Zum Inhalte wechseln

SSC Neapel - FC Liverpool

UEFA Champions League Gruppe C

SSC Neapel 1

  • L Insigne 90'

FC Liverpool 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Mit diesen Worten beenden wir die Berichterstattung von dieser Partie. Wir danken für das Interesse und wünschen noch einen schönen Rest-Abend sowie eine geruhsame Nacht.

    comment icon

    Auf der Gegenseite war der FC Liverpool heute einzig auf ein torloses Remis aus. Die Idee, einen eigenen Treffer zu erzielen, spielte in den Überlegungen der Reds offenbar gar keine Rolle. Zwar hatten die Gäste vor allem im ersten Durchgang auch ihre Spielanteile, in der Form jedoch wiederholte sich das in der zweiten Hälfte nicht. Über das gesamte Spiel wurden vier Torschüsse der Engländer gezählt. Und da ist alles dabei, was auch nur irgendwie in Richtung Tor befördert wurde. Nach der Pause gab es genau einen Schuss. Auf den Kasten kam heute gar kein Ball der Briten. Und genauso stellte sich das Liverpooler Spiel dar. Offensiv war das eine bodenlose Enttäuschung und so eines Champions-League-Teilnehmers unwürdig.

    comment icon

    Am Ende nimmt die Begegnung doch noch einen akzeptablen Ausgang. Der SSC Neapel schlägt den FC Liverpool vor 37.057 Zuschauern dank des Treffers in der Schlussminute verdient mit 1:0. Sicherlich lieferte der italienische Vizemeister keine überragende Vorstellung ab. Doch die Männer von Carlo Ancelotti waren über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft. Nur die Neapolitaner bemühten sich überhaupt, ein Tor zu erzielen. Und dieses Bestreben intensivierten die Gastgeber gegen Ende immer mehr.

    full_time icon

    Dann ist Feierabend im Stadio San Paolo.

    comment icon

    Zu wenig Zeit - so scheint es - für den FC Liverpool! Eine Reaktion bahnt sich nicht im Ansatz an.

    comment icon

    Unterdessen ist die reguläre Spielzeit abgelaufen. Drei Minuten soll es noch obendrauf geben.

    goal icon

    Toooor! SSC NEAPEL - FC Liverpool 1:0. In der Schlussminute belohnen sich die Neapolitaner doch noch für ihre Bemühungen. Jose Callejon macht über die rechte Seite nach gutem Zuspiel von Dries Mertens Druck. Der flache Ball in die Mitte ist perfekt dosiert. Da rauscht Lorenzo Insigne heran, grätscht am Torraum mit dem rechten Fuß zum Ball und drückt diesen zu seinem ersten Saisontor in der Königsklasse über die Linie.

    comment icon

    Vorlage José María Callejón Bueno

    substitution icon

    Bei den Gästen hat Sadio Mane sein Tagwerk verrichtet und räumt das Feld zugnsten von Daniel Sturridge. Damit nimmt auch Jürgen Klopp seinen dritten und letzten möglichen Wechsel vor.

    comment icon

    Joe Gomez und Dries Mertens geraten am Liverpooler Strafraum aneinander. Beide gehen zu Boden. Der Belgier hätte natürlich gern einen Elfmeter. Viktor Kassai aber entscheidet zugunsten des Engländers.

    comment icon

    Nach einem Fehlpass von Mertens, schalten die Gäste mal schnell um, schicken Mohamed Salah steil. Doch David Ospina spielt sehr gut mit, verlässt seinen Sechzehner und ist vor dem Ägypter am Ball.

    comment icon

    Napoli will den Siegtreffer. Der wäre auch verdient. Doch die Minuten verrinnen und Chancen im Überfluss haben die Hausherren nicht.

    comment icon

    Von der linken Seite bringt Mario Rui die Kugel scharf in die Mitte. Auf Höhe des ersten Pfostens ist Dries Mertens zur Stelle, erwischt die Kugel zwar nicht sauber, befördert sie aber mit dem Schienbein an die Querlatte.

