Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Eintracht Norderstedt - Hannover 96. DFB-Pokal 1. Runde.

Eintracht Norderstedt 0

    Hannover 96 4

    • P Ochs ()
    • M Ducksch ( 11m, )
    • F Muslija ()

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es aus Norderstedt! Bei uns geht es natürlich noch mit den späten Spielen des DFB-Pokals weiter. Ich bedanke mich trotzdem erstmal für Ihr Interesse und wünsche noch einen schönen Rest-Pokalabend!

    comment icon

    Die Auslosung für Poklarunde zwei findet am 5. September um 18.30 Uhr statt. Dann wird sich entscheiden, auf wen die Roten als nächstes treffen.

    comment icon

    Mit einem souveränen 4:0 gewinnt Hannover 96 sein erstes Pokalspiel beim FC Eintracht Norderstedt und das ist am Ende hochverdient. Bis auf einige gute Aktionen in der ersten Hälfte waren die Gastgeber über das gesamte Spiel ungefährlich und schafften es nie so richtig, dem Zweitligisten Probleme zu bereiten. Bereits nach dem 2:0 von Ducksch kurz vor der Pause war klar, dass es für Norderstedt schwer werden würde. Als Ducksch dann in der zwieten Hälfte nochmal traf und Muslija das Vierte auflegte war klar, dass der Underdog nichts mehr zu melden hat. Hannover zieht so ohne großes Zittern mit einer guten Leistung in die zweite Runde ein.

    full_time icon

    Unter den Augen von Uwe Seeler, der sich aus Hamburg als Zuschauer nach Norderstedt verirrt hat, pfeift Jöllenbeck das Spiel pünktlich ab. Hannover fährt einen ungefährdeten Sieg ein und zieht souverän in Runde zwei ein.

    comment icon

    Die letzten Minuten laufen und es ist klar, dass hier keine Überraschung mehr gelingt. Auch für den Ehrentreffer sieht es schlecht aus. Dafür sind die Hausherren zu platt und Hannover zu fit und zu gut aufgelegt.

    comment icon

    Hannover sieht es überhaupt nicht ein, einen Gang runter zu schalten. Die Niedersachsen pressen weiter hoch an und lassen den Norderstedtern keine ruhige Minute.

    comment icon

    Es gibt doch nochmal die Gelgenheit für die Eintracht! Williams lauert bei einer Flanke an der Strafraumgrenze und zieht direkt ab, aber kann Hansen nicht fordern und setzt den Versuch neben das Tor.

    yellow_card icon

    Gelbe Karte Michael Chukwuemeka Igwe

    comment icon

    Norderstedt ist bemüht, das Ergebnis irgendiwe über die Zeit zu bringen. Hannover auf der anderen Seite, hat noch richtig Bock Selbstvertrauen zu sammeln und drückt nochmal auf eine höhere Führung.

    comment icon

    Weydandt bekommt nochmal die Chance, auf 5:0 zu erhöhen. Hult geht auf der linken Seite die Linie runter und spielt die Pille flach in den Sechzenner. Kein Norderstedter geht richtig hin und so muss am Ende Huxsohl gegen Weydandt ran, der das DIng zur Ecke abwehrt.

    substitution icon

    Saad, der in der ersten Halbzeit noch gut aufgespielt hatte, muss ebenfalls auf der Bank Platz nehmen. Igwe darf für ihn nochmal DFB-Pokal-Luft schnuppern.

    substitution icon

    Auch Müller geht bei Norderstedt vom Feld. Für ihn kommt Evren ins Spiel.

    substitution icon

    Bei Norderstedt kommt Hölscher für Behounek.

    substitution icon

    ... und Frantz darf als Kaiser-Ersatz nochmal Spielminuten sammeln.

    substitution icon

    Bei Hannover gibt es den nächsten Doppelwechsel: Börner geht für Lamti...

    comment icon

    Zwanzig Minuten vor dem Ende ist das Spiel so gut wie entschieden. Hannover zeigt in der zweiten Halbzeit seine ganze individuelle Klasse und darauf findet selbst die kämpferisch so starke Martens-Elf keine Antwort mehr.

    substitution icon

    Doppel-Torschütze Ducksch hat jetzt ebenfalls Feierabend und wird durch Weydandt ersetzt.

    goal icon

    Tooor! Eintracht Norderstedt - HANNOVER 96 0:4. Erst trifft er doppelt, dann legt er auf. Ducksch drückt dem Spiel jetzt seinen Stempel auf. Frei vor Huxsohl behält er die Übersicht und legt den Ball nochmal quer auf Muslija, der dem Norderstedt-Keeper den Ball zum 4:0 durch die Hosenträger spitzelt.

