Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Manchester City - RB Leipzig. UEFA Champions League Gruppe A.

Manchester City 6

  • N Aké ()
  • N Mukiele ( ET)
  • R Mahrez ( 11m)
  • J Grealish ()
  • J Cancelo ()
  • G Jesus ()

RB Leipzig 3

  • C Nkunku (, , )
  • Angeliño (s/o )

Live-Kommentar

comment icon

Das wars von uns, nach 90 aufregenden Minuten und neun Toren. Wir sagen Danke fürs Dabei sein und hoffen, Sie hatten ebenfalls Freude an dieser Partie. Morgen berichten wir ab 18.45 Uhr live von der Europa League, ein solches Tor-Spektakel wie in Manchester können wir aber leider nicht garantieren. Wir freuen uns dennoch, wenn Sie dabei sind - ansonsten bis bald!

comment icon

Manchester City erwartet am Samstag (16 Uhr) den FC Southampton zum 4. Spieltag der Premier League. In der Champions League kommt es zum Duell der Kolosse: Die Skyblues sind (ebenfalls am 28, September) zu Gast in Paris. Messi, Neymar und Mbappe wissen mit Lücken in der nachlässigen City-Defensive sicherlich mehr anzufangen. 

comment icon

Durch das 1:1 im Parallelspiel der Gruppe A zwischen Club Brugge und Paris St. Germain geht RB Leipzig als Tabellenletzter in den 2. Spieltag der Champions League am 28. September. Zu Gast sein wird Brügge. In der Bundesliga geht es am kommenden Samstag (18.30 Uhr) auswärts gegen den 1.FC Köln.

comment icon

Was nehmen die Leipziger aus diesem Scheibenschießen mit? Von der angekündigten Kompaktheit war wenig zu sehen, vom Mut schon mehr. RB offenbarte eklatante Schwächen im Abwehrverbund, fand nie wirklich Zugriff auf die flinken und technisch starken Citizens. RB zeigte über 90 Minuten lediglich Ansätze, zu den Toren wurden die Sachsen teils eingeladen. Ein Sieg für City, der auch in der Höhe in Ordnung geht. Auf Jesse Marsch wartet viel Arbeit.

full_time icon

Abpfiff! Das war's. Leipzig schießt drei Tore bei Manchester City und verliert dennoch.

comment icon

Jesus probiert's aus ganz spitzem Winkel vom rechten Fünfereck, Gulacsi hat aber aufgepasst und hat den Ball im Nachfassen.

comment icon

City lässt den Ball durch die Reihen laufen, die Partie plätschert ihrem Ende entgegen. 

comment icon

Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

comment icon

Gündogan und Sterling dribbeln durch die Leipziger Box und werden kaum gestört. Poulsen wird's zu bunt, der Däne riskiert bei seinem Tackling fast einen Elfmeter - kann aber klären.

comment icon

Sinnbildlich, dass die Citizens auch in dieser Szene immer gedankenschneller waren. Insgesamt ist das eine vogelwilde Partie, mit dem Unterschied, dass Leipzig weit mehr leichte Fehler macht als die Heimelf.

goal icon

Tooooor! MANCHESTER CITY - RB Leipzig 6:3. Der VAR checkt den Abstauber von Gabriel Jesus kurz, gibt den Treffer dann aber doch. Nach einer Foden-Ecke klärt Brobbey direkt in die Mitte, die Kugel kommt prompt retour. Im Gewühl grätscht Ruben Dias am Fünfmeterraum in Richtung Ball. Orban blockt, doch die Kugel landet vor den Füßen des eingewechselten Brasilianers, der damit keine Mühe hat.

comment icon

52 Prozent Ballbesitz verzeichnet die Statistik für Manchester, das grenzt an einen Minus-Wert für eine Elf von Pep Guardiola. Tatsächlich brauchten die Citizens ihr hochgelobtes Kombinationsspiel nur selten, um hier zu fünf Toren zu kommen.

comment icon

Foden bringt sich erstmals aktiv ein, zieht einen Eckball von der linken Flanke auf den Elfmeterpunkt. Fernandinho sucht mit seinem Kopfball Ake, der sich zentral vor Gulacsi positioniert hatte, aber im Abseits steht.

comment icon

Mit zehn Mann wird's schwer, es geht nur noch um Schadensbegrenzung für Leizpig. Das macht auch der Defensivwechsel klar, denn Manchester City kam schon gegen elf Gegenspieler zu einfach zu Toren.

substitution icon

Josko Gvardiol ersetzt den Dreifachtorschützen Christopher Nkunku.

substitution icon

Gabriel Jesus bekommt noch zehn Minuten, Jack Grealish geht vom Platz.

second_yellow_card icon

Gelb-Rot! Angelino muss runter. Die Rückkehr des Spaniers an die alte Wirkungsstätte endet tragisch. Der Linksverteidiger zieht gegen Cancelo durch, obwohl der Ball längst weg ist. Der Schiedsrichter hat keine andere Wahl, als die Ampelkarte zu zeigen. Macht die Sache für RB natürlich nicht leichter...

goal icon

Tooor! MANCHESTER CITY - RB Leipzig 5:3. Der Rhythmus dieser Partie bleibt sich treu: ManCity stellt den alten Abstand sofort wieder her, und wie! Cancelo darf sich den Ball 20 Meter halbrechts vorm Tor zurechtlegen, zieht wuchtig ab und trifft ins linke Eck. Viel zu passiv verteidigt vom Bundesligisten, so kannst du in Manchester natürlich nichts holen.

comment icon

Vorlage İlkay Gündoğan

goal icon

TOOOR!! Manchester City - RB LEIPZIG 4:3. Ist das verrückt! Leipzig spielt hier quasi fast nicht mit, macht aber drei Tore aus drei Chancen, und wieder ist es Nkunku. Poulsen findet am Strafraumrand die beste Lösung und schickt den Franzosen rechts in den Strafraum. Der fackelt nicht lange und trifft ins lange Eck. Geht hier tatsächlich noch mehr für die Roten bullen? Mehr als eine Viertelstunde Zeit bleibt noch.

comment icon

Vorlage Yussuf Yurary Poulsen

substitution icon

Letzter Wechsel bei Leipzig: Brobbey für Olmo.

substitution icon

Außerdem bringt Guardiola Raheem Sterling für Mittelstürmer Ferran Torres. 

substitution icon

De Bruyne hat Feierabend, für ihn bekommt Phil Foden noch mindestens 20 Minuten Spielzeit. 

highlight icon

Guter Versuch! Szoboszlai darf laufen und laufen und laufen. Von halblinks zieht der Ungar in die Mitte, hält Fernandinho mit einem kleinen Wackler auf Distanz und zieht aus 25 Metern ab. Sein Fernschuss geht knapp über dem rechten Torwinkel nieder, Ederson muss nicht eingreifen. 

comment icon

Leipzig befreit sich wieder mit einem langen Ball, dann hat Szoboszlai im Zentrum Zeit. Pass auf links zu Angelino, dessen Flanke aber erneut geblockt wird.

highlight icon

Check over, kein Tor, weiter 4:2.

comment icon

Leichter Ballverlust der Leipziger im Zentrum, dann geht's schnell. De Bruyne spielt zentral vor der Box ab auf Gündogan, doch der verdribbelt sich. 

comment icon

Ake treibt den Ball nach vorn, spielt links raus auf Grealish, der im Zentrum de Bruyne findet. Haidara hat aber aufgepasst und grätscht dem Belgier knapp vor der Mittellinie den Ball vom Fuß.

comment icon

Zwei Wechsel bei City, drei bei Leipzig, allesamt positionsgetreu. An der Statik des Spiels dürfte das wenig ändern.

substitution icon

Dominik Szoboszlai kommt für Emil Forsberg aufs Feld. 

substitution icon

Der glücklose Andre Silva wird von Yussuf Poulsen ersetzt.

substitution icon

RB Leipzig tauscht ebenfalls durch: Haidara ersetzt Laimer.

substitution icon

Auch für Bernardo Silva ist der Abend zuende. Jetzt hat Ilkay Gündogan seinen Auftritt.

substitution icon

Rodri verlässt den Platz, Pep Guardiola bringt Fernandinho.

yellow_card icon

Angelino zieht die Handbremse beim davonlaufenden de Bruyne und sieht Gelb.

goal icon

Tooooooooor! MANCHESTER CITY - RB Leipzig 4:2. Wieder haben die Skyblues ganz schnell eine passende Antwort parat. Adams lässt Grealish viel zu viel Platz, spekuliert auf Abseits. Wie von ihm gewohnt zieht der Linksaußen in die Mitte, wackelt kurz und schließt halblinks vor dem Tor mit dem Innenrist ab. Sein Schuss aus 13, 14 Metern landet im rechten langen Eck, Gulacsi ist chancenlos.

comment icon

Vorlage Rúben dos Santos Gato Alves Dias

comment icon

Nkunku zieht den Freistoß, Laimer führt kurz aus. Das Spiel von RB hat an Ruhe dazugewonnen.

comment icon

Zweiter Schuss aufs Tor, zweiter Treffer: In Sachen Effizienz macht den Roten Bullen hier heute keiner etwas vor.

goal icon

Tooooooooor! Manchester City - RB LEIPZIG 3:2. Christopher Nkunku schnürt hier den Doppelpack, und wieder ist es ein Kopfball. Laimer hat Platz, macht Dampf und treibt den Ball im Zentrum über die Mittellinie. Links findet er Olmo, der den Ball in die Mitte hebt, wo Nkunku präzise ins rechte Eck trifft.

comment icon

Vorlage Daniel Olmo Carvajal

yellow_card icon

Adams tritt Grealish weit in der Hälfte der Citizens von hinten in die Beine und sieht dafür Gelb. Marke Frustfoul.

comment icon

Auch die zweite Hälfte beginnt mit hohem Tempo, nun geht es wieder in die andere Richtung: Doppelpass an der linken Linie zwischen Angelino und Forsberg, die nachfolgende Flanke des Spaniers findet keinen Abnehmer.

comment icon

Leipzig macht gleich Druck und gerät in einen Konter. De Bruyne schickt Torres auf halblinks, dessen Flachschuss kann Gulacsi aber locker aufnehmen.

match_start icon

Weiter geht's in Manchester, die zweite Halbzeit läuft. Wechsel gab es keine.

half_time icon

Der Schiedsrichter pfeift zur Halbzeit und bittet die Mannschaften in die Kabinen.

penalty_goal icon

Toooor! MANCHESTER CITY - RB Leipzig 3:1. Wie gewonnen, so zerronnen, City stellt noch vor der Pause den alten 2-Tore-Abstand wieder her. Riyad Mahrez verwandelt eiskalt, der Schuss schlägt rechts oben im Knick ein!

yellow_card icon

Folgerichtig gibt's noch Gelb für Klostermann für das Handspiel im Strafraum.

highlight icon

Er gibt ihn! Elfmeter für Manchester City, und das zurecht. Klostermann hat den Arm zu weit vom Körper gestreckt.

goal icon

Toooooor! Manchester City - RB LEIPZIG 2:1. Da ist der Anschluss für RB: Nkunku köpft ein! Forsberg hat links in der Box etwas Platz und chippt den Ball quer durch den Sechzehner auf die rechte Seite. Am langen Pfosten hat Eigentorschütze Mukiele genug Zeit und Raum, bringt den Ball per Kopfball nach innen. Nkunku geht am kurzen Pfosten einen Meter entgegen und trifft ins lange Eck.

comment icon

Vorlage Nordi Mukiele Mulere

comment icon

Drei von vier Leipziger Pässen zielen nach hinten. Angelino drischt den Ball an der linken Linie entlang, sein Pass ist aber zu weit für Forsberg, der den Ball in die Hände von City-Keeper Ederson hebt.

comment icon

Laimer findet links Angelino mit einem langen flachen Zuspiel. Der Spanier zieht in die Mitte, findet in der Box aber keinen Anspielpartner. Sein Querpass landet bei Ake, der es besser macht als Mukiele und den Ball aus dem Fünfmeterraum klärt.

comment icon

Rodri stoppt den Tempogegenstoß, foult Olmo kurz hinter der Mittellinie. Aus einer möglichen Drei-gegen-drei-Situation wird nicht mehr als ein Freistoß für Leipzig. Aber RB kommt nun nach und nach rein in die Partie. Wird nach mehr als einer halben Stunde und 0:2 aber auch höchste Zeit...

highlight icon

Leipzig macht sich seine Angriffe selbst kaputt: Silva steht nach Zuspiel von Forsberg erneut im Abseits, der Schiedsrichter lässt den Portugiesen noch verwandeln. Das Tor zählt freilich nicht, dafür braucht es auch keinen VAR.

comment icon

Bisher bekommt RB hier keinen Fuß auf den englischen Boden. Es droht die dritte Zu-Null-Niederlage auf englischem Boden nacheinander...

comment icon

City hält den Ball in den eigenen Reihen, behauptet die Kugel und trägt den nächsten Angriff nach vorn. Mahrez sucht Torres mit dem Chipball, aber Orban hat rechts an der Sechzehnerkante aufgepasst und nimmt den Ball auf.

comment icon

Angelino hat links viel Platz, schlägt die nächste Flanke. Der Ball segelt durch den Strafraum und landet rechts bei Mukiele. Wieder ein hoher Ball, den Ake locker aus der Gefahrenzone klärt - damit wird man City nicht gefährlich.

comment icon

Das könnte noch ein ganz bitterer Abend werden für die Leipziger, die hier weit davon entfernt sind, im Etihad zu punkten.

