Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund. Bundesliga.

1. FSV Mainz 05 1

  • R Quaison ( 11m)

Borussia Dortmund 3

  • R Guerreiro ()
  • M Reus ()
  • J Brandt ()

Live-Kommentar

comment icon

Für heute soll es das gewesen sein. Ich wünsche ihnen noch einen angenehmen Restsonntag.

comment icon

Am abschließenden 34. Spieltag geht es für die Rheinhessen nach Wolfsburg, der BVB empfängt Bayer Leverkusen im eigenen Stadion. Seien Sie auch dann wieder bei uns im Liveticker mit von der Partie.

comment icon

Rein trabellarisch endet damit eine turbulente Saison für den BVB mit dem Minimalziel. Dortmund wird auch in der kommenden Saison in der Champions League spielen und sichert so zwingend notwendiges Kapital in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Für Mainz stand der Klassenerhalt schon vor Anpfiff fest - eine Leistung, der aufgrund von nur sieben Punkten in der Hinrunde höchster Respekt gebührt.

comment icon

Der BVB ließ von Beginn an keinen Zweifel daran, dass man schon einen Spieltag vor Ende der Bundesligasaison die Königsklasse perfekt machen wollte. Der Ball rollte gut durch die eigenen Reihen, Torgelegenheiten waren in der ersten Halbzeit zunächst aber Mangelware. Erst nach gut 20 Minuten wurden die Borussen zwingender. Guerreiro (23.) und Reus (42.) trafen schließlich zur verdienten 2:0-Pausenführung gegen schwache Mainzer. In der zweiten Halbzeit legten die Hausherren noch einmal einen Gang zu, sorgten dafür, dass auch BVB-Keeper Bürki Arbeit bekam. Dortmund überstand diese Phase und machte in Person von Brandt den Sack zu (80.). Der Elfmetertreffer von Quaison (90.+1) kam letztlich zu spät.

full_time icon

Wenig später ist Feierabend. Der BVB ist in der Champions League.

penalty_goal icon

Tooooooooor! FSV MAINZ 05 - Borussia Dortmund 1:3. Quaison führt aus und verlädt Bürki im Tor des BVB. Unten links schlägt die Kugel ein. Ein Tor, das Quaison übrigens zum Mainzer Rekordtorschützen in der Bundesliga macht. 30 Tore gelangen noch keinem 05er im Oberhaus.

substitution icon

Letzter Wechsel bei den Borussen. Delaney kommt für den ausgelaugten Bellingham.

substitution icon

Auch die Mainzer wechseln erneut. Kapitän Latza wird in seinem letzten Heimspiel ausgewechselt, Kohr kommt für ihn.

substitution icon

Zu guter Letzt geht auch Kapitän Reus vom Feld. Hazard darf in der Schlussphase ran.

substitution icon

Auch Guerreiro hat Feierabend. Schulz sammelt noch einmal seltene Spielminuten.

substitution icon

Dreifachwechsel beim BVB. Zunächst kommt Reinier für Sancho.

highlight icon

Szalai hat die Chance, nachdem Akanji die Kugel im eigenen Strafraum an den Ungar verliert. Bürki wehrt den Versuch aus acht Metern halblinker Position per Fußabwehr ab.

goal icon

Toooooor! FSV Mainz 05 - BORUSSIA DORTMUND 0:3. Bürki schlägt einen langen Ball in Richtung Haaland, der sich von Hacks Klammergriff nicht beeindrucken lässt und seinen Gegenspieler abschüttelt. Auf Höhe des Sechzehners legt er quer zu Brandt, der Dahmen umkurvt und sein drittes Saisontor erzielt.

comment icon

Vorlage Erling Braut Haaland

comment icon

Der BVB stellt das Mainzer Aufbauspiel gut zu. Die läuferische Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit scheint vorüber. 

substitution icon

Erster Wechsel beim BVB. Brandt ersetzt Reyna positionsgetreu.

comment icon

Dortmund hat es geschafft, die Partie wieder etwas zu beruhigen. Mainz lauert weiterhin auf hohe Ballgewinne und schnelles Umschaltspiel.

