Zum Inhalte wechseln

Manchester City - FC Arsenal

England, Premier League

Live-Kommentar

comment icon

Um 21 Uhr spielt heute Abend noch Manchester United bei Newcastle United. Auch von diesem Spiel berichten wir live. Wir freuen uns, wenn Sie auch dann mitlesen. Ihnen auf jeden Fall noch einen schönen Abend und einen ebenso schönen Sonntag. Bis bald.

comment icon

Für die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola steht eine Englische Woche in England an: Zunächst geht es am Mittwoch im eigenen Stadion in der Champions League gegen den FC Porto, dann steht am kommenden Samstag das Premier-League-Auswärtsspiel bei West Ham United an. Der FC Arsenal ist am Donnerstag in der Europa League bei Rapid Wien gefordert, bevor drei Tage später Leicester City zu Gast ist.

comment icon

Die Citizens klettern mit jetzt sieben Punkten (bei einem Spiel weniger als die Konkurrenz) fürs Erste auf Rang 10. Arsenal hat auf Platz 5 nur noch zwei Zähler Vorsprung auf Manchester.

comment icon

Nach dem knappen Pausenrückstand zeigte der FC Arsenal sich nach dem Seitenwechsel verbessert und durchaus auch bemüht, zum Ausgleich zu kommen. Aber die Offensivbemühungen blieben zu oft Stückwerk. Bei fünf Abschlüssen nach der Pause kam der Ball nur einmal aufs Tor der Citizens. Manchester verteidigte den Vorsprung ziemlich unaufgeregt, ließ aber kaum mehr Offensivdrang erkennen und kam so auch nicht mehr zu einem zweiten Treffer, der für Nervenberuhigung hätte sorgen können. Wie dem auch sei: Manchester gelingt der zweite Saisonsieg, Arsenal verliert zum zweiten Mal.

full_time icon

Und dann ist die Partie zu Ende. Manchester City gewinnt mit 1:0 (1:0) gegen den FC Arsenal.

yellow_card icon

Kurz vor Schluss sieht Thomas Partey noch die Gelbe Karte für ein Foul. Auch für ihn ist es im ersten Saisonspiel für seinen neuen Club die erste Verwarnung.

comment icon

Walker läuft an der Seitenlinie einen langen Ball in die Spitze bei Arsenal ab.

comment icon

Abstoß jetzt vom Tor der Citizens. Noch 60 Sekunden sind übrig.

comment icon

Freistoß für Arsenal aus dem Halbfeld. Kyle Walker köpft den Ball aus der Box heraus.

comment icon

Manchester riegelt den eigenen Strafraum ab, Arsenal kann sich vom eigenen Ballbesitz deshalb nicht wirklich viel kaufen.

comment icon

Vier Minuten gibt es extra.

comment icon

Die letzte Minute der regulären Spielzeit läuft. Arsenal kommt einfach nicht mehr in den gefährlichen Raum des Spielfelds.

substitution icon

Manchester dreht an der Uhr: Für Phil Foden kommt Fernandinho in die Partie.

highlight icon

Bei einem Konter ist Sterling links im Strafraum mit dem Ball am Fuß eigentlich in einer guten Position, um abzuschließen. Doch er wartet dann zu lange, sucht vergeblich nach einer Abspielmöglichkeit. Glück für Arsenal in dieser Szene.

comment icon

Manchester will den Ball lange in den eigenen Reihen halten, Arsenal die Kugel nach Balleroberung schnell ins vordere Drittel bringen.

comment icon

Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld von David Luiz findet im Strafraum nicht wie gewünscht Aubameyang als Abnehmer.

yellow_card icon

Wie geschrieben: Es wird nun hektischer. Innenverteidiger Nathan Ake sieht Gelb, nachdem er die Ausführung eines Freistoßes verzögert.

substitution icon

Außerdem kommt noch Thomas Partey zum Einsatz. Für ihn geht Granit Xhaka vorzeitig raus.

substitution icon

Bei Arsenal geht Pepe vom Feld, der von Edward Nketiah ersetzt wird.

highlight icon

Pepe schlenzt den Ball mit links um die Mauer der Hausherren herum, trifft aber das Tor nicht. Abstoß.

