Zum Inhalte wechseln

SC Paderborn 07 - FC Ingolstadt 04

2. Bundesliga

SC Paderborn 07 3

  • P Klement 75'
  • C Antwi-Adjej 77', 85'

FC Ingolstadt 04 1

  • K Kerschbaumer 53'

Live-Kommentar

comment icon

Vielen Dank für Ihr Interesse an der 2. Bundesliga! Auch im deutschen Oberhaus rollt mittlerweile der Ball. Die Eintracht hat es mit Nürnberg zu tun. Klicken Sie gerne beim Kollegen rein. Bis demnächst.

comment icon

Am 30. März geht es für den SC Paderborn in der Hauptstadt um die Chance, sich dem Relegationsplatz um drei Punkte zu nähern. Anstoß ist um 13:00 Uhr. Ingolstadt ist einen Tag später um 13:30 Uhr zu Hause gegen Sandhausen gefordert.

comment icon

Paderborn verkürzt den Rückstand auf den Dritten, Union Berlin, auf sechs Zähler und könnte sich durchaus nochmal ins Rennen um den Relegationsplatz einmischen. Als Siebter gehört der SCP nun zum Verfolgerkreis, den der FC St. Pauli mit nur zwei Punkten mehr anführt. Ingolstadt bleibt Letzter und muss nach der Länderspielpause endlich wieder siegen.

comment icon

Es ist so bitter aus Sicht der Gäste! Über weite Strecken dieser Partie waren die Schanzer besser, gingen dann in der Anfangsphase der zweiten Hälfte auch verdient in Führung. 20 Minuten vor dem Ende erhöhte Paderborn dann die Schlagzahl und wurde dominanter. Der Treffer von Philipp Klement deutete sich dennoch nicht wirklich an. Am Ende steht es 3:1 und Ingolstadt geht wieder einmal leer aus. Einen Punkt hätte sich der FCI sicherlich verdient, doch es sollte anders kommen.

full_time icon

Und jetzt ist Schluss! Der Unparteiische pfeift das Spiel ab.

comment icon

Wir sind bereits in der Nachspielzeit, die drei Minuten betragen wird! Der Sieger steht fest, doch möglicherweise könnte sich das Endergebnis noch ändern.

comment icon

Die letzten Minuten laufen. Der FC Ingolstadt wird sich auch heute wieder mit leeren Händen auf die Heimreise machen. Paderborn spielt nun wieder mit der gewohnten Leichtigkeit nach vorne.

goal icon

Tooooor! SC PADERBORN - FC Ingolstadt 3:1. Und jetzt machen die Hausherren den Sack zu! Nach Abstimmungsproblemen der Gäste-Defensive steckt Sebastian Vasiliadis stark auf den halblinks in den Strafraum startenden Christopher Antwi-Adjei durch, der die Nerven behält und den herauslaufenden Philipp Tschauner tunnelt.

substitution icon

Auch Paderborn wechselt nun zum zweiten Mal: Klaus Gjasula ersetzt Sven Michel.

highlight icon

Großchance für die Schanzer: Cenk Sahin hat links am Strafraum zu viel Platz, sieht Dario Lezcano im Strafraum und spielt einen feinen Flachpass in seinen Lauf. Der Ingolstädter Stürmer scheitert mit seiner Direktabnahme aus fünf Metern an Leopold Zingerle.

substitution icon

Auch Paderborn nutzt die Unterbrechung für einen weiteren Wechsel: Für Bernard Tekpetey kommt nun Babacar Gueye ins Spiel.

substitution icon

Letzter Wechsel bei den Gästen: Torschütze Konstantin Kerschbaumer macht Platz für Stefan Kutschke.

goal icon

Toooooor! SC PADERBORN - FC Ingolstadt 2:1. Unglaublich, die Hausherren drehen das Spiel nun komplett. Wieder ist es Philipp Klement, der am rechten Strafraumeck nicht sauber vom Ball getrennt werden kann. Irgendwie prallt die Kugel in den Strafraum, wo Christopher Antwi-Adjei am schnellsten schaltet und halbrechts aus elf Metern flach ins lange Eck trifft.