own_goal icon

Tooooor! MANCHESTER CITY - RB Leipzig 2:0. Unglaubliches Eigentor von Nordi Mukiele! De Bruyne tanzt Laimer aus und flankt von halbrechts unbedrängt in den Strafraum. Der Ball springt einmal auf, Mukiele will den Ball aus drei Metern in die Hände von Gulacsi köpfen, verliert dabei aber offenbar völlig die Orientierung. Der Franzose erwischt seinen Keeper mit der Rückgabe auf dem falschen Fuß und trifft vorbei am verdutzten Gulacsi ins eigene Netz.

comment icon

30 Meter links vom Tor bringt De Bruyne einen Freistoß in die Mitte, drei Citizens - alle im Abseits - segeln frei vor Gulacsi am Ball vorbei. Manchester will hier den zweiten Treffer.   

comment icon

Wichtiger Block von Nkunku: Der Offensivspieler macht nach hinten mit und blockt einen Schuss von Grealish, der links in der Box zum Volley ausgeholt hatte.

comment icon

Dritte Ecke für Manchester, die dritte von links. Grealish entscheidet sich zum zweiten Mal für die Flanke, bringt den Ball an den langen Pfosten. Ake steigt hoch, erwischt den Ball aber nur leicht. Adams klärt zum Einwurf.

comment icon

Olmo findet Forsberg, der zentral vorm Strafraum viel Platz hat und diagonal rauslegt auf Nkunku, Aber: Wieder macht ein Abseitspfiff einen aussichtsreichen Leipziger Angriff zunichte. 

comment icon

20 Minuten rum, City vorn. Das 1:0 geht bisher in Ordnung. Manchester macht mehr fürs Spiel und hat Leipzig unter Kontrolle.

highlight icon

Aufregung um ein mögliches Handspiel: Mahrez zieht rechts in den Strafraum und zirkelt den Ball mit links aufs lange Eck. Orban zieht den Arm weg, ist aber dran am Ball. Hätte Ecke geben müssen, gibt sie aber nicht.

comment icon

Bernardo Silva trifft Adams im Zweikampf am Kopf, nicht fest, aber doch. Der Referee verzichtet diesmal auf eine Gelbe Karte.

comment icon

Erster Auftritt in der Champions League, erster Assist: Die Ecke von links hatte Jack Grealish geschlagen.

goal icon

Toooooor! MANCHESTER CITY - RB Leipzig 1:0. Nathan Ake bringt City per Kopfball nach einer Ecke in Führung! RB lässt dem Innenverteidiger viel zu viel Platz, der Niederländer kann Anlauf nehmen und vorn machen Mukiele und Orban keinerlei Anstalten, zu verteidigen. Ake köpft den Ball aus fünf Metern an die Unterkante der Latte und ins Tor. Das ging sehr einfach.

comment icon

Vorlage Jack Grealish

comment icon

Erster Torschuss der Partie: Forsberg klopft den Ball beim Freistoß nach vorn, den Return nimmt Klostermann volley, schießt aus mittlerer Position und 22 Metern vorm Tor aber weit drüber.

comment icon

Bald eine Viertelstunde rum und wenig Spielfluss: City kontrolliert das Spiel, Leipzig versucht, keine Fehler zu machen.

comment icon

Leipzig legt den Ball beim folgenden Freistoß quer, anstatt ihn aus halbrechter Position in die Box zu schlagen. Der Ball wandert von rechts nach links, ehe Angelino geblockt wird.

yellow_card icon

Zinchenko triffft Olmo mit dem Arm am Kinn und sieht die erste Gelbe Karte der Partie. 

comment icon

Adams rempelt Ferran Torres links im Strafraum um, doch Glück für Leipzig: wieder Abseits, diesmal auf der anderen Seite.

comment icon

Nächster Versuch, die Citizens mit hohen Bällen zu überspielen. Angelino schlägt die Kugel links hoch nach vorn, Silva ist vor Ake am Ball. Aber: Abseits. Ball wieder weg.

comment icon

Weiter Ball über die Abwehrkette auf Nkunku, der links vorm Strafraum und gut bewacht aber keine Lösung findet und den Ball verliert.

comment icon

RB kann sich nur schwer befreien, die Citizens pressen hoch, ziehen Leipzig immer wieder auseinander. Bisher passen die Gäste aber auf, sind wach. 

comment icon

ManCity taucht erstmals im Leipziger Strafraum auf. De Bruyne bekommt die Kugel von Klostermann zurück, seine versuchte Flanke wird aber geblockt. Einwurf, keine Gefahr.

