Zum Inhalte wechseln

Manchester City - Leicester City

England, Premier League

Manchester City 2

  • R Mahrez 4'
  • N Aké 84'

Leicester City 5

  • J Vardy 37' (11m), 54', 58' (11m)
  • J Maddison 77'
  • Y Tielemans 88' (11m)

Live-Kommentar

comment icon

Wir verabschieden uns an dieser Stelle und wünschen Ihnen nach diesem bemerkenswerten Spiel noch einen schönen Abend sowie einen guten Start in die Woche. Bis zum nächsten Mal! Tschüss und good-bye!

comment icon

Was für ein Fußballabend in Manchester! Die Anfangsphase ließ schnell die Befürchtung aufkommen, dass die Citizens ihren Stiefel nach dem ersten Tor locker würden runterspielen können, wenn sich bloß die nächste Lücke aufgetan hätte, um dann nachzuschenken und das Spiel bis zum Abpfiff locker zu kontrollieren. Doch die Foxes hatten sich nicht nur auf ihren Abwehrriegel verlassen, sie hatten nach einer Weile mutig nach vorne gespielt, drei Elfmeter herausgeholt, die man allesamt hat geben können und darüber hinaus zwei wunderschöne Tore aus dem Spiel heraus erzielt. Wir wollen jetzt nicht die alte Weisheit über den Stellenwert der Abwehr bei Titelgewinnen herauskramen, aber Leicester City zumindest zur Tabellenführung gratulieren. Auf der anderen Seite war dieses Spiel auch ein Meilenstein für Pep Guardiola: Der Katalane hat das erste Mal im 686. Spiel als Trainer fünf Gegentore kassiert.

full_time icon

Final whistle! Leicester City gewinnt mit 5:2 bei den Citizens!

comment icon

Dicht gestaffelt stehen die Gäste vor dem eigenen Strafraum, rücken mit einer Dreierkette nach Ballgewinn sofort raus und so muss City auch wachsam sein, um hier nicht noch eine höhere Pleite einstecken zu müssen.

comment icon

Die Nachspielzeit wird angezeigt - es gibt 4 Minuten oben drauf.

penalty_goal icon

Tooor! Manchester City - LEICESTER CITY 2:5. Da Vardy nicht mehr auf dem Platz steht, macht es Youri Tielemans und der macht es gut! Halbhoch, rechts mit viel Nachdruck schlägt der Ball im Netz ein.

highlight icon

Elfmeter Nummer 3 für Leicester. Benjamin Mendy hält Maddison.

substitution icon

Und da ist der Feierabend für Jamie Vardy. Der Hattrick-Schütze klatscht ab mit Kelechi Iheanacho.

goal icon

Tooor! MANCHESTER CITY - Leicester City 2:4. Die folgende Ecke bringt den Anschlusstreffer, Mahrez bringt den Ball vor das Tor, dort steigt Nathan Ake am höchsten und köpft den Ball knapp zehn Minuten vor dem Ende ins Tor.

comment icon

Foul von Nampalys Mendy an Mahrez einen Meter vor dem Sechzehner. Kevin de Bruyne steht bereit, aber Raheem Sterling macht es und knallt den Ball in die Mauer.

comment icon

Statistisch gesehen hat Manchester City hier weiterhin noch große Vorteile und die Gastgeber mühen sich vom Trainer klatschend angefeuert auch redlich, aber Leicester City führt im COMS tatsächlich mit 4:1.

substitution icon

Mit Christian Fuchs betritt ein aus der Bundesliga bekannter Spieler das Feld. Jonny Evans muss humpelnd vom Platz gehen.

goal icon

Tooor! Manchester City - LEICESTER CITY 1:4. Unglaublich! Der eingewechsete James Maddison schnappt sich links den Ball, zieht in die Mitte, den Kopf immer oben und schießt aus noch recht spitzem Winkel an Garcia vorbei passgenau ins lange Eck. Absolut sehenswert! Nampalys Mendy hatte dem Schützen das Leder zuvor überlassen.

comment icon

Jetzt schaltet aber City wieder einen Gang hoch, ohne zunächst zwingend zu agieren. Kyle Walker hat rechts viel Platz und schlägt die Kugel in die Mitte, findet vor dem Tor aber keinen dankbaren Abnehmer.

comment icon

Sololauf von Harvey Barnes durch das Zentrum und dem Schuss aus knapp 17 Metern, aber dann wird der Versuch zu ungenau - Ederson steht dann goldrichtig und kann das Leder fangen. Die Chance hätte man besser ausspielen können, vielleicht sogar besser ausspielen müssen.

