Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Bayer 04 Leverkusen - Eintracht Frankfurt. DFB-Pokal 2. Runde.

Bayer 04 Leverkusen 4

  • L Alario ( 11m)
  • E Tapsoba ()
  • M Diaby (, )
  • J Tah (s/o )

Eintracht Frankfurt 1

  • A Younes ()

Live-Kommentar

comment icon

Für heute soll es das vom DFB-Pokal gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Mit dem letzten Nachtrag zur 2. Runde melden wir uns morgen wieder. Dann treffen zur gleichen Zeit Holstein Kiel und der FC Bayern München aufeinander. Bis dahin! Einen schönen Rest-Abend noch sowie eine geruhsame Nacht!

comment icon

Im Achtelfinale wird es Bayer mit dem Regionalligisten Rot-Weiss Essen zu tun bekommen, das hatte die Auslosung am 3. Januar ergeben. Zuvor steht als nächste Aufgabe in der Bundesliga ein Auswärtsspiel an. Da dürfen die Leverkusener schon mal die Fahrt nach Berlin proben - aber nicht ins Olympiastadion, sondern an die Alte Försterei zu Union. Die Eintracht kann sich fortan vollends auf die Bundesliga konzentrieren, empfängt am Sonntag den FC Schalke 04.

comment icon

Bayer 04 Leverkusen steht im Achtelfinale des DFB-Pokals! Die Werkself bezwingt auf eigener Wiese Eintracht Frankfurt letztlich klar mit 4:1. Dabei waren die Gäste recht früh im Spiel in Führung gegangen. Über einen Handelfmeter kamen die Hausherren zum Ausgleich und verliehen der Begegnung mit dem 1:1 zur Pause ein angemessenes Zwischenergebnis. Nach Wiederbeginn gerieten die Rheinländer aus abseitsverdächtiger Position in Führung. Damit versetzte Bayer dem Gegner den entscheidenden Schlag. In dieser Phase verdienten sich die Männer von Peter Bosz den Sieg. Die Eintracht steckte zwar niemals auf, entwickelte aber zu wenig Durchschlagskraft und konnte vor allem die anfängliche Effizienz nicht aufrechterhalten. Die Überzahl der Hessen wurde in der Schlussviertelstunde nicht offensichtlich.

full_time icon

Dann beendet Schiedrichter Christian Dingert das Treiben auf dem Platz.

comment icon

Zumindest lässt sich die Eintracht nicht hängen, gelangt nochmals in den Strafraum. Letztlich kommt der Torabschluss von Timothy Chandler. Lukas Hradecky reißt die Fäuste hoch und wehrt den kraftvollen Rechtsschuss ab.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Vier Minuten gibt es noch obendrauf, die am Ausgang der Partie aber nichts mehr ändern werden.

substitution icon

Peter Bosz nimmt seinen dritten Einzelwechsel vor. Anstelle von Lars Bender wird Tin Jedvaj die Schlussminuten bestreiten. Benders Kapitänsbinde wandert an den Arm von Charles Aranguiz.

goal icon

Tooooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - Eintracht Frankfurt 4:1. Nach einem Ballverlust von Stefan Ilsanker starten die Gastgeber einen Konter. Kerem Demirbay schickt Moussa Diaby auf die Reise. Der Franzose lässt sich nicht mehr stoppen, zieht von rechts in den Sechzehner. Der Rechtsschuss gerät nicht sonderlich platziert. Da ist Kevin Trapp sogar noch dran, vermag den Einschlag aber nicht zu verhindern.

comment icon

Vorlage Kerem Demirbay

highlight icon

Jetzt bekommen die Frankfurter doch noch einmal Zug rein. Rechts in der Box taucht Ajdin Hrustic auf, schlägt einen Haken zur Mitte und legt sich die Kugel auf den starken linken Fuß. Doch den Schuss semmelt der Australier drüber, moniert einen Platzfehler.

comment icon

Leverkusen hält das Geschehen recht problemlos vom eigenen Tor fern. Mit viel Ballsicherheit üben die Rheinländer viel Spielkontrolle aus.

yellow_card icon

Wegen Spielverzögerung bei der Ausführung einen Freistoßes kassiert Lars Bender die Gelbe Karte.

comment icon

Trotz Überzahl gelingt es den Hessen nicht, richtig Druck aufzubauen. Die Eintracht versucht zwar, Risiko zu gehen. Doch zwingend umgesetzt bekommen es die Gäste nicht.

