Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Leicester City - Manchester United. England, Premier League.

Leicester City 2

  • H Barnes ()
  • A Tuanzebe ( ET)

Manchester United 2

  • M Rashford ()
  • B Fernandes ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für den Moment. Machen Sie es gut, auf Wiedersehen.

comment icon

Am Montag ist Leicester bei Crystal Palace zu Gast, für Manchester United geht es am Dienstag im eigenen Stadion gegen Wolverhampton.

comment icon

Das erste Mal in dieser Premier-League-Saison gibt es bei einem Spiel mit Leicester-Beteiligung keinen Sieger. Durch die Performance im zweiten Durchgang hätte United eigentlich auch einen Sieg verdient gehabt: Die Red Devils ließen nach Wiederanpfiff lange keine klare Chance der Gastgeber zu, selbst kamen sie zu einigen vielversprechenden Abschlüssen. Am Ende müssen sich die Gäste mit einem Punkt zufrieden geben, weil sie Jamie Vardy einmal nicht im Griff hatten. Noch bleiben den Teams die Plätze 2 und 3, die kommenden Partien des heutigen Tages werden das sehr wahrscheinlich ändern.

full_time icon

Und es werden nur wenige Sekunden länger gespielt als die angezeigte Nachspielzeit. Leicester City und Manchester United trennen sich 2:2.

comment icon

Es sollen vier Minuten nachgespielt weren.

yellow_card icon

Wilfred Ndidi sieht Gelb.

comment icon

Das hatte sich nicht gerde angedeutet. Natürlich haben die Hausherren in den letzten Minuten sehr viel investiert, doch eigentlich schien die Abwehr der Gäste zu halten.

own_goal icon

Tooor! LEICESTER CITY - Manchester United 2:2. Wieder hat Leicester eine Antwort parat: Auf rechts wird der gerade eingewechselte Perez von Justin freigespielt. Er gibt sofort scharf und flach in die Mitte, wo sich Jamie Vardy im perfekten Agenblick von der Abwehr in Richtung Elfmeterpunkt abgesetzt hat und aus zehn Metern schießt. Abgefälscht geht der Ball rein.

substitution icon

Ayoze Perez kommt bei den Foxes für Marc Albrighton.

goal icon

Tooor! Leicester City - MANCHESTER UNITED 1:2. Da ist der Treffer! Cavani hat sofort großen Einfluss auf das Spiel, er lässt sich aus der Spitze etwas fallen und bekommt das Leder. Einen Steilpass später steht Bruno Fernandes frei vor Schmeichel - er trifft überlegt unten links.

comment icon

Vorlage Edinson Roberto Cavani Gómez

comment icon

Leicester wartet in Hälfte zwei noch immer auf eine klare Torchance. Die Red Devils hatten bereits eine sehr klare Möglichkeit, Schmeichel rettete jedoch gegen Rashford.

comment icon

Dann geht es weiter, Justin hat sich berappelt.

substitution icon

Solskjaer bringt Edinson Cavani für Anthony Martial in die Partie.

comment icon

Das Spiel ist unterbrochen, weil Justin den Ellenbogen von Pogba abbekommen hat. Kein Foul, aber Schmerzen hat der Verteidiger trotzdem.

comment icon

Wieder ist ein Shaw-Freistoß von links gefährlich, natürlich weil am zweiten Pfosten Ex-Leicester-Spieler Maguire postiert ist. Der stützt sich deutlich bei Fofana auf, kommt aus einem Pulk mit dem Kopf dran - und setzt die Kugel trotzdem deutlich neben das Tor.

substitution icon

Victor Lindelöf hat sich wohl verletzt, nun muss Axel Tuanzebe hinten rechts verteidigen.

comment icon

Nach der Balleroberung durch Castagne macht sich Barnes auf den Weg, lässt links im Vollsprint McTominay stehen. Es folgt der Doppelpass mit Maddison und der Pass in Richtung Vardy, der am langen Pfosten lauert. Der Ball hätte perfekt kommen müssen, der Goalgetter ist alleine gegen vier Verteidiger im Strafraum unterwegs. Weil der Pass nicht perfekt kommt, ist die Chance dahin.

highlight icon

Kurz danach geht Martial unbedrängt auf Schmeichel zu und trifft unten rechts - knappes Abseits beim Abspiel, das bestätigt auch der VAR.

highlight icon

Plötzlich die Großchance! McTominay geht gegen Tielemans in den Zweikampf, die beiden ringen ein wenig, dann erobert der United-Spieler den Ball. Die Partie läuft weiter, Fred schickt Rashford, der alleine auf den Kasten zugeht. Mit einer richtig starken Aktion wehrt Schmeichel den Schuss ab, er wischt den Ball mit der rechten Hand weg.

comment icon

In dieser Phase kommt keine Seite bis ins letzte Drittel. Beide Teams zeigen sich defensiv sehr aufmerksam und gehen momentan auch nicht viel Risiko auf dem Weg nach vorne.

substitution icon

Paul Pogba kommt für Daniel James in die Partie.

yellow_card icon

Es gibt Gelb für James Maddison.

comment icon

Die Red Devils können kontern, an der Mittellinie ergibt sich eine Überzahlsituation. Weil Fofana aufpasst, entwickelt sich kein richtiger Angriff - starke Aktion des Innenverteidigers.

comment icon

Beide Trainer haben auch personelle Wechsel verzichtet.

match_start icon

Es geht weiter.

half_time icon

Dann sind die 45 Minuten beendet, es steht 1:1.

yellow_card icon

Bruno Fernandes holt sich vor der Pause noch schnell eine Gelbe ab.

comment icon

Dass in den zurückliegenden 45 Minuten nicht übermäßig viel passiert ist, sieht man an der Nachspielzeit: Eine Minute ist für die Premier League nichts.

comment icon

Fünf Minuten noch bis zur Pause, Leicester hat sich etwas zurückgezogen. Das kann sich aber jederzeit ändern, die schnellen Umschaltbewegungen bleiben das Ziel der Foxes.

comment icon

Ein Shaw-Freistoß landet auf dem Kopf von Bruno Fernandes, der den Ball nicht richtig drücken kann und rechts am Kasten vorbeiköpft.

comment icon

So viele Chancen hatte diese Partie bisher gar nicht zu bieten. Wenn aber beide Teams in Form sind und die Akteure das nötige Selbstvertrauen haben, kann es so laufen wie gerade.

goal icon

Tooor! LEICESTER CITY - Manchester United 1:1. Leicester mit der Antwort: Bruno Fernandes verliert den Ball in der eigenen Hälfte etwas leichtfertig, dieser kommt zu Harvey Barnes zentral vor der Box. Er zieht etwas nach links, verschafft sich so Platz und schließt aus 18 Metern stark mit seinem linken Fuß ab - der Ball schlägt mit voller Wucht links im Kasten ein.

comment icon

Vorlage James Maddison

comment icon

Rechts in der Box kommt Vardy an den Ball. Natürlich zögert der zweifache Torschützenkönig der Premier League nicht und schießt sofort aus der Drehung. Der Versuch aus 15 Metern wird abgefälscht und hoppelt ins Toraus.

goal icon

Tooor! Leicester City - MANCHESTER UNITED 0:1. Von rechts kommend gibt James den Ball an den Strafraumrand zu Bruno Fernandes. Der Portugiese beweist seine Spielübersicht und lenkt den ungenau gespielten Ball im Fallen mit dem langen Bein leicht ab - und zwar so, dass kein Verteidiger klären kann, aber Marcus Rashford zentral vor dem Tor das Leder erhält. Diese Chance lässt der sich nicht entgehen.

comment icon

Vorlage Bruno Miguel Borges Fernandes

comment icon

Ein Freistoß von rechts segelt in den United-Strafraum, Maguire klärt per Kopf. Aus 18 Metern schießt Tielemans halbhoch in die Spielertraube im Sechzehner - Abstoß.

comment icon

Manchester United presst früh, geht mit vielen Spielern ins Risiko. So verhindern die Red Devils gerade weitere gefährliche Vorstöße Leicesters, aber den Ball erobern sie dabei nicht.

comment icon

Das Tempo der Anfangsphase ist abhandengekommen, nun bauen beide Teams mit Bedacht auf. Gerade hat sich Leicester in der eigenen Hälfte mit Ball eingerichtet. Aus solchen Situationen wollen die Foxes mit überfallartigen Angriffen für Gefahr sorgen.

comment icon

De Gea hält sich den Rücken, hat sich da wohl etwas verdreht. Das Spiel läuft indes weiter.

comment icon

Vardy wird durch ein hohes Zuspiel in die Hälfte der Gäste geschickt, die Verteidiger hecheln hinterher. Als Vardy die Kugel aus elf Metern knapp links vorbeigeschossen hat, ertönt die Pfeife - es war deutliches Abseits.

comment icon

Das Mittelfeld wird von beiden Teams recht schnell überbrückt, vor den Strafräumen ist dann aber meist Schluss.

comment icon

In der Folge hat Leicester etwas mehr vom Spiel, kommt in der Anfangsphase über die Flügel gut bis an den Sechzehner. In diesem Topspiel wird nicht lange abgetastet.

highlight icon

Genau eine Minute und elf Sekunden sind gespielt, da hat Rashford die Großchance: Bruno Fernandes schlägt von links eine gefühlvolle Flanke an den zweiten Pfosten, Castagne ist zu weit eingerückt, so dass Rashford vollkommen frei zum Kopfball kommt. Er drückt den Ball aus acht Metern über das Tor.

match_start icon

Los geht's.

comment icon

Im Vergleich zum jüngsten 6:2 über Leeds muss Solskjaer einmal tauschen: Wan-Bissaka ist verletzt und wird hinten rechts wohl von Lindelöf vertreten, dafür ist Bailly neu in der Innenverteidigung. Die Foxes beginnen mit der Aufstellung, die zuletzt Tottenham 2:0 besiegt hat.

comment icon

Das Team von Brendan Rodgers (27 Punkte) hat  aber auch ein Spiel mehr absolviert als der heutige Gegner. Auch Aston Villa auf dem 9. Platz (zwei Spiele weniger und 22 Zähler) und Manchester City (23) können die Foxes mit ihren Nachholspielen theoretisch noch überholen.

comment icon

Leicester City hat nach 14 Spieltagen bereits fünf Niederlagen kassiert, allerdings die restlichen neuen Begegnungen allesamt gewonnen. Und das reicht in dieser knappen Premier-League-Saison tatsächlich für den 2. Tabellenplatz.

comment icon

Doch Manchester United konnte sechs der zurückliegenden sieben Ligaspiele gewinnen, das einzige Remis gab es im Stadtduell gegen City, das 0:0 endete. Diese Serie ist deswegen besonders eindrucksvoll, weil Ole-Gunnar Solskjaer zuvor wieder einmal ernsthaft angezählt worden war und nicht wenige bereits seine Entlassung kommen sahen.

comment icon

Noch Anfang November war nicht wirklich abzusehen gewesen, dass ein Aufeinandertreffen zwischen Leicester City und Manchester United als absolutes Spitzenspiel am Boxing Day gelten würde. Die Red Devils befanden sich in keiner guten Verfassung - und eher auf dem Weg in eine weitere beschwerliche Spielzeit, als dass sie mit dem Kampf um die CL-Plätze in Verbindung gebracht worden waren.

comment icon

Dies ist die Startelf der Gäste: de Gea - Lindelöf, Bailly, Maguire, Shaw - Fred, McTominay - James, Bruno Fernandes, Rashford - Martial.

comment icon

Dies ist die Startelf der Hausherren: Schmeichel - Justin, Fofana, Evans, Castagne - Ndidi, Tielemans - Albrighton, Maddison, Barnes - Vardy.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 15. Spieltages zwischen Leicester City und Manchester United.