Zum Inhalte wechseln

Olympique Lyon - Juventus Turin

UEFA Champions League Achtelfinale

Live-Kommentar

comment icon

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Champions League. Ihnen allen noch einen schönen Abend und hoffentlich bis morgen - die Europa League steht an.

comment icon

Lyon bekommt es mit dem französischen Rekordmeister St. Etienne zu tun.

comment icon

Doch zuvor sind sie noch in der Liga gefordert: Juve trifft am kommenden Sonntag im Topspiel der Serie A auf Inter Mailand, das große Derby d'Italia steht an.

comment icon

Das Rückspiel der beiden Kontrahenten wird am 17. März ausgetragen werden.

comment icon

Olympique Lyon hat es geschafft: Die Franzosen sorgen für eine dicke Überraschung, schlagen den italienischen Rekordmeister mit 1:0. In der ersten Halbzeit hat OL offensiv immer wieder für Nadelstiche gesorgt. Juve mangelte es etwas an Tempo, im zweiten Durchgang fehlten den Bianconeri die nötige Durchschlagskraft, um noch das wichtige Auswärtstor zu erzielen. 

full_time icon

Das Spiel ist aus! Juve kommt nicht mehr vor das Tor und Lyon gewinnt.

comment icon

Ronaldo gewinnt ein Kopfballduell dank seiner enormen Sprungkraft. Marcal landet daraufhin unsanft auf seinem Hinterkopf, kann aber weitermachen.

comment icon

Lyon ist stehend k.o. Es gibt nun fünf Minuten Nachspielzeit. Können sie die Führung über die Zeit bringen?

comment icon

Abseits Dybala! Bentancur spielt einen Zuckerpass für den in den Rücken der Abwehr gestarteten Dybala. Der Argentinier fackelt nicht lange und jagt die Kugel rechts oben in den Knick. Doch die Fahne geht nach oben, das Tor zählt nicht.

highlight icon

Das muss doch der Ausgleich sein! Dybala dribbelt sich bis in den Strafraum der Gäste. Dort legt er quer für Higuain. Der Argentinier legt die Kugel aus fünf Metern Entfernung zum Tor am Kasten vorbei. Da sollte ein Mann seiner Klasse mehr draus machen. Oder zumindest auf das Tor schießen.

comment icon

Ronaldo hebt die Hände und regt sich auf: Seiner Meinung nach hat Denayer ihn vor einer Kopfball-Möglichkeit geschubst. Dafür gibt es zu Recht keinen Strafstoß.

comment icon

Higuain köpft eine Flanke Danilos nur wenige Meter am Tor der Heimelf vorbei. Die Gäste werden zieltsrebiger.

substitution icon

Maxwell Cornet hat sich scheinbar verletzt, als er selbst Ramsey einen Tritt verpasste. Joachim Andersen kommt nun rein.

comment icon

Lyon kann einen Eckball von der rechten Seite nicht klären, Dybala jagt die Kugel über das Tor. Juve wird nun immer drückender. Lyon geht in der Defensive immer mehr die Handlungsschnelligkeit ab.

substitution icon

Es wird offensiver bei Juve: Adrien Rabiot wird ausgewechselt, Federico Bernardeschi darf nun ran.

substitution icon

Leo Dubois muss runter, Kenny Tete ersetzt ihn positionsgetreu.

comment icon

Danilo geht von rechts ins Zentrum, sein Linksschuss geht allerdings weit am Tor vorbei. Lyon wird passiver beim Verteidigen, gewährt Juve etwas mehr Raum.

comment icon

Ramsey spielt eigentlich sauber den Ball, doch Cornet knickt selbst um und schreit. Lyon bekommt dennoch einen Freistoß dafür.

substitution icon

Juan Cuadrado geht nun, mit Gonzalo Higuain kommt ein weiterer Stürmer.

highlight icon

Dybala verzieht! Alex Sandro flankt von der linken Seite stark in den Strafraum. Dybala versucht, den Aufsetzer direkt zu nehmen. Sein Schuss geht nur knapp links am Tor vorbei.

comment icon

Juve kam zu Beginn der zweiten Hälfte zwar auch zu keiner großen Torchance, hatte jedoch deutlich mehr Tempo drin als im Moment wieder. Lyon verteidigt stark, verschiebt immer wieder clever.

substitution icon

Toko Ekambi geht, es kommt Martin Terrier. 

comment icon

Das Torschussverhältnis ist klar, Lyon führt mit 12:5. Auf das Tor haben die Franzosen zwei Schüsse gebracht, die Italiener noch keinen.

substitution icon

Miralem Pjanic verlässt nun das Feld, Aaron Ramsey ersetzt ihn.

yellow_card icon

Cornet unterbindet einen Konter und foult Dybala. Eine berechtigte Verwarnung.

comment icon

Juve gibt hier den Ton an, bringt nun etwas mehr Tempo auf den Rasen als noch in den Minuten vor der Pause. Doch Lyon lässt sich nicht locken, bleibt diszipliniert.

comment icon

Die Flanke wird abgewehrt, Lyon verteidigt weiterhin konsequent.

comment icon

Und wieder bekommen die Bianconeri einen Freistoß zugesprochen. Cuadrado wird nahe der rechten Strafraumgrenze gefoult. Aus dieser Position wird Dybala eher flanken.

comment icon

Dieses Mal darf der Bosnier schießen. Aber wieder geht die Kugel in die Mauer.

comment icon

Gute Position: Tousart legt Ronaldo 19 Meter vor dem Tor, Ronaldo und Pjanic treten an. 

comment icon

Juve kommt mit frischem Wind aus der Kabine. Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs erinnern an den Beginn der Partie.

comment icon

Lyon hat in der Champions League noch keines seiner 38 Spiele verloren, bei dem sie zur Halbzeit geführt haben. Dazu gab es noch acht Remis.

match_start icon

Die zweite Halbzeit hat begonnen! 

half_time icon

Halbzeit in Lyon! Die Franzosen führen überraschend, aber verdient mit 1:0.

comment icon

Guimaraes hat zentral vor dem Tor Platz und zieht aus 20 Metern Torentfernung mit links ab. Szczesny steht richtig und fängt die Kugel sicher.

comment icon

Ronaldo versucht es mit einem direkten Freistoß aus 19 Metern Torentfernung, halblinke Position. Der Ball rauscht allerdings in die Mauer.

highlight icon

Toko Ekambi dribbelt auf die Innenverteidigung zu, Bonucci übt allerdings keinen Druck auf den Kameruner aus. Der nutzt dies zu einem Schuss aus 17 Metern Torentfernung, die Kugel fliegt in hohem Tempo links über das Tor.

comment icon

Toko Ekambi wird rechts in den Strafraum geschickt. Der Rechtsaußen schließt schnell ab, der Schuss geht jedoch mehrere Meter über das Tor.

comment icon

Im Groupama Stadium geht es mittlerweile ziemlich laut zu. Von den Fans getragen spielen die Hausherren mit Tempo nach vorne.

comment icon

Lyon dreht auf. Toko Ekambi wird rechts in die Tiefe geschickt. Seine Flanke kommt scharf in den Strafraum, Szcsesny faustet den Ball nach rechts weg.

highlight icon

Ronaldo dribbelt links in den Strafraum und Denayer lässt ihm etwas Raum. Der Portugiese nutzt dies zu einem gefühlvollen Abschluss, der Ball geht jedoch knapp rechts am Tor vorbei.

comment icon

Maurizio Sarri gönnt sich erst mal einen Nikotin-Kaugummi. Juves Coach, passionierter Raucher, wird nicht gefallen, was seine Spieler bislang machen: Viel quer, wenig in die Tiefe. Den Italienern mangelt es etwas an Tempo in der Offensive.

goal icon

Toooooooor! OLYMPIQUE LYONNAIS - Juventus Turin 1:0. Aouar setzt sich stark auf der linken Seite gegen Bentancur durch und bringt den Ball halbhoch in den Torraum. Dort ist Tousart frei und jagt die Kugel links oben in den Knick.

comment icon

Vorlage Houssem Aouar

comment icon

De Ligt muss behandelt werden, hat eine Platzwunde am Kopf. Er bekam bei einem Freistoß einen Stollen von Dembele ab, der über den am Boden liegenden Niederländer stürzte.

yellow_card icon

Marcelo fährt die Hand aus, berührt Dybala leicht am Brustkorb. Der Argentinier stürzt und fasst sich ins Gesicht. Eine harte Entscheidung.

comment icon

Alex Sandro fasst sich ein Herz und schließt aus 23 Metern mit links ab. Der Schuss geht jedoch zwei bis drei Meter am Kasten der Hausherren vorbei.

comment icon

Wieder kommt Ronaldo links durch und bringt eine sehr gefährliche Flanke in den Strafraum. Lopes wehrt im Verbund mit Cornet den Ball gerade noch vor Bentancur ab.

highlight icon

Toko Ekambi trifft die Latte! Aouars Ecke von der linken Seite kommt an den ersten Pfosten, wo der Toko Ekambi die Kugel mit dem Hinterkopf verlängert. Das Spielgerät streichelt die Querlatte, Szczesny streckt sich vergebens.

