Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Liverpool - Inter Mailand. UEFA Champions League Achtelfinale.

FC Liverpool 0

    Inter Mailand 1

    • L Martínez ()
    • A Sánchez (s/o )

    2-1

    Live-Kommentar

    comment icon

    Für heute soll es das aus der Champions League gewesen sein. Wir danken für die Aufmerksamkeit und wünschen noch einen schönen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht. Bis morgen!

    comment icon

    Damit kann sich der italienische Meister fortan auf seine nationalen Aufgaben im Pokal und in der Serie A konzentrieren. Dort steht am Sonntag ein Auswärtsspiel beim FC Turin an. Auch Liverpool geht am Wochenende auf Reisen - und zwar am Samstag nach Brighton.

    comment icon

    Trotz der 0:1-Heimniederlage gegen Inter steht der FC Liverpool im Viertelfinale der Königsklasse. Die Reds profitierten also von ihrem 2:0-Hinspielsieg. Unverdient ist das Weiterkommen sicherlich nicht. Die Männer von Jürgen Klopp verzeichneten vor 51.747 Zuschauern in Anfield die deutlich besseren Chancen und die größeren Spielanteile. Über weite Strecken hatten die Engländer die Sache auch im Griff. Doch nach gut einer Stunde gelang den Gästen in Person von Lautaro Martinez ein Sonntagsschuss, der die Sache beinahe ins Wanken hätte bringen können. Doch keine zwei Minuten später wurde Alexis Sanchez durch eine harte Gelb-Rote-Karte des Feldes verwiesen. Danach kam praktisch nichts mehr von den Lombarden, denen es dann einfach an Mut und insgesamt, abgesehen vom Tor, an Durchschlagskraft fehlte.

    full_time icon

    Dann beendet Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz das Treiben auf dem Platz.

    yellow_card icon

    Roberto Gagliardini hat das Bein gegen Trent Alexander-Arnold zu hoch. Für das gefährliche Spiel streicht der Mittelfeldspieler seine erste Gelbe Karte in dieser internationalen Saison ein.

    highlight icon

    Zumindest jetzt versuchen die Gäste noch etwas, wollen alles nach vorn werfen. Das eröffnet Liverpool Räume. Trent Alexander-Arnold bringt den Ball von rechts herein. Luis Diaz kommt in zentraler Position zum Schuss, visiert mit dem rechten Fuß das rechte untere Eck an. Im letzten Moment rutscht Arturo Vidal dazwischen und rettet Inter vor dem genickbrechenden Gegentreffer.

    comment icon

    Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Inter werden fünf Minuten Gnadenfrist eingeräumt.

    highlight icon

    Andrew Robertson tritt eine Ecke von der linken Seite. Unter der taucht Alessandro Bastoni hindurch. So trifft der Ball Matias Vecino, der damit gar nicht rechnet. Die Kugel springt rechts am Pfosten und damit am Eigentor vorbei.

    comment icon

    Bis in die Schlussphase hinein bleiben die Gastgeber aktiv, halten sich vornehmlich in des Gegners Hälfte auf, beschäftigen dort den Kontrahenten, der somit selbst keine Schlussoffensive auf die Beine stellen kann.

    yellow_card icon

    Auf der linken Mailänder Abwehrseite verhindert Alessandro Bastoni das Durchbrechen von Mohamed Salah mit einem Foul, welches ihm die zweite Gelbe Karte der laufenden Spielzeit einbringt.

    substitution icon

    Jürgen Klopp tauscht einen seiner Offensiven aus. Für Diogo Jota spielt fortan Luis Diaz.

    substitution icon

    Simone Inzaghi zieht seinen letzten Trumpf. Der heißt nicht Edin Dzeko sondern Matias Vecino. Der Mittelfeldspieler aus Uruguay ersetzt Hakan Calhanoglu.

    comment icon

    In Unterzahl entwickeln die Gäste nach vorn seit ihrem Tor gar nichts mehr. Die Nerazzurri werden sich alsbald aufraffen müssen. Auch mit einem Mann weniger muss hier noch ein Treffer her. Es nützt ja nichts.

    comment icon

    Liverpool hält das Geschehen deutlich vom eigenen Tor fern, sucht mit Naby Keita erneut den Abschluss. Der Linksschuss des Ex-Leipzigers bleibt allerdings hängen.