    comment icon

    Vorlage Marvin Ducksch

    substitution icon

    ... und Dehm darf für Stolze ran.

    substitution icon

    Auch Zimmermann schmeißt das Wechselkarussell an: Sulejmani kommt für Ochs ...

    substitution icon

    Martens wechselt und bringt Choi für Lüneburg in die Partie.

    goal icon

    Tooor! Eintracht Norderstedt - HANNOVER 96 0:3. Ducksch bestraft die vergebene Chance von Brüning postwendend mit dem 3:0. Ernst spielt aus der Tiefe einen klasse Ball in den Lauf des Stürmers, der beim Abschluss seine Knipser-Qualitäten zeigt. Mit einem Lupfer überwindet er Huxsohl aus 16 Metern und lässt hier überhaupt keine Zweifel mehr übrig, wer in die nächste Runde gehört.

    comment icon

    Vorlage Philipp Ochs

    comment icon

    Aus dem Nichts gibt es die Chance für die Hausherren! Behounek darf auf der rechten Seite völlig frei Flanken und findet am zweiten Pfosten Brüning. Der Eingewechselte ist so überrascht, den Ball zu bekommen, dass er das Ding aus sieben Metern meilenweit über das Tor von Hansen manövriert. Der Ball muss rein, wenn es zum Comeback reichen soll!

    comment icon

    Ducksch mit dem Lattenkracher! Der Stürmer taucht wieder mit dem Ball am Fuß an der Strafraumgrenze auf und fackelt dieses Mal nicht lange, sondern haut das Ding mit rechts an den Querbalken. Norderstedt hat Glück, dass es hier nicht schon mindestens 0:4 steht.

    comment icon

    Auch Muslija geht im Strafraum ins Dribbling und geht zu Fall, aber hier entscheidet sich Jöllenbeck richtig, nicht zum zweiten Mal auf den Punkt zu zeigen. Muslija hat Glück, dass er für die Schwalbe nicht Gelb sieht.

    comment icon

    Ducksch geht am gegnerischen Strafraum ins Dribbling und kommt gegen zwei Nordersetder zu Fall. Jöllenbeck entscheidet sich gegen einen Freistoß, obwohl der Stürmer am Trikot gezogen wird.

    comment icon

    Die Eintracht ist besser im Spiel, als zum Ende der zweiten Hälfte, aber die Innenverteidigung der Gäste macht ein klasse Spiel. Vor allem Börner lässt kaum etwas anbrennen und so ist es richtig schwierig für den Underdog, einen Fuß in die Tür zu kriegen.

    comment icon

    Norderstedt probiert es mal wieder mt einem Angriff über die linke Seite. Aus dem Zentrum spielt Koch einen scharfen Pass in den Lauf von Brüning, der sofort den Weg in den Sechzehner sucht. Schließlich mangelt es aber an der Technik und der 26-Jährige verstolpert den Ball zum Abstoß für die Gäste.

    comment icon

    Die erste Riesenchance gehört wieder den Hannoveranern! Nach einer Ecke und Billard im Sechzehner der Hausherren kommt Kaiser aus kurzer Distanz völlig frei zum Abschluss und müsste das Ding einfach nur irgendwie reinnageln. Am Ende steht dem Routinier aber der Pfosten im Weg und es bleibt beim 2:0.

    match_start icon

    Rein in Durchgang zwei!

    half_time icon

    Und dann ist, wenn auch mit drei Minuten Verzögerung, Pause in Norderstedt!

    comment icon

    Norderstedt holt nochmal einen Eckball raus und setzt sich in der Hälfte der Niedersachsen fest, aber kann nichts zwingendes mehr auf das Tor von Hansen bringen.

    penalty_goal icon

    Tooor! Eintracht Norderstedt - HANNOVER 96 0:2. Ducksch bleibt beim Elfmeter ganz cool und verwandelt das Ding locker flockig. Auch für ihn ist es natürlich der erste Treffer im Wettbewerb.

    comment icon

    Es gibt Elfmeter für 96 und damit den nächsten Rückschlag für die Hausherren. Grau kommt gegen Stolze zu spät und so bleibt Jöllenbeck nichts anderes übrig, als auf den  Punkt zu zeigen.

    comment icon

    Muslija bringt einen Eckball der Roten in die Mitte, aber zum wiedeholten Male gibt es das Offensiv-Foul der Gäste. Mittlerweile haben auch die Sprechchöre der Norderstedter abgenommen und vereinzelt wird nun der HSV verbal unterstützt.

