Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Bayer 04 Leverkusen - VfL Wolfsburg. Bundesliga.

Live-Kommentar

comment icon

Das war's aus Leverkusen. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Samstagabend und bis zum nächsten Mal!

comment icon

Am kommenden Spieltag ist Bayer bei Leipzig zu Gast, Wolfsburg empfängt den SC Freiburg.

comment icon

Der VfL zieht nach Punkten mit dem heutigen Gegner gleich und ist nun 4. in der Tabelle. Leverkusen profitiert nicht davon, dass RB Leipzig in Mainz verloren hat und hat weiterhin drei Zähler Rückstand auf den 2. Rang. Der große Sieger dieses Spieltags könnte der FC Bayern sein, der morgen beim FC Schalke 04 spielt. Zuvor findet noch das Abendspiel zwischen Hertha BSC und Werder Bremen statt.

comment icon

Fußballerisch hätte man von diesem Spiel sicherlich ein bisschen mehr erwarten können. Dabei ging es gut los, Leverkusen hatte mehrere gute Chancen, auch der VfL war nicht ungefährlich. Dann gingen die Wölfe durch Baku in Führung und die Partie flachte daraufhin ab. Der VfL stand hinten sicher und Bayer war einfach nicht mehr in der Lage, sich ernsthafte Torchancen zu erspielen. So blieb es bis zum Schlusspfiff beim 1:0 für Wolfsburg.

full_time icon

Das Spiel ist aus!

substitution icon

Mit einem Wechsel nimmt Glasner noch ein wenig Zeit von der Uhr: Bialek kommt für Schlager.

yellow_card icon

Die nächste Gelbe sieht Lacroix, weil er sich beim Freistoß zu viel Zeit lässt.

yellow_card icon

Alario trifft Lacroix mit dem Fuß im Gesicht. Schmerzhaft für den Verteidiger, der Stürmer sieht die erste Gelbe der Partie.

comment icon

Spielunterbrechung, weil Arnold sich im Zweikampf mit Fosu-Mensah am Knie wehgetan hat. Aber ganz so schlimm ist es wohl nicht, der Mittelfeldmann macht ohne Behandlung weiter.

comment icon

Vier Minuten gibt es obendrauf.

comment icon

Es läuft die 90. Minute, Leverkusen hat kein anderes Mittel als hohe Bälle in Richtung Sechzehner - damit kommt der VfL aber sehr gut zurecht.

comment icon

Auch die nächste Flanke fliegt in die Arme von Casteels. Diesmal ist es Diaby, der den Ball zu hoch und mit zu wenig Druck in den Strafraum schlägt.

comment icon

Fosu-Mensah bringt den Ball aus dem Halbfeld hoch in den Strafraum. Kein Problem für Casteels.

comment icon

Tapsoba will Alario mit einem hohen Pass in den Strafraum anspielen. Aber der Ball fliegt etwas zu weit und Alario kommt nicht ran - Casteels schnappt ihn sich.

substitution icon

Guilavogui kommt für Baku ins Spiel. Glasner will das 1:0 sichern.

highlight icon

Casteels mit der Parade! Wolfsburg bekommt einen Ball nicht richtig aus dem Strafraum geklärt und Sinkgraven kann aus 15 Metern abschließen. Casteels kommt mit den Fingerspitzen an den Ball und lenkt ihn über den Querbalken.

substitution icon

Und gerade nachdem ich über die Fairness des Spiels geschrieben habe, foult Baku Baumgartlinger und verletzt den Österreicher dabei. Er muss nach nur sieben Minuten wieder raus. Wendell ersetzt ihn.

comment icon

Anzumerken wäre: Es ist ein sehr faires Spiel. Eine Gelbe Karte gab es noch nicht.

comment icon

Schlager will einen Freistoß überraschenderweise in den Lauf von Brekalo spielen. Das hätte gut geklappt - wenn Brekalo nicht genauso überrascht gewesen wäre wie alle anderen. Er erreicht den Ball nicht.

substitution icon

... und Araguiz macht Platz für Baumgartlinger.

