Zum Inhalte wechseln

1. FC Nürnberg - Dynamo Dresden

2. Bundesliga

Live-Kommentar

comment icon

Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Nürnberg und Dresden. Vielen Dank fürs Mitlesen.

comment icon

Ende Januar 2020 geht es mit der 2. Bundesliga dann weiter. Am ersten Spieltag nach dem Jahreswechsel bekommt es Nürnberg auswärts mit dem Hamburger SV zu tun und Dynamo Dresden empfängt den Karlsruher SC.

comment icon

Die Nürnberger haben nach 18 Spielen nun 19 Punkte auf dem Konto und liegen auf Platz 15 in der Zweitliga-Tabelle. Dynamo Dresden bleibt mit weiterhin 13 Zählern am Tabellenende der 2. Bundesliga.

comment icon

Der 1. FC Nürnberg hat das letzte Zweitliga-Spiel im Jahr 2019 durch zwei Treffer von Hack mit 2:0 gegen Dynamo Dresden gewonnen. Damit gelang dem Bundesliga-Absteiger im Abstiegskampf der 2. Bundesliga ein Befreiungsschlag. Insgesamt geht der Nürnberger Heim-Erfolg auch in Ordnung, da die Gastgeber über die 90 Minuten offensiv die deutlich aktivere und gefährlichere Mannschaft waren. Dynamo Dresden blieb einmal mehr im Angriff über weite Strecken harm- und wirkungslos. In der Schlussphase langte Nürnberg eine solide Defensiv-Leistung um den Sieg zum Jahresausklang souverän einzufahren.

full_time icon

Schlusspfiff in Nürnberg. 

yellow_card icon

Der eingewechselte Nürnberger Lohkemper sieht auch noch einmal Gelb für ein zu ungestümes Einsteigen. 

substitution icon

Dritter Wechsel bei Nürnberg: Für Hack kommt Lohkemper ins Spiel.

comment icon

Schiedsrichter Jöllenbeck ordnet in der zweiten Halbzeit drei Minuten Nachspielzeit an.

comment icon

Bei Margreitter dürfte der Muskel im linken Oberschenkel zugemacht haben, der Österreicher beißt sich aber erst einmal weiter durch. Ein Mal könnten die Nürnberger aber noch wechseln.

comment icon

Die Schlussphase in Nürnberg hat längst begonnen und heute sieht es nicht so aus, als ob die Franken noch einen 2:0-Vorsprung verspielen würden. Bislang erledigen die Gastgeber die Defensivarbeit sehr solide und haben selbst noch die ein oder andere Chance, um den Vorsprung noch komfortabler zu gestalten.

yellow_card icon

Nun kassiert auch Hack eine Verwarnung nach einem taktischen Foul in der gegnerischen Spielhälfte.

yellow_card icon

Dresdens Atik sieht Gelb für ein Einsteigen von der Seite gegen Hack. 

substitution icon

Dritter Wechsel bei Nürnberg: Für Wahlqvist kommt Kulke ins Spiel.

comment icon

Nachdem Wahlqvist im eigenen Strafraum aus kurzer Distanz den Ball an die Hand bekommt, fordern die Nürnberger vehement Elfmeter, doch Schiedsrichter Jöllenbeck gewährt den Franken nach Rücksprache mit dem Videoschiedsrichter lediglich einen Eckball.

yellow_card icon

Nach dem Foul von Wahlqvist hat sich eine kleinere Rudelbildung entwickelt und nachdem Schiedsrichter Jöllenbeck diese wieder aufgelöst hatte, sieht auch noch Nürnbergs Erras Gelb.

yellow_card icon

Wahlqvist sieht für ein viel zu hartes Einsteigen in der Nähe des gegnerischen Strafraumes gegen Hack die Gelbe Karte. 

substitution icon

Zweiter Wechsel bei Nürnberg: Für Dovedan kommt Erras ins Spiel.

