Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Bor. Mönchengladbach - VfB Stuttgart. Bundesliga.

Bor. Mönchengladbach 1

  • J Hofmann ()

VfB Stuttgart 1

  • K Mavropanos ()

Live-Kommentar

comment icon

Für heute soll es das aus der Fußball-Bundesliga gewesen sein. Wir danken für das Interesse und wünschen noch einen angenehmen Abend sowie ein erholsames Wochenende. Bis morgen!

comment icon

Aufgrund des Unentschiedens kommen beide Mannschaften tabellarisch nicht vom Fleck. Gladbach bleibt Zehnter, der VfB Zwölfter. Beide bekommen es am kommenden Spieltag mit Berliner Gegnern zu tun, die Fohlenelf reist zu Hertha BSC und der VfB empfängt Union.

comment icon

Letztlich also werden die Punkte geteilt. Borussia Mönchengladbach und der VfB Stuttgart trennen sich 1:1. Während das Remis für die Gastgeber zu wenig ist, können die Schwaben damit sicherlich gut leben. Schließlich war es der VfL, der vor 41.608 Zuschauern im Borussia-Park über weite Strecken den Ton angab. Dabei mussten die Männer von Adi Hütter einen Rückstand wegstecken, kamen noch vor der Pause zum Ausgleich. Doch was auch immer die Jungs vom Niederrhein nach Wiederbeginn probierten, ein weiterer Treffer wollte nicht gelingen. Es hat auch trotz der insgesamt 31 Torschüsse nicht die Fülle an Chancen gegeben. Gegen Ende des Spiels zeigten die Gäste durchaus das Interesse an drei Punkten, die Torgefahr aus dem ersten Durchgang konnte das Team von Pellegrino Matarazzo allerdings nicht mehr heraufbeschwören. Angesichts von fünf Torschüssen hätte es auch einer besonderen Effizienz bedurft, um dieses Spiel zu gewinnen.

full_time icon

Dann beendet Schiedsrichter Dr. Felix Brych das Treiben auf dem Platz.

comment icon

Einen sehr anspruchsvollen, halbhohen Rückpass von Konstantinos Mavropanos kann Fabian Bredlow mit dem Fuß nicht verarbeiten. Das verursacht eine Ecke für Gladbach, die im Anschluss aber nichts einbringt.

comment icon

In dieser absoluten Schlussphase geht die größere Initiative von den Hausherren aus. Die wollen jetzt zwingender den Dreier. Wie es ausschaut, könnten die Gäste jetzt mit einem Punkt gut leben.

comment icon

Soeben ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

substitution icon

Pellegrino Matarazzo bringt noch einen frischen Mann. Der heißt Daniel Didavi und ersetzt Atakan Karazor.

comment icon

Um den fälligen Freistoß kümmert sich Matthias Ginter. Dessen Rechtsschuss senkt sich viel zu spät und sorgt nicht für Gefahr. Da ist die Distanz zum Tor ganz offensichtlich zu kurz.

yellow_card icon

Breel Embolo sucht durchs Zentrum den Weg in die Box, wird von Marc Oliver Kempf unfair gestoppt. Oh, das ist knapp. Das Foul findet nur weniger Zentimeter vor der Strafraumkante statt. Es gibt also lediglich Freistoß - und Gelb für den Übeltäter. Für Kempf ist das die zweite Verwarnung der Saison.

substitution icon

Auf Seiten der Gastgeber geht Kouadio Kone runter. Für die Schlussminuten kommt Florian Neuhaus. Damit schöpft Adi Hütter sein Wechselkontingent aus.

comment icon

In halbrechter Position ist Chris Führich geradeso im Sechzehner angekommen. Der Linksschuss aufs kurze Eck gerät nicht platziert genug. Yann Sommer ist rechtzeitig am Boden und hält sicher.

comment icon

Die Partie gestaltet sich zunehmend offener. Unübersehbar streben beide Seiten drei Punkte an. Die Gäste legen in dieser Schlussphase noch einmal deutlich zu. So geht das hier munter rauf und runter.

