zweitliga-Duell gegen Heidenheim vier Punkte holen. Zunächst gab es in der Hinrunde ein 1:1 in Karlsruhe und am 34. Spieltag verloren die Heidenheimer dann zuhause mit 1:2.

comment icon

Die Heidenheimer holten hingegen gegen die bislang so starken Regensburger zuletzt drei Punkte. Die Mannschaft von Coach Schmidt gewann mit 3:0, die Treffer erzielten Kühlwetter, Leipertz und Schöppner.

comment icon

Am zurückliegenden Spieltag musste sich der Karlsruher SC auswärts bei Aufsteiger Dynamo Dresden mit 1:3 geschlagen geben. Schleusener konnte kurz nach der Pause nur das zwischenzeitliche 1:1 für den KSC erzielen.

comment icon

Deutlich besser läuft es für die Heidenheimer, die mit 27 Punkten sogar bis auf zwei Zähler an einem direkten Aufstiegsplatz dran sind.

comment icon

Die Karlsruher holten bislang 21 Zähler, lagen damit vor Beginn des aktuellen Spieltages auf Rang 10 der Tabelle.

comment icon

In der Tabelle der 2. Bundesliga liegen nach den bisherigen 16 Begegnungen sechs Punkte zwischen den heutigen Kontrahenten Karlsruher SC und Heidenheim.

comment icon

Beim KSC gibt es im Vergleich zur 1:3-Pleite zuletzt bei Aufsteiger Dynamo Dresden nur punktuelle Veränderungen. Van Rhijn und Batmaz rücken für Thiede und den gesperrten Choi ins Team von Coach Eichner. Bei den Heidenheimern setzt Coach Schmidt nach dem überzeugenden 3:0-Sieg zuletzt gegen Regensburg auf fast unverändertes Personal. Lediglich Burnic kommt für Geipl in die Startformation.

comment icon

Heidenheim spielt mit folgender Elf: Müller - Busch, Hüsing, Mainka, Föhrenbach - Schöppner, Burnic, Theuerkauf - Kühlwetter, Kleindienst, Mohr.

comment icon

Karlsruhe läuft in folgender Formation auf: Gersbeck - van Rhijn, Gordon, Kobald, Heise - Gondorf, Breithaupt, Wanitzek - Batmaz, Hofmann, Schleusener.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 17. Spieltages zwischen dem Karlsruher SC und dem 1. FC Heidenheim.