Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Bayer 04 Leverkusen - Werder Bremen. Bundesliga.

Bayer 04 Leverkusen 1

  • K Demirbay ()

Werder Bremen 1

  • M Veljkovic ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus der BayArena. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag. Bis bald!

comment icon

Bremen bleibt auch nach dem vierten Auswärtsspiel ungeschlagen. Für beide Teams geht es nach der Länderspielpause mit Abendspielen weiter. Leverkusen muss in knapp zwei Wochen freitags zu den Bayern. Werder empfängt dann einen Tag später Borussia Mönchengladbach.

comment icon

Leverkusen gelingt es nicht, die Führung von Demirbay über die Runden zu bringen. Am Ende fühlt sich der Punkt fast wie eine Niederlage an, denn zweifach scheiterte die Werkself an der Latte. Dann sah Hradecky nach einer Ecke einmal mehr nicht richtig glücklich aus. Und so kann Werder nach dem Abstauber von Veljkovic einen Punkt vom Rhein entführen.

full_time icon

Aus! Es bleibt beim 1:1.

comment icon

Tapsoba bringt den Ball lang in den Strafraum, wo Schick zwar an die Kugel kommt, aber nicht kontrolliert abschließen kann und so aus kurzer Distanz an Pavlenka scheitert. Der Stürmer stand aber wohl auch knapp im Abseits. 

yellow_card icon

Mitchell Weiser stoppt Diaby und sieht Gelb. 

yellow_card icon

Jonathan Tah sieht nachträglich noch Gelb für sein Einsteigen gegen Buchanan. 

highlight icon

Burke überläuft an der Strafraumgrenze Tapsoba und sucht aus spitzem Winkel den Abschluss, der ins gegenüberliegende Seitenaus geht.  

substitution icon

Niklas Stark übernimmt für Marvin Ducksch.

comment icon

Veljkovic bekommt einen Verband, erst jetzt kann das Spiel fortgesetzt werden. Erst jetzt beginnt die fünfminütige Nachspielzeit. 

highlight icon

Veljkovic und Azmoun sind bei dieser Situation mit den Köpfen aneinander gerauscht. Beide Brummschädel müssen behandelt werden. 

comment icon

Kossounou bringt den Freistoß von Bakker ins Zentrum. Azmoun trifft per Kopf die Latte. Zum zweiten Mal muss sich Bayer mit Aluminium begnügen. 

yellow_card icon

Amos Pieper zieht Hlozek zu Boden, sieht Gelb und ist der erste Spieler, der mit der fünften Verwarnung am kommenden Spieltag fehlen wird. 

comment icon

Füllkrug kommt rechts im Strafraum zum  Abschluss, allerdings ist der Schuss zu zentral. 

comment icon

Werder Bremen erzielte in der Bundesliga in dieser Saison acht Tore in den letzten 15 Minuten der zweiten Halbzeit - so viele wie kein anderes Team. Kein andere Mannschaft konnte nach Rückstand bislang so häufig noch punkten. 

substitution icon

Und Sardar Azmoun ersetzt Callum Hudson-Odoi.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Hausherren. Mitchel Bakker kommt für Piero Hincapie.

goal icon

Toooor! Bayer Leverkusen - WERDER BREMEN 1:1. Ducksch bringt die Ecke rein, Füllkrug kommt zentral vor dem Tor zum Kopfball. Hradecky wehrt ab, bekommt den Ball aber in der Folge nicht unter Kontrolle und legt so unfreiwillig für Milos Veljkovic auf, der am rechten Pfosten die Kugel reinstochert.

comment icon

Pieper schickt Weiser, der querlegen will und so zumindest die Ecke herausholt. 

substitution icon

Ilia Gruev klagte eben schon über einen Krampf, daher soll es nun Nicolai Rapp richten. 

comment icon

Tapsoba kann die Ecke von rechts durch Hlozek nicht kontrolliert abschließen und köpft klar drüber.