comment icon

Rodri trifft Tyler Adams beim Befreiungsschlag im Gesicht, der Leipziger blutet leicht. Dürfte aber weitergehen für den US-Amerikaner.

comment icon

Die Sachsen stehen etwas tiefer, laufen erst hinter der Mittellinie an. Da ist sie, die von Jesse Marsch angekündigte Kompaktheit.

comment icon

Und da haben wir auch das erste Foul: Laimer drückt Mahrez von hinten zu Boden. Ballbesitz City, die in hellblau und im 4-3-3 antreten.

comment icon

Erster Angriff von RB! Angelino hat auf links Platz und schlägt die Flanke in den Strafraum. Nkunku kommt links am Fünfmeterraum an den Ball und wird möglicherweise leicht von Nathan Ake getroffen. Der Leipziger steht aber wieder, der Referee gibt das Spiel frei.

match_start icon

Anstoß im ersten Europa-Cup-Duell zwischen City und Leipzig!

comment icon

Hier läuft noch die CL-Hymne, manchem läuft's kalt den Rücken runter: Gleich rollt die Kugel!

comment icon

Nüchtern betrachtet spricht heute wenig für den dritten deutschen Auftaktsieg in die Gruppenphase der Champions-League-Saison 2021/22, nachdem die Bayern (3:0 in Barcelona) und der BVB (2:1 bei Besiktas) vorgelegt haben. Die Roten Bullen treffen hier immerhin auf den Vorjahres-Finalisten.

comment icon

Schiedsrichter der heutigen Partie ist der Niederländer Serdar Gözübüyük. Was der nicht sieht, wird Videoassistent Pol van Boekel im besten Fall nach Ansicht der Bewegtbilder erkennen. Der Ball wird in wenigen Minuten freigeben, dann geht's los im Etihad.

comment icon

Andre Silva und Jack Grealish laufen zwar in unterschiedlichen Trikots auf, haben aber doch eine Gemeinsamkeit: Sowohl der RB-Stürmer als auch Grealish, Rekordeinkauf der Skyblues, geben heute ihr Europacup-Debüt für den neuen Verein.

comment icon

Das Gesetz der Serie meint es ebenfalls nicht so gut mit den deutschen Gästen: RB hat drei seiner letzten vier Auswärtsspiele in der Champions League verloren. Trainer Jesse Marsch setzt trotzdem auf einen mutigen Auftritt seiner Elf. Gegen die Bayern habe er gute Leipziger gesehen. Heute gelte es, ManCity mutig entgegenzutreten und diesmal den Matchplan einzuhalten. Heißt: kompakter stehen als gegen die Münchner, nicht so hoch pressen, aggressiv gegen den Ball arbeiten und im richtigen Moment eine Prise Geduld einstreuen. 

comment icon

Ein besonderes Wiedersehen feiert Angelino: Der Spanier war 2019 von Manchester nach Leipzig ausgeliehen worden, weil Pep Guardiola keine Verwendung mehr für ihn fand. In Leipzig dagegen reifte Angelino unter Ex-Trainer Nagelsmann zu einem offensivstarken Außenverteidiger und absoluten Stammspieler. Guardiola habe damals sein "Selbstvertrauen gekillt", erzählte der Spanier dem "Kicker". 

comment icon

Ungeschlagen ist keiner der Kontrahenten mehr: Manchester City kam erst nach dem 0:1 zum Premier-League-Auftakt gegen Tottenham in Fahrt und gewann seitdem jede Liga-Partie zu Null. Die Sachsen dagegen mussten schon mehrere Tiefschläge verdauen und verloren drei ihrer vier Bundesliga-Spiele.

comment icon

Nach der 1:4-Abfuhr gegen die Bayern vom Samstagabend nimmt Trainer Jesse Marsch drei Umstellungen vor: Simakan, Kampl und Szoboszlai schauen vorerst zu. Der Spanier Dani Olmo gibt sein Startelfdebüt nach dem langen Turniersommer mit EM und Olympia.

comment icon

RB Leipzig versucht, mit folgender Elf einen Coup zu landen: Gulacsi - Klostermann, Orban, Mukiele, Angelino - Laimer, Adams - Olmo, Forsberg, Nkunku - Silva.

comment icon

Gegenüber dem 1:0-Sieg am Wochenende bei Leicester City wandern also vier Citizens auf die Bank: Walker, Laporte, Gündogan und Gabriel Jesus.

comment icon

Pep Guardiola schickt Manchester City in folgender Formation aufs Spielfeld: Ederson - Cancelo, Dias, Ake, Zinchenko - de Bruyne, Rodri, Silva - Grealish, Torres, Mahrez.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Manchester City und RB Leipzig.