    comment icon

    Es geht auf die Halbzeit zu und Hannover hat weiterhin alles unter Kontrolle. Allerdings ist es auch nur eine 1:0-Führung für die Zimmermann-Elf, deswegen wäre es wichtig für die Hannoveraner früher oder später noch einmal nachzulegen, wenn nichts mehr anbrennen soll.

    yellow_card icon

    Ochs holt sich die erste Gelbe Karte der Partie ab, weil er gegen Behounek an der Außenlinie zu spät kommt und den Fuß drüber hält. 

    comment icon

    Stolze hat die nächste Möglichkeit für 96! Frei vor Huxsohl wird der Hannoveraner im Strafraum freigespielt, aber der Schlussmann, der jetzt mehr und mehr gefordert wird, kommt super raus, verkürzt den Winkel und pariert glänzend.

    comment icon

    Muslija! Per direktem Freistoß prüft der Linksaußen Huxsohl und zwingt den Keeper der Hausherren zur Glanzparade.

    comment icon

    Der Treffer hat den Gästen Sicherheit gegeben. Im Spiel der Zimmermann-Elf ist keine Verunsicherung mehr zu spüren und in der Spielkontrolle der Niedersachsen macht sich der Klassenunterschied bemerkbar. Norderstedt kommt überhaupt nicht mehr in die Zweikämpfe und muss zusehen, dass es sich zurück in diese Partie arbeitet. Aktuell hat Hannover zu viel Raum, um den Ball laufen zu lassen.

    comment icon

    Entwarnung bei Ochs: Der Torschütze kann weiterspielen und ist nach der kurzen Behandlungspause wieder zurück auf dem Rasen.

    comment icon

    Auch bei Hannover machen sich Verletzungssorgen breit. Bei den Roten ist es Ochs, der behandelt werden muss und dementsprechend erstmal das Feld verlässt.

    comment icon

    Mittlerweile hat in Norderstedt der Starkregen eingesetzt. Langsam aber sicher entwickelt sich der Pokalfight zur Wasserschlacht.

    substitution icon

    Und es kommt doppelt bitter für die Hausherren. Nach dem Gegentor muss jetzt auch noch Brown ausgewechselt werden. Für ihn kommt Brüning in die Partie. 

    goal icon

    Tooor! Eintracht Norderstedt - HANNNOVER 96 0:1. Mit einem ganz krummen Ding geht der Zweitligist in Führung! Muroya flankt die Kugel von rechts in die Box, wo Ochs den Fuß reinhält und mit einer Bogenlampe sondergleichen Huxsohl überrascht. Der Ball fliegt über den Norderstedt-Keeper in die Maschen. Bitter für die Norderstedter, die hier eigentlich gut mitspielen.

    comment icon

    Vorlage Sei Muroya

    comment icon

    Nach einem Freistoß der Norderstedter aus dem Halbfeld klärt Hult zum Einwurf, aber auch daraus kann die Elf von Trainer Martens kein Kapital schlagen. Nach den guten Offensivaktionen der Gastgeber in der Anfangphase beruhigt sich das Spiel ein wenig.

    comment icon

    Obwohl den Hausherren klar der Spiel-Rhythmus fehlt, verkaufen sie sich hier in der Anfangsphase gut. Den Hannoveranern fällt wenig ein, um die Norderstedter irgendwie aus dem Konzept zu bringen. Zwar greift der Zweitligist immer wieder über die linke Seite mit Muslija an, aber der letzte Ball in die gefährlichen Räume kommt bis hierhin einfach nicht zustande.

    comment icon

    Vom Klassenunterschied ist in der Anfangsphase wenig zu sehen. Norderstedt setzt immer wieder gute Pressing-Akzente und kann sich bislang die besseren Torchancen auf die Fahne schreiben. Ziwschenzeitlich hatte Muslija einmal eine Schussgelegenheit für die Gäste, aber der Abschlus stellte für Keeper Huxsohl keine große Gefahr dar.

    comment icon

    Und jetzt auch direkt der erste Torschuss der Eintracht aus Norderstedt! Die Hausherren erobern durch gutes Pressing den Ball in der Hälfte der Niedersachsen und suchen direkt am Sechzehner den Abschluss. Hansen muss das erste Mal eingreifen und wehrt den Versuch souverän ab, aber so kann es gehen für den Underdog!

    comment icon

    Die erste Offenivaktion gehört den Gastgebern. Saad wird auf der linken Seite schön freigespielt und hat ausreichend Zeit, die Flanke in die Mitte zu bringen. Die Hereingabe ist allerdings nicht sonderlich gefährlich.

