Zum Inhalte wechseln

FC Liverpool - Leicester City

England, Premier League

FC Liverpool 3

  • J Evans 21' (ET)
  • D Jota 41'
  • R Firmino 86'

Leicester City 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es für heute aus Liverpool. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Sonntag-Abend. Bis bald!

    comment icon

    Liverpool spielt am Mittwoch in der Königsklasse gegen Atalanta Bergamo und muss dann in der Liga am kommenden Samstag in Brighton ran. Leicester reist am Donnerstag in der Europa League nach Braga und empfängt im anschließenden Montagsspiel der Liga Fulham.

    comment icon

    Die Reds feiern einen hochverdienten Dreier und sind damit an der Anfield Road auch im 64. Spiel in Folge unbesiegt. Das Team von Jürgen Klopp muss sich vielleicht vorwerfen lassen, etwas zu leichtfertig mit den eigenen Chancen umgegangen zu sein. Sechs oder sieben Tore wäre heute möglich gewesen.

    full_time icon

    Aus. Liverpool gewinnt mit 3:0.

    comment icon

    Vardy kommt zwar im Strafraum an Alisson vorbei, aus sehr spitzem Winkel bleibt nur das Außennetz. Ein Tor wäre aber mit Sicherheit noch auf Abseits geprüft worden.

    comment icon

    Die vierminütige Nachspielzeit läuft.

    substitution icon

    Und Takumi Minamino ersetzt Sadio Mane.

    substitution icon

    Jürgen Klopp bringt noch zwei neue Spieler, Divock Origi kommt für Diogo Jota.

    comment icon

    Fofana köpft die dritte Gäste-Ecke aus zentraler Position deutlich über das Tor der Hausherren.

    goal icon

    Tor! FC LIVERPOOL - Leicester City 3:0. Bei Milners Ecke kann sich Roberto Firmino seiner Bewachung entziehen und aus neun Metern per Kopf für die endgültige Entscheidung sorgen.

    comment icon

    Vorlage James Philip Milner

    comment icon

    Einmal mehr ist Mane zu schnell für Fofana, aus der Drehung folgt der Schuss in Richtung rechtes Eck. Schmeichel kann den Schuss nur prallen lassen. Firmino verpasst den Nachschuss knapp.

    comment icon

    Ansonsten plätschert das Spiel ein wenig durch die Schlussphase, Leicester findet offensiv keine Mittel. Matip und Fabinho stehen hinten sehr gut.

    comment icon

    Die Torlinientechnik leistet ganze Arbeit. Der Rettungsversuch von Albrighton war in höchster Not, zum Treffer fehlten nur Millimeter.

    highlight icon

    Firmino geht halbrechts alleine auf das Tor zu. Im ersten Versuch scheitert er am Pfosten, der Nachschuss wird von Albrighton von der Linie gekratzt. Den zweiten Nachschuss jagt Mane dann aus zwölf Metern ein weiteres Mal ans Aluminium.

    comment icon

    Ein Nachtrag zum 2:0 sei erlaubt: Dem Kopfball von Jota gingen 30 Ballkontakte voraus. Seit der statistischen Erfassung hatte keine Liverpooler Torentstehung mehr eigene Ballkontakte im Vorwege.

    comment icon

    Nun hat Liverpool wieder die Kontrolle über das Spiel zurück. Doch auch die Reds schonen schon ein wenig die Kräfte für die kommenden Aufgaben.

    comment icon

    Jota will im Strafraum an gleich drei Gegenspielern vorbei und verstolpert aus 13 Metern den Abschluss. Er fällt unglücklich auf den Rücken und muss sich behandeln lassen. Doch der Schütze des 2:0 kann dann weitermachen.

    comment icon

    Mit den beiden Wechseln hat Leicester auf 4-4-2 umgestellt. Liverpool braucht nun etwas, um sich auf dieses System einzustellen. Die Füchse haben im Vorjahr bis zur Corona-Pause oft so gespielt.

    yellow_card icon

    Nampalys Mendy kommt gegen Wijnaldum zu spät und trifft den Niederländer am Knöchel. Er ist mit Gelb gut bedient.

    comment icon

    Mit den beiden Wechseln kann Leicester erst einmal mehr Druck erzeugen. Liverpool muss sich aber die mangelnde Chancenverwertung vorwerfen lassen, so dürfen die Gäste zumindest hoffen.

    substitution icon

    Und Dennis Praet ersetzt Christian Fuchs.

    substitution icon

    Doppelwechsel bei den Gästen, Cengiz Ünder kommt für Harvey Barnes.

    comment icon

    Ein Freistoß von Madison rutscht irgendwie bis zu Vardy durch, der aber selbst etwas überrascht ist und keinen kontrollierten Abschluss hinbekommt. Alisson ist zur Stelle.

    comment icon

    Milner hat nach der Verletzung von Keita dessen Position im zentralen Mittelfeld übernommen. Williams verteidigt rechts in der Viererkette.

    comment icon

    Jones scheitert halbrechts im Strafraum zunächst an Schmeichel. Er holt sich den zweiten Ball und flankt von der Torauslinie an den Fünfmeterraum. Dort unterläuft Evans im Luftduell mit Firmino fast ein zweites Eigentor, der Pfosten rettet.

    highlight icon

    Leicester verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung, sofort schaltet Milner um und schickt Mane. Der 28-Jährige sucht an der Strafraumgrenze den etwas eigenmächtigen Abschluss und vergibt. In der Mitte stand Jota blank. 

    substitution icon

    Neco Williams ersetzt  Naby Keita, der nicht mehr weiterspielen kann.

    comment icon

    Keita streckt sich im gegnerischen Strafraum liegend das Bein und bittet das medizinische Personal um Hilfe. Der Oberschenkel zwickt, Jürgen Klopp sieht am Seitenrand bedient aus.

    comment icon

    Leiscesters Topstürmer Vardy war im ersten Durchgang nicht im Spiel, kam nur auf magere zehn Ballkontakte. Nun holt er zumindest mal eine Ecke heraus. Die bringt aber nichts ein.

    highlight icon

    Wieder geht es zu schnell für die Gäste. Aus der eigenen Hälfte schickt Matip mit einem langen Diagonalball Robertson, der die nächste starke Flanke vor das Tor  bringt. Wieder findet er den Kopf von Jota, der dieses Mal am zweiten Pfosten das Tor aber verfehlt.

    match_start icon

    Das Spiel läuft wieder. Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen.

    half_time icon

    Pause an der Anfield Road.

    yellow_card icon

    James Justin packt gegen Milner die Schere aus und sieht die erste Gelbe Karte des Abends.

    comment icon

    Jota ist nun der erste Spieler in der Geschichte der Reds, der in den ersten fünf Heimspielen einen Treffer beisteuern konnte. 

    goal icon

    Tor! FC LIVERPOOL - Leicester City 2:0. Nach einem Seitenwechsel von Jones hat Robertson auf der linken Seite viel Platz zum Flanken. Die Hereingabe kommt perfekt, Diogo Jota schraubt sich hoch und versenkt per Kopf unhaltbar.

    comment icon

    Vorlage Andrew Robertson

    comment icon

    Wieder sieht Fofana im Zweikampf mit Mane nicht gut aus. Der Stürmer der Reds kommt vorbei, sein Schuss aus zentraler Position wird noch abgefälscht, so kann Schmeichel sicher zupacken. Fofana hat bislang nur einen seiner sechs Zweikämpfe gewonnen.

    comment icon

    Immer wieder kommt Liverpool über die linke Seite, Fonana wird da ein ums andere Mal vor Probleme gestellt.

    highlight icon

    Justin zieht von der linken Seite in die Mitte, nimmt zwei Liverpooler aus dem Spiel und sucht dann mit rechts den Abschluss. Der Schuss aus 16 Metern geht nur knapp rechts am Tor vorbei.

    highlight icon

    Keita schickt Mane über die linke Seite. Vor den Eintritt in den Strafraum entscheidet sich Evans für das Foul direkt an der Strafraumkante. Robertson bringt den anschließenden Freistoß durch den Strafraum zu Matip, der in den Fünfmeterraum köpft. Firmino verpasst den Abschluss kurz vor der Torlinie nur knapp.

    comment icon

    Leicester gibtdie defensive Grundhaltung erst einmal nicht auf. Liverpool lässt den Ball nun etwas länger zirkulieren.

    highlight icon

    Wieder bringt Robertson die Ecke perfekt an den Fünfmeterraum, dieses Mal nimmt sich Matip den Kopfball und köpft knapp über die Querlatte.

    comment icon

    Für Evans war es schon das sechste Eigentor in der Premier League. Nur Richard Dunne (10), Jamie Carragher (7) and Martin Skrtel (7) trafen öfter ins eigene Netz.

    highlight icon

    Leicester ist nicht lange um eine Antwort verlegen. Erstmals kombinieren sich Gäste über die linke Seite bis in den Strafraum. Vardy legt stark für Barnes auf, der halblinks eine perfekte Schussposition bekommt, aber das Tor knapp verfehlt.

    own_goal icon

    Tor! FC LIVERPOOL - Leicester City 1:0. Eine Ecke segelt von der rechten Seite in die Mitte. Beim Versuch, Mane unter Kontrolle zu haben, köpft Jonny Evans die Hereingabe von Millner ins eigene Tor.

    comment icon

    Fuchs knickt im Laufduell mit Jota unglücklich um und läuft erst einmal nicht rund.

    comment icon

    Wijnaldum absolviert heute sein 200. Pflichtspiel für Liverpool. Zum Rekord seines Landsmannes Dirk Kuyt fehlen ihm noch 85 Spiele im Dress der Reds.

    comment icon

    Liverpool hat auf der linken Seite eine aussichtsreiche Überzahlsituation. Doch dann legt sich Mane den Ball zu weit vor und rennt so ins Toraus.

    highlight icon

    Jota macht zentral vor dem Strafraum den entscheidenden Schritt um Fuchs herum und hat dann aus 17 Metern die Lücke zum Abschluss. Schmeichel braucht für den platzierten Schuss beide Fäuste zur Parade.

    comment icon

    Auch die Foxes finden noch nicht zu richtig in die Umschaltsituationen, sehr schnell landen die schnellen Pässe in die Spitze beim Gegner.

    highlight icon

    Keita spielt Jones stark mit einem Diagonalball im Strafraum frei. Die Nummer 17 visiert das kurze Eck an, Schmeichel währt mit gutem Reflex zur Ecke ab.

    comment icon

    Nach dem sehr munteren Auftakt sind nun beiden Seite darum bemüht, erst einmal die Linie ins eigene Spiel zu bringen. Liverpools lange Bälle sind noch etwas hektisch gespielt.

    comment icon

    Justin, der zuletzt meist über die linke Seite kam, spielt zunächst auf dem rechten Flügel. Albrighton kommt über rechts.

    highlight icon

    Die Ecke bringt gleich wieder Gefahr, Milner bringt sie an den ersten Pfosten, Mane kommt zum Kopfball und trifft das Außennetz.

    comment icon

    Milner spielt den Ball die rechte Linie entlang zu Jota, der Fuchs enteilt. Der Ball kommt in den Rückraum zu Keita, der aus 20 Metern den Abschluss sucht. Der Schuss wird abgefälscht und bringt zumindest eine Ecke ein.

    match_start icon

    Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Chris Kavanagh.

    comment icon

    Vor dem Spiel wird noch Liverpools Torwartlegend Ray Clemence gedacht, der vor einer Woche im Alter von 72 Jahren gestorben ist.

    comment icon

    Irgendeine Serie wird heute reißen. Liverpool hat bislang alle vier Heimspiele gewonnen, Leicester alle vier Auswärtsbegegnungen. Für die Reds geht es auch um einen Rekord: Endet das Spiel mindestens unentschieden, dann ist Liverpool 64 Heimspiele in Serie ungeschlagen und stellt damit den Rekord ein, der zwischen 1978 und 1981 aufgestellt wurde.

    comment icon

    Bei den Gästen gibt es im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen Wolverhampton nur zwei Veränderungen. Barnes und Albrighton verdrängen Thomas und Praet auf die Bank.

    comment icon

    Jürgen Klopp muss im Vergleich zum 1:1 gegen Manchester City vor zwei Wochen gesundheitsbedingt auf vier Positionen wechseln. Neben Salah fallen auch Henderson, Alexander-Arnold und Gomez. Fabinho, Milner, Jones und Keita rücken in die Startelf.

    comment icon

    Auch bei Liverpool kommt Mo Salah auf bislang acht Tore. Doch der Ägypter ist während der Länderspieleinsätze positiv auf Corona getestet worden und macht die Sorgenfalten auf Jürgen Klopps Gesicht noch etwas größer. Der Coach der Reds macht sich einmal mehr dafür stark, wie auch in den anderen großen Ligen fünf Mal wechseln zu dürfen.  

    comment icon

    Dazu kommt mit Vardy einmal mehr ein Garant im Sturm. Der 33-Jährige kommt auf acht Saisontreffer bei nur sieben Einsätzen. Er trifft im Schnitt alle 70 Minuten - auch das ist ein Bestwert in der Premier League in dieser Spielzeit.

    comment icon

    Leicester hat mit 18 Punkten aus den ersten  acht Spielen den besten Start der Vereinsgeschichte hingelegt. Grundlage dieses Erfolges ist die Defensive, neun Gegentore sind Bestwert.

    comment icon

    Tottenham und Chelsea haben gestern jeweils 2:0 gewonnen und damit Leicester und Liverpool von den ersten beiden Plätze der Tabelle verdrängt. Die Premier League bleibt in der Spitze dicht beieinander, die ersten Sechs trennen nur vier Punkte.  

    comment icon

    Auf Seite von Leicester sehen wir diese Elf: Schmeichel - Fofana, Evans, Fuchs - Justin, Tielemans, Mendy, Albrighton - Barnes, Vardy, Maddison.

    comment icon

    Liverpool beginnt wie folgt: Alisson - Milner, Fabinho, Matip, Robertson - Jones, Wijnaldum, Keita - Diogo Jota, Roberto Firmino, Mane.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 9. Spieltages zwischen dem FC Liverpool und Leicester City.