highlight icon

Walker foult Aubameyang. Freistoß für die Gunners in zentraler Position. Torentfernung: etwa 25 Meter.

comment icon

In den kommenden zehn Minuten dürfte es - bei allem, was uns der Fußball in den vergangenen Jahrzehnten gelehrt hat - einigermaßen hektisch zugehen. Arsenal muss das Mittelfeld schneller überbrücken, Manchester wird ordentlich dagegen halten, um den Vorsprung zu sichern.

comment icon

Die Citizens halten jetzt den Ball wieder länger in den eigenen Reihen.

highlight icon

Fast ein Eigentor von David Luiz, der den Ball nach einer flachen Hereingabe von Cancelo in der Strafraummitte unabsichtlich in Richtung Kasten abfälscht. Glück für Keeper Leno, dass die Kugel links vorbeifliegt. Die nächste Ecke bringt City wieder nichts ein. 

comment icon

Aus dem Standard wird nichts Gefährliches vor dem Tor.

comment icon

Bellerin spitzelt Sterling den Ball vom Fuß im Strafraum. Ecke.

comment icon

Verlässt sich Manchester zu sehr auf seine defensiven Stärken? Nach dem Seitenwechsel hat City erst eine Flanke im Offensivspiel geschlagen und auch erst einen Abschluss aufs Tor des Gegners abgegeben. Arsenals Bemühungen im Angriff werden auch aus der Statistik deutlich: Immerhin sind es vier Abschlüsse, die die Arteta-Schützlinge abgegeben haben. Allein: Zu einem Tor haben die Bemühungen eben noch nicht geführt. 

comment icon

Die Londoner gehen hoch ins Pressing. Und auch wenn ich mich wiederhole: Dieses Risiko müssen sie eben eingehen, da es ansonsten nicht gelingen dürfte, Lücken in die Manchester-Deckung zu spielen.

substitution icon

Für Willian ist beim FC Arsenal nun Alexandre Lacazette auf dem Rasen.

highlight icon

David Luiz setzt den Ball deutlich über die Latte beim Freistoß.

yellow_card icon

Ruben Dias kann Saka vor dem Strafraum nur auf Kosten eines Freistoßes stoppen. Gute Position rund 25 Meter vor dem Tor.

comment icon

Nun beginnt langsam aber sicher die wohl entscheidende Phase in dieser Partie: Das Arteta-Team muss den Druck noch weiter erhöhen, um am Strafraum der Citizens klarere Chancen kreieren zu können.

substitution icon

Bei den Hausherren geht Sergio Aguero vom Feld. Für ihn kommt Ilkay Gündogan ins Spiel. Es ist sein erster Einsatz in dieser Saison, nachdem er zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden war und vorübergehend in Quarantäne musste.

yellow_card icon

Joao Cancelo trifft Arsenals Außenverteidiger Tierney an der Wade. Der Schiedsrichter zeigt ihm seine erste Gelbe Karte in dieser Saison. Kunststück: Es ist das erste Saisonspiel von ihm.

comment icon

Im Moment neutralisieren sich die beiden Mannschaften im Mittelfeld. Den bislang letzten Torschuss gab es vor knapp zehn Minuten.

comment icon

Eine halbe Stunde ist noch zu absolvieren in Manchester. Der FC Arsenal macht vieles besser als noch vor der Pause, geht dabei aber auch ein deutlich höheres Risiko, gegen die Offensive der Hausherren in Konter zu laufen.

comment icon

Und trotzdem: Die Passgenauigkeit ist im Moment bei den Londonern besser als bei der Mannschaft von Trainer Pep Guardiola. Das dürfte diesem nicht besonders gefallen.

comment icon

Sechs City-Spieler pressen in der Arsenal-Hälfte, vier Mann sichern dahinter ab.

comment icon

Mahrez kommt von rechts im Strafraum zum Abschluss, er bringt aber nicht genug Druck hinter den Ball. Leno hält die Kugel im Fünfer ohne Mühe.

comment icon

In dieser Phase der Partie hat Arsenal mehr Ballbesitz, dafür gewinnen nun die Gastgeber mehr Zweikämpfe. 

