Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Bor. Mönchengladbach - Schachtar Donezk. UEFA Champions League Gruppe B.

Bor. Mönchengladbach 4

  • L Stindl ( 11m)
  • N Elvedi ()
  • B Embolo ()
  • O Wendt ()

Schachtar Donezk 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Damit endet die Berichterstattung von dieser Begegnung. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit! Natürlich machen wir jetzt umgehend und praktisch ohne Pause weiter mit den Partien um 21:00 Uhr. Viel Spaß dabei und noch einen schönen Abend!

    comment icon

    Mit dem heutigen Dreier bleibt die Borussia in der Gruppe B weiterhin ungeschlagen Tabellenführer, was immer auch Inter Mailand und Real Madrid jetzt gleich gegeneinander veranstalten. Von dieser Partie ist Donezk sehr wohl abhängig - ob man Dritter bleibt oder ans Tabellenende rutscht.

    comment icon

    Völlig ungefährdet gewinnt Borussia Mönchengladbach auch das zweite Spiel gegen Shakhtar Donezk. Nach dem 6:0 vor drei Wochen legten die Fohlen heute ein 4:0 nach. Von Beginn an ließen die Gastgeber keine Zweifel aufkommen, wer hier Herr im Hause ist. Konzentriert gingen die Männer von Marco Rose zu Werke, stellten bereits im ersten Durchgang mit drei Treffern in regelmäßigen Abständen die Weichen auf Sieg. Nach der Pause schalteten die Gladbacher deutlich zurück, ohne dabei in Schwierigkeiten zu geraten. Und mit gebremstem Schaum gelang den Borussen trotzdem noch ein vierter Treffer. Shakhtar präsentierte sich einmal mehr erschreckend schwach und über 88 Minuten komplett harmlos. Erst in der absoluten Schlussphase fiel den Gästen plötzlich ein, dass es im Fußball um Tore geht.

    full_time icon

    Dann ist Feierabend im Borussia-Park!

    highlight icon

    Was ist plötzlich in die Gäste gefahren? Reichlich spät drehen die Ukrainer auf. Tete kommt halbrechts in der Box zum Schuss, fordert Yann Sommer nochmals heraus. Erneut pariert dieser stark und lässt sich nicht überwinden.

    comment icon

    Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

    yellow_card icon

    Wegen eines Fouls an Junior Moraes holt sich Stefan Lainer noch seine erste Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ab.

    highlight icon

    Nach der folgenden Ecke kommt Mykola Matvyenko sechs Meter vor dem Tor völlig frei zum Kopfball. Und jetzt darf sich auch Sommer noch auszeichnen. Mit einem starken Reflex hält der Keeper seine Kiste sauber, lenkt den Ball mit einer Hand über die Querlatte.

    highlight icon

    Ein halbrechts im Sechzehner von Oscar Wendt abgefälschter Linksschuss von Tete sorgt dann doch noch für Gefahr. Yann Sommer kann nur staunend hinterher schauen. Die Kugel senkt sich oben aufs Tornetz.

    comment icon

    Nun trudelt die Partie langsam aus. Gladbach lässt den Gegner mal wieder machen, kann das aufgrund von dessen Harmlosigkeit bedenkenlos tun.

    substitution icon

    Dann erleben wir den letzten Spielertausch. Marco Rose schöpft sein Wechselkontingent komplett aus, bringt nun noch Ibrahima Traore für Marcus Thuram.

    comment icon

    Nach einer Flanke von Tete kommt Junior Moraes im Sechzehner zum Kopfball. Das ist der erste Ball der Ukrainer, der aufs Tor kommt. Yann Sommer bringt das nicht wirklich ins Schwitzen.

    substitution icon

    Bei den Gästen gibt es den dritten Einzelwechsel. Alan Patrick räumt das Feld zugunsten von Maycon.

    substitution icon

    Direkt danach darf Lars Stindl seine Schicht beenden. Dafür bestreitet Laszlo Benes die Schlussminuten.

    highlight icon

    Nach dem Treffer bietet sich den Hausherren gleich noch eine Möglichkeit. Marcus Thuram scheitert an Andriy Pyatov. Lars Stindl probiert es mit dem Nachschuss, setzt diesen aber zu hoch an.

    goal icon

    Tooooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - Shakhtar Donezk 4:0. Nach einem Foul von Valeriy Bondar an Christoph Kramer wird den Gastgebern ein Freistoß zugesprochen. Von der rechten Seite tritt Oscar Wendt diesen mit dem linken Fuß und Zug zum Tor. Die Kugel segelt an Freund und Feind vorbei direkt hinten ins lange Eck. Für den Schweden ist es der erste Treffer überhaupt in der Königsklasse.

    comment icon

    In dieser Phase zeigen sich die Borussen wieder etwas aktiver. Nach wie vor fehlen der letzte Pass und der Torabschluss. Seit Wiederbeginn haben die Hausherren noch kein einziges Mal aufs Tor geschossen.

    highlight icon

    Von der linken Seite aus wird Junior Moraes halblinks in den Sechzehner geschickt, geht außen an Yann Sommer vorbei. Nun aber gestaltet sich der Winkel sehr spitz, der Linksschuss landet am Außennetz. Ein Treffer aber hätte ohnehin nicht gezählt, denn Moraes befindet sich in Abseitsposition.

    substitution icon

    Bei den Gästen wird ebenfalls nochmals getauscht. Marlos verlässt das Spielfeld, macht Platz zugunsten von Marcos Antonio.

    substitution icon

    Auch Florian Neuhaus bekommt jetzt Pause. Dafür betritt Denis Zakaria den Rasen.

    substitution icon

    Breel Embolo darf vorzeitig Feierabend machen. Alassane Plea übernimmt - der dreifache Torschütze des Hinspiels.

    substitution icon

    Marco Rose bringt drei frische Kräfte. Für Valentino Lazaro kommt Patrick Herrmann.

    comment icon

    Donezk fällt einfach nichts ein, selbst wenn die Gäste sich längere Zeit in der gegnerischen Hälfte bewegen. Defensiv halten die Gladbacher die Konzentration hoch und lassen so gar nichts anbrennen.

    comment icon

    Inzwischen gestaltet sich die Partie viel offener - aber nur, was die Spielanteile betrifft. Es geht abwechslungsreich hin und her. Zug zum Tor bekommen die Ukrainer noch immer nicht hin. Das aber schaffen mittlerweile auch die Borussen nicht mehr, weshalb Torraumszenen derzeit ausbleiben.

    comment icon

    Der gerade eingewechselte Fernando setzt sich gleich mal in Szene, zieht aus der zweiten Reihe mit dem rechten Fuß ab. Aufs Tor haben die Gäste heute noch keinen einzigen Ball gebracht - auch diesen nicht.

    substitution icon

    Auf Seiten der Gäste probiert man es mit einem frischen Spieler. Der heißt Fernando und ersetzt den völlig unauffälligen Manor Solomon.

    comment icon

    So lange Donezk so harmlos bleibt, können sich die Fohlen das erlauben. In jedem Fall aber verflacht die Partie damit ein wenig.

    comment icon

    Jetzt tragen die Gladbacher mal wieder einen Angriff vor, bekommen den aber nicht zu Ende gespielt. Da fehlt es an Konzentration und Genauigkeit.

    comment icon

    Gehen es die Borussen jetzt vielleicht etwas zu locker an? Einen Gang haben die Hausherren offenbar zurückgeschaltet. Marco Rose scheint das so nicht angewiesen zu haben.

    comment icon

    Allerdings spielen die Ukrainer immer mal wieder brav mit - ohne dabei zielstrebig zu werden. Derzeit ergattern die Gäste einiges an Spielanteilen.

    comment icon

    Grundlegendes ändert sich nicht in diesem Spiel. Die Fohlen behalten die Kontrolle, führen überwiegend den Ball. Shakhtar lässt keinerlei Übezeugung erkennen, hier noch an eine wundersame Wendung zu glauben. Tete und Stepanenko probieren es kurz nacheinander mit Linksschüssen. Über Versuche kommen sie nicht hinaus.