comment icon

Leverkusen bieten sich nun Räume zum Kontern - so richtig gefährlich wirken die Angriffsbemühungen der Grün-Weißen im Moment nicht. Werder hat unter Ole Werner noch nie zwei Spiele in Folge verloren. 

highlight icon

Diaby kommt nun mehr über die rechte Seite. Er tanzt Friedl aus und sucht aus dem Strafraumeck heraus den Abschluss, der knapp am langen Pfosten vorbei ins Aus geht. 

highlight icon

Starker Laufweg des gerade eingewechselten Hlozek, der das Zuspiel von Hudson-Odoi aus dem Mittelfeld mitnimmt, aber mit links an Pavlenka scheitert. 

substitution icon

Und Lee Buchanan ersetzt Anthony Jung. 

substitution icon

Ole Werner wechselt nun gleich doppelt und bringt Oliver Burke für Christian Groß. 

substitution icon

Zweiter Wechsel bei den Hausherren, Adam Hlozek ersetzt Jeremie Frimpong. 

comment icon

Ducksch schnappt sich den Freistoß 25 Meter vor dem Tor. Er bringt den Ball zwar über die Mauer, aber Hradecky hat dahinter keinerlei Probleme mit dem Schuss. 

comment icon

Bayer lauert auf Konter - ein langer Ball auf Frimpong, aber Pavlenka klärt beim Herauskommen. 

comment icon

Friedl überläuft zwei Bayer-Spieler, findet dann aber keine Anspielposition und muss es dann aus der Distanz selber probieren. Er schießt klar vorbei. 

substitution icon

Der Torschütze hat nach einer Stunde Feierabend: Kerem Demirbay weicht für Charles Aranguiz.

highlight icon

Veljkovic verlängert die Ecke von Ducksch, am zweiten Pfosten köpft Füllkrug knapp drüber. 

comment icon

Der Treffer fiel noch in Überzahl, Weiser war immer noch am Seitenrand in Behandlung und da hat dann vielleicht auch die Zuordnung bei den Gästen nicht mehr perfekt gepasst. 

goal icon

Tooor! BAYER LEVERKUSEN - Werder Bremen 1:0. Frimpong zieht rechts das Spiel auf sich und findet den Ausweg über Kossounou, der dann den Treffer direkt auflegt. Karem Demirbay nimmt rechts im Strafraum Maß und zirkelt herrlich links oben in den Knick. 

comment icon

Vorlage Kouakou Odilon Dorgeless Kossounou

highlight icon

Weiser muss sich nach einem hart fegührten Zweikampf am Seitenrand behandeln lassen.

highlight icon

Starker Steilpass von Ducksch auf Füllkrug, der den Moment zu lange mit seinem Abschluss zögert, sodass Tapsoba in höchster Not noch den Fuß reinstellen kann und so klärt. 

comment icon

Hincapie schiebt an und sucht an der Strafraumgrenze den Doppelpass mit Hudson-Odio, der aber nicht gelingt. Werder klärt. 

comment icon

Werder steht erst einmal wieder gut geordnet und Leverkusen muss wie gegen Atletico mit Geduld agieren. 

highlight icon

Die erste Halbchance im zweiten Durchgang gehört den Gästen. Schmid schickt Füllkrug über rechts. In der Mitte ist Ducksch dann gut abgeschirmt, der Pass in den Rückraum zu Gruev ist gut, doch dieser braucht zu lange, um abzuschließen und wird geblockt. 