comment icon

City nimmt nun etwas das Tempo aus dem Spiel, um die erste Drangphase des FC Arsenal ins Leere laufen zu lassen.

comment icon

Nachdem Manchester den Ball nach einer Ecke nicht weit genug aus dem Strafraum befördert, kommt Tierney aus gut 25 Metern zum Abschluss. Der Versuch einer Bogenlampe mit dem linken Fuß misslingt aber. Ederson muss nicht eingreifen, die Kugel fliegt von oben aufs Tornetz. 

comment icon

Arsenal hat nun nach dem Seitenwechsel eine offensivere Grundausrichtung gewählt, die Londoner schieben ihre Reihen weiter nach vorne.

comment icon

Foden schlägt eine Linksflanke mit dem Tempo eines Torschusses. Aguero kommt da nicht ran im Strafraum.

comment icon

Das Spiel geht weiter, Pepe wird auch gleich aufs Feld zurückkommen.

comment icon

Nach dieser Szene wird Pepe behandelt, der sich offenbar am rechten Oberschenkel verletzt hat.

highlight icon

Nach Aubameyangs Flanke von links kommt Pepe per Kopf aus zehn Metern in zentraler Position zum Abschluss. Ederson ist aber in der Mitte des Kastens fangbereit und wehrt ab.

match_start icon

Die zweite Halbzeit beginnt.

comment icon

Auf Wechsel verzichten die beiden Trainer bisher. 

half_time icon

Pause in Manchester. Die Gastgeber führen mit 1:0 gegen den FC Arsenal.

highlight icon

Nach einer Ecke kommt Gabriel zum Schuss aus der Drehung, er setzt den Ball aber rechts vorbei. Manchester beschwert sich da zu Recht, da dem Abwehrspieler der Ball zuvor an den Arm gesprungen war und die Szene dennoch nicht abgepfiffen wurde. 

comment icon

Xhaka schickt mit einem Steilpass Saka links in den Strafraum. Der Querpass bleibt dann aber in den Füßen der City-Abwehr hängen.

comment icon

60 Sekunden Nachspielzeit laufen.

comment icon

Ake blockt im Strafraum gegen Pepe, ohne dabei einen Eckball für Arsenal zu fabrizieren. Seinen Trainer wird's freuen.

comment icon

In dieser Schlussphase der ersten Halbzeit machen die Londoner aber mehr richtig als falsch: Sie verteidigen offensiv, um so bei Balleroberungen entsprechend kurze Wege zum gegnerischen Tor zu haben. Das damit verbundene Risiko, selbst bei Ballverlusten Kontersituationen für Manchester zu bieten, müssen die Arteta-Schützlinge dabei in Kauf nehmen.

highlight icon

Noch eine starke Szene, der auch im Eins-gegen-Eins mit Aubameyang der Sieger ist. Wieder stürzt er sich da einem Arsenal-Angreifer entgegen und verkürzt so entscheidend den Schusswinkel. Notiz am Rande: Ein Treffer hätte wohl wegen einer Abseitsstellung nicht gezählt.  

highlight icon

Was für eine Parade von Ederson: Saka ist nach einem Doppelpass plötzlich im Strafraum-Zentrum frei durch. Der Offensivspieler will die Kugel aus zehn Metern ins richtige Eck schlenzen, aber der Keeper wirft sich in die Schussbahn und wehrt den Ball mit dem Oberkörper ab.

comment icon

Einer Ecke für Arsenal folgt kein Abschluss. Manchester City hat im eigenen Strafraum die Lufthoheit.

comment icon

Knapp zehn Minuten sind es noch bis zur Pause. Wollen die Gäste nicht mit einem Rückstand in die Kabine gehen, müsste jetzt das Risiko bei den Offensivaktionen gesteigert werden. Schnelleres Passspiel im Aufbau ist dafür vonnöten.

highlight icon

Diese Chance war noch besser: Phil Foden ist nach schnellem Umschalten der Gastgeber nach einer Balleroberung frei, als Aguero ihn im Strafraum-Zentrum bedient. Doch Leno wehrt den aus kurzer Distanz geschossenen Ball gut ab.