    highlight icon

    Zum zweiten Mal heute trifft Mohamed Salah den Pfosten. Nach einem Zuspiel von Sadio Mane scheitert der Ägypter diesmal mit einem Rechtsschuss an der linken Torstange.

    substitution icon

    Und auch Lautaro Martinez hat mit dem Tor seine Schuldigkeit getan. Joaquin Correa übernimmt.

    substitution icon

    Ferner machte Denzel Dumfries zugunsten von Matteo Darmian Platz.

    substitution icon

    Marcelo Brozovic musste kürzlich behandelt werden, jetzt aber geht es für den Kroaten nicht weiter, er wird durch Roberto Gagliardini ersetzt.

    comment icon

    Den Liverpooler Bemühungen entspringt eine Ecke. Diese tritt Andrew Robertson, dessen Hereingabe Samir Handanovic trotz Bedrängnis aus der Gefahrenzone faustet.

    yellow_card icon

    Etwas plump geht Sadio Mane gegen Alessandro Bastoni zu Werke und holt sich seine zweite Gelbe Karte in dieser Champions-League-Saison ab.

    comment icon

    In Überzahl ergreift Liverpool wieder die Initiative. Nach dem 2:0-Erfolg vom Hinspiel sind die Reds noch ein Tor vorn. Es geht erst einmal um Kontrolle.

    substitution icon

    Zugleich macht Thiago Feierabend, wird durch Jordan Henderson ersetzt.

    substitution icon

    Erstmals greift Jürgen Klopp ein, nimmt Curtis Jones aus dem Spiel, um Naby Keita bringen zu können.

    second_yellow_card icon

    Keine zwei Minuten nach dem Tor und dem Hoffnungsschimmer für Inter sieht Alexis Sanchez Gelb-Rot. Der Chilene trifft Fabinho in der Tat, hat aber zuvor den Ball gespielt. Der Platzverweis ist zu hart.

    goal icon

    Tooooor! FC Liverpool - INTER 0:1. Ivan Perisic fängt einen gegnerischen Aufbaupass ab. Und dann geht es ganz schnell. Über Alexis Sanchez landet der Ball bei Lautaro Martinez. Dieser zieht halblinks in Strafraumnähe ab. Der Rechtsschuss fliegt unhaltbar oben ins lange Eck. Für den Argentinier ist das der erste Treffer im laufenden Wettbewerb.

    comment icon

    Vorlage Alexis Alejandro Sánchez Sánchez

    highlight icon

    Inter marschiert gleich noch einmal vor. Marcelo Brozovic bedient Lautaro Martinez. Dessen Rechtsschuss aus zentralen 14 Metern wird von Andrew Robertson entscheidend abgefälscht, womit Alisson nicht eingreifen muss.

    comment icon

    Jetzt tragen die Gäste endlich mal wieder einen Angriff vor - über links mit Ivan Perisic. Dessen Pass kommt im Sechzehner bei Hakan Calhanoglu an. Dessen Direktschuss bleibt hängen.

    comment icon

    Liverpool hat mehr vom Spiel und besitzt inzwischen eindeutige Chancenvorteile. Die Jungs von Jürgen Klopp haben gerade wieder eine starke Phase. Doch selbst wenn kein Tor rausspringt, es bringt Zeit. Inter kommt offensiv gerade überhaupt nicht zur Geltung.

    highlight icon

    Und die Reds arbeiten nachhaltig in Richtung Sechzehner. Thiago legt den Ball auf halblinks elegant in den Lauf von Diogo Jota. Samir Handanovic riskiert Kopf und Kragen, wirft sich dazwischen. Geklärt aber ist die Sache damit nicht. Mohamed Salah schießt praktisch vom Elfmeterpunkt und trifft mit dem linken Fuß den rechten Pfosten.

    comment icon

    In dieser Phase schickt sich Liverpool an, wieder mehr Kontrolle auszuüben. Man zeigt sich in der gegnerischen Hälfte und zwingt Inter, nach hinten zu arbeiten.

    comment icon

    Auf der Gegenseite feuert Trent Alexander-Arnold aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss gerät zu mittig und wird von Samir Handanovic gehalten.