substitution icon

Auch Onisiwo hat Feierabend. Szalai stürmt für die letzten 20 Minuten.

substitution icon

Doppelwechsel bei Mainz 05. Zunächst kommt Stöger für Boetius.

comment icon

Es wird intensiver. Der BVB hat den Ernst der lage erkannt und nimmt die Zweikämpfe an. Terzic ist sehr aktiv in seiner Coachingzone.

comment icon

St. Juste legt Sancho an der rechten Seitenauslinie resolut. Die Bank des BVB springt geschlossen auf, Osmers lässt die Karte aber dennoch stecken. Richtige Entscheidung.

highlight icon

Sancho hat das 3:0 auf dem Schlappen, zirkelt die Kugel aus 13 Metern halbrechter Position perfekt in Richtung rechter Torwinkel. Dahmen macht sich ganz lang und lenkt den Ball noch um den Pfosten. Ganz starke Parade.

highlight icon

Glanzparade Bürki. Latza zieht aus zehn Metern halbrechter Position ab. Der Ball wird von Dahouds Rücken abgefälscht und zwingt Bürki zu einem sensationellen Reflex auf der Linie. Der BVB wackelt defensiv.

comment icon

Überragender 50-Meter-Ball von Reus aus der Zentrale in den Lauf von Reyna in der linken Strafraumhälfte. Der Youngster sucht Haaland in der Mitte, findet aber nur Dahmen im Fünfer.

comment icon

Der BVB hat in den vergangenen Spielen schon häufiger nach Führungen geschwächelt. Im Bundesligaspiel gegen Leipzig gab man ein 2:0 aus der Hand, kassierte zwischenzeitlich den 2:2-Ausgleich. Und auch im Pokalfinale hatte man Glück, dass dem 1:3 nicht noch das 2:3 folgte.

comment icon

Dortmund ist noch nicht durch. Die zweite Halbzeit gehört bislang komplett den Mainzern. 5:0 Torschüsse seit Wiederanpfiff für die Rheinhessen.

comment icon

Noch immer regnet es übrigens relativ heftig. Einzig Blitz und Donner haben sich verzogen.

highlight icon

Dritter Abschluss in der zweiten Hälfte für die Hausherren. Wieder legt Brosinski von der rechten Seite in den Rückraum, dieses Mal ist Boetius der Abschlussspieler. Bürki bleibt wie angewurzelt stehen und guckt die Kugel unten links vorbei.

comment icon

Nächster Abschluss der Mainzer. Brosinski hat auf dem rechten Flügel viel zu viel Platz und legt in den Rückraum zu Quaison. Der neue Mann schließt aus 15 Metern flach ab und zwingt Bürki in der Tormitte erneut zu einer Parade.

comment icon

Mainz hat sich was vorgenommen für den zweiten Durchgang. Niakhate versucht es aus 20 Metern halblinker Position. Bürki ist in der Tormitte zur Stelle und muss zum ersten Mal in diesem Spiel eingreifen.

comment icon

Die Drainage hat gut funktioniert. Erkennbare Pfützen haben sich zumindest nicht auf dem Rasen gebildet. Das Grün ist jedoch tief und extrem glitschig.

match_start icon

Weiter gehts. Der zweite Durchgang läuft.

substitution icon

Außerdem ist auch Quaison neu im Spiel. Glatzel geht raus.

substitution icon

Zur zweiten Halbzeit wechseln die Mainzer zwei Mal. Da Costa bleibt in der Kabine, Fernandes ist neu dabei.

comment icon

Humor hat der Stadion-DJ in Mainz. Über die Lautsprecher "donnert" Thunderstruck von ACDC. Herrlich.

comment icon

Die Spieler kommen zurück auf den Rasen. Es wird in Kürze wieder angepfiffen.

comment icon

Der Wiederanpfiff verzögert sich weiter. Aktuell ist der Plan, um 19:20 Uhr weiterzuspielen. In welchem Zustand der Rasen dann sein wird, ist schwer zu sagen.