substitution icon

Auf Seiten der Hausherren hat Nadiem Amiri vorzeitig Feierabend. Dafür gibt der lange verletzte Charles Aranguiz nun sein Comeback.

comment icon

Moussa Diaby startet über die rechte Seite einen Entlastungsangriff, hält zunächst Ausschau nach einem mitgelaufenden Mannschaftskollegen, um es dann doch selbst zu machen. Mit seinem Rechtsschuss holt der Franzose eine Ecke heraus. Diese bringt anschließend nichts ein.

substitution icon

Adi Hütter zieht seinen letzten Trumpf. Timothy Chandler ersetzt Tuta.

highlight icon

Erneut hat Andre Silva freie Bahn. Lukas Hradecky zögert, bleibt dann doch im Tor und pariert den Rechtsschuss des Portugiesen. Zudem ertönt in die Aktion hinein der Abseitspfiff. Knappe Entscheidung!

substitution icon

Peter Bosz reagiert auf den Platzverweis, muss seinen Stürmer Lucas Alario opfern, um mit Aleksandar Dragovic einen Verteidiger bringen zu können.

comment icon

Den Freistoß aus gut 16 Metern möchte Martin Hinteregger direkt aufs Tor schießen, bleibt mit dem Versuch aber in der Leverkusener Mauer hängen.

red_card icon

Andre Silva bricht durch, hat Jonathan Tah an den Hacken, der ihn Zentimeter vor dem Strafraum zu Fall bringt. Einen Elfmeter gibt es nicht - aber Rot für Tah!

substitution icon

Und Erik Durm wird durch Almamy Toure ersetzt.

substitution icon

Zudem räumt Daichi Kamada das Feld. Dafür kommt Ajdin Hrustic zum Zug.

substitution icon

Mit einem Dreifachwechsel möchte Adi Hütter für neue Impulse sorgen. So verlässt Aymen Barkok den Rasen zugunsten von Dominik Kohr.

goal icon

Toooooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - Eintracht Frankfurt 3:1. Nach einem Fehlpass von Aymen Barkok, den Wendell abfängt, macht Nadiem Amiri mit dem Ball am Fuß viele Meter in Richtung Sechzehner. Zudem hat der deutsche Nationalspieler den Blick für den freistehenden Moussa Diaby. Dieser hat halbrechts in der Box wenig Mühe, mit dem rechten Fuß aus etwa acht Metern flach ins lange Eck zu schießen.

comment icon

Vorlage Nadiem Amiri

comment icon

Über weite Strecken haben die weiterhin agilen Hausherren das Spiel jetzt im Griff. Bei der Eintracht läuft nach vorn nicht mehr allzu viel zusammen.

comment icon

Um den fälligen Freistoß kümmert sich Martin Hinteregger. Seinen Linksschuss bringt der österreichische Nationalspieler zwar an der Mauer, nicht aber an Lukas Hradecky vorbei.

yellow_card icon

Nach einem Foul an Andre Silva sieht Edmond Tapsoba seine erste Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb.

comment icon

Natürlich darf die Eintracht dem Gegner nicht zu viele Räume anbieten, denn die Leverkusener sind schnell und lauern nur auf solche Szenen. Doch auch darüber hinaus bleiben die Rheinländer aktiv, spielen derzeit besser nach vorn als die Frankfurter.

comment icon

Natürlich ist die Eintracht jetzt noch mehr gefordert. In Ansätzen haben die Hessen sehr wohl schon gezeigt, sich aktiv ums Spiel kümmern zu können. Mehr Initiative wird jetzt vonnöten sein.

highlight icon

Aus gut 20 Metern nimmt Moussa Diaby mit dem linken Fuß Maß, trifft die Kugel richtig satt. Erneut ist Kevin Trapp gefordert, fliegt oben ins rechte Eck und pariert.

highlight icon

Einen hohen Ball von Nadiem Amiri nimmt Kerem Demirbay in der Box sehr stark in der Bewegung an und zieht dann sofort mit dem rechten Fuß ab. Die Krönung dieser Aktion bleibt aus, denn der Ball streicht über die Querlatte.

comment icon

Seinen Torerfolg erzielt Edmond Tapsoba aus abseitsverdächtiger Position. Doch im DFB-Pokal gibt es erst ab dem Achtelfinale Video-Schiedsrichter. Einwände aus Köln sind heute nicht zu erwarten. So hat der Treffer Bestand.