    comment icon

    Den fälligen Freistoß von der rechten Seite tritt Hakan Calhanoglu. In dessen Hereingabe wirft sich Alexis Sanchez, scheitert mit seinem Kopfball an Alisson. Doch ohnehin ertönt dann der Abseitspfiff.

    yellow_card icon

    Wegen eines Fouls an Denzel Dumfries kassiert Andrew Robertson Gelb für ein vergleichsweise harmloses Einsteigen. Für den Linksverteidiger ist das die erste Verwarnung im laufenden Wettbewerb.

    comment icon

    Ohne personelle Veränderungen schickt Jürgen Klopp seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.

    match_start icon

    Jetzt rollt der Ball wieder in Anfield.

    substitution icon

    Simone Inzaghi wechselt zur Pause. Stefan de Vrij bleibt in der Kabine. Dafür spielt ab sofort Danilo D'Ambrosio.

    half_time icon

    Danach bittet Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz die Akteure zur Pause in die Kabinen.

    highlight icon

    Den fälligen Freistoß aus leicht nach links versetzter Position schießt Trent Alexander-Arnold direkt mit dem rechten Fuß knapp links am Gehäuse von Samir Handanovic vorbei.

    yellow_card icon

    Dann streckt Arturo Vidal mit einem Tackling Curtis Jones nieder und verdient sich seine erste Verwarnung in dieser Champions-League-Saison.

    yellow_card icon

    Mit gestrecktem Bein und der offenen Sohle voran trifft Alexis Sanchez den Gegenspieler am Unterschenkel. Während Thiago zu Boden geht, geht es mit Vorteil weiter. Bei nächster Gelegenheit gibt das Gelb. Für den Chilenen ist das die erste Karte im Wettbewerb.

    comment icon

    Ganz offensichtlich befinden sich die Spieler schon im Pausen-Modus. Da tut sich gerade wenig, der Schwung ist derzeit komplett raus.

    comment icon

    Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Fünf Minuten soll es noch obendrauf geben.

    highlight icon

    Curtis Jones vertritt sich offenbar das Sprunggelenk, muss behandelt werden, was uns eine weitere Unterbrechung beschert. Der Mittelfeldspieler wird aber gewiss zumindest bis zur Pause weitermachen.

    comment icon

    Rechts genau an der Strafraumgrenze führt Hakan Calhanoglu den Freistoß aus, schießt mit dem rechten Fuß direkt. Alisson weiß nicht, ob da noch ein Spieler mit dem Fuß dazwischenkommt, muss dann kurzfristig reagieren und wehrt den Ball ab.

    yellow_card icon

    Wegen eines Fouls an Milan Skriniar fängt sich Diogo Jota seine zweite Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ein. Nach einer Vorteilsauslegung gibt es den Freistoß dann erst nach dem Einsteigen von Andrew Robertson gegen Denzel Dumfries.

    comment icon

    Immerhin holt Arturo Vidal eine Ecke raus, um die sich Hakan Calhanohlu kümmert. Dessen Hereingabe wird verlängert. Auf Höhe des zweiten Pfostens bemüht sich Milan Skriniar um die Kugel, kommt aber letztlich nicht zum Zug. Trent Alexander-Arnold funkt klärend dazwischen.

    comment icon

    In dieser Phase bemühen sich die Nerazzurri wieder stärker um den Ball, um hier wieder einen Fuß in die Tür zu bekommen. Das erweist sich als schweres Stück Arbeit.

    comment icon

    Seit der Spielunterbrechung tut sich aufseiten der Gäste nicht mehr viel, als hätte Inter die kurze Pause gar nicht gut getan. Liverpool bekommt die Angelegenheit immer besser in den Griff.

    highlight icon

    Trent Alexander-Arnold kümmert sich um eine Ecke von der linken Seite. Diesmal kommt Virgil van Dijk zum Kopfball, erwischt den aber nicht sauber. Zudem lenkt Milan Skriniar das Spielgerät entscheidend an. Die anschließende Ecke bringt dann nichts mehr ein.

    highlight icon

    Von der linken Seite tritt Andrew Robertson einen Freistoß mit dem rechten Fuß. Im Zentrum kommt Joel Matip zum Kopfball und rammt den aus etwa sechs Metern links an die Querlatte. Samir Handanovic steht da, wie angewurzelt, und kann nur noch hoffen. Die Kugel springt zurück ins Feld.