comment icon

Mainz wird gerade von einem heftigen Unwetter  heimgesucht. An eine Spielfortsetzung ist aktuell nicht zu denken. Das Schiedsrichtergespann berät, denn es gehen Blitze über dem Spielfeld herunter. 

half_time icon

Jetzt ist Pause.

comment icon

Eine Minute gibt es obendrauf.

comment icon

Inzwischen hat es angefangen heftig zu regnen. Der Rasen wird seifig und tief.

goal icon

Toooooooor! FSV Mainz 05 - BORUSSIA DORTMUND 0:2. Einmal zieht der BVB das Tempo an, schon ist der Ball drin. Guerreiro spielt Sancho auf dem linken Flügel frei. Der Engländer dribbelt unbedrängt in den Strafraum und spielt die Kugel letztlich perfekt auf Höhe des Fünfers quer zu Reus, der nur noch den Fuß hinhalten muss. Die elfte Vorlage für Sancho in dieser Saison, das siebte Tor für Reus.

comment icon

Vorlage Jadon Sancho

comment icon

Erster Torabschluss der Mainzer. Onisiwo dribbelt über 30 Meter bis kurz vor den gegnerischen Strafraum und zieht dann mit rechts aus zentraler Position ab. Die Kugel geht gut einen Meter oben rechts am Tor vorbei.

comment icon

Onisiwo hält Reyna am Trikot und verhindert so einen aussichtsreichen Konter. Klares taktisches Foul, Osmers aber keine Gelbe Karte wert.

comment icon

"Zwei Kontakte", schreit Terzic aus seiner Coachingzone. Der Trainer fordert mehr Tempo im Passspiel von seiner Mannschaft, um die Ketten der Mainzer auseinanderzureißen.

comment icon

Knapp 65 Prozent Ballbesitz für die Dortmunder, die zudem knapp 60 Prozent der Zweikämpfe gewinnen. Das kann sich vom Pokalsieger durchaus sehen lassen.

comment icon

Etwas mehr als eine halbe Stunde ist gespielt, der BVB hat alles im Griff. Dabei klappt bei den Westfalen noch nicht alles, die Lust ist aber spürbar.

comment icon

Hack springt im eigenen Sechzehnder der Ball an den rechten Arm. Osmers zeigt sofort an, dass der Arm angelegt war und zeigt nicht auf den Punkt. Der VAR nimmt kurz Kontakt auf und bestätigt: Kein strafbares Handspiel.

comment icon

Der BVB spielt mitunter zu verschnörkelt rund um den gegnerischen Sechzehner. Dafür kann Terzic mit der Arbeit gegen den Ball bislang sehr zufrieden sein.

comment icon

Die Führung ist aufgrund der Spielanteile verdient, Mainz ist aber keineswegs unterlegen. Svensson schickt sofort nach dem Gegentreffer seine Ersatzspieler zum Aufwärmen.

goal icon

Tooooooooor! FSV Mainz 05 - BORUSSIA DORTMUND 0:1. Da Costa bekommt Meuniers Flanke von der rechten Seite am Fünfer nicht geklärt. Der Ball landet bei Sancho, der aus der linken Strafraumhälfte für Guerreiro ablegt. Der Portugiese nimmt Maß und zirkelt die Kugel aus 14 Metern halblinker Position ins rechte Toreck. Fünfter Saisontreffer für Guerreiro.

comment icon

Vorlage Jadon Sancho

comment icon

Die anfängliche Kombinationsfreude ist dem BVB etwas abhanden gekommen. Mainz wirkt griffig und bissig im Zweikampf, hat den Kampf komplett angenommen.

comment icon

Da war mehr drin. Meunier hat Zeit und Platz auf der rechten Seite und flankt scharf und hoch in die Mitte. Reyna steht eigentlich gut am Fünfer, bekommt die Kugel aber nicht gedrückt. So geht sie weit links vorbei.

highlight icon

Erste große Chance für den BVB. Reus spielt Reyna klasse in der rechten Strafraumhälfte frei. Die Hereingabe des US-Amerikaners wird von Niakhate vor die Füße von Bellingham geklärt, der sofort aus zehn Metern halbrechter Position abzieht. Hauchzart am linken Pfosten vorbei.