goal icon

Tooooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - Eintracht Frankfurt 2:1. Über eine Standardsituation dreht die Werkself die Partie. Aus dem linken Halbfeld tritt Kerem Demirbay einen Freistoß hoch in den Sechzehner. Dort lässt die Eintracht-Abwehr Edmond Tapsoba völlig außer Acht. Der Leverkusener Innenverteidiger kann vollkommen unbedrängt köpfen und versenkt die Kugel aus etwa sieben Metern zu seinem ersten DFB-Pokaltor überhaupt im Netz.

comment icon

Vorlage Kerem Demirbay

comment icon

Nur wenig später schießt Erik Durm aus halbrechter Position. Auch diesen Rechtsschuss hat Lukas Hradecky sicher.

highlight icon

Erneut werden die Gäste frühzeitig gefährlich. Die Hessen tauchen im Sechzehner auf. Leverkusen wirkt noch nicht ganz wach. Aus halblinker Position schießt Aymen Barkok. Den abgefälschten Ball erwischt Lukas Hradecky geradeso. Aber Daichi Kamada hätte da direkt vor dem Keeper wohl im Abseits gestanden.

comment icon

Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Adi Hütter hatte ja bereits nach einer knappen halben Stunde den verletzten Amin Younes durch Steven Zuber ersetzen müssen.

match_start icon

Das Runde rollt wieder über das Grüne.

half_time icon

Nun bittet Schiedsrichter Christian Dingert die Akteure zum Pausentee in die Kabinen.

comment icon

Aymen Barkok tritt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld. Im Sechzehner köpft Martin Hinteregger eher unkontrolliert. Lukas Hradecky geht zum Ball, wird dabei von Andre Silva angegangen und bekommt einen Freistoß zugesprochen.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.

yellow_card icon

Wegen eines Fouls an Moussa Diaby fängt sich Martin Hinteregger die erste Gelbe Karte des Abends ein.

comment icon

Von der linken Seite segelt die Ecke von Leon Bailey hoch in die Mitte. Dort ergattert Lars Bender den Kopfball und setzt diesen nicht platziert genug. Entschlossen greift Kevin Trapp zu.

highlight icon

Nach einem guten Zusammenspiel zwischen Nadiem Amiri und Lucas Alario kommt Wendell in halblinker Position zum Linksschuss. Das stramme Geschoss aufs kurze Eck lenkt Kevin Trapp zur Ecke um den Pfosten.

comment icon

So spielt sich alles ausnahmslos zwischen den Strafräumen ab. Dort bearbeitet man sich nach Kräften. Es finden vermehrt Zweikämpfe statt, die nun auch die Leverkusener immer besser annehmen.

comment icon

Insofern beruhigt sich das Geschehen auf dem Platz - um nicht zu sagen, es verflacht. Beide Teams stehen jetzt sehr gut, haben sich auf den Gegner eingestellt. Entsprechend wird derzeit gar nichts angeboten.

comment icon

Da allerdings auch die zweikampfstarken Gäste immer wieder ihre Phasen haben, sich dabei um den Ball kümmern, passt das Zwischenergebnis wirklich sehr gut zum Geschehen auf dem Platz. Seit dem Ausgleich jedoch lassen beide Mannschaften den Zug zum Tor vermissen.

comment icon

Angesichts der Spieleanteile geht das 1:1 natürlich in Ordnung. Bayer versucht auch nach dem Treffer, am Ball zu bleiben. Nadiem Amiri wird bei einem Schussversuch aber abgeblockt.

substitution icon

Noch vor dem Strafstoß war Amin Younes zwar auf den Rasen zurückgekehrt, doch es geht nicht weiter für den Ex-Nationalspieler. Ihn ersetzt jetzt Steven Zuber.

penalty_goal icon

Tooooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - Eintracht Frankfurt 1:1. Die Chance vom Punkt lässt sich Lucas Alario nicht entgehen. Der Angreifer verlädt Kevin Trapp, setzt den Handelfmeter mit dem rechten Fuß in die Tormitte und erzielt seinen zweiten Saisontreffer im DFB-Pokal.

highlight icon

Elfmeter für Bayer 04 Leverkusen! Links im Sechzehner taucht Leon Bailey auf, möchte den Ball zur Mitte bringen und trifft den linken Ellbogen des sich wegdrehenden Erik Durm.

comment icon

Nun sitzt Amin Younes auf dem Hosenboden, hat offenbar Knöchelprobleme. Die Leihgabe aus Neapel möchte die medizinische Abteilung draufschauen lassen.