substitution icon

... Demirbay kommt für Amiri in die Partie ...

substitution icon

Bosz muss seinem Team einen neuen Impuls geben und bringt drei neue Spieler: Bellarabi ersetzt Tah ...

comment icon

Langer Pass von Tah in Richtung Diaby und der Franzose könnte allein aufs Tor zulaufen. Aber Lacroix unterbindet das mit einer herausragenden Grätsche.

comment icon

Bezeichnend: Bailey hat auf rechts Platz zum Flanken, es stehen auch mehrere seiner Mitspieler im Strafraum. Aber der Ball fliegt über Freund und Feind hinweg ins Toraus. Leverkusen macht im Moment ein Spiel, das eines CL-Kandidaten nicht würdig ist.

highlight icon

Schlager spielt einen feinen Pass in den Lauf von Weghorst, der allein vor Hradecky auftaucht. Er will den Ball über den Keeper chippen, aber dieser macht sich ganz breit und blockt den Abschluss des Stürmers.

comment icon

Viel passiert hier aktuell nicht. Wolfsburg verteidigt kompakt und überlässt den Leverkusenern den Ball. Die tun sich damit schwer und finden keinen Weg durch die Wölfe-Defensive. Casteels musste seit dem Wechsel kein einziges Mal eingreifen.

comment icon

Arnolds Eckstoß wird am zweiten Pfosten von Fotu-Mensah weggeköpft.

comment icon

Einen langen Pass nimmt Gerhardt stark anm, dann will er Weghorst im Zentrum anspielen. Sinkgraven grätscht zur Ecke raus ...

substitution icon

Steffen hat Feierabend, Brekalo ersetzt ihn.

comment icon

Mbabu flankt, Weghorst lässt durch und hinter hihm kommt Steffen zum Kopfball. Fosu-Mensah stört ihn aber dabei und Steffen kann die Kugel nicht aufs Tor lenken.

comment icon

Amiri flankt halbhoch in den Strafraum. Brooks steht richtig und klärt hoch und weit.

comment icon

Leverkusen hat den Ball, findet aber kaum Lücken in der Wolfsburger Defensive.

comment icon

Mbabu flankt aus dem Halbfeld an den zweiten Pfosten, wo Weghorst lauert. Der Kopfball des Niederländers ist aber zu schwach und Hradecky hält ihn problemlos fest.

comment icon

Diaby und Bailey haben zu Beginn dieses Durchgangs die Seiten gewechselt. Bislang zeigt das wenig Wirkung: Diaby versucht an Mbabu vorbeizudribbeln, aber der Verteidiger macht das gut und bekommt den Fuß an den Ball, um zum Einwurt zu klären.

comment icon

Bei den Wölfen hat es zur Pause keinen Wechsel gegeben.

match_start icon

Weiter geht's!

substitution icon

Lars Bender hat sich im ersten Durchgang bei einem Zusammenprall am Kopf verletzt, er muss runter. Fosu-Mensah ersetzt ihn.

half_time icon

Pause!

comment icon

Baku will zu Weghorst flanken, aber Hradecky kommt heraus und fängt die Hereingabe ab.

comment icon

Eine Minute gibt es obendrauf.

comment icon

Otavio zieht aus 18 Metern stramm ab, aber der Schuss ist zu zentral. Hradecky hat den Ball im Nachfassen.

comment icon

Mit links hat Diaby schon zwei gefährliche Flanken in den Strafraum gebracht. Seine erste Hereingabe mit rechts fliegt direkt in die Hände von Casteels.

comment icon

Bailey möchte wieder zum Fernschuss ansetzen, rutscht dabei etwas weg und trifft das Leder schlecht. Es hoppelt harmlos bis in die Arme von Casteels.

comment icon

Diesmal bringt Bailey die Ecke besser rein, Alario verpasst den Ball in der Mitte nur knapp. Die Kugel trifft Schlager, der sie dann ins Seitenaus klärt.

comment icon

Bailey wird mit einem langen Ball auf links angespielt und will hart vors Tor flanken. Mbabu geht dazwischen, es gibt Ecke ...