substitution icon

Zweiter Wechsel bei den Schanzern: Für Sonny Kittel kommt nun Cenk Sahin ins Spiel.

goal icon

Toooooor! SC PADERBORN - FC Ingolstadt 1:1. Fast aus dem Nichts fällt der Ausgleich! Philipp Klement lässt nach einer Ballannahme mit anschließender Körpertäuschung Konstantin Kerschbaumer stehen und zieht zentral aus über 20 Metern ab. Auch Christian Träsch kann ihn nicht mehr am Schuss hindern. Die Kugel landet präzise im rechten Eck! Ein toller Treffer!

substitution icon

Auch Ingolstadt wechselt nun zum ersten Mal: Phil Neumann ersetzt Björn Paulsen.

yellow_card icon

Marcel Gaus kommt einen Tick zu spät in den Zweikampf mit dem flinken Bernard Tekpetey. Der Gäste-Linksverteidiger trifft nur den Gegenspieler und sieht folgerichtig Gelb. Auch für Marcel Gaus ist es bereits die fünfte Gelbe Karte in der laufenden Saison, sodass auch er nach der Länderspielpause im Heimspiel gegen Sandhausen fehlen wird.

comment icon

Erste gute Aktion von Kai Pröger: Der 26-Jährige dribbelt sich von links kommend in Richtung Zentrum, zieht dann aber ansatzlos aus 18 Metern halblinker Position ab. Philipp Tschauner muss aber nicht eingreifen, da die Kugel einen Meter links am Tor vorbei ins Aus segelt.

substitution icon

Erster Wechsel beim SCP: Für Ben Zolinski kommt nun Kai Pröger ins Spiel.

comment icon

Die Räume gehen nun auf, da Paderborn nun wesentlich offensiver und riskanter agiert. Wir befinden uns möglicherweise bereits in der entscheidenden Phase dieser Partie.

comment icon

Eine Stunde ist gespielt. So langsam wird auch der SC Paderborn wieder aktiver. In der restlichen Spielzeit werden die Hausherren sicherlich die Schlagzahl erhöhen. Kann Ingolstadt die Führung über die Zeit bringen?

comment icon

Christopher Antwi-Adjei kommt am linken Strafraumeck nach einem Kontakt mit Marcel Gaus zu Fall. Der 25-Jährige fordert einen Freistoß, doch Schiedsrichter Harm Osmers entscheidet auf Offensiv-Foul.

comment icon

Eine erste Reaktion der Hausherren bleibt aus. Es spielen weiterhin die Gäste, die mit der Führung im Rücken nun zusätzliches Selbstvertrauen getankt haben.

comment icon

Jetzt muss auch Paderborn endlich mehr ins Offensivspiel investieren. Es droht die Heimniederlage gegen den Tabellenletzten, der in der Blitztabelle allerdings am MSV Duisburg vorbeigezogen ist.

goal icon

Toooooor! SC Paderborn - FC INGOLSTADT 0:1. Und jetzt zappelt der Ball im Netz, Ingolstadt führt! Thomas Pledl scheitert zunächst mit einem direkten Freistoß aus 20 Metern zentraler Position. Der Abpraller landet dann halbrechts bei Christian Träsch, der ebenfalls den direkten Abschluss sucht. Über Umwege landet die Kugel dann bei Dario Lezcano, der zentral aus sieben Metern an Leopold Zingerle scheitert. Am Ende ist es Konstantin Kerschbaumer, der den Ball aus neun Metern mit der Innenseite unter die Latte setzt.

comment icon

Die Schanzer gehen nun wesentlich früher drauf und zwingen die Hausherren dadurch zu einigen Ballverlusten.

comment icon

Auch in den ersten Minuten der zweiten Hälfte sind es wieder die Gäste, die den zielstrebigeren Eindruck machen. Der FCI muss sich nun auch mal mit einer Führung belohnen.

match_start icon

Der Ball rollt wieder. Unverändert starten die Mannschaften in die zweite Hälfte.

highlight icon

Riesenchance für Ingolstadt: Sonny Kittel lässt eine Flanke vom rechten Flügel technisch stark für Dario Lezcano abtropfen. Der Paraguayer zieht direkt aus acht Metern halbrechter Position ab und zwingt Leopold Zingerle zu einer Glanzparade.