comment icon

Zwanzig Minuten sind noch zu spielen und die beiden Joker von City, Delap und Torres versuchen sich im Zusammenspiel vor dem Sechzehner, aber das ist zu ungenau, um die Abwehr auszuspielen.

substitution icon

Spielmacher James Maddison kommt jetzt für den angeschlagenen Dennis Praet ins Spiel. Vardy bleibt erstmal im Spiel.

comment icon

Jamie Vardy geht vor einem Einwurf schon mal in die Knie und atmet sichtbar schwer, auch läuft er nicht mehr so rund. Holt Brendan Rodgers seinen Starstürmer bald runter?

substitution icon

Der nächste Tausch von Guardiola: Der unauffällige Phil Foden räumt das Feld für Ferran Torres.

comment icon

Jetzt hatten wir etwas Zeit, um durchzuatmen und dürfen einräumen, dass man mit dieser Entwicklung nicht unbedingt hätte rechnen können, aber der Spielstand geht dann schon in Ordnung, zumal wir zwei Strafstöße hatten. Das soll aber nichts relativieren.

yellow_card icon

Die Gelbe Karte für Manchesters Nathan Ake, der mit offener Sohle ins Duell mit Tielemans gegangen war.

penalty_goal icon

Tooor! Manchester City - LEICESTER CITY 1:3. HATTRICK Jamie Vardy! Der Torjäger lässt es sich nicht nehmen, selbst einzuschießen. Ederson ahnt die rechte Ecke, aber der Schuss kommt dann doch zu platziert.

highlight icon

Elfmeter für Leicester! Eric Garcia holt Vardy von den Socken. Harvey Barnes hatte den Kollegen in den Sechzehner geschickt.

comment icon

Vorlage Timothy Castagne

goal icon

Tooor! Manchester City - LEICESTER CITY 1:2. Was für ein Traumtor von Jamie Vardy! Auf der rechten Bahn ging es zunächst ganz schnell, Castagne startet dann durch und flankt vor der Grundlinie an den ersten Pfosten und dort spielt der 33-Jährige das Leder per Kacke zwischen Pfosten und Ederson hindurch ins kurze Eck. Garcia kann nur staunend zuschauen. Das Spiel ist gedreht.

substitution icon

Der 17-jährige Liam Delap, der erst unter der Woche debütiert hatte, ersetzt den 35-jährigen Fernandinho. Ob der Youngster auch so weite Einwürfe, wie sein Vater Rory hinbekommt, werden wir im Auge behalten.

yellow_card icon

Die nächste Gelbe Karte geht an Daniel Amartey nach Foul an Kevin De Bruyne.

comment icon

Ecke von der rechten Fahne für die Mancs. Mahrez bringt den Ball an den ersten Pfosten, dort steht der klärende Vardy und beseitigt die mögliche Gefahr.

yellow_card icon

Und da ist dann auch die erste Verwarnung nach dem Seitenwechsel - Söyüncü hatte gegen Rodri drübergehalten und muss sich nun etwas zurückhalten.

comment icon

Und da ist dann schon der erste Torschuss der Hausherren! Kevin de Bruyne hält von halbrechts an der Strafraumgrenze drauf und setzt das Spielgerät knapp am zweiten Pfosten vorbei.

match_start icon

Die Mannschaften stehen unverändert wieder auf dem englischen Rasen. Weiter geht es! 

comment icon

Ein 1:1 zur Pause. Das war jetzt nach dem Verlauf des Spiels lange nicht zu erwarten. Manchester City hatte das Spiel scheinbar nach  Belieben diktiert, es schien nur eine Frage der Zeit bis zum zweiten und vielleicht dritten Tor, aber dann arbeiteten sich die Foxes mühsam in die Partie. Wir sind gespannt auf den zweiten Durchgang! Bis gleich!

half_time icon

Der Pfiff zum Pausentee ertönt.

comment icon

Während Caglar Söyüncü und Kollege Justin auf der linken Bahn vergebens versuchen, die Abwehr auszuhebeln, erklärt der Stadionsprecher, dass es eine Minute oben drauf geben wird. 

comment icon

Pep Guardiola kann die Halbzeitansprache offenbar nicht mehr abwarten. Unruhig tigert der Trainer durch die Coaching Zone während seine Mannen auf dem Platz die Lücke suchen.

