Zum Inhalte wechseln

Manchester City - West Ham United

England, Premier League

Manchester City 2

  • Rodri 30'
  • K De Bruyne 62'

West Ham United 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es für heute mit der Premier League, wir berichten für Sie aus England wieder am Wochenende. Bis dahin!

    comment icon

    Und bereits am Samstag kommt es zum direkten Duell: Die Skyblues müssen auswärts bei den Foxes in Leicester antreten, Anstoß ist um 18.30 Uhr. Derweil könnte für die Hammers das Programm nicht schwerer weitergehen, Monday Night Football an der Anfield Road in Liverpool ist angesagt.

    comment icon

    Mit diesem Sieg steht Manchester City natürlich weiterhin auf Platz 2, 54 Punkte bedeuten vier Zähler Vorsprung auf den Dritten aus Leicester. West Ham bleibt mit 24 Punkten im Tabellenkeller stecken.

    comment icon

    Der 2:0-Erfolg der Hausherren ist mehr als verdient, bei konsequenter und aggressiverer Spielweise hätte das Ergebnis auch deutlich höher ausfallen können - über die drei ausgelassenen Hochkaräter von Jesus legen wir den Mantel des Schweigens. West Ham wollte heute nur verteidigen, hat das phasenweise auch ordentlich gemacht, doch so holt man im Abstiegskampf keine wichtigen Punkte.

    full_time icon

    Nichts tut sich mehr, abgezockt und gelassen schlagen die Skyblues West Ham mit 2:0.

    comment icon

    Vier Minuten on top.

    comment icon

    Wir sind auf der Zielgeraden, die Skyblues verwalten nur noch und lassen das Leder laufen.

    substitution icon

    David Silva verabschiedet sich einmal mehr von den Fans im Etihad, sein designierter Nachfolger, Phil Foden, ersetzt ihn.

    comment icon

    Noble drückt aus der Distanz ab, doch sein Schuss weckt einzig die Fans auf der Tribüne auf. Ederson bleibt beschäftigungslos.

    substitution icon

    Und Moyes bringt Bowen für Snodgrass, was schon einer Verzweiflungstat gleicht.

    substitution icon

    Pep erhört mich also nicht, Gündogan kommt für de Bruyne, der auch heute wieder der überragende Mann war.

    highlight icon

    Pep Guardiola möge den Mann erlösen, Jesus bekommt das nächste Tor auf dem Silbertablett serviert, wieder zögert er am Fünfer zu lange, verarbeitet den Ball nicht gut und verstolpert schließlich! Unfassbar.

    comment icon

    Rice ist der beste Mann der Gäste und wieder gewinnt er den Ball im Mittelfeld und schickt Antonio auf der rechten Seite auf die Reise. Der verschleppt aber das Tempo - so nicht, West Ham, so nicht.

    comment icon

    Etwas mehr als eine Viertelstunde verbleibt und wenn hier nicht noch Zeichen und Wunder geschehen, dann werden die Hausherren die drei Punkte in Manchester behalten. Denn von West Ham kommt nachwievor nichts, aber auch gar nichts.

    comment icon

    Im Übrigen war die Torvorlage de Bruynes in der ersten Hälfte bereits sein 16. Assist in dieser Spielzeit - damit hat er den Vorjahresrekord (!) seines Landsmanns Eden Hazard schon eingestellt. Und nun hat er noch zwölf Spiele Zeit, diesen Rekord zu brechen.

    substitution icon

    Und jetzt bringt auch Guardiola seinen ersten Joker, Stones ersetzt Laporte. Das fällt wohl in die Kategorie 'Load Management'.

    goal icon

    Toooor! MANCHESTER CITY - West Ham United 2:0. De Bruyne erhöht! Der Belgier wird 20 Meter vor dem Tor nicht angegangen und steckt rechts durch auf Bernardo. Der will eigentlich einen Haken vorbei am Verteidiger schlagen, doch de Bruyne läuft schon wieder ein, nimmt ihm den Ball wieder ab und schließt aus vollem Lauf ab. Flach unten rechts schlägt der Schuss ein!

    comment icon

    Vorlage Bernardo Mota Veiga de Carvalho e Silva

    substitution icon

    Welcome back, Pablo Zabaleta. Der frühere Citizen, fast schon eine Klublegende, ersetzt Fredericks bei den Hammers.