comment icon

Bei den Nürnbergern macht sich nun mit Erras ein Defensivmann bereit. Die Gastgeber wollen nun wohl den 2:0-Vorsprung mit seiner Hereinnahme absichern.

yellow_card icon

Der eingewechselte Königsdörffer sieht für ein zu hartes Einsteigen gegen Margreitter die Gelbe Karte.

comment icon

Mit einem Sieg würde der 1. FC Nürnberg mit nun 19 Punkten nach 18 Spielen erst einmal das rettende Ufer erreichen. Die Franken wären nach derzeitigem Stand auf Rang 15. Und nun sind es auch nur mehr rund 20 Minuten, bis der Nürnberger Dreier offiziell wird. Aber: Im zurückliegenden Zweitliga-Spiel gegen Kiel (2:2) verspielte Nürnberg auch schon in der Schluss-Viertelstunde einen 2:0-Vorsprung.

comment icon

Mit dem 18-jährigen Königsdörffer bringt Dynamo-Coach Kauczinski nicht nur einen Jungspund, sondern auch gleichzeitig noch einen Zweitliga-Debütanten ins Spiel.

substitution icon

Zweiter Wechsel bei Dresden: Für Ebert kommt Königsdörffer ins Spiel.

yellow_card icon

Für Dresdens Ebert gibt es für ein Foulspiel im Mittelfeld gegen Dovedan die erste Gelbe Karte in der heutigen Begegnung.

comment icon

Dresden ist zwar weiterhin bemüht, aber spielerisch läuft beim abstiegsbedrohten Gast einfach nicht viel zusammen. Die bislang größte Chance durch Kone kam auch durch einen Konter zustande, doch auf diese Taktik kann Dresden bei einem aktuellen 0:2-Rückstand natürlich nicht dauerhaft zurückgreifen.

comment icon

Eine Stunde ist mittlerweile rum und die Nürnberger sind spätestens seit dem Treffer zum 2:0 voll auf Kurs in Richtung Sieg im letzten Zweitliga-Spiel im Jahr 2019. Dresden hatte unmittelbar vor dem zweiten Gegentor selbst noch die Topchance durch Kone zum möglichen 1:1, ist aber ansonsten offensiv immer noch zu harmlos.

comment icon

Dresdens Sechser Nikolaou kommt aus ungefähr 15 Metern volley und unter Druck zum Schuss, nagelt den Ball deutlich über das Tor.

goal icon

Tooooooooooor! 1. FC NÜRNBERG - Dynamo Dresden 2:0! Wieder trifft Hack! Kurz nach der Pause sorgt Nürnbergs Hack mit seinem zweiten Tor am heutigen Tage für die mögliche Vorentscheidung. Nach Pass von Behrens nimmt sich der FCN-Neuzugang den Ball links im Strafraum gut mit und knallt ihn dann aus etwa elf Metern zum 2:0 links ins Eck.

comment icon

Vorlage Hanno Behrens

comment icon

Kone scheitert! Die Dresdner kontern überragend vom eigenen Strafraum weg, am Ende kommt Kone halblinks am Strafraum zum Abschluss und scheitert an einer Fußabwehr von Dornebusch, der damit den Ausgleich der Gäste verhindert. Das war bislang die mit Abstand gefährlichste Abschluss-Aktion Dresdens im heutigen Spiel.

comment icon

Die Nürnberger versuchen auch gleich nach dem Wiederbeginn Druck auszuüben und die spielerische Überlegenheit der ersten Halbzeit gleich wieder fortzusetzen.

match_start icon

Weiter geht es in Nürnberg

substitution icon

Erster Wechsel bei Nürnberg: Für Valentini kommt Handwerker ins Spiel.

substitution icon

Erster Wechsel bei Dresden: Für Kreuzer kommt Burnic ins Spiel.

half_time icon

Halbzeit in Nürnberg.

comment icon

Schiedsrichter Jöllenbeck bittet Ebert nach Foul gegen Geis zu einem kurzen Gespräch, der Dresdner Routinier kommt aber noch einmal ohne Gelbe Karte davon. 