    comment icon

    Offenbar wird der vermeintliche Patient jetzt abtransportiert, die Zuschauer im Umfeld spenden Applaus. Und kurz darauf geht es tatsächlich weiter auf dem Rasen.

    comment icon

    Dann wird bekannt, dass es auf der Tribüne einen medizinischen Notfall gibt. Folglich ist nicht abzusehen, wie lange die Unterbrechung jetzt dauert.

    highlight icon

    Es herrscht Aufregung beim FC Liverpool und Jürgen Klopp. Die Partie soll unterbrochen werden. Die Spieler werden von den Trainern zu den Bänken gerufen.

    comment icon

    In Sachen Intensität legt die Partie jetzt noch zu. In den Zweikämpfen schenkt man sich nichts. Taktisch wird sehr konsequent gearbeitet. Das passiert aber eben zwischen den Strafräumen, womit Torraumszenen Mangelware bleiben.

    comment icon

    In dieser Phase versuchen die Gastgeber, etwas von den bisherigen leichten Feldvorteilen der Mailänder abzuknabbern und so Kontrolle auszuüben. Das Ganze stellt sich sehr offen dar, beide Mannschaften agieren auf Augenhöhe.

    comment icon

    Nun gelingt es Stefan de Vrij nicht, eine Ecke für Liverpool zu verhindern. So darf Trent Alexander-Arnold rechts an der Fahne ran. Die Hereingabe findet den Schädel von Virgil van Dijk. Dessen Kopfball fliegt in Richtung Tor. Genug Druck aber ist nicht dahinter. Samir Handanovic fängt die Kugel ohne Mühe.

    comment icon

    Nennenswerte Torgefahr bleibt bislang aus. Liverpool hat noch gar nicht aufs Tor geschossen. In dieser Hinsicht lassen sich beide Mannschaften noch einiges an Luft nach oben.

    comment icon

    Wiederholt greifen die Nerazzurri über die linke Seite an. Immer wieder wird Ivan Perisic geschickt, eine weitere Flanke des Kroaten kommt in diesem Moment aber nicht an.

    comment icon

    Auf der Gegenseite erarbeiten sich die Hausherren den ersten Eckstoß dieser Begegnung. Auf der linken Seite schreitet Andrew Robertson zur Tat. Die Hereingabe beschwört keinerlei Gefahr herauf.

    comment icon

    Alexis Sanchez spielt auf links in den freien Raum. Ivan Perisic hat folglich viel Platz. Die Flanke des Kroaten segelt in die Mitte. Dort holt Lautaro Martinez bereits zum Volleyschuss aus, doch ein Liverpooler Kopf ist gerade noch dazwischen. Aus dem Hintergrund feuert Denzel Dumfries. Dessen Rechtsschuss hält Alisson sicher.

    comment icon

    Inzwischen wirken die Gäste eine Spur konstruktiver, zeigen sich sehr bemüht, ihre Angriffe klug aufzubauen.

    comment icon

    Beide Mannschaften legen recht aktiv los. Inter ist sich bewusst, etwas tun zu müssen. Und Liverpool kann ja ohnehin nicht anders, als selbst kreativ zu werden.

    match_start icon

    Soeben ertönt der Anpfiff, die Gäste stoßen an. Bei windigen neun Grad präsentiert sich der Rasen in sehr guter Verfassung.

    comment icon

    Kurz vor Spielbeginn blicken wir auf das Unparteiischengespann. An der Pfeife agiert Antonio Mateu Lahoz. Der spanische FIFA-Referee hat als Assistenten seine Landsleute Pau Cebrian Devis und Roberto Diaz Perez dabei. Als vierter Offizieller fungiert Ricardo de Burgos.

    comment icon

    Und gegen Inter hat Liverpool von bislang fünf Begegnungen (alles K.o.-Spiele) lediglich eine verloren, das passierte 1965 in San Siro. Das 3:0 reichte Mailand, um das 1:3 vom Hinspiel zu korrigieren und das Finale des Europapokals der Landesmeister zu erreichen, welches gegen Benfica gewonnen wurde. Seither gelang den Nerazzurri in drei weiteren Partien kein Treffer mehr gegen die Reds.