yellow_card icon

Der gerade eingewechselte Keanan Bennetts vergreift sich nahe der Seitenlinie an Chris Führich. Das bringt dem Engländer die erste Gelbe Karte in der Bundesliga ein.

substitution icon

Auf Seiten der Hausherren verlässt Joe Scally den Rasen, den dafür Keanan Bennetts betritt.

yellow_card icon

Wegen eines Fouls an Borna Sosa fängt sich Patrick Herrmann seine erste Gelbe Karte der laufenden Spielzeit ein.

comment icon

Zum Abschluss aber kommt Philipp Förster nicht. Auf der Gegenseite schießt Alassane Plea aus leicht nach rechts versetzter Position von der Strafraumgrenze. Fabian Bredlow hält den Flachschuss sicher.

comment icon

Bei den Schwaben tut sich im Spiel nach vorn seit geraumer Zeit nichts mehr. Das soll sich jetzt ändern. Die Gäste sollen nach dem Willen ihres Trainers wieder mehr tun.

substitution icon

Darüber hinaus erleben wir das Bundesligadebüt von Wahid Faghir. Der 18-jährige Däne kommt für Omar Marmoush.

substitution icon

Nun meldet sich Pellegrino Matarazzo erstmals zu Wort. Bei den Gästen stehen zwei frische Leute bereit. Anstelle des ausgepumpten Tanguy Coulibaly darf sich ab sofort Philipp Förster beweisen.

highlight icon

Inzwischen steht Plea wieder, geht den obligatorischen Weg an die Seitenlinie, um die Spielfortsetzung zu ermöglichen. Es sieht aber sehr danach aus, als würde der Stürmer gleich wieder mitmischen.

highlight icon

Im Luftduell prallen Marc Oliver Kempf und Alassane Plea mit den Köpfen zusammen. Letzteren erwischt es weit heftiger, der muss behandelt werden.

comment icon

Vermehrt suchen die Fohlen den Abschluss. Denis Zakaria schießt aus vollem Lauf, wuchtet seinen Rechtsschuss allerdings über das Gehäuse von Fabian Bredlow.

highlight icon

Alassane Plea legt gleich mal Tempo an den Tag, zeigt Zug zum Tor. Der Linksschuss aus halblinker Position fliegt flach aufs lange Eck zu. Konstantinos Mavropanos wirft sich rein, verrichtet die Arbeit für Fabian Bredlow und blockt ab.

substitution icon

Zugleich geht Lars Stindl runter, reicht seine Kapitänsbinde weiter, die kurz darauf über den Arm von Yann Sommer gestreift wird. Neu ins Spiel kommt dafür Alassane Plea.

substitution icon

Erstmals greift einer der beiden Trainer aktiv ins Geschehen ein. Adi Hütter holt Luca Netz vom Feld, um Patrick Herrmann bringen zu können.

yellow_card icon

Nun wird Kouadio Kone selbst Opfer - und zwar von Chris Führich. Dr. Felix Brych hat die Gelbe schon wieder in der Hand. Der Mittelfeldspieler wird zum ersten Mal überhaupt im deutschen Fußball-Oberhaus verwarnt.

yellow_card icon

Kouadio Kone ist mit seinem Einsatz gegen Jordan Beyer viel zu spät dran. Das bringt dem Franzosen die zweite Gelbe Karte in der Bundesliga ein.

comment icon

Aus dem rechten Halbfeld tritt Jonas Hofmann den Freistoß hoch in den Strafraum. Dort findet sich kein Gladbacher, um als Abnehmer der Hereingabe in Erscheinung zu treten.

comment icon

Marc Oliver Kempf wirft seinen Körper seitlich in Breel Embolo, der allerdings sehr leicht fällt. Das bringt den Rheinländern einen Freistoß in recht aussichtsreicher Position ein.

comment icon

Jetzt können sich die Gäste wieder spielerisch befreien, tragen einen gut strukturierten Angriff vor, der einen Eckball einbringt. Dieser wird von Omar Marmoush getreten und segelt von der rechten Seite in die Mitte. Dort bekommt Konstantinos Mavropanos seinen Kopfball nicht genug gedrückt.

