Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Bor. Mönchengladbach - FC Augsburg. Bundesliga.

Bor. Mönchengladbach 3

  • K Kone ()
  • J Hofmann ()
  • R Bensebaini ()

FC Augsburg 2

  • I Borduchi ()
  • A Finnbogason ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es von dieser Partie, aber noch nicht von der Bundesliga! In rund einer Stunde steigt die Partie zwischen Bayer Leverkusen und dem VfB Stuttgart. Viel Spaß dabei!

comment icon

Am kommenden Wochenende steigt das Borussen-Duell, wenn die Gladbacher nach Dortmund reisen müssen. Augsburg hat ebenfalls ein schweres Spiel vor der Brust und empfängt den SC Freiburg.

comment icon

Gladbach kann also doch nicht nur gegen die Bayern gewinnen und befreit sich etwas aus dem Abstiegskampf. Auf Platz 13 beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz nun vier Punkte. Dort steht in einem engen Rennen gegen den Abstieg weiterhin der FC Augsburg.

comment icon

In einer chancenreichen ersten Hälfte behielt Gladbach die Oberhand und ging verdient mit 1:0 in Führung. Direkt nach dem Seitenwechsel sorgte Hofmann für die vermeintliche Vorentscheidung, doch davon ließ sich Augsburg nicht schocken und kam schnell zurück ins Spiel. Erst mit dem 3:1 brach Gladbach den Augsburgern Willen und spielte mit der Führung im Rücken lange Zeit souverän. Zwar fiel in der Nachspielzeit noch der Anschlusstreffer, doch der kam zu spät, um den verdienten Heimerfolg der Borussia doch noch zu verhindern.

full_time icon

Der Anschlusstreffer kommt zu spät, Gladbach schlägt Augsburg mit 3:2!

goal icon

Tooooooooor! Borussia Mönchengladbach - FC AUGSBURG 3:2. Es wird doch noch einmal spannend! Iago wird auf der linken Seite nicht angegriffen und so kann er flach ins Zentrum spielen. Dort verliert Ginter Finnbogason aus den Augen, der aus elf Metern ins rechte Eck trifft. Geht hier noch was?

comment icon

Vorlage Iago Amaral Borduchi

comment icon

Die Borussia will nachlegen! Hofmann hat auf der linken Seite plötzlich viel Platz und setzt Thuram im Zentrum ein, der jedoch die Kugel über das Augsburger Tor befördert.

substitution icon

Ein letzter Wechsel bei den Hausherren: Joe Scally kommt für den starken Alassane Plea.

comment icon

Vier Minuten gibt es noch oben drauf.

yellow_card icon

Dorsch geht völlig übermotiviert in den Zweikampf gegen Herrmann und sieht dafür die Gelbe Karte.

comment icon

Gladbach kontert sich beinahe noch zum 4:1! Neuhaus setzt Plea ein, der aus 16 Metern an Gikiewicz scheitert. Augsburg kann die Situation nicht klären und so kommt Neuhaus in der Box nochmal zum Abschluss, doch Gikiewicz ist abermals zur Stelle.

comment icon

Es sind noch rund fünf Minuten zu spielen, dennoch lässt sich bereits feststellen, dass Gladbach dieses Spiel gewinnen wird. Von Augsburg kommt nichts mehr und Gladbach spielt die Führung nun souverän herunter.

substitution icon

... und schließlich macht Ramy Bensebaini Platz für Luca Netz.

substitution icon

... der von Corona genesene Christoph Kramer kommt für Emmanuel Kone ...

substitution icon

Es gibt nochmal große Wechselspiele bei der Borussia: Der ewige Patrick Herrmann ersetzt Stefan Lainer auf der rechten Seite ...

yellow_card icon

Elvedi senst Pedersen von hinten um und sieht dafür die Gelbe Karte.

comment icon

Zeqiri, Hahn und Pepi versuchen sich am Strafraumrand in Abschlussposition zu bringen, doch das gelingt lange nicht. Erst mit etwas Glück kommt Zeqiri aus 14 Metern zum Abschluss, bringt aber nur einen harmlosen Versuch in die Arme von Sommer zustande.

substitution icon

Auch die Borussia bringt frisches Personal: Marcus Thuram ersetzt Breel Embolo in der Sturmspitze.

substitution icon

Augsburg nutzt den fünften und letzten Wechsel: Andre Hahn geht runter, Andi Zeqiri ist neu dabei.

comment icon

Während beide Teams vor der Pause noch acht Torschüsse abgaben, sind es im zweiten Durchgang jeweils nur drei, die allerdings zu mehr Toren führten. Das zeigt, wie effektiv die Mannschaften seit dem Seitenwechsel sind, aber auch, wie wenig Torchancen es zu bestaunen gibt.

comment icon

Eine gute Viertelstunde bleibt den Augsburgern noch, hier ins Spiel zurückzukommen. Die Borussia zeigt nun aber eine starke Defensivleistung und erstickt die Angriffe des FCA bereits im Keim.

comment icon

Augsburg gibt sich nicht geschlagen und steckt diesen Gegentreffer gut weg. Gladbach zieht sich wieder zurück und empfängt den FCA in der eigenen Hälfte. Die Defensive der Gladbacher steht mittlerweile sehr gut und lässt keine Torabschlüsse der Gäste zu.

substitution icon

... zudem macht Michael Gregoritsch Platz für Alfred Finnbogason.

substitution icon

Augsburg reagiert sofort und bringt zwei frische Offensivkräfte: Noah Joel Sarenren Bazee kommt für Ruben Vargas ...

goal icon

Tooooooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - FC Augsburg 3:1. Von wegen die Teams sind nicht zielstrebig genug, Gladbach erhöht! Es ist abermals ein starker Angriff über die rechte Seite. Über Lainer kommt der Ball zu Neuhaus, von der rechten Strafraumkante flankt der Mittelfeldmann sofort ins Zentrum und erwischt die FCA-Abwehr so auf dem falschen Fuß. Bensebaini läuft ein und kann aus sieben Metern freistehend in den rechten Knick köpfen.

comment icon

Vorlage Florian Christian Neuhaus

comment icon

Lässt man die beiden Tore außer Acht, spielen beide Teams nicht so zielstrebig wie noch vor der Pause. So warten wir seit dem Anschlusstreffer auf echte Torchanccen auf beiden Seiten.

comment icon

Da muss Plea aufpassen, dass er nicht mit Gelb-Rot vom Platz fliegt. Im Zweikampf gegen Dorsch fährt der Franzose erneut den Arm aus, doch der Schiedsrichter belässt es in dieser Situation bei einer Ermahnung.

substitution icon

... und Mads Pedersen ersetzt Jan Moravek.

substitution icon

Augsburg wechselt doppelt: Ricardo Pepi kommt für Florian Niederlechner ...

comment icon

Das 2:0 der Gladbacher sorgte nur für eine kurze Zeit für Beruhigung, doch seit dem Anschlusstreffer ist das Spiel wieder ausgeglichener. Beide Teams zeigen sich immer wieder in der Offensive, doch zu oft sitzt der letzte Pass nicht.

yellow_card icon

Das ist das zweite Foul innerhalb von zwei Minuten, jetzt sieht Iago Gelb. Der Torschütze traf Hofmann bei einem Zweikampf unten am Fuß.

comment icon

Die Borussia will sich nicht hinten reindrängen lassen und spielt wieder nach vorne. Mehr als eine harmlose Ecke springt in dieser Szene aber nicht heraus.

goal icon

Toooooooor! Borussia Mönchengladbach - FC AUGSBURG 2:1. Der FCA meldet sich zurück! Hahn hat auf der rechten Seite viel Platz und flankt einfach mal halbhoch in den Strafraum. Vargas leitet die Kugel artistisch zu Iago links im Strafraum weiter, der aus elf Metern volley ins rechte Eck trifft. Ginter will auf der Linie noch klären, trifft den Ball jedoch nicht.

comment icon

Vorlage Rubén Estephan Vargas Martínez

comment icon

Iago schlägt die Kugel von der linken Seite in den Sechzehner. Gregoritsch kommt zum Kopfball, setzt diesen aber aus elf Metern weit rechts am Tor vorbei.

comment icon

Augsburg will das Spiel etwas beruhigen und hält den Ball nun in den eigenen Reihen. Gladbach lässt dies erstmal zu und schaut, was der FCA offensiv so zu bieten hat.

comment icon

Für Augsburg war das natürlich ein denkbar schlechter Start in den zweiten Durchgang. Gladbach wirkt nun noch sicherer und macht hier nicht den Eindruck, als würde es bald nachlassen.

goal icon

Toooooooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - FC Augsburg 2:0. Es dauert keine 30 Sekunden, da legt die Borussia schon nach! Gouweleeuw will auf der rechten Abwehrseite klären, schießt aber Bensebaini an. Der Linksverteidiger bekommt den Ball noch von der Grundlinie gekratzt und spielt ihn ins Zentrum. Dort steht Hofmann blank und versenkt aus elf Metern ins rechte untere Eck.

comment icon

Vorlage Amir Selmane Ramy Bensebaïni

match_start icon

Rein in den zweiten Durchgang!

half_time icon

Hofmann wird aus kürzester Distanz von Vargas ins Gesicht geschossen. Das tut schon beim Zusehen weh. Während der Offensivmann behandelt wird, ertönt der Halbzeitpfiff!

comment icon

Aufgrund der Verletzungsunterbrechung von Ginter und Vargas gibt es eine Minute Nachspielzeit.

comment icon

Das Spiel plätschert aktuell vor sich hin, Augsburg wird allerdings wieder mutiger. Noch macht das Gladbach in der Defensive gut und verhindert das Eindringen der Augsburger in den Strafraum.

comment icon

Gouweleeuw spielt einen starken langen Ball zu Vargas, der links im Strafraum das kurze Eck anvisiert und Sommer zu einer starken Parade zwingt. Dann geht aber die Fahne hoch, Vargas stand zuvor im Abseits.

comment icon

Das hat jetzt etwas gedauert, aber Ginter und Vargas sind beide mittlerweile wieder im Spiel. Beide Akteure laufen noch etwas unrund, werden aber weiterspielen können.

highlight icon

Der Ball ruht, weil Ginter und Vargas behandelt werden müssen. Im Mittelfeld steigt Ginter dem Augsburger auf den Knöchel, wobei sich der Innenverteidiger wohl aber auch selbst verletzt.

comment icon

Gladbach will nun nachlegen, muss in der Offensive aber immer wieder Geduld zeigen. Augsburg stellt sich tief hinten rein und lässt nur wenige Räume zu. Diese hat Gladbach aber beim 1:0 ausnutzen können.

goal icon

Toooooooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - FC Augsburg 1:0. Die Fohlen gehen in Führung und das ist verdient! Die Hausherren spielen sich in Handballmanier um den Strafraum der Gäste, am Ende kommt Plea links an den Ball. Der Stürmer flankt butterweich in den Strafraum, wo Kone völlig frei zur Führung einköpfen darf.

comment icon

Vorlage Alassane Alexandre Pléa

comment icon

Vargas setzt Hahn mit einem langen Ball ein. Der bislang auffälligste Augsburger nimmt die Kugel rechts in der Box gut an, drischt sie dann allerdings in den Oberrang.

highlight icon

Starker Angriff der Borussia! Friedrich erkämpft den Ball und gibt weiter zu Lainer. Der spielt ins Zentrum zu Plea, der mit einem Kontakt Embolo in die Gasse schickt. Frei vor Gikiewicz setzt der Schweizer zum Lupfer an, verfehlt den Kasten jedoch um zwei Meter.

comment icon

Es ist weiterhin ein munteres Spiel im Borussia-Park! Vargas setzt sich auf der linken Seite gegen Ginter durch und schlägt eine flache Hereingabe an den Fünfer. Dort gehen Gregoritsch und Friedrich zum Ball, sodass dieser beinahe aufs Tor kommt. Sommer sammelt die Kugel in der Box auf.

comment icon

Nach einem Pass von Embolo kommt Hofmann im Sechzehner volley zum Abschluss, trifft jedoch Gouweleeuw unter der Gürtellinie. Der Innenverteidiger muss erstmal durchatmen, das Spiel ist unterbrochen.

comment icon

Jetzt ist der FCA wieder dran! Wieder ist es Framberger, der von rechts flanken darf und wieder ist es Hahn, der zum Kopfball kommt. Diesmal köpft der Offensivmann die Kugel jedoch rechts am Tor vorbei.

comment icon

Gladbach hat in der Anfangsphase etwas mehr vom Spiel und führt in der Statistik der Großchancen nun 2:1. Augsburg steht zwar grundsätzlich hinten nicht schlecht, wäre aber für zwei Lücken beinahe schon bestraft worden.

highlight icon

Wenn es eine Torraumszene in diesem Spiel gibt, dann ist es stets eine große. Hofmann bleibt rechts im Strafraum zunächst hängen, kann dann aber zu Neuhaus an den Strafraumrand zurücklegen. Der Nationalspieler will die Kugel ins rechte untere Eck schieben, verfehlt dieses jedoch um Zentimeter.

highlight icon

Jetzt hat auch der FCA seine erste Großchance! Framberger wird auf der rechten Seite nicht angegriffen und so kann der Rechtsverteidiger seelenruhig ins Zentrum flanken. Dort steht Hahn völlig frei, doch sein Flugkopfball geht genau auf Sommer, der mit einem guten Reflex parieren kann.

yellow_card icon

Plea will den Ball gegen Dorsch behaupten, fährt dabei aber den Arm aus und trifft Dorsch im Gesicht. Dafür sieht der Franzose die Gelbe Karte.

comment icon

Gladbach will das Spiel nun an sich reißen und versucht, die Augsburger in die eigene Hälfte zu schnüren. Steht Augsburg allerdings geordnet in der Defensive, lässt der FCA nichts zu.

highlight icon

Plötzlich hat Hofmann die Riesenchance zur Führung! Dorsch verliert den Ball in der Vorwärtsbewegung und dann geht es schnell. Plea setzt sich mit Ball bis an den Strafraum durch und legt rechts raus zu Hofmann. Der Offensivmann kann sich zwischen Querpass und Abschluss nicht entscheiden und spielt die Kugel ins Nichts. Da muss er den Ball aufs Tor knallen.

comment icon

Gladbach startet mutig in diese Anfangsphase, doch der FCA ist wach und kann sich immer wieder aus dem Pressing der Hausherren befreien. Torraumszenen gab es bislang auf beiden Seiten noch nicht.

match_start icon

Los gehts!

comment icon

Bevor es losgeht, stellen wir noch das heutige Schiedsrichtergespann vor. Tobias Welz wird assistiert von Rafael Foltyn und Martin Thomsen an den Seitenlinien sowie Frederick Assmuth als vierten Offiziellen. Daniel Siebert und Christian Fischer sind die heutigen Videoschiedsrichter.

comment icon

Das Hinspiel wird dabei nicht als Vorlage fungieren können, denn da gewann Augsburg durch ein spätes Tor von Niederlechner mit 1:0. Immerhin ist die Borussia vor heimischen Publikum seit sechs Duellen gegen Augsburg ungeschlagen, in der vergangenen Saison gab es ein 1:1 im Borussia-Park. Den Fohlen ist allerdings auch klar: Ein Remis wäre nicht zufriedenstellend.

comment icon

Dementsprechend unter Druck steht auch der Coach Adi Hütter. Von den vergangenen neun Ligaspielen gewannen die Gladbacher lediglich das schwierigste beim FC Bayern. Zuletzt gab es aus drei Spielen nur einen Punkt, hinzu kommt die bittere 0:3-Niederlage im Pokal bei Zweitligist Hannover. "Das nötige Selbstvertrauen müssen wir uns wieder erspielen", erklärte Hütter vor dem Spiel. Zeit wird es.

comment icon

Ebenfalls in der Abstiegsverlosung steht überraschenderweise die Borussia aus Mönchengladbach. Die Fohlen liegen nur einen Punkt vor den Augsburgern und könnten an diesem Spieltag im schlimmsten Fall sogar auf den 16. Rang abrutschen. Nach den so erfolgreichen letzten Jahren enttäuscht diese Saison bislang sehr.

comment icon

Es war der so lang ersehnte Befreiungsschlag für die Fuggerstädter. Nach fünf Spielen ohne Sieg gelang gegen Union wieder ein dreifacher Punktgewinn. Zwar steht Augsburg weiterhin auf dem Relegationsplatz, der Abstand nach oben konnte allerdings verkürzt werden. Bochum liegt auf Platz 11 lediglich drei Zähler vor dem FCA. Ein weiterer Pluspunkt: Der Vorsprung auf den Siebzehnten Stuttgart beträgt nun vier Punkte.

comment icon

Bei den Gästen gäbe es nach dem 2:0-Erfolg gegen Union Berlin eigentlich keinen Grund, die Aufstellung zu verändern. Allerdings sitzt Arne Maier mit einem positiven Coronatest auf dem heimischen Sofa und muss deswegen durch Jan Moravek ersetzt werden.

comment icon

Der FC Augsburg schickt folgende Elf ins Rennen: Gikiewicz - Framberger, Gouweleeuw, Oxford, Iago - Moravek, Dorsch - Hahn, Vargas - Niederlechner, Gregoritsch.

comment icon

Trotz der schwachen Form der Gladbacher drängen sich die Ersatzspieler der Borussen nicht auf, also bleibt Trainer Adi Hütter nichts anderes übrig, als die Elf vom vergangenen 1:1 in Bielefeld erneut auf das Feld zu schicken.

comment icon

Beginnen wir mit den Aufstellungen, angefangen bei Borussia Mönchengladbach: Sommer - Ginter, Friedrich, Elvedi - Lainer, Kone, Neuhaus, Bensebaini - Hofmann, Plea - Embolo.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 22. Spieltages zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Augsburg.