    comment icon

    Apropos Titel - einen solchen hat Liverpool erst kürzlich im League Cup eingeheimst. Vor gut einer Woche hatten die Reds im Finale von Wembley im Elfmeterschießen gegen Chelsea mit 11:10 die Nase vorn. Ferner ist man noch im FA Cup dabei (Viertelfinale). In der Premier League sind die Briten ebenfalls Zweiter - mit einem Spiel weniger. Zu Spitzenreiter Manchester City fehlen allerdings sechs Zähler. Mit Blick auf die letzten Ergebnisse spricht die aktuelle Form eindeutig für Liverpool. In der Champions League hat man alle Partien gewonnen. Die letzte Pflichtspielniederlage geht auf Ende Dezember zurück - ein 0:1 in Leicester. Seither hat man 15 Begegnungen lang nicht mehr verloren.

    comment icon

    Neben der Serie A und der Champions League steht Inter auch im Halbfinale der Coppa Italia. Dabei kommt es zum Derby della Madonnina gegen Milan. Das Hinspiel endete torlos. Darüber hinaus staubte der italienische Meister im Januar bereits einen Titel ab, gewann gegen Juventus den italienischen Supercup.

    comment icon

    Nach fünf Pflichtspielen ohne Sieg haben sich die Mailänder gerade erst am Freitag mit einem 5:0 gegen Salernitana aus der Krise geschossen und sind in der Serie A Tabellenzweiter hinter dem Stadtrivalen Milan - mit zwei Punkten und einem Spiel weniger. Dort also ist trotz der jüngsten Schwächephase noch alles möglich. Für den Verbleib in der Königsklasse allerdings müssten die Lombarden mal ein Auswärtsspiel gewinnen. Das gelang seit geraumer Zeit nicht mehr. Mitte Dezember hatten man in Salerno mit 5:0 das bessere Ende für sich. Seither spielte man in der Fremde permanent unentschieden. Das würde bekanntlich heute nicht reichen.

    comment icon

    Nachdem Liverpool das Hinspiel in San Siro Mitte Februar mit 2:0 gewonnen hatte, scheint der Weg ins Viertelfinale für die Reds geebnet. Was soll die Mannschaft von Jürgen Klopp daheim in Anfield noch aus der Bahn werfen? Angesichts der komfortablen Ausgangsposition schmerzt es die Engländer nicht einmal, dass es die Auswärtstorregel in dieser Saison nicht mehr gibt. Für Inter ändert sich dadurch wenig. Die Nerazzurri müssen in den anstehenden 90 Minuten zwei Tore mehr schießen als der Gegner. Egal wie das Ergebnis dann ausschaut - 0:2, 1:3, 2:4 etc. -, es gäbe in jedem Fall eine Verlängerung.

    comment icon

    Inter hat zuletzt am Freitag in der Serie A gespielt. Von der damaligen Anfangsformation fehlen Matteo Darmian (Bank), Nicolo Barella (Rotsperre) und Edin Dzeko (Bank). Dafür schickt Simone Inzaghi heute Ivan Perisic, Arturo Vidal und Alexis Sanchez von Beginn an aufs Feld.

    comment icon

    Für Inter stehen anfangs folgende elf Spieler auf dem Platz: Handanovic - Skriniar, de Vrij, Bastoni - Dumfries, Vidal, Brozovic, Calhanoglu, Perisic - Martinez, Sanchez.

    comment icon

    Im Vergleich zum letzten Punktspiel am Samstag nimmt Jürgen Klopp vier Veränderungen vor. Anstelle von Ibrahima Konate (nicht im Kader), Naby Keita, Jordan Henderson und Luis Diaz (alle Bank) rutschen Joel Matip, Thiago, Curtis Jones und Diogo Jota in Liverpools Startelf.

    comment icon

    Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Der FC Liverpool geht die Aufgabe in dieser Besetzung an: Alisson - Alexander-Arnold, Matip, van Dijk, Robertson - Jones, Fabinho, Thiago - Salah, Jota, Mane.

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Rückspiel des Achtelfinales der Champions League zwischen dem FC Liverpool und Inter Mailand.