    comment icon

    Die Hammers müssen reagieren, Fredericks ist frontal mit Rodri zusammengeprallt und liegt am Boden, der medizinische Stab signalisiert sofort, dass es nicht weitergehen wird.

    comment icon

    Es sieht nur nach einer Frage der Zeit aus, bis die Skyblues hier nachlegen werden. Doch Ballverluste wie der von de Bruyne können teuer werden. Und auf diese Art und Weise hat die Mannschaft von Pep Guardiola schon einige Punkte in dieser Spielzeit verloren.

    comment icon

    Agüero! Der Argentinier wird 16 Meter vor dem Tor bedient und zieht an, West Hams Defensive leistet nur Begleitschutz und der Argentinier kann aus acht Metern rechts im Sechzehner abdrücken, am langen Eck streicht der Schuss vorbei!

    comment icon

    Ein genialer Moment von Rice, doch Otamendi ist aufmerksam! De Bruyne leistet sich einen einfachen Ballverlust und Rice spielt einen Außenristpass in die Spitze, gedacht für Antonio, doch Otamendi ist vor ihm am Ball.

    comment icon

    Und es geht weiter wie gehabt, die Skyblues üben Dauerdruck aus. Walker und Mendy agieren auf einer Höhe mit de Bruyne und Silva.

    match_start icon

    Und weiter geht's in Manchester.

    half_time icon

    Tea time! City führt nach 45 Minuten mit 1:0 gegen West Ham.

    yellow_card icon

    Masuaku springt der Ball zu weit weg, de Bruyne geht dazwischen, spitzelt das Leder weg und wird von Masuaku abgeräumt. Die erste Gelbe im Spiel.

    comment icon

    Bernardo setzt auf dem rechten Flügel zum Tänzchen an, zwei Schlenker und Masuaku sitzt auf dem Hosenboden! Die flache Flanke bringt dann aber keine Gefahr mit sich.

    comment icon

    Seltene Szene, die Hammers bekommen einen Freistoß in der eigenen Hälfte zugesprochen und die Citizens ziehen sich ganz weit zurück.

    comment icon

    Jesus, Klappe, die dritte! Die Skyblues laufen den Konter, der Brasilianer bekommt den Ball und hat zwei Anspielstationen, entscheidet sich aber für den Abschluss aus 20 Metern - und schießt Fabianski in die Arme.

    comment icon

    De Bruyne und Silva mit einem Doppelpass am linken Strafraumeck, doch dann wird das Zuspiel von Silva auf Agüero abgefangen. West Ham wird wohl das 1:0 gerne mit in die Pause nehmen.

    comment icon

    Agüero drückt von der Strafraumkante ab und visiert wohl den rechten Knick an, doch Diop bekommt noch seinen Körper in den Schuss.

    goal icon

    Toooor! MANCHESTER CITY - West Ham United 1:0. Und jetzt ist's passiert! De Bruyne serviert eine Ecke von der linken Seite scharf an den ersten Pfosten, Rodri läuft ein und lässt das Leder über den Scheitel rutschen - und das Rund schlägt im langen Eck ein! Keine Chance für Fabianski.

    comment icon

    Vorlage Kevin De Bruyne

    comment icon

    Hilflos, so deutlich muss man die Hammers bei eigenem Ballbesitz beschreiben. Denn City muss nur anlaufen und erzwingt schlechte Entscheidungen seitens des Tabellenachtzehnten.

    comment icon

    Froh und munter lassen die Skyblues den Ball laufen, aktuell verschieben die Gäste aber gut. ManCity kommt nicht richtig ins Kombinationsspiel rein.

    comment icon

    West Ham bekommt eine erste Konterchance, Rice bedient Fredericks auf der rechten Außenbahn, doch der Ball wird immer länger und schließlich zu lang. Immerhin holt der Rechtsverteidiger noch eine Ecke gegen Mendy raus.

    comment icon

    De Bruyne bringt eine scharfe Flanke von der rechten Seite auf den kurzen Pfosten, Bernardo will mit aller Macht an den Ball, doch Fabianski hechtet stark und entschärft die Szene.