comment icon

Brenzlige Situation für die Gäste! James Justin verliert die Kugel im Zweikampf gegen Fernandinho und City schaltet schnell um, aber Evans kann eingreifen, bevor De Bruyne zum Abschluss hatte kommen können.

comment icon

Die Gäste sind da, treten nun mit breiterer Brust auf, aber die Präzision im Spiel, wie City sieht zeigt, sie fehlt dem Team von Trainer Rodgers. Können die Mancs noch vor der Pause antworten?

penalty_goal icon

Tooor! Manchester City - LEICESTER CITY 1:1. Der Gefoulte tritt selbst an und wie er das tur. Der amtierende Torschützenkönig semmelt das Spielgerät vom Punkt mit viel Nachdruck oben links in den Winkel.

highlight icon

Elfmeter für Leicester City! Kyle Walker mit dem Foul gegen Jamie Vardy.

comment icon

Da zappelt der Ball wieder im Tor der Gäste, aber der Kopfballtreffer von Rodri nach einem Freistoß wird wegen einer Abseitsposition des Schützen nicht gegeben. Pep Guardiola stellt den Applaus ein.

comment icon

Man sollte nicht zu viel der Abwechslung verlangen, denn dann ist sie auch bald wieder passe. Manchester City wieder mit dem Spiel rund um den Strafraum. De Bruyne sticht rechts durch und passt scharf an den Fünfer, aber Daniel Amartey ist zur Stelle und bolzt den Ball aus dem Gefahrenbereich.

comment icon

Eine halbe Stunde ist gespielt, Leicester nun bei fast 30 Prozent Ballbesitz, aber zur Wahrheit gehört auch, dass nur rund 8 Prozent des Spiels im Drittel vor dem City-Tor stattfindet und es nach Torschüssen 3:0 für den Vizemeister steht. Es ist nicht mehr ganz so eintönig, einseitig, wie zu Beginn.

comment icon

Leicester kontert schnell über links mit James Justin, der bei der Hereingabe in die Mitte aber nicht die Ruhe hat und die Kugel zu Garcia spielt und nicht zu Vardy, der davor stand.

comment icon

Freistoß für die Hausherren halbrechts vor dem Tor aus 30 Metern - Fernandinho kommt links vor dem Tor gegen Daniel Amartey zum Kopfball, aber Schmeichel schnappt sich das Leder.

yellow_card icon

Youri Tielemans kommt nicht hinter Kevin de Bruyne hinterher, klammert und sieht die Gelbe Karte.

comment icon

Jetzt kommen die Foxes mal nach vorne, über einen Konter, Harvey Barnes bekommt den Ball links vor dem Strafraum, aber einen Wimpernschlag später hat Garcia ihm die Kugel auch schon abgenommen.

comment icon

Weiter Abschlag von Schmeichel in die Hälfte der Gastgeber, an die Brust von Fernandinho und dann geht es auch über einige Stationen ruhig und sicher wieder in die andere Richtung.

comment icon

So gerne würden wir etwas anderes berichten und in der Tat notieren wir einen Torschuss von Raheem Sterling, der rechts vor dem Kasten an der Leder gekommen war, aber mit diesem Versuch war Kasper Schmeichel nicht zu überwinden.

comment icon

Es ist ein bisschen einseitig, das Spiel. Als ob bei einem Handballspiel ein Team den Ball ständig schnell vor dem Kreis hin und her wirft - bei einer Passquote von rund 90 Prozent.

comment icon

Raheem Sterling bekommt links den Ball nicht so recht unter Kontrolle, aber immerhin noch zum Kollegen Rodri, der das Spielgerät dann aus der zweiten Reihe über die Querlatte hinweg schießt. 

comment icon

In der Frühphase des Spiels haben die Mancs fast 80 Przent Ballbesitz und stehen auch fast mit allen Feldspielern in des Gegners Hälfte - Leicester am eigenen Sechzehner.

comment icon

Die Citizens machen da weiter, wo sie gerade aufgehört hatten. Es scheint überhaupt nicht ausgeschlossen, dass es hier gleich wieder klingelt. City mit kernigem frühen Gergenpressing. Die Foxes kommen gar nicht aus der eigenen Hälfte. 