comment icon

Dann kombinieren sich die Frankfurter in den Sechzehner. Auf der linken Seite gestaltet sich der Winkel für Amin Younes nicht günstig. Lukas Hradecky pariert. Doch Daichi Kamada darf kurz darauf auch noch ran. Den Linksschuss aus zentraler Position macht Bayers Torhüter fest.

comment icon

In dieser Phase beteiligen sich die Hessen sehr aktiv am Spiel. Die Gäste sind also in der Lage, sich selbst in der gegnerischen Hälfte festzusetzen.

comment icon

Trotz der optischen Vorteile der Werkself behält die Eintracht stets den Blick nach vorn gerichtet und wirkt mit ihren Angriffsbemühungen insgesamt gefährlicher. Daran ändern die bislang drei Leverkusener Torschüsse nichts.

comment icon

Von links draußen bringt Leon Bailey das Spielgerät zum Tor, versucht den weit vor dem Kasten postierten Kevin Trapp zu überraschen. Das ist aus der vollen Bewegung heraus eine zu anspruchsvolle Aufgabe. Die Kugel landet in den Fängen des Keepers.

highlight icon

Einen hohen Ball von der rechten Seite verlängert Daichi Kamada per Kopf. Andre Silva hebt die Pille geschickt über Jonathan Tah und hat freie Bahn in den Strafraum. Mit seinem Rechtsschuss scheitert der Stürmer dort an der starken Reaktion von Lukas Hradecky.

highlight icon

Über die rechte Seite schickt Lars Bender den flinken Moussa Diaby zur Grundlinie. Dort behält dieser die Übersicht, legt gezielt zurück zu Nadiem Amiri. Aus etwa sieben Metern schießt der direkt mit dem linken Fuß, bekommt aber nicht genug Druck dahinter. Kevin Trapp pariert den Flachschuss.

comment icon

Von der rechten Seite flankt Moussa Diaby. Im Sechzehner verlängert Lucas Alario per Kopf, erwischt die Kugel aber nicht fest genug, die deutlich am langen Eck vorbeispringt.

comment icon

Somit hat gleich der erste Torschuss dieser Begegnung gesessen. In Sachen Effizienz lässt das nichts zu wünschen übrig. In der Folge bemüht sich Leverkusen um eine Reaktion.

goal icon

Toooooor! Bayer 04 Leverkusen - EINTRACHT FRANKFURT 0:1. Nach einem kurzen Pass von Sebastian Rode nimmt ein Frankfurter Angriff über die rechten Seite Fahrt auf. Erik Durm bedient Daichi Kamada, der nicht im Abseits steht. Dessen erneut flache Hereingabe leitet Andre Silva eher unfreiwillig weiter. Amin Younes rückt gut in den Sechzehner auf, schießt direkt mit dem rechten Fuß und trifft aus etwa zehn Metern ins rechte Eck. In seinem erst zweiten DFB-Pokalspiel trifft der amtierende italienische Pokalsieger erstmals in die Kiste.

comment icon

Vorlage André Miguel Valente Silva

comment icon

Nun bietet sich den Hausherren eine erste Standardsituation. Nadiem Amiri schreitet im rechten Halbfeld zur Tat. Dessen hohe Hereingabe findet zwar den Schädel von Lucas Alario, der aber keinen kontrollierten Kopfball hinbekommt.

comment icon

Erfolgreicher sind die Gäste mit einer solchen Unternehmung. Daichi Kamada bringt die Kugel von der rechten Seite flach herein. Andre Silva aber vermag die Vorarbeit unter Bedrängnis nicht zu verarbeiten.

comment icon

Zu Beginn bemüht sich Bayer vornehmlich um die Gestaltung des Spiels. Ein erster Versuch, den gegnerischen Sechzehner zu erreichen, schlägt fehl.

match_start icon

Soeben setzt sich der Ball in Bewegung - auf einem sattgrünen Rasen in der BayArena. Bei drei Grad werden keine Niederschläge erwartet.

comment icon

Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Christian Dingert betraut. Der 40-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 26. Einsatz im DFB-Pokal. Zur Seite stehen ihm dabei die Assistenten Benedikt Kempkes und Timo Gerach. Als vierter Offizieller fungiert Dr. Robert Kampka.

comment icon

Soeben bestätigt Fredi Bobic, dass die Rückkehr von Luka Jovic nahezu in trockenen Tüchern ist. Der Medizincheck und die Unterschriften fehlen zwar noch, doch in jedem Fall ist man sich mit Real Madrid einig, den Stürmer bis zum Saisonende auszuleihen.