comment icon

Der frühere Bundesliga-Profi Geis kommt aus zirka 18 Metern aus vollem Lauf zum Schuss, zielt letztlich deutlich zu hoch und so geht der Ball mehrere Meter über den Kasten.

comment icon

Dresden ist durch das 0:1 aus Sicht Dynamos natürlich jetzt gefordert und auch noch die Statistik spricht derzeit gegen die Gäste. Denn die Mannschaft von Coach Kauczinski konnte in der gesamten Saison 2019/20 in der 2. Bundesliga noch kein einziges Auswärtsspiel gewinnen (wie auch St. Pauli). 

comment icon

Aufgrund der etwas größeren Spielanteile geht der Führungstreffer für Nürnberg durchaus in Ordnung, dennoch war Hacks Treffer erst der zweite Schuss der Gastgeber, der im heutigen Spiel tatsächlich auf das Tor ging.

goal icon

Tooooooooor! 1. FC NÜRNBERG - Dynamo Dresden 1:0! Hack trifft! Die Nürnberger gehen durch einen etwas kuriosen Treffer in Führung. Nach einer Behrens-Flanke kommt Hack links vor dem Tor aus etwa neun Metern zwar völlig frei zum Abschluss, trifft den Ball aber ganz schlecht. Dennoch kullert das Leder schlussendlich zum 1:0 für die Franken links ins Eck.

comment icon

Vorlage Hanno Behrens

comment icon

Im Anschluss an eine Hereingabe von rechts aus dem Halbfeld kommt Dynamo-Keeper Broll aus seinem Kasten, aber nicht richtig an den Ball. In dieser Szene hat er Glück, dass kein Nürnberger von Brolls Unsicherheit profitieren kann.

comment icon

So nicht! Schleusener kommt erneut im Dresdner Strafstoß zum Abschluss, der Offensivmann hält von rechts aus ungefähr elf Metern drauf, verzieht aber ziemlich und so geht von diesem Schuss keinerlei Gefahr aus.

comment icon

Die abstiegsgefährdeten Dresdner konnten am zurückliegenden Spieltag in Osnabrück keinen einzigen Schuss auf das gegnerische Tor abfeuern. Dies kann den Gästen heute schon nicht mehr widerfahren, denn es gab bereits einen Schuss von Kreuzer auf das Tor. Dennoch ist das gesamte Offensivspiel Dynamos bislang relativ überschaubar.

comment icon

Mittlerweile hat Nürnberg zumindest in Sachen Chancen Vorteile, wirkliche Hochkaräter waren bislang aber hüben wie drüben nicht dabei. 

comment icon

Zu hoch! Die Nürnberger schießen einen Eckball von links an den langen Pfosten, Schleusener geht zum Kopfball hoch, setzt diesen letztlich aber deutlich zu hoch an.

comment icon

Die Nürnberger spielen einmal schnell nach vorne, sodass am Ende Schleusener rechts im Strafraum aus zirka zwölf Metern zum Schuss kommt. Der Offensivmann knallt Keeper Broll den Ball an die Brust und im Anschluss kann der Gästeschlussmann die Situation endgültig klären.

comment icon

Im Anschluss an einen zu kurz abgewehrten Eckstoß kommt Horvath rechts am Strafraum aus vollem Lauf zum Abschluss und knallt das Leder etwa einen halben Meter über das Tor.

comment icon

Nach einer Hereingabe von rechts kommt Dresdens Kone zwar per Kopf zum Abschluss, dieser wird aber noch von einen Nürnberger entscheidend ins Toraus abgelenkt.

comment icon

Eine Viertelstunde ist mittlerweile in Nürnberg gespielt und bislang sehen die Fans weiterhin ein eher vorsichtiges Abtasten der beiden Mannschaften. Torabschlüsse gab es bislang lediglich aus der Distanz und diese waren entsprechend wenig gefährlich.

comment icon

Nürnbergs Hack erobert etwa 28 Meter vor dem Tor den Ball, setzt dann zum Solo an. Aus ungefähr 22 Metern versucht es der Sommer-Neuzugang aus Hoffenheim mit einem Schuss, dieser wird von Ballas resolut abgeblockt. 

comment icon

Dresdens Kapitän Kreuzer wird rechts am Strafraum von Atik bedient und der Außenverteidiger hält aus etwa 19 Metern drauf. Torhüter Dornebusch taucht ab und hält Kreuzer Schuss souverän fest.

comment icon

Geis versucht es einfach mal mit einem Abschluss aus etwa 25 Metern. Der Schuss des Nürnberger Mittelfeldspielers geht weit über das Tor.

comment icon

Nach einem Ball nach rechts in den Strafraum auf Dovedan kann der Österreicher das Leder in vollem Lauf nicht optimal verarbeiten und so trudelt das Leder ins Toraus. 

comment icon

Die Gastgeber erspielen sich früh in der heutigen Begegnung den ersten Eckball, den Geis von links zur Mitte bringt. Letztlich kann die Dresdner Abwehr souverän klären.

comment icon

In den ersten Minuten sehen die Fans in Nürnberg ein klassisches Abtasten im Heimspiel gegen Dynamo Dresden. 

match_start icon

Los geht es in Nürnberg. 

comment icon

Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Matthias Jöllenbeck aus Freiburg.

comment icon

Bei den Nürnbergern gibt es im Vergleich zum 2:2 gegen Kiel eine Veränderung in der Startelf. Statt Mühl rückt Margreitter in die Innenverteidigung. Deutlich mehr Veränderungen hat Dresdens Coach Kauczinski in seiner Anfangsformation vorgenommen. Mit Wallqvist, Hamalainen, Müller und Atik sind gleich vier neue Spieler im Vergleich zur 0:3-Pleite in Osnabrück in Dynamos Startelf.

comment icon

Das Hinrunden-Duell zwischen Dresden und Nürnberg endete mit einem 1:0-Sieg der Gäste. Dovedan traf in der 53. Minute spielentscheidend.

comment icon

Gar keinen Punkt gab es zuletzt für Dynamo Dresden beim Auswärtsspiel bei Aufsteiger Osnabrück. Die Dresdner unterlagen nach offensiv harmloser Vorstellung glatt mit 0:3.

comment icon

Der 1. FC Nürnberg kam am zurückliegenden Spieltag zu einem 2:2-Unentschieden im Heimspiel gegen Holstein Kiel. Dabei lagen die Franken bis zur 77. Minute durch Treffer von Sörensen und Hack sogar mit 2:0 in Führung. Doch Serra und Thesker sorgten mit ihren Toren für die Gäste noch für die Punkteteilung.

comment icon

Dynamo Dresden hat sogar nur 13 Punkte in der bisherigen Zweitliga-Saison geholt und liegt somit am Tabellenende, bereits fünf Punkte hinter dem ersten Nicht-Abstiegsplatz.

comment icon

Der 1. FC Nürnberg hat bislang nur 16 Punkte geholt und deshalb liegt der Bundesliga-Absteiger nach der Hälfte der Zweitliga-Saison auf dem Abstiegs-Relegationsplatz.

comment icon

In der Tabelle der 2. Bundesliga liegen nach 17 Spielen derzeit nur drei Punkte zwischen den heutigen Kontrahenten 1. FC Nürnberg und Dynamo Dresden.

comment icon

Dynamo Dresden läuft mit folgender Elf auf: Broll - Kreuzer, Ballas, Wahlqvist, Hamalainen - Nikolaou, Müller, Ebert, Horvath, Atik - Kone.

comment icon

Nürnberg spielt in folgender Formation: Dornebusch - Sorg, Sörensen, Margreitter, Valentini - Behrens, Geis, Schleusener, Hack, Dovedan - Frey.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 18. Spieltages zwischen dem 1. FC Nürnberg und Dynamo Dresden.