    yellow_card icon

    Nach einem Ballverlust korrigiert Valentino Lazaro seinen Fehler mit einem Foul gegen Mykola Matvyenko und fängt sich dafür seine erste Gelbe Karte in dieser Europapokalsaison ein.

    comment icon

    Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

    match_start icon

    Das Runde rollt wieder über das Grüne.

    half_time icon

    Anschließend beendet Cüneyt Cakir fürs Erste das Treiben auf dem Platz.

    goal icon

    Tooooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - Shakhtar Donezk 3:0. Den fälligen Freistoß von der linken Seite tritt Oscar Wendt. Im Sechzehner herrscht Hochbetrieb. Valeriy Bondar ist mit dem Kopf zur Stelle, bekommt den Ball aber nicht kontrolliert und weit genug weg. Auf Höhe des rechten Pfostens setzt Breel Embolo zum Fallrückzieher an, versenkt diesen aus etwa drei Metern und markiert seinen ersten Treffer in dieser Champions-League-Saison.

    yellow_card icon

    Wegen eines Fouls an Breel Embolo kassiert Taras Stepanenko seine erste Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb.

    comment icon

    Mit einem haarsträubenden Fehlpass im Spielaufbau bringt Sergiy Krivtsov Marcus Thuram in Ballbesitz. Doch der ukrainische Verteidiger möchte seinen Fehler ungebedingt ausbügeln, hetzt dem Gladbacher über den halben Platz hinterher und bekomt die Sache tatsächlich bereinigt.

    comment icon

    Spielerisch brauchen sich die Fohlen auch heute nicht verstecken. Wer gegen Donezk acht Tore erzielt, muss sehr wohl gut Fußball spielen können. Das zeigen die Gastgeber immer wieder, behaupten sich auf engstem Raum, verlagern und öffnen dann das Spiel.

    comment icon

    Eventuell besteht für eine nur noch destruktive Spielweise aber eine zu große spieltechnische Veranlagung. All die gebürtigen Brasilianer wollen natürlich nach vorn spielen - so wie jetzt Junior Moraes, dessen Rechtsschuss aus der Distanz hängen bleibt.

    comment icon

    Ist der Weg damit schon endgültig geebnet? Zu harmlos tritt Donezk bisher auf. Und angesichts der sechs Gegentreffer von Kiew könnten sich die Ukrainer vielleicht alsbald auf Schadensbegrenzung beschränken.

    goal icon

    Tooooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - Shakhtar Donezk 2:0. Um die anschließende Ecke kümmert sich Lars Stindl. Diesmal ist der Kapitän an der rechten Eckfahne zugange, findet mit seiner hohen Hereingabe auf Höhe des ersten Pfostens den Schädel von Nico Elvedi. Und der Innenverteidiger köpft die Pille aus etwa sechs Metern in die Maschen - zu seinem ersten Europapokaltor überhaupt.

    comment icon

    Vorlage Lars Stindl

    highlight icon

    Schon wieder legt Neuhaus für Embolo auf, der halbrechts in der Box den Abschluss sucht. Erneut macht ihm Valeriy Bondar einen Strich durch die Rechnung, blockt den Rechtsschuss mit einer Grätsche ab.

    highlight icon

    Aus dem Mittelkreis spielt Florian Neuhaus einen Steilpass und schickt Breel Embolo in den Sechzehner. Valeriy Bondar ist direkt dran, stört den Angreifer entscheidend. Embolo kommt zu Fall und hätte natürlich gern einen Elfmeter. Dafür aber ist das zu wenig.

    comment icon

    Alles in allem allerdings behält die Borussia die Kontrolle, bestimmt Rhythmus und Tempo der Begegnung.

    comment icon

    Zumindest hinsichtlich der Spielanteile beteiligt sich Shakhtar inzwischen aktiver am Geschehen. Zug jedoch bekommt der ukrainische Meister nach wie vor nicht in die eigenen Aktionen.

    comment icon

    Jetzt kommen die Gäste erstmals zum Abschluss. Tete versucht sich aus der zweiten Reihe mit dem linken Fuß. Das Spielgerät fliegt links am Kasten von Yann Sommer vorbei, der nicht zum Eingreifen gezwungen wird.

    highlight icon

    Und den Hausherren bietet sich gleich eine weitere Gelegenheit. Nahe der Strafraumgrenze legt Lars Stindl kurz quer auf Breel Embolo, der mit dem rechten Fuß aus zentraler Position abzieht - und den rechten Außenpfosten trifft.

    comment icon

    Damit befinden sich die Borussen auf einem guten Weg. Der Grundstein ist gelegt, um auch heute gegen Donezk die Oberhand zu behalten.

    penalty_goal icon

    Tooooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - Shakhtar Donezk 1:0. Lars Stindl übernimmt die Verantwortung. Der Fohlen-Kapitän schießt den Foulstrafstoß mit dem rechten Fuß unten ins rechte Eck, während Andriy Pyatov auf die andere Seite unterwegs und somit ohne Chance ist. Für Stindl bedeutet das den zweiten Treffer in dieser Gruppenphase.

    highlight icon

    Elfmeter für Borussia Mönchengladbach! Auf halblinks steckt Lars Stindl den Ball genial in den Sechzehner durch. Marcus Thuram wird von Sergiy Krivtsov bedrängt, der nicht an den Ball kommt, aber den Stürmer trifft. Die Entscheidung des Unparteiischen fällt schnell.

    comment icon

    Gladbach legt die nötige Geduld an den Tag.

    comment icon

    In Phasen dürfen die Ukrainer sehr wohl den Ball führen, wissen damit aber wenig anzufangen. Da fehlt es neben dem Tempo auch insbesondere an Ideen, um hier mal etwas Konstruktives auf die Beine zu stellen.

    highlight icon

    Mit einem feinen Flachpass von der rechten Seitenlinie schickt Stefan Lainer den Kollegen Valentino Lazaro in den Sechzehner. Fast von der Grundlinie zieht dieser die Kugel flach zurück in die Mitte. Da braust Florian Neuhaus heran und schießt direkt mit dem rechten Fuß. Das ist die erste große Chance, doch der Ball streicht links am Gehäuse von Andriy Pyatov vorbei.

    comment icon

    Somit dominieren die Fohlen die Anfangsminuten. Erst jetzt bemühen sich auch die Gäste mal um den Ball, bekommen aber noch nicht annähernd Zielstrebigkeit in die eigenen Aktionen.

    comment icon

    Lars Stindl tritt den ersten Eckstoß der Partie von der linken Seite. Erneut ist Embolo zur Stelle, köpft den Ball aber am langen Eck vorbei.

    highlight icon

    Florian Neuhaus setzt sich gut durch, tritt dann an und spielt einen flachen Pass durch die Schnittstelle in den Sechzehner. Mit langem Bein kommt Breel Embolo da noch hin, vermag seinen Torabschluss aber nicht gut genug zu kontrollieren.

    comment icon

    Lars Stindl macht auf dem Weg durchs Mittelfeld Tempo, legt den Ball nach links raus. Kurz darauf bringt dort in Strafraumnähe Marcus Thuram den ersten Torschuss der Partie an. Der Versuch mit dem rechten Fuß verfehlt den Kasten von Andriy Pyatov deutlich.

    match_start icon

    Soeben ertönt der Anpfiff bei übersichtlichen acht Grad und bewölktem Himmel. Mit Niederschlägen wird nicht gerechnet. Der Rasen präsentiert sich in guter Verfassung.

    comment icon

    Vor der Partie gibt es noch eine Schweigeminute für den heute verstorbenen Diego Armando Maradona.

    comment icon

    Kurz vor dem Anpfiff blicken wir auf das Schiedsrichtergespann. Mit der Spielleitung wurde Cüneyt Cakir betraut. Der 44-jährige FIFA Referee hat zur Unterstützung seine türkischen Landsleute Bahattin Duran und Tarik Ongun als Assistenten dabei.

    comment icon

    Dennoch geht Marco Rose die Begegnung optimistisch an: "Das Hinspiel-Ergebnis wird uns nicht mehr helfen. Wir müssen uns jedes Ergebnis neu erarbeiten. Wir wissen, dass Donezk ganz anders auftreten und versuchen wird, das Spiel zu gewinnen. Shakhtar hat eine hohe Qualität und eine sehr gute Fußballmannschaft, die gut umschaltet und fleißig verteidigt. Wir sind uns bewusst, dass es eine schwierige Aufgabe für uns werden wird. Aber wir wissen auch, dass wir eine gute Form haben und hier zuhause viel in die richtige Richtung lenken können. Wir wollen dieses Spiel natürlich gewinnen."

    comment icon

    Gladbach verlor nach dem famosen 6:0 so ein wenig den Schwung. Zunächst setzte es eine 3:4-Niederlage in Leverkusen. Und nach der Länderspielpause mussten sich die Rheinländer daheim gegen Augsburg mit einem 1:1 begnügen. In der Bundesliga ist die Borussia damit derzeit Siebter - mit sieben Zählern Rückstand auf Spitzenreiter Bayern München.

    comment icon

    National ist der ukrainische Meister noch ungeschlagen und trotz eines 3:0-Erfolgs Anfang des Monats bei Dynamo Kiew momentan aber nur Tabellenzweiter - drei Punkte hinter dem großen Rivalen. Bei fünf Unentschieden ließ man zu häufig Punkte liegen - so auch am Samstag zu Hause gegen Oleksandriya (1:1).

    comment icon

    In der überaus spannenden Gruppe B ist noch alles offen und die Borussia trotz namhafter Gegnerschaft mit fünf Punkten aktuell ungeschlagener Tabellenführer. Den 2:2-Unentschieden in Mailand und gegen Real ließen die Fohlen vor drei Wochen das furiose 6:0 in Kiew gegen Shakhtar folgen, welches die erste Niederlage der Ukrainer bedeutete, die zuvor in Madrid 3:2 gewonnen hatten und daheim gegen Inter 0:0 spielten. Einen Zähler hinter den Gladbachern ist man punktgleich mit Real Dritter.

    comment icon

    Bei den Gästen gibt es nach dem Hinspiel natürlich Handlungsbedarf. Allerdings wird Trainer Luis Castro auch zu Umstellungen gezwungen. Sechs sind es an der Zahl. Für Keeper Anatolii Trubin (Bank), Davit Khotcholava (nicht im Kader), Viktor Kornienko (Sprunggelenksverletzung), Marco Antonio, Maycon (beide Bank) und Taison (verletzt) dürfen heute Andriy Pyatov im Tor, Sergiy Krivtsov, Mykola Matvyenko, Taras Stepanenko, Alan Patrick und Junior Moraes von Beginn an spielen.

    comment icon

    Auf Seiten der Hausherren gibt es im Vergleich zur Partie Anfang des Monats in Kiew drei Veränderungen. Anstelle von Ramy Bensebaini (positiver Corona-Test), Jonas Hofmann (Muskelverletzung im rechten Oberschenkel) und Alassane Plea (Bank) rücken Oscar Wendt, Valentino Lazaro und Breel Embolo in die Gladbacher Startelf.

    comment icon

    Dem stellt sich Shakhtar Donezk in folgender Besetzung entgegen: Pyatov - Dodo, Krivtsov, Bondar, Matvyenko - Marlos, Stepanenko, Patrick - Tete, Moraes, Solomon.

    comment icon

    Gleich mit Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Fragen des Abends und dabei zuvorderst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Borussia Mönchengladbach geht die heutige Aufgabe mit diesen elf Spielern an: Sommer - Lainer, Ginter, Elvedi, Wendt - Kramer, Neuhaus - Lazaro, Stindl, Thuram - Embolo.

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Borussia Mönchengladbach und Shakhtar Donezk.