comment icon

Dem BVB fehlt es noch an Tiefe. Haaland bekommt bisher kaum Bälle.

comment icon

Mainz kommt besser ins Spiel. Sobald der BVB in Ballbeistz kommt formiert sich der FSV kompakt mit einer Fünferkette in der eigenen Hälfte. Auch in der Offensive tauchen die Rheinhessen immer öfter auf.

comment icon

Haaland klärt gegen Niakhate im eigenen Strafraum, hat dabei aber den Finger im Auge seines Gegenspielers. Osmers unterbricht die Partie, ein Foul lag aber nicht vor.

comment icon

Bosinski fird auf dem linken Flügel von Meunier von den Beinen geholt. Etwas ungestüm vom Belgier, der jedoch nicht verwarnt wird.

comment icon

Das Gegenpressing der Dortmunder funktioniert sehr gut. Mainz ist nicht in der lage, den Ball zu halten, geschweige denn in die Hälfte des Gegners zu bringen.

comment icon

Der BVB übernimmt von Beginn an die Kontrolle und kombiniert gefällig. Sieht so aus, als würden die Dortmunder heute schon unbedingt alles klar machen wollen. Wer will es ihnen verdenken!?

comment icon

BVB-Stürmer Haaland hat heute üpbrigens die Chance, Bundesliga-Geschichte zu schreiben. 16 Mal traf der Norweger bisher in dieser Saison in der Fremnde, Heynckes und Werner schafften das 17 Mal (Bundesligarekord).

match_start icon

Los gehts. Der Ball rollt.

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Harm Osmers. Ihm assistieren Robert Kempter und Christian Leicher an den Linien. Als Vierter Offizieller ist Alexander Sather eingeteilt, Benjamin Brand verfolgt das Geschehen in Funktion des Video-Assistent-Referees (VAR) an den Monitoren.

comment icon

Aber vorsicht! Mainz gehört in der Rückrunde zu den schwersten Aufgaben, die die Bundesliga zu bieten hat. Mit 29 Zählern waren die Rheinhessen schließlich ebenso erfolgreich in der zweiten Saisonhälfte wie der BVB oder RB Leipzig. Am vergangenen Spieltag gab es ein 1:1 gegen Eintracht Frankfurt. Seit nunmehr neun Spielen ist der FSV ungeschlagen (5 Siege, 4 Remis).

comment icon

Der Pokaltriumph unter der Woche sorgte für großen Jubel im schwarzgelben Lager, wirklich Zeit zum Feiern blieb allerdings nicht. Das passiert wohl erst, wenn in der Liga mindestens Platz vier und damit die direkte Qualifikation zur Champions League erreicht wird. Aufgrund der 3:4-Pleite von Eintracht Frankfurt gestern auf Schalke, ist das bei einem Sieg bereits heute möglich.

comment icon

Edin Terzic nimmt nach dem Pokalsieg am Donnerstag zwei Änderungen vor. Piszczek steht nicht im Kader und wird durch Meunier ersetzt. Zudem rückt Reyna für Can in die Startelf.

comment icon

Satte fünf Wechsel nimmt Mainz-Coach Bo Svensson im Vergleich zum 1:1 gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Spieltag an seiner Startelf vor. Im Tor steht Dahmen für Zentner. Im Mittelfeld dürfen Latza und Brosinski für Kohr und Mwene ran, ganz vorne spielen Boetius und Glatzel für Burkardt und Quaison.

comment icon

Die Gäste stellen dem diese Elf entgegen: Bürki - Meunier, Akanji, Hummels, Guerreiro - Bellingham, Dahoud - Reyna, Reus, Sancho - Haaland.

comment icon

So geht der FSV Mainz 05 ins Duell mit Pokalsieger Borussia Dortmund: Dahmen - St. Juste, Hack, Niakhate - da Costa, Barreiro, Latza, Brosinski - Boetius, Onisiwo, Glatzel.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 33. Spieltages zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Dortmund.