Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Bor. Mönchengladbach - VfL Wolfsburg. Bundesliga.

Bor. Mönchengladbach 2

  • M Thuram ()
  • B Embolo ()

VfL Wolfsburg 2

  • J Wind ()
  • S Bornauw ()
  • M Lacroix (s/o )

Live-Kommentar

comment icon

Ich verabschiede mich damit aus der Bundesliga und darf Sie auf das Abendspiel hinweisen: Um 18:30 Uhr erwartet Eintracht Frankfurt den FC Bayern München. Klicken Sie rein

comment icon

Am nächsten Spieltag der Bundesliga ist Gladbach in Stuttgart gefordert (Samstag), die Wolfsburger erwarten am selben Tag den 1.FC Union Berlin.

comment icon

Mit dem 2:2 kommen weder Wolfsburg noch Gladbach in der Bundesliga von der Stelle. Die Borussia bleibt 13., der VfL hält Rang 12 mit einem Punkt mehr (jetzt 28).

comment icon

In einem hitzigen Match holte Gladbach einen 0:2-Rückstand (Tore: Wind und Bornauw) nach Treffern von Thuram und Embolo spät auf. Auch, weil Lacroix wegen Handspiels als letzter Mann die Rote Karte gesehen hatte. Der vermeintliche Gladbacher Siegtreffer durch Ginter wurde nach Videobeweis zurückgenommen.

full_time icon

Schluss, aus, vorbei!

comment icon

Vier Minuten waren ursprünglich angezeigt, es dürften aber mehr werden.

yellow_card icon

Gerhardt sieht Gelb wegen Meckerns.

highlight icon

Oder doch nicht? Herrmann soll Roussillon vor der Entstehung des Treffers gefoult haben. Reichel geht zum Bildschirm ...

highlight icon

Der Ginter! Der Ginter! Der GINTER! Beim 0:1 hat er noch geschlafen, jetzt wird der Innenverteidiger zum Helden und schießt nach Rückpass von Hofmann aus fünf Metern ein zum 3:2!

highlight icon

Hofmann verpasst das 3:2! Bei der Flanke von Bensebaini gehen Hofmann die Schritte aus, der Ball springt vor ihm auf und ins Aus.

comment icon

Verdienter Ausgleichstreffer und die nächste tolle Flanke von Plea. Wie viel ist noch drin für die Borussia? Geht es nach den Fans, ist die Sache klar: alles.

goal icon

TOOOOOOOOOOOR!!!! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - VfL Wolfsburg 2:2. Jetzt ist er drin! Plea mit der Flanke, die zu seinem zweiten Assist wird: Von rechts hebt der Stürmer den Ball an den linken Pfosten. Embolo löst sich von einem Wolfsburger und köpft vorbei an Casteels ein zum 2:2!

comment icon

Vorlage Alassane Alexandre Pléa

substitution icon

Nächster Wechsel: Herrmann ersetzt Lainer.

comment icon

CASTEELS! Langsam entnervt der Keeper die Gladbacher. Nach Steilpass taucht Plea am linken Fünfereck auf, will den Ball aus dem Lauf in die lange Ecke lupfen, aber Casteels fährt die rechte Pranke aus und blockt den Schuss.

substitution icon

Und auch die Gäste nutzen die kurze Pause: Steffen ersetzt Kruse.

substitution icon

Wechsel bei Mönchengladbach: Für Thuram kommt Embolo.

highlight icon

Gerade noch Gelb gesehen, jetzt gefeiert! Nach Ecke von Hofmann pariert Casteels erst einen Schlenzer von Kone, danach den ins andere, linke Eck platzierten Nachschuss von Ginter. Plea riecht den Braten und freut sich schon vorher auf seine Bude, aber Mbabu streckt das Bein in der Luft zum Ball und schießt dem Stürmer das Leder in einer überragenden Aktion gegen das Schienbein. Der Ball prallt übers Tor.

yellow_card icon

Casteels meckert und sieht Gelb.

comment icon

Selbe Szene in Farbe Ihrer Wahl: Roussillon blockt eine Lainer-Flanke mit dem Oberschenkel, wieder war Thuram schon einschussbereit. Gladbach macht Druck!

comment icon

Wichtig! Brooks hält den Oberschenkel in eine Flanke von Hofmann, hinten hatte Thuram gelauert.