goal icon

Tooor! MANCHESTER CITY - Leicester City 1:0. Ausgerechnet Riyad Mahrez, der den Ball nach einem Abpraller halbrechts im Sechzehner auf den Schlappen bekommt und dann mit sehr viel Nachdruck links oben in den Winkel hämmert. Schlussmann Schmeichel ohne Chance zur Abwehr. Der Szene war zuvor der erste Eckball des Spiel vorausgegangen. Der Ex-Freiburger Söyüncü stellte sich dem Schützen noch in den Weg, konnte den Einschlag aber nicht mehr abwenden.

comment icon

Ruhiger Beginn hier im Manchester bei rund 20 Grad. Die Gastgeber im Vorwärtsgang. Leicester steht gut gestaffelt, lässt sich so schnell nicht aushebeln.

match_start icon

Schiedsrichter Michael Oliver aus Ashington, Northumberland, pfeift das Spiel nach einem Kniefall der Akteure in diesem Augenblick an.

comment icon

Was die Fans der Skyblues heute aber neben diesem Spiel auch nich brennend interessiert, ist die Frage, ob die Verpflichtung von Ruben Dias in trocknen Tüchern ist. Der Transfer des portugiesischen Defensivspezialisten von Benfica soll bevorstehen, aber die Bestätigung steht noch aus.

comment icon

Den Foxes ist zumindest in der Liga ein besserer Start gelungen, aber doch sieht LCFC-Mittelfeldspieler Youri Tielemans durchaus noch Verbesserungspotential. "Du weißt, dass Du gegen eine der besten Mannschaften der Liga spielst, also versuchst Du, dich noch mehr anzustrengen, als Du es normalerweise tust. Aber ich denke, wir müssen einfach unser Spiel verbessern und für Sonntag bereit sein. Wir haben gut angefangen, zwei von zwei Siegen, also denke ich, dass es nicht viel besser sein kann. Jeden Tag versuchen wir auf dem Trainingsplatz hart zu arbeiten, um unser Spiel zu verbessern", so Tielemans im Club-TV.

comment icon

Im Programmheft zum heutigen Spiel lobte Guardiola auch seine Spieler, die ihn zuletzt überzeugt hatten: "Die Einstellung aller meiner Spieler seit unserer Rückkehr aus der kurzen Sommerpause war außergewöhnlich. So kurz nach dem Champions-League-Turnier in Portugal zurückzukommen, ist nicht ideal, aber bis jetzt hätte ich mir nicht mehr wünschen können. Jede Trainingseinheit war von hoher Qualität, wir waren gegen die Wolves (Wolverhampton) am Montagabend und im League-Cup-Spiel sehr gut. Es war ein großartiger Start, aber es liegt noch ein langer Weg vor uns".

comment icon

Noch einmal zurück zur Aufstellung der Gastgeber, die mit Kun Agüero und Gabriel Jesus auch auf ihre beiden gefährlichsten Stürmer für die Zentrale verzichten müssen. Auf die Frage, wie Pep Guardiola die Startelf für heute zusammengestellt hat, antwortete der Übungsleiter auf der Pressekonferenz: "Easy. With just 13, 14 players available it's easy to select the team selection. So easy." Und dennoch hat er eine recht namhafte Truppe zusammenbekommen.

comment icon

Das Achtelfinale im League Cup verpasst haben die Foxes. Gegen den Arsenal FC hatte sich die Mannschaft von Brendan Rodgers mit 0:2 geschlagen geben müssen. Nicht einer aus dieser Startelf steht heute von Beginn an auf dem Rasen. Wegen Verletzungen fallen heute Benkovic, Pereira und Ndidi aus, auch Grey fehlt.

comment icon

Leicester beginnt wie folgt: Schmeichel, Castangne, Evans, Söyüncü, Justin - Mendy - Amartey, Tielemans, Praet, Barnes - Vardy.

comment icon

Noch am Donnerstag hatten die Citizens in der 3. Runde des League Cups gegen Bournemouth mit 2:1 gewonnen. Trainer Pep Guardiola hatte bei dieser Aufgabe auf das Gros seiner Stammspieler verzichtet und so finden sich nur Kyle Walker, Rodrigo, Phil Foden und  Riyad Mahrez in der heutigen Aufstellung wieder. Verletzt fehlen Agüero und Jesus, in Selbstisolation befinden sich Gündogan sowie Laporte. Auch Cancelo, Otamendi und Silva fehlen im Kader.

comment icon

Der Vizemeister geht mit dieser Elf ins Spiel: Ederson - Walker, Garcia, Ake, Mendy - Fernandinho, Rodrigo - Foden, De Bruyne, Sterling - Mahrez. 

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 3. Spieltages zwischen Manchester City und Leicester City.