comment icon

Wirklich verdient ist dieser Führungstreffer nicht, insgesamt war Bayer die etwas bessere Mannschaft. Aber letztendlich kam vor allem in den letzten Minuten zu wenig von den Hausherren und die der VfL wusste eine seiner ersten Gelegenheiten gleich zu nutzen.

goal icon

Toooor! Leverkusen - WOLFSBURG 0:1. Otavio hat links am Strafraumeinang viel Platz und flankt punktgenau auf den Kopf von Baku, der aus kurzer Distanz nur noch einnicken muss. Hradecky hat keine Chance, die Wölfe gehen in Führung!

comment icon

Vorlage Renato Steffen

highlight icon

Bailey hat 30 Metern vor dem Tor Platz und versucht es mit dem Schuss. Er trifft die Kugel gut und sie segelt nur knapp links am Pfosten vorbei.

comment icon

Diaby sprintet an Otavio vorbei und seine flache Hereingabe geht genau zu Wirtz. Der versucht es direkt, trifft den Ball aber nicht so richtig und deshalb hat Casteels keine großen Probleme mit dem Schuss.

comment icon

Baileys Ecke fliegt hoch und weit über alle hinweg und leitet sogar eine Kontersituation für Wolfsburg ein. Steffen kommt über links, aber auch seine Flanke ist dann zu ungenau und Sinkgraven kann den Ball aufsammeln.

comment icon

Bailey wird auf links geschickt, Lacroix fängt die Flanke des Jamaikaners mit einer Grätsche ab. Ecke für Bayer ...

comment icon

Der VfL will flach aus seiner Hälfte rausspielen, Leverkusen presst gut und am Ende muss Casteels einen Ball direkt ins Seitenaus schlagen.

comment icon

Es ist eine ausgeglichene Partie, keine Mannschaft übernimmt so richtig die Kontrolle über dieses Spiel. Leverkusen hatte die etwas besseren Chancen, aber auch die Wölfe sind schon gefährlich geworden.

highlight icon

Diaby flankt auf Alario, der den Ball unter Druck gut verarbeitet und aus sieben Metern zum Abschluss kommt. Casteels reagiert stark und lenkt den Ball über die Latte.

comment icon

Brooks spielt einen haarsträubenden Fehlpass zu Diaby, macht diesen Fehler aber mit einer tollen Grätsche selbst wieder gut.

comment icon

Diaby bekommt den Ball im Strafraum, tunnelt Gerhardt und will die Kugel ins lange Eck zirkeln. Sein Schuss wird aber von Lacroix geblockt.

comment icon

Sinkgraven wird auf außen angespielt, will die Linie entlang zu Bailey spielen und passt direkt ins Aus. Nach einem unterhaltsamen Beginn hat diese Partie jetzt einen leichten Durchhänger: mehr Fehlpässe, weniger Tempo.

comment icon

Bender ist wieder auf dem Feld.

comment icon

Die Erklärung, warum Otavio so viel Platz hatte, folgt gleich: Bender liegt am Boden, hält sich den Hinterkopf fest. Er ist ausgerutscht und hat dadurch Schlagers Stollen an den Schädel bekommen. Er muss kurz raus, wird aber weiterspielen können.

highlight icon

Der erste Wolfsburger Abschluss: Guter Pass von Gerhardt auf Otavio, der viel Platz hat. Er legt zu Steffen zurück und der Schweizer zieht aus 14 Metern in Richtung langes Eck ab. Der Ball zischt am Pfosten vorbei.

highlight icon

Pfosten! Diaby flankt zum Tor hin und Alario setzt sich im Duell mit Lacroix durch. Der Ball trifft das Aluminium und springt wieder raus.

comment icon

Diaby geht gegen Otavio ins Dribbling und legt für Amiri ab. Der versucht den Direktabschluss, trifft den Ball aber nicht perfekt und verpasst das Tor um mehrere Meter.

highlight icon

Bender steckt für Amiri durch, der aus leicht spitzem Winkel abzieht. Casteels ist geschlagen, aber hinter dem Keeper ist noch Lacroix, der die Kugel abfängt und ein frühes Gegentor verhindert.