comment icon

Ein Mann weniger und mindestens 20 Minuten Zeit: Wolfsburg muss sich auf eine Abwehrschlacht einstellen.

red_card icon

Der Referee bewertet die Szene neu und zeigt Lacroix die Rote Karte. Vergehen: Handspiel als letzter Mann. 

comment icon

Gladbach im Angriff. Kone zieht zur Mitte, wird gestoppt und der Ball springt Bensebaini vor die Füße. Vom linken Sechzehnereck aus zieht der aufgerückte Verteidiger mit dem schwachen rechten Fuß ab. Keine Gefahr für Casteels.

yellow_card icon

Beyer sieht Gelb für ein taktisches Foul an Schlager.

comment icon

Ginter bringt Casteels ins Schwitzen und Fliegen! Der Innenverteidiger rückt auf und zieht nach Ablage von Hofmann aus dem Rückraum aufs linke Eck ab. Casteels hebt ab und pariert zur Seite.

comment icon

Thuram wird im Sechzehner mit dem Rücken zum Tor angespielt, hält sich Bornauw vom Leib und zieht mit der Hacke aufs lange Eck ab. Der Ball verfehlt das Tor um gut zwei Meter, und Bensebaini schimpft, weil er den Ball gern abgelegt bekommen hätte.

comment icon

Die Wechsel dürften dem Spiel nicht schaden, es hat sowieso viel an Tempo und Intensität verloren. 

substitution icon

Hütters Botschaft an die Mannschaft: mehr Offensive wagen. Kramer muss runter, Kone soll antreiben.

substitution icon

... und für Vranckx kommt Schlager auf den Platz, es ist sein Comeback nach dem Kreuzbandriss im August 2021.

substitution icon

Doppelwechsel bei Wolfsburg: Mbabu ersetzt den fleißigen Baku, der das 0:1 vorbereitete ...

comment icon

Neuhaus lässt aus der Distanz einen los, bringt den Schuss aber nicht auf die Kiste. Abstoß.

comment icon

Plea, Thuram und Hofmann laufen den VfL hoch an, aber der Rest macht nicht mit. Hütters Elf sucht das Risiko, zu viel soll es aber nicht sein.

highlight icon

Nach einer Ecke von Hofmann fordern die Gladbacher vehement einen Handelfmeter. Ich konnte da nichts erkennen, auch der VAR greift nicht ein.

comment icon

Der VfL macht Dampf über rechts. Vranckx tanzt rechts Beyer aus und flankt scharf zur Mitte. Elvedi wirft den Körper dazwischen, aber Reichel hat abseits dieser Szene ohnehin ein Offensivfoul erkannt. 

match_start icon

Und damit gehts weiter mit den zweiten 45 Minuten.

substitution icon

Wolfsburg wechselt zur Halbzeit, für Philipp kommt Gerhardt.

half_time icon

Schiedsrichter Reichel pfeift zur Halbzeit.

highlight icon

Wahnsinn, was macht die Borussia da?! Philipp steht im Strafraum komplett blank, und mit komplett meine ich, dass er und Sommer sich wie beim Showdown im Western gegenüberstehen. Nur, dass es nicht Elfmeter gibt, sondern Wolfsburg über die rechte Seite angreift, Baku flankt und Philipp den Ball - so überrascht wie überfordert von seiner Einsamkeit - volley rechts am Tor vorbei ins Fangnetz jagt. Wahnsinn, was die Abwehr der Borussen da abgeliefert hat, das war Arbeitsverweigerung.

comment icon

Drei Minuten werden nachgespielt.

comment icon

Der Anschlusstreffer hatte sich nicht angekündigt, aber das galt für die Wolfsburger Tore ebenso. 

goal icon

TOOOOOOOOOR! BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - VfL Wolfsburg 1:2. THURAM! Die Fohlen sind wieder am Leben, weil Thuram sich am Elfmeterpunkt in die Luft schraubt und eine Plea-Flanke von links in den linken Giebel köpft. Zuvor hatte Kramer einen Befreiungsschlag der Gäste nah der MIttellinie abgefangen und an Plea abgegeben.

comment icon

Vorlage Alassane Alexandre Pléa

comment icon

Auf dem Platz wird gerade viel geredet und wenig gespielt.

yellow_card icon

Gelbe Karte Ridle Bote Baku

yellow_card icon

Jetzt wirds hitzig! Wieder eine Gelbe Karte, diesmal für Philipp, der den sprintenden Thuram mit einer Grätsche von den Beinen holt und einen vielversprechenden Konter unterbindet.

yellow_card icon

Keeper Sommer beklagt sich nach dem Gegentreffer heftig und sieht dafür Gelb.

goal icon

TOOOOOOOOOOOR!!! Borussia Mönchengladbach - VFL WOLFSBURG 0:2. Bornauw köpft nach einer Ecke das 2:0 für den VfL! Philipp bringt den Ball von rechts ins Zentrum des Fünfmeterraums, wo Bornauw am höchsten steigt und einköpft. Sommer war auf der Linie geklebt, direkt Schuld zusprechen will ich ihm aber nicht.

comment icon

Vorlage Maximilian Philipp

comment icon

Die Nase von Philipp meldet sich wieder, blutet. In der 2. Spielminute bekam der Stürmer einen Ball ins Gesicht und hat noch immer Ärger damit.

comment icon

Kruse spielt einen miserablen halbhohen Querpass aus dem Mittelfeldzentrum Richtung Baku. Bensebaini spritzt dazwischen und macht auch viele Meter bis zum Strafraum, verzockt sich dann aber im Dribbling. Arnold und Lacroix luchsen ihm den Ball ab.

comment icon

Viel spielt sich im Mittelfeld ab, und das verwundert wenig. Gladbach und Wolfsburg sind die zweikampfstärksten Mannschaften der Liga - bislang ist Vranckx der giftigste, fuhr schon vier Tacklings.

comment icon

Gladbach erhöht sukzessive den Druck, Wolfsburg konzentriert sich auf die Defensivarbeit und steht in zwei Reihen im und um den eigenen Strafraum.

comment icon

Lainer mit dem nächsten Abschluss der Gladbacher, verfehlt das Tor mit seinem Versuch aber.

comment icon

Ginter kann weitermachen - und bringt gleich eine Flanke, aber Roussillon wirft sich in die Bahn des Balls und blockt.

comment icon

Vorerst humpelt der Innenverteidiger vom Platz und dehnt sich außerhalb der Seitenlinie.

comment icon

Wieder derselbe im Blickpunkt: Ginter ist zu Boden gegangen, fasst sich nach einem Zweikampf links an die Adduktoren.

comment icon

Da hätte Ginter seine Schlafmützigkeit von eben fast wieder wettgemacht - aber eben nur fast ...

highlight icon

Bensebaini holt auf der linken Flanke einen Freistoß heraus - und das Ding wird richtig gefährlich! Hofmann flankt mit Schnitt an den langen Pfosten, Ginter springt zum Ball, streckt den rechten Fuß aufs Maximum und verpasst knapp. Glück für den VfL!

comment icon

Gladbach steckt den Rückstand in der ersten Reaktion gut weg, fährt weiter im Vorwärtsgang. 

comment icon

Es ist schon das 47. Gegentor der Gladbacher in dieser Saison, nach bisher 23 Spielen (und acht Minuten).

goal icon

TOOOOOOOR! Borussia Mönchengladbach - VFL WOLFSBURG 0:1. Arnold wird im Mittelfeld nicht angegriffen und gibt den Ball ab auf Kruse, der Baku am rechten Flügel mit einem weiten Zuspiel bedient. Bensebaini wirkt keinen Druck aus, Baku passt flach an den langen Pfosten und Wind schießt aus sechs Metern ins kurze rechte Eck ein, Ginter hatte ihn gewähren lassen. Das ging viel zu einfach!

comment icon

Vorlage Ridle Bote Baku

comment icon

Bornauw blockt! Das war wichtig für die Wolfsburger. Thuram war in der Box freigespielt worden, wackelte Lacroix aus, zielte beim Abschluss aber genau auf Bornauw.

comment icon

Weiter gehts mit Elf gegen Elf.

comment icon

Philipp hatte zuvor den Ball aufs Nasenbein bekommen, sank zu Boden und wird behandelt.

highlight icon

Erste dicke Chance! Gladbach kontert, Plea und Thuram laufen ein Zwei-gegen-Zwei. Plea legt durch die Gasse links raus auf Thuram, der mit dem ersten Kontakt 14 Meter links vorm Tor aufs lange Eck abschließt. Seinem Schuss fehlt die Wucht, Casteels hat ihn sicher. 