comment icon

Nach einer Ablage von Breel Embolo feuert Kouadio Kone halbrechts von der Strafraumgrenze. Der Rechtsschuss ist etwas zu hoch angesetzt.

comment icon

Die Hausherren versuchen alles, um die Partie komplett zu drehen. Stuttgart weiß sich dagegen noch weitestgehend zu wehren. Die Schwaben sorgen für Entlastung.

highlight icon

Dann zieht Matthias Ginter aus dem rechten Halbfeld ab. Der Rechtsschuss gelingt nicht sonderlich gut, wird mittig im Sechzehner aber von Lars Stindl mit rechts verlängert. Der steht da ziemlich frei, scheint aber selbst ein wenig überrascht. Die Kugel rollt rechts am Tor vorbei.

comment icon

Jetzt also weiß auch Gladbachs Kapitän, wo in etwa das gegnerische Tor steht. Dieser Rechtsschuss kommt jetzt sogar auf die Kiste, wird von Fabian Bredlow aber sicher gehalten.

comment icon

Sofort haben die Fohlen wieder den Vorwärtsgang eingelegt, Lars Stindl aber bleibt mit seinem Schussversuch hängen. Das ist der 16. Torschuss der Gastgeber - alle zehn Feldspieler haben sich daran jetzt beteiligt.

comment icon

Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Das Runde rollt wieder über das Grüne.

half_time icon

Nun bittet der Schiedsrichter die Akteure zur Pause in die Kabinen.

yellow_card icon

Jetzt hat Dr. Felix Brych genug, obwohl das Foul von Atakan Karazor im Mittelkreis an Jonas Hofmann nicht allzu deftig erscheint. Dennoch zieht der Referee jetzt erstmals Gelb. Für den Mittelfeldspieler ist das die zweite Verwarnung der laufenden Spielzeit.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Eine Minute soll es noch obendrauf geben.

goal icon

Tooooor! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - VfB Stuttgart 1:1. In Folge eines Eckstoßes der Hausherren bekommen die Gäste den Ball nicht entfernt. Alle Klärungsversuche wirken unkoordiniert, der Ball fliegt nicht weit genug weg. So kommt Jonas Hofmann links im Sechzehner zum Schuss und findet mit etwas Glück eine Lücke für seinen Vollspannstoß. Mit dem rechten Fuß trifft der Nationalspieler unhaltbar ins lange Eck und markiert seinen dritten Saisontreffer.

highlight icon

Jetzt läuft der Ball gut bei den Gastgebern. Kouadio Kone spielt links in der Box Luca Netz an. Dessen Linksschuss aufs lange Eck pariert Fabian Bredlow stark.

highlight icon

Dann aber hat der VfB Glück. Halbrechts in der Box zieht Jonas Hofmann ab. Der Rechtsschuss trifft Konstantinos Mavropanos in einer unbequemen Höhe. So prallt die Kugel unkontroliert in Richtung eigenes Tor. Doch Fabian Bredlow ist aufmerksam und wirft sich auf den Ball.

comment icon

Durch die guten Aktionen wächst das Selbstvertrauen der Schwaben, die jetzt einen sehr abgebrühten Auftritt hinlegen und sich die Führung zumindest nachträglich ein wenig verdienen.

highlight icon

Auch Lars Stindl tritt jetzt als wiederholter Übeltäter in Erscheinung. Das Foul an Atakan Karazor ist zudem eigentlich gelbwürdig. Doch hier belässt es der Unparteiische ebenfalls noch bei einer Ermahnung. Dr. Felix Brych erweist sich als sehr großzügig.

highlight icon

Dann spricht Kouadio Kone eine großzügige Einladung aus. In dessen kümmerlichen Pass spritzt Tanguy Coulibaly. Dieser hat freie Bahn, schließt halbrechts an der Strafraumgrenze aber zu überhastet ab. Der geplante Kunstschuss mit dem linken Fuß verfehlt das lange Eck deutlich. Da war so viel mehr drin!

comment icon

Aus der zweiten Reihe feuert Denis Zakaria. Auch dem Rechtsschuss des Mittelfeldspielers fehlt es an der nötigen Präzision, womit Fabian Bredlow nicht eingreifen muss.

comment icon

Über einen Eckstoß beschwören die Hausherren ein wenig Gefahr herauf. Matthias Ginter aber kommt nicht nach Wunsch zum Kopfball. Lars Stindl bringt das Ding von rechts noch einmal in die Mitte - diesmal flach und scharf. Stuttgart kann die Situation klären.

comment icon

Mittlerweile haben die Schwaben eine richtig gute Einstellung zu diesem Spiel gefunden. Die Gäste stören den Gegner immer wieder effizient. Entsprechend schwer tun sich die Gladbacher in dieser Phase.

comment icon

Mit einer Flanke findet Lars Stindl den Kopf von Breel Embolo, der das Spielgerät aus ziemlich zentraler Position über die Kiste schädelt.

comment icon

Omar Marmoush fährt Matthias Ginter zu forsch in die Parade und verursacht Schmerzen. Da dies nicht das erste Foul des Ägypters ist, steht durchaus eine Gelbe Karte im Raum. Dr. Felix Brych aber lässt die noch stecken.

highlight icon

Matthias Ginter hat Anschauungsunterricht bei Konstantinos Mavropanos genommen. Aus ganz ähnlicher Position setzt der Nationalspieler zum Rechtsschuss an. Der Ball zischt am linken Toreck vorbei. Etwa ein halber Meter fehlt da.

comment icon

Eindeutig bestimmt bisher die Borussia das Geschehen auf dem Platz. Das Tor aber macht der VfB. Immerhin bietet sich den Fohlen nun noch ausreichend Zeit, um darauf adäquat zu reagieren.

goal icon

Tooooor! Borussia Mönchengladbach - VFB STUTTGART 0:1. Aus dem Nichts schlagen die Schwaben urplötzlich zu. Auf halblinks kommt Borna Sosa zunächst nicht durch. Der Kroate sichert clever den Ball, legt kurz ab zu Omar Marmoush. Dieser spielt quer auf Konstantinos Mavropanos. Der Abwehrspieler haut in leicht nach rechts versetzter Position einfach mal drauf und wuchtet die Pille mit dem rechten Huf aus etwa 21 Metern unten ins linke Eck. Für den Griechen ist das bereits der dritte Saisontreffer.

comment icon

Vorlage Omar Khaled Mohamed Marmoush

comment icon

Erneut tauchen die Gastgeber in der Box auf. Für Luca Netz aber wird der Winkel dort links aber zu spitz, womit er den Ball nicht an Fabian Bredlow vorbei bekommt.

highlight icon

Jonas Hofmann kümmert sich um einen Eckstoß von der rechten Seite. Die Stuttgarter klären nicht deutlich genug. Der Ball landet halblinks an der Strafraumgrenze bei Kouadio Kone. Dessen Rechtsschuss streicht knapp über die Querlatte.

comment icon

Nach der ersten Abschlusshandlung beruhigt sich das Geschehen wieder. Die Borussen haben insgesamt mehr vom Spiel, obwohl die Gäste nicht inaktiv sind.

comment icon

Ein Kopfball von Jordan Beyer stellt den ersten Torabschluss dieser Begegnung dar. Die Flanke von Jonas Hofmann setzt der Abwehrspieler links am Kasten von Fabian Bredlow vorbei.

comment icon

Jetzt zeigen sich die Hausherren bemüht, das Geschehen in den Griff zu bekommen. Zunächst wird Wert auf Ballbesitz gelegt. Dann aber gelangen die Fohlen in den Strafraum, wo Joe Scally mit seinem Stoß gegen Marc Oliver Kempf für einen Freistoßpfiff zugunsten der Gäste sorgt.

comment icon

Also auch die Zweikämpfe werden gleich intensiv geführt. Danach aber läuft die Partie recht flüssig und ohne Unterbrechungen. Das Tempo spart man sich für später auf.