    substitution icon

    Carlo Ancelotti schöpft sein Wechselkontingent restlos aus, bringt Piotr Zielinski für Marek Hamsik. Die Kapitänsbinde wandert an den Arm von Lorenzo Insigne.

    comment icon

    Was der FC Liverpool spielt, ist nach wie vor eine einzige Enttäuschung. Zwar haben die Reds im zweiten Durchgang inzwischen einen Torschuss zu Buche stehen, eine echte Torchance jedoch hatten die Männer von Jürgen Klopp im gesamten Spiel nicht. Wenn die Engländer hier einen Punkt mitnehmen, sind sie bestens bedient. Das aber möchte Neapel nicht zulassen. Gelingt dem italienischen Vizemeister noch das goldene Tor?

    substitution icon

    Auf Seiten der Gäste kommt Fabinho für James Milner.

    comment icon

    Dries Mertens spielt einen glänzenden Pass. Rechts im Sechzehner taucht Jose Callejon völlig frei auf, befindet sich nicht im Abseits. Der Spaneir scheitert an Alisson. Und dann wird die Szene fälschlicherweise abgepfiffen - wegen Abseits. Ein Fehler!

    comment icon

    Roberto Firmino spielt einen Ball in die Schnittstelle. Raul Albiol verlässt sich auf seinen Keeper. Der bekommt das geregelt, obwohl Sadio Mane dort rein spritzt.

    comment icon

    Mit ihren frischen Offensivkräften gehen es die Gastgeber an. Eine Flanke von Lorenzo Insigne wird abgewehrt, landet aber bei Simone Verdi. Der verzieht mit dem rechten Fuß von der Strafraumgrenze völlig.

    substitution icon

    Und den Platz von Fabian Ruiz nimmt Simone Verdi sein.

    substitution icon

    Carlo Ancelotti entschließt sich zu einem Doppelwechsel. Für Arkadiusz Milik kommt Dries Mertens.

    comment icon

    Im weiteren Verlauf zieht Mohamed Salah aus der Distanz mit dem linken Fuß ab - und schießt rechts am Kasten von David Ospina vorbei.

    comment icon

    Jetzt erarbeiten sich die Gäste den ersten Eckstoß seit Wiederbeginn. Die Ecke von James Milner liegt nicht so schlecht, zieht aber noch keine Abnschlusshandlung nach sich.

    comment icon

    Wie im ersten Durchgang scheinen die Gäste nun wieder aktiver zu weden. So wie bisher kann es schließlich auch nicht weiter gehen. Allerdings haben wir vor der Pause gesehen, größere Spielanteile der Briten ziehen nicht unbedingt Torgelegenheiten nach sich.

    comment icon

    Liverpooler Offensivspiel ist nach wie vor nicht existent. Erneut agieren die Gäste im Konter zu zögerlich. Neapel bringt viel schneller genügend Leute hinter den Ball und regelt das gemeinschaftlich.

    comment icon

    Wenig später bringt Lorenzo Insigne die Kugel von der linken Seite flach in die Mitte. Aus etwa zwölf Metern kommt Arkadiusz Milik mit dem linken Fuß zum Schuss, setzt die Pille aber links am Gehäuse von Alisson vorbei.

    comment icon

    Nach einer guten Ablage von Arkadiusz Milik hat Fabian Ruiz eigentlich frei Bahn. Dem Spanier fehlt der Zug zum Tor. Da soll es noch ein Haken sein. Und dann ist es vorbei.

    comment icon

    Und Liverpool bekommt nicht einmal seine Konter ausgespielt. Der Finalist der vergangenen Saison zeigt eine ganz schwache Leistung.

    comment icon

    Inzwischen bringen die Italiener die Bälle etwas entschlossener zum Tor - auch wenn zahlreiche Flanken zu unpräzise sind. Die Hausherren arbeiten nun intensiver daran, um alsbald zum Torerfolg zu kommen.

    comment icon

    In der Folge wacht der FC Liverpool wieder etwas auf. Allerdings bleibt es dabei, dass die Reds keinerlei Gefahr ausstrahlen.