    comment icon

    Das Spiel beginnt, wie man es erwartet hat. Hannover hat viel Ballbesitz, während sich die Gastgeber sich zunächst vornehmlich auf die Defensive konzentrieren. Dabei werden die Norderstedter tatkräftig von ihren Fans unterstützt, wobei die Kinder im Stadion die Stimmung machen und ihre Mannschaft durchgängig mit "Eintracht Norderstedt"-Rufen anfeuern.

    match_start icon

    Und dann geht's los! Jöllenbeck pfeift die Partie an.

    comment icon

    Geleitet wird die Partie im Edmund-Palmbeck-Stadion von Matthias Jöllenbeck.

    comment icon

    Hannover-Coach Jan Zimmermann wartet noch auf seinen ersten Pflichtspielsieg mit seiner neuen Mannschaft. Der 41-Jährige zeigte sich auf der Pressekonferenz nach der Rostock-Niederlage fokussiert auf die erste Runde im DFB-Pokal. Im letzten Jahr war Zimmermann ebenfalls noch in der Regionalliga als Trainer aktiv. Er führte den TSV Havelse als Underdog in die 3. Liga.

    comment icon

    Die Ziele, die Martin Kind vor dem Spiel ausgeschriben hat sind klar abgesteckt. "Wir wollen diesmal noch etwas mehr erreichen und ein paar Runden weiterkommen", so der 96-Boss im Interview mit dem Sportbuzzer. Letztes Jahr war für Hannover bereits in der zweiten Pokalrunde Feierabend. Damals gab es ein 0:3 gegen den Neu-Ligakonkurrenten Werder Bremen.

    comment icon

    Die Hannoveraner, die mit einer guten Leistung beim 1:1 in Bremen in die Saison gestartet waren, haben im ersten Heimspiel der Saison die guten Ansätze sehr vermissen lassen. Gegen Aufsteiger Hansa Rostock gab es vor heimischer Kulisse am vergangenen Wochenende eine 0:3-Niederlage. Gegen Norderstedt will sich die Zimmermann-Elf das Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben zurückholen.

    comment icon

    Die Eintracht aus Norderstedt ist, wenn man so will, schon ein DFB-Pokal-Veteran. Drei Mal versuchten die Schleswig-Holsteiner bereits ihr Glück im größten deutschen Pokalwettbewerb. Dabei scheiterten sie 2016 mit 1:4 an Greuther Fürth und im Jahr darauf knapp mit 0:1 gegen den VfL Wolfsburg. Im vergangenen Jahr ging es gegen Bayer Leverkusen alles andere als glimpflich aus. Am Ende stand ein 0:7 auf der Anzeigetafel.

    comment icon

    Die Rollen sind natürlich klar verteilt in dieser ersten Pokalrunde. Der Regionalligist aus Norderstedt ist der klare Underdog, aber Trainer Martens hat ein klares Rezept, um den Hannoveranern das Spiel so schwer wie möglich zu machen. "Wir müssen unbedingt dagegenhalten und den Gegner in viele Zweikämpfe zwingen. Wir werden versuchen Hannover niederzukämpfen", sagte Martens dem NDR.

    comment icon

    Drei Veränderungen gibt es in der Startelf der Hannoveraner im Vergleich zu der enttäuschenden Pleite beim ersten Liga-Heimspiel gegen Rostock. Für Zieler, der unter Woche geimpft wurde und deswegen nicht voll mittrainiert hat, steht Pokal-Keeper Hansen zwischen den Pfosten. Außerdem startet Börner in der Innenverteidigung neben Franke, weil Falette sich eine Fußverletzung zugezogen hat. Im Mittelfeld rotiert Ochs ins Team, weil Kerk mit Achillessehnen-Problemen zu kämpfen hat.

    comment icon

    Und das ist die Elf, die Zimmermann in die erste Pokalrunde schickt: Hansen - Muroya, Franke, Börner, Hult - Stolze, Kaiser, Ochs, Ernst, Muslija - Ducksch.

    comment icon

    Die Saison in der Regionalliga hat zwar noch nicht begonnen, aber Trainer Martens schickt trotzdem eine eingespielte Elf auf den Platz, die fast genauso im letzten Testspiel gegen Niendorf ran durfte. Der einzige Neue in der Startelf ist Bork auf der linken Defensivseite, der für Kummerfeld ins Team rückt.

    comment icon

    Und das ist die Aufstellung des Regionalligisten: Huxsohl - Behounek, Bojadgian, Grau, Bork - Brown, Williams, Koch, Müller, Saad - Lüneburg.

    comment icon

    Herzlich willkommen zum Spiel der 1. Runde im DFB-Pokal zwischen Eintracht Norderstedt und Hannover 96.