comment icon

Forsch legt der VfB los. Der mutige Vorwärtsgang hat seine Tücken. Die Borussen wollen gleich mal schnell umschalten. Doch Atakan Karazor stoppt Breel Embolo mit einem sauberen Tackling.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff, die Hausherren stoßen an. Bei zwölf Grad soll der bewölkte Himmel laut Wettervorhersage jegliche Flüssigkeiten für sich behalten. Im Borussia-Park dürfen etwa 40.000 Zuschauer dabei sein.

comment icon

Kurz vor Spielbeginn schauen wir auf das Schiedsrichtergespann. An der Pfeife agiert Dr. Felix Brych. Der 46-jährige FIFA-Referee bringt die Erfahrung aus mehr als 300 Bundesligaspielen mit. Zur Hand gehen ihm die Assistenten Stefan Lupp und Marco Achmüller. Als vierter Offizieller fungiert Robert Hartmann.

comment icon

In der vergangenen Saison traf man sich dreimal. Da war dann alles dabei - ein Unentschieden in der Hinrunde, ein Gladbacher 2:1-Erfolg im Pokal-Achtelfinale sowie ein Stuttgarter 2:1-Auswärtssieg im Borussia-Park. Der letzte Heimsieg der Fohlen geht auf die letzte gemeinsame Saison davor zurück (2018/2019). Im Dezember 2018 gewann der VfL mit 3:0.

comment icon

Stuttgart hat einzig im DFB-Pokal beim Regionalligisten BFC Dynamo einen Auswärtssieg eingefahren. In der Bundesliga ist in der Fremde kein Dreier gelungen. Die Schwaben hatten in Leipzig mit 0:4 das Nachsehen, ergatterten danach immerhin in Frankfurt (1:1) und Bochum (0:0) jeweils einen Zähler. Das letzte Pflichtspiel zu Hause gegen Hoffenheim entschied der VfB mit 3:1 für sich.

comment icon

Ferner dürfen die Fohlen darauf bauen, zu Hause noch ungeschlagen zu sein. Nach dem 1:1 zum Saisonauftakt gegen Bayern München ließen die Gladbacher Heimsiege gegen Bielefeld (3:1) und Dortmund (1:0) folgen. In der letzten Begegnung vor der Länderspielpause gewannen die Jungs von Adi Hütter in Wolfsburg mit 3:1.

comment icon

Tabellarisch bewegen wir uns im Mittelfeld und erleben das Duell zweier Mannschaften mit gleicher Torfdifferenz (-1) und jeweils drei Saisonniederlagen, die zwei Punkte voneinander getrennt sind. Entsprechend stand die Borussia vor diesem Spieltag als Zehnter zwei Plätze besser da als der VfB.

comment icon

Bei den Gästen hat das Corona-Virus sein Unwesen getrieben. Florian Müller, Waldemar Anton und Orel Mangala stehen daher nicht zur Verfügung. Entsprechend gibt es drei Neue in der Stuttgarter Anfangsformation. Und die heißen Fabian Bredlow, Hiroki Ito und Nikolas Nartey.

comment icon

Für den VfB Stuttgart gehen folgende elf Spieler ans Werk: Bredlow - Mavropanos, Ito, Kempf - Karazor - Coulibaly, Nartey, Endo, Sosa - Marmoush, Führich.

comment icon

Im Vergleich zur letzten Partie vor der Länderspielpause nimmt Adi Hütter keinerlei Umstellungen vor und schickt eine völlig unveränderte Startelf auf den Rasen.

comment icon

Mit Beginn der Berichterstattung blicken wir auf die personellen Fragen und dabei vor allem auf die beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Der VfL Borussia Mönchengladbach widmet sich der heutigen Aufgabe in dieser Besetzung: Sommer - Ginter, Elvedi, Beyer - Scally, Zakaria, Kone, Netz - Hofmann, Stindl - Embolo.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 8. Spieltages zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfB Stuttgart.