highlight icon

Mahrez zieht rechts das Tempo an und dann aus einem etwas spitzeren Winkel auch den Ball in Richtung Tor. Die Kugel fliegt aber drüber.

comment icon

8:3 Torschüsse bis hierhin zugunsten der Hausherren. Dazu kommen mehr als 65 Prozent Ballbesitz und eine Passquote von weiter mehr als 90 Prozent. Nur bei den Zweikämpfen (65 Prozent gewonnen) kann Arsenal punkten. 

comment icon

Viel und gute Ballkontrolle bei Manchester City. Arsenal ist aktuell wieder ein bisschen "abgeschnitten" vom Geschehen im Mittelfeld. Die Arteta-Schützlinge beschränken sich aufs Abdichten der Box.

comment icon

Manchester City bleibt seiner offensiven Ausrichtung auch nach dem Führungstreffer treu. Mit schnellen Stafetten soll die Abwehr des FC Arsenal weiter beschäftigt werden.

highlight icon

Jetzt ist das Spiel auf Betriebstemperatur: Mahrez dringt rechts in die Box ein, kommt dort an den Ball und zwingt Leno im rechten unteren Eck zur Parade. Aus der folgenden Ecke machen die Hausherren nichts Erwähnenswertes. 

highlight icon

Nach der folgenden Ecke kommt auf Willians Flanke Pepe noch zu einem Kopfball-Abschluss, doch der ist nicht platziert. So muss in dieser Szene der Schlussmann von City nicht eingreifen.

highlight icon

Die Reaktion von Arsenal kann sich sehen lassen: Saka zieht links in die Box, geht ins Dribbling und schließt dann mit rechts ab. Ederson reißt die Fäuste hoch und lenkt den Ball über die Latte.

goal icon

Toooor! MANCHESTER CITY - FC Arsenal 1:0. Starker Angriff der Gastgeber, die mit Mahrez im Zentrum Aguero einsetzen. Der macht mit dem Ball am Fuß Tempo, schiebt dann das Spielgerät in der Box nach links zu Phil Foden. Dessen Schuss kann Bernd Leno zwar abwehren, dabei aber nur nach vorne klatschen lassen. Raheem Sterling ist zur Stelle und trifft aus elf Metern zur Führung. Es ist sein zweites Saisontor.

comment icon

Die Gunners bringen eine Flanke von der linken Seite in die Box, dort kann sich im Zentrum aber Pepe nicht gegen die City-Deckung durchsetzen.

comment icon

Gute Noten beim FC Arsenal verdienen sich Gabriel und seine Nebenleute in der Dreier-Abwehrkette, die immer wieder auch von Bellerin rechts und Saka links verstärkt wird.

comment icon

Arsenal hat es gegen die sehr ballsicher (Passquote: 92 Prozent) spielenden Hausherren schwer, überhaupt mal in den Besitz der Kugel zu kommen. Schon jetzt hat City fast doppelt so viele Pässe gespielt wie die Londoner.

comment icon

Sterlings Rechtsschuss aus der Distanz wird geblockt.

comment icon

Die erste Viertelstunde ist schon vorbei. Arsenal hatte noch gar keine gute Szene im Angriff, bei Manchester stehen immerhin schon drei Striche in der Statistikspalte für "Abschlüsse".

yellow_card icon

Die erste Gelbe Karte der Partie sieht Rodrigo, nachdem er Saka an der Seitenlinie am Trikot festhält. Für den Mittelfeldspieler der Gastgeber ist es die zweite Verwarnung in dieser Saison.

comment icon

Die Duelle im Mittelfeld werden intensiv geführt. Vor allem Arsenal muss in der Rückwärtsbewegung da natürlich häufiger ins Risiko gehen.

comment icon

Ein Großteil des Geschehens spielt sich aber in der Hälfte der Gäste ab. Manchester versucht den Druck also hochzuhalten, auch wenn die Wege in die Box nur schwer zu finden sind. 

comment icon

Mit hoher Laufbereitschaft stellen die Gäste die Räume zu und machen das Feld für das angreifende Manchester ziemlich eng. Insofern ist es wenig überraschend, dass im Strafraum noch nicht so viel los ist. 