half_time icon

Und jetzt ist Pause! Torlos geht es in die Halbzeit.

comment icon

Die letzte Minute der regulären Spielzeit ist angebrochen. Es wird eine zusätzliche Minute obendrauf geben ...

comment icon

Die letzten Minuten laufen bereits. Wir warten noch immer auf den ersten Treffer des Spiels. Das Niveau ist in Ordnung und auch die Einstellung und Leidenschaft stimmt.

comment icon

Den Paderbornern gelingt es immer nur phasenweise etwas Druck aufzubauen. Es fehlt irgendwie die Leichtigkeit im Spiel des Aufsteigers.

comment icon

Wir sind bereits in der Schlussphase der ersten Hälfte! Es reicht eine gelungene Aktion, um die Ausgangslage für den zweiten Abschnitt deutlich zu verbessern. Wer traut sich nochmal ins Risiko?

comment icon

Philipp Klement zirkelt den Ball aus 18 Metern halblinker Position über die Mauer, zu seinem Pech aber auch einige Meter links am Tor vorbei.

comment icon

Christian Träsch kann Sebastian Vasiliadis kurz vor dem eigenen Strafraum nicht mit fairen Mitteln stoppen. Der Gäste-Kapitän kommt zwar mit einer Ermahnung davon, die Position ist aber brandgefährlich.

comment icon

Paderborn scheint nun wieder das Tempo anziehen zu wollen. Gegen eine souveräne, leidenschaftliche Schanzer-Defensive finden die Gastgeber aber nach wie vor zu selten die Lücken.

comment icon

Eine halbe Stunde ist bereits gespielt. In einem offenen Spiel machen die Gäste aus Ingolstadt den etwas zielstrebigeren Eindruck. Gute Ansätze sind auf beiden Seiten zu erkennen, doch es fehlt dann meist die Präzision beim letzten Zuspiel. Trotzdem wurde es schon in beiden Strafräumen gefährlich. Wird der Ball im ersten Durchgang noch den Weg in eines der beiden Tore finden?

comment icon

Das Spiel nimmt nun wieder richtig an Fahrt auf. Auch die Gäste tauchen wieder gefährlich vor dem SCP-Tor auf. Thomas Pledl, der auf dem rechten Flügel sehr aktiv ist, bringt den Ball gut ins Zentrum, wo Sonny Kittel im richtigen Moment einläuft, mit seinem Rechtsschuss aber an Leopold Zingerle scheitert.

comment icon

Und jetzt lösen es die Paderborner mal spielerisch: Nach Ballgewinn geht es blitzschnell nach vorne. Bernard Tekpetey setzt dann Sven Michel in Szene, der halbrechts 13 Meter vor dem Tor zum Abschluss kommt, ihn aber knapp am rechten Pfosten vorbei schiebt.

comment icon

Den Hausherren gelingt es einfach nicht die Kontrolle zu übernehmen. Der SCP kann deutlich mehr, doch es läuft heute noch nicht ganz rund.

yellow_card icon

Benedikt Gimber stoppt Sven Michel durch ein überhartes unkontrolliertes Einsteigen 35 Meter vor dem eigenen Tor. Der Übeltäter sieht die erste Gelbe Karte dieser Partie. Für ihn hat sie Folgen! Da es die fünfte in der laufenden Saison ist, fehlt er im nächsten Spiel gegen Sandhausen.

comment icon

Die Stimmung auf den Rängen ist super! Die knapp 10.000 Zuschauer feiern ihre Jungs für eine tolle Saison.

comment icon

Die Mannschaften scheinen sich nun eine erste kleine Ruhephase zu gönnen. Nachdem es in der ersten Viertelstunde immer direkt nach vorne ging, wird nun vermehrt quer gespielt und verlagert.

comment icon

Auch nach einer Viertelstunde haben wir ein spannendes Spiel. Das Ballbesitzverhältnis ist sehr ausgeglichen, spricht mit knapp 51 Prozent aber trotzdem für die Gäste.

comment icon

Der FC Ingolstadt macht es weiterhin gut und macht den bissigeren Eindruck! Paderborn wirkt etwas überrascht von dem heute sehr spielfreudigen Schlusslicht.