match_start icon

Los geht's!

comment icon

Die Spieler laufen ein und in wenigen Minuten wird der Anpiff ertönen.

comment icon

Der 43-jährige Marco Fritz pfeift die Begegnung.

comment icon

Besonders gern erinnert sich Glasner an das letzte Mal, als seine Wölfe in der BayArena antraten. Der VfL gewann mit 4:1, für Glasner war es "eines unserer besten Spiele, seit ich hier bin". Aber zu viel in Erinnerungen schwelgen möchte der Trainer dann doch nicht: "Es ist wichtig, dass wir nicht zu viel bei dem Spiel hängen. Wir müssen uns neu beweisen."

comment icon

Das Hinspiel am ersten Spieltag scheint dem Trainer eher unrecht zu geben, endete es doch 0:0. Aber historisch gesehen sind die Aufeinandertreffen zwischen Bayer und dem VfL tatsächlich sehr torreich: Im Schnitt fallen bei diesem Duell 3,5 Tore pro Spiel.

comment icon

Auf der anderen Seite geht Glasner davon aus, dass die Zuschauer ein gutes Fußballspiel zu sehen bekommen werden: "Beide Mannschaften werden versuchen, schnell nach vorn zu spielen. Ich erwarte einen richtigen Schlagabtausch", kündigte der Wolfsburger Trainer an. 

comment icon

Bosz hofft, dass der Schwung, den der wichtige Sieg gegen den direkten Konkurrenten Dortmund seiner Elf gegeben hat, auch auf dieses Spiel Einfluss haben wird: "Spiele zu gewinnen, gibt Selbstvertrauen. Das werden wir mitnehmen."

comment icon

Bayer-Coach Bosz sieht den heutigen Gegner als ein Team, das sehr schwer zu schlagen ist - immerhin haben die Wölfe in der laufenden Saison erst zwei Spiele verloren. "Wolfsburg tritt als Mannschaft sehr kompakt auf. Es ist diese Saison nicht einfach, ein Spiel gegen Wolfsburg zu gewinnen", so Bosz.

comment icon

Dieses eine gewonnene Spiel fand aber bei beiden Mannschaften am vergangenen Spieltag statt. Somit treten Bayer und der VfL mit einem Erfolgserlebnis im Rücken zu diesem Spiel an - und beide werden natürlich darauf aufbauen wollen.

comment icon

Zuletzt sind die zwei Teams nämlich etwas ins Straucheln gekommen. Leverkusen hat in der Liga nur eins der letzten fünf Spiele gewonnen (ein Remis, drei Niederlagen), die Wölfe eins der letzten vier (zwei Unentschieden, eine Niederlage). 

comment icon

Verfolgerduell, Topspiel, Aufeinandertreffen einer Werkself mit einer anderen - diesem Spiel können mehrere Überschriften zugeschrieben werden. Eines ist aber sicher: Für das Rennen um die CL-Plätze und eventuell sogar um den Meistertitel brauchen beide Mannschaften heute die drei Punkte.

comment icon

Zwei Veränderungen gibt es gegenüber dem 2:0-Sieg in Mainz: Brekalo und Philipp (beide Bank) machen Platz für Mbabu und Gerhardt.

comment icon

Oliver Glasner schickt seine Elf im 4-2-3-1 aufs Feld: Casteels - Mbabu, Lacroix, Brooks, Otavio - Schlager, Arnold - Baku, Gerhardt, Steffen - Weghorst.

comment icon

Im Vergleich zum 2:1 gegen den BVB hat sich Peter Bosz nur für einen Wechsel entschieden: Wendell nimmt auf der Bank Platz, dafür spielt Sinkgraven von Anfang an.

comment icon

Sehen wir uns die Aufstellungen an - Leverkusen wird im 4-3-3 antreten: Hradecky - L. Bender, Tah, Tapsoba, Sinkgraven - Wirtz, Aranguiz, Amiri - Diaby, Alario, Bailey.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 18. Spieltages zwischen Bayer Leverkusen und dem VfL Wolfsburg.