Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Manchester United - FC Liverpool. England, Premier League.

Manchester United 2

  • B Fernandes ()
  • M Rashford ()

FC Liverpool 4

  • D Jota ()
  • R Firmino (, )
  • M Salah ()

Live-Kommentar

comment icon

Für heute verabschieden wir uns aus der Premier League, danken für die Aufmerksamkeit und wünschen eine geruhsame Nacht.

comment icon

Dank dieses Dreiers kletterte Liverpool auf den 5. Platz und wahrte sich eine kleine Chance auf die Champions League. Bei einem Spiel weniger auf dem Konto liegen die Reds nun noch vier Punkte hinter dem FC Chelsea. Das Team von Jürgen Klopp wird weitere Siege benötigen - so am Sonntag bei West Bromwich Albion. Der Tabellenzweite aus Manchester tritt am Samstag beim FC Fulham an.

comment icon

Manchester United zieht im Nachholspiel des 34. Spieltages gegen den FC Liverpool im heimischen Old Trafford mit 2:4 den Kürzeren. Obwohl die Hausherren einen guten Start erwischten, früh in Führung gingen und die Sache zunächst gut im Griff hatten, gaben die Red Devils die Partie aus der Hand. Liverpool zeigte sich effizient beim Verwerten der Torchancen, schlug vor allem kurz vor und nach der Pause zu, was den Gegner beeindruckte. United benötigte nach Wiederbeginn mehr als 20 Minuten, um selbst wieder etwas Konstruktives auf die Beine zu stellen. Etwas aus dem Nichts gelang dann immerhin der Anschlusstreffer. Doch so sehr sich das Team von Ole Gunnar Solskjaer danach bemühte, mehr wollte nicht gelingen. Zudem büßte Manchester in der Schlussphase Zielstrebigkeit ein - und kassierte auch noch einen Konter.

full_time icon

Dann beendet Schiedsrichter Anthony Taylor das Treiben auf dem Platz.

substitution icon

Kurz darauf geht Mohamed Salah aus dem Spiel, wird ersetzt durch Neco Williams. Damit schöpft Jürgen Klopp sein Wechselkontingent restlos aus.

comment icon

Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

goal icon

Toooooor! Manchester United - FC LIVERPOOL 2:4. In der gegnerischen Hälfte verliert Nemanja Matic den Ball, bleibt an Fabinho hängen. Curtis Jones schaltet sofort um, schickt Mohamed Salah auf die Reise. Der Ägypter geht über halbrechts auf und davon. Im Sechzehner angekommen, krönt er den Konter, schießt aus etwa zehn Metern mit dem linken Fuß überlegt ins linke Eck. Für Salah ist es der 21. Saisontreffer, womit der Stürmer in der Torschützenliste mit dem führenden Harry Kane gleichzieht.

comment icon

Vorlage Curtis Jones

comment icon

Liverpool hält das Geschehen seit geraumer Zeit gut vom eigenen Tor fern, gerät aktuell gar nicht unter Druck. Auf Abschlusshandlungen sind die Reds nicht mehr aus. Da tut sich seit einer Viertelstunde gar nichts mehr.

substitution icon

Ole Gunnar Solskjaer ersetzt Eric Bailly durch Nemanja Matic.

yellow_card icon

Nach einem Foul an Thiago wird Edinson Cavani zum vierten Mal in dieser Premier-League-Saison verwarnt.

comment icon

Allerdings fehlt es den Gastgebern jetzt an Torabschlüssen. Wie wollen die Hausherren da bitteschön zum Erfolg kommen? Die Bälle müssen aufs Tor gebracht werden.

comment icon

Liverpool ist nun natürlich vornehmlich defensiv aktiv, versucht den knappen Vorsprung zu verteidigen und lauert allenfalls auf Konter. Und Manchester läuft die Zeit davon. Die Red Devils müssen dringend noch eine Schippe drauf legen.

yellow_card icon

Wegen eines Fouls an Fabinho holt sich Scott McTominay seine dritte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit ab.

comment icon

Aus knapp 20 Metern feuert Bruno Fernandes einen Freistoß direkt drauf, zielt allerdings mit dem rechten Fuß etwas zu hoch.

highlight icon

Wiederholt verdingt sich Luke Shaw als Vorbereiter, schickt Marcus Rashford steil. Dieser schließt halblinks in der Box ab, visiert das kurze Eck an und trifft das Außennetz.

highlight icon

Sadio Mane wird sofort von Trent Alexander-Arnold in Szene gesetzt, taucht im Strafraum auf. Dean Henderson behält die Nerven, bleibt lange stehen und kauft dem Stürmer den Schneid ab.

substitution icon

Zugleich macht Diogo Jota Platz zugunsten von Sadio Mane.

substitution icon

Auf Seiten der Gäste hat Georginio Wijnaldum sein Tagwerk verrichtet. Curtis Jones übernimmt.

comment icon

Erneut schaltet sich Luke Shaw ein, flankt von der linken Seite. Im Sechzehner köpft Bruno Fernandes links am Kasten von Alisson vorbei.

highlight icon

Von der linken Seite bringt Luke Shaw den Ball in den Sechzehner. Dort versuchen sich nacheinander Edinson Cavani und Bruno Fernandes. Zum Abschluss stochert rechts im Torraum Mason Greenwood nach. Liverpools Abwehr rettet auf der Torlinie.

comment icon

Trent Alexander-Arnold bemüht sich um Liverpools Antwort. Der Rechtsschuss aus der zweiten Reihe lässt es aber an der nötigen Präzision vermissen.

goal icon

Toooooor! MANCHESTER UNITED - FC Liverpool 2:3. So ein wenig aus dem Nichts gelangen die Hausherren zum Anschlusstreffer. Liverpool ist defensiv unsortiert. United macht das Spiel schnell. Edinson Cavani steckt den Ball in den Lauf des startenden Marcus Rashford durch. Dieser schließt halblinks in der Box mit dem linken Fuß ab, trifft flach und präzise ins lange Eck. Saisontor Nummer 11 für Rashford!

comment icon

Vorlage Edinson Roberto Cavani Gómez

comment icon

Selbst Ecken, die sich die Gastgeber jetzt zumindest erarbeiten, helfen Manchester nicht weiter. Zwei davon verpuffen kurz nacheinander ertraglos.

comment icon

Seit Wiederbeginn haben die Hausherren noch nicht einmal aufs Tor geschossen. Zur ganzen Wahrheit gehört auch, dass die Red Devils heute zwei Torchancen verzeichneten und eine davon nutzten. In der Summe ist das insbesondere in einem Heimspiel zu wenig.

substitution icon

Erstmals greift einer der beiden Trainer aktiv ein. Ole Gunnar Solskjaer holt Fred vom Feld, um Mason Greenwood bringen zu können.

highlight icon

Nach einem haarsträubenden Ballverlust von Aaron Wan-Bissaka dringt Trent Alexander-Arnold über halblinks in den Sechzehner ein und sorgt für die nächste große Gelegenheit. Dessen Linksschuss blockt Dean Henderson ab.

highlight icon

In der Tat bietet sich den Gästen die Großchance zum vierten Tor. Trent Alexander-Arnold macht das Spiel mit einem Ball nach vorn schnell. Mohamed Salah ist auf halbrechts unterwes. Über Roberto Firmino gelangt die Kugel halblinks in der Box zu Diogo Jota, der aus gut sechs Metern mit dem linken Fuß den linken Pfosten trifft.

comment icon

Liverpool ist nun nicht mehr gezwungen, sonderlich konstruktiv zu werden. Und da United derzeit nichts auf die Beine gestellt bekommt, wirkt die Partie ziemlich zerfahren.

comment icon

Ein Gegentreffer kurz vor und einer direkt nach der Pause - das muss Manchester natürlich auch erst einmal wegstecken. Nach wie vor kauen die Männer von Ole Gunnar Solskjaer daran.

comment icon

United zeigt sich beeindruckt, wie effizient Liverpool mit den Chancen umgeht. Drei von vier Gelegenheiten wurden genutzt. Aktuell scheinen die Red Devils nicht zu einer Reaktion fähig.

comment icon

Diogo Jota muss daraufhin behandelt werden. Die medizinsiche Abteilung der Reds stellt den portugiesischen Stürmer schnell wieder auf die Beine.

yellow_card icon

Erstmals heute greift Schiedsrichter Anthony Taylor zum gelben Karton. Den bekommt Eric Bailly nach einem Foul an Diogo Jota zu sehen.

goal icon

Toooooor! Manchester United - FC LIVERPOOL 1:3. Mehrfach schenken die Hausherren den Ball am eigenen Strafraum her. Den entscheidenden Fehler begeht dann Luke Shaw, der sich verdribbelt. In der Folge kommt Trent Alexander-Arnold halbrechts in der Box zum Abschluss. Den satten Rechtsschuss kann Dean Henderson nur nach vorn abwehren. Roberto Firmino ist zur Stelle und staubt aus gut fünf Metern mit dem rechten Fuß ab.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Das Runde rollt wieder über das Grüne.

half_time icon

Dann bittet Schiedsrichter Anthony Taylor die Akteure zur Pause in die Kabinen.

goal icon

Toooooor! Manchester United - FC LIVERPOOL 1:2. Kurz vor der Pause liegt der Ball im rechten Halbfeld zum Freistoß für die Gäste bereit. Trent Alexander-Arnold schreitet zur Tat. Am linken Torraumeck taucht Roberto Firmino frei auf und wuchtet seinen Kopfball aus fünf Metern entschlossen oben ins kurze Eck. Damit verzeichnet der Brasilianer sein siebtes Tor in dieser Premier-League-Saison.

comment icon

Vorlage Trent Alexander-Arnold

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

United tut jetzt wieder mehr, reißt das Geschehen optisch an sich. Liverpool aber steht defensiv längst viel sicherer als noch in der Anfangsphase und lässt kaum etwas zu.

highlight icon

Auf der linken Seite wird Paul Pogba von Fred bedient. Der Franzose gelangt in den Sechzehner, befindet sich allerdings in keiner optimalen Schussposition und probiert es dennoch. Der Linksschuss landet am Außennetz.

comment icon

Das ruft die Gastgeber auf den Plan. Wie bekommen die Red Devils die Sache nun wieder in den Griff? Ganz so einfach wird das sicher nicht.

comment icon

Mittlerweile verzeichnen die Gäste mehr Torabschlüsse und auch die größeren Spielanteile. Obwohl es für die Reds anfangs zäh und schleppend lief, hat man sich den Ausgleich nun doch redlich verdient.

goal icon

Toooooor! Manchester United - FC LIVERPOOL 1:1. Nochmals tauchen die Gäste gefährlich im Strafraum auf. Zunächst wird Mohamed Salah abgeblockt. Dann sucht Nathaniel Phillips in zentraler Position eine Lücke. Die ergibt sich nicht, weshalb der Innenverteidiger nach rechts ausweicht und die Kugel aus der Drehung Richtung Kiste bringt. Mittig am Torraum lauert Diogo Jota und verlängert ganz geschickt mit der Hacke ins Tor, markiert so seinen neunten Saisontreffer.

comment icon

Vorlage Nathaniel Phillips

highlight icon

Liverpool greift über links an. Andrew Robertson bedient Diogo Jota, der halblinks in der Box einen gefährlichen Linksschuss anbringt. Da muss sich Dean Henderson strecken und klärt mit einer Hand zur Ecke.

comment icon

In Folge einer weiteren Ecke flankt Bruno Fernandes in die Mitte. Paul Pogba holt sich den Kopfball und setzt diesen rechts am Gehäuse von Alisson vorbei.

comment icon

Danach übernimmt United wieder die Kontrolle. Die Hausherren erarbeiten sich ihren ersten Eckstoß in dieser Partie, aus dem sich nichts nennenswert Gefährliches ergibt.

highlight icon

Elfmeter für den FC Liverpool! In Folge der Ecke von der rechten Seite wird zunächst ein Rechtsschuss von Rhys Williams abgeblockt. Kurz danach kommt es an der Strafraumgrenze zum Duell zwischen Eric Bailly und Nathaniel Phillips. Anthony Taylor verhängt einen Elfmeter.