comment icon

Peter Bosz grübelte über die jüngste Auseinandersetzung und die heutigen Pläne des Kontrahenten: "Auf uns wartet ein sehr guter Gegner. Ich weiß natürlich nicht, was Adi Hütter vorhat, kann mir aber vorstellen, dass die Frankfurter es auf die gleiche Art wie vor zwei Wochen probieren werden. Da haben sie es sehr gut gemacht. Aber wichtiger ist ohnehin, wie wir spielen."

comment icon

Adi Hütter spielte im Vorfeld auf den K.o.-Charakter an, sprach von einem einzigen "Spiel, in dem beide weiterkommen möchten. Der Wettbewerb liegt Frankfurt. Auf der anderen Seite ist Leverkusen nach drei Spielen hintereinander ohne Sieg unter Zugzwang und wird ebenfalls alles daransetzen, weiterzukommen. Wenn Bayer Räume erhält, wird es unangenehm. Wir müssen dabei die richtige Mischung finden zwischen mutiger Offensive und kompakter Defensive - also so spielen, wie wir können und möchten und zugleich die Stärken des Gegners unterbinden. In den vergangenen drei Spielen nur ein Gegentor kassiert zu haben, gibt uns zusätzlich Mut. Es wird ein interessantes, packendes Spiel."

comment icon

Ganz anders schaut das bei den Frankfurtern aus. Die letzten drei Begegnungen konnten allesamt gewonnen werden. Das Duell gegen Leverkusen wurde durch zwei 2:0-Erfolge in Augsburg und am Samstag in Mainz eingerahmt. Insgesamt sind die Hessen vier Partien lang ungeschlagen. Die letzte Niederlage setzte es Mitte Dezember in Wolfsburg (1:2).

comment icon

Nachdem Leverkusen lange Zeit ungeschlagen durch die Saison wandelte, diese Serie auf 13 Pflichtspiele ausdehnte, riss der Faden ausgerechnet mit der Tabellenführung und der Weihnachtsmeisterschaft vor Augen. Zum Ende des vergangenen Jahres zog das Team von Peter Bosz gegen den FC Bayern München unglücklich den Kürzeren (1:2). Wie erwähnt, folgte Anfang Januar die Pleite in Frankfurt. Und da Bayer am Samstag auch das Heimspiel gegen Werder Bremen nicht gewinnen konnte (1:1), ist man nun seit drei Partien ohne Sieg.

comment icon

Dabei kommt es zu einem schnellen Wiedersehen. Erst am 2. Januar standen sich die Eintracht und die Werkself in Frankfurt gegenüber. Trotz einer Bayer-Führung hatten am Ende die Hessen mit 2:1 das bessere Ende für sich. Nun bietet sich den Rheinländern zehn Tage später die Gelegenheit, Revanche für diese Niederlage in der Bundesliga zu nehmen.

comment icon

Längst ist das Achtelfinale des DFB-Pokals ausgelost, doch erst in dieser Woche wird die 2. Runde mit der Austragung von zwei verlegten Partien komplettiert. Folglich stehen die kommenden Gegner bereits fest. Wir ermitteln heute also, wer Anfang Februar in der Runde der letzten 16 gegen den Regionalligisten Rot-Weiss Essen antreten darf.

comment icon

Vier Umstellungen nimmt Adi Hütter vor. Für David Abraham (Bank), Djibril Sow (werdender Vater), Filip Kostic (Rotsperre aus der vergangenen Saison) und Makoto Hasebe (Bank) dürfen heute Tuta, Stefan Ilsanker, Sebastian Rode und Aymen Barkok von Beginn an für die Eintracht auflaufen.

comment icon

Im Vergleich zum letzten Punktspiel am Samstag gibt es auf Seiten der Hausherren drei Veränderungen. Anstelle von Aleksandar Dragovic, Daley Sinkgraven und Patrik Schick, die alle auf der Bank Platz nehmen werden, rücken Lars Bender, Wendell und Lucas Alario in die Leverkusener Startelf.

comment icon

Dem stellt sich Eintracht Frankfurt in folgender Besetzung entgegen: Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - Durm, Ilsanker, Rode, Barkok - Kamada, Younes - Silva.

comment icon

Gleich mit Beginn unserer Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Bayer 04 Leverkusen geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Hradecky - L. Bender, Tah, Tapsoba, Wendell - Amiri, Baumgartlinger, Demirbay - Diaby, Alario, Bailey.

comment icon

Herzlich willkommen zur Begegnung der 2. Runde des DFB-Pokals zwischen Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt.