Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Bayer 04 Leverkusen - 1. FSV Mainz 05. Bundesliga.

Bayer 04 Leverkusen 2

  • L Alario ()
  • P Schick ()

1. FSV Mainz 05 2

  • R Glatzel ()
  • K Stöger ()

Live-Kommentar

comment icon

Für den Moment soll es das aus der Fußball-Bundesliga gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Doch bleiben Sie in der Nähe, denn um 18:30 Uhr begleiten wir die noch offene Partie des Samstags. Dann treffen der 1. FC Union Berlin und der FC Schalke 04 aufeinander. Viel Spaß dabei!

comment icon

Zwar bringt Mainz der eine Punkt fürs Erste nicht spürbar voran, die Mannschaft bleibt Vorletzter. Doch natürlich hat solch ein Spielverlauf einen ungeheuren Wert für die Moral des Teams im Abstiegskampf, der im Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach fortgesetzt wird. Leverkusen springt dank des Punktes zumindest vorübergehend auf Platz 4, aber natürlich fühlt sich das Remis für die Werkself wie eine Niederlage an. Für Bayer geht es nun in der Europa League gegen die Young Boys aus Bern.

comment icon

Nach einer furiosen Schlussphase trennen sich Bayer 04 Leverkusen und der 1. FSV Mainz 05 letztlich mit 2:2. Nach einer einseitigen ersten Hälfte, die von den Hausherren dominiert wurde, war beim Stand von 1:0 noch nichts entschieden. Die Gäste ließen nach Wiederbeginn den Glauben erkennen, noch etwas bewegen zu wollen. Allerdings vergaben die 05er reihenweise Großchancen. Bis in die Schlussphase hatte somit das knappe Resultat Bestand. Dann gelangte die Werkself tatsächlich zu einem zweiten Treffer. Das Glück schien vollends auf Seiten der Rheinländer zu sein. In der 84. Minute war die Sache doch schon entscheiden. Allerdings gaben die Rheinhessen nicht auf, kamen innerhalb von knapp vier Minuten und in der zweiten Minute der Nachspielzeit doch noch zum nicht unverdienten Ausgleich.

full_time icon

Dann beendet Schiedsrichter Guido Winkmann das Treiben auf dem Platz.

yellow_card icon

Wegen eines Fouls an Demarai Gray holt sich Kevin Stöger seine dritte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit ab.

goal icon

Tooooor! Bayer 04 Leverkusen - 1. FSV MAINZ 05 2:2. Eine Flanke von der rechten Seite sorgt nochmals für Gefahr. Sven Bender möchte klären, bekommt den Ball nicht weit genug weg, legt vielmehr für Kevin Stöger auf. Auf Höhe des rechten Pfostens behält der die Ruhe, schießt mit dem linken Fuß flach und unhaltbar ins rechte Eck und sorgt für den Ausgleich. Stöger markiert damit seinen zweiten Saisontreffer.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Fünf Minuten Gnadenfrist gibt es noch für die Mainzer.

goal icon

Tooooor! Bayer 04 Leverkusen - 1. FSV MAINZ 05 2:1. Tatsächlich gelingt den Gästen jetzt noch ein Tor. Mit einem feinen Pass findet Moussa Niakhate halblinks in der Box Robert Glatzel, der dort völlig unbedrängt schalten und walten darf. Mit dem linken Fuß schließt der Neuzugang direkt ab und überwindet Niklas Lomb. Für den Mittelstürmer ist das der erste Bundesligatreffer überhaupt.

comment icon

Vorlage Moussa Niakhate

comment icon

Können die Mainzer diesen Rückschlag verdauen? Viel Zeit bleibt nicht mehr und es müssen nun zwei Tore her. Eine Mammutaufgabe!

goal icon

Tooooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - 1. FSV Mainz 05 2:0. Mit einer ihrer wenigen Offensivszenen seit Wiederbeginn machen die Hausherren alles klar. Demarai Gray spielt den Ball lang nach vorn. Links am Strafraum setzt sich Patrik Schick gegen Stefan Bell durch, hat freie Bahn, behält die Nerven und schießt den Ball mit dem linken Fuß durch die Beine von Robin Zentner in die Maschen zu seinem sechsten Saisontor.

comment icon

Vorlage Demarai Gray

substitution icon

Zugleich hat Adam Szalai sein Tagwerk verrichtet, macht Platz zugunsten von Jonathan Burkardt. Damit sind wir für heute mit den Spielerwechseln durch.

substitution icon

Auf Seiten der Gäste verlässt Leandro Barreiro den Rasen, den dafür Kevin Stöger betritt.

yellow_card icon

Wegen Spielverzögerung bei der Ausführung eines Einwurfs fängt sich Timothy Fosu-Mensah seine erste Gelbe Karte der Saison ein.

comment icon

Von der Leverkusener Dominanz des ersten Durchgangs ist nichts geblieben. Die Rheinländer können sich glücklich schätzen, noch immer in Führung zu liegen. Mainz hatte genügend Chancen für den Ausgleich, übt Druck aus und lässt den Gegner gar nicht mehr zur Entfaltung kommen.

comment icon

Für die nächste Mainzer Abschlusshandlung sorgt Stefan Bell, der einen hohen Ball von Jean-Paul Boetius per Kopf aufs Tor bringt. Niklas Lomb lässt sich weiterhin nicht überwinden.

substitution icon

Auch für Karim Onisiwo ist jetzt Feierabend. Dafür übernimmt ab sofort Robert Glatzel.

substitution icon

Erstmals greift nun Bo Svensson aktiv ein, nimmt Danny Latza vom Feld und schickt Jean-Paul Boetius auf den Rasen.

highlight icon

Plötzlich treten die Leverkusener wieder in Erscheinung. Nach einer Flanke von der rechten Seite, wird Demarai Gray zunächst gut verteidigt, bekommt dann aber die Chance, weil ihm der Ball vom am Boden liegenden Patrick Schick vor die Füße springt. Der Engländer haut den rein. Doch auch das Tor zählt nicht, weil Schick da mit der Hand am Ball ist.

substitution icon

Überdies wird Kerem Demirbay durch Demarai Gray ersetzt. Damit schöpft Peter Bosz sein Wechselkontingent restlos aus.

substitution icon

Auf Seiten der Hausherren macht Leon Bailey Platz zugunsten von Nadiem Amiri.

highlight icon

Dann bringen die Mainzer den Ball ins Tor. Bei einem Freistoß von der linken Seite schlägt im Zentrum Moussa Niakhate zu, befördert die Kugel aus kurzer Distanz in die Maschen. Doch bei der Ballannahme ist der vermeintliche Torschütze mit der rechten Hand am Ball. Der Pfiff ertönt. Von Seiten der Video-Schiedsrichter erfolgt die Bestätigung.

yellow_card icon

Erst kurze Zeit auf dem Feld, da holt sich auch Patrik Schick für ein Foul an Moussa Niakhate die Gelbe Karte ab. Für den Stürmer ist das die zweite Gelbe der Saison.

yellow_card icon

Bei der Werkself läuft kaum noch etwas zusammen. Doch der Druck der Mainzer sorgt dafür, dass auch mal ein Foul herhalten muss - so wie das von  Edmond Tapsoba an Adam Szalai. Der Innenverteidiger fängt sich seine erste Verwarnung in der laufenden Spielzeit ein.

highlight icon

Mittlerweile bettelt Bayer um den Ausgleich. Danny da Costa bedient mittig im Sechzehner den freistehenden Karim Onisiwo. Dessen Rechtsschuss pariert Niklas Lomb stark. Den Nachschuss bringt Danny Latza halblinks in der Box an. Diesmal blockt Timothy Fosu-Mensah für seinen Torhüter ab.

substitution icon

Darüber hinaus verlässt der mit Gelb belastete Jonathan Tah den Rasen. Dessen Platz in der Innenverteidigung übernimmt Sven Bender.

substitution icon

Erstmals schreitet nun Peter Bosz zur Tat, holt Lucas Alario vom Feld, um mit Patrik Schick einen frischen Stürmer bringen zu können.

comment icon

Beim nächsten Angriff der 05er probiert es Karim Onisiwo auf eigene Faust, bleibt mit seinen Rechtsschuss aus der zweiten Reihe allerdings hängen.

comment icon

Dank der guten Szenen verspüren die Gäste Rückenwind, nehmen nun verstärkt am Spiel teil und suchen den Weg nach vorn. So verliert Leverkusen die Kontrolle.

highlight icon

Mainz wird gleich noch einmal gefährlich. Links im Sechzehner führt Adam Szalai den Ball, passt zurück in die Mitte, wo erneut Leandro Barreiro völlig unbedrängt zum Schuss kommt und die Pille aus etwa 15 Metern mit dem rechten Fuß links am Kasten von Niklas Lomb vorbeisetzt.

highlight icon

Nach einer missratenen Spieleröffnung von Niklas Lomb schalten die Mainzer ganz schnell um. Bei einer Flanke von Danny da Costa aus dem rechten Halbfeld taucht Leandro Barreiro völlig frei im Zentrum auf und schießt aus sechs Metern über die Kiste.

comment icon

Aus halbrechter Position zieht Karim Onisiwo mit dem rechten Fuß ab und zwingt Niklas Lomb erstmals zum Eingreifen. Den Distanzschuss wehrt der Keeper ab - wenn auch nicht vollends souverän.

comment icon

In halblinker Position setzt Moussa Diaby vielversprechend zum Dribbling an, zieht leicht Richtung Mitte. Der dritte Mainzer ist an der Strafraumgrenze dann einer zu viel. Da bleibt der Franzose hängen.

comment icon

Nach einer Flanke von Leon Bailey kommt Lucas Alario mittig im Sechzehner zum Kopfball, setzt diesen links am Gehäuse von Robin Zentner vorbei.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schickt Bo Svensson seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Das Runde rollt wieder über das Grüne.

substitution icon

Auf Seiten Hausherren kann Lukas Hradecky nicht weiterspielen. Wegen einer Fersenverletzung bleibt der Finne in der Kabine. Dafür kommt Niklas Lomb zu seinem Bundesligadebüt.

half_time icon

Dann hat Schiedsrichter Guido Winkmann fürs Erste genug und bittet die Profis zum Pausentee in die Kabinen.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.

comment icon

In dieser Phase wirken die Gäste etwas aktiver, spielen zumindest im Ansatz ein wenig mit, ohne wirklich ernsthaft in Strafraumnähe zu gelangen. Bayer bietet sich so etwas mehr Raum, der allerdings nicht genutzt werden kann.

highlight icon

Links im Sechzehner taucht Moussa Diaby auf, bringt eine ganz gefühlvolle Flanke an. Mittig am Torraum schraubt sich Leon Bailey in die Höhe, kommt völlig unbedrängt zum Kopfball und setzt diesen aus fünf Metern an die Querlatte.

comment icon

Genauso lassen sich die Mainzer noch nicht aus der Reserve locken. Trotz des Rückstandes werfen die Rheinhessen ihre Taktik nicht über Bord.

comment icon

In exakt dieser Form stellt sich das Geschehen auf dem Rasen auch weiterhin dar. Die Werkself sieht keine Not, etwas zu überstürzen. Die Führung gibt den Rheinländern die Ruhe, die Sache geduldig anzugehen.

comment icon

Hinsichtlich der Spielanteile geht die Leverkusener Führung absolut in Ordnung. Da gibt Bayer deutlich den Ton an, wirkt auch in den Zweikämpfen präsent und überdies sehr passsicher. Das zwischenzeitliche Mainzer Aufbegehren ist inzwischen fast in Vergessenheit geraten. Seit geraumer Zeit passiert bei den Gästen nichts mehr nach vorn.

highlight icon

In Folge der anschließenden Ecke probiert sich Moussa Diaby aus der zweiten Reihe. Der Linksschuss streicht einen halben Meter am linken Pfosten vorbei. Robin Zentner hätte hier bei Weitem nicht mehr eingreifen können.

highlight icon

Erneut nimmt Kerem Demirbay Maß. Ihm springt ein abgeblockter Ball der Mainzer in zentraler Position vor die Füße. Den Rechtsschuss aus etwa 19 Metern aufs rechte obere Eck pariert Robin Zentner gut, lenkt die Kugel über die Querlatte.

comment icon

In halblinker Position schlägt Kerem Demirbay einen Haken zur Mitte und will dann mit dem rechten Fuß abziehen. Jerry St. Juste wirft sich dazwischen und blockt. So versucht es Sekunden später Timothy Fosu-Mensah, lässt es allerdings an Zielgenauigkeit vermissen.

comment icon

In dieser Phase erlangen die Rheinländer wieder mehr Kontrolle. Der zwischenzeitliche Angriffsschwung der Mainzer ist versandet. Die Gäste haben jetzt eher in der eigenen Hälfte zu tun.

comment icon

Am Ball ist die Werkself weiterhin ausgiebig. In Richtung Tor aber passiert erst jetzt wieder etwas. Nach einem Zuspiel von Florian Wirtz probiert es Leon Baily aus der Distanz. Der Linksschuss wird eine sichere Beute von Robin Zentner.

comment icon

Mainz spielt weiter munter nach vorn. Aus der zweiten Reihe zieht Danny Latza ab. Der Rechtsschuss ist eine Spur zu hoch angesetzt und erfordert das Eingreifen von Lukas Hradecky nicht.

comment icon

Erneut tritt Karim Onisiwo in Erscheinung, der rechts in der Box aus spitzem Winkel abschließt. Den abgefälschten Schuss hält Lukas Hradecky sicher.

highlight icon

Um eine zügige Anwort sind die Mainzer nicht verlegen. Von der rechten Seite flankt Danny da Costa und findet mit der Hereingabe Karim Onisiwo, dessen Kopfball am rechten Außenpfosten landet.

goal icon

Tooooor! BAYER 04 LEVERKUSEN - 1. FSV Mainz 05 1:0. Über die linke Seite bringt Moussa Diaby Schwung rein, spielt den Ball flach und wohltemperiert in die Mitte. Auf Höhe des ersten Pfostens ist Lucas Alario einen Schritt schneller als die Mainzer Verteidiger und spitzelt die Kugel mit dem rechten Fuß unter Robin Zentner hindurch ins kurze Eck zu seinem neunten Saisontreffer.

comment icon

Vorlage Moussa Diaby

yellow_card icon

Schiedsrichter Winkmann ist weiterhin schnell mit der Gelben Karte zur Stelle. Wendell verdient sich diese aber auch mit seinem Foul von hinten gegen Karim Onisiwo. Der Brasilianer wird erstmals in dieser Saison verwarnt.

comment icon

Über einen langen Ball von der rechten Seite gelangen die Hausherren erstmals in den Sechzehner. Letztlich aber bleibt eine Abschlusshandlung aus.

comment icon

Den Mainzern kommt das natürlich entegegen. Die Gäste bekommen noch überhaupt keine Probleme. Allerdings unternehmen die Rheinhessen auch noch nichts nach vorn.

comment icon

In der Folge ist Leverkusen überwiegend am Ball. Noch kommt keinerlei Zielstrebigkeit in die Aktionen. Wir erleben einen sehr behäbigen Beginn.

comment icon

Der Mainzer Stürmer muss nach dem Foul behandelt werden. Erst jetzt wird der Spielbetrieb wieder aufgenommen - und auch Adam Szalai kann weiterhin teilnehmen.

yellow_card icon

Frühzeitig zückt Guido Winkmann die Gelbe Karte, nachdem Jonathan Tah an der Mittellinie mit gestrecktem Bein und der Sohle voran das Knie von Adam Szalai trifft. Für den Innenverteidiger ist das die dritte Verwarnung der laufenden Spielzeit.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff in der BayArena, die Gäste stoßen an.

comment icon

Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Guido Winkmann betraut. Der 47-jährige Referee kommt zu seinem 155. Einsatz im deutschen Fußball-Oberhaus. Dabei gehen ihm die Assistenten Christian Bandurski und Arno Blos zur Hand. Als vierter Offizieller fungiert Florian Heft.

comment icon

Mit Blick auf die Bilanz zwischen beiden Vereinen offenbaren sich für Leverkusen sechs Siege in Folge, wobei den Mainzern ein kümmerlicher Treffer gelang. Die letzten drei Partien endeten 1:0. Für die 05er gab es im September 2017 letztmals etwas Zählbares, da feierte man einen 3:1-Heimsieg. In der Saison davor gelang den Rheinhessen der letzte Erfolg in der BayArena - ein 2:0 im Februar 2017.

comment icon

Bayer ließ es zuletzt an Konstanz vermissen, hatte es allerdings auch mit namhafter bzw. unbequemer Gegnerschaft zu tun. Hinzu gesellte sich das peinliche Pokal-Aus bei Rot-Weiss Essen (1:2 n. V.). Das unstete Auftreten der Werkself spiegelt sich auch in den Ergebnissen der letzten Heimspiele wider - 1:2 gegen Bayern München, 1:1 gegen Werder Bremen, 2:1 gegen Borussia Dortmund, 0:1 gegen Wolfsburg und vor genau einer Woche das 5:2 gegen den VfB Stuttgart.

comment icon

Ähnlich positionieren sich die Rheinhessen auswärts, wo gerade ein Sieg und fünf Punkte verbucht wurden. Dieser Dreier gelang einst im November beim SC Freiburg (3:1). Einmal im Monat gab es danach Teilerfolge für die 05er - Mitte Dezember bei der Hertha (0:0) und Mitte Januar in Dortmund (1:1). Nach dem Gesetz der Serie käme nun so langsam die Zeit für das nächste Remis. Damit jedoch wäre alles gesagt zu den Gastspielen der Mainzer. Zuletzt zog man in Stuttgart mit 0:2 den Kürzeren. Dafür feierte man jüngst immerhin zwei Heimsiege gegen Leipzig (3:2) und am vergangenen Wochenende gegen Union (1:0).

comment icon

Ihm Rahmen des 21. Spieltages erleben wir das Aufeinandertreffen zweier Mannschaften aus unterschiedlichen Sphären der Tabelle. Der Fünfte hat den Vorletzten zu Gast. Stattliche 22 Punkte liegen zwischen beiden Klubs. Auf der einen Seite steht die drittbeste Abwehr der Liga (21 Gegentreffer), die der drittschwächsten Offensive (19 Saisontore) standhalten muss. Doch nicht nur mit dem Toreschießen haben die Mainzer Probleme, sie fangen sich hinten jede Menge ein. Die 40 Gegentore werden in der Bundesliga einzig von Schlusslicht Schalke überboten.

comment icon

Völlig unverändert schickt Bo Svensson seine Mannschaft auf den Rasen. Das ist exakt die Mainzer Anfangsformation vom letzten Spiel gegen Union Berlin.

comment icon

Im Vergleich zum letzten Punktspiel gibt es auf Seiten der Hausherren zwei Veränderungen. Anstelle von Daley Sinkgraven und Patrik Schick, die heute beide auf der Bank Platz nehmen, rücken Wendell und Lucas Alario in die Leverkusener Startelf.

comment icon

Dem stellt sich der 1. FSV Mainz 05 in folgender Besetzung entgegen: Zentner - St. Juste, Bell, Niakhate - da Costa, Barreiro, Kohr, Mwene - Latza - Szalai, Onisiwo.

comment icon

Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Nachmittags und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Bayer 04 Leverkusen geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Hradecky - Fosu-Mensah, Tah, Tapsoba, Wendell - Demirbay, Aranguiz, Wirtz - Bailey, Alario, Diaby.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 21. Spieltages zwischen Bayer Leverkusen und dem FSV Mainz 05.