comment icon

Dubois gewinnt jetzt mal den Ball in der Nähe des Turiner Strafraums. Der Rechtsaußen zieht mit der Kugel am Fuß in den Strafraum. Sein Schussversuch wird geblockt.

comment icon

Bislang kommt Juve nicht in die gefährlichen Räume im Rücken der französischen Abwehr. 

comment icon

30 Meter entfernt vom Tor bekommt Juve einen Freistoß zugesprochen. Pjanic chippt die Kugel in den Strafraum, Lyon kann aber klären.

comment icon

Ronaldo ist viel unterwegs, holt sich die Bälle außen ab, im Zentrum ist es zu eng - selbst für die ballgewandten Turiner.

comment icon

Nach elf gespielten Minuten kommen die Gäste auf 72 Prozent Ballbesitz. Lyon verschiebt gut, macht die Räume im Mittelfeld eng und versucht, nach Ballgewinn über wenige Kontakte schnell nach vorne zu kommen.

comment icon

Pfiffe für Rabiot: Der ehemalige Spieler von Paris Saint-Germain hat nicht viele Fans im Groupama Stadium, bei jedem Ballkontakt wird lautstark gepfiffen und gebuht.

comment icon

Ronaldo zeigt sich das erste Mal. Er setzt sich auf der linken Seite durch und chippt die Kugel gefühlvoll in den Strafraum in Richtung des zweiten Pfostens. Die Kugel senkt sich gefährlich knapp am Tor vorbei, Lopes wäre geschlagen gewesen.

comment icon

Die Bianconeri, komplett in Blau gekleidet, geben in den ersten Minuten den Takt vor. Sie agieren sehr ballsicher, das Pressing Lyons können sie überspielen.

match_start icon

Das Spiel beginnt! 

comment icon

Die Spieler betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken geht es los.

comment icon

Schiedsrichter der Partie wird der Spanier Jesus Gil Manzano sein. 

comment icon

Heute wird es für Lyon besonders auf die Defensive ankommen: Die Franzosen kassierten in der Gruppenphase acht Gegentore. Juve fing sich nur deren vier ein. Zwölf Tore erzielten die Bianconeri zudem in den sechs Partien der Gruppenphase, den Lyonnais gelangen neun Treffer. 

comment icon

CR7 trifft gerne, wenn es wichtig wird: Unter den sieben Akteuren mit mindestens 50 Champions-League-Toren ist Cristiano Ronaldo der einzige, der mehr Tore in der K.o.-Phase schoss (65) als in der Gruppenphase (63). Gegen Lyon gab Ronaldo zudem schon vier Assists in der CL - mehr als gegen jedes andere Team.

comment icon

Ein schlechtes Omen für die Franzosen? Lyon schied in Champions-League-K.o.-Runden gegen italienische Teams immer aus, 2005/06 gegen AC Mailand im Viertelfinale (1:3 in der Addition) und 2006/07 im Achtelfinale gegen AS Rom (0:2 in der Addition). Juventus dagegen kam in allen vier K.o.-Runden der Champions League gegen französische Teams weiter.

comment icon

Lyon ist gegen Juventus noch sieglos (ein Remis, drei Niederlagen) und verlor beide Heimspiele mit 0:1 (2013/14 im Viertelfinale der Europa League und 2016/17 in der Gruppenphase der Champions League).

comment icon

Vier frische Spieler bietet Maurizio Sarri hingegen bei der Alten Dame auf. De Ligt, Bonucci, Pjanic und Rabiot starten statt Rugani, Chiellini, Ramsey und Matuidi, die beim 2:1-Erfolg bei SPAL noch in der Startelf standen.

comment icon

Und das ist die Startelf von Juventus Turin: Szczesny - Danilo, de Ligt, Bonuccia, Alex Sandro - Betancur, Pjanic, Rabiot - Cuadrado, Dybala, Ronaldo.

comment icon

Im Vergleich zum 2:0-Sieg beim FC Metz wechselt Lyons Coach Rudi Garcia auf nur einer Position: Aouar startet für Terrier.

comment icon

Blicken wir zu Beginn direkt auf die Aufstellungen der beiden Teams. So geht es Olympique Lyonnais heute an: Lopes - Marcelo, Denayer, Marcal - Dubois, Guimaraes, Tousart, Cornet - Toko Ekambi, Dembele, Aouar.

comment icon

Herzlich willkommen zum Hinspiel des Achtelfinales der Champions League zwischen Olympique Lyon und Juventus Turin.