comment icon

Vielleicht geht für den Noch-Meister etwas über den zweiten Eckstoß. 

comment icon

Jetzt zeigen sich die Reds mal wieder. Doch es ist einzig Trent Alexander-Arnold, der da mal eine Idee hat. Wie in der Anfangsphase spielt dieser aus dem rechten Halbfeld einen Pass nach vorn. Mittig im Sechzehner kommt Diogo Jota gegen Dean Henderson einen halben Schritt zu spät.

comment icon

In dieser Phase wirkt das richtig souverän, was Manchester hier macht. Die Gäste sehen derzeit gar keinen Stich. Vielmehr haben die Jungs von Jürgen Klopp sogar Mühe, über die Mittellinie zu gelangen.

comment icon

Jetzt verlagern die Red Devils das Spiel auch wieder ganz behutsam in Richtung des gegnerischen Sechzehners. Die letzte Konsequenz lässt United dabei vermissen, womit weitere Torabschlüsse ausbleiben.

comment icon

Im weiteren Verlauf bekommen die Hausherren das Geschehen noch viel besser in den Griff. Die Jungs von Ole Gunnar Solskjaer kontrollieren die Begegnung und führen verdient.

comment icon

Zumindest jedoch bemühen sich die Gäste, etwas nach vorn zu entwickeln. Die passenden Ideen aber sind da noch nicht dabei. Manchester verteidigt bissig und konsequent, blockt so den ersten Torschussversuch der Reds in diesem Spiel ab. Mohamed Salah bleibt hängen.

comment icon

Mit der Führung zeigt sich United erst einmal zufrieden, überlässt dem Kontrahenten die Initiative. Liverpool jedoch ist fürs Erste nicht zu einer nennenswerten Reaktion fähig.

goal icon

Toooooor! MANCHESTER UNITED - FC Liverpool 1:0. Paul Pogba verlagert das Spiel auf die rechte Seite, wo Marcus Rashford Aaron Wan-Bissaka in den Sechzehner schickt. Dieser passt von der Grundlinie flach zur Bruno Fernandes. Der Portugiese darf unbedrängt abschließen, visiert mit dem rechten Außenrist aus halbrechter Position das lange Eck an. Der Ball hätte sich vermutlich reingedreht. Nathaniel Phillips aber geht dazwischen und fälscht den Schuss ins rechte Eck ab. Für den Mittelfeldspieler ist das der 18. Saisontreffer in der Premier League.

comment icon

Vorlage Aaron Wan-Bissaka

comment icon

Mehr tut sich im Anschluss nicht. Das Geschehen spielt sich zwischen den Strafräumen ab. Dort nehmen sich beide Mannschaften nicht viel, beteiligen sich gleichermaßen am Spiel.

highlight icon

Alisson leistet sich einen schwachen Pass in Richtung Rhys Williams. An der Strafraumgrenze funkt Edinson Cavani dazwischen, schließt sofort ab. Der Rechtsschuss jedoch rollt links an der Kiste vorbei. Glück für Liverpools Keeper!

comment icon

Somit kommt es früh zur ersten Ecke dieser Begegnung. Damit aber wissen die Reds nichts anzufangen.

comment icon

Trent Alexander-Arnold hat die erste Idee, spielt von rechts einen guten Ball in den Lauf von Roberto Firmino. Der Brasilianer sucht den Weg in den Sechzehner und dort nicht selbst den Abschluss. Den Passversuch in die Mitte wehrt Eric Bailly ab.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff, die Hausherren stoßen bei lockerer Bewölkung und trockenen 13 Grad an.

comment icon

Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Anthony Taylor betraut. Der 42-jährige FIFA-Referee kommt zu seinem 282. Einsatz in der Premier League. Zur Hand gehen ihm dabei die Assistenten Gary Beswick und Adam Nunn. Als vierter Offizieller fungiert David Coote.