highlight icon

Nächster guter Angriff der Schanzer: Konstantin Kerschbaumer und Thomas Pledl kombinieren gut über den rechten Flügel. Im richtigen Moment wird Jonatan Kotzke zentral am Sechzehner in Szene gesetzt. Auch er hat die Übersicht und bedient den links von ihm völlig freistehenden Linksverteidiger Marcel Gaus. Der 29-Jährige trifft den Ball dann aber nicht sauber und setzt ihn deutlich rechts über das Tor.

comment icon

Ingolstadt tritt sehr mutig auf. Dem Schlusslicht ist keine große Verunsicherung anzumerken. Wir dürfen gespannt sein, wie sich diese Partie entwickeln wird.

comment icon

Es geht hin und her. In den ersten Minuten steht die Taktik nicht im Vordergrund, was dem neutralen Zuschauer sicherlich gefallen dürfte. Gut möglich, dass der Ball in der Anfangsviertelstunde in einem der beiden Netze zappeln wird.

comment icon

Beide Mannschaften tauchen bereits früh vor dem gegnerischen Tor auf. Zunächst kommt Dario Lezcano im Strafraum nach einer Pledl-Flanke zum Abschluss, doch Konstantin Kerschbaumer wirft sich dazwischen und blockt zur Ecke. Auf der anderen Seite versucht es Linksverteidiger Marcel Gaus mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Die Kugel landet aber rechts neben dem Kasten.

match_start icon

Und jetzt rollt der Ball. Auf geht's in den ersten Durchgang.

comment icon

Harm Osmers wird dieses Spiel gemeinsam mit den Kollegen Mike Pickel und Mitja Stegemann leiten.

comment icon

Die Mannschaften werden jeden Moment den Rasen der Benteler Arena betreten, wo sich knapp 10.000 Zuschauer versammelt haben und dem Anstoß entgegen fiebern.

comment icon

Das Hinspiel konnte Paderborn in Ingolstadt knapp mit 2:1 gewinnen. Philipp Klement brachte seine Mannschaft mit einem Doppelpack auf die Siegerstraße. Konstantin Kerschbaumer gelang anschließend noch der Anschlusstreffer, doch es reichte nicht. Beide Spieler stehen auch heute in der Startelf.

comment icon

Für das Schlusslicht aus Ingolstadt wird es langsam Zeit, mit einer Serie die abstiegsränge zu verlassen. Vier Punkte trennen den FCI vom rettenden Ufer.

comment icon

Die Hausherren spielen als Aufsteiger eine tolle Saison und können mit einem Sieg den Anschluss an den Relegationsplatz halten. Aktuell beträgt der Rückstand auf Berlin, das den 3. Platz belegt, aber noch neun Zähler.

comment icon

FC Ingolstadt: Tschauner - Paulsen, Kotzke, Mavraj, Gaus - Kerschbaumer, Träsch, Gimber - Pledl, Lezcano, Kittel.

comment icon

SC Paderborn: Zingerle - Dräger, Schönlau, Strohdiek, Collins - Antwi-Adjei, Vasiliadis, Klement, Tekpetey - Zolinski, Michel.

comment icon

Auch Jens Keller, Trainer der Schanzer, verändert seine Startelf im Vergleich zur 2:0-Niederlage in Berlin: Links in der Viererkette ersetzt Marcel Gaus den Brasilianer Paulo Otavio. Im Mittelfeld darf nur Kapitän Christian Träsch erneut starten. Neben ihm spielen heute Benedikt Gimber und Konstantin Kerschbaumer statt Robin Krauße und Almog Cohen, die beide gesperrt fehlen.

comment icon

Werfen wir zunächst einen Blick auf die Aufstellungen: SCP-Coach Steffen Baumgart wechselt sein Team auf drei Positionen. Christian Strohdiek ersetzt Uwe Hünemeier in der Innenverteidigung. Im zentralen Mittelfeld rückt Philipp Klement für Marlon Ritter in die Startelf. Auch auf dem rechten Flügel gibt es einen Wechsel. Christopher Antwi-Adjei ersetzt Kai Pröger.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 26. Spieltages zwischen dem SC Paderborn und dem FC Ingolstadt.