    comment icon

    Nach einer Kopfballablage von Kalidou Koulibaly versucht sich Fabian Ruiz aus der zweiten Reihe. Dessen Linksschuss aus halblinker Position liegt zu mittig und wird von Alisson sicher gehalten.

    comment icon

    Arkadiusz Milik zieht aus beinahe zentraler Position mit dem linken Fuß ab. Der Distanzschuss setzt unangenehm auf. Alisson muss den Ball nach vorn prallen lassen. Kein Neapolitaner steht zum Rebound bereit.

    comment icon

    Nach Wiederbeginn zeigen sich die Hausherren wieder aktiver. Offenbar hat Carlo Ancelotti seinen Männern mit auf den Weg gegeben, dass hier mehr kommen muss.

    comment icon

    Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt. Jügen Klopp hatte ja bereits im ersten Durchgang den verletzten Naby Keita ersetzen müssen.

    match_start icon

    Das Runde rollt wieder über das Grüne.

    comment icon

    In der Form kann das eigentlich nicht weiter gehen. Irgendetwas muss heute Abend noch passieren. Das zumindest ist unsere Hoffnung. Vor allem die Hausherren müssen etwas tun. Die Männer von Carlo Ancelotti sollten zu Hause drei Punkte holen, um in der stark besetzten Gruppe C im Geschäft zu bleiben. Liverpool würde zur Not auch ein Remis genügen. So hat das Team von Jürgen Klopp bislang auch gespielt.

    comment icon

    Noch sind keine Tore gefallen im Stadio San Paolo. Das ereignisarme Spiel hatte auch keinen Treffer verdient. Allenfalls die anfänglich aktiveren Neapolitaner strahlten mit Lorenzo Insigne und Arkadiusz Milik zumindest mal zaghaft Torgefahr aus. Spielbestimmend jedoch waren die Gastgeber nur bis Mitte der ersten Hälfte. Danach beteiligte sich der FC Liverpool am Geschehen. Dabei gelang es den Reds, komplett harmlos zu bleiben. Keiner der drei Schüsse der Gäste flog auch nur annähernd aufs Tor zu.

    half_time icon

    Dann beendet Viktor Kassai für den Moment das Treiben auf dem Platz.

    yellow_card icon

    Eben hat sich James Milner schon an den Hacken von Jose Callejon vergriffen. Nach der Vorteilsauslegung rauscht der Mittelfeldspieler Sekunden später Allan in die Parade und verdient sich seine erste Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb mit allem Nachdruck.

    comment icon

    Soeben läuft die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs ab. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben. Das liegt vor allem in der Verletzung von Naby Keita begründet, die kostete eine Menge Zeit.

    comment icon

    Etwas mehr Zug ist jetzt drin im Spiel. Dafür sorgen tatsächlich die Gäste. Vermutlich liegt das am Wetter, das sich mittlerweile britsich zeigt. Es regnet in Neapel.

    comment icon

    Jose Callejon kümmert sich um einen Freistoß auf dem rechten Flügel. Bei der Ausführung stellt Liverpool zahlreiche Spieler der Neapolitaner ins Abseits.

    comment icon

    Dann lassen sich die Reds am gegnerischen Sechzehner sehen. Mohamed Salah wird noch abgeblockt. So versucht es direkt im Anschluss Trent Alexander-Arnold, zielt mit dem rechten Fuß aber deutlich zu hoch.

    comment icon

    Liverpool holt hinsichtlich der Spielanteile weiter auf, ohne dabei konstruktiv zu werden. Noch schaut sich Jürgen Klopp das Treiben seiner Jungs ganz ruhig an.

    comment icon

    Mario Rui flankt von der linken Seite. Im Sechzehner setzt sich Arkadiusz Milik durch und schließt mit dem linken Fuß ab. Der Schuss wird von Virgil van Dijk leicht abgefälscht, gerät aber zu mittig, weshalb er eine Beute von Alisson wird. Der brasiliansiche Keeper pariert mit einer Hand.

    comment icon

    Die Partie mag einfach nicht zünden. Nur in ganz wenigen Szenen zeigen sich die Spieler um Tempo bemüht. Damit geraten die Abwehrreihen überhaupt nicht in Probleme.

    comment icon

    In der Folge beteiligt sich Liverpool atwas aktiver am Spiel, das weiterhin sehr arm an Höhepunkten ist. Fehlervermeidung steht auf beiden Seiten im Vordergrund. Und das funktioniert bislang recht gut.

    comment icon

    Georginio Wijnaldum bringt den ersten Torschuss der Gäste an. Der Rechtsschuss aus der zweiten Reihe verfehlt das Gehäuse von David Ospina deutlich.

    yellow_card icon

    Kalidou Koulibaly springt bei einem Zweikampf der Ball zu weit weg. In der Folge kommt der Senegalese gegen Virgil van Dijk zu spät und mäht diesen um. Dafür zückt Viktor Kassai die erste Gelbe Karte der Partie. Für Koulibaly ist es zugleich die erste Verwarnung im laufenden Wettbewerb.

    comment icon

    Dem Spielfluss der Gäste tut der Wechsel für den Moment natürlich nicht gut. Die Briten schauen weiter zu, wie sich die Neapolitaner um das Spiel verdient machen.

    comment icon

    Als eigentlicher Kapitän des FC Liverpool hat Jordan Henderson die Kapitänsbinde von James Milner übernommen.

    substitution icon

    Für Naby Keita bringt Jürgen Klopp den nicht ganz so spielfreudigen Jordan Henderson.

    comment icon

    Noch immer ist die Partie unterbrochen. Mittlerweile befindet sich ein Fahrzeug auf dem Rasen, um den Mittelfeldspieler vom Spielfeld zu bringen. Es geht also nicht weiter für den Ex-Leipziger.

    comment icon

    Naby Keita liegt am Boden. Was ist da passiert? Sonderlich zuversichtlich schaut der ehemalige Rasenballer nicht drein.

    comment icon

    Nach einem Tunnel gegen Naby Keita feuert Lorenzo Insigne aus beinahe zentraler Position. Dieser Rechtsschuss aus mehr als 20 Metern liegt bei Weitem nicht so gut und bringt Alisson nicht ins Schwitzen.

    comment icon

    Napoli macht weiter das Spiel, hält sich vornehmlich in des Gegners Hälfte auf. Liverpool kommt bislang nicht über Ansätze hinaus.

    comment icon

    Dann bekommen wir den ersten Torabschluss zu sehen. Einen langen Ball von Jose Callejon verarbeitet Lorenzo Insigne in halblinker Position ganz sauber und setzt seinen Linksschuss nur um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.

    comment icon

    Es stehen sich hier übrigens zwei ehemalige Bundesligatrainer gegenüber. Carlo Ancelotti, ehemals beim FC Bayern München, und der Ex-Mainzer und -Dortmunder Jürgen Klopp schätzen sich.

    comment icon

    Alle bisherigen Aktionen in Richtung der Strafräume werden aufgrund von Abseitsstellungen unterbunden. So bleiben bislang Torabschlüsse vollends aus.

    comment icon

    Sonderlich eilig haben es die Profis nicht. Man geht mit Bedacht vor. Überwiegend in Ballbesitz ist in der Anfangsphase der Gastgeber.

    comment icon

    In Neapel herrschen recht angenehme Bedingungen. Bei lockerer Bewölkung zeigt das Thermometer noch knapp 20 Grad an. Der Rasen befindet sich gewiss nicht in optimaler Verfassung, sollte aber natürlich auch nicht als Ausrede für die Profis dienen. Auf den Rängen des Stadio San Paolo sind noch zahlreiche Plätze frei, ordentliche Stimmung ist dennoch gegeben.

    match_start icon

    Jetzt ertönt der Pfiff des Schiedsrichters. Der Ball rollt.

    comment icon

    Unterdessen tummeln sich die Protagonisten auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Marek Hamsik und James Milner stehen zur Platzwahl bereit. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.

    comment icon

    Kurz vor dem Anpfiff gilt es, das Unparteiischengespann vorzustellen. Diesem steht Viktor Kassai vor. Der 43-jährige FIFA-Referee leitet sein 48. Champions-League-Spiel. Unterstützung erhält der Ungar an den Seitenlinien von seinen Landsleuten György Ring und Vencel Toth. Als zusätzliche Assistenten sind Tamas Bognar und Sandor Szabo im Einsatz. Als Vierter Offizieller fungiert Peter Berettyan.

    comment icon

    In der Königsklasse treffen beide Klubs erstmals aufeinander. Auch darüber hinaus stehen erst zwei Begegnungen in der Statistik. 2010 trafen sich die Vereine in der Gruppenphase der Europa League. Im Stadio San Paolo trennte man sich damals torlos, zwei Wochen später gewann Liverpool sein Heimspiel mit 3:1 und wurde später Gruppensieger. Auch Napoli erreichte als Zweiter die K.o.-Phase, schied dann aber gleich im Sechzehntelfinale aus. Die Reds strichen die Segel im Achtelfinale.

    comment icon

    In der vergangenen Spielzeit schaffte es Liverpool bis ins Finale nach Kiev, wo man gegen Real Madrid den Kürzeren zog. Neapel hatte die letzte Gruppenphase als Dritter beendet, bog in die Europa League ab, um dort umgehend an RB Leipzig zu scheitern. Generell hat der SSC international Nachholbedarf. Der UEFA-Cup-Sieg 1989 liegt fast 30 Jahre zurück. Seither riss man keine Bäume mehr aus.

    comment icon

    Liverpool kassierte in dieser Saison erst eine Niederlage - und diese sehenden Auges im Duell zweier B-Mannschaften im League Cup (1:2). In der Premier League ist das Team von Jürgen Klopp dafür zusammen mit Manchester City das Maß der Dinge. Beide Mannschaften erwiesen sich bislang mit nur drei Gegentreffern als überaus defensivstark. Punktgleich mit dem Meister stehen die Reds auf dem zweiten Platz. Am Samstag ging man - erneut gegen Chelsea - erstmals in der Liga nicht als Sieger vom Platz (1:1). Mit Blick auf die aktuelle Form scheint der Vierte der letztjährigen Premier-League-Saison leicht im Vorteil zu sein.

    comment icon

    Doch was ist der italienische Vizemeister zu leisten imstande. Zumindest steht die Mannschaft von Carlo Ancelotti auch derzeit auf dem zweiten Platz in der Serie A. Allerdings ist der Rückstand auf Meister Juventus bereits sechs Zähler groß. Mit verantwortlich ist die jüngste Pleite der Neapolitaner in Turin (1:3). Die übrigen Punkte verlor man wegen einer 0:3-Niederlage bei Sampdoria. Alle anderen Partien wurden gewonnen. Insbesondere zu Hause ließ Napoli noch überhaupt keine Federn.

    comment icon

    Wir befinden uns in der an Hochkarätern reichen Gruppe C, wo der Tabellenführer Liverpool in Neapel zu Gast ist. Während die Reds zum Auftakt Paris Saint-Germain mit 3:2 bezwangen, musste sich Napoli bei Roter Stern Belgrad mit einem torlosen Remis begnügen. Vor heimischem Publikum also sollten die Italiener heute etwas bewegen, wollen sie nicht frühzeitig unter Zugzwang geraten.

    comment icon

    Dem stellt sich der FC Liverpool in folgender Formation entgegen: Alisson - Alexander-Arnold, Gomez, van Dijk, Robertson - Milner, Wijnaldum, Keita - Salah, Firmino, Mane.

    comment icon

    Gleich zu Beginn richten wir unser Augenmerk auf die personellen Angelegenheiten des Abends und widmen uns der Mannschaftsaufstellung des SSC Neapel: Ospina - Maksimovic, Albiol, Koulibaly, Rui - Allan, Hamsik - Callejon, Ruiz - Insigne, Milik.

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen SSC Neapel und dem FC Liverpool.