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. Beide Teams sind personell unverändert aus der Kabine gekommen.

half_time icon

Eine letzte Freistoßhereingabe von Ducksch bringt keinen Abschluss mehr - jetzt ist erst einmal Pause. 

comment icon

Es gibt eine Minute Nachspielzeit. 

highlight icon

Es geht hin und her. Nun prüft auf der anderen Seite Diaby wieder Pavlenka und scheiert von halblinks am Keeper. 

highlight icon

Jetzt haben auch die Gäste ihre erste richtige Großchance. Füllkrug bricht rechts im Strafraum durch, sein Schuss kommt gut auf das Tor, aber Hradecky wehrt den Schuss aufs kurze Eck ab. 

comment icon

Werder kontert. Füllkrug passt in den Lauf von Ducksch, der sich im Strafraum etwas zu weit nach links abdrängen lässt und so nur das Außennetz trifft. 

highlight icon

Diaby ist auf dem Weg in Richtung Strafraum nicht zu stoppen, sein Schuss von der Strafraumgrenze kann Pavlenka zwar abwehren, allerdings direkt vor die Füße von Frimpong, der sich aus acht Metern die Ecke aussuchen kann, aber rechts neben das Tor schießt. 

highlight icon

Andrich kommt bei der anschließenden Ecke zu frei zum Kopfball und schädelt die Hereingabe von Demirbay auf Höhe des ersten Pfostens an die Latte. Glück für Werder! 

comment icon

Schick schleicht sich aus dem Abseits und kann den Pass von Hudson-Odoi annehmen und direkt in den Lauf von Frimpong verlängern, der den Schuss aber nicht an Friedl vorbei bekommt. 

comment icon

Füllkrug findet keine Anspielposition mehr und sucht im Gewühl der Leverkusener Abwehr den Abschluss, der von halblinks aber klar am langen Pfosten vorbeigeht.

comment icon

Torschüsse, Zweikämpfe und Ballbesitz. In den grundlegenden Statistiken hat Leverkusen die Nase leicht vorn. 

comment icon

Auch wenn Leverkusen in den letzten Minuten die größeren Spielanteile hat, Werder hat eine Idee davon, den Tempofußball der Werkself erfolgreich zu stören. Noch machen die Gäste zu wenig aus ihren Umschaltmomenten.

yellow_card icon

Romano Schmid stoppt Hudson-Odoi und sieht Gelb. 

yellow_card icon

Kerem Demirbay hat die Gelbe Karte gesehen, Tobias Welz verwarnt ihn nachträglich für ein Foul an Schmid. 

comment icon

Hudson-Odoi erläuft den Ball an der Torauslinie, schaut kurz und findet direkt im Zentrum keine Anspielposition. Daher passt in den Rückraum, wo Hincapie aus 20 Metern den Abschluss sucht, aber verzieht. 

highlight icon

Tapsoba verlängert die dritte Bayer Ecke ins Zentrum, wo die Kugel durch die Reihen flippert. Hincapie versucht sich mit einem Fallrückzieher, der Pavlenka aber nicht ernsthaft prüft. 

comment icon

Jung verliert an der Außenlinie zu einfach den Ball gegen Frimpong, der 40 Meter bis in den Strafraum zieht und dann im Duell mit Friedl ins Straucheln kommt. Für Tobias Welz reicht es nicht, um auf den Punkt zu zeigen. 

comment icon

Nach seinem traumhaften Freistoßtor gegen Hertha erwartet man bei Demirbay natürlich immer etwas Spektakuläres. Doch dieses Mal geht der aussichtsreiche Standard lang und hoch ins Toraus. 

comment icon

Gute Hackenverlängerung von Ducksch in den Lauf von Füllkrug, der aber etwas überrascht davon ist, dass Tapsoba mit hartem Körpereinsatz die Ballannahme verhindert. 

comment icon

Frimpong zieht das Tempo an, kommt aber nicht durch und passt auf Schick, der direkt Diaby bedient. Dessen Schuss halblinks im Strafraum wird auf Kosten einer Ecke geblockt. 

comment icon

Es ist ein munterer Auftakt in der BayArena, wo sich die Werkself nun mehr um die Spielkontrolle bemüht. 