highlight icon

Nach einem schnellen Konter von Manchester kommt der Ball auf die rechte Seite zu Mahrez. Dessen Flanke erwischt Aguero im Zentrum mit dem Kopf aber nicht richtig. Die Kugel fliegt am von Bernd Leno gehüteten Tor der Londoner vorbei.

comment icon

Auch Arsenal sucht als Mittel der Wahl gegen den Aufbau des Gegners das hohe Pressing. Das Resultat ist gleich zu Beginn der Partie ziemlich hektisches Passspiel.

comment icon

City presst hoch in der gegnerischen Hälfte.

comment icon

Arsenal, das in dunkelblauen Trikots und Hosen spielt, wird nach diesem Warnschuss wohl erst einmal darauf setzen, hinten keine großen freien Räume zu lassen.

comment icon

Ein erster Abschluss der Gastgeber fliegt nur knapp am Arsenal-Tor vorbei: Mahrez zieht nach Ablage von Sterling aus der Distanz mit links ab.

match_start icon

Das Spiel beginnt.

comment icon

Kurzfristige Änderung in der Startelf bei Arsenal: David Luiz spielt doch anstelle von Holding in der Abwehr.

comment icon

Dass keine Zuschauer im Stadion sind, ist keine Überraschung. Bisher sind in der Premier League aufgrund der Corona-Pandemie keine Fans in den Arenen zugelassen in dieser Saison.

comment icon

Beide Mannschaften kommen in Manchester ins Stadion. Es ist mit etwa 11 Grad Celsius gar nicht mal so kühl. Regen soll es nicht geben.

comment icon

Wir sind gespannt, welcher der beiden "Trainer-Brüder" heute den besseren Matchplan in der Tasche hat. Mikel Arteta war ja bei Manchester City ab der Saison 2016/17 für zweieinhalb Jahre der Co-Trainer von Guardiola. 

comment icon

Schiedsrichter ist gleich Chris Kavanagh.

comment icon

Das dürfte auch der Grund dafür sein, dass der FC Arsenal heute mit viel Selbstbewusstsein antritt. 

comment icon

Bei Manchester startete die Saison sehr bescheiden: Erst wurde das Auftaktspiel gegen Aston Villa abgesagt (und noch immer nicht nachgeholt), dann gab es - nach zuvor immerhin zwei Siegen - die deutliche Schlappe (2:5) gegen Leicester City und das bereits erwähnte 1:1 bei Leeds United. So richtig in Schwung sind die Guardiloa-Schützlinge noch nicht gekommen.

comment icon

Arsenal steht mit neun Punkten deutlich besser da als der heutige Gegner (nämlich auf Platz 5), hat aber auch schon ein Spiel mehr absolviert. Trainer Mikel Arteta will mit seinem Team heute Saisonsieg Nummer 4 eintüten. Dafür setzt er - genau wie die Gastgeber - auf ein 3-4-3. Es gibt zwei Wechsel: Im zentralen Mittelfeld spielt Granit Xhaka anstelle von Mohamed Eleny und im Angriff kommt Pepe für Nketiah zum Einsatz.

comment icon

Das ist die Aufstellung des FC Arsenal: Leno - Luiz, Gabriel, Tierney - Bellerin, Ceballos, Xhaka, Saka - Pepe, Willian, Aubameyang. Trainer: Arteta.

comment icon

Nur einen Punkt holte ManCity aus den zwei Liga-Partien vor der Länderspiel-Pause. Höchste Zeit für den Vizemeister der Vorsaison, wieder in die Erfolgsspur einzubiegen. Nach dem 1:1 bei Leeds United gibt es beim aktuellen Tabellen-14. (!) der Premier League vier Veränderungen: In der Abwehr spielen Ake und Joao Cancelo für Laporte und Mendy, im Mittelfeld wird der angeschlagene De Bruyne von Bernardo Silva ersetzt und Aguero schließlich stürmt dieses Mal für Ferran Torres, der auf der Bank sitzt.

comment icon

Manchester City beginnt mit: Ederson - Walker, Ruben Dias, Ake - Rodrigo - Joao Cancelo, Mahrez, Bernardo Silva, Foden - Aguero, Sterling. Trainer: Guardiola.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen Manchester City und dem FC Arsenal.