comment icon

Auch heute haben sich vor dem Old Trafford zahlreiche Fans versammelt, drücken erneut ihren Protest aus. Aufgrund verstärkter Sicherheitsvorkehrungen gestaltet sich die Situation aber längst nicht so problematisch, womit der Austragung dieser Partie nichts im Wege steht.

comment icon

Übrigens endete die Hinrundenpartie vom 19. Spieltag torlos. Beide Mannschaften standen sich darüber hinaus in dieser Saison im FA Cup gegenüber. In der 4. Runde setzte sich United im Januar daheim mit 3:2 gegen Liverpool durch. Die letzten beiden Meisterschaftduelle im Old Trafford endeten mit Punkteteilungen. Liverpools letzter Pflichtspielsieg in Manchester geht auf den März 2014 zurück.

comment icon

Manchester tanzt noch auf zwei Hochzeiten, hat Ende Mai das Finale in der Europa League gegen den FC Villarreal vor der Brust. Da trifft es sich gut, dass es in der Premier League nur noch darum geht, ob man Zweiter, Dritter oder Vierter wird. Entsprechend kam vielleicht auch am Dienstag die Niederlage gegen Leicester zustande. Davor nämlich waren die Red Devils in der Liga 14 Begegnungen lang ungeschlagen geblieben. Darunter befanden sich fünf Heimsiege.

comment icon

In der Premier League ist Liverpool sechs Partien ungeschlagen. Die letzte Pleite setzte es Anfang März zu Hause gegen Fulham (0:1). Auswärts hatte man letztmals Mitte Februar in Leicester das Nachsehen (1:3). Seither wurden vier Spiele in der Fremde nicht verloren - drei davon gewonnen.

comment icon

Aus tabellarischer Sicht empfängt der Zweite den Sechsten. United hat inzwischen die Champions-League-Teilnahme in der Tasche, kann den Stadtrivalen City aber auch nicht mehr von der Spitze verdrängen. Der Meistertitel wurde passenderweise bei der jüngsten Niederlage der Red Devils gegen Leicester (1:2) endgültig vergeben. Liverpool hat die Königsklasse noch nicht aufgegeben. Der Vierte Chelsea verlor gestern gegen Arsenal und ist sieben Punkte entfernt. Die Reds aber haben zwei Partien weniger ausgetragen. In den vier verbleibenden Begegnungen jedoch ist der entthronte Meister zum Siegen verdammt - so also auch heute.

comment icon

Ursprünglich war diese Partie des 34. Spieltages für den 2. Mai angesetzt. Doch an jenem Sonntag verhinderten massive Fanproteste die Austragung. Die Anhänger hatten sich sogar Zugang zum Stadion verschafft, weshalb zunächst der Anstoß verschoben und etwa zwei Stunden nach dem geplanten Anpfiff entschieden wurde, die Sache abzublasen. Der Aufruhr richtete sich sowohl gegen die Super-League-Pläne wie auch gegen die Glazer-Familie ganz allgemein. Die Mehrheitseigner sind vielen United-Fans ein Dorn im Auge.

comment icon

Drei Tage mehr Pause hatten die Gäste seit der letzten Partie am Samstag. Daher gönnt sich Jürgen Klopp den Luxus nur einer Veränderung. So rückt anstelle von Sadio Mane (Bank) Roberto Firmino in die Liverpooler Anfangsformation.

comment icon

Im Vergleich zum letzten Pflichtspiel vor zwei Tagen sieht sich Ole Gunnar Solskjaer auf Seiten der Hausherren annähernd zu einer Totalrotation gezwungen. Lediglich Eric Bailly verbleibt in Manchesters Startelf.

comment icon

Dem stellt sich der FC Liverpool in folgender Besetzung entgegen: Alisson - Alexander-Arnold, Philipps, Williams, Robertson - Thiago, Fabinho, Wijnaldum - Salah, Firmino, Jota.

comment icon

Gleich zu Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Manchester United geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Henderson - Wan-Bissaka, Bailly, Lindelöf, Shaw - McTorminay, Fred - Rashford, Fernandes, Pogba - Cavani.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen Manchester United und dem FC Liverpool.