highlight icon

Auch Hradecky ist ein erstes Mal gefragt. Jung passt links im Strafraum auf Gruev, der aus guter Position allerdings nicht sonderlich platziert abschließt. Aber auch der Bayer-Keeper klärt zur Sicherheit mit den Fäusten. 

highlight icon

Schick kommt an der Strafraumgrenze um Veljkovic vorbei und hat die Lücke. Der Schuss aus 16 Metern  kommt aufs Tor, aber Pavlenka kann mit beiden Fäusten abwehren. 

comment icon

Hudson-Odoi hat erst einmal einen sehr großen Teil des Platzes zu beackern, denn er lässt sich immer wieder auch zwischen die beiden eigenen Innenverteidiger fallen. 

comment icon

Beide Seiten gehen früh ins Pressing und können so in der Anfangsphase immer wieder den Gegner auch zu Fehlern zwingen. 

highlight icon

Auch Leverkusen ist sofort da. Diaby steckt zu Schickt durch, der nicht lange fackelt, aber nur das Außennetz trifft. 

highlight icon

Leverkusen steht noch nicht perfekt geordnet, Werder macht es über rechts schnell. Schmid findet die Strafraumlinie entlang Ducksch, der aber zu zentral den Abschluss sucht und Hradecky vor keine Probleme stellt. 

match_start icon

Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Tobias Welz.

comment icon

Seit Leverkusens Aufstieg in die Bundesliga im Jahr 1979 holte Bremen im Oberhaus gegen kein Team mehr Punkte als gegen die Werkself. Allerdings gewann Werder nur eines seiner letzten zehn Pflichtspiele gegen die Werkself (5 Unentschieden, 4 Niederlagen). In der letzten gemeinsamen Bundesligasaison 2020/21 trennten sich die beiden Teams jeweils unentschieden.      

comment icon

Gibt es heute wieder das andere Werder-Gesicht? Die strahlende Auswärtsmiene? Während Bremen an der Weser noch ohne Sieg dasteht, feierte der Aufsteiger in Dortmund und Bochum grandiose Siege, dazu kommt ein Unentschieden zum Saisonbeginn in Wolfsburg.

comment icon

Doch beim Sieg in der Champions League zeigte Bayer andere Qualitäten als bislang in der Saison. Es waren weniger die technischen Qualitäten, die zum Sieg über Atletico führten. Vielmehr überzeugte die Seoane-Elf mit defensiver Stabilität und mannschaftlicher Kompaktheit, die in der zweiten Halbzeit auch mit Treffern belohnt wurde.

comment icon

"Der Unterschied war, dass wir in beiden Richtungen konsequenter waren, effizienter waren als in anderen Spielen. Es ist uns gelungen, aus nicht so vielen Torchancen zwei Tore zu erzielen", fasste Gerardo Seoane dann das Spiel auch zufrieden zusammen.

comment icon

War der Dienstag nun endgültig der Wendepunkt für Leverkusen in einer bislang kompliziert verlaufenden Saison? Schon nach dem 3:0 in Mainz wurde diese Frage gestellt und die Niederlagen gegen Freiburg und Brügge lieferten keine positiven Antworten für die Werkself.

comment icon

Auch bei den Gästen gibt es im Vergleich zur Vorwoche nur einen Wechsel, Gruev verdrängt Stage auf die Bank. 

comment icon

Bremen ist mit dieser Elf angereist: Pavlenka - Pieper, Veljkovic, Friedl - Weiser, Groß, Jung - Schmid, Gruev - Füllkrug, Ducksch.

comment icon

Bei den Hausherren gibt es nach dem Sieg in der CL nur einen Wechsel. Frimpong übernimmt für Hlozek. 

comment icon

Leverkusen beginnt wie folgt: Hradecky - Kossounou, Tah, Tapsoba, Hincapie - Demirbay, Andrich - Frimpong, Hudson-Odoi, Diaby - Schick.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen Bayer Leverkusen und Werder Bremen.