    highlight icon

    Jesus, was macht der Brasilianer nur? Slapstick an der Sechzehnerkante vor Fabianski und das Leder springt wieder dem Brasilianer vor die Füße, der sich sechs Meter vor dem Tor die Ecke aussuchen kann, verzögert, und schließlich von Cresswell noch abgeblockt wird! Schon jetzt ein gebrauchter Abend für Jesus!

    comment icon

    Agüero löst sich stark von seinen Bewachern und leitet den Ball direkt weiter, über Silva kommt das Spielgerät links raus in den Lauf von Mendy. Doch dessen Flanke wird nicht gefährlich.

    comment icon

    Den ersten Schockmoment haben die Gäste also überstanden, wenn auch mit mehr Glück als Verstand. Doch immerhin haben sie jetzt schon einen Vorgeschmack bekommen, wie dieser Abend enden könnte.

    highlight icon

    Jesus will zaubern und hat seinen Trick vergessen! Silva wird im Zentrum nicht angegangen und kann aufdrehen, im richtigen Moment kommt der Durchstecker auf Jesus, der links im Sechzehner frei vor Fabianski auftaucht. Fabianski bleibt lange stehen, Jesus will den Ball mit der Hacke vorbeilegen - und scheitert! Da muss der Brasilianer einfach eiskalt abschließen.

    comment icon

    Wer hätte etwas anderes erwartet? Die Gäste stehen mit elf Mann in der eigenen Hälfte, City schiebt sich die Kugel hin und her.

    match_start icon

    Der Ball rollt!

    comment icon

    Die Spieler betreten das Grün im Etihad Stadium, gleich legen wir los.

    comment icon

    In den vergangenen Tagen sorgte Manchester City dann weltweit für Schlagzeilen: Die UEFA hat den amtierenden englischen Meister für zwei Jahre von der Champions League und der internationalen Bühne ausgeschlossen. Nach Verstößen gegen das Financial Fair Play musste der Klub aus Manchester auch noch 30 Millionen Euro an den Verband abdrücken.

    comment icon

    Die jüngere Vergangenheit zwischen beiden Teams sieht ebenso düster wie der Tabellenstand der Hammers aus: ManCity gewann die letzten sieben Premier-League-Spiele gegen West Ham bei einer Tordifferenz von 23:3.

    comment icon

    Ganz anders sieht die Situation für West Ham United aus: Mit 24 Punkten stecken die Hammers mitten im Abstiegskampf und belegen aktuell Platz 18. Der 19. aus Watford ist punktgleich, der 15. Brighton hat nur drei Punkte Vorsprung auf den Klub aus London.

    comment icon

    Schauen wir auf die nackten Zahlen: 25 Spiele absolviert, 51 Punkte reichen für den zweiten Tabellenplatz. Mit dem Nachholspiel heute Abend und einem Dreier könnten die Skyblues den Vorsprung auf Leicester auf vier Punkte ausbauen. Und dennoch: Der Rückstand auf den Ligaprimus Liverpool beträgt 25 (!) Zähler!

    comment icon

    David Moyes packt die Fünferkette aus, gegen die Offensivpower der Hausherren wird diese wohl auch durchaus nötig sein. Mit bisher 43 Gegentreffern stellen die Hammers zudem die viertschlechteste Defensive der Premier League. Mit Felipe Anderson, Lanzini, und Haller hat Moyes allerdings auch noch Alternativen auf der Bank, die wissen, wo das Tor steht.

    comment icon

    Und das ist die Startelf der Gäste: Fabianski - Fredericks, Diop, Ogbonna, Cresswell, Masuaku - Soucek, Rice, Noble - Snodgrass, Antonio.

    comment icon

    Wir erwarten die Mannschaft von Pep Guardiola wie gewohnt im 4-3-3, allerdings bietet der Spanier heute mit Jesus und Agüero zwei echte Stürmer auf - bleibt abzuwarten, ob Pep nicht bei seiner Formation zu überraschen weiß. Wie immer ist die Bank der Skyblues prominent bestückt, für Leroy Sane, der wieder ins Training eingestiegen ist, hat es aber heute noch nicht gereicht.

    comment icon

    So starten die Citizens in die Begegnung: Ederson - Walker, Otamendi,  Laporte, Mendy - de Bruyne, Rodri, Silva - Bernardo, Agüero, Jesus.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Nachhol-Begegnung des 26. Spieltages zwischen Manchester City und West Ham United.