comment icon

Auf gehts ins Spiel! Schiedsrichter Tobias Reichel hat angepfiffen. Unterstützt wird er heute von VAR Dr. Robert Kampka, der die Livebilder verfolgt und, wenn nötig, eingreift. 

comment icon

In Gladbach herrscht aber auch aus anderen Gründen Trauer: Vor wenigen Tagen war der nur 20 Jahre alt gewordene Nachwuchsprofi Jordi Bongard bei einem Autounfall verstorben. Ihm wird in einer Gedenkminute gedacht.

comment icon

Bevor es gleich losgeht, erwartet die Zuschauer noch eine stille Gedenkminute. Die Deutsche Fußball-Liga hat den Angriffskrieg Russlands in der Ukraine "auf das Schärfste" verurteilt und empfahl den Vereinen jene Gedenkminute als Zeichen der Anteilnahme.

comment icon

Update Nummer zwei: Bensebaini hatte das Aufwärmen abgebrochen, sich in der Kabine behandeln lassen und kann nun doch mitwirken. Also nochmal: Bensebaini wie geplant in der Startelf, Netz auf der Bank.

comment icon

Update! Bensebaini hat sich wohl beim Aufwärmen verletzt und soll in der Gladbacher Startelf von Netz ersetzt werden.

comment icon

Im Hinspiel waren die Vorzeichen noch andere, da war Wolfsburg nach vier Siegen zum Ligastart unter Ex-Coach van Bommel auf Rang 5 abgerutscht, Gladbach war schon im Oktober Mittelmaß - siegte aber in Wolfsburg mit 3:1.

comment icon

Mächtig Sand im Getriebe war auch in der Autostadt Wolfsburg. Nach ewig langer Anlaufzeit haben die Niedersachsen zuletzt in die Saison gefunden, holten aus den vergangenen drei Spielen zwei Siege (2:0 Frankfurt, 4:1 Fürth). Allerdings: Gegen Hoffenheim (1:2) gab der VfL in der Vorwoche eine 1:0-Führung aus der Hand.

comment icon

Nur zwei Siege gabs für die Fohlen in 2022 zu feiern, einen davon ausgerechnet gegen die Bayern (2:1). Aber am Pflichtprogramm, da hapert es gewaltig …

comment icon

Sagenhafte sechs Tore bekam die Borussia am Sonntag in Dortmund (0:6) eingeschenkt, Trainer Adi Hütter darf trotzdem weiter auf der Bank Platz nehmen. Klar ist aber auch: Viel Spielraum hat Hütter nicht mehr, braucht Punkte.

comment icon

Nach zwei Dritteln der Saison zwischen Bochum (11.) und Bielefeld (14.) zu stehen? Das hatten sich Gladbacher und Wolfsburger, bei allem Respekt, sicher anders vorgestellt - und doch sehen wir heute das Duell zweier Tabellennachbarn, der 13. empfängt den Zwölften der Bundesliga.

comment icon

Nach dem 1:2 im Heimspiel gegen Hoffenheim vor einer Woche verzichtet Florian Kohfeldt auf Rotationen, startet zum dritten Mal in Folge mit derselben Elf - das war schon unter Vorgänger Glasner ein Erfolgsrezept der Wolfsburger. 

comment icon

Die Gäste vom VfL Wolfsburg bieten diese Startelf auf: Casteels - Lacroix, Bornauw, Brooks - Baku, Arnold, Vranckx, Roussillon - Philipp, Wind, Kruse.

comment icon

Für Thuram ist es übrigens der erste Startelfeinsatz seit dem bitteren DFB-Pokal-K.o. in Hannover (0:3) am 19. Januar.

comment icon

Gegenüber der 0:6-Abfuhr in Dortmund verändert Adi Hütter die Mannschaft auf drei Positionen: Beyer rückt für Friedrich (grippaler Infekt) in die Dreierkette, im Mittelfeld verdrängt Kramer den offensiveren Kone auf die Bank und vorn stürmt Thuram anstelle von Embolo (Bank). 

comment icon

Gladbach startet heute in folgender Formation: Sommer - Ginter, Elvedi, Beyer - Lainer, Kramer, Neuhaus, Bensebaini - Hofmann, Thuram, Plea.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 24. Spieltages zwischen Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg.